• Online: 3.382

Meehsters gesammelte Erfahrungen

Willkommen in Meehsters Welt! Hier ist Platz für Erfahrungen, Erinnerungen, Theorien, Gedanken und Gedankenexperimente aus dem Hause Meehster - und vor Allem für Verrücktheiten ;)

05.09.2008 09:36    |    meehster    |    Kommentare (61)    |   Stichworte: 323, Aua, Mist, Technik, Unfall

Ich war mal wieder mit meinem roten Mazda 323 auf dem Weg zu meiner Krankengymnastik, als eine Frau ihren 5er BMW rückwärts gegen mein armes Autochen setzte.

Der BMW stand vorher dort, wo ich eigentlich sonst immer parke, also wollte ich mich danebensentzen und fuhr langsam an dem BMW vorbei. Im Augenwinkel sah ich noch den leuchtenden Rückfahrscheinwerfer des BMW und dachte nur noch "Der wird doch wohl nich..." und doch, es rummste :(

Auf diesem Bild ist noch erkennbar, daß mein Anhalteweg nicht gerade lang war, ich ließ mein Auto erstmal so stehen.

 

Da die Frau ihre (Mit-)Schuld vehement abgestritten hatte, habe ich die Polizei rufen lassen, damit diese den Unfall aufnimmt.

 

Der Polizei gegenüber hat die Dame dann doch tatsächlich zugegeben, daß sie sich auf ihre Parksensoren verlassen hatte "es hat nich gepiept..." und mich bzw. mein Auto gar nicht gesehen hatte.

Zitat:

O-Ton der aufnehmenden Polizistin

Der ist ja rot und das ist nicht gerade eine Tarnfarbe.

Offenbar hat sie nicht hingeschaut und sich nur auf die Technik verlassen.

Allerdings muß ich auch sagen, daß ich vorher nicht gesehen hatte, daß sich jemand in dem BMW befindet. OK, die Dame ist auch fast einen halben Meter kleiner als ich ;)

Trotzdem, wenn man rückwärts in den fließenden Verkehr ausparkt, verläßt man sich doch nicht auf Parksensoren, oder? :rolleyes:

Das erinnert mich jetzt irgendwie an die Geschichte von dem einen BMW-Fahrer (Zufall?), dessen Navi eine Brücke anzeigte und er seinen Wagen ins Wasser fuhr, weil dort nur ein Fähraleger war und die Fähre gerade auf der anderen Seite war :D

 

Der Schaden an meinem Autochen war auf den ersten Blick nicht sehr groß, nichtsdestototz größer als der vom BMW, an dem nur der Stoßfänger betroffen ist. Bei mir kommt noch eine Beule im Kotflügel bzw. Radlauf hinten dazu.

Der Streifschaden erstreckt sich bis ans hintere Ende.

Ich weiß jetzt auch nicht, ob es ein Vor- oder ein Nachteil ist, daß sich mein Auto im Aufbau befindet, der noch lange nicht abgeschlossen ist. Am Ende soll ja ein Auto fast im Neuwagenzustand herauskommen (originale Stahlfelgen mit Radkappen vorhanden, HiFi rückbaubar :)).

 

Erst am Nachmittag merkte ich, daß der Reifen hinten rechts offenbar auch einen mitbekommen hat, der Reifenschaden wurde ausgiebig fotografiert und inzwischen für 280 € behoben. Schließlich war das ein so ein eklatantes Sicherheitsrisiko und das Auto wird ja ständig gebraucht. "Ständig" heißt bei mir in den Semesterferien zwar nicht "jeden Tag", aber z.B. heute brauche ich dieses Auto wieder, da ich meine Alltagssachen nicht mit dem grünen Mazda mache(n will) und Purzel mit dem Panda unterwegs ist.


05.09.2008 10:22    |    taue2512

Mein Beileid.

 

Wie heisst so schön: Das vorhandensein technischer Hilfen entbindet nicht von der Sorgfaltspflicht.

 

Wer aus der Parklücke rückwärts auf eine solche 'Hauptstrasse' ausparkt und sich dabei nur auf seine Ultraschall-Sensoren (die nur den Nahbereich abdecken) verlässt handelt m.E. grob fahrlässig wenn's kracht. Was hätte die Dame bei einem Radfahrer denn gemacht?

