• Online: 2.054

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

21.12.2021 13:09    |    jennss    |    Kommentare (237)

screenshot-20211221
Screenshot 20211221

Ich hatte ja schon mal einen Artikel getippt über falsch dargestellte Nachrichten von Zeitungen bzw. Online-Portalen:

Meldung zu Stromabschaltungen in GB wg. E-Autos

 

Da geht es eher um mehr oder weniger verdreht dargestellte Fakten. Über WhatsApp habe ich von Bekannten schon mal Videos geschickt bekommen, die angeblich belegen, wie schlecht E-Autos sind. Auch hier gilt: Seid kritisch mit sowas, nicht alles sofort glauben und weiterleiten. Jetzt wollte ich das einfach mal in einen Artikel packen, denn da gibt es 100% falsche Nachrichten. Ich frage mich, was sich die Leute, die solche Videos zusammenstellen, sich dabei denken.

 

Erst heute morgen bekam ich wieder sowas: Jemand geht zum Audi E-Tron und zeigt das Display. Dabei wird gesagt, der Akku habe 95% und das Auto im Winter nur 115 km Restreichweite für ~90000 € o.ä.. Manch einer, der sich nicht auskennt, glaubt das womöglich. Ich habe im Video einen Screenshot gemacht. 115 km stehen da tatsächlich, genauer gesagt 115,4 km. Das ist jedoch nicht die Restreichweite, sondern der Tageskilometerstand. Links oben erkennt man dann noch die Restreichweite von 204 km. Also: Glatte Lüge. Das Video muss gezielt für Desinformationen erstellt worden sein. Ok., der große Audi hat mit kleinem Akku keine große Reichweite und nach einer schnellen Autobahnfahrt oder mehreren Kurzstrecken mit langer Akkuabkühlzeit wären 204 km in der Reichweitenprognose bei 95% sogar mit großem Akku denkbar, aber 115 km sind dann doch etwas zu heftig gelogen ;).

 

Vor einiger Zeit bekam ich mal ein Video geschickt mit einer sehr großen Explosion auf einer Autobahn, aus der Ferne gefilmt. Oben drüber steht: "... Elektroauto explodiert auf A8"

Mir war sofort klar, dass das kein E-Auto sein kann. Der Bekannte, der es mir weitergeleitet hat (Dieselfahrer), glaubte es aber, mit Kommentar: "Sei vorsichtig mit deinem E-Auto".

 

Nun ja, ob das ein E-Auto war, ist da nicht so offensichtlich für den Betrachter. Jedenfalls kann man nicht erkennen, was es ist. Aber Google hilft in dem Fall weiter:

https://www.swr3.de/.../...explodiert-bildersuche-rueckwaerts-100.html

 

Zitat:

Das Video stammt nicht von der A8, sondern aus Charente-Maritime im Westen Frankreichs. Außerdem ist es kein aktuelles Video, sondern Aufnahmen aus dem September 2017 – das haben auch schon die Faktenchecker von mimikama herausgefunden. Auch wurde die Rauchwolke nicht von einem explodierten Elektroauto verursacht, sondern durch einen mit Gasflaschen beladenen LKW, der explodiert war.

Also: Auch hier eine gezielte Lüge. Die meisten werden sich nicht die Mühe machen, so ein weitergeleitetes Video zu entlarven. Also seid bei E-Auto-Nachrichten über WhatsApp nicht zu leichtgläubig :).

 

Btw: Nach TÜV SÜD haben Verbrenner eine 5 bis 10x höhere Brandgefahr als E-Autos.

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 31 von 42 fanden den Artikel lesenswert.

21.12.2021 13:17    |    bsa11

Ich halte mich aus diesen Medien heraus, also meine Irreführungsrate ist wahrscheinlich geringer.

Die Story mit 204 km ggü. 115 km Restreichweite macht die Bewertung dessen nicht schmeichelhafter. Ist so oder so indiskutabel gering bei 95% Ladestand. Egal, was der Preis ist. Deshalb hätte die korrekte Lesart an der für mich katastrophalen Wertung nichts geändert. D.h. in diesem Fall hätte für mich Whatsapp keine Schuld abbekommen.


21.12.2021 13:23    |    Thomas123er

Soziale Medien eignen sich grundsätzlich nicht als Informationsquelle, es sei denn es wird darin auf seriöse Medien verlinkt.


21.12.2021 13:31    |    Woeufu

Kürzlich einen Vortrag über Fakenews gehört. Die Urheber sind nur der Start vom ganzen. Aber durchs Weiterleiten entfaltet sich erst die Wirkung. Weitergeleitet wird umso mehr, je mehr es der eigenen Meinung entspricht bzw. sie bestätigt.


21.12.2021 14:00    |    pcAndre

Morgen...!

Die Reichweite bei z.B. voll geladenem Akku wird anhand eines Wertes berechnet. Dieser Wert passt sich dem individuellen Fahrstil an. Man kann diesen Wert aber auch manuell z.B. beim VW E-Up via OBD11, anpassen. [1] ;)

 

So kann man aus einer realistischen Sommerreichweite von rund 300 km auch mal eben 395 km oder auch nur 287 km draus machen! ;)

 

MfG André

 

[1] https://www.youtube.com/watch?v=doI9MxyES4g


21.12.2021 14:16    |    jennss

Zitat:

@bsa11 schrieb am 21. Dezember 2021 um 13:17:46 Uhr:

Die Story mit 204 km ggü. 115 km Restreichweite macht die Bewertung dessen nicht schmeichelhafter. Ist so oder so indiskutabel gering bei 95% Ladestand.

Das ist schon ein großer Unterschied und vor allem eine glatte Lüge.Heise hat übrigens 293 km Winterreichweite beim E-Tron festgestellt. Wer einen großen SUV mit guter Reichweite haben will, sollte zum BMW iX greifen. Der hat fast 50% mehr. Schon der kleinere Audi Q4 hat deutlich mehr Reichweite als der große, ältere E-Tron, der dafür jedoch hervorragend lädt (150 kW noch bei 80%).

j.


