• Online: 1.192

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

21.06.2017 11:04    |    jennss    |    Kommentare (66)

Cabriofragen: Wobei stimmt ihr zu? (Mehrfachauswahl)

cabrioscabrios

Heute sah ich vor mir in der 30er Zone bei einem E350-Cabrio, wie das Dach aufgeklappt wurde. Coole Sache. Wie findet ihr Cabrios?

 

Wenn man das Dach abklappt, ist man für andere Verkehrsteilnehmer besser zu sehen, ganz anders als beim Trend zu abgedunkelten Heckscheiben. Manch einem gefällt das Gesehenwerden vielleicht auch nicht. Beim Mini Cabrio kann man das Dach wie beim Schiebedach etwas zurückschieben, bei den anderen muss man entscheiden: Ganz auf oder ganz geschlossen. Ein Glasdach gibt es beim SLC von Mercedes, trotz Vollcabrio. Es wird auf Knopfdruck hell oder dunkel geschaltet (Panorama-Variodach mit Magic Sky Control). Recht oft sind die hinteren Sitze steiler als bei geschlossenen Autos.

 

Stahldach-Cabrios sind schon wieder etwas auf dem Rückzug. Der VW EOS ist eingestellt worden. Das Beetle-Cabrio hingegen gibt es weiterhin. Der BMW 4er (auch als Alpina) ist jetzt vielleicht das letzte 4-sitzige Stahldach-Cabrio auf dem Markt (?). Eine weitere Möglichkeit sind Cabrios mit festen Türrahmen. Sowas bieten z.B. DS3 Cabrio und Fiat 500/Abarth, wo das Dach zurückgeschoben wird (und man beim Fiat 500 sogar nach hinten drüberguckt). Weiterhin gibt es noch Targas. Der Mazda MX5 RF ist so ein Teil, wo der hintere Dachteil stehen bleibt und nur das Dach wegklappt. Den 911er gibt es auch noch (wieder) als Targa. 4-türige Cabrios gibt es derzeit keine. Manch einer betrachtet das Cabrio auch als Alternative zum Motorrad: Frischluftfahrspaß ohne Lederkombi und Helm. Eine seltene Kombination bietet Smart: Cabrio plus E-Antrieb. Gefällt euch das oder braucht ein Cabrio Motorsound?

 

Eine Auflistung vieler Cabrios (Stand 2016, Z4 gibt es nicht mehr, Smart fehlt) ist unter http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...io-katalog-2016-3558960.html . Das Schiebedachbild vom Mini fand ich unter http://www.bimmertoday.de/.../ , das vom Smart unter https://www.smart.com/.../smart-fortwo-cabrio-electric-drive-453.html .

 

Gerne könnt ihr auch schreiben, was für ein Cabrio noch auf dem Markt fehlt bzw. ihr euch wünschen würdet.

 

Bei der Umfrage ist Mehrfachauswahl möglich.

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

21.06.2017 11:08    |    Dynamix

Zitat:

Gefallen euch Cabrios?

Ja.


21.06.2017 11:59    |    tomato

Die Ausgangsfrage kann ich nur mit einem ganz eindeutigen und klarem JA beantworten.

Ich fahre seit mittlerweile 15 Jahren Cabrios, zwölf davon auch mit einem Alltagscabrio.

Ohne Cabrio könnte ich es mir schon gar nicht mehr vorstellen.

Allerdings genieße ich das Offenfahren bei der derzeitigen Hitze (35°C und teilweise mehr) ganz und gar nicht und mache lieber das Dach zu und die Klimaanlage an. Ich mag es lieber kühl. Die schönste Jahreszeit zum Offenfahren ist für mich der Herbst, gefolgt vom Frühling und auch im Winter kann das sehr schön sein.


21.06.2017 12:06    |    ankman

Cabrio als Ergänzung zum DailyDriver ist perfekt. Ich habe drei Kinder, da wäre ein Fünfsitzer fein – den gibt es aktuell aber meines Wissens nicht. Klima ist ein Muss. Oldtimer sind in den meisten Fällen nur als Cabrio interessant, weil wenn man den Oldie bewegt, sollte auch das Wetter schön sein...


21.06.2017 12:10    |    Dynamix

Kannst ja ein Nissan Murano Cabrio kaufen, aber ich glaube das Ding gab es in D gar nicht.


