• Online: 1.920

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

16.06.2020 12:01    |    jennss    |    Kommentare (296)

Welchen Kraftstoff fahrt ihr hauptsächlich?

AutoAuto

Im Januar 2011 wurde E10 Benzin eingeführt. Die Idee hinter der Erhöhung von 5% auf 10% Bioethanol war die Verringerung des CO2-Ausstoßes, sowie eine Verbesserung beim Schadstoffausstoß. Obwohl die meisten Autos E10 problemlos vertragen, wird noch immer mehr E5 als E10 getankt, teilweise aus Unsicherheit, aber auch aus Überzeugung. Aussagen und Erfahrungen zum Mehrverbrauch sind unterschiedlich. Der ADAC geht von rund 1,5% Mehrverbrauch aus, in manchen Fällen jedoch nahezu keiner. Mehrkosten entstehen fast keine, da E10 2 bis 4 Ct. günstiger ist als E5. Strittig ist, ob es gut ist, für den Anbau von Biosprit auf landwirtschaftliche Anbaufläche zu verzichten. Theoretisch wären bis zu 85% Anteil von Biosprit zum Verbrennen im Auto möglich, doch bisher wurde keine weitere Erhöhung durchgeführt, warum auch immer.

 

Wie steht ihr zu E10 und dem Anteil von Biosprit? Wünscht ihr eine Erhöhung?

j.

 

Infos: https://www.focus.de/.../...ionen-deutlich-reduzieren_id_10597901.html

 

PS: Habe gerade kein passenderes Bild da (E-Auto) und ein Aufmacherfoto muss sein. :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 6 fanden den Artikel lesenswert.

16.06.2020 12:04    |    Kaesespaetzle

Ich tanke eigentlich Diesel.

Bis mein eGolf kommt.

 

Aber ich hab auch einen Benziner den ich nur mit E5 betanke.

Ich boykottiere diesen E10 Unsinn aus Überzeugung obwohl das Auto es vertragen würde.

 

Mehr als Flächenvernichtung für Monokulturen bringt E10 nicht.


16.06.2020 12:13    |    Dynamix

Naja, meine Hobbyautos tanke ich immer mit E5, zum einen weil Sie erst ab 93 dafür freigegeben sind (auch wenn Sie es wohl vertragen würden) und zum anderen das der Unterschied bei unter 5000 km pro Jahr nicht wirklich signifikant ist.

 

Beim Daily tanke ich seit dem Mii kein E10 mehr. Der Mii hat so wenig verbraucht das es pro Jahr 20€ Unterschied gemacht hat. Das wird durch den latenten Mehrverbrauch bei E10 wohl kaum kompensiert. Jetzt beim Kuga ist es unterschiedlich. Da es nur 2ct Unterschied sind macht es auch hier übers Jahr und im Vergleich mit dem sonstigen Unterhalt den Braten nicht fett.

 

Ist bei mir eher für das gute Gefühl.


16.06.2020 12:15    |    3ismanN

Ich tanke hauptsächlich autogas, wenn ich bei meinen Autos Benzin tanke dann super e5, nur bei Leasingwägen kommt e10 rein.

 

Angeblich sind ja auch Automatik Getriebe wartungsfrei, Life Time Öl Füllung.


16.06.2020 12:17    |    FWebe

Ich tanke mit allen Benzinern (sprich allen privaten Fahrzeugen) E10 und hab bisher weder beim Verbrauch, noch bei der Leistung irgendwelche Einbußen feststellen können.

Davon sind zwei Fahrzeuge Motorräder mit Vergasern und eins ein 2er Golf, welche alle (mitunter deutlich) über 20 Jahre alt sind.


16.06.2020 12:35    |    Trottel2011

Mein Spider bekommt E10, mein 500er bekam E10, mein XJ8 bekam E10 + LPG, mein XJ6 bekam E10, mein C30 bekam E10.

 

Das einzige Auto, welches ich nicht mit E10 betreibe und betreiben werde, ist mein XJ-S V12. Dieser wird für E85 entsprechend vorbereitet.


