• Online: 4.259

jalopy

Alles und Nichts zum Thema Auto und Motor

16.07.2008 17:30    |    jalopy    |    Kommentare (24)    |   Stichworte: GPRS, Parkplatz, Parkplatzsuche

GPS-TrackerGPS-TrackerWem ist das nicht schon passiert, ob im Parkhaus, auf Einkaufsparkplätzen, in einer fremde Stadt oder im eigenen Wohngebiet: erstmal ist man froh, wenn man überhaupt eine Parklücke findet in die man reinpasst und dann kommt der Schock, wenn man am nächsten Tag oder Stunden später nicht mehr weiß, wo man das Auto eigentlich abgestellt hat.

 

Hier ein paar Tipps, wie man das Problem im besten Fall umgehen kann:

 

  • Man hat immer etwas zu schreiben dabei und notiert sich den Standort des fahrbaren Untersatzes.
  • Mit Kamera oder Handy, so denn dieses eine Kamera-Funktion hat, fotografiert man den Abstellplatz. Aber Achtung: Es ist natürlich wichtig, dass es immer eine Digitalkamera ist, denn wenn Ihr erst die Fotos entwickeln müsst, dann ist die eigentliche Suche eventuell schneller. Außerdem solltet Ihr das Handy oder Fotoapparat nicht irgendwo liegen lassen, sonst ist die Fotografie nicht wirklich hilfreich.
  • GPS-Tracker Good Way: Einfach das Ding für ca. 70 Euro kaufen, einschalten und den Setupknopf beim parkenden Vehikel drücken, um damit den Standort zu speichern. Dann gerne wieder das Gerät ausmachen. Wenn man den Weg zurück braucht, einfach das Ding wieder aktivieren und sich mit Hilfe der 8 Richtungspfeile den Weg zeigen lassen. Mehr dazu gibt es unter der Website der Firma.
  • Sein Gehirn selbst anstrengen und sich den Ort merken, wo man sein Gefährt abgestellt hat. Im Notfall Freund oder Freundin mitnehmen, um als zweites Gedächtnis auszuhelfen, wenn es mit dem Merken nicht klappen sollte.

 

Wenn Du das Fahrzeug dennoch nicht findest, dann könnte es sein, dass Du es entweder ganz woanders geparkt hast, das Auto abgeschleppt oder im schlimmsten Fall geklaut wurde.

 

Was für Tricks habt Ihr so, um Eurer Fahrzeug in angemessener Zeit wiederzufinden?


16.07.2008 17:35    |    steff0r

ich hab nen großen vw bus den übersieht man nicht :P


16.07.2008 17:37    |    jalopy

stimmt, den Trick hatte ich total vergessen: einfach ein großes aufälliges Auto besitzen. Aber das klappt auch nur, wenn es nur eine Parkebene gibt und man nicht gerade in einer Stadt wohnt, wo es Parkplatzprobleme gibt. ;)


16.07.2008 17:55    |    sch.bob

Ich greife eigentlich immer auf 4. zurück... Ist wohl auch die günstigste, sinnvollste und für mich einfachste Methode... ;)


16.07.2008 18:11    |    maCyo

Viel Lustiger wäre das Gerät wenn man das Auto orten könnte selbst wenn es sich bewegt hat :D *geklaut und verfolgt* hehe


16.07.2008 19:36    |    Romiman

Hab jahrelang einen beigefarbenen Cadillac gehabt. Da brauchte ich mir nie den Parkplatz merken. Irgendwo guckte immer etwas Auto in dieser heutzutage einmaligen Farbe hervor.

Mit dem jetzigen Auto, einem silberfarbenen Hyundai hab ich gewaltige Probleme...

Wenn dieses Ding über GPS läuft, setzt es aber ausgerechnet da aus, wo man es am dringendsten bräuchte: im Parkhaus!:confused:


16.07.2008 20:22    |    Dr Seltsam

Melineblauer Fofi ist nicht grad unauffällig und wenn ich mit dem Heck zur Fahrgasse park isser eh leicht zu finden wegen der ganzen Aufkleber hinten drane. Das einzige mal wo ich echt Stress hat den wiederzufinden war am Düsseldorfer Flughafen als dort der A-380 gelandet ist, hatte vergessen welches Deck, naja, wer suchet der findet und am Ende hattschen ja wieder :D


16.07.2008 20:56    |    DooMMasteR

also heute blinken die autos doch eh..und wenns dunkel ist geht auch noch das licht an...das sieht man dann schon

 

und im parkaus usw. geht das ganze eh nicht

ohne diese funktion bekommt man schon fuer 50€ deutlich bessere GPS bluetoothempfaenger mit MK chipset und mehr als 32h aukkulaufzeit

ich benutze einen mit meinem P1i und tomtom oder sygic drive

und einem tracker fuer osm


16.07.2008 21:15    |    Olli the Driver

1. Möglichst immer an den gleichen Orten parken

2. Versuchen zu merken wo der Wagen steht

3. Wenn ich den Wagen, z.B. am Flughafen, länger parke schreibe ich Stockwerk und Stellplatz auf das Ticket (nur blöd wenn es nur eine Münze gibt ;)

