• Online: 1.225

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

28.10.2018 11:40    |    jennss    |    Kommentare (57)

Welches Auto würdet ihr euch für James Bond als nächstes wünschen?

DB5DB5

Ihr habt die Wahl: Welches Auto sollte James Bond im nächsten Film fahren?

(Ich sag jetzt nicht, dass die Wahl berücksichtigt wird, aber vielleicht liest ja ein Produzent hier mit ;)).

 

Zumeist hat sich Bond von Q einen Aston Martin oder einen BMW geben lassen. Aber es gab auch noch ganz andere. Der schönste war vielleicht der DB5. Mir gefiel der Lotus Esprit als Kind aber immer am besten (habe ich beide als Corgi Toys Modell).

 

Hier findet ihr die letzten Bond-Autos:

https://www.pace.car/de/magazin/fahrspass/james-bond-autos

Es waren lt. dieser Webseite:

 

„Dr. No“: Sunbeam Alpine Series II

“Liebesgrüße aus Moskau“: Bentley 3½ Litre

“Goldfinger“: Aston Martin DB5

„Feuerball“: Aston Martin DB5

„Man lebt nur zweimal“: Toyota 2000 GT

„Im Geheimdienst Ihrer Majestät“: Aston Martin DBS

„Diamantenfieber“: 71er Ford Mustang Mach I

„Leben und sterben lassen“: Mini Moke und Doppeldeckerbus

„Der Mann mit dem goldenen Colt“: AMC Hornet

„Der Spion, der mich liebte“: Lotus Esprit S1

„Moonraker“: Kein Bond Auto?

„In tödlicher Mission“: Lotus Esprit Turbo (und eine Ente)

„Octopussy“: Range Rover (und ein Tuk Tuk)

„Sag niemals nie“: Bentley 4½ Litre

„Im Angesicht des Todes“: Rolls Royce Silver Cloud II

„Der Hauch des Todes“: Aston Martin V8

„Lizenz zum Töten“: Wieder kein Bond-Auto

„Golden Eye“: BMW Z3

„Der Morgen stirbt nie“: BMW 750iL

„Die Welt ist nicht genug“: BMW Z8

„Stirb an einem anderen Tag“: Aston Martin Vanquish

„Casino Royal“: Aston Martin DBS V12

„Ein Quantum Trost“: Aston Martin DBS V12

„Skyfall“: Aston Martin DB5

„Spectre“: Aston Martin DB10

 

Aston Martin liegt also klar vorne. Trotzdem ist man immer auch für andere Autos offen. Ich habe eine kleine Auswahl in die Umfrage gestellt. Ihr könnt auch gerne noch weitere Vorschläge tippen.

j.

Hat Dir der Artikel gefallen?

28.10.2018 11:46    |    Dynamix

Ich denke es sollte ein Aston Martin sein, einer den man ganz regulär kaufen kann. Diese 1 of Autos finde ich immer etwas unrealistisch, selbst für einen Film. Klar, in der Realität wird wohl kein Agent der Welt einen Aston als Dienstwagen haben aber Bond war eh nie wirklich realistisch.


28.10.2018 11:47    |    Goify

Da war jetzt nichts für mich dabei. Ich könnte mir eine G-Klasse (ok, fahren meist die Bösewichte) oder einen eher langweiligen Jaguar XJ vorstellen, also eher ein Gentleman-Fahrzeug und es hat den für das Kino wichtigen Motor-Sound. Bei Elektro bleibt der auf der Strecke.


28.10.2018 12:13    |    FWebe

Wenn du dich da mal nicht täuschst. Für einen Film wird da einfach das Geräusch des/ eines Elektromotors verstärkt oder sonst sowieso ein künstliches eingespielt.

Wie das Fahrzeug in der Realität klingt ist dabei dann eher zweitrangig.

 

Zu Bond passt grundsätzlich ein "Gentleman-Fahrzeug", sprich ein bequemes, nicht allzu sportlich wirkendes Fahrzeug, welches gerade gegenüber (weiblichen) Passagieren ein gewisses Maß an Komfort bietet.

 

Ich könnte mir diesbezüglich sehr gut eine Limousine (vier Türen) von Aston Martin (Rapide), Jaguar (XJ/XE) oder BMW (5er/ 3er) vorstellen.


