• Online: 4.383

MOTORTESTS.de - Test und Erfahrungsberichte aus der MOTOR-TALK Community

27.03.2021 18:28    |    jennss    |    Kommentare (40)

Wir haben unseren ID.3 Business jetzt seit 10 Tagen und ich wollte schon mal die ersten Eindrücke notieren.

 

- Das Matrixlicht ist unglaublich, sehr hell und bisher hat sich niemand mit Lichthupe beschwert, außer ein LKW auf der Autobahn-Gegenseite, aber ich weiß nicht, ob das wegen mir war. Es scheint eigentlich zuverlässig zu funktionieren, auch wenn es in Amerika verboten ist, soweit ich weiß. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass auch Fußgänger ausgeblendet werden. Und die Schilder sind teils dermaßen hell, dass sie kaum zu erkennen sind. Ich habe das Matrixlicht im Cockpit nicht sofort gefunden. Man muss den linken Hebel wie beim Aufblendlicht nach hinten drücken. Dann ist die Automatik eingeschaltet, sofern im Setup aktiviert. In den Bildern ist ein Lichtvergleich mit Golf Plus, Abblendlicht im Stand. Matrixlicht ist erst außerorts ab ca. 65 km/h (?) aktiv. Das Kurvenlicht ist lustig, sieht man auch bei langsamer Fahrt bei jeder Lenkbewegung. Ich sehe die Matrix-Scheinwerfer als cool, aber nicht als Must-have an.

 

- Mit dem Menüsystem komme ich jetzt gut klar. Am ersten Tag musste ich noch etwas suchen, jetzt finde ich alles schnell. Es ist logisch aufgebaut, aber eben anders als gewohnt. Man muss ein neues Betriebssystem lernen, ähnlich wie Android.

 

- Das Ambientelicht ist nett, aber halt Spielerei, wie auch das Begrüßungslicht hinten und vorne.

 

- Der Innenraum gefällt mir mittlerweile richtig gut. Ich würde ihn gar nicht mehr anders gestaltet haben wollen. Es gibt sehr viele Ablagen, alles sehr praktisch, auch ein kleines Netz ganz vorne unten. Mit dem weißen Lenkrad wirkt es m.E. auch recht edel. Anders als manch andere habe ich Chrom-Ränder um die Belüftungsdüsen.

 

- Die dunkle Heckscheibe verdunkelt auch die Sicht durch den Rückspiegel. Nachts ist das echt nicht ideal, man sieht nicht viel. Zum Glück hat der Business die Rückfahrkamera. Die ist außen etwas verzerrt, aber sonst gut.

 

- Die Bedienung von manchen Schaltern ist nicht auf Anhieb zu erkennen. So kann man z.B. das LED-Licht im Innenraum auch dimmen mit Rüberstreichen (Edit: Nicht Streichen, sondern Gedrückthalten dimmt). Dafür gibt es kein gedrucktes Symbol. Die Sitzheizung kann man mit 2 Fingern auf den Temperaturtasten aktivieren. Dafür gibt es auch kein Symbol.

 

- Ein Schiebedach fehlt mir, ganz klar. Ich hoffe auf eine Nachrüstmöglichkeit. Luft von oben ist eben angenehmer als von den Seitenscheiben. Ein festes Glasdach wäre keine Alternative. Ich arrangiere mich jetzt mit den Seitenscheiben.

 

- Leider geht innen nach einiger Zeit das Licht aus, wenn man vom Bremspedal runtergeht. Das kann man nur wieder einschalten, indem man wieder die Zündung einschaltet (Start-Stop-Knopf oder Bremspedal).

 

- Die Spiegelabsenkung recht muss man erst im Menü aktivieren. Dann funktioniert sie mit Drehregler auf R.

 

- Keyless habe ich deaktiviert, aus Angst, dass mir das Auto in Wohnzimmernähe aufgeht. Ist aber vielleicht unbegründet. Auch das Komfortöffnen der Scheiben habe ich deaktiviert. Beim Golf gingen mir damals die Scheiben abends runter (bis ich es deaktiviert habe), beim BMW die Heckklappe auf und beim Smart das Cabriodach, weil ich die Schlüssel in der Hosentasche zusammen habe und der mittlere Knopf dort einige Sekunden gedrückt werden könnte. Gut, dass man den mittleren Knopf bei VW deaktivieren kann.

 

- Es gibt keinen großen USB-Anschluss mehr, nur noch USB-C. Finde ich nicht so optimal, aber ich habe mir extra ein Ladekabel dafür gekauft. Das Handy meiner Tochter kann nicht induktiv laden, meins schon. Das klappt gut, aber man kann dann nicht draufgucken, weil es unten drin liegt.

