• Online: 5.729

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

06.12.2019 18:19    |    jennss    |    Kommentare (15)

Jetzt ist der Konfigurator des Golf 8 da, zunächst mit Version Life. Er fängt bei 27510 € als Benziner mit Handschalter und 130 PS an. Die Serienausstattung liegt klar über dem Golf 7 Trendline und ich denke, es wird noch eine Variante darunter geben.

 

Interessant ist zum Vergleich mit dem kommenden ID.3 vor allem die Variante mit 150 PS-TDI, die es nur mit DSG gibt, für 33840 €. Sollte es beim ID.3 mit 150 PS bei den versprochenen 30000 € bleiben, liegt er bei abgezogener Umweltprämie bei 24000 €, also ca. 10000 € unter dem vergleichbaren Verbrenner. Vergleichbar? Nun ja, nicht wirklich. Wir wissen noch nicht die Serienausstattung des ID.3. Der Golf 8 Life hat serienmäßig (wesentliche Punkte):

 

 

  • 16" Alufelgen
  • LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten
  • DAB Radio mit 6+1 Lautsprecher
  • Navigationssystem "Discover Pro" inkl. "Streaming & Internet"
  • Climatronic
  • Verkehrszeichenerkennung
  • Spurhalteassistent "Lane Assist"
  • Schlüsselloses Startsystem "Keyless Start" ohne Safe-Sicherung
  • Einparkhilfe - Warnsignale bei Hindernissen im Front- und Heckbereich
  • Multifunktionslederlenkrad

 

Ich denke, die Basisvariante des ID.3 wird weniger serienmäßig haben, also statt LED-Scheinwerfern vermute ich eher Halogen und beim Navi rechne ich auch mit etwas darunter, vielleicht serienmäßig in der Basis auch gar keins. Und der ID.3 ist mit 330 km-Reichweite nach WLTP auch nicht so perfekt für Langstrecken wie der Diesel, obwohl sicher durchaus geeignet, insbesondere, wenn er mit 100 kW-Laden zu bekommen ist (Standard wohl 50 kW).

 

Weiterhin gehe ich davon aus, dass der Rabatt beim Golf 8 eher höher liegen wird, abgesehen von den 6000 € der Umweltprämie zum E-Auto. Mir sagte der Verkäufer hier, dass der ID.3 in der Basisversion früher kommen wird als geplant, etwa im Mai, und Schwerbehindertenrabatt läge wie bei den E-Autos bei VW üblich bei 10%, nícht in der Umweltpräme verrechnet. Bitte regt euch nicht euch, dass ich hier nochmal den Schwerbehindertenrabatt erwähne. Ich sehe ihn im Wesentlichen als Orientierung, was maximal drin ist. Bei Verbrennern gibt VW 15% und das werden es wohl auch beim Golf 8 werden. Normale Rabatte liegen etwa bei der Hälfte. Trotzdem wird deutlich, dass der ID.3 durch die Umweltprämie wesentlich günstiger wird als der 150 PS-DSG-TDI und ungefähr auf dem Level des 130 PS-TSI mit Handschalter.

 

Nach ersten Einschätzungen liegt die Materialqualität des Golfs eher höher. Mein Eindruck bei der IAA war, dass der ID.3 qualitativ eher auf Polo-Level liegt (mehr harter Kunststoff). Dafür hat er jedoch wiederum mehr Platz auf den Rücksitzen, also auf Passat-Level, bei gleicher Außenlänge, jedoch etwas mehr Höhe (mit 1,55 m zwischen Golf und Golf Sportsvan).

 

Die Verbrauchsangaben sind beim Golf 8 nach NEFZ, beim E-Auto jedoch nach WLTP. Mit etwas Suchen findet man jedoch auch die WLTP-Werte des Verbrenners (Link "Technische Daten"). Beim 2,0 TDI sind es 3,7 l. (NEFZ) bzw. 4,3 l. (WLTP kombiniert).

 

Ich denke, das wird ein spanendes Duell.

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 1 von 1 fand den Artikel lesenswert.

06.12.2019 18:59    |    AgilaNJOY

Meiner Meinung nach müsste der ID3 auf alle Fälle LED-Scheinwerfer bekommen - Halogen verbraucht da zuviel des kostbaren Stroms oder irre ich da?

Halogen zu Xenon ist ja schon 55 zu 35 Watt und LED solltd nochmals weniger verbeauchen bei vesserem Licht.

Die "Life"-Ausstattung beim Golf 8 ist ja eher im oberen Bereich angesiedelt, da kommt sicher noch das Kassenmodell, also sollte man den eher mit dem ID3 1st vergleichen und da ist er gut eingepreist.


06.12.2019 19:20    |    huskycrosser

Ganz schön viel Geld für einen Golfschläger fürs Loch 8

:):D


06.12.2019 19:24    |    jennss

Ich denke auch, dass es noch eine Version unter dem Life geben wird. Es kann aber auch sein, dass Navi und LED der neue Standard in dieser Klasse werden, da beim Golf 7 wohl häufig geordert und wenn man Alternativen in der Produktion rauslässt, kann man manches günstiger anbieten.

j.


07.12.2019 00:03    |    Batterietester135

Zitat:

@jennss schrieb am 6. Dezember 2019 um 19:24:42 Uhr:

Ich denke auch, dass es noch eine Version unter dem Life geben wird. Es kann aber auch sein, dass Navi und LED der neue Standard in dieser Klasse werden

j.

Lagst du im Koma :rolleyes:? Darüber reden wir hier seit Wochen!

