• Online: 5.836

Meehsters gesammelte Erfahrungen

Willkommen in Meehsters Welt! Hier ist Platz für Erfahrungen, Erinnerungen, Theorien, Gedanken und Gedankenexperimente aus dem Hause Meehster - und vor Allem für Verrücktheiten ;)

27.03.2010 00:11    |    meehster    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: 323, Alltag, Anlage, Klang, Mazda 323, Musik

Hallo, liebe Zielgruppe!

 

Ich habe vor einiger Zeit schon mal einen Artikel über die Car-HiFi-Ausrüstung meines roten Mazda 323 geschrieben: http://www.motor-talk.de/.../...und-alltagstauglichkeit-t1879211.html.

 

Ich habe allerdings in der Zwischenzeit nicht nur einmal umgebaut.

 

Subwoofertechnisch konnte ich mich eine Zeit lang nicht wirklich entscheiden, ob ich den Canton Combi 400 oder den Axton AB20 dabeihaben sollte. Ich habe einige Male hin- und hergetauscht.

 

Die Tröten von der Heckablage flogen auch bald raus. Vielleicht bau ich damit ja noch etwas. Stattdessen kamen hinten in die eigentzlich dafür vorgesehen Plätze Lautsprecher, die ich irgendwann mal für 55 DM bei Conrad für damals meinen Fiat 126 kaufte.

 

 

 

 

Als mein Schatz vor inzwischen über einem Jahr für ein paar Wochen ins südöstliche Ausland (Bayern) fahren mußte, brauchte unser roter Fiat Panda den Kofferraum und so wurde da auch getauscht: Der Dicke kam in den Mazda und die beiden Kleinen wechselten sich im Panda ab. Je nach Musikrichtung war entweder der Eine oder der Andere besser geeignet.

 

Doch so richtig zufrieden war ich klanglich nie, weder mit einem von den Kleinen, noch mit dem Dicken. Natürlich war es mit dem Dicken besser als vorher, doch so ganz das Wahre war es nicht. Vor allem, weil die Frontlautsprecher noch direkt vom Radio angetrieben wurden.

 

Es verging Zeit. Massig Zeit. Um genau zu sein verging fast ein Jahr, bis sich (endlich) etwas tat.

 

Seit Ende letzten Jahres flog hier bei mir zu Hause ein neues Subwooferchassis herum: Ein Carpower Pulsar-10.

 

Eigentlich hatte ich den besorgt, um für den rosanen Panda einen Bandpaß zu bauen, der so flach sein sollte, daß er unter der Ladekante endet. Doch erstens kommt alles anders und zweitens als man denkt. Ich fahre keinen rosanen Panda mehr und das Chassis lag hier rum.

 

Zunächst brauchte ich aber erstmal wieder einen Kofferraum. Den dicken Subwoofer hab ich rausgestellt und erstmal wieder den Canton eingebaut, diesmal mit den Rohren nach oben durch die von einem Vorbesitzer für Lautsprecher ausgeschnittenen Löcher der Hutablage. Allein das hat schon sehr deutlich etwas gebracht und so wurde es auch schon vor dem Einbau einer Endstufe auch für vorn besser als jemals zuvor.

 

Es war schon Januar, als ich auf die Idee kam, doch den Alltags-Mazda aufzuwerten, es zog sich allerdings noch etwas weiter und es wurde schon Februar, als ich mich endlich aufraffte, tätig zu werden. Im hiesigen Car-Hifi-Bereich fragte ich nach, worauf ich beim Kauf einer Autoendstufe zu achten habe, schließlich wollte ich Nägel mit Köpfen machen und mein Frontsystem auch über einen Verstärker laufen lassen. Und: Der Pulsar hat zwei Schwingspulen mit je 2 Ohm, meine bisherigen Endstufen sind allesamt nicht 2-Ohm-Stabil. Nur mein Onkyo-Verstärker zu Hause ist es, daran habe ich den Pulsar auch schon mal probelaufen lassen. Das Ding macht auch ohne Gehäuse schon gut Rabatz.