 

- Das mit der Ladekarte WeCharge muss ich noch herausbekommen, habe ich noch nicht gemacht.

 

- Für einen Fehler halte ich, dass der Antrieb in jedem Modus zurücksetzt auf Comfort, obwohl man das nicht sehen kann. Frisch eingestellt hat der Sportmodus sonst mehr Rekuperation als der Comfortmodus.

 

- Seit SW 2.1 scheint mir der Sportmodus beim Antrieb besser zu sein, nicht mehr so ruckig beim Anfahren. Auch kam mit 2.1 EasyOpen bei der Heckklappe dazu (zufällig bemerkt). Edit: Diesen Punkt sah ich nur 1x, danach nicht wieder.

 

- Was ist Innenraumüberwachung? Das findet man im Menü. Muss ich noch herausbekommen. Edit: Das ist die Alarmanlage, wenn sich bei abgeschlossenem Auto innen etwas bewegt.

 

- Lenkung in Sport nur minimal fester als in Comfort, deutlich leichtgängiger als im BMW 225xe (war mir zu fest). Insgesamt sehr gute Lenkung.

 

- Fahrkomfort ist ähnlich wie beim Golf, gibt keinen Anlass sich zu beschweren. Auch mit 20" alles ok.. Das ganze Fahrverhalten ist sehr gut und angenehm.

 

- Das Auto hat kein Reifendichtmittel und keine Minipumpe dabei, stattdessen Seal-Reifen. Ob das eine gute Lösung ist?

 

- Habe nach nur einer Woche mit Winterrädern die Räder wechseln lassen. Zwischen 18" WR und 20" SR merke ich weder bei der Beschleunigung noch beim Komfort einen klaren Unterschied. In der Optik sind die 20er meilenweit voraus. Der ID.3 erscheint als ganz anderes Auto, finde ich, viel sportiver. Das liegt m.E. am futuristischen Design, weniger an der Größe.

 

- Schön ist die Konfigurierbarkeit des Menüs (Kacheln) in der Mittelkonsole. Ich hätte gerne auch noch mehr Einstellmöglichkeiten beim Display hinterm Lenkrad. Man kann den View am Lenkrad wechseln, aber viel geht da nicht. Fahrdaten und SoC in Prozent sind leider nicht im frontalen Display.

 

- Auto-Hold finde ich zu ruckig beim Anfahren, habe ich mit SW 2.1 aber noch nicht wieder probiert. Habe es sofort deaktiviert.

 

- Komisch: Auto rollt im ersten Moment kurz zurück beim Anfahren am Berg, anders als Wandlerautomatik.

 

- Was bedeutet das Blinken auf dem Schlüssel? Habe ich bisher nicht verstanden.

 

- 0-100 habe ich mit Video gemessen (ca. 6,5 s.), kann aber nicht stimmen. Zahlen ändern sich zu spät, schwierig zu messen. Geht auch nicht mit App Race Timer, da kommen >10 Sekunden raus. Die Beschleunigung ist echt gut, aber es kommt natürlich darauf an, was man gewohnt ist. Der Smart reagierte noch einen Tick direkter als der ID.3.

 

- Der Bafa Antrag war einfach, ging an einem Abend.

 

- Die Sitze sind gut, aber etwas niedriger über dem Innenboden als im Golf Plus. Der Beifahrersitz ist im Business nicht höhenverstellbar.

 

- Der Lane Assist ist nicht so schlimm wie erwartet, brummt nicht im Lenkrad, wie ich das mal im BMW 225xe Probefahrzeug hatte. Im ID.3 gibt es eine kleine Lenkkorrektur und man wundert sich, was das war. Es irritiert. Müsste man wohl vor jeder Fahrt extra deaktivieren. Ich lasse es jetzt immer aktiviert. Finde den überflüssig.

 

- Die Verkehrszeichenerkennung ist gut, aber nur fast immer korrekt.

 

- Bei warmen Temperaturen ist der Verbrauch auf Kurzstrecken stark gesunken. Ob es da irgendwann noch eine Möglichkeit geben wird, im Winter auf Kurzstrecke die Akkuheizung zu deaktivieren?

 

- Ich finde es nicht so ideal, dass man nicht sehen kann, wie viel kW geladen werden, sondern nur km/Min. Ich habe jetzt bei CCS auch schon zwei defekte Ladesäule gehabt, bei Typ 2 mit Smart nie. Bei ca. 10 Grad und etwa 35% SoC hatte ich 5 km/Min.. Habe mehr erwartet, entspricht wohl etwa 50 bis 60 kW.