28.10.2018 12:13    |    PIPD black

Wenn der nächste Bond ne Frau wird, wird es wohl ein Mini Clubman werden.;):D


28.10.2018 12:45    |    Jungbiker

Der nächste Bond soll natürlich Fahrrad fahren, statt Martini lieber Gras rauchen und der Schauspieler sollte natürlich schwarz sein. Ach ja, und bitte keine anzüglichen Witze und sexuelle Anspielungen mehr. :D

 

Spaß beiseite. Ich wäre für einen DB4 Zagato und für die Verfolgungsszenen für was kleines, gemeines á la Renault R5 Turbo. Was gibt´s denn aktuell vergleichbares? Der Mini JCW ist ja schon etwas alt.


28.10.2018 13:42    |    schleich-kaefer

Ich wünsche mir, dass der Bond und ein Bösewicht im neuen Film beide irgendein E-Auto fahren und mitten in einer Verfolgung dem Bösen wegen der zu rasanter Fahrt die Leistung extrem gedrosselt wird. Der Bond freut sich, dass er ihn gleich erwischt und dann geht ihm der Strom aus.


28.10.2018 14:17    |    jennss

Zitat:

Wenn der nächste Bond ne Frau wird, wird es wohl ein Mini Clubman werden.;):D

Ja, warum nicht. Beispiel-Idee:

James Bond wird von Schurken entführt, man will Millionen erpressen. Der Regierung ist das jedoch zu viel, denn Bond ist eh schon ein bisschen alt. Also zahlt man nicht. Das gefällt nun seiner jüngeren Schwester Jamie Bond gar nicht. Sie zieht los, um Bruder James zu retten, natürlich mit Aston Martin. Cygnet. :D

j.


28.10.2018 14:20    |    Lumpi3000

Der britischen Regierung geht es wegen dem Brexit nicht so gut. Deshalb wird aus Kostengründen Mr. Beans Mini aus der Ecke gekramt :D


28.10.2018 15:06    |    PIPD black

Wohl eher eine Reliant Robin.:D

 

....oder nen Rover 75.


28.10.2018 15:16    |    Goify

Zitat:

....oder nen Rover 75.

Oder den sportlichen Bruder MG-ZT, den es wahlweise mit Fron- oder Hinterradantrieb gab. Ich nehme an, dass dies der einzige PKW (nicht Transporter) ist, bei dem es diese Wahlmöglichkeit gab.


28.10.2018 18:57    |    Andyvierzwei

Zitat:

Wohl eher eine Reliant Robin.:D

 

....oder nen Rover 75.

Da schlage ich doch gleich den Peel 50 vor :D

 

 

Btw. das Modellauto, ist das was älteres? Ich hatte vor ca. 45 Jahren das gleiche Modell...sieht jedenfalls aus der Erinnerung gleich aus.


28.10.2018 18:58    |    Lumpi3000

Wird ja immer schlimmer. Wie wärs mit nem Hollandrad?


28.10.2018 19:02    |    Goify

Hollandrad würde zeigen, dass auch ein Bond mit der Zeit geht und ein ökologisches Gewissen hat. Früher dachte er nur an schnelle Autos und Fortpflanzung, heute muss er auch an die Zukunft der Erde denken. In Wahrheit wollte die ja eh nie einer in die Luft sprengen.


29.10.2018 10:54    |    Spardynamiker

Muss natürlich ein Aston Martin sein, aber kein DB5 und auch nicht der kleine. Einfach ein "normales", halbwegs aktuelles Coupe mit ein paar speziellen Extras. Wenn selbst Johnny English sowas hat... im dritten Teil fährt der einen Vantage aus den Siebzigern.


30.10.2018 18:22    |    Dynomyte

Aston Martin V8 Vantage


02.11.2018 11:34    |    greensleeve

Also Bond fuhr in seinen Filmen oft mehrere Fahrzeuge und z.B. der Toyota war ja nicht sein Dienstwagen sondern das Auto des Bondgirls Aki. Auch muss unterschieden werden ob das Fahrzeug von den Antagonisten gekapert wurde.

Mein Favorit wäre Tesla Roadster 2, und oder David Brown Speedback. SUVs wären ideale Fahrzeuge der Gegner.


02.11.2018 13:24    |    jennss

@greensleeve

Ah, ein Bond-Profi :).

Ja, den Tesla Roadster finde ich auch super. Mit der extremen Beschleunigung könnte man eine nette Szene gegen ein startendes Flugzeug drehen :D.

j.