 

Wenn die Dame Dich mit Ihrer anderen Seite touchiert hätte, so hätte ich zumindest ein klein wenig Verständnis dafür gehabt (wegen 'Totel Winkel' / C-Säule, etc.), aber auf der FAHRERSEITE?!?

 

Da lobe ich mir die Regel hier in Frankreich: Wer einen Parkplatz verlässt und dabei einen Schaden verursacht (auch bei anderen geparkten Fahrzeugen) hat zu 100% Schuld und über die allgemeine Betriebsgefahr und daraus resultierende prozentuale Abzüge redet hier sowieso keiner.


05.09.2008 10:30    |    kamikaze schumi

Ohje :( Wie kann man so dusselig sein und sich auf die ollen Sensoren verlassen? Was ist wenn einem mal jemand hinters Auto rennt oder mit nem Fahrrad vorbeifährt? So schnell kann man gar nicht reagieren.

 

Naja, ich kenn da ne gute Lackiererei.... :D ;)


05.09.2008 11:34    |    Druckluftschrauber2011

Ich bin ja mal gespannt, wie jetzt die Schuld verteilt wird. Also ich hoffe mal 100 % bei ihr. Du konntest in dem Sinne ja nirgendwo mehr hin, wenn sie dir in die Seite haut :(

 

Ist echt ärgerlich, wenn dass Auto einen mitbekommt.

Mein Beileid.


05.09.2008 12:21    |    meehster

Montag habe ich erstmal einen Termin beim Anwalt. Ich habe aus meinen Fehlern gelernt. Schon am Tag des Unfalls habe ich einen Termin ausgemacht.

 

Zuerst mal Danke für Euer Mitgefühl :)

@ taue2512: es ist eine der insgesamt 5 Haupteinfallstraßen nach Delmenhorst, an dieser Stelle weniger als 1 km von der Innenstadt entfernt. Ich halte es schon für suizidal, überhaupt rückwärts auf diese Straße zu fahren.


05.09.2008 12:59    |    s-m-n

Gestern stand ein Bericht in der Zeitung von einem Rentner, der auf der AB gewendet hat, nur weil sein Navi sagte "Bei der nächsten Möglichkeit bitte wenden" :mad:

 

Können oder wollen manche Leute einfach nicht denken? :confused:


05.09.2008 13:14    |    meehster

Beides. Wie sagte Albert Einstein noch: "Es gibt zwei Dinge, die unendlich sind: Das Universum und die Dummheit der Leute. Beim Universum bin ich mir aber nicht ganz sicher." Wie wahr, wie wahr...

 

P.S.: Es kann sein, daß ich mich bei Zitieren geirrt habe, ich habe es aus meiner Erinnerung zitiert


05.09.2008 13:46    |    Megaquack

Tja Beileid. Aber da gibt es Schlimmeres.

Das mit den Sensoren - naja dazu ist Nichts zu sagen.

Ich finde, man sollte bei Fahrzeugerwerb/ Übernahme des Autos VORHER die Anleitung lesen MÜSSEN. :D

 

Ich muss trotzdem mal etwas kritsch anmerken, dass die Bilder ein wenig eine andere Sprache sprechen.

Irgendwie passt die Delle im hinteren Seitenteil nicht so recht zum Streifschaden. Sie müsste auch größer sein, wenn der Reifen betroffen sein sollte. Die Reifenabriebmarken müssten am BMW sichtbar sein. Zudem sehen die zum Reifen gerichteten Spuren seitlich am Stoßfänger etwas nach Vorschaden aus, da schwarz und - zumindest auf Bild - keine silbernen Lackpartikel sichtbar sind.

Zudem stehen beide Fahrzeuge auf dem Park-/ Gehwegbereich (Bord abgesenkt? Falls nein, stehen beide nicht im öff. Verkehrsraum oder aber regelwidrig auf/ neben der überfahrenen Gehbahn.

 

Nur mal so... ich will Deine Beschreibung nicht in Frage stellen, aber wenn Du gleich zum Anwalt rennst und keine "normale" Lösung suchst, solltest Du mit einer Begutachtung ggf. mit Fahrzeuggegenüberstellung rechnen, bei der diese uns noch weitere Fragen kommen könnten - da ist schnell Schluss mit lustig.


