• Online: 4.018

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

13.08.2010 19:55    |    jennss    |    Kommentare (72)    |   Stichworte: Golf, Inspektion

Wie lang sind eure Inspektionsintervalle?

service-jetztservice-jetzt

Bei unserem Golf 1,6 TDI ist nun die erste Inspektion nach 8 Monaten fällig. Bei ziemlich genau 15000 km kam "Service jetzt!", nachdem es vor etwa 1500 km angekündigt war, wir jedoch im Urlaub waren. Nun habe ich von der Werkstatt erstmal feststellen lassen, ob da nicht vielleicht versehentlich eine Fix-Codierung auf 15000 km drin war statt der flexiblen Intervalle, die bis 30000 km gehen können. Es war aber die flexible Einstellung und da bin ich doch etwas enttäuscht. Bei unserem alten Auto (MB A140) hatten wir auch 15000er Intervalle und ich dachte, so kurz würde es wohl nicht wieder werden und rechnete mit nahe 30000 km. Doch nun schon nach 15000 km, obwohl ich sparsam fahre. Ok., ich fahre öfter Kurzstrecken, aber ansonsten oft nach Schaltempfehlung, ich drehe die Gänge also praktisch nie aus. Meine Frage an euch ist jetzt, wie oft ihr zur Inspektion müsst. Mir hat man nun schon empfohlen, die Einstellung auf fix 15000 km zu ändern und dann nicht mehr das teure, fahrprofilabhängige Longlife-Öl zu verwenden, sondern billiges.

j.


13.08.2010 20:01    |    Trackback

Kommentiert auf: VW Golf VI:

 

Tipp für Werkstatt?

 

[...] Internet ja nicht so teuer ist?

Habe eine Umfrage zu Inspektionsintervallen in meinem Blog gestartet, siehe http://www.motor-talk.de/.../eure-inspektionsintervalle-t2848203.html .

j.

[...]

 

Artikel lesen ...


13.08.2010 20:06    |    PW2704

aber 15000 beim Golf ist recht merkwürdig. Fahre viel Stadtverkehr - aber schaffe immer die 30000.

Sowohl mit dem jetzigen 1,6 als auch mit dem TDI davor.


13.08.2010 20:23    |    Salamipizza

Werkstatt wechseln... ;)

 

 

Vielleicht ist bei dir ja Longlife codiert, aber als maximalwert nur 15.000km eingetragen?


13.08.2010 20:50    |    Wollschaaf

Ich habe für 20-23tkm abgestimmt...

 

Ich fahre einen A3 2.0TDI PD mit DPF, der MKB ist BMM.

Dieser Motor ist bekannt dafür die vollen 30k nur in absoluten Ausnahmefällen zu knacken, sodass ich trotz recht günstigem Fahrprofil nur auf gute 20tkm komme.


13.08.2010 20:58    |    notting

@OP: Ich hab emir gerade das Ergebnis deiner Statistik angeschaut. IMHO fehlt bis 30Mm und >30Mm (30Mm ist heute oftmals Standard).

 

notting


13.08.2010 21:15    |    deepsilver

[x] 23000 bis 27000 km

 

Habe bei meinem ersten Service zwar die vollen 30.000km schaffen können, aber dann bei knapp 28.000km gewechselt weil mein Auto eh bei VW stande.

Und jetzt mag mein V'er Golf etwa 26.800km mit diesem Intervall schaffen.

 

Fahre einen 90kW TSI mit DSG, wochentags 2x3,7km durch die Stadt und sonst viel Landstraße mit Strecken über 20km, oft wird da auch mal der Motor richtig über das gesamte Drehzahlband bewegt. :)


13.08.2010 21:38    |    15dynamique

habe bei "23000 -27000km" mein Kreuz gesetzt.

 

Das erste Mal habe ich 34.000 km geschafft, das zweite Mal nur 26.000 km und jetzt sollen es um die 28.000 km... wir werden sehen

 

ich habe nen 1,9 TDI MKB: BLS mit DPF

 

Grüße


13.08.2010 22:01    |    jennss

Zitat:

Ich hab emir gerade das Ergebnis deiner Statistik angeschaut. IMHO fehlt bis 30Mm und >30Mm (30Mm ist heute oftmals Standard).

