• Online: 1.726

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

04.03.2015 11:39    |    jennss    |    Kommentare (38)

Welches aktuelle Top-Handy gefällt euch am besten?

s6-m9s6-m9

Jetzt sind die neuen Top-Androiden von Samsung und HTC vorgestellt worden. Etwas später werden noch LG mit dem G4 und Sony mit dem Z4 folgen. Apples iPhone 6 ist schon ein halbes Jahr alt, verkauft sich aber immer noch super. Apple hat mit den größeren Displays aufgeschlossen, während man bei Andoid nach neuen Features sucht, um neue Reize zu schaffen. Der Markt scheint langsamer zu werden, da Smartphones im Wesentlichen schon einen sehr hohen Stand haben. Schon Galaxy S3 und S4 sind noch immer sehr gut nutzbare Geräte. So hat Samsung beim neuen "S" jetzt einen Wechsel in der Philosophie unternommen. Metallrahmen mit Glasrückseite. Dabei kein Wechselakku mehr, keine Wasserdichtigkeit und kein SD-Slot. Speicherpreise sind wie bei Apple gestaffelt. Richtig neu ist das Edge-Design (im Gegensatz zum Note Edge jetzt 2 runde Kanten), bei dem es z.B. Menüs gibt, die ständig angezeigt werden, quasi eine Taskleiste, wenn ich das richtig verstehe. So kann man wohl schneller zu anderen Apps wechseln. Der Aufpreis ist jedoch saftig: Das S6 Edge kostet 150 € mehr als ein normales S6. HTC geht hingegen mehr den ruhigeren Weg der sanften Evolution. Ein paar markante Eigenschaften habe ich unten gelistet.

 

HTCs sind im Allgemeinen etwas preisstabiler, fast wie Apple. Das liegt vermutlich auch am wertigeren Gehäuse, wo Samsung nun aufgeschlossen haben dürfte. Die Preisentwicklung der S6-Modelle muss man jetzt abwarten.

 

Welcher Hersteller geht den attraktiveren Weg: HTC mit dem One M9 oder Samsung mit dem Galaxy S6/S6 Edge?

 

Oder tendiert ihr eher zu Sony und LG, deren neue Top-Handys auch nicht mehr so lange auf sich warten lassen? Oder zu Apple? Oder zum auch noch recht neuen Panasonic CM1, das ein Hybrid aus Smartphone und Kamera ist (großer Kamerasensor, 899 €). Oder zu anderen?

j.

 

Galaxy S6

http://www.droidwiki.de/Samsung/Galaxy_S6

 

  • Prozessor 64-Bit-Exynos 7 Octa Quad-core 1,5 GHz Cortex-A53 & Quad-core 2,1 GHz Cortex-A57 Chipsatz: Exynos 7420
  • Edge-Design beim S6 Edge
  • 3 GB RAM (DDR4)
  • Fingerprintsensor verbessert (jetzt einfach Finger auflegen wie iPhone)
  • Glas-und-Metall-Design
  • Frontkamera 5 MP, f/1.9
  • Bildstabilisator bei Rückkamera, 16 MP, f/1.9
  • Drahtloses Laden eingebaut
  • Quad HD-Auflösung (für Gear VR-Brille sinnvoll)
  • Gorilla 4-Glas vorne und hinten
  • Galaxy S6 Edge 142,1 x 70,1 x 7 mm, S6 143,4 × 70,5 × 6,8 Millimeter
  • Gewicht 138 bzw. 132 Gramm (Edge)
  • Neu entwickelte Flash-Speicher-Technologie (UFS-2.0)
  • 699 € 32 GB, Edge 849 €, 64 GB je 100 € mehr, 128 GB je 200 € mehr
  • Kein USB 3.0 mehr
  • Kein SD-Slot
  • Akku nicht wechselbar, 2550 mAh bzw. 2600 beim Edge
  • Keine Wasserdichtigkeit mehr

 

 

HTC One M9

http://www.droidwiki.de/HTC/One_M9

 

  • Snapdragon 810 Octa-Core (QSD810 )[2], 4 x 2,0 GHz & 4 x 1,5 GHz, 64-Bit
  • 3 Gb Ram
  • Weiterhin FullHD-Display
  • Rückkamera 20 MP-Sensor 1/2,3"
  • 32 GB intern + SD-Slot
  • 2840 mAh Akku
  • Saphirglas-Objektiv gegen Verkratzen
  • 144,6 x 69,7 x 9,61 mm
  • Gewicht 157 Gramm
  • BoomSound-Lautsprecher mit DolbyAudio 5.1
  • 749 €

 

Videos:

 

 

 

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen?

