• Online: 5.319

kjw1980

Auto News Check - Bei mir geht es rund um Technik, Design und automobile Mythen. Daneben werdet Ihr über den Werdegang meines neuen Logan MCV namens "Pavel" auf dem Laufenden gehalten. Herzlich Willkommen in meinem Blog und viel Spass beim Lesen.

13.07.2013 08:27    |    kjw1980    |    Kommentare (44)    |   Stichworte: Campingbus, Outside Auto, T3, T3 Campingbus, Transporter, VW, VW T3

VW T3
VW T3

Der VW T3 von Volkswagen war die dritte Transportergeneration des Herstellers und die letzte mit Heckmotor und Hinterradantrieb. Sie wurde von 1979 bis 1992 hergestellt. 1982 wurden die Modelle mit Otto-Motor von Luft- auf Wasserkühlung umgestellt. Offiziell hieß die Reihe „ T2-Modell ’80“, auch wenn sich die Bezeichnung T3 im Volksmund letztlich durchgesetzt hat, dabei stand das T2 in der offiziellen Typbezeichnung nicht für Transporter, sondern für Typ 2, was logisch ist, wenn man berücksichtigt, dass der „Käfer“ der Typ 1 war.

 

Folgende Karosserievarianten des VW-Nutzfahrzeugs wurden ab 1979 angeboten:

 

„Pritschenwagen“ mit offener Ladefläche und Kabine für 2 oder 3 Personen

 

„Doppelkabine“ mit verkürzter Ladefläche und Kabine mit 2 Sitzreihen für 5 oder 6 Personen

 

„Kastenwagen“ mit geschlossenem Aufbau und Kabine für 2 oder 3 Personen

 

„Kombi“ - Fensterbus mit bis zu 9 Sitzplätzen in 3 Reihen mit einfacher Innenausstattung

 

„Bus“, „Bus L“ - Fensterbus mit bis zu 9 Sitzplätzen („Bus L“: 8 Sitzplätze) mit gehobener Innenausstattung

 

Die ersten VW-Transporter haben noch die Technik des VW Käfer verwendet und der „T2“ stellte nur die Weiterentwicklung des T1 mit geänderter Karosserie, Lenkung und Hinterachse dar.

Dagegen war der im Mai 1979 präsentierte T3 das erste völlig neu entwickelte Transportermodell von Volkswagen. Die Vorderachsaufhängung mit Dreiecksquerlenkern und Schraubenfedern ersetzte die bisherige Kurbellenkerachse mit Drehstabfederung. Dabei gab es auch eine neue Lenkung. Statt einer Gemmerlenkung benutzte der neue Transporter eine Zahnstangenlenkung, die nicht nur kostengünstiger zu produzieren war, sondern auch eine direkteres Lenkverhalten versprach. Die Schräglenker-Hinterachse war nun mit Schraubenfedern versehen und das Reserverad wanderte in eine spezielle Vorrichtung unter der Fahrzeugfront.

 

Der T3 wurde in seiner Bauzeit mit 11 Otto-Motoren in der Leistungspanne von 50 bis 112 PS angeboten. Die frühen Aggreate waren luftgekühlt, die späteren erhielten eine Wasserkühlung, nur Behördenfahrzeuge und Fahrzeuge für den Export konnten bis 1983 mit Luftkühlung geordert werden. Die Gemischaufbereitung entwickelte sich unterdess von simplen Vergasersystemen über das einfache Einspritzsystem „Digijet“ zum Nachfolgesystem „Digifant“, das auch mit Katalysator angeboten wurde.

 

Darüber hinaus gab es drei Dieselmotoren mit Verteiler-Einspritzpumpe. Die Dieselmotoren waren immer wassergekühlt und leisteten zwischen 50 und 70 PS als Turbodiesel.

 

Schon vom Vorgängermodell „T2“ wurden 1978 einige Prototypen mit zuschaltbarem Frontantrieb hergestellt, die eine Steigfähigkeit von 77 bis 94 Prozent erreichten. Die daraus gewonnenen Erfahrungen flossen in die Entwicklung des Allradantriebs für den „T3“ ein, der ab Ende 1984 als Modell „Syncro“ mit permanenten Allradantrieb erschien.

 

Bereits vom Start der Baureihe 1979 an bot VW in Eigenregie für den „T3“ deutlich aufwendiger ausgestattete und somit teure Campingfahrzeuge an, die eine von Westfalia entwickelte Innenausstattung besaßen. Diese Busse werden landläufig als "Westi" bezeichnet.