16.06.2020 12:47    |    usernamehere

Die Golfs und der Octavia kriegen Aral Super. Die BMWs und der TT nahezu ausschließlich Ultimate 102.

 

Ergänzung: ich würde aber sehr gerne E85 fahren, einfach nur wegen der höheren Oktanzahl. Leider gibt es das in D quasi gar nicht, in Frankreich sieht es da ganz anders aus :(


16.06.2020 12:48    |    AgilaNJOY

Wir tanken Super 95 in der Schweiz, da gibt es den E-XX-Schwachsinn nicht :)

Und das Beste: wenn ich heute Abend die Preise anschaue, sind es dieselben wie heut morgen (und gestern morgen, und vorgestern morgen, ...)

 

Preisänderungen so 1 mal pro Woche, das ist echter Luxus!


16.06.2020 12:59    |    FWebe

Bist du dir sicher, dass in der Schweiz Benzin nicht mit Ethanol gemischt wird?


16.06.2020 13:27    |    Lichtviech

Der Volvo bekommt von e10 bis Super Plus alles, derzeit wegen der Preise ausschließlich 98er, man merkt dass der Motor eigentlich darauf abgestimmt ist.

 

Der Ami bekommt e10, laut BdA könnte er bis e20 betrieben werden, vor dem Einlagern wird er aber leer gefahren und dann mit Super Plus aus A (e0) voll gemacht.

 

Beim LT ist die Einlagerungsprozedur die gleiche wie beim Ami, jedoch bekommt er, bedingt durch die ungute Einbaulage des Motors und der damit verbundenen thermischen Probleme (e10 kocht schon im Vergaser) nur noch hochoktanigen Sprit, damit sind auch Fahrten im Hochsommer im Stau möglich. Und durch einige Modifikationen läuft er mit dem Sprit auch 140 voll beladen, wohl gemerkt, 2l und 75ps Bj 77...


16.06.2020 13:35    |    schleich-kaefer

Egal was, Hauptsache nicht den Blödsinn E10. Ich tanke dann E5. Fürher manchmal Super Plus. Überlege beim Käfer auf Super Plus ohne Bioscheiß umzusteigen. Leider gibt es nicht überall das Super Plus ohne den Bioscheiß.


16.06.2020 14:02    |    Zarrooo

Der Qashqai logischerweise mit Diesel, die Corvette und den Eldo mit SuperPlus oder Ultimate.

 

Die E10 Gülle hab ich mal im W204 getestet, der war dafür freigegeben, und dann wieder sein gelassen - einen halben Liter Mehrverbrauch mit diesem unausgegorenen Mist, nein Danke.

 

P.S. Wo hast Du diesen hohen Preisunterschied her, hier ist die E10 Gülle maximal einen Cent billiger als E5 (und zeitweise noch nicht mal mehr den).


16.06.2020 14:10    |    nickydw

Lebensmittel in den Tank zu schütten für grünes Gewissen wenn auf einem anderen Kontinent Kinder hungern lehne ich grundsätzlich ab.


16.06.2020 14:11    |    schleich-kaefer

Gülle - perfekt ausgedrückt! Danke!


16.06.2020 14:16    |    FWebe

Zitat:

@nickydw schrieb am 16. Juni 2020 um 14:10:29 Uhr:

Lebensmittel in den Tank zu schütten für grünes Gewissen wenn auf einem anderen Kontinent Kinder hungern lehne ich grundsätzlich ab.

Und weshalb lehnst du das ab?


16.06.2020 14:19    |    schleich-kaefer

Leseschwäche oder Denkblockade?


16.06.2020 14:20    |    jennss

Zitat:

@nickydw schrieb am 16. Juni 2020 um 14:10:29 Uhr:

Lebensmittel in den Tank zu schütten für grünes Gewissen wenn auf einem anderen Kontinent Kinder hungern lehne ich grundsätzlich ab.

Darüber kann man streiten. Der Alkohol wird ja nicht als Lebensmittel produziert. Ich frage mich, wie viel Ackerland man brauchen würde, wenn man komplett auf E85 gehen würde. Warum hat man keine weiteren Schritte zur Erhöhung des Bioanteils unternommen?

