• Online: 4.568

jalopy

Alles und Nichts zum Thema Auto und Motor

30.06.2009 15:36    |    jalopy    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Los Angeles, San Diego, USA

New Mexico Nummernschild
New Mexico Nummernschild

Mit erschrecken habe ich festgestellt, dass ich meinen Reisebericht „USA“ noch gar nicht fertiggestellt habe. Oje. Wieso hat mich keiner daran erinnert? Nun gut, dann will ich mal loslegen, bevor ich es wieder vergesse:

 

Versprochen hatte ich einen Bericht über den schönsten Abschnitt der Westküste von Kalifornien: Von Monterey nach San Simeon, wobei wir in diesem Fall von Carmel gestartet sind (siehe Bericht vorher ). Es wohl der schönste und einsamste Abschnitt der Route 1, denn es gibt keine wirklichen Ortschaften, dafür wunderbare Steilküsten, Sandbuchten und Serpentinen. Auf dieser Strecke sichtet man neben Surfern auf jeden Fall auch Seehunde und Seelöwen, sowie eine Vielzahl von Vögeln.

 

Kein Wunder, dass sich an diesem wunderbaren Ort auch Leute mit sonderbaren Ideen niederlassen. So der Pressezar Randoph Hearts, der ab 1919 ein Schloss nach seinen Vorstellungen und Träumen mit einer Bauzeit von 28 Jahren ganz in der Nähe von San Simeon errichten ließ. Nicht nur, dass er als Vorbild europäische Bauten genommen hat, er ging sogar soweit, dass er Teilelemente des Schlosses aus der „alten Welt“ hat rüber schiffen und in seinem Schloss einbauen lassen. Wer sich für sowas interessiert, muss aber etwas Zeit einplanen, denn die Führungen sind organisiert und laufen etwa so ähnlich ab, wie bei Schloss Neuschwanstein, auch was den Preis angeht. Wir haben uns dann doch für die wunderbare Küstenlandschaft entschieden und uns dort aufgehalten.

 

Von dort aus, sind es nur noch 200 Meilen bis Los Angeles. Doch bevor wir uns dort hinbegeben haben, sind wir ein Stück weiter Richtung San Diego, wobei die schnellste Verbindung die I-5 nicht wirklich schnell war. Diese Autobahn mit dem größten Verkehrsaufkommen Kaliforniens hat uns allein durch Los Angeles hindurch 4 Stunden gekostet, obwohl teilweise 7-Spurig. Dieses Stück der Reise war absolut das schlimmste, abgesehen von dem Dauerstau in Los Angeles selbst. Wer es also umgehen kann, der sollte es dringend tun, sonst ist das ganze Glücksgefühl von Highway Nr. 1 ganz schnell futsch.

 

Sand Diego ist geprägt vom „mexikanischen Flair“, was wohl auch daran liegt, dass es an der Grenze zu Mexico liegt. Bis Tijuana sind es nur noch wenige Kilometer und dabei musste ich immer unweigerlich an den Spruch denken "Das sind keine speckigen Latinos, die dir Tijuana-Wunderkerzen verkaufen, sowas wie verhandeln kennen die nicht.“ Na? Aus welchem Film ist das? Aber ich schweife ab. Wir haben, um diese mexikanische Atmosphäre nochmal zu verstärken, unsere Zeit in Old Town verbracht. Hier wurde ein historisches Modell von San Diego um 1872 nachgebaut bzw. restauriert. Eine Mischung aus Freilichtmuseum und Markt. Man fühlt sich innerhalb dieses Bereiches wie nach einem Zeitsprung. Die Läden sind original ausgestattet und die Betreiber tragen entsprechende Kleidungen. Innerhalb der Häuser wird ebenfalls Wert auf Authentizität gelegt. Neben einer intakten Schule, in der man ein wenig Zeit auf einer alten Holzbank verbringen kann, gibt es auch eine Schmiede und andere Handwerkskunst. Diese Autofreie Zone mit ganz vielen Parkplätzen um den Park herum ist wirklich lohnenswert als Abstecher und um noch mal schnell preisgünstig Souvenirs zu kaufen.

