• Online: 6.572

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

02.11.2018 18:58    |    jennss    |    Kommentare (23)

Welche Elektroauto-Zeitschrift gefällt euch am besten?

e-zeitschriftene-zeitschriften

Es gibt schon allerlei Zeitschriften zu Elektroautos auf dem Markt. Am meisten findet man am Bahnhof. Welche gefällt euch am besten? Kennt ihr diese hier alle? In dem Video habe ich sie nur ganz schnell durchgeblättert.

j.

 

 

 

 

Edit: Die Hefte scheinen bisher nicht sehr bekannt zu sein. Daher tippe ich mal kurz meine Eindrücke:

 

Elektroautomobil: Viele Berichte und Reportage, Übersichten über Neuwagen und Ladestationen, 100 Seiten, 6 Hefte im Jahr, 5 €, viele farbige Bilder, www.elektroautomobil.com

 

Move: Viele Autos vorgestellt, 116 Seiten, 3 Hefte im Jahr, 5,90 €, nicht so viele Tests, aber viele Berichte, auch über Ladeinfrastruktur, www.moove-magazin.de

 

Vision Mobility: Viele Fahrberichte und Tests, 100 Seite, 6 Hefte im Jahr, 7,80 €, gute Berichte über verschiedene Themen zur E-Mobilität, www.vision-mobility.de

 

Electric Drive: Viele farbige Bilder, 68 Seiten, 2 Hefte im Jahr, 5 €, schöne Tests mit Bewertungsschema, Infos auch zu Wallboxen, www.electricdrivemagazin.de

 

Arrive: Mattes Ökopapier, aber gute Farbe, Themen über E-Autos und autonomes Fahren, 100 Seite, 6 Hefte im Jahr, 5 €, www.arrive-magazin.com

 

ECarAndBike: Tests, aber auch politische Betrachtungen, 68 Seiten, 5 €, viele Infos auch online, www.ecarandbike.com

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

02.11.2018 19:22    |    OpenAirFan

Ich wußte bis soeben überhaupt nicht, dass es so etwas gibt, obwohl ich ein Elektroauto besitze.

OpenAirFan


02.11.2018 20:03    |    notting

Bis ich deinen Blog-Artikel hier gelesen hatte glaubte ich, dass derartige Nicht-digitale-Zeitschriften (also auf toten Bäumen) über E-Autos ähnl. wahrscheinl. sind wie eine TV-Zeitschrift mit den Sendezeiten der Sendungen auf Youtube, Netflix & Co. ;-)

Und wie du an deiner Umfrage aktuell siehst, steht zumindest bei mir gerade "57,1 % Ich lese nur online, kaum/keine Zeitschriften". Bzw. ich dachte auch beim Lesen der Überschrift eher, dass Webseiten bzw. elektr. Zeitschriften meinst. Wäre aber sicher eine Idee für einen weiteren Blog-Artikel ;-)

 

notting


02.11.2018 22:16    |    Auric

Keine.

 

Was da drin steht bekomme ich im Internet zum gleichen Zeitpunkt mit wie der Redakteur, der erst noch verstehen muss was er da gerade gelesen hat um es dann in sein Texteditor zu tippen.

 

Totholzmedien sind out.


03.11.2018 01:36    |    jennss

Ich lese immer noch gerne Zeitschriften auf Papier. Habe im Artikel oben noch ein paar Infos zu den Heften ergänzt.

j.


03.11.2018 08:58    |    Goify

Ich lese www.der-autokritiker.de und www.motor-kritik.de

Das ist zwar auch nicht ohne persönliche Einfärbung, dafür aber ohne Werbung und wesentlich glaubwürdiger.

 

Auf Papier lese ich nur Fachzeitschriften, also z. B. über Architektur oder die Ökotest.


03.11.2018 12:40    |    PIPD black

Die ach so fortschrittlichen und umweltfreundlichen Elektropioniere sollen analoge Medien nutzen?:confused:

Verrückt.


03.11.2018 18:40    |    FranzR

eine sehr spezielle Frage :)

(Habe eben abgestimmt)


03.11.2018 20:56    |    jennss

Zitat:

Die ach so fortschrittlichen und umweltfreundlichen Elektropioniere sollen analoge Medien nutzen?:confused:

 

Verrückt.

Ich glaube, die allermeisten E-Auto-Fahrer fahren ein E-Auto nicht vor allem deswegen, weil sie umweltfreundlich sein wollen, sondern eher aus technischem Interesse und weil es Spaß macht.

BTW: Sind Zeitschriften auf Papier wirklich Umweltsünden? Habe ich bisher nie so gesehen, aber auch nicht groß Gedanken darüber gemacht. Ich mag Zeitschriften auf Papier immer noch gerne, so zum Schmökern.

j.


04.11.2018 12:04    |    LionJenson

Da gibt es einen schönen Bericht zu, beim WWF. Ist mal interessant zu lesen wieviel Bäume drauf gehen für unseren Papier bedarf.


04.11.2018 12:37    |    jennss

Ich denke, entscheidend ist das Verhältnis zwischen Wachsen und Fällen der Bäume. Das sollte ausgeglichen sein. Von den 6 Zeitschriften oben sind 3 aus mattem Papier, vermutlich umweltfreundlicher (?), die 3 in der oberen Reihe im Bild.

j.