21.12.2021 15:11    |    PIPD black

Zitat:

@jennss schrieb am 21. Dezember 2021 um 14:16:40 Uhr:

Wer einen großen SUV mit guter Reichweite haben will,....

.....sollte vllt. gerade kein reines Elektroauto kaufen.;):D


21.12.2021 15:14    |    Erwachsener

Die Leute werden als ersten Impuls immer glauben, was sie glauben wollen, das ist bei uns allen so. Der Unterschied ist: Manche kennen genau diesen Mechanismus und dass er einen leicht irreführen kann - und wissen also, dass allzu glatte, die eigene Meinung scheinbar bestens bestätigende Informationen ebenso kritisch zu prüfen sind wie das Gegenteil.


21.12.2021 16:10    |    TITANMANFRED

Ich bin bei FAKEBOOK schon 2013 RAUS ... Telegram habe ich auch vor ein paar Jahren getilgt!

Ich versteh nur nicht warum diese Lügenportale nicht gesperrt werden, solange sie nicht due EU Gesetze Achten! In USA wurden Deutsche AUtos doch auch wegen ein bisschen zu viel Dreck STILL gelegt!!!


21.12.2021 16:28    |    notting

Zitat:

Btw: Nach TÜV SÜD haben Verbrenner eine 5 bis 10x höhere Brandgefahr als E-Autos.

Solange man noch keine vernünftige Datengrundlage hat, würde ich das auch als Fake-News betrachten.

- Neuere Autos brennen tendenziell weniger wahrscheinlich als ältere, weil oft Korrosion oder eine Undichtigkeit der erste Schritt zu einem Brand ist, was seine Zeit dauert, bis sowas auftritt. Es gibt aber noch nicht soviele ältere E-Autos.

- Teurere und neuere Autos werden tendenziell besser gewartet. Vergiss die jährl. HU-Statistik, mein billiger Verbrenner-Renault läuft prima, _weil_ er die vom Hersteller vorgesehene Wartung bekommt und ich keine Pfuscher dranlasse. E-Autos sind tendenziell teurer und neuer.

- E-Autos stehen tendenziell seltener am Straßenrand, schon alleine wg. dem Thema Aufladen daheim (d.h. ein E-Auto kauft man sich meist nur, wenn man auch daheim auf einem eigenen Stellplatz laden kann). D.h. Brandstifter werden sich einfacher zu erreichende Opfer suchen.

 

notting


21.12.2021 17:28    |    miko-edv

Zitat:

@notting schrieb am 21. Dezember 2021 um 16:28:51 Uhr:

... (d.h. ein E-Auto kauft man sich meist nur, wenn man auch daheim auf einem eigenen Stellplatz laden kann). ...

und selbst da ist die Quote E- zu V-Autos noch sehr klein:

 

hier bei uns in der Siedlung mit ca. 200 Wohneinheiten in Reihenhäusern (2, 3, 4 en bloc mit jeweils eigener Garage) gibt es keine 10 Autos mit E-Kennzeichen (3 Tesla, 1 Smart, 2 Toyota sehe ich regelmäßig) ... und da weiß ich nur von einem Haushalt, der nicht noch mindestens ein V-Auto daneben stehen hat: die beiden Toyotas gehören zusammen.


21.12.2021 18:47    |    ballex

Man soll bestehende Fahrzeuge auch nicht einfach wegwerfen sondern weiterfahren, bis sowieso ein Wechsel ansteht - klar gibt's da noch viele "gemischte" Fuhrparks. ;) Natürlich geht das Durchwechseln nicht von heute auf morgen.

__

 

Zum Thema:

Bei vielen Online-Medien zählen leider nur noch die Klickzahlen. Da werden ungeprüft irgendwelche Agentur-Meldungen übernommen oder Fehler nicht korrigiert...Hauptsache es wird geklickt und die Überschrift ist möglichst extrem/provokant/schockierend.

 

Zahlen möchte aber auch keiner mehr für Informationen - ein klassisches Dilemma. Einfach "glauben" darf man jedenfalls gar nichts mehr was man im Netz so findet, man sollte sich immer aus verschiedenen Quellen informieren (dazu sind manche User allerdings nicht in der Lage)...dann kann man solche Fakes schnell enttarnen und in den digitalen Mülleimer werfen.


21.12.2021 19:02    |    kappa9

Tja, was meinst Du, wie diese ganzen Pegida's, Aluhutträger, Querdenker (das war echt mal ein positiv besetzter Begriff - schade) und andere "Lügenpresse-Lügenpresse" skandierenden Mob an ihre Infos kommen? nach dem selben Strickmuster, wie Leute die Falschinfos über E-Autos verbreiten und stocksteif behaupten das sei alles wahr und sowieso alles von der Regierung und Presse vernebelt... Ebenso, wie diese "Bill Gates will Euch einen Chip ein impfen-Fraktion".


21.12.2021 19:27    |    miko-edv

Zitat:

@ballex schrieb am 21. Dezember 2021 um 18:47:24 Uhr:

Man soll bestehende Fahrzeuge auch nicht einfach wegwerfen sondern weiterfahren, bis sowieso ein Wechsel ansteht - klar gibt's da noch viele "gemischte" Fuhrparks. ;) Natürlich geht das Durchwechseln nicht von heute auf morgen.

aber ich darf doch sicher annehmen, daß in einem Bestand von 300+ Autos in den letzten 3 Jahren (seit E-Autos gepusht werden) mehr als diese 5 "eingewechselt" wurden, also die Chance auf höhere E-Quote recht wahrscheinlich wäre ...

zumal einer der Tesla schon die dritte E-Generation in dem Haushalt ist, und die beiden Toyota erst vor 2 Jahren zugezogen sind.


21.12.2021 19:31    |    ballex

Kann ich nicht beurteilen, kenne das Wohngebiet und dessen Bewohnerstruktur auch nicht...aber gut möglich, dass viele Wechsler da erst noch ihre Fahrzeuge bekommen, Wartezeiten von über einem Jahr sind ja aktuell nicht selten.

Führt aber auch zu weit vom Thema weg, deshalb war es das von meiner Seite dazu - wollte nur darauf hinweisen, dass niemand gezwungen wird sofort zu wechseln und es natürlich Zeit braucht bis ein Durchwechseln stattfindet.


