• Online: 1.560

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

11.08.2021 18:52    |    jennss    |    Kommentare (93)

Welcher gefällt euch besser?

i4-eqa
I4 eqa

BMW gegen Mercedes war schon immer ein gutes Duell und öfter mal auf der Titelseite von "Auto, Motor und Sport". Im Bereich der E-Autos kommen nach und nach mehr Modelle. Zwischen 55000 € und 60000 € bieten Mercedes den EQA 350 4Matic und BMW den i4 40 an.

 

Mercedes EQA 350 4Matic:

  • 432 km Reichweite nach WLTP
  • Ladeleistung bis 100 kW (jedoch gute Ladekurve)
  • 10 bis 80% in 32 Minuten
  • Allrad
  • 66,5 kWh netto
  • 160 km/h Spitze
  • 56215,60 €
  • 1800 kg Zuglast
  • 340 l. Kofferraum
  • 292 PS für 6,0 s. auf 100
  • Länge 4,46 m
  • Höhe 1,62 m
  • Wendekreis 11,4 m

 

BMW i4 eDrive 40:

  • 590 km Reichweite nach WLTP
  • Ladeleistung bis 205 kW
  • 10 bis 80% in 31 Minuten
  • Hinterradantrieb
  • 80,7 kWh netto
  • 190 km/h Spitze
  • 58300 €
  • 1600 kg Zuglast
  • 470 l. Kofferraum
  • 340 PS für 5,7 s. auf 100
  • Länge 4,78 m
  • Höhe 1,45 m
  • Wendekreis 12,5 m

 

Das sind zwei unterschiedliche Ansätze und jeder hat seine Reize. Der SUV ist mit seiner Kürze parkplatzfreundlicher, der flache i4 dagegen gefällt mit seinem niedrigeren Verbrauch.

 

Der Mercedes ist bekannt für eine gute Software/Ladeplanung. Beim BMW weiß ich das nicht. Beide bekommen nur die kleinere Umweltprämie von knapp 8000 €.

 

Welcher wäre eher eure Wahl?

j.

 

Konfigurator EQA: https://www.mercedes-benz.de/.../OFFROADER

 

Konfigurator i4: https://configure.bmw.de/.../EI0000E6,SE000001?icp=precon

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

11.08.2021 19:43    |    notting

Der EQA wäre bis auf die Höhe und Akkukapazität/Ladeleistung für mich die richtige Größe. Bzw. sowas in günstiger mit größerem Akku wäre schön ;-)

 

Aber so richtig vergleichbar sind sie nicht. Da musst du wohl noch etwas warten :-)

 

notting

11.08.2021 21:47    |    bsa11

Meine Wahl aus diesem Vergleich der ist der BMW. Unabhängig von der Technik für mich der erste ansehliche E-Auto, weil kein SUV. In Details geschaut, hat es auch den größeren Kofferraum (wozu dann SUV?), höhere Vmax. Reichweite....

Die Länge ist kürzer, als mein jetztiger, wäre also auch nicht abschreckend. Hoffentlich kommen noch weitere in dieser Form. Bis 2030 sind noch Chancen.

11.08.2021 21:57    |    Alexander67

Zitat:

....

Der SUV ist mit seiner Kürze parkplatzfreundlicher, der flache i4 dagegen gefällt mit seinem niedrigeren Verbrauch.

.....

Kürze ist nicht unbedingt Parkplatzfreundlicher.

Oder nur in den seltensten Fällen.

 

Und niedrigerer Verbrauch?

War für mich kein wesentliches Kriterium.

Zumindest nicht direkt.

Die höhere Reichweite und die eher höhere Ladegeschwindigkeit des BMW waren meine Argumente.

 

Allerdings fände ich einen Kombi besser.

 

Eigentlich sind mir aber auch beide zu teuer.

11.08.2021 22:11    |    jennss

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 11. August 2021 um 21:57:14 Uhr:

Kürze ist nicht unbedingt Parkplatzfreundlicher.

Oder nur in den seltensten Fällen.

Auch Breite. Aber was sonst? In unserer Siedlung sind die Parkplätze 4,50 m lang. Passat und Co stehen deutlich über. Auch Längsparken ist mit mehr Länge nicht ideal. Fährt ein Golf aus der Lücke, kommt man mit EQA wohl noch rein. Mit i4 kann es schwieriger werden.

