louk
  • Online: 1.903

louk

Um- und Anbauten sowie Wagenpflege Golf 7 (zuvor Golf 6)

30.07.2022 18:41    |    louk    |    Kommentare (0)

Motivation

Die High Kamera hat einige sehr sinnvolle Zusatzfunktionen die ich nutzen wollte. Diese sind:

  • Mitlenkende Linien die helfen, an Hindernissen genauer vorbei zu dirigieren
  • Unterstützung durch angezeigte Begrenzungsflächen, der benötigten Standfläche und zu erwartende Abstellposition beim Quereinparken
  • Sicht auf die Anhänger-Deichsel
  • Erweiterte Sicht rechts und links (ca. 170°). Sehr praktisch auf wuseligen Supermarkparkplätzen, um zu erfassen, ob Querkollision droht.
  • Beim Wechsel von Rück- auf Vorwärtsgang schaltet die Kamera nicht gleich ab, so dass man in engen Parkzonen den Wagen besser positionieren kann, da man zusätzlich den hinteren Raum überblicken kann. Erst wenn man eine bestimmte Geschwindigkeit überschritte hat, schaltet die Kamera ab.
  • Vor Abstellen des Fahrzeugs sieht man, ob die Reifen geradeaus stehen (Rückwärtsgang muss einmal eingelegt gewesen sein oder man muss die Park-Taste betätigen)
  • Trailer Assist zum Rangieren von Anhänger

RFK Low GrundansichtRFK Low GrundansichtWagen wurde nach umbau nicht bewegt, RFK High Grundansicht an exact gleicher PositionWagen wurde nach umbau nicht bewegt, RFK High Grundansicht an exact gleicher PositionRFK High, Ansicht benötigte ParkflächeRFK High, Ansicht benötigte ParkflächeRFK High Ansicht auf die AnhängerdaichselRFK High Ansicht auf die AnhängerdaichselRFK High 170° AnsichtRFK High 170° Ansicht

 

 

 

Das Upgrade erfolgte an einem Facelift Golf 7 1.4 TGI aus 05/2018 mit DP MIB 2.5, Anhängerkupplung, Parklenkassistent 3.0 (5QA919298F), der Voraussetzung ist und Low RFK. Zeitgleich hatte ich eine elektrische Heckklappe verbaut, um nicht noch mal mit der Demontage der Verkleidung anfangen zu müssen.

Was einen erwartet, kann man sich hier anschauen:

https://www.youtube.com/watch?v=qJ46Lis8k80

https://www.youtube.com/watch?v=bF1AQtipXP4

https://www.youtube.com/watch?v=3ruB5XYObtQ

Quer einparken

https://www.youtube.com/watch?v=L4YIrr2QTrA

 

Beschaffung

Es gibt verschiedene Teilenummern für die Rückfahrkamera, die auch Trailer Assist unterstützen. Z.B.:

5G0827469R

5G0827469H

5G0827469P (bei mir verbaut)

High Kameras sind auf jeden Fall auch:

5G0827469G

5G0827469T

 

Darauf achten, dass die Kamera vom Anbieter für den Golf 7 schon parametrisiert ist, da man das nicht selber per VCDS durchführen kann und sonst extra Kosten entstehen.

Eine Gebrauchte, die schon mal in einem Golf 7 verbaut war geht natürlich auch. Die würde auch keine fehlende Kalibrierung melden.

 

Variant hat andere Teilenummern

Achtung, für den Variant fängt die Teilenummer mit 5G9... an. Vermutlich deswegen, weil das Emblem eine andere Einbaulage als bei der Limousine hat.

 

Farbcodierung des Emblems

Der Anhang z.B. FOD legt die Farbe fest. FOD ist die klassisch schwarze mit Chrom Embleme Variante. Es gibt noch welche für den E-Golf mit blauem Rand im VW Schriftzug und es gibt auch noch weiß lackierte Varianten.

 

Erkennung von High und Low Versionen

Es kommt oft die Frage auf nach - Ist das eine High Kamera? Das kann man relativ leicht erkennen. Eine High Kamera benötigt CAN-Bus Anschlüsse. Am Würfelstecker sind dann 5 statt 3 Adern angeschlossen. An der High sind die Stecker meist direkt am Kamera Gehäuse geklippst während die bei der Low an der ca. 12cm Leitung baumeln.

Auch die Pins im Würfelstecker (High 8 Pins, Low 4 Pins) sind andere. In der High sind es flache Zungen während es in der Low Stifte sind.

Die Low Kamera ist passiv und hat kein Steuergerät eingebaut. Die High Kamera muss daher auch in der Verbauliste angegeben werden.

Die Teilenummern mit den Endungen F, N oder S sind z.B. Low Kameras.

 

Kompletter Kabelsatz nicht zwingend beim Upgrade von Low auf High

Wenn schon eine Rückfahrkamera verbaut war, kann man sich den Kabelsatz schenken. Wer noch keine drin hatte, benötigt den Kabelsatz für die High Kamera, der ca. 50€ kostet.

Beim Kabelsatz ist nicht immer ein Wasserablaufschlauch dabei (510827861). Man kann aber den vorhandenen weiter nutzen.