21.06.2017 12:13    |    jennss

Ich glaube, der RangeRover Evoque ist das erste Cabrio-SUV in Deutschland, oder?

Das Murano Cabrio gab es in den USA: http://www.auto-motor-und-sport.de/.../...ird-eingestellt-8465597.html

j.


21.06.2017 12:14    |    ankman

Von einem Nissan Murano Cabrio weiß ich gar nichts. Danke!


21.06.2017 12:16    |    ankman

Nissan Murano Cabrio gibt es nicht mehr... Und ist auch nur ein Viersitzer. Schade.


21.06.2017 12:20    |    PreEvo

Klare Antwort: nein! Finde eigentlich immer die die Variante mit geschlossenem Dach ansprechender (ausgenommen den einen oder anderen klassischen britischen Roadster...Frogeye, Morgan). Zudem habe ich keinen Bock in der prallen Sonne zu sitzen. Auch das gepose von Cabriot-Fahrern geht mir gehörig auf die Nüsse....freue mich über jeden der von schlechtem Wetter überrascht wird.


21.06.2017 12:27    |    Zarrooo

Zur Ausgangsfrage ein ganz klares Nein. Ich hab vom Käfer bis zum Mercedes R129 schon einige Cabrios gefahren und kann den Dingern nichts abgewinnen. Den 129er fahre ich am liebsten mit Hardtop, damit sieht er auch mit Abstand am schönsten aus, finde ich. :)

 

Targa ist auch nix für mich, hab ich bei meiner Corvette ein- oder zweimal ausprobiert und seitdem ist der Deckel drauf geblieben.


21.06.2017 12:41    |    tomato

Zitat:

Auch das gepose von Cabriot-Fahrern geht mir gehörig auf die Nüsse

Was genau meinst Du damit?

Das reine Fahren mit offenem Verdeck kann es ja wohl nicht sein, dafür sind diese Fahrzeuge ja schließlich gemacht.

 

Zitat:

....freue mich über jeden der von schlechtem Wetter überrascht wird.

Warum so missgünstig?


21.06.2017 14:47    |    MadMax

Cabrio fahren macht Laune! Freue mich (bei schönem) Wetter den, mittlerweile angejahrten, Opel Tigra TwinTop meiner Freundin fahren zu dürfen. :cool:


21.06.2017 15:20    |    nolam

Offen fahren ist die reinste Tiefenentspannung für mich. Man fährt langsamer als mit geschlossenem Dach, entspanntes Cruisen. Dazu gute Musik, Wind und Sonne. Nerven tut es nur in der Knallsonne im Stau: Dach schließen, Klimaanlage und gut is.

Ich fahre meinen C70 alltäglich, allerdings haben wir in der Familie für (ernsthafte) Transportaufgaben noch einen Berlingo.


21.06.2017 15:26    |    jennss

Ich hätte die Umfrage eigentlich auch anders machen können (ohne Mehrfachauswahl):

Welches Dach gefällt euch am besten?

 

- Geschlossen

- Geschlossen mit Stahlschiebedach

- Geschlossen mit Glasschiebedach

- Targa

- Cabrio mit festen Türrahmen (Stoffverdeck)

- Vollcabrio mit Stoffdach

- Vollcabrio mit Stoffdach mit Überrollbügel

- Vollcabrio mit Stoffdach und Schiebedachfunktion

- Stahldachcabrio

- Landaulet

- Spider (Minifrontscheibe, kein Dach)

j.


21.06.2017 16:34    |    Ascender

Zitat:

Gefallen euch Cabrios?

Ja.

 

Ich habe jetzt allerdings nicht an der Umfrage teilgenommen, weil ich zu viel Auswahl hatte und mir nicht alles durchlesen wollte.

 

Ich tendiere allerdings eher zum 2-Sitzer, also einem Roadster.


21.06.2017 20:04    |    jennss

Mir würde ein BMW i3 als Cabrio gefallen.

j.


21.06.2017 20:23    |    Goify

Das Cabrio ist so eine zweischneidige Sache. Ist das Wetter so zwischen 10 und 25 Grad und kein Sonnenschein, ist das Cabrio perfekt. Kommt die Sonne raus oder es regnet oder es ist kälter, kann man das Cabrio mal komplett vergessen.

Sonne finde ich ja toll, aber wenn sie mir auf den Nischel scheint, ticke ich aus. Da mache ich das Schiebedach sofort zu oder setze zumindest einen Hut auf. Und mit Hut im Cabrio ist jetzt nicht so meins.