 

Wo war ich? Ach ja: Endstufe. Ich ersteigerte in der Bucht eine Endstufe vom Typ Xetec Gravity 4G-300. Vier Kanäle, 70W an 4 Ohm oder 100W an 2 Ohm pro Kanal. Sollte reichen. Sie hatte nur einen leichten Defekt im Netzteil, den ein Bekannter reparierte. Mit dem Einlöten von Transistoren auf Platinen mache ich mich nicht so gut, das lasse ich dann besser von engeren Bekannten machen ;) Bei einem Probelauf die Feststellung: Alles Bestens. Doch leider kam er beim Zusammenbau (den eigentlich ich machen wollte) mit dem Schraubendreher an eine falsche Stelle und jagte damit einen anderen Transistor durch. Tja, dumm gelaufen.

 

Glück im Unglück: Er ist versichert. Etwas später kaufte er mir eine neue Endstufe vom Typ Carpower HPB-604 mit ähnlichen Leistungsdaten und durfte dafür die jetzt wieder kaputte Xetec behalten. Sie läuft übrigens inzwischen wieder :)

 

Als die Endstufe eingebaut war und diese auch die vorderen Lautsprecher versorgte, habe ich fast nicht geglaubt, daß es die selben Lautsprecher in den Türen sind, so deutlich war die Verbesserung. Vergleicht mal ein Kofferradio mit einer High-End-Stereoanlage, dann könnt Ihr Euch die Dimension ungefähr vorstellen - aber auch wirklich nur ungefähr :)

 

Bis ein Gehäuse fertig war, sollte schon mal die Endstufe ins Auto. Das Schwierigste dabei war das Ziehen der Kabel nach vorn. In der Garage geht es nämlich doch ziemlich eng zu (ist ja auch nicht für so viele Autos gedacht ;)), aber weil ich nicht frieren wollte, fuhr ich den 323 dazu aus der Garage raus und andersherum wieder rein. Da mußte ich dann zwar auf der Beifahrerseite aussteigen, aber das ging dann. Danach mußte ich dann nur noch einstellen. Vier Potis für Hochpaß Frontsystem, Tiefpaß Subwoofer und jeweils Pegel. Nicht ganz einfach, vor allem weil es dafür kein Patentrezept gibt und man herumprobieren muß.

 

In der Zwischenzeit hatte ich ein Baßreflexgehäuse für den Pulsar berechnet, das wirklich genau in den dreitürigen BG paßt. Für ein anderes Auto müßte ich noch einmal neu rechnen , da dort andere Maße von Höhe und Breite anzutreffen sind. Für einen alten Fiat Panda z.B. dürfte das Gehäuse 4 cm breiter und 8 cm höher sein und bräuchte dann weniger Tiefe. Meins für den 323 mußte jetzt nur noch gebaut werden.

 

Ein paar Tage später war dann auch das Gehäuse fertig. Ich setzte den Pulsar ein und setzten den Subwoofer in den Wagen. Es war reichlich eng mit dem Spanngummi, ich hätte vielleicht doch etwas weniger Breite nehmen sollen. Aber es ging dann doch. Ich setzte die beiden Reflexrohre ein (vor dem einen steht auf dem Foto die Klappbox), schloß den Subwoofer an und dann wurde ein zweites Mal alles eingestellt.

 

Es ist auch schon wieder ein paar Wochen her, da war mein bester Kumpel aus Delmenhorst hier und ihm wollte ich meine Konstruktion vorführen. Wenn das Auto zu ist, hört man von der Musik da drin relativ wenig, als wir vor der offenen Heckklappe standen, sagte er mir, daß es eher enttäuschend wäre. Diese Enttäuschung verflog aber blitzartig, als wir drinnen Platz nahmen und ich wieder Musik anmachte. Jetzt ist es auch ihm aufgefallen. Das was ich früher im roten Panda hatte und wodurch dieser "akustisch das beste Auto, das du je hattest" wurde, war dagegen schon fast lächerlich. Nicht vom Druck her, sondern vom Klang.

 

Ach ja, das ist noch nicht ganz das Ende. In Planung ist noch ein anderes Radio, weil das alte noch immer das ist, das ich ursprünglich in diesem Auto eingebaut habe und ich gern eines mit USB hätte. Akustisch ist da in preislich akzeptablen Grenzen kaum noch Luft nach oben, denke ich.

Und um es wirklich perfekt zu machen soll auch noch irgendwann das Frontsystem ausgetauscht werden. Das vorhandene ist noch ein Koaxialsystem und das ist eben nicht soo perfekt.


27.03.2010 01:47    |    _RGTech

Freut einen, hier mal wieder was über die gehobene Art des Musikmachens zu lesen :D

 

Aber was anderes:

Zitat:

Ich fahre keinen rosanen Panda mehr

...waswiewowannwerwarum?:eek:


27.03.2010 11:34    |    Heiliger01

Da kann Ryan von WCC echt einpacken. Chapeau.