 

- Edit: Die Rückfahrkamera reagiert schnell, war beim Smart nach Einlegen des Rückwärtsgangs viel später da. Auch kann sie 180° hinterm Auto anzeigen (Winkel umschalten), sehr gut.

 

Insgesamt ist der ID.3 ein ganz tolles Auto. Der Antrieb macht eine Menge Fahrspaß (wenn auch nicht ganz so direkt im Ansprechen wie beim Smart, aber fast), die Lenkung und das Fahrverhalten sind super. Den für ein 4,26 m-Auto kleinen Wendekreis finde ich auch echt nützlich. Bei der Verarbeitung sehe ich keinen Anlass zur Kritik.

j.

Hat Dir der Artikel gefallen? 3 von 4 fanden den Artikel lesenswert.

27.03.2021 18:47    |    motor_talking

Welche Scheinwerfer bzw. welches Licht zeigst du mit Bild 10?


27.03.2021 18:51    |    PIPD black

2 Dinge, die mich extrem stören:

Das weiße Lenkrad. Die Handschuhe liegen hoffentlich griffbereit.

 

Eine Bedienung mit Doppelt- und Dreifachbelegung von „Knöpfen“ und Schaltflächen. Einfach gruselig.

 

Matrixlicht ist nur für den Fahrer gut. Für Gegenverkehr kann es ganz grauslich sein. Gerade dieses Ausblenden des Gegenverkehrs. Ja es funktioniert, aber wenn man über Kuppen oder durch Senken fährt, bekommt man trotzdem noch genug davon ab.


27.03.2021 19:25    |    schleich-kaefer

Jetzt haben wir es - ein Computer auf vier Rädern. Hier etwas Firmware flashen, da ein Betriessystem-Update und es wird etwas besser. Oder auch nicht. Oder eine Sache besser, dafür zwei neue Bugs rein. Wie es halt bei der Software typisch ist. Und diese grässliche Bedienung.

Geil war: wir machen die Heckscheibe dunkel, so dass man nichts sehen kann, dafür montiren wir eine Kamera. LOL. :)

Und dieses moderne Licht - so geil ist es nur für den Fahrer. Ich als derjenige, der das im Verkehr von vorne sehen muss, hasse es wie Pest.

 

Wie ich mir einfach ein normales Auto wünsche. Einfach Auto. Keine Tausend Knöpfe, keine Software, kein Touch, keine n-Mal belgte Tasten, keine Bevormundung, gute Rundumsicht, kein Schnickschnack. Sicheres aber einfaches Auto, das nichts von alleine macht.

 

https://www.focus.de/.../...mmt-post-von-rentner-paar_id_13132438.html

 

Hoffentlich bleibt Dir diese Erfahrung erspart.

 

Und nein, ich bin nicht neidisch.


27.03.2021 20:15    |    jennss

Zitat:

@motor_talking schrieb am 27. März 2021 um 18:47:49 Uhr:

Welche Scheinwerfer bzw. welches Licht zeigst du mit Bild 10?

Golf Plus Halogen, steht auch dabei.

j.


27.03.2021 20:26    |    jennss

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 27. März 2021 um 19:25:52 Uhr:

Und diese grässliche Bedienung.

So schlecht ist die Bedienung eigentlich nicht bzw. für der Fülle der Funktionen ist es gut gelöst.

 

Zitat:

Geil war: wir machen die Heckscheibe dunkel, so dass man nichts sehen kann, dafür montiren wir eine Kamera. LOL. :)

Ich hätte auch lieber keine Tönung gehabt. Lässt sich leider nicht abwählen, wenn man die Rückfahrkamera will.

 

Zitat:

Und dieses moderne Licht - so geil ist es nur für den Fahrer. Ich als derjenige, der das im Verkehr von vorne sehen muss, hasse es wie Pest.

Ich nutze es jetzt auch nur in wenigen Situationen. Ohne Matrix ist das Licht aber schon sehr gut.

 

Zitat:

https://www.focus.de/.../...mmt-post-von-rentner-paar_id_13132438.html

 

Hoffentlich bleibt Dir diese Erfahrung erspart.

Denen fehlte Erfahrung. Ich würde nicht mit nur einer Ladekarte auf Reisen gehen. Das Ladenetz muss sich natürlich überall noch verbessern.

j.


27.03.2021 20:45    |    Sp3kul4tiuS

Zitat:

@PIPD black schrieb am 27. März 2021 um 18:51:40 Uhr:

2 Dinge, die mich extrem stören:

Das weiße Lenkrad. Die Handschuhe liegen hoffentlich griffbereit.