 

Zitat:

Allerdings fände ich einen Kombi besser.

Vom i4 kommt der evtl. noch. Das GrandCoupe (= i4) hat auch schon eine große Heckklappe.

Den Daten nach liegt der BMW in fast allen Punkten vorne, außer Zuglast, aber mit Anhänger bringt eine große Reichweite noch mehr. Mehr kWh bekommt man in den EQA wohl nicht rein. Der Kofferraum ist schon recht klein.

j.

11.08.2021 22:31    |    Alexander67

Zitat:

@jennss schrieb am 11. August 2021 um 22:11:38 Uhr:

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 11. August 2021 um 21:57:14 Uhr:

Kürze ist nicht unbedingt Parkplatzfreundlicher.

Oder nur in den seltensten Fällen.

Auch Breite. Aber was sonst? In unserer Siedlung sind die Parkplätze 4,50 m lang. Passat und Co stehen deutlich über. Auch Längsparken ist mit mehr Länge nicht ideal. Fährt ein Golf aus der Lücke, kommt man mit EQA wohl noch rein. Mit i4 kann es schwieriger werden.

....

Mehr breite erst recht nicht.

 

Länge ist bei mir selten ein Problem beim Parken.

Mit der breite habe ich viel öfter ein Problem.

Es ist ja nicht nur das in die Lücke fahren, man muss ja auch noch aussteigen können.

Und hinterher wenn evtl. ein anderer den Parkplatz nebendran eingenommen hat muss man ja erst wieder einsteigen.

Die Liste der Fahrzeuge mit denen man da Probleme bekommen kann ist riesig.

Weil die Fahrzeuge breit sind, die Türen vor allen der 2 und 3 Türer sehr lang und teilweise auch weil man irgendwie hoch und/oder runter klettern muss um durch die Tür zu kommen.

 

Nochmals.

Länge ist bei mir selten ein Problem beim Parken.

 

PS. Höhe kann auch ein Problem sein.

Wenige Tiefgaragen und Parkhäuser können mehr als 2 Meter.

Viele auch weniger.

11.08.2021 22:48    |    Zarrooo

Mir gefällt keines dieser beiden Modelle. Ehrlich gesagt, finde ich sie beide zum Weglaufen hässlich, so etwa auf dem Niveau eines Fiat Multipla. Da es die Option "gefallen mir beide nicht" aber nicht gibt, formuliere ich es mal so: Wenn es die beiden letzten Autos auf dem Planeten wären, würde ich den Mercedes nehmen. Angesichts der Außenabmessungen müsste ich da wenigstens gescheit ein- und aussteigen können.

12.08.2021 07:45    |    bermuda.06

Der BMW ist in dieser Auswahl alternativlos: Design, Fahrverhalten, Reichweite und Preis Leistung. Bin schon überrascht dass bei Mercedes der kleine Kompaktwagen so viel kostet wie bei BMW eine Mittelklasse-Limo

12.08.2021 08:16    |    TITANMANFRED

Obwohl der BMW Innenraum seit Jahrzehnten (nach den E30/E28) optisch und Qualitativ eine Katastrophe ist, wäre der Stern die Wahl, aber SUV, dass mag ich gar nicht! EIn sinnloser Energiefressender Trend, der wohl auch sein Ende finden wird! Den Kofferaum hat auch der BMW gewonnen und da kommt sicher auch noch ein Kombi-Laster nach. Beides sidn aber keine echten E-Autos sondern basieren noch auf Verbrenner-Karossen, somit gewinnt TESLA.

12.08.2021 09:13    |    Goify

Ich hatte jetzt richtig Mühe herauszufinden, welcher der Mercedes und welcher der BMW ist. Das war früher trotz identischem Designer einfacher.

Ich bin kein Fan von SUVs und elektrisch werden sie nicht besser, also ist der BMW hier besser.

 

Ich hatte gehofft, dass der EQA deutlich kleiner als der EQC wird, aber leider ist das nicht der Fall. Irgendwie war ich der irrigen Meinung, ein GLA mit E-Motor wäre ein EQA. Falsch gedacht. Wieder so ein riesiger Wagen, der zwar nicht länger, dafür aber höher und breiter ist.

Dann warte ich mal weiter auf die elektrische A-Klasse.

12.08.2021 09:32    |    nobrett

Nicht zuletzt weil ich keine SUVs mag, wähle ich den BMW. Und freue mich weiter über den Polestar 2, den ich als alternativlos empfinde.

