• Online: 1.273

meggi 2001

Blog vonmeggi 2001

15.05.2013 21:40    |    meggi 2001    |    Kommentare (22)

Nach anfänglichen Zicken hat sich mein Meggi mittlerweile zu einem treuen und

zuverlässigen Weggefährten gemausert,der nicht mehr verlangt als alle 1000KM

seine 60L Spritration;, eine gelegentliche Wäsche und den jährlichen Ölwechsel.

Er ist nicht mehr der jüngste aber er tut jetzt schon seit über 300 000KM treu

seinen Dienst und eine Ende ist nicht abzusehen

 

Ereignisse:

 

Am 15.11.2011,KM-Stand 252000 hat mich mein Meggi das erste mal im Stich

gelassen (sprang nicht mehr an) nach Tagelanger erfolgloser Fehlersuche

und nach dem Ich die ganze Bandbreite der Grausamkeit des Bahnfahrens

kennenlernen mußte hat sich herausgestellt,daß nur die Kraftstoffpumpe den

Geist aufgegeben hatte.Nach erfolgreicher Reparatur und nach dem vor kurtzem

die 1/4 million KM-Grenze geknackt wurde steht der weiteren KM-Jagt nichts

mehr im wege

 

 

06.03.2012 KM Stand 262000 Öl-flecken unter dem Auto

Ursache: Achsmanschette (Getriebeseite) hatte einen Riss und

Getriebeöl tropft raus ...200 € Reparaturkosten...ärgerlich aber

kein Beinbruch.

 

 

16.03.2012 KM Stand 263000 Ich habe heute das Projekt NSW

nachrüsten erfolgreich zu ende gebracht.Den Lenkstockschalter

und den kompletten Scheinwerferkabelbaum mußte Ich durch

günstige "NSW-kompatible" Teile vom Schrott auswechseln.

War ein ziemlicher Aufwand,aber jetzt funktioniert alles und

ist zu 100 % original.Gesamtkosten ca. 50 € (für Kabelbaum,

Lenkstockschalter und NSW) + jede menge Zeit und Nerven

Aber es hat sich gelohnt

 

 

22.06.2012: KM Stand 275000 das Auto hat jetzt neuen Tüv

(ohne Mängel) bei 300 000 gibts den nächsten Zwischen-

bericht.

 

 

17.7.2012 KM-Stand 277000

Die Rückstellfeder im Zündschloss ist gebrochen

Hier

Wie Ihr nachlesen konntet hat sich das Problem aber gottseidank

durch den Einbau eines gebrauchten Zünschlosses vom Schrott (28 € )

und durch die super Anleitung des Users "Kupplungsschreck"

(nochmals vielen Dank an dieser Stelle!!!) schnell und günstig beseitigen

lassen.

 

 

28.7.2012 KM-Stand 278000

Heute habe Ich meinem meggi einen Tacho mit weißer Skala aus einem

Megane Coach spendiert sieht echt schick aus (siehe Bilder) und für 20€

kann man nicht meckern

Einziger Wermutstropfen: Der neue Tacho zeigt nicht mehr den originalen

KM-Stand an, sondern den von dem Coach aus dem er stammt (223000)

...obwohl mal eben 55000 KM weniger,das nenn Ich mal ne gelungene

Tachomanipulation Aber ein Weiterverkauf steht ja eh nicht zur Debatte

und außerdem werde Ich für meine Dokumentation hier die fehlenden

55000 KM selbstverständlich immer zu den einzelnen Ereignissen mit

drauf rechnen.

 

 

25.11.2012 KM-Stand 288000

Ein Pfeifen das sich schon seit einigen Wochen bemerkbar gemacht hat

hat sich als Turboladerschaden entpuppt...Reparaturkosten 900 €

(aus dem Internet bestellter Turbo 490 € + 410 Werkstattkosten,da

Ich am Ausbau wegen festgerosteter Schrauben leider kläglich ge-

scheitert bin )

 

 

15.12.2012 KM-Stand 292000

4000 KM hat der neue Turbo bis jetzt gelaufen und funktioniert

einwandfrei (ohne turbinenartige Nebengeräusche ) Ich

hoffe das es so bleibt und mein meggi weiterhin in KM-Regionen

vor dringt die noch nie ein renault zuvor gesehen hat

 

 

09.05.2013 KM-Stand 300 000

Es ist vollbracht mein Meggi gehört seit heute zum erlauchten Kreis

der > 300 000 KM Autos.Momentan macht mir allerdings ein defekter

Generatorfreilauf sorgen der so fest auf der Welle der LM sitzt das der

Torxeinsatz des Spezialwerkzeugs gerbrochen ist, so das Ich es bis jetzt

noch nicht nicht geschafft habe ihn von der LM zu trennen.