04.03.2015 13:54    |    Jubi TDI/GTI

Momentan tendiere ich zum S6 Edge (momentan noch S3), aber mal abwarten wie die Marktpreise sich entwickeln und was Sony und LG dieses Jahr noch präsentieren. Für mich auch wichtig, inwieweit Samsung/Google das rooten erschwert hat.

 

Sollte man den internen Speicher des S6 so partitionieren können, dass man eine separate Partition für Backups und dergleichen erstellen kann wäre das fehlen eines SD-Kartenslots zu verschmerzen. Der Akku soll auch auswechselbar sein, jedoch mit Verlust der Garantie wenn man es selber macht.


04.03.2015 14:04    |    jennss

Ist der Akku nicht geklebt oder gelötet? Kann man das Gehäuse problemlos öffnen?

 

Das Sony Z4 wird vielleicht gar nicht kommen: http://www.areamobile.de/.../...y-xperia-z4-kommt-womoeglich-gar-nicht

 

Frage mich, welches sich wohl besser verkaufen wird, das S6 oder das S6 Edge: http://www.areamobile.de/b/...alaxy-s6-im-vergleich-mit-galaxy-s6-edge

 

Da Samsung beim S6 einiges Apple-like entschieden hat (Fester Akku, fester Speicher, keine Wasserfestigkeit mehr, Pay-Service, gerundeter Metallrand und was zu erwarten war: 64 Bit-Prozessor, Fingerprintsensor mit Auflegen statt Streichen) könnte ich mir denken, dass so manche Apple jetzt noch mehr als "Original" sehen und lieber gleich das nehmen.

 

Der Trend geht allgemein zu etwas glitschigen Gehäusen (Glas, Metall). Aber das ist kein Problem, man kann ja hübsche Gummihüllen drum machen :D.

j.


04.03.2015 14:15    |    dppls

Für mich gibts zur Zeit nur das Nexus 5..

Bin Top zufrieden, ist imho ein unschlagbares Gerät (zur Zeit).

Das Nexus 6 ist leider ein Fehltritt geworden, wie ich finde.


04.03.2015 14:32    |    jennss

Ich bin mit dem S5 noch sehr glücklich. Das S6 soll immerhin eine hochwertige Verarbeitung haben: http://www.chip.de/.../...luminium-800-Grad-heisses-Glas_76996333.html

 

Das S5 halte ich jedoch für sehr alltagstauglich und praktisch.

 

Google hat beim Nexus 6 die eigentliche Klasse verlassen. Das ist ja nun ein Phablet. Hm...

j.


04.03.2015 20:25    |    scion

Ich habe das S5 nach dem S3 bekommen und bin nicht so ganz begeistert. Auf das S6 Edge wäre ich gespannt oder das Note Edge? Ein fester Akku wäre ein Minuspukt.

Die restlichen Hersteller interessieren mich eher wenig.


04.03.2015 20:58    |    Jubi TDI/GTI

Wie bereits erwähnt, Akku lässt sich wechseln, Laut BA auch kein großes Problem. Macht man es selber verliert man jedoch die Garantie. In der Regel hält ein Akku aber zwei Jahre und dann hat sich das mit der Garantie eh erledigt.


04.03.2015 21:39    |    jennss

@scion: Was gefällt dir am S5 nicht so?

 

@Jubi TDI/GTI: Wer ist BA? Der Akku ist nicht geklebt oder verlötet?

j.


05.03.2015 01:57    |    Opelaner2811

Ich bin froh wenn ich mein S4 endlich los bin, Vertragsverlängerung steht Ende Mai an.

Das S4 hat wirklich alles mitgenommen was an Problemen mitzunehmen war.

Nach 3 Monaten Antenne defekt -> Gerät wurde getauscht.

Halbes Jahr später SIM Karten Slot defekt, langsam machte auch der Akku Mucken das er sich schneller als normal entladen hat -> Gerät wurde erneut getauscht.

