• Online: 4.459

jalopy

Alles und Nichts zum Thema Auto und Motor

14.01.2009 16:34    |    jalopy    |    Kommentare (7)    |   Stichworte: Parkplatz, Parkplatzsuche, Tipp

In der Vergangenheit hatte ich schon mal einen Beitrag mit dem Thema "Wo derdammt nochmal habe ich geparkt" verfasst. Nun hat der Markt erneut auf die Vergesslichkeit der Autobesitzer reagiert. Die Magnettafel "Wo steht mein Auto?" gibt es in 4 verschiedenen Designs und mit Deiner persönlichen Umgebungskarte und einem Auto aus Acryl, um den Standort dann auch zu markieren. Der mit dem größeren Geldbeutel kann sich auch das Auto in Zink, und wenn gewünscht in Farbe bestellen. Und wenn man dann nicht mehr weiß, wo man seinen Autoschlüssel hingelegt hat, gibt es sogar noch einen Schlüsselhalter, den man ebenfalls in die Magnettafel heften kann. Verstehe ich das richtig als "Gegenbewegung" für die vielen"Gedächtnistraining-Spiele"? ;)

 

So, jetzt muss man das ganze zu Hause nur noch so platzieren, dass auch der nächstbeste Dieb nach seinem Einbruch immer direkt weiß, wie er seine Diebesbeute transportieren kann. ;)


14.01.2009 16:55    |    PERSON

Sowas hätte ich gebraucht, als ich mir mit der Partnerin ein Auto geteilt habe, zumal Sie immer sehr weit weg parkte.

Die Beschreibung des Standorts war oft wage, sodaß es in Autosuchen ausartete. :)

Man braucht ja eigentlich nur einen Kartenausdruck & einen Magneten.


14.01.2009 18:10    |    MT-Christoph

Tiefgarage. :p

 

Das nenn ich wahren Luxus. Ist mir lieber als eine Servolenkung.. :)


14.01.2009 18:46    |    Gnubbel

Zitat:

So, jetzt muss man das ganze zu Hause nur noch so platzieren, dass auch der nächstbeste Dieb nach seinem Einbruch immer direkt weiß, wie er seine Diebesbeute transportieren kann.

 

Wenn das ein Funkschlüssel ist, braucht er den beim Spazierengehen in der Umgebung nur regelmässig zu betätigen und schon blinkt ihn das gesuchte Auto irgendwann einladend an. Auch ohne Karte...

 

Ciao!


14.01.2009 19:01    |    3dition

Gibts das auch fürs ganze Bundesgebiet? Zuhause findet doch eigentlich jeder sein Auto, aber in der fremden Stadt?!

 

Aber sowieso mein Gesamtfazit: Dinge, die die Welt nicht braucht...


14.01.2009 19:17    |    Druckluftschrauber2011

Oder man nutzt es anders und trickst den Einbrecher aus, indem man das Auto auf der Karte so weit weg vom Stellplatz wie nur möglich platziert :)


14.01.2009 20:08    |    murxer666

Zitat:

Gibts das auch fürs ganze Bundesgebiet? Zuhause findet doch eigentlich jeder sein Auto, aber in der fremden Stadt?!

Naja, heutzutage in ner fremden Stadt ist man doch eventuell mit nem

portablen Scheibenbabb Navi unterwegs.

Also beim Aussteigen GPS Position als POI Speichern und im Fall

des Fall als Fußgänger hinnavigieren lassen.

 

Murxer


14.01.2009 20:12    |    PERSON

Das haben schon manche Telefone mit drin - z.B. meins 


Deine Antwort auf "Erinnungsstütze oder Diebstahlhilfe?"

HIER SCHREIBT

jalopy jalopy

conceptworker

BMW

jalopy ist ...

fröhlich, humorvoll, nachdenklich, kreativ, zickig, sarkastisch, ungeduldig, reiselustig, optimistisch, kindisch ...

MITFAHRER (112)

MEINE LETZTEN TRIPS

BESUCHER

  • anonym
  • Peter_Linz
  • richervonreims
  • vcntex
  • Angrypirate
  • MKenshi
  • why99
  • buka2000
  • _RGTech
  • tomek1981

GUT ZU WISSSEN

Countdown

Noch

2635070 Sekunden

bis zum Ereignis...