 

 

21.05.2013 KM-Stand 300 700

Nach dem Einbau einer neuen LM (154€) funktioniert jetzt wieder alles

einwandfrei :cool:


15.05.2013 22:49    |    salieridai

Freut mich für dich dass dein Franzose so lange hält!


16.05.2013 00:24    |    Fensterheber58

Haben die echt in die Dieselmodelle dasselbe Kombiinstrument wie in die Benziner reingehangen (welches bis 7000 rpm geht)...??? :confused:


16.05.2013 07:16    |    meggi 2001

@salieridai: danke !

@835sedici : Ja von der Skala her sind die absolut gleich,allerdings war der Tacho mit der weißen Skala nur in Modellen mit Benziner erhältlich (Megane Coach und Cabrio). Funktionieren tuen die Anzeigen des Benziner Tachos aber auch in Dieselmodellen, ob sie auch die richtigen Werte anzeigen war Ich mir am Schluss allerdings nicht mehr so sicher (Mein Meggi ist plötzlich unglaubliche 210 Topspeed gelaufen :eek: ).Deshalb habe Ich vor ein paar Monaten die weiße Skala in meinen original Tacho umgebaut,da bei dem anderen Tacho auch das Lämpchen für die Handbremse nicht funktioniert hat.Jetzt habe Ich also wieder den original Tacho drin aber mit der weißen Skala.


16.05.2013 07:53    |    gtspecial

Herzlichen Gl�ckwunsch und alles Gute bis zur 1/2 Million :D !


16.05.2013 08:08    |    meggi 2001

@gtspecial: Danke!Bei meiner jetzigen Jahresfahrleistung wird das so Gott (oder besser gesagt der TÜV) will schätzungsweise in 5 Jahren so soweit sein.:cool:


16.05.2013 08:25    |    Käfer1500

Guter Bericht!

Aber auch ein Beweis dafür, daß sich trotz viel eigenem Zeiteinsatz die Reparaturkosten doch schnell in den vierstelligen Bereich bewegen ("dank" Turbolader).


16.05.2013 08:47    |    meggi 2001

Ja als der turbo verreckt ist habe Ich schon mit dem Gedanken gespielt ihn zu verschrotten und mir ein anderes Auto zu kaufen.Aber wegen dem guten Allgemeinzustand, der absolut rostfreien Karosserie, dem Motor der bis auf ein leichtes schwitzen an der Ölwanne absolut trocken und ohne nennenswerten Ölverbrauch ist und der Arbeit die Ich bisher für Pflege,Wartung und Reparatur in ihn hineingesteckt habe war das mir dann doch zu schade.


16.05.2013 09:10    |    zwanzigeins

Freut mich immer zu hören, wenn ein Besitzer auf Erhalt anstatt Konsum setzt, erst recht dann, wenn es sich mal NICHT um ein sogenanntes "Premiumauto" handelt. Glückwunsch! :)


16.05.2013 13:52    |    gtspecial

@meggi

 

Bei mir sind es aktuell 357 tkm - und auch ich werde jetzt mal etwas mehr Zeit investieren müssen.

Ich wollte aber auch die 1/2 Mio schaffen und wenn nichts dazwischen kommt, sollte das möglich sein!

 

Ich kann mich auch gar nicht trennen - ich mag meinen Wagen einfach:)

 

Und keine Sorge beim TüV - ich habe bisher immer nur Staunen erlebt und meistens waren die Prüfer sehr offen für die Zielstellung (es gab häufig Lob und Glückwünsche für den Rest der Laufleistung)!

Letzter TüV bei 354 tkm = "ohne Mängel, Fahrzeug ist in einem super Zustand".

 

Einfach fahren - und Bilder bei 400 tkm / 500 tkm nicht vergessen!

 

gtspecial

(auf dem Weg zur 1/2 Mio)

 

P.S. "und nach dem Ich die ganze Bandbreite der Grausamkeit des Bahnfahrens kennenlernen mußte":D


16.05.2013 14:35    |    meggi 2001

@zwanzigeins: Danke!