Das jetztige Gerät macht mich fast wahnsinnig, bei kalten Aussentemperaturen wird wahlweise die SIM oder SD Karte nicht mehr erkannt, SD Karte wurde auch schonmal formatiert ohne mein Zutun (alle Fotos weg, daher jetzt monatliche Datensicherung), aber die Akkulaufzeit schlägt dem Fass ja den Boden aus, keine 8 Stunden hält der Akku wenn ich auf Arbeit bin und ich mich wenig mit dem Handy beschäftige, trotz "ECO-Modus".

Leider kein Einzelfall, mein Bruder besitzt ebenfalls ein S4 und gondelt bei Tagesausflügen schon immer mit nem Ersatzakku rum falls mal etwas sein sollte (80% Behinderung).

Sollte sich diese Akkumacke beim S6 wiederholen na halleluja wenn sich der Akku nicht wechseln lässt.

Leider habe ich bis jetzt keinen blassen Schimmer welches Gerät ich mir zur Vertragsverlängerung zulegen werde, tappe noch völlig im Dunkeln.

 

Grüsse


05.03.2015 10:29    |    Jubi TDI/GTI

@jennss

 

Zitat:

@Jubi TDI/GTI: Wer ist BA? Der Akku ist nicht geklebt oder verlötet?

BA = Bedienungsanleitung


05.03.2015 10:42    |    Jubi TDI/GTI

@Opelaner2811

 

Zitat:

SD Karte wurde auch schonmal formatiert ohne mein Zutun (alle Fotos weg, daher jetzt monatliche Datensicherung)

Sorry, aber wer zu Zeiten von Bix, Box, Dropbox usw. den Totalverlust seiner Bilder beklagt ist selber schuld!

 

Sicherung der gemachten Bilder kann unverzüglich erfolgen, bei mir halt spätestens sobald eine WLAN-Verbindung besteht!


05.03.2015 10:54    |    stef 320i

Ich frag mich sowieso wieso die Samsung Handys so erfolgreich sind... Wenn Android, dann Nexus ;)

 

Ansonsten hab ich meinen Ausflug zu Android beendet und bin wieder bei Apple angekommen und rundum zufrieden. Ich lege aber auch keinen Wert auf "mehr Speicher", Custom ROMs und so Zeug. Es soll einfach funktionieren. Und das tut es.


05.03.2015 10:59    |    jennss

@Opelaner2811 : Boah, das ist echt ein Schrottteil. Ich kenne keinen, der mit seinem Samsung derart viele Probleme hatte.

 

@Jubi TDI/GTI : Ah, Bedienungsanleitung. Da kam ich nicht drauf :). Guter Link, danke. Von Akkuausbau habe ich da jedoch bisher nichts gefunden.

j.


05.03.2015 12:26    |    Jubi TDI/GTI

Sorry, in der Anleitung vom Edge steht diesbezüglich wirklich nichts drin, aber in der Anleitung vom "normalen" S6. (Seite 138) ;)


05.03.2015 14:55    |    jennss

Ah, sehr interessant! Allerdings sollte man handwerklich geschickt sein. Nicht ohne Grund steht da, dass es die Fachleute machen sollen. 13 kleine Schrauben lösen, Platine abnehmen etc., aber es geht. Kann man den Akku einzeln überhaupt bekommen?

j.


05.03.2015 15:33    |    scion

@jennss

Beim S3 war der Button unten links für Einstellungen, jetzt ist das dieser Taskmanager. Das war zumindest zu anfang sehr nervig. Mit der Kamera komme ich auch nicht klar. Kleine Motive aus der Nähe, sind immer unscharf. Viell. bin ich da zu doof, aber mit dem Handy will ich Schnappschüsse machen und nicht erst 1000 Untermenüs durcharbeiten.

Anfangs verlor es auch immer das Internet. Wenn man in eine Zelle fuhr, wo kein LTE war, ging dann auch kein Edge oder so bzw. wenn dann wieder LTE vorhanden war, fand es das nicht wieder. Da musste man immer Neustart machen. Das klappt jetzt aber, seit dem letzten Systemupdate.

Alles das war beim S3 problemlos. Dennoch ist auch das S5 gut und ich würde nicht wechseln.


05.03.2015 16:20    |    sand-own

Die Ausschlusskriterien für ein Smartphone bei mir sind:

-microSD-Slot

-wenn möglich wechselbarer Akku (schon alleine weil man ihn kurz mal ziehen kann, wenn das Telefon hängt)

-halbwegs logische Bedienung

 

Samsung hat sich damit jetzt erfolgreich aus dem Rennen katapultiert (wobei sie das eigentlich schon mit besagter Änderung der unteren Softbuttons geschafft haben. Taskmanager ganz Links, anstelle des Menüs. War da jemand besoffen bei der Entwicklung?!)