Ich dachte, über 30000 km geht nicht, daher >27000 km als Maximum zur Auswahl.

Hmm... da schaffen doch viele über 27000 km. Fahrt ihr nur wenig Kurzstrecken?

j.


13.08.2010 22:04    |    Markenfrei

Deswegen kaufe ich kein Fahrzeug mit Longlife. Pure Kundenverarsche!


13.08.2010 22:19    |    notting

@jennss: Mein Megane III hat feste Wartungsintervalle, nix nutzungsabh.*.

@Markenfrei: Was soll an * Kundenverarsche sein? Im übrigen wird da nirgends der Begriff "Longlife" verwendet, auch nicht bei den Modellen mit OCS (nur "nutzungsabh.").

 

notting

 

* 30Mm/2 Jahre, je nach dem was zuerst kommt.


13.08.2010 22:37    |    seb89

jeder, der viel länger als 15tkm bzw. 1jahr mit einem öl fährt sollte das "ideale" fahrprofil haben, denn sonst ist das w30-öl auch überfordert nach 15tkm!


13.08.2010 22:51    |    alexander-barth

Mein 7 Jahre alte A3 TDI hat seit dem Kauf von mir immer die 30tkm geschafft. Fahr allerdings auch mindestens 2 mal die Woche 100km am Stück und auch sonst kaum unter 5-10km Strecken.

Gruss, Alex


13.08.2010 22:57    |    0spr3y

Meiner (Mercedes CL 203 180K) muss alle 15.000km zum Assyst. Scheckheftpflege ist dabei für mich ein Muss (deshalb geht's auch immer zur autorisierten Werkstatt) ;)


13.08.2010 23:22    |    Yoy

ich habe für über 27000km gestimmt. mein fahrprofil weist keine bis kaum kurzstrecken auf. immer über 20km eine fahrt. ansonsten keine schnellen fahrten (in der schweiz auch immer bissl schwierig) und nur mal 200 wenn ich nach hause nach bayern fahre. :)

von daher komm ich zwischen 27000 und 29000km weit bis zur nächsten inspektion.


13.08.2010 23:43    |    JokerGolf

Ich habe es schon in einigen Beiträgen geschrieben, ich habe das Problem, das mir zu wenig Tage angezeigt werden.

 

Km kann ich noch ca 15800 fahren aber habe nur noch ca 180 tage, obwohl ich dann erst ca 1 Jahr und 2 Monate hinter mir habe.

 

So viele km werde ich in 180 Tagen nicht fahren, also müßte ich nach meiner Vorstellung erst nach 2 Jahren maximaldauer zur Inspektion.

 

Das scheint aber nicht so zu sein.

 

 

Bisher konnte auch niemand etwas verbindliches zum LL Service aussagen, weder hier noch in den Werkstätten.

 

Keiner hat richtig Ahnung, was da alles für eine Rolle spielt.

 

 

@PW2704, ich finde es eher merkwürdig, dass du bei viel Stadtverkehr an die 30000 km kommst. (Wie ist dein zeitliches Intervall, schaffst du die 30000 km in einem Jahr, oder über die vollen 2 Jahre?)

 

Nach meiner Schätzung werde ich nach 8-9000 km zum Sevice müßen.


14.08.2010 00:10    |    TJWF

Hmm, die Antwortmöglichkeiten sind aber ein bisschen komisch. Wenn ich bei genau 20.000 km Inspektion mache, was wähle ich dann als Antwort? 17.000 - 20.000 oder 20.000 - 23.000? Die 17.000 bzw. 23.000 sind ja gleichweit von den 20.000 entfernt. Zwickmühle.


