• Online: 3.622

Kichi

Erfahrungen S203,R171

Wed Jun 13 13:28:38 CEST 2018    |    Kichi    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: DAB Antenne, DAB Radio, S203 DAB, Skandinav, W203 Navi

Nach vielen Stunden teils auch kostspieligen Erfahrungen beim Ersatz des Comand NTG2 in meinem C320 4-matic (10/2004) möchte ich diese öffentlich machen.

Anlass zum Wechsel waren trotz aktueller Navi DVD Navigationsziele, die bei Eingabe nicht gefunden wurden, auf der Karte aber sichtbar waren. Oder Ansagen, die Abzweigungen meldeten, obwohl seit Jahrzehnten diese nicht mehr existierten. Auch der Viseeo Bluetooth Adapter koppelte mal oder nicht. Ich befördere ehrenamtlich oft Personen und brauche zuverlässige Verbindungen und Angaben.

 

Den SLK R171 meiner Frau hatte ich schon früher mit einem Comand NTG2.5 nachgerüstet und der Preis eines Gebrauchtgerätes erschien mir unverhältnismäßig gegenüber neuen Geräten, die auch DAB+ anbieten.

 

Ich fand das A-SURE 7" WinCE Autoradio DVD Navi GPS DAB+ Für Mercedes Benz C/CLK/CLC KLASSE W203 W209 C180 sehr ansprechend und bestellte dies mit DAB+ Adapter.

Der Einbau war eigentlich problemlos, der Quadlock Stecker passte und das Gerät lief auf Anhieb. Da es ein sonniger Tag war, fiel mir sofort der schlechte Kontrast des Displays auf. Die Navigation ist dadurch besonders im Sommer erschwert, also kaum lesbar. Der Touchscreen war unempfindlich. Der UKW Empfang war einmal ausgezeichnet, dann wieder weg. Könnte auch am Antennenprinzip des S203 liegen. Der grösste Witz ist der DAB+ Adapter, der an USB angeschlossen wird. Die DAB Player App ist vorinstalliert, verbinden sie nur Box mit USB, heisst es verheissungsvoll. Gesagt, getan. Nach einigen Sekunden öffnet sich tatsächlich ein Fenster, aber erst nachdem man die Taste am USB Stick gedrückt hat. Da dieser im Handschuhfach liegt, bei Fahrt nur nach Verrenkungen möglich. Das USB Kabel herumhängen zu lassen und den Stick irgendwo anzukleben kommt doch nicht in Frage! Die Scheibenantenne zum Kleben brachte in unserer Gegend kaum brauchbaren Empfang und der Beifahrer hatte das Ding im Sehfeld.

 

So nicht, klang es in mir. Nach weiteren Suchen fand ich bei real.de das Skandinav Skigar Extreme Connect X Android mit LTE/4G, DAB+ uvm. und bestellte das letzte vorrätige Gerät.

Kurz zu Skandinav und der Einzigartigkeit durch Engineering: Wie ich später durch meine Probleme erfahren habe, ist mein Gerät ein Ownice OL-7947G, made in China. Darum gibt es wohl bei Skandinav nur marginalen Support und keine Anleitung.

 

Mittlerweile kannte ich die Schritte zum Aus- und Einbau des Navi im S203 Mopf. Gut, gibt es hier im Forum auch Hilfe dazu. Auch dieses Gerät lief auf Anhieb, nur schaltete es wenn Zündung weg, nicht aus. Da wusste ich noch nicht, wie viel Ärger dies mir bereiten wird. Nach Pfingsten lief mein MB nicht mehr an, Batterie leer, da das Navi immer im Standby lief. Seither habe ich auch einen Batterie Booster, kann man immer brauchen.

Erst nach etwa zwei Wochen erhielt ich einen anderen CAN Adapter. Hoffnungsfroh eingebaut, jetzt stellte das Radio ab, aber nur ein, wenn Zündung (Stellung 2) an. Support von Skandinav fehlt noch heute, doch lobend erwähnen muss ich die Unterstützung von NIQ.de, dem Lieferanten des Ersatzadapters. Diese brachte mich auf die Idee, die Anschlüsse und Verkabelung näher anzusehen. So fiel mir am mitgelieferten Adapter auf, dass der Anschluss "Acc"vom Navi an den Quadlock Pin "wake up" verdrahtet war. Vom Pin getrennt und mit Klemme 15 vom Zigarettenanzünder verbunden, funktioniert nun endlich das Skandinav wie es sollte, bis Zündschlüssel entnommen wird. Zwischendurch musste ich noch die Antennenspeisung am Quadlock anschliessen, da dieser Pin schlicht fehlte.

Auf ausführlichere Details habe ich oben verzichtet, möchte dafür noch meine Erfahrung mit DAB+ Antennen kurz kundtun.

 

Empfangs-technisch sind Scheibenantennen eh ein Kompromiss. Eigentlich sollte die Antenne aufwärts gerichtet angebracht werden. Fast alle mitgelieferten und angebotenen Klebeantennen zeigen an der Beifahrerseite aber abwärts und an der Fahrerseite stören sie das Blickfeld des Fahrers. Die von Skandinav mitgelieferte Antenne liess mich den Empfang zu testen, bevor ich sie fest anbrachte.

Eindeutig war die höhere Empfangsstärke (Anzeige am Gerät) bei Antenne nach oben gerichtet. Bester Punkt an meinem S203 war etwa 6cm von der A-Säule entfernt, etwa 2cm von oben auf der Beifahrerseite. Der Praxistest befriedigte mich aber gar nicht. Der Empfang setzte in unserer Region dauernd aus (DAB hat zwar kein Rauschen, dafür bei schwachem Signal keinen Empfang).

Meine individuelle Lösung ist: Leitung zur alten Navi Antenne als DAB Leitung benutzt. An der Heckklappe SMB Buchse eingebaut und Magnetantenne (ohne Verstärker) benutzt, da ich kein Loch ins Dach bohren will und auch den Dachhimmel nicht demontieren mag. Empfang ist toll.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

Blogautor(en)

Kichi Kichi

Mercedes