 

Meinen ersten Kontakt mit einem „T3“ hatte ich, als unser Renault-Betrieb in meiner Ausbildung 1998 einen Pritschenwagen HU-fertig machen sollte. Wir mussten nahezu die komplette Pritsche schweißen und ich erinnere mich an viele Flüche, weil auch die Zylinderkopfdichtungen erneuert werden mussten. Die anschließende Fahrt zur GTÜ ist für mich unvergessen. Selten hat mir ein Fahrzeug, das sich wirklich miserabel fuhr, so sehr Spaß gemacht. Das Lenkrad war riesig und dünn, die Bedienhebel filigral, die Bremswirkung unterirdisch und auch wenn es keine nennenswerte Beschleunigung gab, war der Lärm des Boxermotors immer präsent. Auf der anderen Seite war die Übersicht gigantisch und das Fahrgefühl einfach erhaben.

 

Später hatten wir dann mal einen „Westi“ da. Auch hier mussten wir an den Motor, allerdings musste, um die obere Zugangsklappe zu erreichen, die halbe Innenverkleidung raus. Doch der Campingbus war auf der Straße schon viel angenehmer. Der Motor war wassergekühlt und viel leiser und die Leistung war höher. Trotz dünnen Lenkrad und unterirdischer Bremsleistung kam jetzt schon ein bißchen echte Fahrfreude auf.

 

Später im Jahr 2002 bei Peugeot habe ich mal einen „Club-Joker“ gegen einen Peugeot Boxer in Zahlung genommen. Der VW-Bus war dunkelblau und deshalb wollten sie keinen weißen Boxer. Am Ende wurde es ein hellgrüner Transporter, denn eine dunkle Farbe wollten sie nach dem jahrelangen Schwitzen im VW auch nicht mehr. Es war meine letzte Fahrt mit einem T3, dem letzten „richtigen“ VW mit Heckmotor.

 

Mein Foto zeigt einen Westfalia „Joker“ mit Hochdach im Jahr 2013 im Raum Koblenz. Die Lackierung ist sicher nicht original, zeigt aber einen netten Kontrast zum Haus dahinter. Weil das untere Lüftungsgitter an der Fahrzeugfront fehlt, wissen wir, dass wir es mit einem luftgekühlten Boxermotor zu tun haben.


13.07.2013 14:20    |    italeri1947

Vielen herzlichen Dank für die Geschichte, die Fotoserie und deine Ausführungen zum Volkswagen T3. Dieser VW-Bus gefällt mir von allen Serien noch am allerbesten und beeindruckt insofern, dass er 33 Jahre nach der Einführung immer noch unterwegs ist. Er ist einfach zeitlos!


13.07.2013 14:26    |    Christian8P

Zeitlos ist er in der Tat. 2003 durfte ich mit einem T3 der Bundeswehr die Straßen in Koblenz und Umgebung unsicher machen...


13.07.2013 14:31    |    Turboschlumpf6

Der T3 ist in meinem Augen eine völlige Fehlkonstruktion, hässlich und uncool. Auch wenn das nicht die landläufige Meinung ist - so sehe ich es eben.


13.07.2013 14:36    |    Christian8P

Sein Konzept mit einem luftgekühlten Boxer im Heck war bei seiner Präsentation natürlich nicht mehr zeitgemäß. (Die luftgekühlten T3 dürften mittlerweile aber wohl weitestgehend ausgestorben sein.)


13.07.2013 15:29    |    wazzup

Ich mag den T3 auch sehr, ist einfach der letzte echte Transporter von VW. Auch wenn die Ausstattung eher immer mager war, das Ding ist ein Traum. Grade in der Campingausführung. Dieser Wagen versprüht einfach eine Leichtigkeit die man heute nirgends mehr findet. Als Auto zum täglichen rumfahren finde ich ihn zwar absolut nicht geeignet und dafür ist er eigentlich auch zu schade, aber es gibt immer noch viele Handwerker die die Kisten runterreiten :(

Die wahre Stärke des T3 liegt darin mit ihm die Freizeit geniessen zu können.


13.07.2013 16:32    |    Bayernlover

Ein paar Meter weiter steht ein T3 California, mit dem ich gleich in Richtung Alpen starte. Mit dem 70-PS-Diesel kommt da zwar wenig Freude am Fahren auf, aber trotzdem macht es Spaß, allein schon die Sitzposition...

 

Ein Foto gibt es auch irgendwo in meinem Blog, recht am Anfang. Im Artikel "Neu ist immer besser (?)", glaube ich ;)


14.07.2013 15:53    |    kjw1980

Vielen Dank für die vielen Beiträge und Meinung. Ich habe sie alle mit großem Interesse gelesen. Interessant ist der große Erfolg des T3 in Deutschland trotz des veralteten Konzepts. Ich vermute, dass hier neben dem Image der Zuverlässigkeit auch die fehlende Konkurrenz eine große Rolle gespielt hat, und wenn die Konkurrenz nicht fehlte, fehlte ihr ebendieses Image.


