• Online: 6.680

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

06.09.2015 19:53    |    jennss    |    Kommentare (73)

Was würdet ihr zum C180 mit Unifarbe und Business-Paket Plus dazu wählen?

Obwohl wir uns derzeit noch kein neues Auto wieder kaufen können/wollen, rechne ich zum Spaß immer mal die C-Klasse durch, denn ich finde die so toll. Bei begrenztem Budget gäbe es verschiedene Möglichkeiten bei den Extras. Welches dieser Extras wäre eure Wahl? Seht ihr da ein "Must-have-Feature" über den anderen? Sicher sagen jetzt wieder welche: Bei einer C-Klasse müssen es mehr Extras sein... ;) Aber wenn halt nur die Qual der Wahl bleibt... was wäre eure Wahl unter diesen Extras?

 

Basis ist immer der C180 mit Unifarbe (weiß oder schwarz) und mit Business-Paket Plus. Extras dürfen für rund 2500 € (plusminus ein bisschen) gewählt werden. Die C-Klasse bietet viele tolle Extras, aber man kann nicht alles nehmen, wenn das Geld nicht unendlich ist ;).

Da wären folgende Möglichkeiten zum C180 mit Business-Paket Plus:

 

1) Panoramadach + Wurzelholz innen

2) Automatik

3) Exklusiv Exterieur + Interieur

4) Metallic + Burmester Soundanlage + 16" Alufelgen

5) Avantgarde Exterieur + Airmatic

6) Avantgarde Exterieur + Interieur + Airbalance-Paket (Duft)

7) Farbe Designo diamant brightweiß + 16" Alus

8) Avantgarde Exterieur + normales Schiebedach

 

j.

 

PS: Man kann natürlich auch ein wenig ändern ggü. den Bildern, also schwarz statt weiß oder bei Metallic-Extra eine andere Farbe oder andere Alus oder so, ohne den Preis zu verändern.

 

PPS: Habe Avantgarde + kleines Schiebedach noch schnell hinzugefügt.

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 5 fanden den Artikel lesenswert.

06.09.2015 20:15    |    Goify

Als wirklich überlebensnotwendig sehe ich das Automatikgetriebe - besonders bei einem Mercedes, denn dieses eröffnet einem die Möglichkeit, diverse Fahrassistenten bestellen zu können. Gut, damit wird das Fahrzeug noch teurer, aber auch sicherer.


06.09.2015 20:36    |    Drehschappeduckel

Hab für den letzten Punkt gestimmt.

 

Automatik brauch ich nicht (sieht zwar besser aus, aber egal) und Schiebedach ist klasse. Außerdem sieht er mit dem Avantgarde Exterieur nicht so altbacken aus.


06.09.2015 20:47    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes C-Klasse W205:

 

Schiebedach?

 

[...] In diese Umfrage habe ich mal beide Schiebedächer mit Alternativen reingebracht:

http://www.motor-talk.de/blogs/jennss/c-klasse-extras-t5427590.html

j.

[...]

 

Artikel lesen ...


06.09.2015 21:02    |    Gorelli

Im Gegensatz zu Goify halte ich Automatik bei einer der kleinen Motorisierungen wie dem C180 für verzichtbar. Wenn das Budget so begrenzt ist, würde ich nicht so viel Augenmerk auf das Exterieur legen, denn was nützt die schöne Fassade, wenn sie keinen zusätzlichen Nutzen beim Fahren bringt, d.h. Komfort.

 

Von Punkt 5 würde ich besonders absehen, obwohl Airmatik einen zusätzlichen Komfort verspricht, aber wenn das Budget schon beim Kauf so begrenzt ist, dann würde ich auch auf die zu erwartenden Kosten achten, falls die Airmatik mal kaputt geht. Mein Favorit wäre Punkt 1 mit Panoramadach und Wurzelholz, falls du nicht unbedingt Avantgarde bevorzugst. Das Panoramadach ist sehr schön und hellt den Innenraum auf und wertet das Fahrzeug obendrein auch noch von außen auf.


06.09.2015 21:22    |    Goify

Gorelli, widersprichst du dir da nicht selbst? "Automatik...verzichtbar" "weniger Augenmerk auf das Exterieur" "zusätzlicher Nutzen bringt, d.h. Komfort".

