• Online: 6.751

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

15.02.2013 15:15    |    jennss    |    Kommentare (27)

musikanlagenmusikanlagen

Immer öfter bieten Autohersteller auch schon ab Werk "Premiumanlagen" an. Diese haben nicht selten einen guten Namen, z.B.:

 

Audi: Bose

Ford: Sony

VW: Fender bzw. Dynaudio (Golf 6)

Mercedes: Harman Kardon

BMW: Harman Kardon

 

Welche kennt ihr noch? Gibt es auch Anlagen von Yamaha oder Denon ab Werk bzw. von welchem Autohersteller? Mich würde mal interessieren, wie diese Anlagen in der Kompaktklasse gegeneinander abschneiden. Hat da jemand einen Vergleich und schon mal verschiedene gehört? Lohnen sich die Aufpreise gegenüber den Standardanlagen?

j.


15.02.2013 15:26    |    Manu19

Audi: Bang & Olufsen *klick*


15.02.2013 15:32    |    jennss

Hoppla, Audi hat aber doch auch Bose, also dann sind 2 verschiedene Top-Anlagen ab Werk lieferbar? Hängt wohl auch vom Modell ab, schätze ich.

j.


15.02.2013 15:41    |    meehster

In Lexus-Modellen gibt es Mark Levinson, bei Toyota und Peugeot gibt es JBL.

 

Ob sich das lohnt, hängt vom Einzelfall ab. Ein Bekannter hat z.B. das JBL-Zeug für 400 € extra in seinem Peugeot 307CC drin. Jetzt wo er auch endlich ein anständiges Radio hat, klingt das sogar ganz ordentlich.

 

Das System von Mark Levinson im Lexus CT200h habe ich gehört und ich muß sagen: Es ist für eine Werksanlage wirklich sehr gut.

 

Einen Mazda kann oder konnte man mit BOSE bestellen, aber wie der Name schon sagt: Buy Other Sound Equipment. Für mehr als zum Füllen der Mülltonne taugt BOSE in aller Regel nicht.

 

 

Ich selbst bin so, daß mir auch das Mark Levinson im Lexus absolut nicht reichen würde. Zudem ist das Preis-/Leistungsverhältnis fast immer Grütze. In mein Alltagsauto habe ich mir für gut 3 k€ etwas einbauen lassen, was wirklich alle Werksanlagen klanglich an die Wand spielt. Um Lautstärke geht es mir dabei nicht, ich weiß nicht einmal wie laut meine Autoanlagen gehen können, also locker ausreichend ;)


15.02.2013 15:54    |    MadMax

Chevrolet Camaro: Boston Accoustics

 

Klang ist okay, kommt aber nicht an die Bose Anlage damals im Opel Omega MV6 ran.


15.02.2013 16:35    |    e90ioldie

Manchmal möchte man meinen, das Verbraucherschutzministerium ist ein Gebrauchsschutzmin.! :D

 

Oft funktionieren andere (günstigere) Anlagen nicht im eigenen Fahrzeug ...

 

"Zerstört die Elektrik, sagt der Hersteller lapidar ...

"Für die richtige Funktion kann keine Garantie übernommen werden ...

 

Tatsächlich hat mir mal ein Radiogerät aus dem Handel mit damals noch üblichem Casettendeck auf Dauer die Batterie "leergeschnullt" (hat im Stand zuviel Saft gezogen)!

 

 

 

Fazit: Das tägliche Leben besteht eben oft aus reiner Abzocke, wenn man es im Tageslicht betrachtet ...

Und das Gejammere an die verlogenen Politiker (Dr.-Titel-Erschwindler=Volksbetrüger=Massenverführer usw.) hilft sowieso nix, da sich das Verbr.schutzmin. eh' nur um die eierlegenden Freilandhühner kümmert und die freilaufenden Bundesbürger können ja woanders hinlaufen, wenn es ihnen nicht pahahasst ... :D


15.02.2013 17:19    |    escort_fahrer32

Peugeot->JBL

 

Und Mitsubishi->Rockford Fosgate

 

 

Denon gab es glaub ich mal bei irgendeinem Ami...

 

 

Finde diese "High-End" Anlagen die serienmäßig angeboten werden aber auch ziemlich schlecht!

Da bekomm ich mit einer günstigen Nachrüstanlge besseres hin!!