Andererseits gibt es nichts schöneres, als an einem laufen Sommerabend oben ohne durch die Gegend zu fahren. Aber für die 5 Mal im Jahr ein zusätzliches Auto kaufen?


21.06.2017 20:33    |    magiceye04

Sowas wie eine Ente oder ein Fiat mit Faltschiebetuchdach wäre noch OK. Also quasi das "mit festen Türrahmen", wenn ich das richtig interpretiere. Ansonsten kann ich mich Cabrios nicht viel anfangen. Ich hasse den Fahrtwind und den Lärm.


21.06.2017 21:14    |    ankman

Zitat Goify:

Sonne finde ich ja toll, aber wenn sie mir auf den Nischel scheint, ticke ich aus.

 

Dann mach halt die Hose zu!


21.06.2017 21:19    |    Goify

ankman, hast du eine Hose auf dem Kopf?


21.06.2017 23:45    |    Mr. Moe

Zitat:

Gefallen euch Cabrios

Keine 4-sitzigen, sind zu schwer und/oder zu weich im Vergleich zur geschlossenen Variante. 2-sitzige Cabrios und Roadster sind dagegen super. Platz wird vollkommen überbewertet. Ich hatte ein Jahr lang nur einen Roadster und habe es trotzdem geschafft Möbel zu kaufen. Entweder man kauft klein zerlegbare Sachen oder investiert eben 1-2 mal im Jahr 20 € und lässt sich das Zug liefern. Spart einem auch die Schlepperei ;)

 

@Goify

Und gutes Wetter ist was für Cabrio-Fahrer. Roadster-Fahren fahren (fast) immer offen. Ausnahme ist im dichten Verkehr bei Regen, auf der Autobahn im Stau und 30°C im Schatten. Von den 15.000 km im Jahr fahre ich ca. 12.000 offen, nix 5 mal im Jahr...


21.06.2017 23:56    |    volvocrasher

Die wenigen Male, an denen ich in einem Cabrio mitfuhr, fand ich das eher anstrengend, hinten ist es lauter, man kriegt Dreck ab, ist sichtbarer und da ich nicht mehr so viel Haupthaar habe finde ich die Sonne auch nicht so angenehm. (Mir gehen aus dem Grund schon Panoramadächer auf den Keks). Und leider sind Cabrios oft in einem ihrer Zustände sehr hässlich, z.B. der C70 der ersten Generation, als Cabrio unansehnlich bei geschlossenem Verdeck, offen geht es, als Coupe hingegen traumhaft schön.

Wer Frischluft will, soll Rad fahren ;)


22.06.2017 04:05    |    XF-Coupe

... ich konnte leider oben auch nicht abstimmen.

 

Seit 1992, also seit mittlerweile 25 Jahren habe ich immer mindestens ein offenes Auto im Bestand. Als passionierter Offenfahrer kommen pro Jahr je nach Wetter schon bis zu 10.000 Offen-km (fast ausschließlich Landstraße) zusammen. Wobei mir so leicht bedeckt mit rund 20° zum Offenfahren lieber ist, als das derzeitige Wetter. Im Zweifelsfall auch lieber bei 10°C offen als bei 35°C :cool:

 

Das war eine bewegte Cabrio-Historie und ging mit meinem 1992 gekauften Z1 los, den ich letztes Jahr abgegeben hatte.

 

Es waren noch zwei 3er Cabrios (E36 und E46) dabei, ein Z8, ein Z4 (E89 Blechdach), ein BoxsterS (987), ein 996 Carrera4 Cabrio und ein zweiter Z1

 

Allerdings immer nur als Spassfahrzeug und nicht als Daily Driver. Stoff- oder Stahldach? Momentan habe ich beides. Stahldach beim SL, Stoffdach beim XK. Optisch finde ich Stoffdach schöner, aber wenn man mal eine längere Autobahnetappe (da macht Offenfahren nicht wirklich Sinn) zu absolvieren hat, spielt das Blechdach seine Stärke aus. Auch hat es praktische Vorteile, z.B., bei der Wagenpflege. Glasdach hat mein SL auch (allerdings mit manueller Jalousie) ist nett, aber entbehrlich.