 

Die Basislinie heißt "Golf', soll 18.000-19.000 € kosten und LED-Scheinwerfer sind serienmäßig, Navigation sicher nicht.


07.12.2019 00:16    |    jennss

Wochen? Ich habe den Konfigurator erst jetzt entdeckt, war oft auf volkswagen.de.

Oh, oh, im Golf 8-Forum war ich noch gar nicht... Grobe Infos gab es wirklich schon seit Ende November und, stimmt, auch etwas zum Basisgolf. :o

Der Konfigurator ist aber tatsächlich ganz frisch, wie auch die offiziellen Preise.

j.

 

PS: Gefunden: https://www.autobild.de/.../...kofferraum-aenderungen-5266049.html?...

Die Basis bekommt 90 PS. Trotzdem wären ca. 8000 € zum kleinsten Life (entspricht Comfortline) viel Abstand.


07.12.2019 07:04    |    Goify

Nicht gerade günstig. Da halte ich den Polo für das bessere Angebot. Er hat fast die gleichen Extras und hat ebenfalls innen kaum weniger Platz.


07.12.2019 14:11    |    jennss

Der Polo hat schon weniger Platz als der Golf. Ich finde, unser Active Tourer hat innen mehr Platz als der Golf 8. Habe heute im Golf 8 gesessen. Der Style 1st Edition steht schon da, für über 44000 Euro mit 150 PS TSI als Handschalter. Mehr Bilder vom Golf 8 habe ich in den Artikel oben gesetzt. Hier steht auch ein Golf 7 TCR, kaum teurer. Finde den 7er eher schöner, aber innen ist der 8er auch toll.

j.



07.12.2019 15:20    |    Mad_Max77

44.000 € und dann muss ich noch von Hand schalten? :D:D


07.12.2019 18:47    |    jennss

Ja, das ist heftig und auch nur 150 PS. Der Golf 7 für 47000 € dort hatte 290 PS (TCR). Es liegt jedoch an der Ausstattung. Da haben die VW-Leute viel reingepackt.

 

BTW: Ich finde die Farbauswahl des Golf 8 sehr mager.

j.


Bild

08.12.2019 12:17    |    Batterietester135

Zitat:

@Mad_Max77 schrieb am 7. Dezember 2019 um 15:20:08 Uhr:

44.000 € und dann muss ich noch von Hand schalten? :D:D

Aber dafür immerhin mit einem rechteckigen Schalthebel, sowas hat nicht jeder :D


08.12.2019 12:21    |    Batterietester135

Zitat:

@jennss schrieb am 7. Dezember 2019 um 18:47:01 Uhr:

Ja, das ist heftig und auch nur 150 PS. Der Golf 7 für 47000 € dort hatte 290 PS (TCR). Es liegt jedoch an der Ausstattung. Da haben die VW-Leute viel reingepackt.

 

BTW: Ich finde die Farbauswahl des Golf 8 sehr mager.

j.

Ich würde das Limonengelb-Metallic nehmen, ist einfach ne schöne, originelle Farbe, mit der man selbst einen schnöden Golf etwas auffälliger in der Menge machen kann. Na noch schöne schwarze Felgen drauf und man beweist, dass man selbst als VW-Fahrer Geschmack haben kann ;)


08.12.2019 16:53    |    Lumpi3000

Schnäppchen.


11.12.2019 11:38    |    Dave1989

44k€?! Für einen standard Golf (ohne R-Line/GTI/kein Kombi?!). Ich hab mir eine Skoda Kodiaq mit einiges an Ausstattung konfiguriert. Der kommt auf 40k...

 

Unglaublich; ein echter "VolksWagen".


11.12.2019 13:22    |    Batterietester135

Zitat:

@Dave1989 schrieb am 11. Dezember 2019 um 11:38:07 Uhr:

44k€?! Für einen standard Golf (ohne R-Line/GTI/kein Kombi?!).

Da muß man schon ein heftiger VW-Fanboy sein, ab 35k bekommt man eine gut ausgestattete E-Klasse als Vorführer, optisch und technisch im Neuwagenzustand :)


06.01.2020 07:06    |    mz4

Nur mal zur Erinnerung.

 

Verbrenner müssen teurer werden das sich die E-Mobilität durchsetzt.

 

zudem 15% Rabatt. dafür würd ich geschmeidig mal kein Neuwagen kaufen.

25-35% sind aktuell am Start. (extreme auch mit 45-50%)

 

Junge gebrauchte wie hier z.B. die E-Klasse angesprochen wird sind nur deshalb so billig weil sie in 2-3 Jahren 60% des Anschaffungspreises verlieren.

Sogesehen ist ein gebrauchter immer billiger als ein Neuwagen bis auf wenige ausnahmen.

 

Und Ihr dürft EINES nicht vergessen!

Vergleicht doch auch mal ein 3er BMW..

1998 - 2019

der hat sich von 30000DM auf inzwischen 80000€ verteuert für den Neuwagen KÄUFER...

Aber wer kauft denn noch... vergleicht die Leasingpreise... und man wird sehen ~400-600€ konstant seit der € einfürhung kostet ein 3er im Leasing.. die Leasingzahlungen haben sich die letzten 20Jahre kaum verändert.

Hier wird hintenrum subventioniert für ein billigen Gebrauchtwagenmarkt.


Deine Antwort auf "Preise des Golf 8"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • BravoI
  • tomato
  • HD_Juergen
  • Guhl76
  • gelbeQuietscheente
  • romeon
  • jokergermany.de.vu
  • CivicTourer
  • JoergiL

Archiv