 

Das Panasonic wäre evtl. was (muss man nicht immer die DSLR mitschleppen), oder ein Sony. Wechselbarer Akku scheint ja für die Hersteller nicht mehr interessant zu sein (wie toll...).

 

Ich wäre sowieso dankbar, wenn mal jemand ein solides brauchbares Smartphone entwickelt und keine sinnlosen Spielereien einbaut, die man 2-3 mal zum angeben nutzt und dann wieder deaktiviert.

 

Momentan nutze ich mein altes HTC Desire HD mit einer CyanogenMod Custom-ROM (Jellytime). Bietet fast alles, was ich brauche. Dank 64GB Speicherkarte genug Musik, Zugriff auf alles dank Root-Rechten, Bluetooth streamt in vernünftiger Qualität zum Autoradio (bisher das einzige Smartphone, bei dem es so ist - S3, Desire HD ohne Custom-Rom, Sony Xperia S, Samsung Galaxy Plus/Advance haben das nicht hinbekommen).

Würde der Akku länger halten, das Handy eine Frontcam haben und etwas flüssiger laufen (man merkt schon, dass es etwas in die Jahre gekommen ist) wäre es perfekt für mich.


05.03.2015 18:56    |    Jubi TDI/GTI

@sand-own

 

Zitat:

Die Ausschlusskriterien für ein Smartphone bei mir sind:

 

-microSD-Slot

-wenn möglich wechselbarer Akku (schon alleine weil man ihn kurz mal ziehen kann, wenn das Telefon hängt)

-halbwegs logische Bedienung

Wie gesagt, Akku lässt sich wechseln und um ein Galaxy zu resetten muss man nicht den Akku ziehen, sondern da reicht ein langer Druck auf die Power-Taste!

 

EDIT: Ob das beim S6 noch funktioniert weiß ich jetzt auch nicht, in der BA vom S6 ist diese Funktion so nicht beschrieben.

 

Wieso attestierst du dem S6 eine unlogische Bedienung?

 

Zitat:

Samsung hat sich damit jetzt erfolgreich aus dem Rennen katapultiert (wobei sie das eigentlich schon mit besagter Änderung der unteren Softbuttons geschafft haben. Taskmanager ganz Links, anstelle des Menüs. War da jemand besoffen bei der Entwicklung?!)

Wie kommst du darauf, das beim S6 der untere linke Softbutton jetzt für den Taskmanager ist?

 

EDIT: Ok, habe mir die Beschreibung der Taste selber mal genauer angeschaut, hast wohl damit recht.

 

Zitat:

Antippen, um eine Liste der aktuellen Anwendungen zu öffnen.

Berühren und halten, um die geteilte Bildschirmansicht zu

öffnen


Bild

05.03.2015 20:29    |    sand-own

Ich kenn das vom S5 mini. Und früher von den alten Galaxys, wo man den Taskmanager durch langes drücken des Homebuttons öffnen konnte. Fand ich wesentlich praktischer und sinnvoller.

 

Das mit dem Akku ist wie gesagt eh geschenkt, das findet man ja kaum noch. TouchWiz generell hab ich nie als wirklich toll empfunden, allerdings auch nicht als sonderlich schlecht.

 

Das mit dem lange Powertaste drücken, ich bin mir da nicht so sicher ob das hilft, wenn das Ding wirklich komplett gefreezed ist. Sollte aber so oft ja auch nicht vorkommen, bei der Leistungsfähigkeit der verbauten komponenten.

 

Das wichtigste für Samsung wäre wohl, dass nicht nach ein paar Wochen wieder irgendein schlampiger Fehler bekannt wird. (Sterbende S3, brechende Bildschirme bei S4 und wohl auch S5).

 

Trotzdem, ohne Speicherkartenschacht fällt es absolut aus dem Rennen. Ich lass mich nicht dazu zwingen über hundert Euro für mehr Speicher auszugeben (128er müsste ich dann schon haben, wird ja intern auch noch was abgezwackt), wenn ich woanders für ~30€ ne 64er Karte nachrüsten kann.

 

Abgesehen davon: was ist eigentlich mit den Preisen los?