 

Wer die Kamera nur von Low auf High Upgradet, der benötigt

  • 8K0971833 - 8 poliger Würfelstecker
  • 5 Pins für den Würfelstecker - 000 979 159 E
  • 3 Leitungen á 25 cm vom 8 Pol. zum 4 Pol. Stecker an der Rückfahrkamera
  • 2 Leitungen á ca. 6,5m für die CAN Leitungen zum Infotainment System
  • Crimpzange
  • Lötkolben und Lötzinn
  • Schrumpfschlauch
  • Kabelbinder
  • Coroplast Kabelband

 

Abmontieren der Verkleidung

Das ist der aufwendigste Teil am Einbau. Beschreibung siehe Einbau der elektrischen Heckklappe.

 

Austausch der Kamera

Dazu ist der Wasserablaufschlauch und die 3 Steckverbinder abzuziehen. Die Kamera ist mit 3 Torx Schrauben (gelbe Pfeile) befestigt und durch drehen um 7mm im Uhrzeigersinn (von innen betrachtet, grüner Pfeil) zu entnehmen. Die neue wird wieder befestigt und angeschlossen. Die Schrauben sind mit 4 Nm anzuziehen.

RFK-AusbauenRFK-Ausbauen

 

Was bedeuten die Bezeichnungen?

Im Verschaltungsplan benötigt man kurze Identifikationen von Steuergeräten (STG), Stecker und Leitungen, die schnell zu erfassen sind, nicht so viel Platz in Anspruch nehmen und international gelesen werden können.

J519 steht zum Beispiel für das Bordnetzsteuergerät. J519 T73a/32 wäre ein Stecker an diesem Steuergerät, wobei hier Bezug auf einen bestimmten Pin (32) dieses STGs genommen wird.

Die 73 gibt die Anzahl der Pins an diesem Steckverbinder an. Der Buchstabe a deutet an, dass an diesem STG mehrere Steckverbinder vorhanden sind und dieser den Platz a hat.

 

Leitungen im Stromlaufplan (SLP) verfolgen

Im SLP enden mansche Leitungen in einem Kästchen mit einer Nummer. Auf jeder Seite unten im Stromlaufplan gibt es eine Nummernleiste. Endet eine Leitung zum Beispiel in einem Kästchen mit der Nummer 8 und befindet sich in der Nummerleiste über der 16, geht die Leitung auf der Nummernleiste (meist von einer anderen Seite) auf Höhe der 8 weiter zu einem Kästchen mit der Nummer 16 zu dem eine Leitung führt.

 

Auffinden des Emblems\RFK im Stromlaufplan

Da im Stromlaufplan 3 Versionen (Emblem, RFK-Low und RFK-High) aufgeführt sind, ist die Verfolgung der Leitungen verwirrend.

 

Das Emblem (ohne RFK) mit dem zwei poligen Stecker findet Ihr z.B. auf den Seiten 34/50/627/643, repräsentiert durch den Schalter E234. Wobei der SLP einen Fehler hat. Der oberen Anschluss ist an einigen Stellen als 2ap/1 ausgewiesen, muss aber sein: 2ap/2.

 

Die RFK-Low R189 ist auf seite 271 abgebildet. Von dem Block R189 gehen 2 Stecker (T4bt und T2f) ab. Der Würfelstecker ist der T4bt.

T2f ist der Koaxanschluß des Videosignals der Kamera mit dem Fakra Stecker.

Der Rundliche Stecker E234 ist auf Seite 272 zu finden.

 

Die RFK-High (R189 im SLP auf Seite 1324 zu finden), gehen 2 Stecker (T8aj und T2f) ab. Die RFK-High benötigt das Signal (J519 T73a/64) für das Rückwertsfahren nicht, da es diese Infomation über den CAN-Bus erhält. Es muss es sogar an E234 T8aj/6 -> T4d/3 weitergeben, wie es auf der selben Seite eingezeichnit ist.

 

Kabelverlegung

Für die RFK-High müssen an der Head Unit die 2 CAN-Leitungen zu den vorhandenen parallelgeschaltet werden

T8aj/4 -> CAN-H -> T12al(M)/6 (or/vi)

T8aj/8 -> CAN-L -> T12al(M)/12 (or/br)

CAN-Bus InfotainmentCAN-Bus InfotainmentCAN-Bus Infotainment fertig verlötetCAN-Bus Infotainment fertig verlötet

 

 

 

 

 

 

 

 

Vom 4 Pol. rundlichen Stecker (T4d) müssen Leitungen zum 8 Pol. Würfelstecker der RFK-High (T8aj) gezogen werden

T8aj/1 -> SC18 - Klemme 30a -> T4d/4

T8aj/5 -> Masse -> T4d/2 (Sollte bei der RFK-High entfallen können, da Masse über die Kameraleitung schon zugeführt wird. Würde es aber trotzdem verdrahten.)

T8aj/6 -> Ausgangssignal zum Ausfahren der Kamera -> T4d/3

Anschluss Rückfahrkamera t8aj->t4dAnschluss Rückfahrkamera t8aj->t4d

 

Erstmaliger Einbau einer RFK-Low oder High

Wer noch keine Kamera eingebaut hatte, verwendet den High-Kabelsatz und muss noch zusätzlich anschließen:

T4d/1->T73a/32 von J519 Bordnetzsteuergerät *)

T4d/2-> Masse Kabel über dem Radhaus anschließen bzw. von T2ap/1 abgreifen.