21.12.2021 19:41    |    BurkhardR

Hinter den meisten Fake News stecken nicht harmlose Irre, sondern große professionelle Organisationen: Interessierte Lobbygruppen, Geheimdienste, Religionsgruppen.

So stammen viele der Fake News über Covid aus den Kreisen der Evangelikalen in den USA, die jede Maßnahme gegen Covid (und seit langem schon Aids) bekämpfen, einfach weil das Risiko daran zu sterben in Communities of color größer ist als in den Villenvierteln der Weißen, und diese Krankheiten so helfen die Vorherrschaft der Weißen zu sichern.

Ganz Ähnliches sehe ich bei den Fake News über E-Autos, die Verbreitung von E-Autos entzieht sowohl den Kleptokratien des Nahen Ostens wie auch Putins Russland die wichtigste Einnahmequelle, da werden beide viele Millionen für Desinformation ausgeben. Und dass die deutschen Medien auf jede Fake News aus Russland reinfallen, weiß man seit Hitlers Tagebüchern spätestens.


21.12.2021 20:13    |    Andimp3

Leute die mir solche Falschmeldungen senden bekommen von mir 2x Aufklärungsarbeit und Hinweise zum recherchieren... haben sie es dann noch immer nicht gelernt ist beim dritten Mal Schluss, dann können die mir auf keinem Kanal mehr etwas senden.

 

Hab ich schon 2015 so gemacht und seither ist bis auf sehr seltene Ausnahmen Ruhe im Karton.


21.12.2021 20:16    |    Sp3kul4tiuS

ich maße mir an auch wenn ich so ein Video ansehe zu erkennen, ob eine Kritik dort angebracht situationsbedingt oder wegen einer Abneigung erfunden wurde. Aber generell ist sowas egal zu welchen Thema immer irgendein Stuss.

 

Wenn ich nach Produktrezessionen suche schaue ich mir bewusst nur die Schlechten an.

Ich will nicht lesen... joa bin zufrieden. Ich möchte die Probleme wissen und dann entscheiden ob das nun etwas schlimmes ist, jemand überreagiert (also egal) oder tatsächlich eine Kritik die entweder zu verschmerzen ist oder nicht. Das hat aber andere Gründe.

 

Zu E-Autos würde ich auch eher die Lobeshymnen Auslassen und hoffentlich realistische Kritik finden. Das kann ich dann selber einordnen.

Niemand ist dazu verpflichtet an genau das zu glauben was einem ein Test so vorgibt. Dazu ist ja jeder in einer anderen Sitation.

Es ist eine Hilfe sowas für sich selber einzuschätzen. Eventuell kommt man zu einem besseren oder Gegensätzlichen Ergebnis aber mit anderen Voraussetzungen!


21.12.2021 20:19    |    notting

Zitat:

@Sp3kul4tiuS schrieb am 21. Dezember 2021 um 20:16:32 Uhr:

Wenn ich nach Produktrezessionen suche schaue ich mir bewusst nur die Schlechten an.

Ich will nicht lesen... joa bin zufrieden. Ich möchte die Probleme wissen und dann entscheiden ob das nun etwas schlimmes ist, jemand überreagiert (also egal) oder tatsächlich eine Kritik die entweder zu verschmerzen ist oder nicht.

Also ich schreibe auch in meine guten Produktbewertungen rein, was ich nicht ganz so gut finde bzw. für welche Anwendungsfälle ich das Produkt nicht so gut finde. Und wenn 10 Leute schreiben "Funktion XY funktioniert gut" und einer "Funktion XY funktioniert garnicht", könnte eine Bewertung auch ein Fall von PEBKAC sein, was du aber nicht erkennen kannst, wenn du keine guten Bewertungen liest...

 

Bewertungen wie "Super Produkt" sind komplett wertlos, da stimme ich dir zu.

 

notting


21.12.2021 20:24    |    Sp3kul4tiuS

das habe ich mir so angewöhnt.

Bin meistens so gut informiert das ich mir von Käufern nicht sagen lassen muss was daran gut ist oder nicht. Sonst wäre es gar nicht soweit gekommen. Ich will tatsächliche Probleme wissen die auftauchen können.

 

 

Ich schreibe meistens selber gar nichts. Vor ein paar Tagen eine Rezession nach mehreren? Jahren geschrieben aber nur weil der Laden mir eine handschriftliche Weihnachtskarte geschickt hat für einen ~20€ Artikel :D

Da konnte ich dann nicht Nein sagen.


22.12.2021 00:55    |    Swissbob

Das ist ein e-tron 50, da passt es.

 

204km, 2°C Aussentemperatur und 90% von 64.7kWh netto. 29kWh/100km sind bei diesen Aussentemperaturen üblich.

 

Das liegt daran, dass der e-tron beim Start sofort den Akku heizt.


22.12.2021 05:28    |    Ie1234

Vor ueber 100 Jharen gab es ja Aehnliche Diskussionen ueber die "gefaehrlich neue Technik". Alles Teufelswerk.

Frank


Bild

22.12.2021 06:53    |    Maxi245

Zitat:

@Sp3kul4tiuS schrieb am 21. Dezember 2021 um 20:16:32 Uhr:

ich maße mir an auch wenn ich so ein Video ansehe zu erkennen, ob eine Kritik dort angebracht situationsbedingt oder wegen einer Abneigung erfunden wurde. Aber generell ist sowas egal zu welchen Thema immer irgendein Stuss.

 

Wenn ich nach Produktrezessionen suche schaue ich mir bewusst nur die Schlechten an.

Ich will nicht lesen... joa bin zufrieden. Ich möchte die Probleme wissen und dann entscheiden ob das nun etwas schlimmes ist, jemand überreagiert (also egal) oder tatsächlich eine Kritik die entweder zu verschmerzen ist oder nicht. Das hat aber andere Gründe.

 

Zu E-Autos würde ich auch eher die Lobeshymnen Auslassen und hoffentlich realistische Kritik finden. Das kann ich dann selber einordnen.