Eine Automatik kann man von außen nicht sehen, erhöht aber wie kein anderes Extra so umfassend den Komfort. Das große Panoramadach ist von weitem gut zu erkennen. Wurzelholz (hier auf den Bildern sieht es eher wie Zebrano aus) erhöht allenfalls den optischen Eindruck innen, bringt aber keinen Komfortgewinn.


06.09.2015 21:22    |    MarcC230K

Ganz ehrlich , bei dem Budget und den Kompromissen , würde ich mir gar keinen bestellen. Das ist mir persönlich zu viel entweder oder . Sorry , nur meine Meinung ,Will dir nicht zu nahe treten. Hab auch nicht abgestimmt da für mich persönlich zu viele Must Have nicht aufgelistet oder aus der entweder oder Liste Budget bedingt nicht kombinierbar sind .grüsse Marc


06.09.2015 21:24    |    Drehschappeduckel

Zitat:

Eine Automatik kann man von außen nicht sehen, erhöht aber wie kein anderes Extra so umfassend den Komfort.

Das kann man ja sehen wie man will....;)


06.09.2015 21:36    |    nick_rs

Aus deiner Liste garnichts. Ich würde zum C160 (ist billiger -> mehr Geld für Extras) bestellen:

-Raketenwerfer (399€)

-Ionenstrahlenschutzschild (129€)

-Blinkerflüssigkeitsflatrate Mercedes Benz Premium (239€)

-MB Designo Leder 3 Farbig gelb, rot, blau (1799€)

-Regenschutz für Fahrer und Beifahrer (159€)


06.09.2015 21:38    |    x3black

Ich würd auch ganz drauf verzichten solch eine Spardose zu ordern. Dann lieber für das Geld einen netten gebrauchten. Deswegen nicht abgestimmt. Abgesehen davon, mir als Ex-s204 Fahrer gefällt der "neue" überhaupt nicht. Dafür geb ich keinen € aus


06.09.2015 23:24    |    imm0rt4lpx

Wie einige Vorredner schon schrieben, ich würde zu einem Gebrauchtfahrzeug greiffen. Da bekommst du mehr Sonderausstattung für weniger Geld. Neu Lohnt sich das überhaupt nicht. Grade bei Mercedes, die bei dem was als Sonderausstattung angepriesen wird, doch schon am Rande der Unverschämtheit agieren. Da frisst die Sonderausstattung erst rech viel Geld. Gut die neuen Design´s sind Geschmackssache. Aber wer das "Beste" fahren will, muss eben Sonderpreise bezahlen. xD - wer´s glaubt...

*duck und wech*


06.09.2015 23:53    |    Roter Blitz 1.3 CDTI

Ich würde Schöne Ledersitze eine Lenk und Sitzheizung und Ambiente Beleuchtung nehmen :):):)


06.09.2015 23:54    |    jennss

Ich finde mit fast 39000 € ist die C-Klasse nicht mehr die unterste Grenze, sondern schon ganz ordentlich. Mit dem Business-Paket Plus ist auch schon einiges drin (u.a. LEDs, Navi, Parkassistent). Man muss ja keine Luxusextras nehmen und kann mit z.B. den Lines (Ext. + Int.) ein sehr schönes Auto bekommen. Der C160 ist aber tatsächlich eine Alternative. Dann könnte man halt noch mehr teure Extras mitnehmen. Ein C200 mit Business-Paket (ohne Plus) und LEDs wäre auch noch unter 39000 €.

 

Erstaunlich, dass so viele die Automatik nehmen würden, hätte ich nicht unbedingt erwartet. Das ist doch diese Faulpelzschaltung ;).

j.


07.09.2015 01:54    |    ladafahrer

Eine moderne Automatik ist eine entspannte Sache und im zunehmend überlaufenden, unübersichtlichen Verkehr ein großer Sicherheitsgewinn.

Zumindest "gefühlt" haben wir heute das doppelte Fahrzeugaufkommen bei gleicher Straßenauslegung als vor 30 Jahren. Da muß man sich auf den Verkehr konzentrieren können und sollte das Schalten entspannt der Technik überlassen.