T4d/3-> T73a/64 von J519 Bordnetzsteuergerät (zum Ausfahren der RFK beim Einlegen des Rückwärtsganges) **)

T4d/4-> Plus Leitung mit SC18 Sicherung verbinden

 

*) Wer zuvor nur das Emblem hatte, findet die Leitung J519 T73a/32 am Stecker T2ap/2 (bisheriger rundlicher Stecker am Emblem), so dass man die Leitung nicht ziehen muss. Die meldet dem Steuergerät J519 die Betätigung des Emblems und in Folge wird die Heckklappe entriegelt.

T2ap/1 ist mit Masse belegt.

 

**) Bei RFK-High entfällt die Verbindung T4d/3 -> T73a/64 bzw. muss getrennt werden, wenn man eine RFK-Low hatte. Stattdessen wird T4d/3 -> T8aj/6 verdrahtet. Das Signal zum Ausfahren der RFK kommt dann über den CAN-Bus und wird auf diese Leitung geschaltet.

 

**) Bei der RFK-Low bietet sich aber auch noch folgende Option an die viel Arbeit einspart, empfehle es aber nicht. Man kann T4d/3 auch an das linke Rückfahrlicht M16 anschließen. Den Pin dazu findet man beim LED Rücklicht an MX5 T8f/7 und beim Normalen an MX5 T5c/4. Die Leitung ist blau\schwarz.

 

Wenn die SC18 Sicherung noch nicht vorhanden ist, müsste wegen dem Riegel der den Sicherungskontakt fixiert, der Sicherungshalter abgenommen werden, was mit mehr Aufwand verbunden ist. Es kann einfacher sein, einen anderen Platz zu verwenden, der nicht von einem Riegel abgedeckt ist. Anregungen dazu können der Beschreibung der nachgerüsteten, elektrischen Heckklappe entnommen werden.

Sicherung SC18Sicherung SC18

 

Kantiger Würfelstecker (8K0973754) T4bt der RFK-Low

Der Stecker wird in Buchse 8K0972994 gesteckt, MQS Pins N90764801, Halteclip dafür 1K0937510A

T4bt/1 -> SC18 - Klemme 30a -> T4d/4

T4bt/2 -> Masse -> T4d/2

T4bt/4 -> T73a/64

 

Video Kabel (T2f) mit Head Unit (T12a(L)) verbinden (für RFK-High und -Low identisch)

T2f/1 -> Video Signal -> T12a(L)/6

T2f/2 -> Masse -> T12a(L)/12

CAN- und Video-Anschluss Discover Pro Mib 2.5CAN- und Video-Anschluss Discover Pro Mib 2.5

 

 

Codierung

Die nachfolgende Beschreibung geht davon aus, dass zuvor eine Low RFK vorhanden war und beschreibt, was zusätzlich noch codiert werden muss.

 

STG5F Informationselektrik 5NA035020B

Anpassungen

Car_Function_Adaption_Gen2-menu_display_trailer_assistant_after_disclaimer

Car_Function_Adaption_Gen2-menu_display_trailer_assistant_over_threshold_high

Car_Function_List_BAP_Gen2-Trailer-Assistant_0x36

Car_Function_List_BAP_Gen2-Trailer-Assistant-msg-bus_0x36

Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0b

Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg-bus

Codierung

Byte19 Bit4 Rear_View_Low nicht aktiviert, da Ihr die High RFK verbaut habt

 

STG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_Adaption_Gen2-menu_display_trailer_assistant_after_disclaimerSTG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_Adaption_Gen2-menu_display_trailer_assistant_after_disclaimer

 

STG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_Adaption_Gen2-menu_display_trailer_assistant_over_threshold_highSTG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_Adaption_Gen2-menu_display_trailer_assistant_over_threshold_high

 

STG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_List_BAP_Gen2-Trailer-Assistant_0x36STG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_List_BAP_Gen2-Trailer-Assistant_0x36

 

STG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_List_BAP_Gen2-Trailer-Assistant-msg-bus_0x36STG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_List_BAP_Gen2-Trailer-Assistant-msg-bus_0x36

 

STG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0bSTG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0b

 

STG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg-busSTG5F 5NA035020B Anpassung Car_Function_List_BAP_Gen2-VPS_0x0B_msg-bus

 

STG5F Informationslelektrik 5NA035020B Byte19 Bit4 Rear_View_Low nicht aktiviertSTG5F Informationslelektrik 5NA035020B Byte19 Bit4 Rear_View_Low nicht aktiviert

 

Jetzt muss die Busruhe abgewartet, die Kamera stromlos geschaltet oder der Start Knopf 15s gedrückt halten werden.