 

Da meine Cabrios Spassfahrzeuge sind und Autofahren in der Stadt nur bedingt Spass macht, werden sie in der Regel nicht im Stadtverkehr genutzt. Bei schönem Wetter nehme ich für den Stadtverkehr die Vespa ;)

 

4-sitzige Cabrios sind nach meiner Erfahrung ein schlechter Kompromiss. Geschlossen sind sie hinten recht eng und zu viert offen fahren macht für die Fondspassagiere nur bei niedrigen Tempi Spass. Schon bei Landstraßentempo zieht es hinten wie Hechtsuppe. Das möchte man seinen Kiddis nicht über längere Zeit zumuten.

 

Airscarf (habe ich im SL) ist in meinen Augen Quatsch. Wenn es etwas kühler ist, trägt man ja ein Lederjacke mit Kragen. Dann bläst der Airscarf auf den Kragen der Jacke und der Nacken hat nichts davon.

 

XF-Coupe


22.06.2017 10:34    |    knolfi

Seit 20 Jahren fahre ich Cabrio. Ursprünglich nur Roadster (Porsche Boxster 986) als Hauptfahrzeug und mittlerweile wegen der Kinder viersitzige Cabrios. Gut es gab Unterbrechungen, wo ich mir kein Cabrio leisten konnte oder als die Kinder noch sehr klein waren und ich Angst vor Zug hatte, aber die Zeiten sind vorbei.

 

Unser Audi S5-Cabrio nutzen wir als Daily-Driver bzw. meine Frau. Der Wagen wird im Gegensatz zur Familienkutsche fast täglich bewegt. Das schöne am S5 Cabrio ist, dass man das Verdeck bis 50 km/h el. Öffnen und schließen kann, d. h. man muss nicht anhalten, wenn ein Guß kommt.

 

Bei der aktuellen Hitze bleibt das Dach zu, man will ja keinen Sonnenstich, aber sonst wird offen gefahren wenn die Temperaturen es erlauben. Und das kann auch mal im Winter bei 10°C sein, was mit Sitzheizung und Nackenfön problemlos möglich ist.

 

Mein Fazit: nie wieder ohne. Und in ein paar Tagen kommt unser neues Cabrio. :D


22.06.2017 10:45    |    jennss

Finde, es sind schon viele interessante Beiträge gekommen, machen Lust auf ein eigenes Cabrio :). Wenn man das Cabrio als Zweitwagen öfter fährt, wird der "Erstwagen" ja auch geschont und hat weniger Kosten (Wertverlust, Wartung, Reperaturen, Benzin). Allerdings braucht ein Zweitwagen auch Versicherung und Steuer. Also ein Zweitwagen ist immer eine zusätzliche Ausgabe, aber ein Cabrio kann man dafür sicher auch öfter fahren als ein Motorrad.

 

Zum Stoffverdeck: Wie ist das mit Vogelschiet? Bekommt man den schlecht ab? Kann man mit dem Cabrio in eine Waschanlage? Schnee auf dem Stoffdach ein Problem?

 

Wenn man offen an der Ampel steht, wird man da angeglotzt? :D

Was mich als Zweitwagen reizen würde: Elektrischer Smart als Cabrio, sowie ein Mazda MX5. Beide kosten so um die 22000 €, aber beim Smart könnte man sicher hin und wieder irgendwo kostenlos laden. Ich stelle mir den Fahrspaß offen elektrisch als etwas Besonderes vor, irgendwie doppelt :). Wäre cool, wenn Mazda den MX5 auch noch elektrisch hinbekommen würde.

j.


22.06.2017 10:48    |    Goify

Zitat:

Wenn man offen an der Ampel steht, wird man da angeglotzt?

Ja, von der Ampel und das auch noch von oben herab. :D


22.06.2017 11:09    |    knolfi

Zitat:

Zum Stoffverdeck: Wie ist das mit Vogelschiet? Bekommt man den schlecht ab? Kann man mit dem Cabrio in eine Waschanlage? Schnee auf dem Stoffdach ein Problem?

Kein Problem, einfach einmal drüberkärchern und gut ist. Die Verdeckstoffe sind heute so gut, dass das denen nichts aus macht.

 

Cabrio in Waschanlage ist auch kein Problem, aber ich mache es nicht. Mein Cabbi wird immer von Hand gewaschen.

 

Schnee ist ebenfalls kein Problem, da unter dem Stoffdach meist ein Magnesium- oder Alugerüst ist, was stabilisierend wirkt. Damit kann auf einem Cabrio-Stoffdach genauso viel Schnee liegen wie auf einem Autodach. Auch der Blow-up-Effekt von geschlossenen Cabrios bei schnellen Autobahnfahrten hat man mittlerweile hinbekommen.