Niemand ist dazu verpflichtet an genau das zu glauben was einem ein Test so vorgibt. Dazu ist ja jeder in einer anderen Sitation.

Es ist eine Hilfe sowas für sich selber einzuschätzen. Eventuell kommt man zu einem besseren oder Gegensätzlichen Ergebnis aber mit anderen Voraussetzungen!

Ahhh ja, folglich sind dir jegliche positive Eigenschaften/Funktionen eines Produktes egal und dir geht es ausschließlich darum wie schlecht ein Produkt produziert wurde. Und wenn du genug Informationen gesammelt hast, das ein Produkt vermeintlich Müll ist, hast du alles für deine dir wichtige Meinungsfindung getan.

Habe ich dich so richtig verstanden?

Wow OK... kann man so machen, aber ob diese ausschließlich negative Betrachtungsweise wirklich Zielführend ist, wage ich zumindest zu bezweifeln.

Ich bin für einen gesunden Mix und lese beide Seiten der Rezessionsmedaille, mich interessiert schon was die Leute sagen/denken, die Grundsätzlich mit ihrem Produkt zufrieden sind, aber AUCH die Leute die Kritik üben. Aus beiden bilde ich mir die Entscheidung für oder gegen ein Produkt. Alles andere ist zumindest meiner Meinung nach nicht wirklich Zielführend.

 

Solche Nachrichten/Fakenews kenne ich zwar auch, jedoch komme ich selten damit direkt in Kontakt, da ich keinen mehr in meinen Kontakten habe der solch einen Müll verbreitet. Wenn das doch einer tut egal worum es geht, der bekommt von mir den freundlichen Hinweis dieses zu unterlassen bzw. mich wenigstens aus seinem "Verteiler" raus zu nehmen. Wenn das nicht hilft, naja es gibt auch die Möglichkeit jemanden zu blocken!

 

Allerdings ist es wirklich teils schwierig sofort oder selbst nach längerem suchen manchen Absurden "Informationen" auf den Grund zu gehen, denn eines scheint gefühlt besonders in der aktuellen Lage wieder ganz stark zu sein. Die Tendenz und die Anstrengungen zu spalten und zwar alle nur erdenklichen Gruppen von Menschen. Es gibt so viele Aussagen und noch viel mehr Vorwürfe und so viel Desinformationen das es wirklich anstrengend ist, hierbei noch einen klaren Verstand mit einer wirklich echten EIGENEN MEINUNG zu behalten.

 

Es werden E-Auto Fahrer gegen "Verbrenner" gegen "Radfahrer" gegen Fußgänger aufgehetzt. Veganer gegen Vegetarier und beide Gruppen gegen "Fleischfresser", Christen gegen Moslems und beide gegen Juden oder was auch immer. Es werden Geimpfte gegen Impfgegner und beide gegen die Pharmaindustrie aufgewiegelt und alle zusammen gegen Politiker ectr.!

 

Es klingt jetzt vielleicht blöd und abgedroschen, aber unsere Welt ist eigentlich super schön, atemberaubend und friedlich, nur der Mensch auf diesem Planeten ist so gekloppt und muss alles einschließlich seiner eigenen Existenz zerstören. Und eines haben wir doch nun zur genüge bewiesen... uns gegenseitig "Auf die Fresse" zu hauen, darin sind wir Meister. Ob im kleinen oder großen es wird nur gespalten, gehetzt, gehasst, verachtet und schließlich im schlimmsten Fall "gemordet".


22.12.2021 07:25    |    Schwarzwald4motion

Was hat dein Dieselfahrender Bekannter zur Korrektur geäußert? ;)

 

 

Fake News gibt’s überall zu jedem Thema sogar alternative Fakten :D Bei den sozialen Medien kommt es auf die Personengruppen an die sich da tummeln; eine am Anfang erforderliche kontroverse Diskussion ist sicherlich kein Fehler aber da sind wir schon bei der Medienkompetenz, denn knackige Aussagen sollten schon auch belegt sein.

 

 

Zitat:

@Maxi245 schrieb am 22. Dezember 2021 um 06:53:31 Uhr:

…unsere Welt ist eigentlich super schön, atemberaubend und friedlich, nur der Mensch..

Das Tierreich kennt keine Hinterlist zwar wäre ohne den Menschen alles noch recht ausgeglichen, aber friedlich.. :rolleyes: Sogar die Pflanzen kämpfen um jeden Quadrat Zentimeter.


22.12.2021 08:20    |    Maxi245

Zitat:

@Schwarzwald4motion schrieb am 22. Dezember 2021 um 07:25:58 Uhr:

Zitat:

@Maxi245 schrieb am 22. Dezember 2021 um 06:53:31 Uhr:

…unsere Welt ist eigentlich super schön, atemberaubend und friedlich, nur der Mensch..

Das Tierreich kennt keine Hinterlist zwar wäre ohne den Menschen alles noch recht ausgeglichen, aber friedlich.. :rolleyes: Sogar die Pflanzen kämpfen um jeden Quadrat Zentimeter.

Grins.. Ich hatte schon damit gerechnet, das da ein gewisser Widerspruch/Protest kommt.

 

Nach meiner Auffassung befindet sich "die Natur" in einem Kampf um´s überleben, einem Kampf der die Existenz sichert. Nur der Mensch jedoch führt Kriege, aus den verschiedensten Beweggründen AUCH gegen "die Natur". Aber darum sollt es es in diesem Absatz eigentlich nicht gehen und hat auch nicht wirklich etwas mit dem Thema zu tun, auch ist das NICHT meine Kernkompetenz und gehört auch nicht zu meinem Lebenszweck. Ich bin da vielmehr ein ganz normaler Mensch mit ganz normalen Gedanken und Bedürfnissen und sicher auch manchem Verhalten, welches anderen doch sehr "Naturbewussten" Menschen bitter böse aufstoßen würde. Aber ich bin auch jemand der es NICHT gut findet wenn manch einer seinen Verbrennermotor über zig Minuten ( also deutlich über einen kurzen Halt hinaus ) einfach stumpf weiter laufen lässt.