@gtspecial: Ich wünsch Ich dir ebenfalls viel Erfolg bei der der weiteren KM-Jagt.Schau mer mal wer seine 1/2 Million zuerst macht ;)

Man muss immer von Spiel zu Spiel(von TÜV zu TÜV) denken :D

Ich werde auf jeden Fall weiter berichten.

 

PS: Das mit dem Bahnfahren war echt ein traumatisches Erlebnis das wünsch Ich keinem :p


16.05.2013 18:05    |    där kapitän

Glückwunsch, meine Frau hat momentan mit ihrem Diesel (Avensis 2.2 177 PS) nicht annähernd so viel Glück.

Den Motor hat Toyota noch für lau übernommen nach 162.000 km und BJ 5/06.

Jetzt ist der Motor mit 0 km drin und bei der Probefahrt haben die Mechis ein Klackern bei Hangabfahrt bemerkt.

Das habe ich vor vier Wochen beim Runterfahren vom Parkdeck schon bemerkt.

Schleichender Getriebeschaden. Und das ist leider nicht kostenlos.

Nach Neugetriebe 6.000 Euro und AT-Getriebe 3.200 Euro bleibt jetzt die Instandsetzung für 1.300 bis 2.000 Euro. Okay und die Kupplung für 350 Euro noch, wenn man schon dran ist. Und das Auto steht schon seit Ende Apr. dort, hmpf.

 

Wenn man bedenkt, dass mein Notnagel, ein Vectra B 1.6i mit 100 PS und Saisonkennzeichen von Apr. bis Okt., schon den Audi meines Vaters überlebt hat und mich fährt, solange meine Frau meinen Astra hat... und das mit 220.000 km... aber immer korrekt gewartet und von mir letztes Jahr neue Bremsen, Hinterachsbuchsen, Zahnriemen und Klimakühler bekommen... dann kann ich nur sagen: Ein Hoch auf diese alten Schlurren. Die fahren wesentlich besser als ihr Ruf.

 

Also Dir und dem Meggi noch viele problemlose Kilometer. Natürlich riecht ein Neuwagen besser. Aber irgendwann nach 200.000 km und wenn die Kiste dann top läuft, ist das ebenso erbauend. Man hat was zusammen erlebt und das schmeißt man nicht wegen Kleinigkeiten oder Wartungsstau weg.

 

In dem Vectra könnte ich auch nach 500.000 km noch sitzen und das Auto wäre mir nicht "über". Manchmal gibt's sowas wahrscheinlich :)

Übrigens, auch ohne Mängel und ohne Rost beim Tüv letztes Jahr, ist doch Ehrensache! :)

Auch wenn das gegen Eure 300 bzw. 350 tkm noch "nix" ist.

 

cheerio


16.05.2013 18:22    |    sighi 78

Kenn ein ähnliches Modell von einem Freund der den Tüv nicht bestanden hatte und dann bei 198 tsd km verschenkt hatte! Der glückliche der den Wagen gekriegt hat, hat den dann für den Tüv repariert...mittleweile ist der bei 520 tsd! Davon bestimmt 100 tsd nur Hängerfahrten!

 

Sobald ich den sehe, mach ich ein Foto!

 

 

Gruß


16.05.2013 18:59    |    el lucero orgulloso

Herzlichen Glückwunsch zu den 300 000 Km! :)

Das ist immer eine besondere Schwelle und umso schöner, dass sie dein "Meggi" jetzt gepackt hat :)


16.05.2013 19:30    |    meggi 2001

Danke für die Glückwünsche!

@där Kapitän: Das tut mir leid wegen dem Toyoyta .Mein Supra hatte damals nach nur 2 Wochen einen kapitalen Motorschaden und dabei sagt man doch immer die Japaner seien so zuverlässig.Aber wenigstens ist auf deine Opels Verlass ;) Ich habe mit Opel mal abgesehen vom Rost bisher auch nur gute Erfahrungen gemacht.

@sighi 78 : 520 000 KM :eek: Da wird die Luft schon dünner,das ist natürlich nochmal ne ganz andere Liga.Respekt!

@el lucero orgulloso: Danke!Ursprünglich wollte Ich den Blog ja schon bei 250 000 KM machen aber in diesem KM- Bereich gibts einfach noch zu viele Fahrzeuge.


16.05.2013 21:42    |    Reifenfüller45886

Herzlichen Glückwunsch von mir zu den 300000 Km und bis zur 1/2 Million Km ist es auch nicht mehr so weit.Also weiter so. Respekt !!

