• Online: 5.401

17.07.2015 07:59    |    deka-NA    |    Kommentare (2)

Next Project
Next Project

Hallo zusammen,

 

da der MX5 nun seit paar Wochen fahrbereit ist nutze ich auch jedes gute Wetter um ihn zu bewegen. Schwachstelle sind aktuell noch die Bremsen, die funktionieren zwar aber irgendwie nicht so wie man es sich wünscht. Da ich pro Jahr max 3000km mit dem MX5 fahre dachte ich mir dass ich ihm dann direkt neue vernünftige Bremsen besorgen kann.

Gesagt getan, das nächste "Projekt" wird die Überholung der Radkästen und Bremsen sein.

 

Der eigentliche Plan waren Gelochte Zimmermann Scheiben mit EBC GreenStuff Belägen. Warum? Keine Ahnung!

Der Optik wegen wollte ich erst gelochte Scheiben. Und da sind Zimmermann-Scheiben mit die Günstigsten. Den Namen kennt ja auch jeder also habe ich mich mal damit näher beschäftigt.

Naja und EBC kennt man ja auch irgend woher. Also viel gegooglet und Foren gelesen und ich glaube ich habe nicht einen Beitrag dazu gefunden dass die Kombination aus Zimmermann-Scheiben und

EBC GreenStuff Belägen zu empfehlen ist. Die Zimmermann Scheiben haben wohl seit Jahren das Problem mit Rissen an den Bohrungen.

Da vernünftige gelochte Scheiben einfach zu teuer sind habe ich dann darauf verzichtet. Es ging ja nur um Optik. Hab mich dann für Brembos ohne Löcher entschieden.

Nachdem ich einem Kollegen gesagt habe dass ich mir Brembo Scheiben mit EBC GreenStuff Belägen hole fragt er nur "Sind die denn Kompatibel zu einander?" "Ähhhhhhh keine Ahnung".

Da sich der ein oder andere Kollege etwas intensiver mit Bremsen beschäftigt hat habe ich mal zugehört. Mir wurde immer der selbe Händler empfohlen AT-RS (http://www.at-rs.de/), dieser hat auch eine Übersicht was mit wem kompatibel und zu empfehlen ist.

 

Übersicht: http://www.at-rs.de/.../...emsbel%C3%A4ge_kombinieren_sie_richtig.html

 

So und als erstes sieht man das Zimmermänner und GreenStuff nicht zu empfehlen sind. Hab mir dann letztendlich die EBC BlackStuff geholt. Wir reden ja immer noch von 115PS ;)

 

Eine Änderung gab es dann doch. Hab auch viel in MX5 Foren gelesen und es empfiehlt sich bei NAs < 1994 der Umbau der Bremse von den 235mm auf 255mm (vorne).

"Angeblich" reicht der Wechsel der vorderen Belaghalter vom NA/NB mit 255er Scheiben. Die Halter habe ich für 60€ bei eBay geschossen. Die Bremsen die ich bestellt habe richten sich schon nach den Maßen. Ach passende Stahlflex-Bremsschläuche gab es auch.

Das heißt folgendes wartet auf mich:

 

  • Brembo 255mm Scheiben (belüftet) für vorne
  • Brembo 231mm Scheiben (massiv) für hinten
  • Brembo Beläge für hinten
  • EBC BlackStuff Beläge für vorne
  • 255er Belaghalter von >1994 NA
  • EVOLITY Stahlflex-Bremsschläuche
  • FoliaTec Bremssattellack in Rosso-Rot
  • ATE Typ 200 Bremsflüssigkeit
  • Kupferpaste
  • Bremszylinderpaste
  • Bremsenreiniger

 

Parallel dazu werde ich die Radkästen reinigen, wenn nötig entrosten, und dann ordentlich mit Korrosionsschutz versiegeln.

Dazu habe ich mir folgendes besorgt:

  • Caramba Rostlöser
  • Fluid Film
  • Perma Film

 

Bin mal gespannt wie alles verläuft und das Ergebnis dann wird. Werde den Verlauf hier posten. Und nein, ich werde nicht „versuchen“ die Bremsen zu wechseln, werde es mit einem befreundeten KFZler machen, damit ich weiss wie was zu tun ist.