15.02.2013 17:25    |    jennss

Aber man kann doch nicht mehr bei allen Autos so einfach nachrüsten, oder? Sind das nicht oftmals spezielle Ausschnitte, wo nur Anlagen der Autohersteller reinpassen?

j.


15.02.2013 17:34    |    LeTiger

Dann höhrt euch doch mal die Burmester-Anlage im Bugatti an. Dann gibt es keine Diskussionen mehr - nur noch einen offenen Mund und weit aufgerissene Augen.


15.02.2013 17:35    |    escort_fahrer32

Es gibt mittel und wege ;)

 

Entweder konsequent umbauen oder einen DSP einbauen ala Audison Bit One oder Helix DSP....


15.02.2013 17:41    |    meehster

Leider oft richtig. Aber: Wo ein Wille, da ein Weg.

Vor ein paar Wochen habe ich mit jemandem anderes zusammen den Toyota Prius meines Bruders aufgerüstet.

 

Oft (leider nicht immer) sind es im Grunde normale DIN- oder Doppel-DIN-Schächte, die verkleidet sind. Das hat idR zur Folge, daß man fürs optische Einpassen eine Blende braucht.

 

Beim Anschließen sind in vielen Schächten keine "normalen" ISO-Anschlüsse, man braucht also auch dort Adapter.

 

 

Es ist also erschwert worden, Musik ins Auto zu bekommen, allerdings nicht unmöglich.


15.02.2013 17:44    |    escort_fahrer32

Zitat:

Dann höhrt euch doch mal die Burmester-Anlage im Bugatti an. Dann gibt es keine Diskussionen mehr - nur noch einen offenen Mund und weit aufgerissene Augen.

Wer hat (oder will) einen Bugatti?

 

Und ich glaub kaum das die so überhammer klingt!


15.02.2013 21:08    |    FastEddy

Verschiedene Modelle von Chrysler, Dodge und Jeep sowie der Chevrolet Camaro haben eine Soundanlage von Boston Acoustics, Cadillac und die Corvette werden mit Bose (ist Bose nicht eigentlich die Abkürzung für Buy Other Sound Equipment?) beschallt.


15.02.2013 21:23    |    meehster

Zitat:

Original geschreibt von FastEddy

ist Bose nicht eigentlich die Abkürzung für Buy Other Sound Equipment?

Guckstu in den dritten Kommentar hier ;)

 

Und die Bezeichnung trifft es wie die Faust aufs Auge. Bose-Kram huldigt dem vordergründigen Effekt. Das mag für manche Leute reichen, aber ordentlich Musik hören kann man damit nicht.


17.02.2013 20:15    |    Bert Benz

VW Beetle: Fender by Panasonic

 

Porsche Panamera (1.000 W, 16 Kanäle), Bugatti: Burmester

 

Lexus: Mark Levinson

 

Subaru Legacy/ Outback: McIntosh

 

Aston Martin: Linn

 

Bentley: Naim (1.100 W, 15 Kanäle)

 

letztere Marken hat der geizige Blödmarktkunde noch nie im Leben gehört, aber das ist auch eine ganz andere Kundenklasse.

 

http://en.wikipedia.org/.../List_of_car_audio_manufacturers_and_brands


17.02.2013 22:16    |    Brunolp12

Linn hab ich zuhaus. Aber einen Aston kann ich mir einfach nicht leisten (btw bin garnicht sicher, ob die immer noch Zulieferer sind - glaube, vor ca 2 Jahren wars damit schon wieder aus)


17.02.2013 23:12    |    jennss

Wow, das sind Namen :).

Welche Anlagen klingen denn von den Brot-und-Butter-Marken (VW, Ford, Audi, BMW etc.) am besten?

Bei Skoda gibt es übrigens Canton.

j.


18.02.2013 08:54    |    meehster

Zitat:

Original geschreibt von jennss

Welche Anlagen klingen denn von den Brot-und-Butter-Marken (VW, Ford, Audi, BMW etc.) am besten?

Nachgerüstete.


22.02.2013 15:27    |    Edroxx

Zumindest bei Ford, VW, Audi, Mercedes, BMW kann man sagen:

 

1.BMW/MB (E46) -> harmonisch kraftvoll

 

2.VW (Golf 6) -> (sehr) gute Qualität (z.T. besser als BMW/MB) dafür schlechten Bass (schlechte Dämmung)

 

3.Audi (A4) -> ähnlich wie VW nur teuer

 

5.Ford (Mondeo) -> im normalen Bereich gut aber wenn desto lauter du drehst desto "unangenehmer" wird das ganze.