Gruß Jürgen


17.05.2013 08:11    |    Standspurpirat36305

Herzlichen Glückwunsch!

Mein Meggi hat gerade mal die Hälfte an Kilometern voll gemacht. Ich habe im Moment rund 152.000 Kilometer auf der Uhr. 300.000 sind eine echte Hausnummer!

Der Grandtour scheint ein sehr problemloses Auto zu sein. Ich sehe für die ursprünglichen Verkaufszahlen immer noch unheimlich viele herumfahren und bin sogar schon von einem anderen Grandtour-Fahrer gegrüsst worden. :cool: Das kannte ich zuletzt von der Ente!

 

Liebe Grüße und allzeit gute Fahrt.

 

kjw


17.05.2013 08:28    |    meggi 2001

Danke!

@kjw1980 :Mit 152 000 ist deiner ja noch nicht mal eingefahren ;) Bei uns fährt auch immer ein Megane Grandtour herum:Gleiches Modell,gleiche Farbe und sogar die gleichen Alufelgen wie meiner...ein verloren geglaubter Zwilling so zu sagen :D


18.05.2013 01:08    |    notting

@zwanzigeins: Ähm, Erhalt kann auch einen ausschweifenden Konsum von Ersatz- und Aufrüstteilen (z. B. um eine bessere Abgasnorm zu erreichen, weil sonst die Kfz-Steuer teuer wird) bedeuten...

@meggi 2001: Ich fahre einen Nachfahren von deinem (Megane III) und der hat auch schon >100Mm drauf. Reifen vorne ist schon der zweite Satz (sprich ich habe nach dem Kauf reifentechn. bisher nur in 2 Stk. investieren müssen und hinten ist noch mehr als ausreichend Profil drauf). Aber es ist ein 1.6 16V, auch weil ich keinen Turbo wollte - die verrecken doch alle so gerne, egal welcher Hersteller...

 

notting


18.05.2013 09:39    |    meggi 2001

@notting: dann ist deiner ja so zu sagen ein Enkel von meinem Megane :)

Weiterhin gute Fahrt mit deinem Megane!


20.05.2013 08:18    |    ChrisCZT

Herzlichen Glückwunsch! 300.000 ist schon mal ne Hausnummer.

 

Mein Meggi II mit dem 2.0 Nissan-Diesel hat mit 158.000 km gerade mal die Einfahr-Phase hinter sich. :D

 

Genial, dass es immer wieder Menschen gibt, die einfach nicht an dem Trend teilhaben wollen. Dem Trend, dass Auto zum Wegwerf-Produkt zu machen. Alle paar Jahre ne neue Kiste. Von Generation zu Generation unzuverlässiger wegen unausgereifter Technik. Ich wünsche dir und deinem Meggi viel Spaß auf den nächsten 300.000 km.

Ein bisschen traurig, dass du dein Tacho rausgeschmissen hast. Gibt doch wohl nix geileres, als die Überschreitung von 1 Mio Km auf dem (originalen) Tacho festzuhalten.


20.05.2013 10:58    |    notting

@ChrisCZT: Auf Youtube gibt's ein Video, wo bei einem VW der km-Zähler von 300.000 auf 0 umspringt. Wer weiß, vielleicht ist die Grenze bei Renault 500.000, wenn er 300.001 schon erfolgreich gezählt hat. Sei dir da also nicht so sicher :-)

 

notting


20.05.2013 19:28    |    meggi 2001

@chrisCZT: Danke!Ich habe ja jetzt den original Tacho wieder drin, nur eben mit der weißen Skala aus dem Coach- Tacho.Der Tacho zeigt halt nur 14 000 KM weniger an als die tatsächliche Laufleistung weil er ca. ein halbes Jahr ausgebaut war und Ich mit dem Coach-Tacho rum gefahren bin.

@notting: Ich meine das Ich mal bei mobile.de einen Laguna mit 492 000 KM gesehen habe.Ob es auch welche mit >500 000 gibt oder ob die dann tatsächlich zurückspringen weiß Ich nicht.Wenns bei meinem Meggi soweit ist sage Ich bescheid ;)


Deine Antwort auf "Mein Meggi der Kilometerfresser,die 300 000 sind erreicht :-)"

Blogautor(en)

meggi 2001 meggi 2001

Peugeot