 

Eine Bedienung mit Doppelt- und Dreifachbelegung von „Knöpfen“ und Schaltflächen. Einfach gruselig.

 

Matrixlicht ist nur für den Fahrer gut. Für Gegenverkehr kann es ganz grauslich sein. Gerade dieses Ausblenden des Gegenverkehrs. Ja es funktioniert, aber wenn man über Kuppen oder durch Senken fährt, bekommt man trotzdem noch genug davon ab.

Laserlicht an einer Kuppe finde ich immer sehr erholsam für meine Augen.

Brennt einmal den ganzen Dreck von den Pupillen.


27.03.2021 21:25    |    motor_talking

Zitat:

@jennss schrieb am 27. März 2021 um 20:15:36 Uhr:

Zitat:

@motor_talking schrieb am 27. März 2021 um 18:47:49 Uhr:

Welche Scheinwerfer bzw. welches Licht zeigst du mit Bild 10?

Golf Plus Halogen, steht auch dabei.

j.

Ah ja, plausibel.

Sorry daß ich mich daran festbeiße, aber ich sehe keinen Text zum Bild. D.h. es fehlen mir wohl zu allen Fotos die Beschriftungen.


Bild

27.03.2021 21:27    |    remarque4711

Du musst auf dem geöffneten Bild runterscrollen, steht unten in der weißen Zeile.


27.03.2021 21:37    |    motor_talking

Auf welchem geöffneten Ding? Welche weiße Zeile?

Sorry jennss.

 

Das helle Lenkrad würde mir zwar auch gefallen, aber bleibt das auch so schön hell oder bekommt es dunkle Verfärbungen, die man nicht mehr ganz los wird?

 

Auch das helle Armaturenbrett wirkt freundlich, aber spiegelt es sich nicht störend in der Frontscheibe?


27.03.2021 21:49    |    remarque4711

Ich bin zwar nicht Jennss (der scheint schon in der Koje zu liegen :D), habe aber nochmal editiert, habe das "Bild" vergessen.


27.03.2021 21:56    |    jennss

Ich habe die Bilder vielleicht nicht genug runterskaliert. Bei angeklicktem Bild sieht man im Rahmen unten die Bezeichnung. Zu den meisten Bildern habe ich den Dateinamen aus der Kamera gelassen, aber bei den Lichtforos natürlich dazu geschrieben, welches Auto. Dass es der Golf Plus ist, steht auch oben im Text.

 

Bzgl. weißem Lenkrad war ich auch kritisch und habe gefragt, wie es nach Jahren bei anderen aussieht (BMW i3, Mercedes S-Klasse etc.) und es soll doch recht problemlos sein. Schmutz ist abwischbar. Man wird aber wohl Abnutzung sehen können. Ich habe es einfach riskiert. Damit gibt es auch keine Fingerabdrücke am Klavierlack des Displays. :)

j.

 

PS: Gerade probiert: In der mobilen Version steht der Name des Bildes nicht. Deswegen nutze ich auch immer die Desktop-Darstellung im Handy.


Bild

27.03.2021 21:56    |    notting

Da nach WeCharge gefragt wurde: https://www.volkswagen.de/.../we-charge.html

 

notting


27.03.2021 21:59    |    jennss

Danke!

Ich habe die Karte vorhin mit der App beantragt.

j.


27.03.2021 22:31    |    motor_talking

Foto-Beschriftung: die sehe ich tatsächlich im Web-Modus statt mobile Modus, allerdings ist sie oben, nicht unten :-)

 

ID3: das Fahrer-Display steht so frei, spiegelt sich das nicht nachts in der Seitenscheibe? Mich stört das schon im BMW F45, dass sich die Instrumente in der Seitenscheibe spiegeln, weil sie nicht mehr richtig versenkt eingebaut sind.


Bild

27.03.2021 22:52    |    Rainer0849

Alles Besserverdiener und Oberbeamte unter sich.

Danke, damit will ich nichts zu tun haben.


27.03.2021 23:31    |    jennss

Zitat:

@motor_talking schrieb am 27. März 2021 um 22:31:20 Uhr:

ID3: das Fahrer-Display steht so frei, spiegelt sich das nicht nachts in der Seitenscheibe?

Fiel mir bisher nicht auf. Ich achte mal drauf.

j.


27.03.2021 23:54    |    Alexander67

Zitat:

....

Auto-Hold finde ich zu ruckig beim Anfahren, habe ich mit SW 2.1 aber noch nicht wieder probiert. Habe es sofort deaktiviert.