 

STG6C RFK 5Q0980568B Codierung:

Byte4 Bit1-2 Optische Anzeige für Einparkhilfe; Parklenkassistent verbaut

Byte7 Bit0-4 Correspondence_HMI_RV_Mode_0...4, 1

Byte10 Bit3 equipment_ARA_optical, verbaut

 

STG10 PLA 5QA919298F Codierung:

Byte0 Bit3 Anhängerrangierassistent verbaut

Byte2 Bit4-5-10 Kameratype, Rückfahrkamera

 

STG17 Kombiinstrument 5g1920742C Codierung:

Byte12 Bit5 Anhängerassistent, Ja

 

STG19 Diagnoseinterface 3Q0907530L:

Verbauliste 6C Rückfahrkamera

 

STG6C RFK 5Q0980568B Byte4 Bit1-2 Optische Anzeige für Einparkhilfe; Parklenkassistent verbautSTG6C RFK 5Q0980568B Byte4 Bit1-2 Optische Anzeige für Einparkhilfe; Parklenkassistent verbaut

 

STG6C RFK 5Q0980568B Byte7 Bit0-4 Correspondence_HMI_RV_Mode_0...4, 1STG6C RFK 5Q0980568B Byte7 Bit0-4 Correspondence_HMI_RV_Mode_0...4, 1

 

STG6C RFK 5Q0980568B Byte10 Bit3 equipment_ARA_optical, verbautSTG6C RFK 5Q0980568B Byte10 Bit3 equipment_ARA_optical, verbaut

 

STG10 PLA 5QA919298F Byte0 Bit3 Anhängerrangierassistent verbautSTG10 PLA 5QA919298F Byte0 Bit3 Anhängerrangierassistent verbaut

 

STG10 PLA 5QA919298F Byte2 Bit4-5-10 Kameratype, RückfahrkameraSTG10 PLA 5QA919298F Byte2 Bit4-5-10 Kameratype, Rückfahrkamera

 

STG17 Kombiinstrument 5g1920742C Byte12 Bit5 Anhängerassistent, JaSTG17 Kombiinstrument 5g1920742C Byte12 Bit5 Anhängerassistent, Ja

 

STG19 Diagnoseinterface 3q0907530l Verbauliste 6C RückfahrkameraSTG19 Diagnoseinterface 3q0907530l Verbauliste 6C Rückfahrkamera

 

Kalibrierung

Diese CAMs sind Grundcodiert und sind sofort nach der Codierung wie oben gezeigt verwendbar, allerdings sind die nicht kalibriert, was nur direkt am individuellen Fahrzeug sinnvoll ist. D.h. es bleibt ein Eintrag im Fehlerspeicher stehen.

Da ich ein Foto von dem von der Kamera gezeigten Bild vor und nach dem Umbau durchgeführt habe, konnte ich Abweichungen vergleichen. Die Ansicht zeigt bei der High etwas steiler nach unten während die Low etwas Fischaugeneffekt hat. Im vorderen Bereich verzerrt die High Kamera weniger und eine gerade Linie ist auch gerade. Nach hinten hin wird das Bild verschwommener als bei der Low CAM und erscheint etwas in der Höhe verzerrt.

Die horizontale Linie vorne passt gut, die nach hinten laufenden, grünen Linien scheinen bei der Low etwas steiler nach links zu laufen.

 

Es gibt eine Kalibriertafel die man sich auch selber bauen oder aus China beziehen kann.

Kalibriertafel für RückfahrkameraKalibriertafel für Rückfahrkamera

 

Allerdings braucht man zur Auslösung des Kalibiervorgangs VCP oder ODIS.

Zum Kalibiervorgang gibt es auf YT einige Videos:

Hier improvisiert. Von VW gibt es ein Kalibrierset VAS6350 dafür.

https://www.youtube.com/watch?v=5DOYHS5AjNA

 

Nutzung des Trailer Assist

Diese High RFK beinhaltet auch den Trailer Assist. Die monochrome MFA des Facelift Modells unterstützt diese Funktion in der Anzeige.

Die Anwendung ist denkbar einfach. Die Funktion kann man hier in Bewegung sehen: https://www.youtube.com/watch?v=iX_TDjJcl8Q

Man kann mit der steilen Ansicht auf die Anhängerkupplung sich der Deichsel geeignet nähern und setzt diese dann auf.

Ältere Hänger können noch einen 7 pol. Stecker haben. Am Golf wird ein 13 pol. Stecker benötigt. Es gibt Adapter, mit denen man eine Anpassung vornehmen kann.

Adapter 7 pol. zu 13 pol.Adapter 7 pol. zu 13 pol.Adapter 13 pol. Seite für in den Golf 7Adapter 13 pol. Seite für in den Golf 7

 

Man sollte einmal prüfen, ob Blinker, Brems-, Rückwerts und Nebelschlußleuchten funktionieren.

Die Kugelpfanne sollte gefettet sein, um erhöhten Abrieb zu vermeiden. Es empfiehlt sich eine Kappe zu besorgen, wenn man den Hänger wieder abhängt, um sich nicht die Hose zu versauen.

 

Will man irgendwo rückwärtsfahren, legt man wie gewohnt den Rückwärtsgang ein. Wird ein Anhänger erkannt, wird einem angeboten den Parklenkassistenten zu verwenden.

Trailer Assist zum Starten Parktaster betätigenTrailer Assist zum Starten Parktaster betätigen

 

Wird der Parklenkassistente aktiviert, wird einem angezeigt, welche Bedienoptionen es gibt.

Richtung fixierenRichtung fixieren

 

Den Knopf zum Einstellen der Seitenspiegel nutzt man als Joystick, um die Richtung vorzugeben. Ganz scharfe 90° ließen sich bei dem Hänger der genutzt wurde nicht einstellen, so dass an engen stellen mehr rangiert werden muss. Bei hohen Hängern sieht man dahinter nicht, so dass hier Hilfe sinnvoll ist oder eine Zusatzkamera, die es auch für diesen Zweck bei VW geben soll, die man hinten am Hänger befestigt.