 

Selbst die Isolation im Winter bei Stoffverdecken ist kein Thema mehr. Im Cabrio wird's genauso kalt wie in konventionellen Fahrzeugen. Und wenn man ein Akustikverdeck bestellt, dann kann man bei 200 mit geschlossenen Dach auch noch normal Radio hören.

 

Die Nachteile beim Stoffdach sind eigentlich die längere Trocknung des Verdecks bei Regen. Man sollte ein nasses Verdeck nie einklappen, da es sich sonst verziehen oder es Scheuerstellen geben kann. Und die erhöhte Einbruchsgefahr, da wars aber auch schon.

 

Und viele regen sich über Faltenbildung im geschlossenen Zustand auf. Für mich gehört das wie beim Ledersofa dazu. Meist machen die Leute eben den Fahler, nach dem Regen das Dach gleich wieder zu öffnen.


22.06.2017 11:10    |    knolfi

Zitat:

 

 

Zitat:

 

Wenn man offen an der Ampel steht, wird man da angeglotzt?

 

Ja, von der Ampel und das auch noch von oben herab. :D

Beim Evoque-Cabrio wird das schwierig. :D

 

Aber prinzipiell ist Cabriofahren eine der wenigen Möglichkeiten, auch von unten auf andere herabsehen zu können. :D :D


22.06.2017 13:52    |    tomato

Zitat:

Zum Stoffverdeck: Wie ist das mit Vogelschiet? Bekommt man den schlecht ab? Kann man mit dem Cabrio in eine Waschanlage? Schnee auf dem Stoffdach ein Problem?

Vogeldreck geht mit klarem Wasser und einer weichen Bürste wieder ab. Man sollte es vielleicht nicht wochenlang eintrocknen lassen. Kärcher geht auch, man sollte aber mit der Lanze etwas Abstand halten.

Die beste Strategie ist aber die der Vermeidung oder zumindest Risikominimierung. Ich parke grundsätzlich nicht unter Bäumen oder Laternen. Außerdem schließe ich immer das Verdeck, auch wenn der Wagen nur kurz steht (was beim MX-5 aber auch konkurrenzlos einfach und schnell geht). So vermeidet man auch Vogeldreck auf den Sitzen oder so.

 

Waschstraße ist kein Problem, mache ich seit Jahren so und Schnee ist ebenfalls kein Problem.

 

Zitat:

Wenn man offen an der Ampel steht, wird man da angeglotzt? :D

Im Caterham schon, im MX-5 nur, solange der ND noch ganz neu und ein seltenes Fahrzeug im Straßenverkehr war. Ist mir aber egal.

 

Zitat:

Was mich als Zweitwagen reizen würde: Elektrischer Smart als Cabrio, sowie ein Mazda MX5. Beide kosten so um die 22000 €, aber beim Smart könnte man sicher hin und wieder irgendwo kostenlos laden. Ich stelle mir den Fahrspaß offen elektrisch als etwas Besonderes vor, irgendwie doppelt :). Wäre cool, wenn Mazda den MX5 auch noch elektrisch hinbekommen würde.

Den MX-5 gibt´s neu ab 20.000,-€ (sogar schon leicht drunter). Der hat schon alles an Bord, was man zum Spaß haben braucht (das genial einfache Verdeck, 6-Gang-Getriebe, Klima, Voll-LED Licht...).

Elektroantrieb wird wohl so schnell nicht kommen. Finde Elektro-Autos zwar auch cool, aber wer mit dem jetzigen MX-5 in dieser Form keinen Spaß haben kann, macht wohl irgendwas falsch.


22.06.2017 14:37    |    XF-Coupe

Mein Z1 hatte nach 25 Jahren noch das erste Verdeck und das sah noch außerordentlich gut aus.

 

Die klassischen Knickstellen wurden innen mit Moosgummi beklebt, so waren die aussen noch gut. Währen der gesamten Zeit hatte ich das Verdeck wohl dreimal mit Sonax Verdeckreiniger gereinigt und mit Sonax Verdeckimprägnierung wieder imprägniert. Die Kunsstoffheckscheibe hin und wieder mit Autopolituer klar poliert.

 

Mit etwas Pflege und Sorgfalt hält auch ein Stoffverdeck sehr lange.