 

Und bei Diesel geht mit Ethanol/Alkohol nichts?

Btw: Gülle hätte ich lieber im Tank als im Magen. :D

j.


16.06.2020 14:24    |    Adribau

in meinen Zetti kommt nur feinstes Super Plus :)


Bild

16.06.2020 14:28    |    FWebe

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 16. Juni 2020 um 14:19:27 Uhr:

Leseschwäche oder Denkblockade?

Du könntest doch statt der wenig hilfreichen Frage zur Antwort helfen. Da es zwischen E10 und hungernden Menschen auf anderen Kontinenten keine Verbindung gibt, wird das logischerweise auch nicht die Begründung sein.


16.06.2020 14:32    |    FWebe

Zitat:

@jennss schrieb am 16. Juni 2020 um 14:20:45 Uhr:

Zitat:

@nickydw schrieb am 16. Juni 2020 um 14:10:29 Uhr:

Lebensmittel in den Tank zu schütten für grünes Gewissen wenn auf einem anderen Kontinent Kinder hungern lehne ich grundsätzlich ab.

Darüber kann man streiten. Der Alkohol wird ja nicht als Lebensmittel produziert.

Neben dem Ethanol entsteht Futter- und Düngemittel, in dem Sinne steht es nicht mal ansatzweise in Konkurrenz zur Nahrungserzeugung oder hat hier jemand den Eindruck, dass es zu wenig Getreide zur Ernährung gibt und wenn ja, wieso man dieses dann täglich tonnenweise wegwirft?


16.06.2020 14:32    |    PIPD black

Welchen Sinn hat dieser Blog-Artikel eigentlich?

Ist dir langweilig? Brauchst du ein bisschen Action im Blog?

Das Ding ist der reinste Trollmagnet.

Wo die Diskussionsreise hingeht, sieht man bestens in den letzten Beiträgen und es war vorhersehbar (bei reiflicher Überlegung sogar vermeidbar.;))

Was gibt es neues, was bereits zu E10 NOCH NICHT gesagt wurde?


16.06.2020 14:33    |    FWebe

Zitat:

@Adribau schrieb am 16. Juni 2020 um 14:24:14 Uhr:

in meinen Zetti kommt nur feinstes Super Plus :)

Für Super Plus wird übrigens ebenfalls Ethanol verwendet.


16.06.2020 14:34    |    Kaesespaetzle

Zitat:

@FWebe schrieb am 16. Juni 2020 um 14:28:19 Uhr:

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 16. Juni 2020 um 14:19:27 Uhr:

Leseschwäche oder Denkblockade?

Du könntest doch statt der wenig hilfreichen Frage zur Antwort helfen. Da es zwischen E10 und hungernden Menschen auf anderen Kontinenten keine Verbindung gibt, wird das logischerweise auch nicht die Begründung sein.

Ich übernehme das mal:

https://www.greenpeace.de/themen/landwirtschaft/biosprit

Zitat:

BIOSPRIT IST NICHT BIO

"Biosprit" hört sich gut an: Es suggeriert umweltbewusstes Autofahren und klimaschonenden Treibstoff aus nachwachsenden Pflanzen. Doch die Vorstellung vom klimaneutralen Biosprit basiert auf einer Milchmädchenrechnung. Richtig ist, dass bei der Verbrennung im Auto nicht mehr Kohlendioxid frei wird, als die Pflanze vorher gespeichert hatte. Allerdings entscheidet die gesamte Produktionskette vom Anbau bis zur Zapfsäule - vom Düngemittel bis zur Weiterverarbeitung - über die Klimabilanz. Wichtig dabei: Was wuchs auf dem Land, auf dem nun Raps, Soja oder Zuckerrohr sprießen?

 

Wissenschaftler berechneten im Magazin "Science", dass durch die Umwandlung von Wäldern, Savannen und Mooren in Acker und Plantagen Kohlendioxidemissionen entstehen, die erst in einigen Jahrzehnten bis Jahrhunderten wieder ausgeglichen sind: Im Falle der indonesischen Torfwälder müssten wir 420 Jahre mit Agrosprit fahren, bevor wir auch nur ein Gramm CO2 eingespart hätten.