Ansonsten tut die Funktion was sie soll.

Winkel Einstellen und FahrenWinkel Einstellen und Fahren

Hat der Hänger die richtige Richtung eingeschlagen aber der Wagen steht noch schief, zieht man die Taste mittig zu einem, dann behält der Hänger die Richtung bei und das Fahrzeug wird in einer Linie dazu rangiert.

 

Alle Angaben nach bestem Wissen und Gewissen aber ohne Gewähr. Ich übernehme keine Garantie für die Richtigkeit aller Informationen. Nachvollziehen auf eigene Gefahr und eigenes Risiko.

 

Wissenswertes und Auflistung aller ausgeführten Modifikationen um den Golf 7

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

14.07.2022 23:32    |    louk    |    Kommentare (0)

Motivation

Habe ja beim TGI, die Dynaudio Exite Anlage nachgerüstet aber den Subwoofer in seinem Gehäuse, der eigentlich in die Reserveradmulde gehört und mangels dieser, da dort die Gas Tanks sitzen, im Kofferraum liegen gehabt, wo der Subwoofer Platz wegnimmt. Daher kein Dauerzustand, den ich ewig so haben wollte.

Golf7 1.4 TGI noch mit Platz wegnehmendem Dynaudio Subwoofer im KofferraumGolf7 1.4 TGI noch mit Platz wegnehmendem Dynaudio Subwoofer im Kofferraum

 

Als Lösung kam ein GFK Gehäuse infrage, dass maßgeschneidert in das Fahrzeug modelliert wird. Die Frage war nur welche Nische musste dafür dran glauben? Eine Option wäre gewesen, der Raum links, wo der Verbandsbeutel sitzt. Hat mir aus verschiedenen Gründen nicht zugesagt. Unter der Ablage ist rings um den Gas Tank erstaunlich viel Platz. Der Raum direkt hinter den Sitzen hat für den Subwoofer ausreichend Tiefe und die Höhe langt auch gerade so. Der Platz reicht auf den mm genau aus.

 

Material

Epoxyd Harz mit Glasfaser getränkt, ergibt eine sehr stabile Wandung, die sich für Lautsprecher eignet. Dazu muss der Flüssig-Harz mit einem Härter gemischt werden. Hier gibt es eine aromatische und eine nicht stinkende Variante. Habe letzte vorgezogen.

Glasfasergewebe gibt es in unterschiedlichen Varianten.

Es gibt kreuz und quer miteinander verpresste Faserstücke

Weiterhin gibt es in verschiedenen Mustern gewebte Fasern in unterschiedlichen Stärken die sich unterschiedlich anpassen können. Je dicker das material, desto schlechter passt es sich an konturen an aber auch die Art der Webung hat darauf einfluß. Silane körper passt sich besser an als Leinen, ist dafür aber nicht so stabil.

Glasfasermatte 320g/m², nicht empfohlenGlasfasermatte 320g/m², nicht empfohlenGlasfasergewebe Silane Körper 166g/m²Glasfasergewebe Silane Körper 166g/m²

 

 

Glasfasergewebe Leinwand 330-600 g/m²Glasfasergewebe Leinwand 330-600 g/m²

 

Es werden benötigt:

Ca. 2 kg Epoxyd Harz + Härter (habe es in der Bucht erstanden)

Rührstab

Glasfasergewebe in verschiedenen Stärken (siehe unten)

Universal Polyesterspachtel 250-500 g + Härter, um Unebenheiten auszugleichen

Sprühkleber

1 m² Schwarzer Autofilz zum Auskleiden des Gehäuses

Mehrer nicht zu große Pinsel

0,75 l Gefäße

Latex Handschuhe

Wischpapier

Abdeckfolie

Maler Abdeckklebeband in 3 breiten

Beidseitig klebendes Band

Wasserfester Faserstift

Zollstock

96cm Stab zum Ermitteln der richtigen Höhe

6 Holzschrauben 3x16mm

Cuttermesser

Holzssäge, Fein Multimaster

Bohrmaschine und 2, 3 mm Bohrer

Torx Schlüssel

180er Schleifpapier

Spachtel

 

 

Dynaudio Subwoofer mit Gehäuse, internem Kabel und Stecker

 

Vorbereitung

Aus dem Subwoofer Gehäuse habe ich mit einem Fein Multimaster etwa ein Drittel auf einer Höhe von etwa 9 cm ausgeschnitten, das die Aufnahmen, Abdeckung und Steckverbinderkupplung beinhaltet.

Dynaudio Subgehäuse SchnittDynaudio Subgehäuse Schnitt

 

Bevor man mit dem Epoxyd Harz anfängt, muss der Bereich der ausgegossen werden soll abgeklebt sein. Da ich wegen den knappen Maßen kein Risiko eingehen wollte, habe ich den Autofilz als Unterlage verwendet, den mit dem doppelseitig klebenden Teppichband fixiert und dann darauf mit breitem Maler Klebeband die Nische abgeklebt.

Da das Täppischband auf der Filzseite so festklebt, dass man es kaum gelöst bekommt, verwendet man besser nur die halbe breite des Bandes oder besser, beklebt vorher den Filz auch mit Malerband.