 

Es hilft natürlich wenn man ein nicht besonders häufig anzutreffendes Auto, in meinem Fall Volvo S60, fährt. Und wenn es gar nicht anders geht: Standort im mobilen Navi speichern und sich hinterher als Fußgänger zum Wagen leiten lassen ;)


16.07.2008 21:53    |    sch.bob

Zitat:

Das einzige mal wo ich echt Stress hat den wiederzufinden war am Düsseldorfer Flughafen als dort der A-380 gelandet ist, hatte vergessen welches Deck, naja, wer suchet der findet und am Ende hattschen ja wieder :D

Das Problem hatte ein Kollege von mir auch mal... 10 min. am Flughafen gewesen um wen wegzubringen und 1 1/2 Stunden sein Auto gesucht.... Und der hatte nen recht auffälligen weißen VW T3..... ;)


16.07.2008 22:01    |    Dr Seltsam

Ich muss aber sagen, beim Parken auf ner normalen Straße fällt mir das leichter den wiederzufinden. Viele meinen ja man solle sich an Straßennamen orientieren aber ich denke genau das kann zum Problem werden weil Emil-Langmann-Straße, Wolfgang-Straße, Kepler-Platz u.s.w. das merkt sich doch keiner.

Hab mir bisher immer alles anhand markanter Gebäude und Wegpunkte gemerkt und dementsprechend den Karren auch immer wiedergefunden, respektive mich nicht verlaufen :D


17.07.2008 11:21    |    Ori23

Hm... ehrlich gesagt verstehe ich den Aufwand bei der ganzen Sache nicht.. oder mein Orientierungssinn ist so stark ausgeprägt das ich damit wirklich weniger Probleme zu haben scheine wie anscheinend manch Anderer. Das Einzige was ich mir wirklich beim Parken merken muss ist wenn ich in einem Parkhaus steh auf welchem Deck ich bin.

Ansonsten einfach mal beim Aussteigen einen "Rundumblick" machen und die Umgebung im Kopf "Fotografieren", das geht einfacher wie man denkt und dadurch dass das Gehirn nicht nur "Daten" verarbeiten muss sondern auch die passenden Bilder dazu hat, ist die Trefferquote ziemlich hoch. Irgendwann steckt das so in der Gewohnheit drin das man gar nicht erst groß nachdenken muss und nachher Problemlos seinen Wagen wiederfindet.

 

Übrigens; ich fahre nen kleinen tiefergelegten Corsa der sich ständig hinter irgendwelchen anderen Autos verstecken will, da müssen die nochnichtmals sonderlich groß für sein.. ein Kombi langt schon.. dann wird ein-zweimal gekuckt und schon find ich ihn;)


17.07.2008 11:30    |    O_o

Man kann doch auch kurz die Alarmanlage aufheulen lassen und dann nach Geräusch laufen ;)


17.07.2008 11:51    |    DelaJamal

Ich hab ne ZV mit blinkersteuerung, einfach öfters auf Schließen drücken irgendwo leuchtet schon was...

 

Ansich ist das teil ein Super ding aber wie sieht es aus wenn man im Parkhaus steht?

Ich mein wenn man Navi keine GPS verbindung bekommt, wie soll das dann mit dem ding Funktionieren?


17.07.2008 12:05    |    Jason_V.

Mein Trick? Da gibts keinen... zu meinem Auto find ich immerwieder zurück ;)


17.07.2008 12:49    |    rallediebuerste

Und selbst wenn das GPS im Parkhaus funktioniert - haste immer noch 10 Ebenen zur Auswahl :)


17.07.2008 12:58    |    jalopy

ich habe mir überlegt, dass sich die Hersteller solcher Helferlein mit der Automobilindustrie zusammenschließen sollte. Man könnte sich doch sowas gleich in den Schlüssel einbauen. Also nicht alles, da es sonst für jeden Dieb einfacher wird, das Auto zu dem geklauten Schlüssel zu finden. Aber doch zumindestens so, dass man wenn man das Auto verschließt (passiert ja heute auch schon meistens per Knopfdruck), die Daten in dem GPS System gespeichert werden. Man spart sich so das zweimal klicken. Und wenn man dann wirklich Hilfe beim wiederfinden benötigt, schaltet man das GPS System einfach ein.

 

Ach ja, und es muss ja nicht immer das Parkhaus sein, wo man sein Auto wiederfinden möchte. Ich habe heute morgen z.B. meinen Freund gefragt, wo er denn geparkt hat und nach einiger Überlegung kam er darauf. Nur musst ich nun mit der Beschreibung klar kommen, die er mir abgeliefert hat. Ich rede hier von einer Großstadt, wo man froh ist, dass man einen Parkplatz findet und wo wir oft am "Ar... der Heide" parken, da nach 19 Uhr einfach nix mehr zu holen ist. ;)


18.07.2008 09:14    |    Rumpelgnom

Hallo Jalopy,

 

das gibt's schon, bzw. wird gerade entwickelt. Soll demnächst in USA angeboten werden.