Außer bei Haltbarkeit oder in ganz wenigen Situationen wie in losem Untergrund oder Schnee festgefahren zu sein bringt ein Handschaltgetriebe nur Nachteile.

 

Bei der Vielzahl von angebotenen Gebrauchtwagen in allen erdenklichen Ausstattungsvarianten bei Mercedes würde ich auch keinen Neuwagen kaufen. Da verbrennen in den ersten Minuten schon 20% des Anschaffungspreises.


07.09.2015 07:28    |    pico24229

ICh finde auf einen MB gehört der Stern, also Exklusiv-paket.

 

Aber mir gefällt die Neue C-Klasse auch nicht wirklich gut, einfach weil sie der S-klasse so ähnlich sieht.

 

Ich würde übrigens gerade bei den kleinen Motoren zur Automatik tendieren. Nach dem Motto: Was sowieso nicht sportlich ist...


07.09.2015 08:38    |    jennss

Zitat:

Bei der Vielzahl von angebotenen Gebrauchtwagen in allen erdenklichen Ausstattungsvarianten bei Mercedes würde ich auch keinen Neuwagen kaufen.

Das Problem bei Gebrauchten ist, dass man da auch immer Extras mitkauft, die man nicht unbedingt möchte. Daher sind Jahreswagen oft nicht soo viel billiger als Neuwagen mit der passenden Ausstattung und etwas Rabatt.

j.


07.09.2015 08:57    |    nick_rs

Super Argument. Mehr Ausstattung und geringer Preis aber trotzdem scheiße... Auf die 10-20.000km kommt es mMn dann auch nicht mehr an.


07.09.2015 09:07    |    Goify

Das Argument zieht auch bei den Neuwagen: da will man den Abstands-Tempomat haben und muss das Automatikgetriebe in der Regel mitkaufen. Oder will man Leder, ist das immer an eine Sitzheizung gekoppelt.

Persönliche Meinung, wenn C-Klasse, dann mit allen Extras, die das Fahren bequemer machen oder eben, wenn das Budget zu klein ist, einen Passat mit den ganzen Extras, die man haben möchte. Eine nackte C-Klasse macht doch auf Dauer nicht wirklich glücklich.


07.09.2015 09:36    |    Roter Blitz 1.3 CDTI

Warum macht eine nackte C Klasse nicht glücklich es gibt auch Leute die sich mit wenig zufrieden geben und über kleine Dinge freuen , oder man greift für den Preis von der C Klasse woanders zu zum Beispiel bei BMW oder Jaguar. :D:D:D:D:D


07.09.2015 09:40    |    lukasn

Bei dem engen Preisrahmen würde ich vom Kauf eines Neuwagens abraten. Für mich gilt aber die Automatik als Pflicht-Ausstattung. Dazu Hauben-Stern, der nur in Verbindung mit Exclusive-Line erhältlich ist. Dann lieber 2-3 Jahre warten und einen guten Gebrauchten mit ordentlicher Ausstattung erwerben.


07.09.2015 09:46    |    jennss

Zitat:

Super Argument. Mehr Ausstattung und geringer Preis aber trotzdem scheiße... Auf die 10-20.000km kommt es mMn dann auch nicht mehr an.

Man bezahlt aber viel Ausstattung mit, die man gar nicht unbedingt möchte. Sehr viele C-Klassen haben Neupreise über 40000 oder 45000 €. Da liegt dann der Jahreswagenpreis um vielleicht 30000 bis 35000 €. Das ist auch der Preis, den man mit gutem Rabatt (15% mit schöner Schwerbehinderung :cool: :D) für eine C-Klasse wie hier (NP ca. 38700 €) bezahlt. 1 Jahr gelaufen bedeutet auch: 1 Jahr früher neue Reifen, TÜV, Schäden und Inspektionen. Das ist nicht nichts. Das muss man abwägen. Dafür bekommt man ggf. die falsche Farbe und Ausstattung, aber Extras, die nur vielleicht gebraucht werden.

j.