14.08.2010 02:21    |    seb89

bei genau 20tkm nimmt man 17-20 um klar zu machen, dass man nicht lüänger fährt ;)

 

jetzt legt mal nicht alles auf die goldwaage :D

 

und ich würde mich nicht aufregen, dass ich zu früh zum service muss, sondern zu spät ;)

 

ich habe kein LL-intervall, müsste also bei 15tkm zum service. da ich kaum kurzstrecke fahre sagt mir mein ki erst nach 18tkm: jetzt wechseln. aber ich wechsel lieber etwas früher! kostet nicht die welt, aber den motor freuts! :D


14.08.2010 02:43    |    252003

IMHO Erbsenzählerei :cool:

 

Nicht den Motor freuts, sondern WERKSTÄTTEN ÖLINDUSTRIE und AUTOHERSTELLER!

 

Ich bin von 60.000 bis 130.000 nonstop gefahren, das sind 70.000 km - DAS freut den Motor und den Geldbeutel ;) :p

Joki


14.08.2010 03:00    |    seb89

70tkm öhne ölwechsel :eek:????

 

den gebrauchten will ich aber nicht kaufen!

 

mich kostet ein ölwechsel keine 30€ und die sind es mir allemal wert! hast du schon mal altes öl gerochen, gefühlt gesehen? vergleiche das mal mit neuem, da wirds dir vielleicht klar, warum ich da so genau bin ;) vorallem wenns billiger als ne 1/2 tankfüllung kostet!


14.08.2010 04:26    |    myinfo

Hallo Jens,

 

voraussichtlich wird unser Golf VI (1.4 TSI DSG) 12.000 km bei der Inspektion haben. Ursache ist die geringe jährliche Fahrleistung und nicht der BC, daher habe ich oben nichts angegeben.

 

Laut BC muss er nicht "vorzeitig" zum Service. Am 25.07.2010 habe ich nachgeschaut:

km-Stand 6.845 -> Service in 23.200 km = "30.000" km.

Datum 25.07.2010 -> oder 289 Tagen = Di., 10.05.2011 = 16 Tage und 2 Jahre nach Auslieferung.

 

 

"LongLive" war und ist ein heißes Thema:

 

VW Caddy Forum: Wartungsinterwalle (Longlife)

 

VW Tiguan Forum: Serviceintervall 13.000 ?, besonders die Stellungnahme von VW. Der Text klingt wie aus obigem SSP 224 Wartungsintervall-Verlängerung.

 

VW Polo V Forum: Umfrage : Aktuelle Serviceintervallanzeige, bisher 11 Seiten und alles dabei

 

VW Golf VI Forum: Serviceintervall Golf 6 1.6 TDI CR

 

VW Passat 3C Forum: Longlife bei 15000 km, bisher 65 Seiten ;)

 

VG myinfo



14.08.2010 08:49    |    Druckluftschrauber238

Fahre keinen VW sondern Opel. Ich muss ca. 2 mal im Jahr zur Inspektion, also 2x30.000km


14.08.2010 09:57    |    Elderian

Heya,

 

hm... i8ch habe gestern mal nachgesehen, da hieß es "noch 23.900 km oder 391 Tage" .... der letzte Servive war vor knapp einem Jahr (was ja an den 391 Tagen zu sehen ist. Aber ich bin seit dem sicher mehr als 10.000km gefahren...

 

Elderian


14.08.2010 10:50    |    Textron

Bei meinem Elch sind es 30.000 km Inspektionsintervall.

 

Wegen der jährlichen Laufleistung von ca. + 40.000 km (ca. 3500 im Monat) lasse ich alle 15000 km einen Ölwechsel machen.

 

Das ist mir der Diesel wert (mein Erster) und er soll noch lange halten.


14.08.2010 11:59    |    JokerGolf

@textron, und warum gerade alle 15000 km und nicht alle 5000 km?


14.08.2010 12:39    |    252003

Oder bei jedem Tanken gleich das Öl mitwechseln!? :D

 

Es gibt noch keine groß organisierten Feldversuche mit Riesenintervallen, aber wenn

 

- Citroen ein Sonderblatt herausgibt, wo ein Benziner(!) versiegelt wurde (nur Öl NACHfüllen möglich) und der hatte nach 100.000 km ohne Ölwechsel Verschleiß im Toleranzbereich eines NEUWAGENS

 

-Im Fernsehen und Medien immer wieder Einzelberichte kommen von Leuten, die mit oder ohne angeblichem Spezialöl und Trabold Intervalle von 100.000 km und mehr fahren

 

-Beim A4 1.9 TDI die offiziellen technischen Daten Intervalle bis zu 50.000 km zulassen

 

...dann darf man doch wohl langsam behaupten, dass die kleinkarierten Vorgaben der Hersteller mit höchster Wahrscheinlichkeit nichts als Veräpplung des Kunden sind.

