• Online: 4.181

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

02.06.2017 12:41    |    jennss    |    Kommentare (32)

Mir gefällt von diesen Autos am besten:

arteon-konkurrenz
Arteon konkurrenz

Mit dem Arteon strebt VW nach Höherem als beim Passat und berührt damit die obere Mittelklasse. Welches Auto würdet ihr von diesen am ehesten wählen? Die Ausstattungen habe ich hier nicht genau verglichen. Der Volvo ist der einzige, der knapp über 50000 € liegt, aber er hat auch serienmäßig Leder.

 

VW Arteon Elegance

2,0 TSI 280 PS Allrad DSG

0-100 5,6 s.

49325 €

 

Opel Insignia Dynamic

2,0 Turbo 260 PS Allrad 8G Automatik

0-100 7,5 s.

46330 € (Listenpreis, derzeit gibt es auch einen günstigeren Einführungspreis)

 

Mercedes E250

2,0 Turbo 211 PS, Heckantrieb 9G Tronic

0-100 6,9 s.

48135,50 €

 

BMW 530i

2,0 Turbo, 252 PS, Heckantrieb, Steptronic

0-100 6,2 s.

49800 €

 

Volvo S90 T5 Momentum

2,0 Turbo, 254 PS, Frontantrieb, 8G Automatik

0-100 6,8 s.

50450 €

 

Audi A6 quattro S tronic

2.0 TFSI, Allrad, Automatik, 252 PS

0-100 6,5 s.

49900 €

 

Auf speziellen Wunsch noch hinzugefügt (nachdem die anderen Autos schon 1 bis 4 Stimmen bekommen haben):

 

Jaguar XF 25t

2,0 Turbo 250 PS, Heckantrieb, 8G Automatik

0-100 6,6 s

48560 €

 

Alfa Romeo Giulia Veloce AT8 - Q4

2.0 Turbo 16V, 280 PS, Allrad, 8G Automatik

0-100 5,2 s.

47800 €

 

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

02.06.2017 12:58    |    mitwisser

Ich hätte als Konkurrenten eher den A5, BMW 4er (6er) oder den CLS von Mercedes erwartet.

 

Ich finde das Konzept des Insignias und die Formengebung sehr gelungen.


02.06.2017 14:56    |    jennss

Hm... ja, so genau decken sich die Bereiche zwischen den Marken nicht. Der 4er ist allerdings 22 cm kürzer, der A5 13 cm kürzer und der CLS ist wesentlich teurer.

j.


02.06.2017 15:11    |    jennss

Habe auf einen Wunsch hin noch Jaguar + Alfa hinzugefügt. Beide passen sehr gut dazu, sind nur leider ein bisschen im Nachteil, da die anderen schon 1 bis 4 Stimmen bekommen haben.

j.


02.06.2017 15:12    |    gtspecial

Meine Stimme gehört dem Jag.

 

In dieser Preisklasse bietet JLR einiges an Auswahl und ich hätte gerne ein Auto, was nicht an

jeder Strassenecke steht. Allerdings habe ich BRG nicht mehr im Konfigurator gefunden.

 

Komisch.....bis vor kurzem, war es noch konfigurierbar.:confused:


02.06.2017 15:42    |    Goify

Da der Passat CC oder meinetwegen Artroseon (noch dümmer geht kaum) die flache Variante vom Passat ist und der CLS die flache von der E-Klasse. Halte ich auch den CLS für konzeptionell am ehesten vergleichbar. Preislich liegen sie allerdings um 30.000 € auseinander, wenn man beide üblich konfiguriert.


02.06.2017 15:51    |    jennss

Jein, also CLS und E-Klasse sind fast genau gleich lang. Der Arteon ist jedoch 10 cm länger als der Passat und hat auch ca. 5 cm mehr Radstand. Naja, im Prinzip hast du aber schon recht. Der CLS geht preislich hier einfach nicht und der CLA ist eine erweiterte A-Klasse, also nicht mal C-Klasse.

j.


02.06.2017 16:06    |    Spannungsprüfer46289

A5 und 4er wären doch eher vergleichbar als A6 und 5er


02.06.2017 20:53    |    jennss

Halb und halb. Der Arteon ist ja tatsächlich größer als der Passat: 10 cm länger, 5 cm mehr Radstand und 4 cm breiter. A5 und 4er sind nicht größer als die Limos.

j.


02.06.2017 21:27    |    Goify

Dann wäre ein Superb auch eine guter Vergleich von den Abmessungen her.