Im Untergrund Maler-Klebeband, um darauf doppelseitiges Klebeband aufzubringen, auf den das Filz fixiert wird, um kein Risiko beim Platzbedarf einzugehenIm Untergrund Maler-Klebeband, um darauf doppelseitiges Klebeband aufzubringen, auf den das Filz fixiert wird, um kein Risiko beim Platzbedarf einzugehen Aufgeklebtes Filz abgeklebt, um darin die Wanne zu gießenAufgeklebtes Filz abgeklebt, um darin die Wanne zu gießen

 

 

 

 

 

Seitlich wurden zwei Pappstücke an den umliegenden Teilen mit Klebeband fixiert, was den Rand bilden sollte.

 

Ein 3mm Presspappe Stück von 70x14cm, wie die bei Schubladenböden oder Schrankrückwänden zum Einsatz kommen, habe ich so an die Subwoofer-Aufnahme angeglichen, dass es sich daran mit je 2 Schrauben befestigen ließ. Presspappe deswegen, weil es leicht zu verarbeiten, günstig ist und durch den GFK eh noch an Stabilität gewinnt.

Zwischen der Presspappe und der Unterkante der Aufnahmen, habe ich zwei übereinander gelegte Presspappe Stücke unterlegt, da auf der Ebene noch der Epoxyd Harz und das Autofilz mit 3mm aufbaut und so eine plane Ebene bilden soll.

Original LS Aufnahme an 3mm Preßpappe befestigt. Die Aufnahme sitzt etwas höher, weil der Filz daran reichen soll und die Aufnahme die volle Höhe benötigt.Original LS Aufnahme an 3mm Preßpappe befestigt. Die Aufnahme sitzt etwas höher, weil der Filz daran reichen soll und die Aufnahme die volle Höhe benötigt.Plane aufnahme zur Probe positioniertPlane aufnahme zur Probe positioniert

 

 

 

 

An den Rändern der Presspappe habe ich 2 Abstützungen aus einem Holzstiel untergeschraubt die für mehr Stabilität und den richtigen Abstand sorgen sollen.

Rechts und links ca. 3mm überstehend vom Mittellager, schneidet Ihr den Filz am besten ein, damit der sich bis zur Rükwand legt und somit im Guss keine Mulde entsteht, wie man das weiter unten auf den Bildern sieht.

Rückseite mit Stützen, um den Abstand zu gewährleistenRückseite mit Stützen, um den Abstand zu gewährleisten

 

 

Markieren der Höhe

Da es um Millimeter geht, habe ich die Auflagehöhe des Kofferraumbodens angezeichnet. Die Höhe habe ich mit einer Stange ermittelt, die ich auf die Halter des Kofferraumbodens aufgelegt habe. Dazu musste ich in die Seitliche Pappe einen Schnitt anbringen, über den die Stange eingeführt werden konnte. Klebt die Enden ab, um den Kunststoff nicht zu verkratzen.

 

Mulde für die Kabelführung

Zur Bildung einer Mulde für die Kabelführung, habe ich ein Holzstückchen aufgeklebt, da wo es zum Steckverbinder hin geht. Damit wird vermieden, dass das Kabel gequetscht wird bzw. aufträgt.

Vor dem Steckverbinder habe ich eine kleine Senke eingearbeitet, damit man den Steckverbinder leichter abziehen kann.

Damit das GFK an den Anschlussstellen bis zum Aushärten unten bleibt, habe ich etwas NYM Kabel aufgelegt.

Fertig mit Expoxyd Harz und Glasfasermatten eingebette AufnahmeFertig mit Expoxyd Harz und Glasfasermatten eingebette Aufnahme

 

Anrühren des Harzes und Verarbeitungszeit

Auf 2 Teile Harz kommt 1 Teil härter. Mit einer Wage sichert man das Mengenverhältnis ab. Große Gläser in denen z.B. Rotkohl war, eignen sich gut. Die Mixtur muss mit einem Rührstab gut durchgemischt werden. Für die Verarbeitung hat man reichlich Zeit (>2h).

 

Da ich noch nie ein GFK-Gehäuse angefertigt hatte, habe ich mir dazu zuvor einige Videos angeschaut aber das Ergebnis war trotzdem nicht so wie gewünscht.

https://www.youtube.com/watch?v=KfgtIA00z7U

https://www.youtube.com/watch?v=nnhKPl3cqk0

 

Zum einem muss man mehrere Lagen (>=4) verwenden, um auf eine brauchbare Wandstärke zu kommen.

Dann wollte ich den Aufsatz in einem Rutsch mit einarbeiten, was zur Folge hat, dass man nicht sieht, was darunter passiert. Einzelne Lagen haben ihre Position nicht beibehalten und sind eingefallen.

 

Und die Fasern der Verwendeten Glassmatten (aufeinander gelegte Faserstücke) haben sich beim Auftragen des Harzes abgelöst und sind am Pinsel hängen geblieben. War alles eine ziemliche Murkserei. Daher kann ich diesen Glasmattentyp nicht empfehlen.

In Leinenstruktur gewebte Matten in Stärke 320 bis 600 g/m² sind als Basis gut. Und für die Oberste lage außen, kann man feinere Schichten mit 160g/m² verwenden, die eine glattere Oberfläche bilden und sich besser anpassen.