14.07.2013 16:14    |    italeri1947

Zitat:

Ich vermute, dass hier neben dem Image der Zuverlässigkeit auch die fehlende Konkurrenz eine große Rolle gespielt hat, und wenn die Konkurrenz nicht fehlte, fehlte ihr ebendieses Image.

Das stimmt. Opel hatte damals mit dem Bedford-Blitz nur einen veralteten, halbherzig für den deutschen Markt vorbereiteten Transporter mit schrulligen Detaillösungen im Programm, der zudem vom Opel-Händlernetz so gut wie gar nicht beworben wurde und von vielen gar nicht zur Kenntnis genommen werden konnte - er fand ja am Werbemarkt und im Straßenbild nicht wirklich statt, auch wenn er lange Jahre importiert wurde (bis 1986/1987). Ford hatte mit dem Transit das negative Image des "Türken-Bus" an sich, der auf der Autobahn mit allerlei Plunder auf dem Dach gesichtet wurde - und das war manchen doch zu suspekt. Mercedes-Transporter waren deutlich teurer und eher ein Fall für kommunale oder gewerbliche Kunden. Importmarken konnten sich erst ab 1983/1984 mit Fiat Ducato, Peugeot J5 und Citroen C25 in Deutschland etablieren, der Iveco Daily hatte es zu Beginn der 80er-Jahre noch nicht ganz leicht bei uns und galt erst ab etwa 1988-1990 (zweite Generation) als eingefahrenes Modell.


15.07.2013 12:26    |    beinhartwerner

Hallo zusammen,

 

da hier wohl Insider sprechen, stellt sich für mich die Frage ob der T3 dann überhaupt zu empfehlen ist.

Ich bin gerade an einem interessiert, Westfalia Joker, mit Wasserboxer von 85.

Baustelle oder nicht.

 

MFG


15.07.2013 12:51    |    Turboschlumpf6

In meinen Augen ist das Auto eine Katastrophe. Angefangen von der nicht vorhandenen Sicherheit (klick ;)) bis zu massivsten Rostproblemen und dann dem katastrophalen Fahrverhalten im Winter (Heck schwer, Front leicht = du lenkst und die Kiste fährt weiterhin geradeaus). An den Motoren musste ich auch schon jeden nur denkbaren Schaden reparieren. Ein T4 ist da deutlich moderner und eher ein "richtiges" Auto. Es gibt aber auch noch bessere/günstigere Alternativen.


16.07.2013 00:56    |    kjw1980

Zum Thema Sicherheit VW T3 drücke hier!


25.07.2013 21:01    |    Schreckschraubaer

Zitat:

Original geschrieben am 13.07.2013 14:31 von XG30_2000 XG30_2000

 

Der T3 ist in meinem Augen eine völlige Fehlkonstruktion, hässlich und uncool. Auch wenn das nicht die landläufige Meinung ist - so sehe ich es eben.

Du hast ja keine Ahnung. Der T3 war der beste und durchorganisierteste Leicht- LKW den es bisher gab!

Das Packmaß im Innern des T3 ist im vollen Umfang auf einen 100%ig nutzbaren Stauraum konzipiert worden. Kein anderer Leicht- LKW kommt bis heute an diese hervorragende Leistung herran.

Zugegeben: Der T3 hat den Charme einer fahrenden Schrankwand und man muss Industrie-Design mögen um Ihn zu lieben. Aber letztendlich hat er einen entscheidenden Vorteil der heutigen Fahrzeugen allesamt fehlt: Er zaubert dem Fahrer ein Lächeln auf die Lippen.


25.07.2013 22:02    |    Turboschlumpf6

Zitat:

Du hast ja keine Ahnung.

Das kann schon sein! :) Jeder hat seinen eigenen Geschmack. Meinem wird der T3 nie entsprechen. Gerade gestern habe ich einen T4 California gefahren. Boah, ist das eine wabbelige Klapperkiste - schrecklich! Dabei war der noch gar nicht so alt.


25.07.2013 22:25    |    Schreckschraubaer

T4 ist nur ein "aufgeblasener" Passat und in nichts mit einem T3 zu vergleichen. Wenn du kannst fahr mal einen T3 und ich garantiere dir ein breites Grinsen- spätestens am Ende der Fahrt und die Sehnsucht einen besitzen zu wollen. Für mich war es 4 Jahre "nur" ein oller Bulli und nach 10 Jahren war ich von dem Virus T3 vollends infiziert. Insbesondere im Vergleich zu dem was die Mitbewerber anbieten und angeboten haben. Nur hatte ich recht früh, 1992, die Möglichkeit T4 zu fahren um somit zu wissen was ich am T3 habe.