 

- Komisch: Auto rollt im ersten Moment kurz zurück beim Anfahren am Berg, anders als Wandlerautomatik.

.....

Das Rollen liegt wohl an der Art der Umsetzung.

Beim anfahren am Berg mit Frontantrieb und Kupplung merkt man den Schleifpunkt der Kupplung an der Spannung im Fahrzeug.

Bei E-Motor und Handbremse müsste man auch vor dem Lösen der Handbremse ein Drehmoment aufbauen können.

Über Lagesensoren (kennt man ja von Smartphones) sollte man die Steigung ermitteln können. Das Leergewicht ist bekannt, die Beladung kann statisch angenommen werden oder auf Basis von Fahrwerksdaten (Federung) ermittelt werden. Das Drehmoment vor dem Lösen der Handbremse auf Steigung und Gewicht anpassen und ein Rollen sollte zuverlässig verhindert werden können.


28.03.2021 00:14    |    schleich-kaefer

Und so ein Affentheater, um auf Berg anzufahren. Früher hat man es einfach gelernt und keine Raketenforschung draus gemacht. Man braucht nur die richtige Handbremse dazu und fertig.


28.03.2021 09:12    |    Alexander67

Zitat:

@schleich-kaefer schrieb am 28. März 2021 um 00:14:44 Uhr:

Und so ein Affentheater, um auf Berg anzufahren. Früher hat man es einfach gelernt und keine Raketenforschung draus gemacht. Man braucht nur die richtige Handbremse dazu und fertig.

Dann macht man es nicht so viel anders.

Nur liegen die Sensoren im Fahrer.

Der Fahrer sieht ob er an einer Steigung steht.

Ob er in Richtung Gefälle oder Steigung fahren will.

Er kennt sein Fahrzeug. Sowohl Leistung (welche Drehzahll für welche Leistung) als auch Gewicht.

Usw.

Und jetzt bring das einem Computer bei.

 

PS. Auf rutschigen Untergrund wird es noch mal etwas schwieriger.


28.03.2021 09:45    |    Swissbob

Mutige Farbe :) Gefällt mir sehr gut

 

Im Parkhaus findest Ihn vermutlich auf Anhieb.

 

Ich nutze das Matrix LED immer und wurde erst 3 mal vom Gegenverkehr angeblinkt ( kurzes Aufblenden).

 

Viel Spass

 

Gruss vom Sony Alpha User.

Swissbob


28.03.2021 10:48    |    Gasmob

Schön einmal von einen begeisterten ID3 Fahrer zu

hören, oft werden nur die Fehler beschrieben. Ein neues Auto ist nun Mal nicht sofort perfekt, gerade wenn es dann noch um eine neue Technologie geht. Viele der eingebauten Features sind eine Verbesserung, einige nur Spielerei und irritierend aber dennoch sind es Weiterentwicklungen. Unser I3 hat davon auch einige, die aus meiner Sicht überflüssig sind aber heute dazu gehören, sei es drum. Am Ende ist das Eine wie das Andere ein Teil der Zukunft und ehrlich gesagt genieße ich das sehr, ob es das bessere Licht, die Assistenz-Systeme, das leise Fahren oder die ausgeprägt gute Leistungsentfaltung sind.

Viel Spaß und Glück mit dem Wagen!


28.03.2021 10:51    |    jennss

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 27. März 2021 um 23:54:05 Uhr:

Das Rollen liegt wohl an der Art der Umsetzung.

Beim anfahren am Berg mit Frontantrieb und Kupplung merkt man den Schleifpunkt der Kupplung an der Spannung im Fahrzeug.

Bei E-Motor und Handbremse müsste man auch vor dem Lösen der Handbremse ein Drehmoment aufbauen können.

Dass es ohne Zurückrollen geht, habe ich schon beim Smart EQ gesehen. Deswegen wunderte mich das beim ID.3. Ist aber kein Problem, muss man nur wissen.

j.


28.03.2021 10:53    |    Alexander67

Zitat:

@jennss schrieb am 28. März 2021 um 10:51:06 Uhr:

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 27. März 2021 um 23:54:05 Uhr:

Das Rollen liegt wohl an der Art der Umsetzung.

Beim anfahren am Berg mit Frontantrieb und Kupplung merkt man den Schleifpunkt der Kupplung an der Spannung im Fahrzeug.

Bei E-Motor und Handbremse müsste man auch vor dem Lösen der Handbremse ein Drehmoment aufbauen können.

Dass es ohne Zurückrollen geht, habe ich schon beim Smart EQ gesehen. Deswegen wunderte mich das beim ID.3. Ist aber kein Problem, muss man nur wissen.

j.