18.07.2008 09:29    |    Halbgott

Ohh ja. Parkhäuser und verschwundene Autos. Wo ich vor ein paar Jahren noch tätig war, waren unsere „Einsatzfahrzeuge“ in einer Tiefgarage abgestellt worden. Da kam uns mal eine Frau weinend entgegen, die schon Ewigkeiten ihr Auto gesucht.

Die hatte beim befahren und verlassen der Tiefgarage wohl nicht realisiert, dass diese 2 Decks hat :eek:

Wenn man davon ausgeht, dass es nur eines gibt, dann kann man sein Auto nicht finden!

 

Ansonsten hatte ich noch nie das Problem, dass ich meinen Wagen nicht mehr finde. Bei einem großen unbekannten Parkplatz laufe ich vielleicht mal in eine falsche Reihe – aber meine Orientierung hat mich bisher immer dahin geführt, wo ich hinwollte.


18.07.2008 12:16    |    DonEdHartung

Ich denke dieser Block ist nicht ernst gemeint - wer fotografiert scho den Standort des Autos um es wieder zu finden.

Ey man wo ist mein Auto, Dude.


18.07.2008 12:19    |    jalopy

@DonEdHartung

oh, der Blog ist erst gemeint. Also ich habe den Standort auch noch nie fotografiert, aber aufgeschrieben. Fotografieren ist in dem Fall nur die neumodischere Variante.

 

Aber soweit ich das beurteilen kann, entsprechend dem Feedback was ich hier lesen kann, sind alle so fit im Kopf, dass meine Liste der Hilfestellungen gar nicht nötig ist. Was mich freut! :D


18.07.2008 15:05    |    haveitorhateit

Fotografieren wär garnicht sooo verkehrt=) Mach mich normal eigentlich immer über den Orientierungssinn meiner Freundin lustig, allerdings war ich beim Parken letztes Jahr auf der IAA wohl so in Gedanken das ich mir garnix gemerkt hab. Sind ja nicht unbedingt die kleinsten Parkhäuser... und sehen sich dabei auchnoch verdammt ähnlich, musste ich mal so feststellen. Zum Glück gings dann mit einwenig Nachdenken und kombinieren(Wo bin ich lang gefahren etc.) dann doch einigermaßen in unter einer Stunde=) Ja is mir auch echt peinlich, aber ich steh dazu. GPS hätt in Parkhäusern sicherlich nen Problem... es sei denn man parkt immer aufn Dach, dann brauch man aber auch kein GPS mehr... es sei denn man vergisst auchnoch das Parkhaus.

 

MfG


18.07.2008 16:28    |    patti106

Ich latsche bei mir im schlimmsten Fall einmal um den Block wenn ich morgens nicht mehr weiß, wo ich am Tag davor nach der Arbeit den Wagen geparkt habe. Hatte mir schon überlegt, ne Karte vom Block auf ne Magnetwand zu pappen und dann immer mit einem Magneten den Punkt zu markieren wo der Wagen steht. Wenn man den Wagen permanent woanders abstellt, kann man sich evtl erinnern, wo der Wagen vor drei Tagen stand. Wo man ihn vor drei Stunden abgestellt hat, hat man dann eigenartigerweise nicht mehr auf der Pfanne.


18.07.2008 18:36    |    ladafahrer

Männer können besser einparken (Originalausstattung aus "Tarnen und Täuschen bei der Jagd")

und

Frauen können sich besser orientieren (Originalausstattung aus "Die Hausfrau in ihrer Küche").

 

Was also liegt näher als die Bildung einer Arbeitsgemeinschaft.

 

Und auf dem Firmenparkplatz?

Nun - da wo sich Audi- und BMW-Fahrer angeregt unterhalten, steht nebendran ein Lada :) :)


14.01.2009 16:34    |    Trackback

Kommentiert auf: jalopy:

 

Erinnungsstütze oder Diebstahlhilfe?

 

[...] In der Vergangenheit hatte ich schon mal einen Beitrag mit dem Thema "Wo derdammt nochmal habe ich geparkt" verfasst. Nun hat der Markt erneut auf die Vergesslichkeit der Autobesitzer reagiert. Die Magnettafel [...]

 

Artikel lesen ...


Deine Antwort auf "Wo verdammt nochmal habe ich geparkt?"

HIER SCHREIBT

jalopy jalopy

conceptworker

BMW

jalopy ist ...

fröhlich, humorvoll, nachdenklich, kreativ, zickig, sarkastisch, ungeduldig, reiselustig, optimistisch, kindisch ...

MITFAHRER (114)

MEINE LETZTEN TRIPS

BESUCHER

  • anonym
  • richervonreims
  • vcntex
  • Angrypirate
  • MKenshi
  • why99
  • buka2000
  • _RGTech
  • tomek1981
  • Olli the Driver

GUT ZU WISSSEN

Countdown

Noch

2622405 Sekunden

bis zum Ereignis...