Joki


14.08.2010 12:43    |    meehster

Ich muß laut Wartungsplan alle 20000 km eine Inspektion machen - oder einmal im Jahr. Sind nun mal ältere Mazdas der Baujahre 1991 und 1992. Ich halte mich aber auch dran.


14.08.2010 12:47    |    Salamipizza

Zitat:

dann darf man doch wohl langsam behaupten, dass die kleinkarierten Vorgaben der Hersteller mit höchster Wahrscheinlichkeit nichts als Veräpplung des Kunden sind.

Seh ich genau so!

 

Ich weiß nicht mehr genau was es war. Aber es gibt ein Auto, dass von 2 verschiedenen Herstellern gebaut wird, die exakt die gleiche Motor-Getriebe Kombination haben. Die Plattform der Autos ist quasi 100%ig identisch.

Bei einem Hersteller hat man 15.000er Intervalle, beim anderen 30.000 Intervalle für den Ölwechsel. :D

 

 

Sry, kann mich wie gesagt nicht mehr an das Modell und an die genauen Zahlen erinnern. Aber die Botschaft dürfte klar sein. ;)


14.08.2010 12:59    |    252003

Wie geil ist das denn!? :D Der eine Hersteller hat das Intervall mal eben halbiert, gibt doppelte Kohle für seine Vertragswerkstätten... :rolleyes:

 

Ich hab das Intervall einfach wieder verdoppelt, 35.000 km max. Intervall für mein Modell lt. Hersteller mal zwei gibt die 70.000, die ich gefahren bin ;)

Joki


14.08.2010 12:59    |    notting

@Salamipizza: Der Megane III 1.6 16V 81kW hat als E85-Fahrzeug statt 30Mm/2 Jahre auch nur 30Mm/1 Jahr. Da liegt das wohl aber an dem aggressiveren Treibstoff bzw. geringerem Endbenutzer-Langzeit-Erfahrungsschatz. War das vielleicht sowas?

 

notting


14.08.2010 13:02    |    252003

Glaub ich nicht, es war einfach nur Veräpplung des Kunden :mad:

 

...oder warum darf der 1.9 TDI (A4) bis zu 50.000 km fahren, aber der 2.5 TDI mit fast doppelt soviel Öl in der Wanne nur max. 35.000?

 

Reine Willkür!

Joki


14.08.2010 13:06    |    notting

@252003: Also ich meine, dass früher 15Mm/1 Jahr eher üblich waren, sprich der eine Hersteller hatte wohl die Erhöhung noch nicht eingeführt.

 

notting


14.08.2010 13:07    |    Salamipizza

Habs wieder gefunden! :)

 

Die betroffenen Fahrzeuge sind der Peugeot Partner Tepee und der technisch identische Citroën Berlingo! ;)

 

 

Zitat:

Autobauer bestehen trotz gleicher Technik auf unterschiedliche Intervalle

 

Trotz identischer Technik schreiben Autohersteller für ihre Modelle unterschiedliche Wartungsintervalle vor. Das berichtet AUTO BILD in der heute erscheinenden Ausgabe (Heft 25/2010). So muss etwa der Peugeot Kastenwagen Partner Tepee alle zwei Jahre oder nach 30.000 Kilometern gewartet werden, während der technisch gleiche Citroën Berlingo bereits nach 20.000 Kilometern zur Wartung muss. Wegen der zusätzlichen Inspektion kostet der Citroën schon nach sechs Jahren und 90.000 Kilometern ein paar hundert Euro mehr im Unterhalt. …

 