04.11.2018 19:33    |    Goify

Mir würden die Zeitschriften als kostenlose ePaper ausreichen, wenn es das gäbe. Die Werbeeinnahmen sollten für die zwei Redakteure und den einen Layouter der AutoBILD doch ausreichen. Druckkosten gäbe es ja keine. ;)


05.11.2018 01:01    |    jennss

Das Heft ECarAndBike ist auch als PDF zu ca. 1/4 online: https://ecarandbike.com/magazin .

Im aktuellen Heft ist mein Bericht vom 225xe drin, jedoch nicht komplett abgedruckt. Hier ist er komplett:

https://ecarandbike.com/10-monate-bmw-225xe/

Allerdings ja auch in meinem Blog :).

j.


05.11.2018 07:43    |    Goify

Wie kommt dein Bericht in eine Zeitschrift?


06.11.2018 09:21    |    dodo32

Gar keine :D :D


07.11.2018 00:04    |    jennss

Zitat:

Wie kommt dein Bericht in eine Zeitschrift?

Die haben hier mitgelesen und mich per PN gefragt, ob sie den drucken dürfen.

j.


07.11.2018 20:53    |    DUDH

Was ist denn technisch an einer Straßenbahn auf Gummirädern interessant? Da ist doch ein Verbrenner mit seinen vielen mechanischen Teilen, dem perfekten Zusammenspiel des Ganzen viel interessanter. Wenn sogar Staubsaugerfirmen sowas bauen können, kann nicht viel dran sein.


07.11.2018 21:25    |    notting

@DUDH: Du kennst diese Gummistiefel-Firma, die mal längere Zeit in Europa Marktführer bzgl. Handys war?! Was ist komplexer? Gummistiefel oder Handy? ;-)

 

notting


09.11.2018 13:56    |    astra33

Zeitschriften über E-Auto's werde ich mir nie kaufen, lese aus Prinzip nur AMS, das genügt mir völlig.


10.11.2018 16:37    |    Montesieger

Werde mir niemals eine Elektroautozeitschrift kaufen, weil für Mich Elektroautos ein absolutes no go sind.


10.11.2018 19:16    |    jennss

Naja, Verbrenner wird es wohl nicht mehr ewig geben. In Norwegen dürfen ab 2025 keine Verbrenner mehr verkauft werden. In Holland, China, Irland und Dänemark ist ab 2030 Schluss. Das sind nur noch ca. 11 Jahre. Wie es in Deutschland aussieht, ist noch nicht beschlossen. Aber bis dahin wird sich technisch auch noch einiges ändern. Aber gebrauchte Autos kann man sicher noch lange fahren, zumindest in Regionen, wo sie nicht verboten werden. Zu Elektroautos gehören natürlich auch Brennstoffzellenautos, die ja auch einen E-Antrieb haben.

j.


10.11.2018 19:22    |    notting

@jennss:

Zitat:

Naja, Verbrenner wird es wohl nicht mehr ewig geben. In Norwegen dürfen ab 2025 keine Verbrenner mehr verkauft werden. [usw.]

Fake-News, zumindest bzgl. Norwegen! Man darf dann Verbrenner immernoch verkaufen und wiederzulassen. Es geht nur um Neufahrzeuge bzw. so wie ich es verstanden habe um die Erstzulassung.

 

http://www.spiegel.de/.../...oder-dieselmotor-verbieten-a-1107885.html

Zitat:

Ab 2025 dürften dann keine neuen Benzin- und Dieselfahrzeuge mehr auf die Straßen,

Achja: https://www.motor-talk.de/.../...rf-jetzt-zitiert-werden-t6482105.html schon gelesen? Hab ich gerade vermisst.

 

notting


10.11.2018 19:52    |    jennss

Ja, klar, ich meinte ja auch Neuwagen, nicht Gebrauchtwagen. Ok., klang vielleicht etwas zu allgemein. Gefahren, verkauft und umgemeldet dürfen gebrauchte Verbrenner sicher noch lange. "Fake-News" ist da ein bisschen weit ausgeholt. ;)

 

Oh, cool, mit dem Zitieren. Werde ich gleich mal aktivieren.

Edit: Klappt :). Danke für den Hinweis!

 

BTW: Ich hatte schon geahnt, dass viele diese Zeitschriften gar nicht kennen und wollte die mal ein bisschen bekannt machen. :)

j.


12.11.2018 10:14    |    LuWien

Da mich zzt. Elektroautos nicht interessieren, lese ich auch keine Elektroautozeitschriften.

Gute Autozeitschriften (wie z.B. ALLES AUTO(Österreich), ...) bringen auch hie und da einen E-Auto-Test und vergleichen es (eher) objektiver mit den "Verbrennern". Das ist heutzutage ausreichend, Prognosen wie es in 20-30 Jahren zugehen wird brauche ich nicht!


Deine Antwort auf "Welche Elektroautozeitschrift bevorzugt ihr?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • steha_caddy
  • Ransom
  • GT-Hornet
  • Befner
  • qfdkj73
  • Schokar
  • jennss
  • Goify
  • Langer46

Archiv