Mein DHD hab ich vor 3 Jahren für 250€ gekauft, neu. Das war ein recht fairer Preis.

Für >600€ bekommt man heutzutage einen gut ausgestatteten spieletauglichen PC.

Ist wirklich traurig, dass mittlerweile eigentlich alle Smartphonehersteller Apple nachmachen und ihr Zeug einfach nur sowas von überteuert rausschieben...


05.03.2015 20:45    |    Opelaner2811

@ Jubi GTI: Mit Bix, Box, Dropbox usw. hab ich keinerlei Erfahrung, da ich zu Hause nur eine 360er DSL Leitung habe, mehr ist einfach nicht verfügbar und ich dadurch auch nicht wirklich Lust habe ewig Zeit für die Sicherung der Bilder usw. zu investieren.

Wer sich solch langsames DSL nicht vorstellen kann, ein 5 Minuten Video von YouTube muss man ca.2 Minuten vor laden lassen damit es ordentlich läuft.

Es waren auch keine sooo wichtigen Bilder die gelöscht wurden, aber trotzdem ärgerlich, seitdem mache ich regelmässige Datensicherung über Kies.

Trotzdem ein NoGo was das S4 da mit mir veranstaltet und in Sachen Akkulaufzeit bin ich auch nicht der einzigste mit diesem Problem laut eines S4 Forums.

 

Grüsse


05.03.2015 22:37    |    RotorBlatt

Ich hatte nach einem Iphone 4 ein Galaxy S3. Am Anfang ein tolles Smartphone, aber nach dem wirklich unbrauchbaren Update auf Android 4.3 konnte ich mein S3 quasi wegschmeißen. Service und Kundenfreundlichkeit von Samsung waren ein schlechter Scherz (O-Ton:"Das Model ist seit zwei Jahren auf dem Markt, da müssen Sie sich bei Problemen schon ein neues Smartphone kaufen"). Jetzt ist es ein Sony Xperia Z3 geworden. Top Smartphone mit toller Ausstattung und locker zwei Tagen Akkulaufzeit. Beim S3 war nach dem 4.3 Update nach spätestens sechs Stunden der Akku platt, daher ist das Xperia eine echte Wohltat. Die Verarbeitung passt und die Bedienung bzw. das Design der Menüs etc. ist für mich deutlich besser als beim Samsung. TouchWiz ist für mich persönlich mittlerweile etwas altbacken. Einziges Manko des Xperia Z3: Es gibt weniger gutes Zubehör (z.B. vernünftige Hüllen).


06.03.2015 11:25    |    jennss

Also ich finde den Taskmanager beim S5 links unten super, sehr praktisch zum Wechseln der Apps. Das Menü ist ja immer noch drin, wenn man den Button 1-2 Sekunden gedrückt hält.

 

Nach einem großen Update (4.3) sollte man ein Werksreset machen. Das kann sehr helfen, Probleme zu bereinigen. Natürlich alle Daten vorher sicher. Ist lästig, hilft aber oft.

 

Die Speicherpreise beim S6 sind ärgerlich, aber der neue interne Speicher soll sehr schnell sein. 2,7x schneller als andere interne Speicher und 12x schneller als Speicherkarten, las ich, wobei ich nicht weiß, welche Speicherkarte das gewesen sein soll. http://www.computerbild.de/.../...en-war-noch-kein-Handy-11456625.html (etwa in der Mitte der Seite)

 

Zitat:

Alle S6-Varianten gibt es mit viel mehr internem Speicher, wahlweise 32, 64 oder 128 GB im neuen schnellen Universal Flash Storage UFS-2.0-Standard, der auch bei SSD-Festplatten zum Einsatz kommen. Laut Samsung sollen sich Daten damit bei halbiertem Energieverbrauch 2,7-mal schneller als bei bisherigem internem Speicher und rund zwölfmal schneller als bei typischen Speicherkarten aufrufen lassen.

j.


06.03.2015 12:46    |    stef 320i

Ich weiß immer noch nicht wofür man heutzutage (Stichwort Cloud) Gigabyte-weiße Speicherkarten für ein Handy braucht ;) Meins hat grad mal 16 GB und es reicht aus.

 

Und Akku wechseln: Gibts in jeder Stadt Läden, die einem das machen, egal welches Handy.