16.06.2020 14:34    |    schleich-kaefer

Zitat:

@FWebe schrieb am 16. Juni 2020 um 14:33:21 Uhr:

Zitat:

@Adribau schrieb am 16. Juni 2020 um 14:24:14 Uhr:

in meinen Zetti kommt nur feinstes Super Plus :)

Für Super Plus wird übrigens ebenfalls Ethanol verwendet.

Nicht immer.

https://www.total.de/.../excellium-super-plus


16.06.2020 14:42    |    FWebe

Zitat:

@PIPD black schrieb am 16. Juni 2020 um 14:32:44 Uhr:

Was gibt es neues, was bereits zu E10 NOCH NICHT gesagt wurde?

Wirkliche Neuigkeiten gibt es ja generell nirgendwo mehr.

Wobei es ja nicht nur explizit um E10 geht.

Biokraftstoff an sich bietet den großen Vorteil, dass er lokal erzeugbar ist. Dabei sollte es nicht darum gehen, den aktuellen Fahrzeugbestand komplett auf Biokraftstoffe umzustellen, sondern es als Teil der Energiewende des Verkehrssektors zu erwägen.

Wenn man durch die Elektrifizierung von einem sinkenden Treibstoffbedarf ausgeht, können Biokraftstoffe einen relativ größeren Anteil des Treibstoffbedarfs decken.


16.06.2020 14:44    |    Kaesespaetzle

Das problem ist aber wie gesagt, dass für Biokraftstoffe immer mehr Flächen kaputt gemacht werden.

 

Monokulturen töten Bienen.

Rodung vertreibt Tiere.

Einstige Flächen für Lebensmittelgewinnung werden so aus Geldgier für Sprit umgemodelt.

 

Warum soll ich großartig Ackerbau betreiben, wenn ich für Soja zur Biosprit Gewinnung viel weniger Aufwand habe und mehr Geld bekomme?


16.06.2020 14:47    |    FWebe

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 16. Juni 2020 um 14:34:55 Uhr:

Zitat:

@FWebe schrieb am 16. Juni 2020 um 14:33:21 Uhr:

 

 

Für Super Plus wird übrigens ebenfalls Ethanol verwendet.

Nicht immer.

https://www.total.de/.../excellium-super-plus

Hast du das Datenblatt dazu mal gelesen?


16.06.2020 15:05    |    tobse1005

Ich darf seitens des Herstellers kein E10 tanken und nehme statt dessen Super E5 oder Super Plus, wenns billig ist.


16.06.2020 15:17    |    schleich-kaefer

Zitat:

@FWebe schrieb am 16. Juni 2020 um 14:47:05 Uhr:

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 16. Juni 2020 um 14:34:55 Uhr:

 

 

Nicht immer.

https://www.total.de/.../excellium-super-plus

Hast du das Datenblatt dazu mal gelesen?

Ja, habe ich. Muss ein Fehler sein.


16.06.2020 15:18    |    Tillamook

Ich tanke mal Wechselstom, mal Gleichstrom. Je nach dem wie eilig ich es habe ;)


16.06.2020 15:29    |    schleich-kaefer

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 16. Juni 2020 um 15:17:08 Uhr:

Zitat:

@FWebe schrieb am 16. Juni 2020 um 14:47:05 Uhr:

 

 

Hast du das Datenblatt dazu mal gelesen?

Ja, habe ich. Muss ein Fehler sein.

Hier die Antwort von Total auf meine Nachfrage:

 

Zitat:

wir beziehen uns auf Ihre Nachricht zu unseren EXCELLIUM -Produkten.

 

Wir können Ihnen versichern, dass TOTAL EXCELLIUM SuperPlus kein Ethanol zugesetzt wird. Aus logistischen Gründen kann ein zu vernachlässigender Ethanol-Anteil (< 0,5%) im Produkt enthalten sein, welcher sich in Folge von Kreuzverladungen mit anderen Kraftstoffen ergibt.