02.06.2017 21:39    |    Spannungsprüfer46289

Die Konkurrenz eines Autos nach den Außenmaßen zu bestimmen mach aber nicht viel Sinn. Laut der Logik wäre ein Jetta ein Konkurrent von 3er und C-Klasse.


02.06.2017 21:49    |    jennss

Der Jetta ist sicher schmaler als 3er und C-Klasse :).

Ja, es ist etwas schwierig, welche Autos man zum Vergleich heranzieht. Hatte auch erst überlegt, 430i etc. zu nehmen, aber dann heißt es womöglich, die sind ja zu klein und kein Vergleich...

Letztlich ist der Preis entscheidend. Der passt hier in etwa, jedoch auch nicht genau, denn der Arteon hat als "Elegance" wohl deutlich mehr Serienausstattung als ein Mercedes oder BMW. Muss ich mir mal genau ansehen.

j.


02.06.2017 22:56    |    Goify

Also ich kenne einen Vergleichstest der AMS zwischen Jetta und 3er BMW und der Jetta war kaum schlechter.


02.06.2017 23:03    |    jennss

Ja, das ist möglich, hängt dann aber auch von den Bewertungsschwerpunkten ab.

j.


03.06.2017 17:59    |    St. Abilus

Obwohl der Preis noch nicht feststeht bin ich für den KIA Stinger 2.0 T-GDI mit 255 PS.:cool: Habe mangels Auswahl für den Alfa gestimmt.:)


04.06.2017 09:55    |    scion

Cadillac CTS 2.0T Premium ab 44.900 €

2,0Turbo 276 PS, 0-100 6,6s

Automatik 6 Stufen, Hinterradantrieb


04.06.2017 12:44    |    jennss

Ich finde ja eigentlich den Volvo toll, aber Frontantrieb ist in dieser Klasse nicht unbedingt ideal. Allrad gibt es erst beim T6 für 58050 € mit 320 PS.

 

Der Alfa ist klasse, sehr stark. Ich bin mir nur unsicher, wie gut Alfas Qualität jetzt ist.

 

Der Arteon hat Power und Allrad, aber ein langweiliges Cockpit, finde ich, bisschen störend.

 

Mercedes, BMW, Jaguar haben Heckantrieb. Dreht das bei voller Power so leicht durch wie Frontantrieb?

 

Der Audi ist mit Allrad fein, aber mir ist er etwas zu "zeitlos".

 

Der Opel ist schön, liegt hier stimmenmäßig ganz vorne, ist aber trotz Allrad klar der langsamste, obwohl PS-mäßig an 3. Stelle. Da verstehe ich die 0-100-Zeit nicht.

 

Bei jedem Modell muss man hier irgendwo Einschräkungen in Kauf nehmen.

 

Der Cadillac wäre vielleicht noch ganz passend in dieser Runde, aber jetzt ist es für eine Erweiterung der Umfrage leider zu spät.

 

Interessanterweise haben in dieser Klasse alle Autos einen 2,0 Turbo. Damals waren das eher 2,8 l. oder 3,5 l. Sauger :).

j.


04.06.2017 20:30    |    Goify

Zitat:

Mercedes, BMW, Jaguar haben Heckantrieb. Dreht das bei voller Power so leicht durch wie Frontantrieb?

Durch die dynamische Achslastverschiebung beim Beschleunigen drehen die Hinterräder sehr viel später durch als bei Fronttrieblern. Das gilt für trockenen und nassen Asphalt. Bei Schnee- und Eisglätte ist der Frontantrieb klar im Vorteil, wenn es um die Traktion geht.


05.06.2017 09:36    |    t3chn0

Als VW Fan ist mir die Entscheidung leichtgefallen.

 

Ich habe für den Alfa gestimmt. Es fällt mir immer schwer zwischen dem XF und der Giulia zu entscheiden. Der Arteon ist zwar schön und auch gut, aber mir fehlt die Emotion.


05.06.2017 10:10    |    astra33

Aus voller Ueberzeugung und Markentreue konnte ich hier nur für den Volvo S90 stimmen.


05.06.2017 12:33    |    jennss

Ein schönes Video zum Arteon: https://www.youtube.com/watch?v=oLrOwtH4Lxg

 

Ich finde ihn äußerlich eigentlich doch ziemlich gelungen. Nur den Innenraum finde ich etwas langweilig. Die Daten sind ja sehr ordentlich. In der Klasse um 50000 € bekommt man eben noch keinen 6-Zylinder.

 

Vorne liegen derzeit Volvo und Opel.

j.