12.08.2021 09:37    |    notting

Zitat:

@Goify schrieb am 12. August 2021 um 09:13:08 Uhr:

Ich hatte gehofft, dass der EQA deutlich kleiner als der EQC wird, aber leider ist das nicht der Fall. Irgendwie war ich der irrigen Meinung, ein GLA mit E-Motor wäre ein EQA. Falsch gedacht. Wieder so ein riesiger Wagen, der zwar nicht länger, dafür aber höher und breiter ist.

Dann warte ich mal weiter auf die elektrische A-Klasse.

Vllt. wird das E-SUV von Smart was für dich.

 

notting

12.08.2021 09:42    |    Goify

Zitat:

@notting schrieb am 12. August 2021 um 09:37:55 Uhr:

Vllt. wird das E-SUV von Smart was für dich.

Höchst unwahrscheinlich, weil ich hier schrieb, dass ein SUV nur was für Menschen mit eigenem Traktor ist. Habe ich diesen? Ja. Aber ich will trotzdem kein SUV.

12.08.2021 09:50    |    notting

Zitat:

@Goify schrieb am 12. August 2021 um 09:42:20 Uhr:

Zitat:

@notting schrieb am 12. August 2021 um 09:37:55 Uhr:

Vllt. wird das E-SUV von Smart was für dich.

Höchst unwahrscheinlich, weil ich hier schrieb, dass ein SUV nur was für Menschen mit eigenem Traktor ist. Habe ich diesen? Ja. Aber ich will trotzdem kein SUV.

Das was ich gerade von dir zitiert hatte, hatte ich so verstanden, dass ein kleineres SUV durchaus für dich ok sein könnte.

 

notting

12.08.2021 10:12    |    Goify

Nee, SUV wäre wirklich nur was im Notfall.

Wenn ich mal Zeit finde, designe ich einen richtig guten Kleinwagen mit E-Antrieb und verkaufe den Entwurf meistbietend. Ich wäre auch nicht der erste aus meiner Zunft, der ungefragt Autos entwirft. (Dazu liegt eh noch ein unveröffentlichter Blogartikel hier bei mir rum.)

12.08.2021 10:16    |    jennss

Zitat:

@Goify schrieb am 12. August 2021 um 09:13:08 Uhr:

Ich hatte gehofft, dass der EQA deutlich kleiner als der EQC wird, aber leider ist das nicht der Fall. Irgendwie war ich der irrigen Meinung, ein GLA mit E-Motor wäre ein EQA. Falsch gedacht. Wieder so ein riesiger Wagen, der zwar nicht länger, dafür aber höher und breiter ist.

Dann warte ich mal weiter auf die elektrische A-Klasse.

GLA und EQA sind gleich groß, soweit ich weiß. Du meinst wahrscheinlich die A-Klasse. Der EQA ist rund 30 cm kürzer als der EQC.

j.

12.08.2021 10:26    |    Goify

Zitat:

@jennss schrieb am 12. August 2021 um 10:16:32 Uhr:

GLA und EQA sind gleich groß, soweit ich weiß.

Leider nicht. Nur gleich lang, aber breiter und höher.

Mich wundert ja eh, wie die A-Klasse von 3,58 m auf 4,42 m anwachsen konnte.

12.08.2021 10:45    |    Swissbob

Zitat:

@Goify schrieb am 12. August 2021 um 09:13:08 Uhr:

Ich hatte jetzt richtig Mühe herauszufinden, welcher der Mercedes und welcher der BMW ist. Das war früher trotz identischem Designer einfacher.

Ich bin kein Fan von SUVs und elektrisch werden sie nicht besser, also ist der BMW hier besser.

 

Ich hatte gehofft, dass der EQA deutlich kleiner als der EQC wird, aber leider ist das nicht der Fall. Irgendwie war ich der irrigen Meinung, ein GLA mit E-Motor wäre ein EQA. Falsch gedacht. Wieder so ein riesiger Wagen, der zwar nicht länger, dafür aber höher und breiter ist.

Dann warte ich mal weiter auf die elektrische A-Klasse.

Der EQA ist ein elektrischer GLA.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_H_247

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Mercedes-Benz_H_243

 

Der EQA hat andere Frontschürzen und Heckschürzen, ist deshalb etwas länger.

