• Online: 4.466

Meehsters gesammelte Erfahrungen

Willkommen in Meehsters Welt! Hier ist Platz für Erfahrungen, Erinnerungen, Theorien, Gedanken und Gedankenexperimente aus dem Hause Meehster - und vor Allem für Verrücktheiten ;)

10.08.2011 01:06    |    meehster    |    Kommentare (16)

Testfahrzeug Volvo V40 1 (V/644/645) 2.0 T4
Leistung 200 PS / 147 Kw
Hubraum 1948
Aufbauart Kombi
Kilometerstand 72000 km
Getriebeart Handschaltung
Erstzulassung 1/2004
Nutzungssituation Privatwagen
Testdauer einige Monate
Gesamtnote von meehster 4.0 von 5
weitere Tests zu Volvo V40 1 (V/644/645) anzeigen Gesamtwertung Volvo V40 1 (V/644/645) 4.0 von 5
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
20% von 15 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

Einleitung

Der Volvo ist seit Februar 2011 mein Alltagslangstreckenfahrzeug und ist hierfür fast wie geschaffen.

Galerie

Karosserie

3.5 von 5

Er ist ein Lifestyle-Edelkombi mit allen Vor-und Nachteilen.

Testkriterien
Platzangebot vorn: eng geräumig
Platzangebot hinten: eng geräumig
Kofferraum: klein groß
Übersichtlichkeit: schlecht gut
Qualitätseindruck: minderwertig hochwertig
Fazit - Karosserie
  • + Vorn wirklich reichlich Platz
  • + Materialien wirken edel und nach über 70 tkm noch neuwertig
  • - Im Fond und im Kofferraum merkt man, daß es ein Lifestylekombi ist

Antrieb

4.0 von 5

Ein sparsamer Langstreckenläufer, dessen Revier wirklich die Autobahn ist. In der Stadt und auf der Landstraße stören der etwas unharmonische Drehmomentverlauf und das Turboloch.

Testkriterien
Motorleistung: schwach stark
Durchzug: unelastisch elastisch
Drehfreude: zäh agil
Getriebe/Schaltverhalten: schlecht gut
Verbrauch: durstig effizient
Reichweite: gering hoch
Fazit - Antrieb
  • + Kraft satt
  • + Wenig Drehzahl bei hohem Reisetempo
  • + Reichweite dank 120 Litern Sprit recht groß
  • - Ausgeprägtes Turboloch

Fahrdynamik

4.0 von 5

 

Testkriterien
Wendekreis: groß klein
Beschleunigung: langsam schnell
Lenkung: schwammig direkt
Bremsen: schwach standfest
Fahrverhalten: unausgeglichen ausgeglichen
Kurvenverhalten: unsicher sicher
Wendigkeit: träge agil
Fazit - Fahrdynamik
  • + Ich bin mit dem Fahrwerk noch nicht an Grenzen gestoßen
  • - Das hohe Gewicht kann er nicht kaschieren
  • - Kriegt seine Kraft in den kleinen Gängen bei entsprechenden Drehzahlen kaum auf die Straße

Komfort

4.5 von 5

 

Testkriterien
Federung (komfortabel): schlecht abgestimmt gut abgestimmt
Sitze vorn: unbequem bequem
Sitze hinten: unbequem bequem
Innengeräusche: laut leise
Bedienung: kompliziert intuitiv
Heizung/Klimatisierung: schwach wirkungsvoll
Fazit - Komfort
  • + Vorn die bequemsten Autositze, auf denen ich jemals sitzen durfte
  • + Wenn auch etwas eng auch hinten sehr bequeme Sitze
  • + Sehr gute Heizung und gut regelnde Klimaautomatik
  • - Bedienungselemente teils an unmöglichen Stellen (Fahrlichtschalter, Sitzlehnenverstellung)
  • - Insbesondere mit 17-Zöllern etwas holproge Federung

Emotion

4.0 von 5

 

Testkriterien
Design: langweilig attraktiv
Temperament (komfortabel): ausbaufähig realisiert
Image: negativ positiv
Fazit - Emotion
  • + Mit dem Volvo ist man immer gut angezogen
  • + Klassisches Design ohne Schnickschnack

Gesamtfazit zum Test

Aus diesen Gründen kann ich den empfehlen:

Gutes Langstreckenauto, dabei relativ sparsam (8 bis 9 €/100 km trotz meist Tempo 180 bis 200), schlichtes, klassenloses Design, sehr guter Sitzkomfort

Aus diesen Gründen kann ich den nicht empfehlen:

Wenn hinten oft größere Leute mitfahren, ist es auf Dauer zu eng, das Temperament ist etwas gewöhnungsbedürftig (wenig - viel - nicht ganz so viel), nicht sehr geeignet für sehr schaltfaule Fahrweise weil nicht sehr elastisch

Gesamtwertung: 4.0 von 5
Das Testfahrzeug erhielt im Test durchschnittlich 4.0 von 5 möglichen Sternen
Hat Dir dieser Testbericht geholfen?
20% von 15 fanden das hilfreich
Hilfreich Nicht hilfreich

16.08.2011 09:14    |    orlando318

Passen bei dir 120 Liter im Tank????


27.08.2011 18:17    |    Trackback

Kommentiert auf: Sagt's uns!:

 

Fehlende Kommentare

 

[...] Hier sehe ich gar keinen, obwohl angezeigt wird, daß einer da sein soll.

Hier sehe ich drei, obwohl das Vorhandensein [...]

 

Artikel lesen ...


03.09.2011 10:09    |    meehster

Die 120 Liter verteilen sich auf 60 Liter Benzin und 60 Liter LPG.


09.09.2011 05:03    |    turbocivic

das mit dem turboloch kann ich nicht nachvollziehen - es ist nur ganz leicht grösser als das des 2.0t. also immernoch recht klein - selbst nach den heutigen standarts. im übrigen - schöner bericht. freut mich, dass du mit der kiste zufrieden bist. :)


09.09.2011 07:34    |    meehster

Das bin ich.

 

Das mit dem Turboloch ist so eine Sache. Ich hatte einen vorher durchzugsstarken Sauger mit 1,9 Litern Hubraum bei einem Gewicht von deutlich unter 1100 kg und mit recht gleichmäßigem Drehmomentverlauf im Alltag und da ist der Unterschied schon nicht ohne - besonders wenn man wie ich gelegentlich bei 1000/min oder weniger auf das Gaspedal drückt, z.B. beim Abbiegen auf eine vorfahrtberechtigte Landstraße. Da passiert erst einmal nicht so viel und wenig später wird die Traktionskontrolle gebraucht, wenn man nicht aufpaßt ;)

 

Da ich aber meinen Elch fast nur über die Autobahn scheuche, ist das recht zweitrangig :) Für die Landstraßen um mein Zuhause nehme ich eine der kleinen Knallbüchsen ;)


16.09.2011 05:45    |    turbocivic

na, bei knapp über leerlaufdrehzahl laufen 2.0t und t4 aber noch im saugbereich. zwangsbeatmet wird bei vollgas bei (ich meine so ca.) 1800rpm. das was du meinst wird wohl einfach nur der unterschied zwischen einem 4- und einem 6-zylinder sein. wobei ich den 1.9 mal in 'nem mx3 hatte,,, und es schon nachvollziehbar ist, was du meinst. ;)


16.09.2011 10:02    |    meehster

Der 1,9 im MX-3 ist wie Du schon festgestellt hast ein Sechszylinder, die 1,9er in den 323 sind Vierzylinder - die aber eben auch schon sehr früh aus dem Quark kommen. Das sind eben für das Fahrzeuggewicht relativ große Sauger mit einem relativ linearen Drehmomentverlauf.

Sobald der Turbo kommt, sehen die 323er keine Sonne mehr, denn dann hat der Elch wirklich Kraft ohne Ende :)


16.09.2011 15:05    |    turbocivic

mit den 1.9l vierzylindern hatte ich noch nicht das vergnügen. wollen wir dir das mal so glauben.

 

Zitat:

Sobald der Turbo kommt, sehen die 323er keine Sonne mehr,

ich würde sogar sagen, nicht nur die 323er sondern auch die 325er und tlw. die 330er. nur artgerecht bewegt werden will er schon, der elch. :) unterhalb des fünften ganges die "mindestdrehzahl" unter (+/-) 1700rpm sinken zu lassen macht spritspartechnisch (falls es das ist...) aus meiner erfahrung (mit dem 1.9l-t4) keinen sinn. dann lieber e10 (bis e40 steckt er problemlos weg)... obwohl du ja bereits lpg hast. :)


16.09.2011 16:54    |    meehster

Mit "323er" meinte ich die beiden Mazda 323 GT, die noch immer hier stehen ;)

 

Im Normalfall bin ich mit dem Volvo auch in dem mittleren Drehzahlbereich unterwegs - einfach, weil ich diese Eigenart des T4 schon kenne. Das macht das Leben viel leichter :)

 

Ich fahre übrigens so mit LPG, daß ich nicht einmal Startbenzin brauche. Ich muß mir also über das Benzin keine Gedanken machen. Eine flüssigeinspritzende Vialle macht's möglich :) Nur als wir im Urlaub dieses Jahr in Dänemark waren, wurde dort Benzin getankt.