22.12.2021 08:21    |    T5-Power

Leute,die mir solche Videos weiterleiten,werden freundlich darauf hingewiesen,es zu unterlassen.

Passiert dies nicht,werden sie geblockt.

Ganz einfach.

 

Martin

 

(E-Auto-Fahrer in zweiter Generation ZOE + LEAF ohne jegliche Explosion und bekennender Tesla-Verachter)


22.12.2021 08:47    |    Mondeo 2364

Es mag ja sein das wenn man da von 115 anstatt 204km redet das nicht korrekt ist, aber sind die 204km nicht ein Armutszeugnis? Wo bitte soll ich mit 204km hinkommen?

Wenn ich hier manchen lese der über die Leute die auf die Straße gehen herzieht, warum setzt man sich nicht auseinander mit einer anderen Meinung sondern sagt das es natürlich nur Idioten sind die auf die Straße gehen und nur die eigene Meinung zählen kann.

Ich bin geimpft und habe das auch gemacht um mich zu schützen und andere, kann aber auch Leute verstehen die sich nicht impfen lassen wollen, gerade hat man ja wieder gemerkt das es wohl doch ein Schwachsinn war sich impfen zu lassen. Erst ist die Rede von 6 Monaten jetzt von 3Monaten, müssen wir bald jede Woche zum impfen?

Auf das Thema E-Auto zurück zu kommen, so lange wie es nichts ,,vernünftiges" gibt, das zu einem akzeptablen Preis auf dem Markt ist welches sich ein ,,normal" Verdiener leisten kann werde ich meine Verbrenner weiterfahren, die sind alle bezahlt und nicht geleast oder finanziert. Wenn einer das für richtig hält kann er sich ein Elektroauto zulegen ich ,,gehe" da nicht mit.


22.12.2021 08:58    |    kappa9

Zitat:

@Mondeo 2364 schrieb am 22. Dezember 2021 um 08:47:22 Uhr:

Es mag ja sein das wenn man da von 115 anstatt 204km redet das nicht korrekt ist, aber sind die 204km nicht ein Armutszeugnis? Wo bitte soll ich mit 204km hinkommen?

...

Wer von uns beiden hat nicht richtig gelesen? Habe ich da etwas übersehen, oder falsch verstanden?

Ich habe verstanden, dass das Fahrzeug bereits 115km auf dem Tages-km Zähler hat und dabei noch eine REST Reichweite von 204km verbleibt.

Das wäre eine reale Reichweite von 115km+204km= 319km - und das ist zwar nicht üppig, aber nicht gar so deutlich weniger, als so mancher Benziner mit kleinem Tank und großem Durst.

 

Wer in den Urlaub fährt und tanken muss, hat die 15min an der Tanke vergeudet. Währenddessen steht ein E-Fahrzeug am Schnelllader und der Fahrer macht 00-Pause, oder geht etwas essen ohne Warteschlange an der Tankstellen-Kasse. Somit schrumpft der Zeitvorteil.

 

Für ganz viele Anforderungsprofile passt das wunderbar, wären da nicht diese vielen Vorurteile, meist von Menschen, die noch nie eigene Erfahrungen damit gemacht haben und damit meine ich nicht nur eine kurze Probefahrt, sondern Alltagserfahrung...

 

Auch hier wieder die ersten Keimzellen der Desinformation, auf denen sich dann im späteren Verlauf wie Pilzgeschwüre die Fake-News und Verschwörungstheorien aufbauen.


22.12.2021 09:18    |    Maxi245

Zitat:

@Mondeo 2364 schrieb am 22. Dezember 2021 um 08:47:22 Uhr:

Es mag ja sein das wenn man da von 115 anstatt 204km redet das nicht korrekt ist, aber sind die 204km nicht ein Armutszeugnis? Wo bitte soll ich mit 204km hinkommen?

Wenn ich hier manchen lese der über die Leute die auf die Straße gehen herzieht, warum setzt man sich nicht auseinander mit einer anderen Meinung sondern sagt das es natürlich nur Idioten sind die auf die Straße gehen und nur die eigene Meinung zählen kann.

Ich bin geimpft und habe das auch gemacht um mich zu schützen und andere, kann aber auch Leute verstehen die sich nicht impfen lassen wollen, gerade hat man ja wieder gemerkt das es wohl doch ein Schwachsinn war sich impfen zu lassen. Erst ist die Rede von 6 Monaten jetzt von 3Monaten, müssen wir bald jede Woche zum impfen?

Auf das Thema E-Auto zurück zu kommen, so lange wie es nichts ,,vernünftiges" gibt, das zu einem akzeptablen Preis auf dem Markt ist welches sich ein ,,normal" Verdiener leisten kann werde ich meine Verbrenner weiterfahren, die sind alle bezahlt und nicht geleast oder finanziert. Wenn einer das für richtig hält kann er sich ein Elektroauto zulegen ich ,,gehe" da nicht mit.

  • Nein sind sie nicht, denn wie andere bereits erwähnten, ist dieses Beispiel in einem komplett falschen Zusammenhang gezeigt worden. Diese Kilometer beziehen sich auf ein Extrembeispiel, welches es so in der Art auch locker für Verbrenner gibt, aber keiner realisiert. Nimm einen sagen wir mal Bugatti Veron/Chiron what ever. Jeder der einiges über das Auto erfahren hat, regte sich über folgenden Aufmacher auf: " Bei diesem Tempo (die Rede ist hier von +400km/h), sind die Reifen im Wert von fast 2000 Euro nach 30-40 Minuten verschlissen und müssen ersetzt werden" Das besagte Bugatti dieses Tempo allerdings nur maximal 10 Minuten halten können, wird dabei komplett außer acht gelassen. Warum können sie das? Weil dann der verdammte Tank ritze ratze leer ist und dann hat der Bugatti noch keine 205km hin gelegt.