07.09.2015 09:58    |    nick_rs

Und ein Jahr weniger Wertverlust ;)


07.09.2015 10:11    |    Goify

Dafür hat eben ein Fremder in die Polster gepupst, was du rückstandsfrei niemals heraus bekommst. :D

Bei den Japanern soll es wohl üblich sein, Gebrauchtwagen innen komplett auszutauschen, also neue Sitze, Verkleidungen und Lenkrad.


07.09.2015 10:57    |    nick_rs

Stell dir vor die Mitarbeiter im Autohaus haben auch mal Blähungen :eek:


07.09.2015 11:35    |    jennss

Zitat:

Persönliche Meinung, wenn C-Klasse, dann mit allen Extras, die das Fahren bequemer machen oder eben, wenn das Budget zu klein ist, einen Passat mit den ganzen Extras, die man haben möchte. Eine nackte C-Klasse macht doch auf Dauer nicht wirklich glücklich.

Ja, so kann man es sehen, also z.B. bis 40000 € Passat o.ä., darüber dann erst die C-Klasse. Es ist aber auch sehr individuell, was man möchte und was nicht. Der eine sagt, es muss ein Stern auf der Haube sein. Der andere sagt, nur mit Schiebedach. Wiederum ein anderer sagt, nur mit Automatic oder Metallic, oder: Wenn C-Klasse, dann immer mit Airmatic. Eine volle C-Klasse mit allem Komfort wird jedoch ruckzuck 50000 € oder mehr kosten, selbst mit dem 180er-Motor.

 

Meine Ansicht: Der Passat reizt mich einfach nicht. Dann lieber eine einfachere C-Klasse, wobei ich finde, dass die hier genannte C-Klasse nicht soo nackt ist. Nimmt man die Exklusiv-Lines, sieht die C-Klasse auf jeden Fall nicht so nackt aus. Zudem muss man sehen, was das Business-Paket schon alles enthält:

 

Zitat:

Business-Paket PLUS Kaufpreis ab Werk 2.499,00 Euro

 

Kraftstofftank mit größerem Volumen 66 l

Sitzkomfort-Paket

Vorrüstung für Garmin® MAP PILOT inklusive Live Traffic Information

Scheibenwischer mit Regensensor

Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer

Aktiver Park-Assistent

Lordosenverstellung

LED High Performance-Scheinwerfer

Garmin® MAP PILOT

Radio Audio 20

Touchpad

Das sind jedoch Dinge, die nicht so sehr auffallen, mehr in der Technik liegen.

 

Interessantes Ergebnis dieser Umfrage ist vielleicht auch, welche Ausstattung einen guten Wiederverkaufswert bringen dürfte. Offenbar sind da Automatikgetriebe besonders beliebt, mehr als die Lines.

j.


07.09.2015 11:42    |    Goify

Ich hatte mir meine Wunsch-C-Klasse konfiguriert und kam auf etwas über 55.000 €. Daher habe ich mir einen ähnlich ausgestatteten Superb für "nur" 42.000 € bestellt. Bis auf den fehlenden Stern auf der Haube muss ich so keine Abstriche machen.


07.09.2015 11:47    |    jennss

Was ich so denke:

 

1) Panoramadach + Wurzelholz innen } Wunderschön, aber die Radkappen stören vielleicht. Man könnte hier statt Wurzelholz kleine Alufelgen nehmen, was dann ~190 € mehr sind.

 

2) Automatik } Feine Sache und Mercedes-like, aber dafür halt 2500 € weniger Luxusextras. Wer Handschalter gewohnt ist, hat seine Automatik im Kopf :).

 

3) Exklusiv Exterieur + Interieur } Die Top-Lösung, wenn man das Auto schick haben will

 

4) Metallic + Burmester Soundanlage + 16" Alufelgen } Für audiophile Genussmenschen, auch mit guter Optik

 

5) Avantgarde Exterieur + Airmatic } Hier nutzt man das besondere Extra der C-Klasse und hat auch eine gute Optik (bei Bedarf tieferlegen)

 

6) Avantgarde Exterieur + Interieur + Airbalance-Paket (Duft) } Alternative zum Exklusiv-Interier, wobei ich die Sitze bei Exklusiv aber schöner finde (Alcantara)

 

7) Farbe Designo diamant brightweiß + 16" Alus } Highend-Optik. Dafür opfert man die Möglichkeiten im Innenraum

 

8) Avantgarde Exterieur + normales Schiebedach } Innen etwas Feines, außen etwas Feines, vielleicht ein schöner Kompromiss

 

j.