 

Die Lagen müssen gut mit Harz getränkt werden. Man Trägt das Harz mit einem Pinsel auf.

Den Pinsel kann man nach dem Aushärten entsorgen und da mehrere Arbeitsgänge nötig sind, benötigt man mehrere Pinsel.

Tragt beim Umgang mit den Glasmatten und auch später beim Nacharbeiten oder Arbeitplatz säubern, Latex Handschuhe, damit nicht feine Glasstachel sich in die Haut arbeiten und für ein juckendes Vergnügen sorgen, dass 2 Tage anhält. Ihr werdet nicht auf mich hören aber sagt nicht, dass Ihr nicht gewarnt worden wäret :eek:.

 

Aushärten

Nach einigen Stunden ist das Harz Grifffest. Wenn es noch bedarf zur leichten Formung geben sollte, geht das noch innerhalb 12h. Die Veränderung muss aber fixiert werden, damit nicht wieder die Ausgangsposition eingenommen wird.

Nach 12h hüllt man den Sub in Frischhaltefolie ein und schraubt den ein, damit der nötige Abstand innen hergestellt wird. Es gibt da keinen Spielraum. Die kleine Rippe an der Schraube vom Sub die mit dem Boden kontakt hat, müsst Ihr wegschneiden oder wegfeilen. Und vor dem finalen zusammenschrauben, kann es sein, dass vom Boden auch noch etwas vom Harz runter muss.

Etwas Material abschleifen damit Subwoofer auf rand aufliegtEtwas Material abschleifen damit Subwoofer auf rand aufliegt

 

Ausheben des Guß

2 Tage benötigt das verwendete Epoxid Harz, bis es eine sehr hohe Festigkeit erreicht. Habe die Box nur unter sehr viel Mühe aus der Nische bekommen, weil das doppelseitig klebende Band verdammt gut am Autofilz anhaftete. Musste Holzkeile bemühen, um den Guss rauszubekommen.

 

Grundform weiter bearbeitet

Aber immerhin hatte ich jetzt die Grundform, an der man weiterarbeiten konnte. Die Bereiche mit den eingefallenen Lagen habe ich rausgeschnitten, dann von Innen eine Lage gelegt, von außen eine dagegen, die Box in Abdeckfolie gehüllt und wieder zum Aushärten und Maß annehmen, in die Mulde im Kofferraum gelegt.

Nach dem Aushärten, habe ich von außen nochmal Lagen gelegt, die die Abdeckung miteingeschlossen haben. Wollte die Lagen binden, damit die nicht wegklappen können. Daher die eingefädelten Fasern aber das war nicht praktikabel.

GFK-Gehäuse eingefallene BereicheausgeschnittenGFK-Gehäuse eingefallene BereicheausgeschnittenGFK-Gehäuse eingefallene BereicheausgeschnittenGFK-Gehäuse eingefallene BereicheausgeschnittenGFK-Gehäuse eingefallene BereicheausgeschnittenGFK-Gehäuse eingefallene Bereicheausgeschnitten

 

Da wo die Mulde für das Mittellager ist, ist der Filz nicht gut an der Rückbank verlaufen, daher der unschöne Verlauf, der auch etwas Volumen kostet. Einen Schönheitspreis werde ich nicht damit gewinnen.

 

Schleifen und Ausgleichen

Nachdem der Guss soweit fertig war, habe ich Unebenheiten etwas abgeschliffen und einen Teil des Polyesterspachtel mit dem Härter angerührt, Unebenheiten angeglichen, Nicht ganz dichte Stellen an der Aufnahme geschlossen und an den Stoßstellen wo der Autofilz später ansetzt, aufgebaut, so dass es da eine Ebene an der Stoßstelle gibt.

GFK-Gehäuse abgeschliffenGFK-Gehäuse abgeschliffenGFK-Subwoofer vor Aufkleben des AutofilzGFK-Subwoofer vor Aufkleben des Autofilz

 

Den Polyesterspachtel muss man innerhalb weniger Minuten verarbeiten. Rührt nicht gleich alles an, sondern 1/3. Auf jeden Fall nicht zu viel Härter beimischen aber das gründlich, damit die ganz Masse auch aushärtet. Die kleine Dose war recht knapp und schnell aufgebraucht. Der Polyesterspachtel riecht, der Gerucht verfliegt aber innerhalb 1-2 Tagen. Der Spachtel wird sehr hart.

GFK-Subwoofer mit Polyesterspachtel ausgeglichenGFK-Subwoofer mit Polyesterspachtel ausgeglichenGFK-Subwoofer mit Polyesterspachtel ausgeglichenGFK-Subwoofer mit Polyesterspachtel ausgeglichen

 

 

Autofilz zurechtschneiden und aufkleben

Nun steht Ihr kurz vor dem Ziel. Autofilz von oben auflegen und passend um die Aufnahme mit einem Cutter Messer und guten Schere abschneiden. Die Aufnahme empfehle ich noch abzukleben, damit der Sprühkleber nicht mühsam wieder entfernt werden muss.