Vermutlich ein triviales Patent.

Oder 10 Cent für einen Sensor gespart.


28.03.2021 10:55    |    pcAndre

Zitat:

@jennss schrieb am 28. März 2021 um 10:51:06 Uhr:

Zitat:

@Alexander67 schrieb am 27. März 2021 um 23:54:05 Uhr:

Das Rollen liegt wohl an der Art der Umsetzung.

Beim anfahren am Berg mit Frontantrieb und Kupplung merkt man den Schleifpunkt der Kupplung an der Spannung im Fahrzeug.

Bei E-Motor und Handbremse müsste man auch vor dem Lösen der Handbremse ein Drehmoment aufbauen können.

Dass es ohne Zurückrollen geht, habe ich schon beim Smart EQ gesehen. Deswegen wunderte mich das beim ID.3. Ist aber kein Problem, muss man nur wissen.

j.

Morgen...!

Normalerweise sollte ein Berganfahrassistent (bei mir ab Steigung von 5%) implementiert sein. Somit erübrigt sich das Problem beim Anfahren am Berg.

Oder wie bei meinem vorherigen Automatik Wagen, stehen mit Auto-Hold, wenn es weiter geht einfach das Gaspedal betätigen. Läuft! ;)

 

Weiterhin viel Spaß mit dem Wägelchen.

 

MfG André


28.03.2021 10:56    |    jennss

Zitat:

@Swissbob schrieb am 28. März 2021 um 09:45:34 Uhr:

Mutige Farbe :) Gefällt mir sehr gut

Im Parkhaus findest Ihn vermutlich auf Anhieb.

Danke. Ja :)

 

Zitat:

Ich nutze das Matrix LED immer und wurde erst 3 mal vom Gegenverkehr angeblinkt ( kurzes Aufblenden).

Allerdings nutzen nicht alle Geblendetet die Lichthupe. Ich bin gespannt auf meine weiteren Erfahrungen.

 

Zitat:

Gruss vom Sony Alpha User.

Die Bilder oben sind teils auch mit Sony Alpha (9) geschossen :).

j.


28.03.2021 11:07    |    Swissbob

Zitat:

@jennss schrieb am 28. März 2021 um 10:56:17 Uhr:

Zitat:

@Swissbob schrieb am 28. März 2021 um 09:45:34 Uhr:

Mutige Farbe :) Gefällt mir sehr gut

Im Parkhaus findest Ihn vermutlich auf Anhieb.

Danke. Ja :)

Zitat:

@jennss schrieb am 28. März 2021 um 10:56:17 Uhr:

Zitat:

Ich nutze das Matrix LED immer und wurde erst 3 mal vom Gegenverkehr angeblinkt ( kurzes Aufblenden).

Allerdings nutzen nicht alle Geblendetet die Lichthupe. Ich bin gespannt auf meine weiteren Erfahrungen.

Zitat:

@jennss schrieb am 28. März 2021 um 10:56:17 Uhr:

Zitat:

Gruss vom Sony Alpha User.

Die Bilder oben sind teils auch mit Sony Alpha (9) geschossen :).

j.

Hab wegen der geringen Schärfentiefe bereits vermutet dass Du einen 24x36mm Sensor genutzt hast.

 

Tolle Kamera :)

 

Ich bin mittlerweile von der A7R4 auf die A1 umgestiegen.


28.03.2021 13:42    |    Lumpi3000

Das weiße Lenkrad ist eben nur was für Büro Menschen. Sonst nett. Die Außenfarbe ist klasse.


28.03.2021 16:01    |    jennss

Zitat:

@Swissbob schrieb am 28. März 2021 um 11:07:05 Uhr:

Ich bin mittlerweile von der A7R4 auf die A1 umgestiegen.

Hola, die A1 wäre für mich die einzige, die ein echter Aufstieg wäre, denn auf die speziellen Eigenschaften des mehrschichtigen Sensors möchte ich nicht mehr verzichten. Mit dem ID.3 jetzt ist eine A1 aber erstmal in weite Ferne gerückt :). Der war auch noch von einer Abfindung vor 2 Jahren, wie auch schon die A9. Sonst wäre ich wohl bei Leasing geblieben.

j.


29.03.2021 09:02    |    PIPD black

Du hast das Ding gekauft?:eek:


29.03.2021 09:34    |    heinz2805

Hallo Jennss,

was verstehst du denn unter Easy Opening der Heckklappe?

Da hat sich doch mit 2.1 nichts geändert.

 

Das blinken des Schlüssels zeigt, dass dieser aktiv ist.