07.09.2015 11:50    |    jennss

Zitat:

Ich hatte mir meine Wunsch-C-Klasse konfiguriert und kam auf etwas über 55.000 €. Daher habe ich mir einen ähnlich ausgestatteten Superb für "nur" 42.000 € bestellt. Bis auf den fehlenden Stern auf der Haube muss ich so keine Abstriche machen.

Das denke ich aber doch:

- Der (Federungs-)Komfort einer C-Klasse wird nicht erreicht.

- Die Optik ist ok., macht aber innen und außen ggf. weniger an. Ist einfach kein Mercedes.

- Bei Qualität und Haltbarkeit (Wiederverkaufswert) liegt die C-Klasse vermutlich auch vorne, aber das ist spekulativ :).

 

Welchen Motor hast du im Superb genommen?

In gewisser Weise finde ich eine einfache C-Klasse sogar besonders attraktiv. Man bekommt einen hohen Standard für relativ wenig Geld. Schon ab 35000 € Listenpreis würde ich vielleicht zur C-Klasse greifen. Alternative wäre vielleicht ein Golf GTI, der mit Power reizt. Ein Passat oder Superb wäre dagegen ohne großen Reiz für mich. Ich brauche etwas, was mich anmacht. Rein sachlich ist unser Golf 1,4 TSI schon vollkommen ausreichend und ein richtig gutes Auto, jedoch ohne den gewissen Trumpf.

j.

 

PS: Für LP ~42000 € wäre dies vielleicht meine Wahl:

C180, weiß

Leistung 115 kW ( 156 PS )
Beschleunigung 0-100 km/h 8,2 s
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h

 

Zierelemente Holz Wurzelnuss braun glänzend 166,60 Euro

EXCLUSIVE Interieur 1.487,50 Euro

EXCLUSIVE Exterieur 1.249,50 Euro

Panorama-Schiebedach 2.106,30 Euro

Burmester® Surround-Soundsystem 922,25 Euro (Alternative: Metallic-Blau, aber bei weiß sieht das Dach super aus)

Business-Paket PLUS 2.499,00 Euro

Inkl.:
Kraftstofftank mit größerem Volumen 66 l
Sitzkomfort-Paket
Vorrüstung für Garmin® MAP PILOT inklusive Live Traffic Information
Scheibenwischer mit Regensensor
Sitzheizung für Fahrer und Beifahrer
Aktiver Park-Assistent
Lordosenverstellung
LED High Performance-Scheinwerfer
Garmin® MAP PILOT
Radio Audio 20
Touchpad

 

Kaufpreis ab Werk 42.137,90

 

Wie sah deine Superb-Konfiguration aus?


07.09.2015 12:29    |    Goify

Beim Superb ist der Federungskomfort mit dem adaptiven Fahrwerk nicht schlechter als in der C-Klasse und knapp hinter der Airmatik.

 

Meine Konfiguration:

Superb 2,0 TDI 110 km mit DSG als Style

Laserweiß außen

Beige innen

LED-Ambientebeleuchtung

Dynamischer Lichtassistent Bi-Xenon, darin enthalten:

- Ausblenden von Gegenverkehr, mitlenkend, Höhe an Geschwindigkeit angepasst
- Spurhalteassistent
- Spurwechselassistent

 

Adaptiver Abstandsassistent bis 210 km/h

Adaptives Fahrwerk DCC

Canton Soundsystem

Parklenkassistent 3.0

Ausstattungspaket Business Columbus inkl.:

- Navi
-Verkehrszeichenerkennung
-Premiumfreisprecheinrichtung
- 230V-Anschluss
- elektr. Heckklappenöffnung
- dunkle hintere Seitenscheiben
- Schaltwippen

 

Ansonsten ist im Style-Paket schon ne ganze Menge enthalten.

 

Kaufpreis ab Werk 41.920,00 €


07.09.2015 13:00    |    jennss

Ok., das ist auch eine feine Alternative. Dass der Federungskomfort an die C-Klasse herankommt, hatte ich nicht erwartet, aber da bringt das DCC wohl auch etwas.