 

Tisch wo der Sprühkleber eingesetzt wird, mit Folie unterlegen. Sprühkleiber aufsprühen, Kleber der fädig an der Kante hängt, zur Innenseite absteifen. Autofilz aufkleben und in die gewünschte Position bringen. Abschnittsweise vorgehen, weil man den Autofilz nicht gleich so geschnitten bekommt, dass der exakt passt und es soll ja ordentlich aussehen. Zumindest von oben.

Nach dem Aufsprühen des Klebers hat man so 30s, um den Filz noch in Position zu ziehen. Später wird das immer schwieriger.

 

An den Ecken wird es dann wieder kniffelig. Kurz hinter den Ecken faltet sich der Autofilz. Man klappt den zusammen und schneidet den gefalteten Filz mit der Schere durch. Der Schnitt hat bei mir gut zusammengepasst, obwohl mein Autofilz nicht besonders elastisch war. Der Schnitt hat prinzipbedingt einfach gut gepasst.

 

Ansonsten kann man sich so weiter abschnittsweise vorarbeiten. Unten legt man den Filz übereinander und geht mit dem Cuttermesser aber mit Vorsicht durch, sprüht Kleber auf und drückt die Teile an, wenn der Kleber anfängt fest zu werden.

 

Im Auto entfernt man alle Malerkleberreste, saugt Reste von der Glasphaser aus, verlegt das Subwoofer-Kabel hinter das Mittellager, steckt das Kabel ein.

Dynaudio-Subwooferkabel hinter Mittellager verlegenDynaudio-Subwooferkabel hinter Mittellager verlegen

 

Und legt den Subwoofer in die Nische. Und schon kann das Vergnügen beginnen. Und nach dem Aufkleben des Autofilz sieht das gar nicht mal so schlecht aus.

GFK-Subwoofer verbautGFK-Subwoofer verbaut

 

Und der mühe lohn ist ein aufgeräumter Kofferraum, der keine Auffälligkeiten oder Veränderungen zeigt.

Der Kofferraum ist wieder voll nutzbar und aufgeräumtDer Kofferraum ist wieder voll nutzbar und aufgeräumt

 

Wie hört es sich an?

Da das Volumen der GFK-Box etwa 30% kleiner ist, hatte ich den Pegel vom Sub zunächst auf +4 gestellt aber bald gemerkt, dass das zu viel war. Ideal ist eine Stellung 0 oder je nach Geschmack +1. Die tiefen Bässe sind deutlich wahrnehmbar und erweitern das Fundament auf sehr angenehme Weise.

Das kleinere Volumen sorgt für mehr Präzision und Bandbreite aber dafür weniger Pegel, wenn der nicht durch Raumresonanz ausgeglichen wird, was mir fast so erscheint, weil ich den Original Sub der oben im Kofferraum lag, weniger wahrgenommen habe.

Bin mit dem Sound sehr zufrieden und Happy über den aufgeräumten Kofferraum.

 

Einen Haken hat die Lösung

Etwas ist mir entgangen. Das Scharnier der Rücksitze ist nicht ganz unten und entsprechend haben die Rücksitze beim Zurückklappen eine Ausladung. Der Subwoofer ist da leider im Weg. Man muss ihn rausheben, um die Sitze zurückklappen zu können. Da das sehr leicht geht, ist das kein Problem und so oft muss ich die nicht zurückklappen. Wer das aber öfter benötigt, für den kann das lästig werden.

Zumindest beim Zurückklappen der linken Seite, kann man den Sub auch unter der Ablage lassen, die dann aber links einen Stufe bildet. Ein hohes Gewicht sollte da aber nicht abgelegt werden.

Stufe beim zurückklappen der linken RücksitzseiteStufe beim zurückklappen der linken Rücksitzseite

 

Die Mulde links, wo der Verbandsbeutel sitzt, wäre in dem Fall die bessere Option, fällt aber dafür mehr auf. Der Verbandsbeutel muss dann wo anders hin und wer sich links die Zusatzkofferaumausleuchtung eingebaut hat, deckt das Licht etwas ab.

Eine andere Option wäre, auf der schmäleren Seite der Rücksitzlehne, das GFK-Gehäuse schmäler auszuführen, so dass man zumindest diese Seite zurückklappen kann.

 

 

Angaben nach bestem Wissen aber ohne Gewähr. Nachvollziehen auf eigenes Risiko.

 

Wissenswertes und Auflistung aller ausgeführten Modifikationen zum Golf 7

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 1 fand den Artikel lesenswert.

02.07.2022 09:27    |    louk    |    Kommentare (0)

Auf dieser Seite werden mit der Zeit Links auf Seiten von VW aufgeführt, die man gelegentlich benötigt, so dass man nicht immer danach suchen muss.

 

Online-Bedienungsanleitung, für deren Nutzung man die FIN von seinem Fahrzeug parat haben sollte

https://userguide.volkswagen.de/public/vin/login/de_DE

 

Kartenupdates

https://www.volkswagen.de/.../navigation-map-update.html

 

Radiosenderlogos

https://www.volkswagen.de/.../radiosenderlogos.html

Hier kann die Teilenummer vom MM eingegeben werden (z.B. DP MIB 2.5: 5NA035043) und man erhält die Downloads zu den Daten und einer Installationsanleitung

https://www.phonostar.de/vw/de/download

 

Volkswagen Apps

https://www.volkswagen.de/.../volkswagen-apps.html

Hat Dir der Artikel gefallen?