02.11.2018 13:45    |    FWebe

Ich sehe da grad den Zusammenhang zwischen dem Tesla und dem Flugzeug nicht. Da reicht doch ein Kleinwagen für den Spaß.


02.11.2018 14:40    |    jennss

Kein anderes Serienauto beschleunigt so stark wie der Tesla Roadster 2. Der könnte sogar mit einem Düsenjäger beim Start mithalten, denke ich. Welcher Kleinwagen geht in 2 Sekunden auf 100? :)

https://www.autoklicker.de/.../beschleunigung-0-100kmh.html

j.

 

PS: Ich google gerade, wie viel Sekunden so ein Düsenjäger genau auf 100 braucht... gar nicht so leicht, was zu finden...

Hm... Hier stehen 8 Sekunden bis zum Abheben, aber nicht die Geschwindigkeit dazu. Dürften wohl ca. 300 km/h sein, oder? http://eurofighter.airpower.at/technik-daten.htm

Was braucht der Tesla Roadster bis 300 km/h? Schafft der das in 8 Sekunden?


02.11.2018 16:51    |    FWebe

Eine 747 braucht ca. 6 Sekunden von 0-100 km/h, nur liefert das alles reichlich wenig Inhalt für einen Film.


02.11.2018 17:54    |    jennss

Jo, zu lahm. Muss schon ein schnelles Flugzeug sein. Sonst isses ja nicht spannend :).

j.


02.11.2018 19:26    |    FWebe

Dann empfehle ich einen Flugzeugträger. So ein Dampfkatapult schiebt ein Flugzeug schon gut voran.

Das Problem bleibt nur weiterhin bestehen, wie bekommt man 2 Sekunden vernünftig in einem Film unter?

Achte mal drauf, wie sowas klassischerweise im Film dargestellt wird, da dauert so eine Aktion mitunter mehrere Minuten.


04.11.2018 12:57    |    Dang3r

M8 GTE wäre mal was. Den kleinen Modellwagen habe ich übrigens auch, sogar die Figur für den Schleudersitz ist noch da ;)


06.11.2018 08:59    |    HL66

Da auch die britische Regierung das Thema NOx und Feinstaub hat: Einen Prius Plugin

Denn in der Bevölkerung rumort es, weil die 400.000 Dienstwagen der Geheimdienste nicht dem neuesten Umweltstandard entprechen..

 

Q hat deshalb eine Taskforce erstellt die mit Hochdruck an Feinstaubfiltern für das Maschinengewehr und die Raketentreibsätze arbeitet.. im Übernächsten Bond kommt der kompostierbare Schleudersitz

Und James bekommt einen Tragbaren Filter im Format einer Zigarettenschachtel der locker 400kg Feinstaub filtern kann... drahtlos versteht sich


06.11.2018 11:44    |    knolfi

Ein Bondauto sollte aus englischer Produktion oder zumindest von einem englischen Hersteller stammen. Der Quark mit BMW war ein Markting-Deal und das hat man mit den Launch von Casino Royale gleich wieder beerdigt.

 

Somit bleibt AM, Bentley,Jaguar, LR, Lotus, Mini oder RR...sowie ein paar Kleinstmanufakturen wie Morgan, u. ä.

 

Persönlich passt zu Bond ein DB11 oder DBS, zur Fahrt mit M oder seinen Bondgirls ein Range Rover...beides Gentlemen Fahrzeuge.

 

Alternativ kann er ja auch auf den Bond-Bug zurückgreifen. :D


08.11.2018 00:10    |    Taxidiesel

War nicht das Thema BMW schon bei diesem Film mit dem Eispalast Geschichte?

 

Bei Casino Royale hat man dann mit Ford kooperiert und mal gleich den neuen Mondeo vorgestellt, in der nächsten Craig-Folge dann den Ka. Hinzu kommt der ganze Sony-Quatsch.

 

Irgendwie nervig, dieses offensichtliche Product-Placement. Stirb Langsam 5 ist ein einziger Mercedes-Werbefilm. Teilweise werden sogar schon Features wie Concierge-Services oder SMS-Vorlesen auf Teufel-Komm-Raus in die Handlung eingebunden zuletzt bei irgendwelchen US-Krimiserien gesehen.