Berlingo-Fahrer müssen sich an die vorgeschriebenen Intervalle halten, sonst riskieren sie den Verlust der Garantie. Citroën wollte sich auf Anfrage von AUTO BILD nicht dazu äußern. Ein Peugeot-Sprecher betonte jedoch gegenüber AUTO BILD, dass „in Testläufen nichts gegen die langen Wartungsintervalle von 30.000 Kilometern spricht“. Auch bei den technisch ähnlichen Modellen Kia Cee’d und Hyundai i30 geben die Hersteller bei der Variante mit Zweiliter-Benzinmotor unterschiedliche Wartungsintervalle vor. Während der i30 alle 20.000 Kilometer in die Werkstatt muss, beträgt das Wartungsintervall beim Cee’d nur 15.000 Kilometer. Laut Kia gibt es hierfür keine technischen Gründe.

 

Die ersten Hersteller haben bereits reagiert: Während der alte A4 (bis 2008) mit TDIe-Motor noch alle 15.000 Kilometer zur Wartung musste, verlängerte Audi das Intervall beim neuen Modell auf 30.000 Kilometer. Es entspricht nun dem Intervall des VW Passat BlueMotion mit identischem Motor. [autobild]

Quelle


14.08.2010 14:12    |    252003

Wenigstens ist Kia was den Grund angeht, ehrlich: "Es gibt keine technischen Gründe..."

 

Wer noch Garantie hat, muss sich fügen, klar, aber alle anderen können aus technischer Sicht ruhig die Intervalle großzügig verlängern. Technisch belanglos und SPART GELD ;)

Joki


14.08.2010 14:21    |    seb89

ich finds lustig... ihr kauft euch autos für mehr als 30t€ aber 100€ für nen ölwechsel wollt ihr euch sparen ;)

 

gut, wenn man so ne karre nur 4jahre fährt ist es nachvollziehbar, aber wenn man ein auto länger als 200tkm fahren will würde ich mein öl lieber etwas eher als später wechseln (lassen)

 

gut, ich mach meinen wechsel selber und fahre 5w40... mich würde es kaum jucken, wenn ich bei jedem volltanken auch das öl mit wechseln würde ;) :D


14.08.2010 14:39    |    notting

@seb89: Für mein Auto habe ich nicht einmal die Hälfte an den Autohändler überwiesen, inkl. allem drum und dran.

 

notting


14.08.2010 14:58    |    Paulisostar

also meiner quakt mich bei ca.22tkm an!


14.08.2010 15:31    |    Markenfrei

Es geht doch nichts um das Geld. Es ist einfach eine Prinzip Frage. Bei meinem Peugeot muß ich alle 30tkm in die Werkstatt. Fertig. Bei VW/AUDI muß man für einen Ölwechsel in die Werkstatt, dann später für eine Inspektion usw usw. Und teurer ist es eh.

 

Mein Bekannter mit einem AUDI freut sich einen Ast das das bescheuerte Longlife System ihn schon bei 24tkm zum Ölwechsel bat und er nun bei 30tkm nochmal zu Inspektion in die Werkstatt muß. Was ist das für eine dumme Logik?

 

Zeit ist auch Geld. Bei ihm eh egal, weil die Karre eh nur in der Werkstatt steht.

 

Erschreckender finde ich eher das Verhalten der Fachzeitungen die in diversen Vergleichstesten die Longlife- Lösungen in den Himmel oben und die eigentlich immer besseren Festintervalle mit Punktabzug bestrafen.

 

 

 

 

Da kann man nur mit dem Kopf schütteln


14.08.2010 21:28    |    Drahkke

Ich habe die Inspektionsintervalle bei meinem Kadett E 1.6i Caravan auf Grund des permanenten Langstreckeneinsatzes von 15.000 km auf 20.000 km verlängert.


14.08.2010 23:07    |    john1986

Ich fahre meinen Golf VI im 15tkm Festintervall...Ich halte von Longlife und der der individuellen Berechnung auch nichts. Nach der Garantiezeit wird die Wartung eh selbergemacht.

 

Lg


Deine Antwort auf "Eure Inspektionsintervalle?"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • joankl
  • Mr. Incredible
  • CyberMousy
  • Seatflo1104
  • ixpert20
  • SUV-Fahrer
  • pcAndre
  • Fazergoody
  • bluesky_73

Archiv