 

Er ist 30cm kürzer als der EQC.

12.08.2021 11:09    |    Goify

Ich meinte noch deutlicher kleiner als der EQC. Eben ein Kompaktwagen wie ein Golf+.

12.08.2021 11:39    |    Swissbob

Zitat:

@Goify schrieb am 12. August 2021 um 11:09:12 Uhr:

Ich meinte noch deutlicher kleiner als der EQC. Eben ein Kompaktwagen wie ein Golf+.

Der Golf Sportsvan war 11cm kürzer als der EQV.

 

Mercedes Benz musste bei der V-Klasse nur wegen dem Fussgängerschutz die Front um 15cm verlängern.

 

Ein W168 liesse sich wegen diesen blödsinnigen EU Regeln in dieser Form nicht mehr anbieten, obwohl die Insassen trotz nur 3.6m Länge gut geschützt waren.

12.08.2021 12:05    |    Goify

4,0 m Länge sollten ja reichen für einen ausgewachsenen Elektro-Minivan.

12.08.2021 13:03    |    Gurkengraeber

Wie realistisch ist eigentlich inzwischen die WLTP Reichweite?

12.08.2021 13:09    |    notting

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 12. August 2021 um 13:03:52 Uhr:

Wie realistisch ist eigentlich inzwischen die WLTP Reichweite?

Je nach Fahrprofill sehr gut bis sehr schlecht. Mein Gott, es geht bei dem Wert darum, ähnl. Autos untereinander objektiv vergleichen zu können, wodurch alle ein einheitl. Fahrprofil bräuchten, was aber komplett unrealistisch ist :rolleyes:

 

notting

12.08.2021 13:17    |    Goify

Bei vielen PKWs gibt es auf der Herstellerseite so "Simulatoren" für die Reichweite. WLTP 300 km bedeutet dann 120 bis knapp 400 km Reichweite je nach Fahrweise, Geschwindigkeit, Außentemperatur und Nutzung der Heizung/Klima.

12.08.2021 13:20    |    jennss

Zitat:

@Gurkengraeber schrieb am 12. August 2021 um 13:03:52 Uhr:

Wie realistisch ist eigentlich inzwischen die WLTP Reichweite?

Der WLTP-Wert wird im Sommer z.B. in der City und auf der Autobahn bei 90 bis 100 km/h erreicht.

j.

12.08.2021 15:12    |    pcAndre

Morgen...!

Es gibt dahingehend unterschiedliche WLTP Testzyklusse mit den folgenden Durchschnittsgeschw. (km/h):

- Low 18,9

- Medium 39,5

- High 56,6

- Extra High 92

 

Wenn diese Werte explizit ausgegeben werden, hat man ein besseres Gefühl über den Verbrauch. Aber mit 23°C ist das dann wohl eher die Wohlfühltemperatur von BEVs. ;)

 

Aber das Gute am WLTP ist, dass er auch die Ladeverluste berücksichtigt!

 

https://generationstrom.com/2019/08/27/wltp/

 

MfG André

13.08.2021 07:46    |    Maxi245

Der BMW wäre meiner wenn ich nur zwischen diesen wählen müsste. Wenn ich Wünsche frei hätte.... dann einen BMW als Kombi zum Preis von dem Cupra :P Würde sofort und ohne zu zögern bestellt werden, selbst bei Lieferzeit in X Jahren *grins*

13.08.2021 18:54    |    Lewellyn

Ich find gerade nix, was für dieses unsägliche Mercedes-Dingen spricht.

13.08.2021 19:17    |    nobrett

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 13. August 2021 um 18:54:24 Uhr:

Ich find gerade nix, was für dieses unsägliche Mercedes-Dingen spricht.

Mich erinnert der irgendwie an ein Nashornbaby. :eek:

13.08.2021 22:25    |    Martyn136

Finde den BWM i4 echt schön, vorallem weil es kein SUV ist, und stolze 190 km/h läuft, aber doch recht teuer. Unter 65.000€ Listenpreis kommt man defacto kaum weil und selbst die 70.000€ Listenpreis sind schnell geknackt.

 

Der Merdes EQA ist viel günstiger, okay, aber doch relativ langweilig, und ist leider in allen Versionen bei 160 km/h abgeregelt.

 

Ich würde noch den Audi Q4 e-tron in den Raum werden. Ist zwar auch ein SUV, aber die quattro Varianten laufen immerhin 180 km/h und der 45 e-tron quattro ist noch im bezahlbaren Bereich.