  • Wenn Du dich aus "falschen" Gründen, bzw weil DU Aussagen falsch interpretiert / verstanden hast, hast impfen lassen und nun aufgrund dieser falschen Annahmen enttäuscht bist, dann ist das Dein Problem. Ich habe Verständnis für Skepsis/Ablehnung, wenn es nachvollziehbare Gründe gibt, aber wenn jemand etwas Grundlos ablehnt und dann auch noch mit fadenscheinigen Behauptungen oder "Fakenews" kommt... naja da endet mein Verständnis halt sehr schnell. Es gehört hier nicht hin... Aber verdammt noch mal es geht primär darum die schweren und auch extrem teuren komplizierten Verläufe dieser Krankheit in den Griff zu kriegen und möglich nahe null bei den Fallzahlen zu kriegen.

  • Vernünftig/ Vernunft, liegt auch stark im Auge des Betrachters... dir noch viel spaß beim "gehen" und genieße es so lange du es dir noch leisten kannst ( wenn der Trend so weiter geht wird es halt immer teurer Verbrenner zu fahren), ich gönne es dir.


22.12.2021 09:21    |    Swissbob

Zitat:

@kappa9 schrieb am 22. Dezember 2021 um 08:58:00 Uhr:

Zitat:

@Mondeo 2364 schrieb am 22. Dezember 2021 um 08:47:22 Uhr:

Es mag ja sein das wenn man da von 115 anstatt 204km redet das nicht korrekt ist, aber sind die 204km nicht ein Armutszeugnis? Wo bitte soll ich mit 204km hinkommen?

...

Wer von uns beiden hat nicht richtig gelesen? Habe ich da etwas übersehen, oder falsch verstanden?

Ich habe verstanden, dass das Fahrzeug bereits 115km auf dem Tages-km Zähler hat und dabei noch eine REST Reichweite von 204km verbleibt.

Das wäre eine reale Reichweite von 115km+204km= 319km - und das ist zwar nicht üppig, aber nicht gar so deutlich weniger, als so mancher Benziner mit kleinem Tank und großem Durst.

Ich darf mich zitieren, zumal ich selber einen e-tron fahre.

 

Im linken Instrument sieht man der Akku fast voll ist.

 

Zitat:

Das ist ein e-tron 50, da passt es.

 

204km, 2°C Aussentemperatur und 90% von 64.7kWh netto. 29kWh/100km sind bei diesen Aussentemperaturen üblich.

 

Das liegt daran, dass der e-tron beim Start sofort den Akku heizt.


22.12.2021 10:45    |    Mondeo 2364

Zitat:

@Swissbob schrieb am 22. Dezember 2021 um 09:21:38 Uhr:

Zitat:

@kappa9 schrieb am 22. Dezember 2021 um 08:58:00 Uhr:

 

 

Wer von uns beiden hat nicht richtig gelesen? Habe ich da etwas übersehen, oder falsch verstanden?

Ich habe verstanden, dass das Fahrzeug bereits 115km auf dem Tages-km Zähler hat und dabei noch eine REST Reichweite von 204km verbleibt.

Das wäre eine reale Reichweite von 115km+204km= 319km - und das ist zwar nicht üppig, aber nicht gar so deutlich weniger, als so mancher Benziner mit kleinem Tank und großem Durst.

Ich darf mich zitieren, zumal ich selber einen e-tron fahre.

 

Im linken Instrument sieht man der Akku fast voll ist.

Zitat:

@Swissbob schrieb am 22. Dezember 2021 um 09:21:38 Uhr:

Zitat:

Das ist ein e-tron 50, da passt es.

 

204km, 2°C Aussentemperatur und 90% von 64.7kWh netto. 29kWh/100km sind bei diesen Aussentemperaturen üblich.

 

Das liegt daran, dass der e-tron beim Start sofort den Akku heizt.

Ach du fährst selber einen E-Tron aha...

Jetzt erkläre mir wie das funktioniert das du wie du selbst schreibst die 115km bist du mit knapp 10% gefahren und kommst jetzt mit 90% noch 204km, Ich habe nur 3 Berufsabschlüsse und kann so komplizierte Rechnungen nicht verstehen... :confused:

Ich werde später meinen Neffen fragen der hat studiert einen Master und einen Bachelor ist bei der Fa. Conti beschäftigt der versteht das bestimmt.

 

Schade mit manchen Sachen hier kann man leider viele Leute verdummen.

 

Wenn man dann noch so tolle Beispiele bringt wie einen Bugatti, ach stimmt hier im Forum hat ja jeder einen, ich hab zwar keinen und verpeste mit meinen 2 Dieseln und 2 Benzinern die Umwelt, da ist so ein toller Elektrowagen viel besser.

 

Nur mal so zum nachdenken auch ein Elektroauto hat Reifen die sich abnutzen und dadurch die Umwelt verschmutzen, ich kann Leute verstehen die sich so ein Auto kaufen, aber auch die müssen der realität ins Auge sehen und wissen das auch ihr Auto die Umwelt verschmutzt und nicht nur die Benziner, Diesel, Gas und was es sonst noch alles gibt.


22.12.2021 10:55    |    Swissbob

Zitat:

@Mondeo 2364 schrieb am 22. Dezember 2021 um 10:45:54 Uhr:

Zitat:

@Swissbob schrieb am 22. Dezember 2021 um 09:21:38 Uhr:

 

 

Ich darf mich zitieren, zumal ich selber einen e-tron fahre.

 

Im linken Instrument sieht man der Akku fast voll ist.

Zitat:

@Mondeo 2364 schrieb am 22. Dezember 2021 um 10:45:54 Uhr:

Zitat:

@Swissbob schrieb am 22. Dezember 2021 um 09:21:38 Uhr:

 

Ach du fährst selber einen E-Tron aha...

Jetzt erkläre mir wie das funktioniert das du wie du selbst schreibst die 115km bist du mit knapp 10% gefahren und kommst jetzt mit 90% noch 204km, Ich habe nur 3 Berufsabschlüsse und kann so komplizierte Rechnungen nicht verstehen... :confused:

Ich werde später meinen Neffen fragen der hat studiert einen Master und einen Bachelor ist bei der Fa. Conti beschäftigt der versteht das bestimmt.

 

Schade mit manchen Sachen hier kann man leider viele Leute verdummen.