27.03.2010 21:35    |    Trackback

Kommentiert auf: KUH BAR LIBRE:

 

Der ungeliebte Kunde

 

[...] wollte ;) Die weißen hier: http://www.motor-talk.de/.../musik-sehen-d-t2629298.html

 

Bei Car-HiFi machte ich mich im eigenen Interesse grad schlau: http://www.motor-talk.de/.../...abgeruestet-gleichzeitig-t2631964.html

[...]

 

Artikel lesen ...


28.03.2010 03:08    |    meehster

@ RG: Den rosanen Panda fahre ichg nicht mehr, seit ich damit mal eine Notbremsung machen mußte und der Panda Pink hat wie alle vor Baujahr 1993 keinen Bremskraftverstärker :(

 

@ Heiliger: Wer?


29.03.2010 01:40    |    Trackback

Kommentiert auf: Meehsters gesammelte Erfahrungen:

 

Verkauft - Erinnerungen an Erlebnisse mit dem alten Subbie

 

[...] den roten Mazda 323, der Dicke kam dort rein und durfte seinen Dienst verrichten, was er auch nicht schlecht tat. Änderungsbedarf sah ich erstmal nicht wirklich - bis vor Kurzem. Aber darüber schrieb ich ja gerade erst: http://www.motor-talk.de/.../...abgeruestet-gleichzeitig-t2631964.html [...]

 

Artikel lesen ...


04.04.2010 03:07    |    Trackback

Kommentiert auf: Car Audio & Navigation:

 

Welchen Verstärker???

 

[...] stecken, wenn ich den Einbau nicht selbst vollzogen hätte. So viel konturierter wurde es. Guckst Du hier: Klick

Allerdings sind bei mir auch schon lange (deutlich vor dem Endstufeneinbau) nicht mehr die Originallautsprecher [...]

 

Artikel lesen ...


07.04.2010 02:02    |    Etzi83

Sorry aber das bassreflexrohr welches man sieht ist mist! Viel zu klein! Damit bremst den woofer total aus. Bau ein größeres rohr ein und pass die länge an!

 

Gruß etzi


07.04.2010 03:33    |    meehster

Es sind mehrere davon. Keine Sorge, das ist alles berechnet :)

 

Ein einzelnes Rohr hätte zu lang sein müssen, das hätte nicht mehr gepaßt. Selbst diese mehreren müssen das kleine Stück rausstehen, da sie sonst innen zu dicht an die andere Wand gekommen wären.


16.04.2010 12:38    |    Trackback

Kommentiert auf: Car Audio & Navigation:

 

Bandpassberechung bitte bitte hilfe brauche Bandpassgehäuse volumen

 

[...] cm².

 

Bei dem Reflexkanal ist es übrigens relativ egal, wo er genau sitzt. Guck Dir mal dies hier an: http://www.motor-talk.de/.../...abgeruestet-gleichzeitig-t2631964.html

Man kann dort auf dem untersten Bld einen der zwei Kanäle sehen, der etwas heraussteht und zum Teil [...]

 

Artikel lesen ...


06.05.2010 04:05    |    Trackback

Kommentiert auf: Meehsters gesammelte Erfahrungen:

 

Zwei Jahre Mazda 323 GT BG - Zwischenbilanz

 

[...] Billigwinterreifen, die beim Kauf dabei waren.

 

Ich rüstete zwischenzeitlich ein Bißchen den HiFi-Kram auf, siehe hier. Inzwischen habe ich ihm auch schon eine heile Hutablage (15 € beim Schrotti mit mehr Glück als [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "HiFi auf- und abgerüstet gleichzeitig"

Abo verkauft an: (254)

Coming soon:

Die Servolenkung meines Lamborghini

Nachbars Q

Tempo 200 und Wegfahrsperre

Vorwurf: keine Straftat begangen

§§ 353 und 357 StGB

Der Hybrid vor mir

Spezies 5618

Neugierige

  • anonym
  • Hoffmann515
  • Galerion
  • cookie_dent
  • sprintasport
  • Tigisus
  • pico24229
  • bobbyboxster
  • ogerblich
  • Italo001

Mein Online-Zoo

Komische Leute

  • Devil`s Corsa
  • meehster

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 12.09.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Letzte Kommentare