 

Zu dem Aufkleber an der Zapfsäule „Kann bis 5% Ethanol enthalten“ sind wir gesetzlich verpflichtet, selbst wenn dem Kraftstoff kein Ethanol zugemischt wurde.

 

Wir haben bei dem zuständigen Ministerium bereits um eine Ausnahmeregelung gebeten. Dies wurde abgelehnt.

 

Die Angaben unseres Sicherheitsdatenblattes sind allgemein gehalten, da dieses sich auf sämtliche Otttokraftstoffe der Marke TOTAL bezieht. Bei der Angabe sicherheitsrelevanter Informationen muss stets die Angabe der Maximalwerte erfolgen. Da sich diese auch auf den regulären Ottokraftstoff bezieht, sind wir hier verpflichtet die benannten 5% Ethanolanteil zu deklarieren.

 

Wir hoffen unsere Ausführen tragen dazu bei, Ihre Besorgnis bezüglich der Produktqualität zu entkräften und freuen uns, Sie bald wieder an einer unserer TOTAL Stationen begrüßen zu dürfen.

Man muss sagen, sie waren super schnell. Ganz sicher war ich nicht der erste.


16.06.2020 15:47    |    BurkhardR

Ich tanke zu 66% Strom. Die restlichen 34% E10.

 

Durch die niedrigen Erzeugerpreise für Lebensmittel ist die deutsche Landwirtschaft dringend auf weitere Einnahmen angewiesen, sonst droht eine beschleunigte Umwandlung der gewachsenen Kulturlandschaften in Brachen, der Verfall der Dörfer und eine weitere Überfüllung unserer Städte. Dazu zählen Windparks genauso wie Energiepflanzen.

 

Hungernde Kinder haben ihren Grund nicht darin, dass wir einige Flächen für Energiepflanzen nutzen, sondern darin, dass die auch in diesen Ländern vorhandenen Lebensmittel in Massen vergammeln. Zumeist weil die herrschende Cliquen ihr Geld lieber im Ausland anlegen oder teure Waffen kaufen, statt LKWs für die Verteilung oder Lagerhallen zum Schutz der Ernten zu kaufen.

 

Dem Diesel kann kein Ethanol zugesetzt werden, sehr wohl jedoch z.B. Rapsöl.


16.06.2020 15:52    |    camper0711

Was soll der Bullshit:

 

Zitat:

Theoretisch wären bis zu 85% Anteil von Biosprit zum Verbrennen im Auto möglich, doch bisher wurde keine weitere Erhöhung durchgeführt, warum auch immer.

bis 2015 war E85 in Deutschland gelegentlich erhältlich

 

zum 1.1.2016 wurde nur der Steuersatz so weit erhöht, dass - unter Berücksichtigung des je Liter geringeren Brennwerts - dieser zu teuer wurde!

 

Es war also eine politische Entscheidung, E85 vom Markt zu nehmen!

 

 

in Frankreich z.B. ist E85 weiterhin verfügbar, z.B. bei der Cora-Supermarkttankstelle in Dorlisheim

(wo ich mir letztes Jahr eine preisgünstige E40-Mischung zusammengeschüttet habe)

momentan für 78,9 Cent/Liter

 

siehe

https://www.komparing.com/.../48.5261650085_7.4935898781

 

 

PS:

meine Erfahrung bei Lada- und Nissan-Motoren war, dass der Verbrauch bis ca. E35 oder E40 nicht merkbar ansteigt, ab ca. E45 wurden messbar mehr (Zehntel)Liter je 100 km weggeschlabbert, so dass mir einen höhere E85-Beimischung nicht sinnvoll schein/scheint


16.06.2020 16:08    |    Lewellyn

Ich tanke prinzipiell kein E10, wenn es sich irgendwie vermeiden läßt.