 

Wenn man dann noch so tolle Beispiele bringt wie einen Bugatti, ach stimmt hier im Forum hat ja jeder einen, ich hab zwar keinen und verpeste mit meinen 2 Dieseln und 2 Benzinern die Umwelt, da ist so ein toller Elektrowagen viel besser.

 

Nur mal so zum nachdenken auch ein Elektroauto hat Reifen die sich abnutzen und dadurch die Umwelt verschmutzen, ich kann Leute verstehen die sich so ein Auto kaufen, aber auch die müssen der realität ins Auge sehen und wissen das auch ihr Auto die Umwelt verschmutzt und nicht nur die Benziner, Diesel, Gas und was es sonst noch alles gibt.

Die 115km stehen auf dem Tageskilometerzähler.

 

Der Fahrer hat nach dem Laden offensichtlich vergessen ihn zu Nullen.

 

Alle Informationen des E-Antriebes befinden sich im linken Rundinstrument:

 

Powermeter und Akkustand.

 

Oben stehen noch: Reichweite und Radiosender

 

In der Mitte stehen, Gesamtlaufleistung, Tageskilometerzähler, Uhr und Aussentemperatur.


22.12.2021 11:41    |    Thomas123er

An dieser Diskussion sieht man, dass Fakenews wirken - leider!


22.12.2021 12:17    |    Mondeo 2364

@swissbob du schreibst doch aber vorher : 115+204= 319km Reichweite was den nun , wenn der Fahrer den Tageskilometerzähler nicht zurückgestellt hat :confused:

 

Ich lese schon immer genau was der andere schreibt, was aber hier bei manchem nicht der Fall zu sein scheint!!!

 

Das sind dann die wo schreiben alles Fakenews, für mich sind diese so ,,tollen" Elektroautos der größte Mist(das ist meine persönliche Meinung) schon das bei uns nicht mal vernünftig geklärt ist was wird wenn die ganzen Atomkraftwerke und Kohlekraftwerke abgeschaltet werden.

 

In unserer Firma stehen Maschinen die sehr viel Strom verbrauchen, Laser, Stanze, 3D Laser und 3D Metalldrucker, wir haben auf jeder Halle Fotovoltaik aber klar können die nicht so viel Energie zur Verfügung stellen. Deutschland kauft dann wahrscheinlich die Energie im Ausland ein und wie die produziert wird... :confused:


22.12.2021 13:25    |    Maxi245

Zitat:

@Mondeo 2364 schrieb am 22. Dezember 2021 um 12:17:07 Uhr:

@swissbob du schreibst doch aber vorher : 115+204= 319km Reichweite was den nun , wenn der Fahrer den Tageskilometerzähler nicht zurückgestellt hat :confused:

 

Ich lese schon immer genau was der andere schreibt, was aber hier bei manchem nicht der Fall zu sein scheint!!!

 

Das sind dann die wo schreiben alles Fakenews, für mich sind diese so ,,tollen" Elektroautos der größte Mist(das ist meine persönliche Meinung) schon das bei uns nicht mal vernünftig geklärt ist was wird wenn die ganzen Atomkraftwerke und Kohlekraftwerke abgeschaltet werden.

 

In unserer Firma stehen Maschinen die sehr viel Strom verbrauchen, Laser, Stanze, 3D Laser und 3D Metalldrucker, wir haben auf jeder Halle Fotovoltaik aber klar können die nicht so viel Energie zur Verfügung stellen. Deutschland kauft dann wahrscheinlich die Energie im Ausland ein und wie die produziert wird... :confused:

Hat er überhaupt NICHT geschrieben, aber Du versuchst Swissbob das zu unterstellen, als jemand der aufmerksam liest, sollte ein solcher Fehler nicht passieren.

 

Swiss hat lediglich zitiert und nochmals erklärt warum dort die 205km stehen und damit versucht 1. Die falsche Rechnung anderer und andere Fragen zu klären.

 

Toll was DEINE Firma macht, und ja ihr verbraucht weit mehr Strom als ihr produziert, aber das gilt nicht für alle Betreiber einer PV Anlage, im Gegenteil ein nicht unerheblicher Teil ist eher Einspeiser als Verbraucher, aber auch diese Überlegungen kommen dir nicht in den Sinn. Lieber von der Tapete bis zur Wand denken und den "Istzustand" als Gottgegeben und Unabänderlich ansehen.

Du fährst mit einem Auto und besitzt offenbar bzw. wenn ich es richtig verstanden habe sogar mehrere. Klasse somit bist wenigstens damit nicht komplett im Mittelalter stecken geblieben. Hättest du das nicht erwähnt würde ich glatt nach dem Modell deiner Kutschen und dem Futter deiner Pferde fragen.


22.12.2021 14:11    |    Lewellyn

Ist euch auch schon aufgefallen, dass Leute, die Fakenews über Elektroautos verbreiten, dieses auch gerne mit Corona und dem Klimawandel machen?

 

Da gibts ne große Schnittmenge.


22.12.2021 14:35    |    Ricki_Maserati

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 22. Dezember 2021 um 14:11:54 Uhr:

Ist euch auch schon aufgefallen, dass Leute, die Fakenews über Elektroautos verbreiten, dieses auch gerne mit Corona und dem Klimawandel machen?

 

Da gibts ne große Schnittmenge.

Liegt vielleicht daran, dass der angeblich menschengemachte Klimawandel eine ebensolche rein politische Lüge ist, wie die angeblich so tödliche Corona-Krankheit, die erst durch eine Änderung der Pandemie-Kriterien der WHO im Jahre 2007 zu einer angeblichen Pandemie wurde.

 

Die Profiteure der Angst (arte, 2009)

https://www.youtube.com/watch?v=3tQrbOLKJTA

 

Weder die in den letzten 100 Jahren gerade einmal 10% menschengemachtes CO2 (gemessen am gesamten CO2 der Atmosphäre), noch die paar Corona-Toten rechtfertigen auch nur annähernd diese Panikmache.

 

Aber ja, es sind wohl immer die gleichen Leute, die kritisch hinterfragen, statt nur alles als Wahrheit zu schlucken, was die Politiker in Eintracht mit den sensationsabhängigen Medien so verbreiten. Und es sind immer die gleichen Schafe, die obrigkeitenhörig alles hinnehmen, was man ihnen oktroyiert, statt mal selbst das Hirn einzuschalten und selber mal seriös zu recherchieren.