Wenn er eine kurze Zeit liegt, wird der deaktiviert. Und sendet kein Signal mehr, das irgendjemand abfangen könnte.


29.03.2021 11:47    |    Swissbob

Zitat:

@jennss schrieb am 28. März 2021 um 16:01:41 Uhr:

Zitat:

@Swissbob schrieb am 28. März 2021 um 11:07:05 Uhr:

Ich bin mittlerweile von der A7R4 auf die A1 umgestiegen.

Hola, die A1 wäre für mich die einzige, die ein echter Aufstieg wäre, denn auf die speziellen Eigenschaften des mehrschichtigen Sensors möchte ich nicht mehr verzichten.

j.

Der AF und die Geschwindigkeit sind erstklassig, aber im Vergleich zur Canon R5 oder Fuji GFX100S ist sie zu teuer. Das Rauschverhalten des Sensors ist 1-2 Stufen schlechter als bei der a9.

Wirklich schnell ist sie nur mit den CFA Karten.

 

Wenn ich nicht bereits Sony Nutzer wäre, hätte ich eher die Canon R5 genommen.

Sie ist etwas langsamer und die Auflösung ist etwas schlechter, aber sie ist erheblich günstiger.

Die Objektive sind auch deutlich leichter.

 

Wenn Geschwindigkeit und lange Brennweite unwichtig sind, ist die Fuji GFX100S das non plus Ultra. Der Sensor ist dem KB weit überlegen.

 

Ich habe alle Kameras mehrere Stunden lang vergleichen können.


29.03.2021 11:48    |    MySound

Zitat:

@PIPD black schrieb am 27. März 2021 um 18:51:40 Uhr:

 

Matrixlicht ist nur für den Fahrer gut. Für Gegenverkehr kann es ganz grauslich sein. Gerade dieses Ausblenden des Gegenverkehrs. Ja es funktioniert, aber wenn man über Kuppen oder durch Senken fährt, bekommt man trotzdem noch genug davon ab.

Also das adaptive LED in meinem BMW funktioniert so dass sich noch nie jemand beschwert hat - nicht einmal Lichthupe oder ähnliches bekommen.


29.03.2021 11:53    |    PIPD black

Meinst du ich gebe jedem "Gegenwind"?:confused:

Ich weiß um die Tücken der Technik, da kann doch der Fahrer nix für.


29.03.2021 12:18    |    JRefi

Toller Bericht, danke dafür. Bei uns ist leider die Ladesäuleninfrastruktur noch nicht akzeptabel. So bleibe ich noch beim Benziner.

Ich kenne nur das Mulitbeam-Licht meiner C-Klasse (ist aber auch nur Matrix-Licht). Dieses funktioniert erstklassig, auch das Ausblenden mehrerer Fahrzeuge ist top. Aber im hügligen Gelände schalte ich es ab, die Kamera reagiert ja erst, wenn sie die Scheinwerfer des entgegenkommenden Fahrzeuges sieht, das ist dann schon zu spät. Auch auf Autobahnen nutze ich es nicht, da durch die Leitplanken die Scheinwerfer der LKW verdeckt werden, der LKW-Fahrer aber so hoch sitzt, dass er voll geblendet wird. Also etwas mitdenken sollte man schon.


29.03.2021 18:41    |    Goify

Gar nicht mal so schön, aber immer noch besser als der BMW i3. Wenn es da gute Leasingraten gibt, bestelle ich mir diesen Sommer auch einen, da mein jeztiger Wagen nächsten Sommer aus dem Leasing läuft.

Hätte ich etwas mehr Freizeit, würde ich für VW das komplette Fahrzeugprogramm neu designen.


01.04.2021 13:19    |    A48K2CWY

Hallo!

 

Soo hell können die LED- Matrix- Scheinwerfer gar nicht sein, den ID3 hat keine Scheinwerfer- Reinigungsanlage.

Die ist ab einer bestimmten Lichtstärke gesetzlich vorgeschrieben.

 

M.f.G.

Günter


01.04.2021 13:59    |    jennss

Nur bei Xenon ist es vorgeschrieben:

https://www.welt.de/.../Konsequenz-aus-der-neuen-LED-Technik.html

 

Zitat:

LED-Scheinwerfer verdrängen immer mehr das bisher als Top-Option angebotene Xenon-Licht. Für dieses ist die Reinigungsanlage vorgeschrieben, da das sehr helle Licht bei verschmutzter Streuscheibe den Gegenverkehr stark blenden kann. Zwar strahlen LED-Scheinwerfer mindestens genauso hell, allerdings sind Wischer oder Waschdüsen hier nicht zwingend nötig.