11.03.2014 12:16    |    emme3

Sehr geehrter Blogger!

 

Ich bin grade stinksauer!!! Bei dem Auto auf ihren Fotos handelt es sich um "MEIN" Auto.

 

Ich finde es schon ein starkes Stück von ihnen die Fotos ohne Erlaubnis zu machen und einfach ins Internet zu setzen und obendrein noch mit Ortsangabe und erkennbarer Hausnummer!!!!

 

Ich möchte Sie bitten das umgehend zu ändern!!!

 

Ich habe mein Auto mit Absicht noch nie ins Internet gestellt und wenn sie sich mit Autos auskennen müsste ich ihnen eigentlich auch nicht erklären "warum"!!!

 

Ich werde diese Seite auch melden und hoffe auf ihre Einsicht!!!

 

Sie müssen mir jetzt auch nicht damit kommen das es erlaubt ist!

 

Es ist mein Fahrzeug und ich möchte es nicht!!!

 

Mit freundlichen Grüßen


11.03.2014 12:27    |    emme3

Mal davon abgesehen das es eine Frechheit ist die Fotos zu machen und ins Internet zu stellen. Ist es ein absolutes Unding eine Ortsangabe zu machen!!!! Und erkennbare Hausnummer!!!

 

Ich kann ja direkt einen Aufruf im Internet machen, Bus zu klauen!!!

 

Und bitte verschont mich mit den Beiträgen ist erlaubt usw.

 

Wer Ahnung von Autos hat bzw. Liebhaber von solchen Fahrzeugen ist der weiß um den mentalen Wert dieser Fahrzeuge und ich habe mich auch schon an kompetenten Stellen erkundigt was ich unternehmen kann.

 

Und das man ein Fahrzeug an einer Straße parkt ist ja wohl normal. Solche Antworten braucht auch kein Mensch!


11.03.2014 12:34    |    Bayernlover

Dann führe dir doch mal bitte das Kunsturheberrechtsgesetz zu Gemüte - und hinterher gleich den Artikel auf Wikipedia zum Thema "Barbara-Streisand-Effekt".


11.03.2014 13:27    |    emme3

Ich finde es ja echt klasse mit Barbara Streisand auf eine Stufe gestellt zu werden. ABER ich bin KEINE

Person des öffentlichen Lebens!!!

 

Und wenn ihr Blogger soviel Langeweile habt dann fotografiert doch einfach eure Karren und Häuser und stellt die samt Adresse ins Netz!!!


11.03.2014 20:02    |    Bayernlover

Man sieht nichtmal ein Kennzeichen? Und nur eine Hausnummer? Und was soll einem das nutzen? Wer den klauen will, sucht ihn sicher nicht im Internet.


12.03.2014 08:36    |    emme3

Scheinbar kannst du nicht lesen!

 

Hausnummer + Ortsangabe. Und das ist ne Kleinstadt. Und ICH als Besitzer und Eigentümer habe das Auto noch NIE in dieser Art und Weise ins Netz gestellt. Und das bitte ich zu akzeptieren. Das hat auch was mit Persönlichkeitsrecht zu tun falls das ein Begriff ist!

 

Wenn es dem Blogger NUR ums Auto geht dann hätte er auch NUR das Fahrzeug fotografieren sollen und NICHT das drum herum. Und dann auch OHNE Ortsangabe!

 

Und noch was, das wäre zu umgehen gewesen wenn er geklingelt hätte und gefragt hätte. Vielleicht hätte ich mich dann ja sogar noch gefreut. Aber MEIN Auto in so einer Art und Weise und nur per Zufall so im Netz zu finden ist eine bodenlose Frechheit!!!

 

Es gibt ja Leute die sich nur über Ihre Fahrzeuge profilieren können, zu denen zähl ich aber nicht!


12.03.2014 11:25    |    Bayernlover

Persönlichkeitsrecht bei nem Auto - ein interessanter Ansatz. Vielleicht will sich der Blogbetreiber dazu äußern?


12.03.2014 15:04    |    Bayernlover

Nein, ich glaube das haben mittlerweile alle verstanden :D


13.03.2014 00:13    |    kjw1980

Die Stadt Andernach hat 30.000 Einwohner in fuenf Stadtteilen. Der Strassenname ist nicht angegeben, es gibt einige hundert Strassen in Andernach.