 

XF-Coupe


Bilder

22.06.2017 14:44    |    knolfi

@XF-Coupe haben eigentlich die el. versenkbaren Türen Probleme gemacht?

 

Heutige Cabrios mit Stoffverdeck besitzen ja fast ausschließlich Echtglas-Heckscheiben und keine Kunststoffheckscheiben mehr, da die Faltkinematik angepasst wurde. Das letzte Cabrio mit Kunststoffheckscheibe, das ich besessen habe, war ein 986'er Boxster S MOPF I. Mit MOPF 2 kam schon die Echtglas-Heckscheibe zum Einsatz.


22.06.2017 14:48    |    XF-Coupe

Ich denke ich war einer der wenigen, die nie die Türzahnriemen getauscht haben und dennoch nie einen Riss der Zahnriemen hatten. Meine Türen waren problemlos, aber das ist nicht immer so.

 

Aber zum Schluss habe ich das Ding kaum noch gefahren und wenn man sich so umgehört hat, nahmen die Probleme zu (Kunststoffkarrosserie). Da habe ich ihn letztes Jahr im Frühjahr, in etwa für das Geld wieder verkauft, das ich 1992 neu dafür bezahlt hatte.

 

Meine Ex-Frau hat noch einen. Schwarz mit gelber Innenausstattung.

 

Wenn ich mich richtig erinnere hatte mein E36 Cabrio auch noch eine Kunststoffheckscheibe ...


22.06.2017 17:43    |    martinkarch

Wenn ich Musik höre, habe ich das Gefühl, jeder glotzt (gilt natürlich nur in Innenstädten und Ortsdurchfahrten)

 

Allgemein sind mir die Windgeräusche zu laut, solange offen ist.

 

Der Kofferraum ist auch kleiner als bei gleichem Fahrzeug nicht als Cabrio.

 

Die hinteren Passagiere, naja, das interessiert mich kaum, wie gut die sitzen.

 

Cabrios sind mir zu teuer


22.06.2017 20:08    |    enrgy

das auto ist für mich reines spaßfahrzeug zum offenfahren, also mopedersatz.

es wird dementsprechend nur gefahren, wenn es trocken ist und bleibt.

dafür aber auch im winter wenns paßt.


23.06.2017 18:55    |    emil2267

bei der antwortoption,ob ein targa besser wäre musst ich kurz inne halten :)

 

hab aber beschlossen,ne isses nicht unbedingt

 

mir gefallen viele autos,darunter auch viele cabrios,viele targas finde ich obercool,schneidige coupes aber auch ganz nett

 

traumwagen wäre aber schon ein hellblaues oder silbergraues G-modell mit schwarzen füchsen & natürlich herrausnehmbaren dach :cool:

 

 

ps.: so nen mercedes SL könnte mir aber auch gut gefallen,macht seit dem R129 auch fest geschlossen ne ganz gute figur :)

 

 

https://s-media-cache-ak0.pinimg.com/.../...a5c100e9eb23704b56d848.jpg


23.06.2017 21:04    |    jennss

So einfach herausnehmbare Dächer gibt es wohl nicht mehr. Die sind jetzt alle elektrisch.

 

Wie groß ist eigentlich die Wahrscheinlichkeit, dass Stoffdach-Cabrios im Laufe ihres Lebens mal einen Vandalismus-Anschlag mit Messer oder so erleben?

j.


23.06.2017 21:41    |    Dynamix

Kommt auf deine Gegend an.


23.06.2017 22:08    |    ankman

Herausnehmbare Dächer, wie die Corvette eines hat, sind ja Targas. Targas sehe ich nicht als Konkurenz von Vollcabrios. Ein Targadach ist die unbequeme Version vom Schiebedach...


23.06.2017 23:39    |    jennss

Beim 911er und MX5 RF ist das Targadach elektrisch wegklappbar. Das ist nicht unbequem :). Bei der Corvette ist das noch mit manuellem Rausnehmen?

j.


24.06.2017 13:03    |    Celsi

Da fehlt noch eine (spaßhafte) Antwortoption:

- Das Geld hat bisher immer für ein richtiges Dach gereicht :D :D :D


Deine Antwort auf "Gefallen euch Cabrios?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Swissbob
  • fraenkys
  • Schwarzwald4motion
  • schleich-kaefer
  • Ascender
  • bermuda.06
  • jm_wi
  • the_WarLord
  • tomato

Archiv