05.09.2008 13:48    |    XC70D5

280,-€ :eek:

 

Was fährst Du für Reifen? 315/45-20-Zöller? Oder hast Du 2 neue draufmachen lassen (was aber immer noch recht teuer wäre)?

 

 

Gruß

 

Martin 


05.09.2008 14:13    |    meehster

@ Megapuck: Man parkt dort 2quer zur Fahrbahn und zwischen den Parkbuchten und der Straße verlaufen Rad- und Gehweg. Es hätte also statt meinem Mazda auch einen Radfahrer treffen können. Da war aber keiner, sonst wär ich da nicht gewesen, sondern hätte auf der Straße gewartet.

Und Termin beim Anwalt einfach nur wegen zu vieler schlechter Erfahrungen.

 

@ Martin: Es sind vier neue draufgekommen, Format 195/50R15V. Termin stand schon.

 

Die Beuleim Reifen war aber soweit ich weiß vorher nicht in dem Reifen. Drauf schwören würde ich aber nicht. Übrigens habe ich eben den BMW gesehen, der ist schon repariert worden - oder es ist ein anderer mit dem Kennzeichen. Letzteres halte ich für eher unwahrscheinlich.


05.09.2008 14:14    |    Megaquack

nicht übelnehmen:

"...Der Schaden an meinem Autochen war auf den ersten Blick nicht sehr groß, nichtsdestototz größer als der vom BMW, an dem nur der Stoßfänger betroffen ist. Bei mir kommt noch eine Beule im Kotflügel bzw. Radlauf hinten dazu."

 

bei Verwendung von SmartRepair: ja - falls ein neuer Stoßfänger dran muss (na, da freut sich die Werkstatt nackig...), ist das vermutlich teurer als Dein Auto. :D


05.09.2008 14:14    |    Dr Seltsam

Er MUSS sich zwei neue drauf machen lassen, zwei unterschiedlich abgefahrene Reifen an einer Achse sind verboten, es sei den du hast ne Panne und klemmst schnell das Ersatzrad drauf. Damit darfst du dann aber auch nur bis zur nächsten Werkstatt fahren und nicht noch stundenlang durchs Land gurken :)


05.09.2008 14:21    |    Megaquack

Aber mal im Ernst: dass der Reifenschaden von DEM Unfall ist halte ich (auch nach Betrachtung der großen Bilder) für ein Gerücht. Bei der Eindringtiefe wäre die hintere Stoßfängerabdeckung vermutlich abgerissen worden.

Die Verformung des hinteren Seitenteils passt aus meiner Sicht auch nur schlecht dazu. Die Schrammen am Stoßfänger sind sehr verdächtig verschmutzt.


05.09.2008 14:30    |    HyundaiGetz

Das sieht ja echt nicht so schön aus. Lässt du den Lackschaden reparieren?

 

@ Dr Seltsam: Du meinst wohl "Sie muss sich..." ;)


05.09.2008 14:31    |    Dr Seltsam

Meehster is ne Sie, WTF :D ?

 

Egal, dann muss SIE eben die zwei Reifen hinten tauschen u.s.w. :D


05.09.2008 14:33    |    meehster

Beim Reifen könnte ichs nicht beschwören, daß es davon kommt, beim Radlauf dagegen ist das eindeutig. Mal gesehen, um wie viel höher der BMW seinen Stoßfänger hat? Die Beule ist definitiv davon. Ich kaufe doch kein verbeultes Auto...

 

Und von wegen teurer als mein Auto: Ich habe es für 1000 € bekommen, würde sagen, das ist mehr als ein Schnäppchen. Ich habe monatelang nach einem Mazda 323 BG GT für meinen Alltag gesucht und dieser war vom Zustand so gut, daß ich dafür sogar auf die hinteren Türen verzichtet habe. Man kann es auch "Verzweiflung" nennen, da ich die Hoffnung aufgegeben hatte, einen Fünftürer in genauso gutem Zustand zu finden.

 

@ HyundaiGetz: Ja, das wird vollständig repariert.