22.12.2021 15:40    |    tartra

Nicht auf Telegram einprügeln, da bin ich schon seit Jahren ohne in irgendeiner Schwubbler Gruppe zu sein, davon habe ich erst jetzt mitbekommen. Wenn ich ehrlich bin, bin ich bei Telegram, weil ich WhatsApp (facebook/meta hasse) und die haben tolle Sticker ...:D:D:D

 

Hinter einer beträchlichen Anzahl von FAKENews steckt wohl Russland oder halt irgendetwas aus den KGB Kreisen ... das haben schon vor Jahren etliche staatliche Institutionen aus etlichen Ländern rausgefunden und in Berichten veröffentlicht .Das erklärt auch warum die Schwubbler/Verschwörungsteoretiker erstaunlicherweise oftmals russlandfreundlich eingestellt sind.

 

Dabei ist das Thema um Leute zu verunsichern relativ egal, hier mal brennende E-autos, da kulturübernehmende Flüchtlinge, böse Impfungen, Klimawandelleugnung, Lügenpresse, 5G, Weltjudentum ... alles mögliche hauptsache immer wieder neuen Input damit die SelbstbestätigungBlase immer größer wird ...

 

einmal auf RTDeutschland oder koppNews und man merkt schnell wohin die Reise geht, auf den Kanälen der massenger halt subtiler und in Kreisen von Leuten die man schon fast abschreiben kann, da sie allem und jeden misstrauen ...

 

 

Ziel ist schon immer westliche Demokratien anzugreifen und intern zu schwächen..die Leute gegeneinander aufhetzen.. leider leider klappt das sehr gut wie man am aktuellen Thema gut sieht ... mit der Flüchtlingslage vor wenigen Jahren haben diese Kreise eine Spaltung Europas im Grunde geschafft. kürzlich gab es wieder einen Versuch, wo man über Belarus Flüchtlinge an die polnische Grenze "eingeflogen" hat... Ohne Russlands Machhaber wär sowas nicht möglich.

 

Das ist eine sehr schlechte Entwicklung ... Es gab Leute aus Russland, die sich ganz offen dazu mal äußern wollten bei uns, aber leider hat man z.B. bei mir einen im kleinen Tiergarten mit ein paar Kopfschüssen tot aufgefunden und andere haben plötzlich üble Vergiftungen mit militärischen Giftstoffen, ermordetet Journalisten, merkwürdige Gerichtsverfahren wo Kritiker über Jahre hinter Gittern verschwinden.....:rolleyes:


22.12.2021 16:17    |    Lewellyn

Zitat:

@Ricki_Maserati schrieb am 22. Dezember 2021 um 14:35:26 Uhr:

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 22. Dezember 2021 um 14:11:54 Uhr:

Ist euch auch schon aufgefallen, dass Leute, die Fakenews über Elektroautos verbreiten, dieses auch gerne mit Corona und dem Klimawandel machen?

 

Da gibts ne große Schnittmenge.

Liegt vielleicht daran, dass der angeblich menschengemachte Klimawandel eine ebensolche rein politische Lüge ist, wie die angeblich so tödliche Corona-Krankheit, die erst durch eine Änderung der Pandemie-Kriterien der WHO im Jahre 2007 zu einer angeblichen Pandemie wurde.

 

Die Profiteure der Angst (arte, 2009)

https://www.youtube.com/watch?v=3tQrbOLKJTA

 

Weder die in den letzten 100 Jahren gerade einmal 10% menschengemachtes CO2 (gemessen am gesamten CO2 der Atmosphäre), noch die paar Corona-Toten rechtfertigen auch nur annähernd diese Panikmache.

 

Aber ja, es sind wohl immer die gleichen Leute, die kritisch hinterfragen, statt nur alles als Wahrheit zu schlucken, was die Politiker in Eintracht mit den sensationsabhängigen Medien so verbreiten. Und es sind immer die gleichen Schafe, die obrigkeitenhörig alles hinnehmen, was man ihnen oktroyiert, statt mal selbst das Hirn einzuschalten und selber mal seriös zu recherchieren.

q.e.d.


22.12.2021 16:43    |    Ricki_Maserati

Zitat:

@Lewellyn schrieb am 22. Dezember 2021 um 16:17:46 Uhr:

Zitat:

@Ricki_Maserati schrieb am 22. Dezember 2021 um 14:35:26 Uhr:

 

 

Liegt vielleicht daran, dass der angeblich menschengemachte Klimawandel eine ebensolche rein politische Lüge ist, wie die angeblich so tödliche Corona-Krankheit, die erst durch eine Änderung der Pandemie-Kriterien der WHO im Jahre 2007 zu einer angeblichen Pandemie wurde.

 

Die Profiteure der Angst (arte, 2009)

https://www.youtube.com/watch?v=3tQrbOLKJTA

 

Weder die in den letzten 100 Jahren gerade einmal 10% menschengemachtes CO2 (gemessen am gesamten CO2 der Atmosphäre), noch die paar Corona-Toten rechtfertigen auch nur annähernd diese Panikmache.

 

Aber ja, es sind wohl immer die gleichen Leute, die kritisch hinterfragen, statt nur alles als Wahrheit zu schlucken, was die Politiker in Eintracht mit den sensationsabhängigen Medien so verbreiten. Und es sind immer die gleichen Schafe, die obrigkeitenhörig alles hinnehmen, was man ihnen oktroyiert, statt mal selbst das Hirn einzuschalten und selber mal seriös zu recherchieren.

q.e.d.

Was Dich sicherlich nicht dazu bewegt, Deine aus den Medien wiedergekäute Fremdmeinung zu überprüfen. Schade.


Deine Antwort auf "Gezielte Falschinfos über WhatsApp verbreitet"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Schwarzwald4motion
  • albert1955
  • Staubfuss
  • 8P22
  • motor_talking
  • miko-edv
  • Alexander67
  • Wennae
  • mozartschwarz

Archiv