 

PS: Für ~42000 € wäre ein C-Klasse-Diesel dann etwa so:

 

C200d, Leistung 100 kW ( 136 PS )

7G-TRONIC PLUS 2.499,00 Euro

Business-Paket PLUS 2.499,00 Euro

Rad: LMR 4fach Vielspeichen-Design, 40,6 cm (16'') 119,00 Euro

Burmester® Surround-Soundsystem 922,25 Euro

Kaufpreis ab Werk 42.483 €

 

Der Superb hat dann doch schon mehr dran, aber der C200d ist auch schön.

j.


07.09.2015 13:22    |    Goify

Natürlich wäre der C trotzdem schön, nur fehlen dem dann die in meinen Augen wichtigen Assistenten und die umklappbaren Rücksitzlehnen.


07.09.2015 13:32    |    jennss

Die umklappbaren Rücksitzlehnen kosten noch 345 € Aufpreis. Wie wichtig die Assistenten sind, ist Ansichtssache. Ich selbst vermisse keine. Mir reicht der Parkassi :).

j.


07.09.2015 13:38    |    astra33

Habe für Metallic/Soundanlage/Alufelgen gestimmt, irgendwann möchte man den Wagen auch wieder verkaufen.... Ohne diese Verkaufsabsicht hätte ich hingegen das Automatikgetriebe gewählt.


07.09.2015 13:42    |    Goify

@jennss:

Das stimmt. Ich bin ein paar Mal mit dem Assistenzpaket unterwegs gewesen und habe fest beschlossen, dass das nächste Auto diese Dinge haben muss, sonst fahre ich mein altes weiter, da der Unterschied sonst nur gering wäre.

 

Gab mal in der AutoBild einen Vergleichstest vom W212 mit dem Superb und am Ende siegte der Superb allein schon mit der Eigenschaftswertung. Der Test war nicht ganz fair, aber zeigte, dass der Unterschied viel geringer ist, als man glaubt.


07.09.2015 15:12    |    jennss

Rein sachlich ist der Unterschied ganz sicher gering, aber es gibt Dinge, die nicht in die Punkte einfließen, wie z.B. Design (wobei der neue Superb eigentlich gut aussieht) und es ist auch immer individuell, wie schwer man einzelne Kriterien gewichtet.

 

Welcher Assistent ist denn für dich wichtig?

 

@astra33: Zum Wiederverkauf sind die Alufelgen sicher wichtig. Metallic kommt sicher auch immer gut an, obwohl weiß doch relativ oft gewählt wird.

j.


07.09.2015 15:21    |    Goify

Hauptsächlich der adaptive Tempomat, der auch Unfälle verhindert und mit Abstrichen der Spurhalteassistent, denn damit verlieren Staus und Kolonnenfahrten ihre Schrecken und der Wagen fährt selbständig. Der Rest ist ganz nett wie der Totwinkelassistent oder das maskierte Dauerfernlicht.


07.09.2015 15:44    |    jennss

Ich bin bisher nie mit Tempomat gefahren, vermisse ihn also nicht. Ist vielleicht besser, wenn ich den nie probiere, wird teuer... :D. Neigt man nicht dazu, sich an Assistenten zu gewöhnen und dementsprechen unvorsichtiger zu fahren?

Beim maskierten Dauerfernlicht bin ich unsicher, ob das wirklich sicher ist.

j.


07.09.2015 16:01    |    harrry

Einen 6-Zylinder Motor!


07.09.2015 16:52    |    Achsmanschette50

Gebrauchtwagen mit Motor und üppiger Sonderausstattung. Das da ist doch nichts Halbes und nichts Ganzes.


07.09.2015 18:47    |    Goify

Gibt es auch Gebrauchtwagen ohne Motor? Meinst du dann sowas: Klick? :D


Deine Antwort auf "C-Klasse Extras"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 06.02.2020 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

jennss jennss


 

Besucher

  • anonym
  • beburgy
  • Brot-Herr
  • notting
  • Kaesespaetzle
  • GoLf 3 Bastler
  • flex-didi
  • Schwarzwald4motion
  • BaldAuchPrius
  • pcAndre

Archiv