15.08.2021 12:31    |    cng-lpg

Ich gehöre sicher nicht zur Zielgruppe dieser fetten Dinger, einfach weil ich als Durchschnittsverdiener das Geld dafür nicht habe. Aber es freut mich, dass mir das grausame Design von BMW und Mercedes den Neid darauf erspart. Der BMW ist von außen noch recht erträglich, hat aber auch Kanten, Falzen und Kurven im Blech, die wie ein Mix aus aktueller BMW-Scheusslichkeit und Tesla Model S wirken. Beim Model S sind die Linien aber weit stimmiger. Leider ist das wie der Suff-Trend Mode: Hauptsache aggressive Fratzen, die gut zu den Mitgliedern der finnischen Eurovision Song Contest Gewinner Lordi passen würden.

 

Eines unserer Autos durch ein Elektrofahrzeug zu ersetzen käme dagegen schon in Frage, meine Frau hätte gerne eines. Ich überlege schon eine Weile, eine Solarstromanlage aufs Dach zu bauen; das würde gut zusammen passen. Renault Zoe und Dacia Spring wären im Augenblick die für uns interessantesten Modelle. Zum Arbeitsplatz pendeln und Einkäufe erledigen - das wäre der normale Einsatzzweck. Wenn es mehr, also teurer sein soll, dann bitte mehr Komfort und deutlich mehr Reichweite, aber nicht mehr Fahrzeuggröße, wobei der Zoe im Vergleich zum Spring schon der deutlich größere Wagen wäre. Aber mehr braucht man für meist nur eine Person nicht!

 

Bei den beiden Luxusautos sehe ich nur einen Hauptnutzen: Man zeigt, was man sich leisten kann oder will. Mehr nicht. In Sachen Nutzwert und Technik mit Mercedes und BMW vergleichbare Fahrzeuge gibt es bereits erheblich preiswerter zum Beispiel bei Hyundai, Kia oder Polestar. Leider zwei Koreaner und ein Chinese (immerhin mit schwedischer Entwicklungshilfe und wunderschön gezeichnet). Keine Ahnung ob die deutschen oder wenigstens europäischen Hersteller nicht können oder nur nicht wollen.

 

 

Gruß Michael

15.08.2021 14:10    |    jennss

Bei den größeren E-Autos ist auch die Reichweite ein Argument und die ist als universelles Auto nicht unwichtig. Allzu viel kWh bekommt man in kleine Autos kaum rein.

Zum BMW: Ich sehe nur ein Auto, das für das Geld diese Reichweite erreicht, nämlich Tesla Model 3 LongRange. Insofern ist aktuell der BMW nicht besonders teuer. Aber ein ID.3 77 kWh liegt mit 549 km schon nahe dran und kostet ca. 16000 € weniger. Vom Design her finde ich den EQA ganz ok und den BMW auch (die große Niere ist etwas gewöhnungsbedürftig). Wenn man den Hyundai Ioniq 5 schön ausstattet (der BMW sieht in der Basis innen schon gut aus), kommt der mit ähnlicher Leistung auch auf ca. 60000 €, jedoch mit nur ca. 430 km Reichweite statt 590 km. So günstig ist Hyundai also auch nicht mehr.

 

PV finde ich auch sehr interessant. Leider ist die Lage bei der Förderung nicht so übersichtlich wie bei den E-Autos.

j.

15.08.2021 14:44    |    notting

Zitat:

@jennss schrieb am 15. August 2021 um 14:10:08 Uhr:

Bei den größeren E-Autos ist auch die Reichweite ein Argument und die ist als universelles Auto nicht unwichtig. Allzu viel kWh bekommt man in kleine Autos kaum rein.

Zum BMW: Ich sehe nur ein Auto, das für das Geld diese Reichweite erreicht, nämlich Tesla Model 3 LongRange. Insofern ist aktuell der BMW nicht besonders teuer. Aber ein ID.3 77 kWh liegt mit 549 km schon nahe dran und kostet ca. 16000 € weniger.

Die BMW-Werte sind doch aktuell nur vorläufig? Außerdem dürfte sich der Preis stark relativieren, wenn du beim ID.3 das dazukonfigurierst, was beim i4 Serie ist und die geringere Förderung beim i4 mit einbeziehst.

