• Online: 1.036

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

06.05.2010 12:27    |    jennss    |    Kommentare (14)    |   Stichworte: MTB Golf Kofferraum

MTB im Golf 1
MTB im Golf 1

Habe mal ausgetestet, ob ich ein MTB in den Golf packen kann, da ich nicht gerne Fahrräder auf das Dach stelle (Luftwiderstand, Montageaufwand). In einem vorigen Blog-Artikel hatte ich ja schon das Verstauen von meinem Tretroller probiert, geht ohne Probleme und auf unterschiedliche Weisen. Das MTB hat jedoch den größeren Rahmen (Rahmendreieck) als ein Roller. Immerhin ist es ein kleiner MTB-Rahmen (von meinem Sohn), den ich probiert habe. Größere werden schwieriger oder gar nicht mehr auf diese Art reinpasen. Ich wollte gerne das Hinterrad drin lassen, denn wenn man das erst ausbaut, wird es eine Schmiererei. Schließlich haben Fahrräder im Gegensatz zum Roller eine Kette :). Und es klappt ohne Hinterradausbau. Dabei ist der Sitz ganz reingeschoben (Rahmengröße ca. 16").

 

Mit Umklappen von einem Drittel der Sitze geht es ganz gut, das kleine MTB unterzubringen, siehe Fotos. Ich habe nur das Vorderrad rausgenommen. Viel länger dürfte das MTB aber nicht sein, denn sonst berührt die Gabel das Heckfenster. Wer dann mal schön zuschlägt, zerdeppert schnell sein Heckfenster :)... Bei mir passt es aber.

 

Zum Licht des Golfes wollte ich noch tippen, dass es mir eigentlich ausreicht (H7). Heller brauche ich nicht. Eine echte Verbesserung wäre nur eine größere Leuchtweite, aber da helfen doch auch keine Xenons, oder?

j.


06.05.2010 13:06    |    Spurverbreiterung6359

So, wie das Bike da jetzt drin steht, würde ich aber nicht fahren. Das ist ja in keinster Weise gesichert!

http://www.motor-talk.de/.../fahrradtransport-im-auto-t2348246.html


06.05.2010 15:28    |    jennss

Klar, muss noch mit Riemen festgemacht werden. Getestet habe ich es noch nicht. Wir haben für's kommende Wochenende eine Tour geplant, da werde ich das MTB dann natürlich auch festmachen. Muss noch schauen, wo es im Auto Ösen dafür gibt. Guter Link, danke!

j.


06.05.2010 15:40    |    hoc777

Hmmmm. Warum legst du es nicht auf die andere, die 2/3 Seite ?

Sattel + Vorderrad raus und fertig.


06.05.2010 18:55    |    faceman22

Mein MTB hat 20".

Rückbank umlegen. Vorderrad raus. Sattel runter. Reinlegen. Fertig.


06.05.2010 19:50    |    RocR

Musst nur bei MTB's mit hydraulischen Bremsen aufpassen. Die sollten nicht so lange kopfüber lagern, weil sonst Luft in die Leitungen gelangen könnte und dann musst du erst entlüften. Nur als Anmerkung. ;-)


06.05.2010 19:57    |    jennss

Wir haben zum Glück keine hydraulischen Bremsen an unseren Rädern. Bin auch kein Fan von Scheibenbremsen. Tendenziell schwerer und schlechter zu warten. Damals hatte ich am Liegerad Magura Clara und die schliffen auch noch öfter... Die V-Brake sind schon sehr stark. Einziger Nachteil ist, dass die Felge halt mehr verschmutzt.

 

Wir wollen zu viert unterwegs sein, da kann ich nur 1/3 umlegen. Der Roller passt sicher noch dazwischen. Den kann man eigentlich immer irgendwo reinquetschen :D. Zwei Räder leihen wir uns vor Ort aus.

j.