08.11.2018 08:14    |    Spardynamiker

Da die Bond Filme ja immer schon eher nicht so ganz ernst zu nehmen waren, stört es hier wenig, gehört vielleicht sogar dazu. Es sind halt Action-Filme ohne besonderen Anspruch. Unterhaltsam, aber die Story hat man auch schnell wieder vergessen. Bei einem richtig ernsten Film kann man sowas natürlich nicht machen. Die Bond Filme sind ironisch und unterscheiden sich kaum von den Bond Persiflagen, außer dass die Action etwas härter und die Produktionskosten höher sind.


08.11.2018 08:25    |    knolfi

Stimmt, in "Die another day" fährt Bond bereits wieder AM V12 Vanquish und der Bösewicht einen Jaguar XKR...da lässt sich bereits die zurkünftige Rollenverteilung bzgl. der Fahrzeugmarken erkennen. :D

 

Mit dem Produkt-Placement bzgl. Ford wundert mich ebenfalls nicht, da damals beide Marken zum Ford-Konzern gehörten bzw. Ford Anteile an den Firmen hielt.


10.11.2018 08:08    |    Schwarzwald4motion

Ja auf das offensichtliche Product-Placement kann ich auch sehr gern verzichten, dennoch halte ich den Tesla Roadster2 für die ideale Wahl. Gerade auch wegen den 2 Sec., wie das in den Film Integriert wird? Ein gutes Drehbuch und der Regisseur schaffen das!

 

In der Stadt darf Er dann gern mit nem gekaperten Cygnet rumkurven


10.11.2018 08:16    |    FWebe

Und wie begründest du deine Wahl? Nochmal zur Erinnerung, so ein Film sollte weder für Ford, noch für Tesla eine Werbeveranstaltung sein, jedoch scheint mir, dass einige sich genau das wünschen.


10.11.2018 11:43    |    Dynamix

Naja, Bond hat doch so viel High-Tech Spielzeug da darf der Dienstwagen doch auch mal High-Tech sein und nicht immer nur aufgemotzte Stangenware ;)


10.11.2018 11:47    |    FWebe

Dann dürfte er nur eine Einzelanfertigung fahren und keins der hier genannten Serienfahrzeuge. Zumal ich da auch jetzt nicht unbedingt sehe, weshalb ein Tesla Roadster ein "High-Tech-Fahrzeug" sein sollte und die anderen Optionen nicht.

Die Fahrzeuge werden durch die zusätzlichen Gimmicks interessant und nicht durch irgendeinen Markenidealismus.


10.11.2018 11:50    |    Dynamix

Och, wenn er nen Tesla Roadster im Film fährt der noch gar nicht auf dem Markt ist, geschweigedenn existiert dann wäre das doch durchaus was einzigartiges :D

 

Nicht immer alles so ernst nehmen, dass hier ist ja alles nur "was wäre wenn" oder "hätte könnte würde".


10.11.2018 12:53    |    nickydw

Den Tesla, aber nicht weil es ein Tesla ist sondern weil er pfeil schnell ist und eine "Raketenatrieb" hat. Das würde sich super in einen Film integrieren lassen, somit ein gutes Agentenauto. Anderenfalls ein britisches Auto, ein Rolls Royce Wraith wäre doch mal was.


10.11.2018 18:03    |    FWebe

Wie genau ließe sich das denn im Film integrieren? Ein Film lebt doch gerade davon, dass eben nicht alles nach 3 Sekunden vorbei ist.


10.11.2018 19:07    |    jennss

Ein Film lebt auch von Highlights. Man kann das auch mehrmals in Szene setzen. Das lässt sich nicht so einfach sagen, kommt auf das Drehbuch an.

j.


12.11.2018 10:36    |    cng-lpg

Ich wäre mal wieder für ein Auto wie die 2 CV, einem automobilen Underdog. Die ganze Palette an Luxus und Leistung langweilt auf Dauer einfach.

 

 

Gruß Michael


12.11.2018 21:29    |    Schwarzwald4motion

Nach dem der Tragschrauber schon mal genutzt wurde wäre eine Drohne mal fällig, aber seit Daniel Craig dem Bond mimt geht's ja eher Knackig ohne Gimmicks zur Sache.


12.11.2018 23:49    |    jennss

Ich vermisse die Gags wie bei Roger Moore auch etwas.

Der Aston Martin Cygnet wäre ein bisschen sowas wie die Ente :).

j.


Deine Antwort auf "Wahl des nächsten Bond-Autos"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • jennss
  • Schwarzwald4motion
  • GTC 0405
  • ToledoDriver82
  • motor_talking
  • Meat-Puppets
  • Grasoman
  • Uli G.
  • blue-skies

Archiv