18.09.2011 02:20    |    turbocivic

dennoch - sachlich falsch ist mein obligatorischer hinweis auf bmw nicht - wenn, dann wurde nur untertrieben. ;) eine flüssigeinspritzende vialle klingt so, als würdest du die kiste etwas länger fahren wollen - schön, schön. :) dann ist aber hin und wieder auch mal etwas schmierung durch benzin nicht verkehrt. ;)


18.09.2011 11:39    |    meehster

Ja, ich will den Wagen länger fahren :) Ich habe ihn Anfang diesen Jahres gefunden und er war und ist immer noch fast in Neuwagenzustand. Jetzt bin ich schon gut 20.000 km damit unterwegs gewesen und der Kilometerstand liegt aktuell bei gut 76000. Ich glaube, da geht noch einiges :)

 

Wie meinst Du das mit der Schmierung mit Benzin? Schmiert Benzin überhaupt? Auf jeden Fall habe ich im Sommer etwa anderthalb Tankfüllungen Benzin durch den Motor gespült. Wir waren nämlich mit Wohnwagen in Dänemark und dort ist die LPG-Versorgung nicht so gut.


25.09.2011 12:14    |    turbocivic

klar - benzin schmiert und kühlt. einige lassen sich zusätzlich zur gasanlage ja noch dieses umstrittene (und beim turbo in jedem fall sinnlose) flash lube einbauen.

 

die deutschen tankkonzerne boykottieren - kann man machen - er wird dir schon nicht um die ohren fliegen, der motor. aber hin und wieder sollteman auch mal ein paar km im benzinbetrieb fahren - nicht dass sich die einspritzdüsen noch zusetzen. ;)


29.09.2011 15:44    |    Nobby47

Ein LPG-angetriebenes Auto fährt im Kaltstart immer mit Benzin, bis eine gewisse Motortemperatur erreicht ist!

Gruß Nobby


29.09.2011 16:03    |    meehster

Warum sollte?


01.10.2011 16:54    |    turbocivic

zumindest ist dies bei flüssigeinspritzenden anlagen nicht unbedingt fakt.


11.03.2012 18:59    |    drahrebe

Also ich habe auch eine "Vialle" in meinem T4, dazu auch noch die schon erwähnte Flash Lube-Anlage (habe mir hier vom Vialle-Service aber sagen lassen, daß das Schmieren der Ventile, was im Benzinbetrieb durch die Additive im Benzin geschieht, dennoch nicht erforderlich sei.....

Aber es ist auch richtig, daß der Flüssiggas-Einspritzung von "Vialle" stets zunächst ein Benzinstart voraus geht, bis die Motorumgebungstemperatur (was für ein Wort!) angeglichen ist, wonach die Anlage automatisch von "blinkend grün" auf "dauerhaft grün" schaltet. Der ausschließliche Betrieb mit Benzin ist durch manuelles Umschalten auf "rot" möglich, so weit zumindest bei mir....


11.03.2012 19:09    |    drahrebe

Nachtrag: ....mein Tankvolumen bringt es nur auf etwa 105 Liter (60+45), da sich mein LPG-Tank in der Reserveradmulde befindet und dadurch bedingt etwas kleiner ausfällt.

Aber, ich fahre, schon des Geldes wegen, praktisch ausschließlich mit LPG, der gelegentlich erforderlich Benzinbetrieb wird durch die jeweiligen Startphasen gesichert, wenn überhaupt nötig!

Tschüß!


Deine Antwort auf "Volvo V40 2.0 T4 Test"

Abo verkauft an: (254)

Coming soon:

Die Servolenkung meines Lamborghini

Nachbars Q

Tempo 200 und Wegfahrsperre

Vorwurf: keine Straftat begangen

§§ 353 und 357 StGB

Der Hybrid vor mir

Spezies 5618

Neugierige

  • anonym
  • Hope0815
  • 2fat4u
  • Dome_61
  • Italo001
  • Kitzmann
  • MarioE200
  • Nihilist79
  • _RGTech
  • MANDOKHAN

Mein Online-Zoo

Komische Leute

  • Devil`s Corsa
  • meehster

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 12.09.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Letzte Kommentare