05.09.2008 14:41    |    XC70D5

meehster is´ ´ne Frau? Jetzt sehe ich die Stringtanga-Bilder in einem ganz anderen Licht :D  :rolleyes:  :p ;)

 

 

Gruß

 

Martin

 

sorry for spam 


05.09.2008 15:07    |    Spurverbreiterung6359

Bei der Dame kann man wenigstens davon ausgehen, dass sie nicht vorher die Sicherung für die Sensoren gezogen hat.:D

Ein Kollege hatte mal irgendwas im Auto gebastelt und dabei auch irgendwas für die Einparkhilfe gezogen. Er hatte sie also selber im vollen Bewustsein deaktiviert. Am nächsten Tag ist er beim Ausparken jemandem drauf gefahren. Es hatte ja nicht gepiepst.

 

Da habsch mich erstmal gerollt vor Lachen.:D


05.09.2008 15:53    |    pfirschau

ja klar zwei neue Reifen für 280€, da hast du dir aber die teuersten Michelin im teuersten Laden deiner Gegend ausgesucht oder ? Für meinen BMW 320D kosten zwei neue Reifen ziemlich genau 200€, das sind dann Michelin in 205/55 16 W (bis 270km/h). Deine Reifen haben im übrigen maximal 2 mm Profil oder ?

 

Die Parksensoren sind übrigens für statische Hindernisse gedacht, wenn da jemand schräg über den Gehweg (wie dort offensichtlich man beachte den Winkel zur Fahrbahn) vorbeizischt hast du keine Chance.

 

Das wird mal wieder so ein Fall wo ein 1000€ Auto einen Versicherungsschaden von 2000€ verursacht (Anwalt, Gutachter), so etwas ist meiner Frau auch einmal passiert Jungzicke im 9 Jahre alten Golf nimmt drei Tage einen Mietwagen wegen Kratzer im Stossfänger.... (Ausparken)

 

Grüße

Peter


05.09.2008 17:04    |    WaWiBu

erstmal mein Beileid - eine kleine Unachtsamkeit kann schnell viel Ärger bedeuten.

 

Also 280€ für 2 neue Reifen finde ich etwas viel. Was würden denn die 255/35 R 19 für meinen A6 bei dem Händler kosten? Desweiteren bezweifele ich auch etwas, dass der Schaden am Reifen von dem Rums kommt. Will damit aber nicht sagen, dass hier falsche Dinge gesagt werden.

Im Zweifel wird das auf jedenfall auf ein Gutachten rauslaufen. Aus dem Grunde wäre ich mit einer Reparatur / Instandsetzung / Austausch des Reifens vor der Freigabe durch die gegnerische Versicherung vorsichtig. Sollte der alte Reifen auch nur noch minimales Profil haben, wird die Versicherung bestimmt auch nur den Zeitwert ersetzen.

 

Mal schauen was aus der Sache wird. Ärgerlich ist es auf alle Fälle. Denn das Gerenne und den ganzen Ärger hat man so oder so und das bezahlt einem keiner.

 

Grüße

WaWiBu


05.09.2008 18:04    |    mousejunkie

Zitat:

der Reifenschaden wurde ausgiebig fotografiert und inzwischen für 280 € behoben.

was fährst du denn für reifen? das ist ja ganz ordentlich. da bekommt mancher ja nen ganzen satz für den preis.


05.09.2008 18:10    |    Druckluftschrauber47008

man lest doch mal die Comments bevor ihr NOCHMAL die Frage stellt was sie für Reifen fährt.....:rolleyes:

 

ES WAR EIN GANZER SATZ!


05.09.2008 18:34    |    mousejunkie

Zitat:

man lest doch mal die Comments bevor ihr NOCHMAL die Frage stellt was sie für Reifen fährt.....

ganz einfache antwort. nö. :p


05.09.2008 18:39    |    Druckluftschrauber47008

dann erspare uns Fragen die schon mal beantwortet wurden.


05.09.2008 18:40    |    mousejunkie

schnatter, schnatter, schnatter. ruhe jetzt. das ist ot... :rolleyes:


05.09.2008 18:42    |    Druckluftschrauber47008

:rolleyes:

 

Was will man auch von einem 20 - jährigen Opel Astra - Fahrer verlangen :D :rolleyes:


05.09.2008 18:47    |    mousejunkie

Zitat:

 Mr.Besserwisser

gegenfrage: 23 und nen passat. kommt das nur mir so vor oder sind das häufig die leute, die einen auf dicke hose machen müssen?