EDIT: Vom Thema Rabatte mal ganz abgesehen.

 

notting

15.08.2021 15:32    |    JürgenS60D5

Keiner von beiden wäre meine Wahl. Wenn man beim BMW ein bisschen Ausstattung haben möchte, lande ich -ohne dass ich wirklich zugeschlagen habe- bei gut 72.000€. und natürlich sind die Optionen gut versteckt. Ein Polestar 2 kostet gute 10.000€ weniger. Und, eines muss ich als ehemaliger BMW-Fanboy wirklich sagen: die Niere ist mittlerweile zur Unkenntlichkeit und zur Lachnummer degeneriert.

15.08.2021 15:52    |    notting

Zitat:

@JürgenS60D5 schrieb am 15. August 2021 um 15:32:20 Uhr:

Keiner von beiden wäre meine Wahl. Wenn man beim BMW ein bisschen Ausstattung haben möchte, lande ich -ohne dass ich wirklich zugeschlagen habe- bei gut 72.000€. und natürlich sind die Optionen gut versteckt. Ein Polestar 2 kostet gute 10.000€ weniger.

Ist die von dir konfigurierte Ausstattung im Rahmen der Auswahlmöglichkeiten halbwegs vergleichbar?!

Hab's mal grob versucht. Bei mir war der Unterschied nicht ganz so groß (ohne Förderung bzw. dafür nötige Rabatte).

Desweiteren habe ich bei den Neuwagen-Vermittlern noch keinen Polestar 2 mit einem höheren Rabatt gefunden als ihn Polestar auf der Webseite zwecks Förderung anzeigt. Ich denke BMW wird spätestens wenn die Nachfrage sinkt bzw. die Produktion wieder stärker wird (Chip-Mangel) mehr Rabatt bieten.

 

notting

15.08.2021 15:55    |    Goify

Welche Funktion hat die große Niere beim BMW? Ladeluftkühler hat der Wagen ja offensichtlich keine. Und der winzige Wärmetauscher für die Klimaanlage braucht nur ne kleine Öffnung.

15.08.2021 19:53    |    Alexander67

Zitat:

@Goify schrieb am 15. August 2021 um 15:55:44 Uhr:

Welche Funktion hat die große Niere beim BMW? Ladeluftkühler hat der Wagen ja offensichtlich keine. Und der winzige Wärmetauscher für die Klimaanlage braucht nur ne kleine Öffnung.

Optik und Kühlung für E-Motor und Akku.

Ich denke beim schnelladen erzeugt der Akku viel Wärme.

Und E-Motoren werden auch beim bremsen warm/heiß.

15.08.2021 20:00    |    Goify

Der Akku ist doch aber unter dem Fahrzeugboden verbaut.

15.08.2021 20:29    |    Alexander67

Zitat:

@Goify schrieb am 15. August 2021 um 20:00:49 Uhr:

Der Akku ist doch aber unter dem Fahrzeugboden verbaut.

Sie Frage ist wie der gekühlt wird.

15.08.2021 21:57    |    JürgenS60D5

Kurzes Feedback:

 

Detail BMW i4Polestar 2
Leistung 340PS408PS
0-100 5,7 sec4,7 sec
Basispreis 58.300€41.930€
LR AWD nur RWD5.470
metallic 9201.000
19"Bereifung2.690S
Driving Ass. plus (Pilot-Paket) 2.0003.500
Fernlicht-Assistent190S (Pilot Paket)
Active Protection350S
Park-Assisten plus 549S
Komfortzugang600S
Plus-PaketS (Einzelextras)4.500
Lenkradheizung 270Plus-Paket
Glasdach1.200 Plus-Paket (nicht zum Öffnen)
Lordosenstützein 150S
Sitzheizung vo/hi 700S/Plus-Paket
el. Sitzverstellung1200Plus-Paket
HK-Sound 900Plus-Paket
Wireless charge 200Plus-Paket
WärmepumpeSPlus-Paket
Klimaautomatik SS
aut. Heckklappe SS
Gesamtpreis 70.29056.400

Deine Antwort auf "Hoch vs. lang - Oder: Mercedes vs. BMW"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Jerry Lundegaard
  • Swissbob
  • Foka5
  • pcAndre
  • Edwinendres
  • BenutznameSchonVergeben
  • wuestenratte
  • arpet
  • MaxHubraum

Archiv