Mit den Motorrädern. Beim Auto natürlich nur Atomstrom, wegen der besseren Leistungsentfaltung. :D

 

Diesel tanken ist praktizierte Regenwaldvernichtung dank der EU. Einfach mal diese Doku vom WDR gucken.

https://www.youtube.com/watch?v=c-3J9XKQKYk


16.06.2020 16:08    |    dodo32

Es fehlen Ultimate 102 und V-Power Racing in der Auswahl. ;) Habe dieses Jahr 3 Füllungen E 10 in meinen 88er Omega A getankt. Gehe aber wieder auf Ultimate. Mit letzterem bleibt der Auspuff sauber ergo rückstandsfrei(ere) Verbrennung. Überdies bin ich mir unter dem Stricht nicht wirklich sicher ob das E 10 für die z. T. noch alten Schläuche soooo gut ist. Einen habe ich letztens getauscht da er undicht wurde.


16.06.2020 16:25    |    Diabolomk

E10 ist nachweislich oft sparsamer als E5.

In SuperPlus ist auch 6% Ethanol.

 

Zitat:

Franziska Müller-Langer leitet den Bereich Bioraffinerien im Deutschen Biomasseforschungszentrum in Leipzig. Sie erklärt:

 

"Sie müssen sich vorstellen, dass E10 doppelt so viel CO2 einspart wie E5. Wir haben das eben noch mal grob ausgerechnet: Wenn Sie sich vorstellen, Sie haben eine Tankfüllung von 50 Litern, dann sparen Sie mit dieser Tankfüllung bei E10 gegenüber reinem Superbenzin, also E0 ohne Ethanol-Anteil, schon mal 12 Kilo CO2-Äquivalente ein."

 

Quelle: https://www.google.de/.../...hn-e-fuenf-umwelt-bioethanol-100~amp.html

 

E20 ist auch schon in den Startlöchern


16.06.2020 16:37    |    paelzerbu

Ich tanke seit Jahren fast nur E10, abgesehen vom Diesel natürlich. Dabei kommt es auf die Preisdifferenz an. Weil ich mit E10 etwas mehr verbrauche, lohnt es sich erst bei einer Preisdifferenz von mindestens 2ct/l. Dabei kann es sein, daß ich so oder so den gleichen Kraftstoff tanke, weil E10 den Lieferanten in der Regel billiger kommt. Es heißt ja bis 10 %.

Der Glaube versetzt ja bekanntlich Berge, also sollen ruhig die, die glauben, ihr Auto fährt mit einer bestimmten Benzinmarke besser oder es hilft anderweitig, die teuren Kraftstoffe kaufen. Ich bin da seit meiner Beschäftigung in einer Ölraffinerie ziemlich entspannt.

Mehr als die 95 Oktan nützen in der Regel auch nicht, weil die Elektronik mit dem Klopfsensor das gar nicht berücksichtigt. Anders sieht es natürlich bei Motoren aus, die darauf ausgelegt sind. Diese kann ich mir aber eh nicht leisten....und will es auch gar nicht.


16.06.2020 16:41    |    schleich-kaefer

Wie sieht Deine Beschäftigung in der Ölraffinerie aus? Chemiker? Ingenieur? Wissenschaftler? Instandhalter?


16.06.2020 17:28    |    schweik6

Ich habe meinen Golf VII 1.2 TSI schon öfters mit E10 betankt und keinerlei Unterschied im Motorlaufverhalten und Verbrauch zu Shell VPOWER Racing 100 (habe einen VPOWER Deal) bemerkt.


16.06.2020 17:55    |    kine050683

In den meisten tanke ich Fällen E5 - ich tanke normal in Österreich, da gibt's kein E10. Nur wenn mir hier in D mal der Sprit zu wenig wird fülle ich E10 nach. bei mir wird getankt, was weniger kostet. Verbrauchsunterschied oder Leistungsunterschied hab ich bisher bei keinem Auto feststellen können.


Deine Antwort auf "Tankt ihr E10 Benzin?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • DerDaaa
  • DaimlerDriver
  • Mc Gyver
  • trabantero
  • Schwarzwald4motion
  • Daniela_Wolf
  • Drahkke
  • jennss
  • Lippeelfe

Archiv