Infos zur Helligkeit von normalen LED-Scheinwerfern und den Matrixlampen:

https://www.goingelectric.de/forum/viewtopic.php?p=1340087#p1340087

 

Zitat:

Vergesssen wird auch gerne die Differenz bei der Lichtleistung zwischen Serie und dem IQ.Light, ebenso die Zusatzfunktionen wie u.a. Autobahn- & Schlechtwetterlicht:

 

Die Lichtströme in Lumen je Scheinwerfer betragen:

 

Serie LED

 

Abblendlicht (AL) 635 lm

Fernlicht (FL) 505 lm

Gesamt AL+FL 1140 lm

 

IQ.Light

 

Abblendlicht 923 lm

Fernlicht 664 lm

Zusatzfernlicht (ZFL) 295 lm

Gesamt AL+FL+ZFL 1882 lm

 

Schlechtwetterlicht 300 lm

(LED-Einheit Abbiegelicht)

 

Bei zu starker Erwärmung wird die Leistung der LEDs automatisch reduziert.

 

Neben den üblichen Lichtfunktionen verfügt das IQ.Light mit seinem Dynamischen Lichtassistenten (DLA) über folgende Merkmale:

 

- Dynamisches Kurvenlicht

- Abbiegelicht (Statisches Kurvenlicht)

- Schlechtwetterlicht

- Stadtlicht

- Landstraßenlicht

- Autobahnlicht

- einen Fernlichtassistenten (FLA) mit der Funktion Maskiertes-Dauerfernlicht

(MDF)

j.


Bild

04.04.2021 14:08    |    rotestrike

 

 

Denen fehlte Erfahrung. Ich würde nicht mit nur einer Ladekarte auf Reisen gehen. Das Ladenetz muss sich natürlich überall noch verbessern.

j.

Reisen mit einer Ladekarte ?

 

Was soll denn solch ein Blödsinn ?

 

Strom gibt es in Deutschland in fast jedem Haus.

 

In Elektroautos könnte man, (wenn man denn wollte), gut ein kleines Ladegerät mit 1 kW Ladeleistung mit einbauen. Anschluß über die handelsübliche Schuko-Steckdose.

 

1000 Watt gibt jedes Hausnetz problemlos her und das Auto könnte zumindest etwas nachgeladen werden, denn Autos stehen fast den ganzen Tag irgendwo herum und werden nicht bewegt.

 

Diese Zeit könnte immer zum Laden genutzt werden.


04.04.2021 14:18    |    notting

Zitat:

@rotestrike schrieb am 4. April 2021 um 14:08:36 Uhr:

[/quote

 

Denen fehlte Erfahrung. Ich würde nicht mit nur einer Ladekarte auf Reisen gehen. Das Ladenetz muss sich natürlich überall noch verbessern.

j.

[/quote

 

Reisen mit einer Ladekarte ?

 

Was soll denn solch ein Blödsinn ?

 

Strom gibt es in Deutschland in fast jedem Haus.

 

In Elektroautos könnte man, (wenn man denn wollte), gut ein kleines Ladegerät mit 1 kW Ladeleistung mit einbauen. Anschluß über die handelsübliche Schuko-Steckdose.

 

1000 Watt gibt jedes Hausnetz problemlos her und das Auto könnte zumindest etwas nachgeladen werden, denn Autos stehen fast den ganzen Tag irgendwo herum und werden nicht bewegt.

 

Diese Zeit könnte immer zum Laden genutzt werden.

Und bei mehreren Autos bist du schnell bei >=3kW, wo's bei längerer Last bei Schuko kritisch wird, spätestens wenn irgendwelche Verlängerungsleitungen benutzt werden oder über nicht FI-gesicherte Schukodosen Strom nach draußen geht (Regen!). Zudem hast du dann überall Stolperfallen, der Schukostecker ist nicht gegen ungewolltes herausziehen gesichert, hast ein Abrechnungsproblem, setzt das Auto länger der Gefahr aus dass es durch Überspannung zerstört wird, ggf. noch einen beschissenen Lader mit hoher Blindleistung etc.

Im übrigens sind 1kWh (1kW über 1h) bei typ. Autobahnverbrauch 4km. Wird dann während der Akkuklimatisierung bzw. insb. während der Vorklimatisierung überhaupt was geladen?!

 

notting


Deine Antwort auf "Erste Eindrücke zum ID.3"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • Schwarzwald4motion
  • motor_talking
  • alfisto156
  • jennss
  • otimme
  • TFSI NRW
  • craze
  • supersiggi
  • mannieg

Archiv