05.06.2017 13:47    |    Dynomyte

Schlimmer als VWs Qualität kann die der Giulia kaum sein ;) ich bin für Alfa Romeo. Traumhaftes Fahrverhalten, guter Benzinmotor, tolles Innenraum- und Außendesign und Qualitätsanmutung (auch wenn bei mir immer die Technik wichtiger ist als die Verarbeitungsqualität).


05.06.2017 23:46    |    AirbusEngine

Ich finde den Arteon sehr gelungen, allerdings stört mich als BMW-Fahrer einfach das DSG. Ich finde in ein Auto dieser Preisklasse kann man auch einen Wandler-Automaten verbauen. An der Konzernphilosophie kann dies schließlich nicht liegen, im Phaeton fand ja auch ein klassischer Automat Verwendung. Ich will auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, aber im 1er bekomme ich bereits eine ZF-Automatik. Wenn ich mir einen Arteon zulegen würde, wäre es ein Handschalter...


06.06.2017 08:12    |    Goify

Ich fürchte nur, dass es im VW-Konzern keinen einzigen Wandler-Automaten für den Quereinbau mehr gibt. So müssten sie extra ein neues Getriebe entwickeln.


06.06.2017 11:05    |    jennss

Zitat:

Ich finde den Arteon sehr gelungen, allerdings stört mich als BMW-Fahrer einfach das DSG. Ich finde in ein Auto dieser Preisklasse kann man auch einen Wandler-Automaten verbauen. An der Konzernphilosophie kann dies schließlich nicht liegen, im Phaeton fand ja auch ein klassischer Automat Verwendung. Ich will auch nicht Äpfel mit Birnen vergleichen, aber im 1er bekomme ich bereits eine ZF-Automatik. Wenn ich mir einen Arteon zulegen würde, wäre es ein Handschalter...

So geht es mir auch. Ich hatte zwar noch nicht selbst DSG und Wandler, sondern nur Handschalter, aber ich bin beide Automaten probegefahren und fand den BMW-Wandler auch überzeugender (Zurückschalten, Anfahren). BMW hat derzeit allerdings auch noch Doppelkupplungsgetriebe, z.B. im BMW M3.

 

Im Arteon bekommt man einen Handschalter leider nicht, nur DSGs.

j.


06.06.2017 20:21    |    emil2267

boah,is das diesmal schwierig

 

mich spricht grad keiner der karren an

 

ich stimm einfach mal für den jaguar

 

warum ?

 

ich will wissen,wer vorn liegt :D

 

 

 

ps.: ich bin auch gespannt auf den schicken kia stinger :)


07.06.2017 00:12    |    jennss

Klickt man auf Ergebnisse, sieht man auch ohne abzustimmen, wer vorne liegt :).

Der Stinger wäre auch interessant. Eine spätere Umfrage könnte ich mal mit dieser Klasse als Hybriden machen. Da hat Kia mit dem Stinger ja auch was.

j.


07.06.2017 13:53    |    Nebelluchte

E, 5er und A6 liegen bei den persönlichen Präferenzen nicht vorne. Werden die Vertreterkisten nur wegen des Images gekauft?:confused:

 

@Goify

Wandler für den MQB werden zugekauft. VW wird bei Massenmodellen immer versuchen eigene Getriebe zu verwenden.


07.06.2017 16:45    |    Goify

Nebelluchte, und welcher VW mit Quermotor hat einen Wandlerautomaten? Mir fällt da auf Anhieb keiner ein.


07.06.2017 16:56    |    Nebelluchte

Der Atlas mit seinem 8-Gang-Aisinautomaten.


07.06.2017 17:08    |    Goify

Tatsache, den Atlas hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Liegt wohl auch daran, dass es ihn in Mitteleuropa nicht geben wird.


07.06.2017 17:56    |    Nebelluchte

Der MQB-Tiguan für den US-Markt wird auch die Aisinautomatik erhalten. Es ist zwar die hier nicht erhältliche Langversion, aber ansonsten gibt es neben der Automatik keinen Unterschied.


07.06.2017 18:30    |    AirbusEngine

@Goify Stimmt, aber VW müsste ja auch keinen neuen Automaten entwickeln, hat BMW beim 2er auch nicht bei ZF in Auftrag gegeben. Dort wird ein 6- bzw. 8 Stufen Automat (transverse) von Aisin Seiko verbaut...


Deine Antwort auf "VW Arteon und Konkurrenz"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • okx5
  • CaptainDickei
  • martre
  • gfsoft
  • George788
  • AgilaNJOY
  • Mike Hope
  • Lambo-Fan
  • Mr.Matthew

Archiv