Die Bilder sind darueber hinaus mittlerweile fast ein Jahr alt. Bis durch den Besitzer darauf hingewiesen worden ist, ist sicher niemand auf die Idee gekommen, das Fahrzeug aus der Bebilderung dieses Blogs ueber die Baureihe T3 an dieser Stelle ueberhaupt zu suchen, geschweige denn es zu entwenden.

Die Bilder werden bleiben. Eine Zensur von Bildern, die im oeffentlichen Raum geschossen werden und die keine Persoenlichkeitsrechte verletzen, werde ich mir sicherlich nicht gefallen lassen.


13.03.2014 08:04    |    Turboschlumpf6

Das finde ich von kjw auch nicht nett. Wäre mir als Blogger das passiert, hätte ich das Foto bearbeitet und den Standort im Text entfernt. Das ist doch keine Mühe.


13.03.2014 08:25    |    Bayernlover

Dann klagt doch dagegen...


13.03.2014 09:16    |    emme3

Vielen Dank XG30_2000 für die ihre Unterstützung!

 

Ich hatte die Hoffnung schon fast aufgegeben hier auf normaldenkende Menschen zu treffen.


13.03.2014 11:41    |    Turboschlumpf6

Ich habe auch schon mal einen Wagen eines Users abgelichtet:

http://www.motor-talk.de/.../...-kennzeichen-1-volvo-760-t4391502.html

 

Der hat sich sehr darüber gefreut. :)


13.03.2014 14:07    |    kjw1980

Der einzige, der sich hier bisher profiliert, ist der Eigentümer des Fahrzeugs.

Wenn er eingangs eine freundliche Bitte an mich gerichtet hätte, wäre ich sicher zu Zugeständnissen bereit gewesen. Durch das Gebahren des Users emme3, der mir darüber hinaus auch in Privatnachrichten droht, bin ich das nicht mehr.

Die Kommentar von emme3 werden an dieser Stelle auch aus dem Blog entfernt.


13.03.2014 19:41    |    emme3

Du armer Mensch, musst du doch Langeweile in deinem Leben haben! Drohung,,,,,dir?,,,,,, Du bist gar kein Gegner für mich,,,,,,, lächerlich!


13.03.2014 22:16    |    Turboschlumpf6

Zitat:

Wenn er eingangs eine freundliche Bitte an mich gerichtet hätte, wäre ich sicher zu Zugeständnissen bereit gewesen.

Freundlich sollte man schon sein. :)


14.03.2014 08:46    |    emme3

Ich war zu ihm in der ersten PN so freundlich wie man sein kann wenn man mitten in der Nacht sein Auto in der Art und Weise findet. Als keine Antwort kam hab ich dann hier im Blog geschrieben.

 

Ne kleinere Diskussion hatte ich mit Bayernlover der ja ständig seinen Senf dazu gegeben hat und mich noch mehr verärgert hat.

 

Und jetzt fühlt der werte Herr sich von mir bedroht und droht mir mit Polizei. Der vergreift sich an fremdem Eigentum und droht mir?!?!. Ist doch der absolute Hammer!


Deine Antwort auf "Outside Auto - Diesmal ein VW T3 "Westfalia Joker" und die Geschichte seines Fotos"

Blogautor(en)

kjw1980 kjw1980

Dacia

Autohistorie:

 

1998-2000 Renault 5 Campus 54 PS

2000-2002 Renault 19 1,8 Bellevue 88 PS

2002-2004 Peugeot 206 SW Filou Cool 75 PS

2004-2005 Renault Laguna I Concorde 1,6 16 V 107 PS

2005-2008 Renault Mégane II Grandtour 1,5 dCi 82 PS

2008-2009 Renault Laguna I 1,8 RT 90 PS

2009-2014 Renault Mégane I Grandtour 1,6 16 V 107 PS

Seit 2014 Dacia Logan MCV TCe 90 Prestige

 

Zweitwagen:

2004 Peugeot 206 Petit Filou HDI 70 PS

2005 Peugeot 206 SW JBL HDI 70 PS

2005-2006 Renault Twingo I 1,2 16 V Initiale 75 PS

2006-2009 Renault 5 GTX 1,8 73 PS

2009-2011 Renault Clio II 1,2 Campus 58 PS

2011-2012 Renault Twingo I 1,2 16 V Initiale 75 PS (zurück von der Schwiegermutter)

2013-2014 Opel Astra H 1,4 90 PS

Seit 2014 Dacia Sandero Stepway TCe 90 Prestige

Meine Bilder

Besucher

  • anonym
  • markus.touran
  • B-Erliner

Blogleser (44)

Letzte Kommentare

Blog Favoriten