05.09.2008 20:09    |    Megaquack

nana - das gehört aber nicht mehr hierher...

Es wäre spannend zu hören was aus der Sache wird...


05.09.2008 21:04    |    Rostlöser27853

Ja, die E60er BMWs können ganz schöne Schäden anrichten. Mein Onkel hat auch mal eine W168er A-Klasse demoliert. Bei ihm war der gleiche Schaden wie auf dem Bild (allerdings ohne PDC). Die A-Klasse brauchte eine neue Tür. :D

 

Aber trotzdem mein Beileid zum Schaden und viel Glück bei der Abwicklung.

 

Gruß

Mirco


05.09.2008 21:42    |    meehster

Erstmal schön, daß NaNuNaNa es nochmal gesagt hat: Vier neue Reifen 195/50R15V kosten inklusive Montage auf Alufelgen nun mal 280 € - wenn ich anständige haben will ;)

Auf den alten war rundum noch 3 bis 4 mm Profil drauf. Aber DOT-Nummer 048 ist nicht gerade vertrauenerweckend, wenn ich weiß, was diese Zahl bedeutet. Neue wollte ich sowioeso haben, da ich den alten zumindest bei Nässe nicht sehr vertraute ;)

 

Was jetzt aus der Sache wird - wir werden es erleben. Montag bin ich etwas schlauer.

 

Und von wegen zusätzlicher Schaden verursachen wegen einem ach so geringfügigen Schaden: Ich habe einmal den Fehler gemacht, wegen eines noch geringeren Schadens und eindeutig geklärter Schuld nicht zum Anwalt zu gehen. Ihr möchtet nicht wissen, wie die Versicherung die Auszahlung rausgezögert hat :( Sagen wir so: Als der Unfall passierte, hatte der damalige Wagen noch 19 Monate bis zur nächsten HU, ich verkaufte damaliges Fahrzeug ca. 2 Monate nach Ablauf derselben und noch später trudelte das Geld ein...

Aus diesem Fehler habe ich gelernt.


05.09.2008 21:48    |    Multimeter31978

ähhh 280fleppen? was zum henker fährst du für einen reifen? 345/25/28 oder was? ;)


05.09.2008 21:57    |    meehster

:p ;)


05.09.2008 23:21    |    emil2267

weiber :eek:

 

 

nix für ungut ;)


05.09.2008 23:23    |    Standspurpirat9521

280 Reifen was? :D


06.09.2008 11:03    |    Kurvenräuber29555

zu Deutsch: EinparkHILFE:cool:

Nee jetzt! Als ich deinen Bericht gelesen habe, is mir´n Unfall eingefallen, den ich ma hatte!

Bin damals Deichhorster AB Auffahrt ri. HB rauf, vor mir ein Opa im 626.

AB frei, ich am Beschleunigen ( Fiat Ducato, Hochdach, langer Radstand, vollbeladen ), Opa auch!

Schulterblick!

Aber er fährt nicht auf die AB, NEIN! Opa wirft Anker:confused:!

Ich natürlich... Sch.... Rums:confused:

Pisserwenglan Soon Hals!

Naja lange, lange her aber jetzt kommst:

Ich Cops gerufen.

Cops:" Schöne Sch.... mitten hier aufer AB Auffahrt.... Wir Fahren vor, ihr folgt uns und nä. runter und Klären den Fall"!

Damit war der Fall für mich geklärt!:D

DENN, als die Cops vor uns die nä AB Abf. genommen hatten, is der Opa geradeaus weiter gefahren und hat sich verpisst!?!?:D

Ich glaube das war damals 1996! Eins weiß ich noch ganz sicher: Man waren die Cops Sauer:D


06.09.2008 11:16    |    meehster

Kann ich nachvollziehen, ich wär auch sauer gewesen.