06.05.2010 20:26    |    Batterietester47949

Es geht doch nichts über eine feine Scheibenbremse (fahre selber die Avid Ultimate 7 und am anderen Shimano M-555 mit XT Rotor), in Sachen Standfestigkeit und auch Nassbremsen einfach perfekt, ich hatte bisher nie Tendenzen zum Fading. Schleifen konnte ich noch nie feststellen. Und wenn Dir mal bei dieser Transportweise der Teppich mit Öl verschmiert ist, dann weißt Du, dass die Simmerringe Deiner Gabel bei der letzten Fahrt geplatzt sind, ich spreche aus Erfahrung :D Aber das nur so nebenbei ;)

 

Beim Fahrradtransport greife ich entweder auf den Dachträger (Photo) zurück (fahre dann aber nicht schneller als 100-110km/h), oder ich baue das Vorderrad aus, schiebe die Sattelstütze rein und ab damit in den Kofferraum, allerdings auf der Seite liegend und mindestens mit der 2/3 Umklappung der Rückbank. Das Bike auf dem Kopf stehend wäre mir auch mit Gurten nicht so geheuer, hätte dann ständig Angst, dass mir das Ding bei einer Vollbremsung um die Ohren fliegt. Weiß aber auch nicht, ob das stehend in den CL203 passen würde.


06.05.2010 23:25    |    jennss

Danke für die Info mit dem Gabelöl. Werde mal drauf achten. An meinem eigenen MTB habe ich noch die Manitou 1-Gabel. Da kann nix auslaufen :D (Elastomere ohne weitere Dämpfung).

 

Mit den Liegerädern habe ich mal Transport auf dem Dach und mal im Auto gemacht. Drinnen war bei der A-Klasse aber auch besser möglich (Sitze ausgebaut, 3 Lieger ohne Demontage der Laufräder reingestellt). Siehe Anhang.

j.



11.05.2010 01:15    |    GVV_fite

Will es bei meinem Vari auch mal probieren. Mir sind die anderen Transportmöglichkeiten auch nicht so geheuer :eek:

Das die Bremsen (hyd. Scheibenbr.) bei kopfüber Transport Luft ziehen können, habe ich auch nicht gewusst.

Danke für den Hinweis!

 

Gruß GVV_fite


11.05.2010 09:50    |    jennss

War am Wochenende übrigens kein Problem, MTB und Roller unterzubringen, d.h. es ließ sich gut festspannen. Allerdings geht dies wohl wirklich nur bei kleinem Rahmen. Auf der Rückfahrt hatte ich zuerst den Sattel nicht wieder ganz reingeschoben, da kam das HR fast an die Decke... Das Unterbringen von einem Renntretroller ist schon viel bequemer als von einem Fahrrad mit öliger Kette. Daher ist der Roller für mich auch quasi ein Faltrad.

j.


12.05.2010 18:47    |    OpaHildegard

oô dass man daraus so eine wissenschaft machen kann xD

Vorderrad raus und Sattel runter, Rückbank komlett umklappen und reinlegen, fertig. vorher noch ein alten Teppichj drunter.


13.05.2010 00:17    |    Carlocat

Ganze Rückbank umklappen? Er schrieb doch, dass er zu 4 unterwegs ist.


26.05.2010 19:11    |    Batterietester47949

Ich halte es für ein Gerücht, dass dann die Bremse Luft zieht, das System ist schließlich in der Regel dicht (sollte es zumindest).

Gefahr besteht nur, wenn sich innerhalb der Leitung eine kleine Luftblase befindet und diese durch das Kopfüberstehen Richtung Bremse wandert, denn dann kann die Bremswirkung drastisch nachlassen. In der Leitung selbst ist eine Luftblase weniger dramatisch, wenn auch nicht gut und es sollte verhindert werden.


14.07.2012 14:39    |    Trackback

Kommentiert auf: Allgemeine Kaufberatung:

 

Auto für Kurzstrecke und Student

 

[...] http://www.autoratgeber.eu/uploads/tx_news/11260_10691_Bild1.jpg (nen Faltrad, gibts bis mindestens 24")

 

 

MTB im Golf

http://www.motor-talk.de/blogs/jennss/mtb-im-golf-t2701606.html

[...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "MTB im Golf"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Schwarzwald4motion
  • Golfinator
  • DietmarS
  • tomato
  • Valiant
  • fischeredv
  • flex-didi
  • okx5
  • refi70

Archiv