06.03.2015 12:58    |    Jubi TDI/GTI

Zum Bspl. machen System-Backups im internen Speicher bei einen Crash recht wenig Sinn! Je nach Art der Nutzung würden mir noch ein paar mehr Vorteile einer separaten Speicherkarte einfallen.


06.03.2015 13:30    |    clickme

Wenn ich der Diskussion hier so folge mache ich mit den iPhones seit Jahren alles richtig ;)


06.03.2015 13:33    |    Jubi TDI/GTI

Klar, wenn man es sich etwas lange genug schön redet, passt es am Ende auch. :D


06.03.2015 14:55    |    sand-own

Ich müsste 3 16GB iPhones mit mir rumschleppen, um meine Musiksammlung (nur der kleine teil, auf den ich mobil nicht verzichten will, aktuell ~40GB) unterzubringen. Gibt wohl Leute, die nicht nur Top 40 als 128kbit/s mp3 hören.

Cloud ist doch keine alternative für richtigen Speicher. Da ist man immer aufs Netz angewiesen und muss seinen traffic im Auge behalten.


06.03.2015 15:01    |    jennss

Da die Wolke Traffic schluckt (das kann doch ganz schön viel werden, denke ich) sehe ich das auch nicht als Alternative. Und kommt da nicht auch immer Wartezeit dazu? Beim iPhone verauft sich die 16 GB-Version trotzdem am besten. In Verbindung mit der Cloud braucht man dann wohl einen teuren Tarif, um viele MB oder eher GB monatlich zu haben. Da kann man sich dann auch gleich eine 64 GB-Variante holen. Ich finde es gut, dass die kleinste Variante beim S6 32 GB hat. Damit können schon recht viele klarkommen. Das ist fast das 3-fache an freiem Speicher ggü. einer 16 GB-Variante, da das System ja auch einiges braucht, wobei das Apple-System zumindest ein wenig schlanker ist.

j.


06.03.2015 15:10    |    sand-own

Ich finde diese Beschränkung trotzdem doof. Du kaufst dir für eine ganze Menge Geld ein Handy und merkst dann nach nem Jahr, dass dir der Speicher zu klein ist. Mit Speicherkartenslot kein Problem, ohne schon.

Ging mir selber öfters so. Hab mit einer 8er-Karte angefangen, dann 16, 32 und jetzt 64.

Als Bonus hab ich jetzt sogar noch ein paar große SD-Karten übrig, die auch ab und zu ihre Anwendung finden (leider frisst meine Kamera nur CF-Karten).


06.03.2015 19:06    |    Jubi TDI/GTI

Zitat:

Ich müsste 3 16GB iPhones mit mir rumschleppen, um meine Musiksammlung (nur der kleine teil, auf den ich mobil nicht verzichten will, aktuell ~40GB) unterzubringen. Gibt wohl Leute, die nicht nur Top 40 als 128kbit/s mp3 hören.

Naja, 40GB sind auf mein Laptop ca. 8.000 Songs (diverse MP3 Bitraten) Bei durchschnittlich 3,5min pro Song wären was 28.000min oder ca. 20 TAGE und NÄCHTE am Stück Musik, worauf du mobil nicht verzichten kannst/willst? :eek: :confused:


06.03.2015 19:09    |    sand-own

Etwas über 4000 sinds. Und ich möchte nicht verzichten, nein :D

Handy dient als Musikquelle im Auto, beim zusammensitzen mit Freunden, usw.

Je nach Stimmung hab ich da schon gerne eine große Auswahl. Übrigens kommt es auch mit 4000 Songs noch vor, dass man sagen muss "oh, verdammt, nein, hab ich gerade nicht drauf..."

 

Warum auch verzichten, wenn man für wenig Geld ne große Karte bekommt? DAS ist für mich Luxus, kein Fingerabdruckscanner-quatsch.


06.03.2015 21:43    |    Jubi TDI/GTI

Zitat:

Übrigens kommt es auch mit 4000 Songs noch vor, dass man sagen muss "oh, verdammt, nein, hab ich gerade nicht drauf..."

Verdammt, da kommen sicherlich Suizidgedanken.