 

Das Beetle Fender System kann ich demnächst testen. In der Autostadt hat es sich wahnsinnig gut angehört und "eliminiert" den fehlenden Bass des Dynaudio mit einer "Basskiste" im Kofferraum. Echt gutes Teil.


22.02.2013 17:47    |    jennss

Danke, interessant!

Lohnt z.B. bei Ford der Aufpreis für Sony (270 €)?

j.


22.02.2013 18:28    |    Rockport1911

Also Ich bin vom Dynaudio im Golf VI noch immer enttäuscht, da sollte man im 7er dringend nachrüsten, auch bei einem Großserienautomobil. Power und Soundqualität ist hier sicher da, aber an der Umsetzung scheitert es zu mindest bei unserem Exemplar gewaltig.

Die Hochtöner geben alle paar Sekunden Knackgeräusche von sich, manchmal denkt man die würden tiefe Frequenzen reingejagt bekommen. Die Bässe sind eigentlich ganz OK, nur der Woofer in der Beifahrertür macht schon bei kleinen Stößen fiese Rappelgeräusche. Irgendwas ist da drin lose.

Da klang das "normale" Radio subjektiv besser und hat auch mehr Pegel weggesteckt.

 

Ich würde gern mal das Mark-Levinson-Soundsystem im Lexus LS oder ES hören. Auch die neuen B&O Systeme in Audi-Modellen überzeugen, Ich würde jedoch den Spielzeug-Plastik-Subwoofer in der Reserveradmulde

gegen was Ordentliches tauschen ( Holzegehäuse, gute Chassis)


24.02.2013 01:47    |    Bert Benz

im neuen Range Rover: Meridian Audio (1.700 Watt, 29 Lautsprecher) für 4.800€ Aufpreis


24.02.2013 10:44    |    jennss

29 Lautsprecher? 1700 Watt? Ist das ein Konzertsaal? :D

j.


25.02.2013 14:35    |    Edroxx

Zitat:

Danke, interessant!

Lohnt z.B. bei Ford der Aufpreis für Sony (270 €)?

Jap der Aufpreis passt zum System, kann ich uneingeschränkt empfehlen. Genau wie z.B. das "Volkswagen Soundsystem" das es noch z.B. im Touran und im Passat gibt. Die System sind zwar nicht so "high end" wie die hier angesprochenen aber durchaus das Geld wert (wenn man nicht selbst basteln will/kann). Ich habe derzeit das VW-Sound im Passat und bin eigentlich zufrieden. Die Höhen sind zwar nicht so klar, es wirkt etwas "dumpf" aber der Rest ist annehmbar.


21.04.2013 21:22    |    OPC

Das beste Soundsystem müsste Jaguar haben.

 

bowers & wilkins.

 

Die bauen auch mit die besten Standlautsprecher. Haben bekannte DJs!

 

 

Kostet 6000 Euro.

 

1200 Watt Leistung.


22.04.2013 08:32    |    jennss

1200 Watt im Auto? Das kostet ja richtig Benzin ;).

j.


22.04.2013 11:28    |    OPC

Na ja. Scheibe + Sitzheizung kosten mehr Sprit. Ebenso die Klmaanlage.


20.12.2013 10:33    |    Dynamix

Auch wenn der Thread schon was älter ist:

 

Bei Chevrolet gibts zumindestens im Malibu eine Pioneer Anlage serienmäßig. Für meine Begriffe taugt die sogar richtig was! Selbst wenn man Bass und Lautstärke voll aufdreht kratzt oder dröhnt da gar nix. Keine übertriebenen Bässe die den ganzen Klang wegschlucken oder ähnliches.

 

Ich war von der Anlage ganz angetan. In der Preisklasse habe ich bisher nichts gehört was auch nur annähnernd so gut war.


Deine Antwort auf "Musikanlagen der Autohersteller"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Goify
  • pcAndre
  • beburgy
  • Brot-Herr
  • notting
  • Kaesespaetzle
  • GoLf 3 Bastler
  • flex-didi
  • Schwarzwald4motion

Archiv