Da fällt mir ein: Wenn man Deichhorst Richtung HB rauffährt, da kommt doch gleich der Parkplatz, oder? Ich weiß jetzt allerdings nicht, ob der 1996 auch schon da war. 1996 hatte ich noch keinen Führerschein ;)

 

Aber mich erinnert das jetzt auch irgendwie an die Sache, die ich schon angerissen hatte, wegwegen ich jetzt den Anwalt habe: Und zwar ist der Kerl, der mich beim Spurwechsel (Breitenweg Bremen, unter der Hochstraße vorm Cinemaxx Richtung DEL) übersehen hatte und meine hintere rechte Tür getroffen hatte, auch abgehauen und ich mußte mit ziemlich Karacho hinterher, um zumindest noch das Kennzeichen zu bekommen.

 

Die Polizei hat ihn am selben Abend noch gekriegt :)


06.09.2008 11:23    |    Kurvenräuber29555

Die Cops haben den Opa damals natürlich auch gekriegt, hatten ja das Kennzeichen:D

Ja ich glaube den Parkplatz gab es damals schon. Aber keine Ahnung, habe nur den Anweisung folge geleistet!

War ja auch gut so!:D:D:D


06.09.2008 11:38    |    meehster

Genau.

Oft fragt man sich aber wirklich "Wie kann man nur so blöd sein?" Durch abhauen gibt man ja indirekt die eigene Schuld zu, gelle?


06.09.2008 13:11    |    Spurverbreiterung6359

Mannmann. Gestern Nachmittag gelesen und am Abend beinahe nen E36 Kombi in der Tür gehabt.

 

Ähnliche Situation. Einschwenk zum Einparken, leuchten aufeinmal Rückfahrlichter auf und das Braunorangebronxefarbene Kombiteil knallt geradezu rückwärts aus seiner Lücke.:eek:

 

Ich hab ne Vollbremsung gemacht, warum auch immer. Dadurch wäre er/sie mir nur auch in die beifahrertür gedonnert. Aber irgendwie schien er/sie das im letzten Moment bemerkt zu haben. Eine geschätzte handbreite war da noch Luft und der PC auf der Rückbank war glücklicherweise auch angeschnallt.

 

Aber das passsiert, wenn die Leute vorwärts in den Parkhafen einparken. *kopfschüttel*

 

Dafür hätte die dann entstandene Beule zu der Beule auf der anderen Seite gepasst.:D

 

 

@pfirschau

 

Wenn man einen Unfall baut, muss man halt dafür löhnen. Wenn ein Auto auch nur zum Lackieren muss und dafür ein Erstatz für die Nutzung her muss, dann gibts halt nen Mietwagen.

 

Und wenn man sich so auf seine Sensoren verlässt, braucht man scheinbar nen teuren Denkzettel. Beser an nem roten Auto die Lektion erteilt bekommen, als an nem kleinen Kind.;)

 

Zitat:

Übrigens habe ich eben den BMW gesehen, der ist schon repariert worden -

Ist meistens so. Der Verursacher fährt wieder beulenfrei und der Geschädigte muss sich mit Versicherung und Co. ersteinmal auseinandersetzen.:mad:


06.09.2008 23:33    |    Achsmanschette27057

Einschwenk zum Einparken, leuchten aufeinmal Rückfahrlichter auf und das Braunorangebronxefarbene Kombiteil knallt geradezu rückwärts aus seiner Lücke.

 

Und genau daß frage ich mich schon den ganzen Thread lang.

 

Wenn sogar noch ein Radweg dazwischen war, sollten doch die Rückfahrscheinwerfer geleuchtet haben;)

 

Gruß Sven


Deine Antwort auf "Vertrauen in Sicherheitstechnik -> RUMMS"

Abo verkauft an: (161)

Coming soon:

Die Servolenkung meines Lamborghini

Nachbars Q

Tempo 200 und Wegfahrsperre

Vorwurf: keine Straftat begangen

§§ 353 und 357 StGB

Der Hybrid vor mir

Spezies 5618

Neugierige

  • anonym
  • schleich-kaefer
  • cjowTC
  • Otorva
  • Brot-Herr
  • Crossbones
  • TheGhost1987
  • ipae
  • sony15ab
  • Janjas44

Mein Online-Zoo

Komische Leute

  • Devil`s Corsa
  • meehster

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 12.09.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Letzte Kommentare