09.03.2015 10:06    |    stef 320i

Wofür braucht man 4000 Lieder aufm Handy? :D Dazu kommt noch dass im Auto bei mir ein iPod am Laufen ist. Das beschränkt die Zeit, wo ich Musik ausm Handy brauch auf die 15min Schmetterbox pro Tag :D

 

Ich bin auch immer wieder zufrieden mit meinem iPhone, hab mir und meiner Freundin das 6er gleich am ersten Tag bar gekauft und habs nicht bereut ;)


03.09.2015 14:30    |    jennss

Ich habe inzwischen das S6 und meine Tochter das M9. Beides schöne, wertige, reaktionsschnelle Geräte. Beim S6 ist das Display brillianter und die Kamera mit HDR schneller.

j.


03.09.2015 18:44    |    Jubi TDI/GTI

Naja, mich hat Samsung als Kunde (Fanboy ;) ) verloren. So etwas passiert wenn man die Preise an Apple angleicht und die fehlende SD-Karte war mir auch ein Dorn im Auge. Mit dem fest eingebauten Akku konnte ich ja noch leben.

 

Seit dieser Woche bin ich stolzer Besitzer eines Honor 7 für ganze 299.99 EUR und bin bisher super zufrieden. ;)


03.09.2015 20:59    |    jennss

Ich hatte vor dem S6 das S5. Da war der interne Speicher mit 16 GB schon fast voll. Man kann ohne Rooten einige Sachen nicht auf SD-Card auslagern, z.B. WhatsApp-Bilder. Downloads gehen auch zunächst auf die interne Karte und Verschieben ändert das Datum :(. Die 32 GB-SD-Card im S5 hatte dagegen nur 2-3 GB belegt. Für mich ist der interne 32 GB-Speicher besser als 16 GB + SD-Card. Außerdem ist das S6 sehr schnell mit dem UFS-2.0-Flashspeicher. Der nicht selbst austauschbare Akku ist ein Zugeständnis an die Bauweise aus Glas und Metall. Ein Austausch geht nur bei Samsung.

j.


03.09.2015 21:11    |    sand-own

Naja, wer ne große Musiksammlung hat, wird halt mit dem internen Speicher nicht so glücklich.

Er ist viel teurer als SD-Karten, und Geschwindigkeit, als eine Class 10 SD-Karte bietet, brauchts für Musik auch nicht.

 

Habe mittlerweile auf ein S3 mit Cyanogenmod umgesattelt, sehr zufrieden damit. Lässt sich flott bedienen, nimmt die 64GB Karte an, Akku hält locker den Tag über, robust.

 

Ich vermisse ein bisschen Infrarot, um es als Fernbedienung zu nehmen, aber ansonsten alles dran, was man braucht. Habe mit einem S5 Mini verglichen, das ist von der Bedienbarkeit her im Vergleich zum S3 (Cyanogenmod eben, das Stock-S3 ist auch nicht so pralle - ich halte TouchWiz seit jeher für eine der schlechtesten Android-Oberflächen) grausig.

Allen voran der Taskmanager-Softkey, der den Options-Softkey ersetzt. Welcher Praktikant hat sich das eigentlich im vollsuff ausgedacht?

Taskmanager über lange Home drücken war vollkommen ausreichend. Der fehlende Optionskey nervt einfach nur.


04.09.2015 09:23    |    jennss

Ja, bei viel Musik ist das mit der Speicherkarte schon deutlich günstiger.

 

Infrarot hat auch Apple nicht, oder?

 

TouchWiz mag ich eigentlich, auch wenn immer mal gesagt wird, es raube Performance. Die Shortcuts zu den Netzsachen in der Leiste finde ich gut. Die Tastatur beim S6 gefällt mir auch. Die Spracherkennung ist jetzt top.

 

Den Task-Softkey benutze ich ständig. Die Menütaste ist ja immer noch drin (gedrückt halten).

j.


04.09.2015 09:32    |    jennss

BTW: Apple hätte mir zu viele Einschränkungen:

- Kein Infrarot

- Nur eingeschränktes Bluetooth (keine Dateiübertragung über BT, nur Streaming)

- Kein nennenswertes NFC (nur Pay in Amerika)

- Kein OTG (zumindest nicht beim iPhone)

- Stock-Tastatur ohne Zahlen bzw. nur mit Umschalten auf 2 Ebene (richtig?)

 

Mal sehen, was beim iPhone 6s davon noch übrig bleibt.

j.


Deine Antwort auf "Samsung Galaxy S6 vs. HTC One M9"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Dieseltourer
  • ballex
  • GTC 0405
  • easyrider012
  • Boppin B
  • Mick_Rush
  • citc3
  • sushis
  • huegue

Archiv