 

Gruß

Matze

 

P.S.: Sorry für die Bildqualität - HTC ist ein sch****

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

18.07.2015 06:54    |    ladafahrer

Die Zuordnungstabelle sollte sich wirklich jeder "Zylinderkopf" großformatig ausdrucken und als Poster über das Bett hängen.

 

Aber sach mal....: Was hat Dich dazu verleitet, EBC blackstuff zu wählen? Brembo bietet passende Beläge an. Die blackstuff werden einen ähnlichen Abrieb haben wie die Brembos. Das heißt, daß du auf jeden Fall oft putzen mußt.

Die greenstuff hatte ich auf den originalen Scheiben drauf und haben die Felgen subjektiv wesentlich weniger verstaubt - bei hervorragender Bremsleistung im Alltagsbetrieb. Mit dem Wechsel auf Brembo habe ich sie ausgebaut, denn sie haben die Nuten der Bremboscheiben zugeschmiert

 

Seit nun schon 3 Jahren fahre ich die genuteten Brembo mit Brembobelägen. Die Scheiben sind völlig rostfrei, die Beschichtung außerhalb der Bremsfläche, mit der Brembo wirbt, sieht aus wie am ersten Tag.

 

Gelochte Scheiben - allerdings sind die möglicherweise auch stärker / "dicker" gibt es z. B. von Tarox. Das ist dann zumindest bei meinem Auto nicht plug&Play. Auch haben die Beläge keine Zulassung.

 

Ja und Zimmermann....., da habe ich bislang keine seriösen Infos bekommen können. Im Internet liest sich zu Hauf Kritik und im realen Leben sind sie mir vornehmlich von Leuten, die in technischen Belangen nun nicht sehr glaubwürdig wirkten (---> Sparbrötchen und ähnliche) , als wahre Kultobjekte beworben worden. Und die Leute in meinem Umfeld, die beruflich mit Fahrzeugtechnik zu tun haben, heben zwar beim Wort "Zimmermann" die Augenbrauen und unterdrücken ein Lächeln, treffen aber keine Aussage zur Qualität der Scheiben.

Das erinnert mich stark an eine Waschmittelwerbung der 70er Jahre, in der man einen Knoten in ein stark verschmutztes weißes Wäschestück machte und es dann erfolgreich wusch. "Jeder" Theoretiker wußte, daß es nicht sauber werden kann, "jede" Hausfrau erkannte nach der ersten Wäsche die Schwindelei, selbst ohne Knoten, gab sich in der Nachbarschaft vom Produkt überzeugt - aber niemand veröffentlichte eine Versuchsbeschreibung oder einen offenbarenden Produkttest.


08.08.2015 13:14    |    jackknife

Ich bin die Kombi Brembo Max mit EBC Blackstuff lange auf einem wesentlich stärkeren Fahrzeug gefahren und sie haben dort extrem lange gehalten (über 50tkm, normale Scheiben waren oft nach 25tkm verglast und auf).

Bremsstaub entsteht zwar mehr als bei Greenstuff, dafür packen die Beläge in Alltagssituationen, also bei kalter Bremse, besser. Sobald das Ganze warmgebremst ist sieht es anders aus. Auf einem MX der häufiger sportlich bewegt wird machen die Greenstuff also schon Sinn.


Deine Antwort auf "Bremsen sind was Feines! Zimmermänner nicht?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 28.11.2017 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Über den Blog - Über Matze

Worum geht es hier? Naja ich schraube gerne an Autos, hab aber nie etwas technisch-handwerkliches gelernt. Learning by Doing und Google. Da ich Pendler bin kann ich eigentlich kaum längerfristig an meinem Auto schrauben, sonst komm ich nicht zum Maloche - Welche Tragödie. Deswegen habe ich mir einen Traum erfüllt und mir einen wundervollen MX-5 NA gekauft, der jetzt meinen Wünschen entsprechend angepasst wird. Von mir. Mit 2 linken Händen.

Blogautor(en)

deka-NA deka-NA


 

Letzte Kommentare

Besucher

  • anonym
  • PaKoE36
  • spitzae