 

So, dann fehlt jetzt nur noch der Abschlussbericht über Los Angeles, der Stadt, die mich ehrlich gesagt nicht gerade begeistert hat. Mehr dazu dann aber im letzten Blogbeitrag über meine USA-Reise, die ja nun auch schon wieder ein halbes Jahr zurückliegt. Mein Gott, wie die Zeit vergeht….


30.06.2009 15:49    |    MT-Christoph

Sabber. Ich will Urlaub.. :P


30.06.2009 15:52    |    XC70D5

Danke.

 

1 Bild mit einem jalopy :D

 

Sonnenuntergang und Strand sehen einfach toll aus.

 

...nur der Film fällt mir gerade nicht ein!?

 

 

Gruß

 

Martin


30.06.2009 16:06    |    swallerius

Du schreibst ja, dass die Läden in Old Town authentisch wären. Ging die Authentizität auch so weit, dass man nicht mit Kreditkarte bezahlen konnte oder wollten sich die Amis das nicht zumuten? (Diese Frage ist durchaus ernstgemeint!)

 

Gruß

 

Simon


30.06.2009 16:58    |    Kickdown-169

Tolle Bilder, toller Bericht :)

 

Wir fliegen diesen Sonntag, landen in Lubbock, Texas und wollen quer durch New Mexico und Arizona.

 

Momentan mischen sich die Gefühle noch aus wahnsinniger Vorfreude und Flugangst zusammen :D

 

MFG

Markus


30.06.2009 17:01    |    jalopy

@XC70D5 - noch ein kleines Zitat aus dem Film, vielleicht fällt es Dir dann ein: "Alles klar Säufer, saufen wir, ich bezahle." oder vielleicht "Okay, Vampirkiller… Lasst uns ein paar verdammte Vampire killen!"Na? Macht es jetzt klick?

 

@ swallerius - soweit geht es dann doch nicht, sprich man kann natürlich auch mit Karte zahlen. Dennoch finde ich es für Amerika mal eine gelungene Umsetzung, ohne dass es gleich nach Disneyland aussieht. Zudem ist es mal eine echte Auseinandersetzung mit der Geschichte.


30.06.2009 17:41    |    XC70D5

Ich hatte mir fast gedacht, dass es eigentlich nur von "From Dusk Till Dawn" sein konnte :cool:

 

 

Gruß

 

Martin


30.06.2009 17:50    |    jalopy

yea - damit erhält XC70D5 100 Punkte. :)


30.06.2009 18:25    |    rallediebuerste

Na prima - ich flieg am Samstag nach LA.

Schreib mal schneller :D


30.06.2009 19:06    |    jalopy

ich denke bis Ende der Woche habe ich den Abschlussbericht fertig. Fliegst Du nur noch LA oder fährst Du noch wo anders hin?


30.06.2009 20:12    |    rallediebuerste

LA, Las Vegas, ein bisschen Grand Canyon, Sequoia, wenns irgendwie passt Redwood (wir sind Mammutbaumfans), San Francisco und mal schaun was sonst noch ^^


30.06.2009 20:54    |    jalopy

dann solltest Du auch auf jeden Fall auch die anderen Reiseberichte lesen, wenn Du es nicht schon gemacht hast. Denn von dem was Du da aufzählst, haben wir fast alles abgegrast. Vielleicht findest Du ja noch den ein oder anderen Tipp. Für mehr Infos, einfach per PN bei mir melden. Alle Beiträge zu meiner USA Reise findest Du hier.


30.06.2009 21:03    |    rallediebuerste

Schon gesehen... an den einen oder anderen kann ich mich auch noch erinnern ;)

An der Stelle schon mal ein dickes Danke schön für die guten Berichte - in 4 Wochen erzähl ich dir dann, was daran alles doch nicht so gut war ;) :D :D


30.06.2009 21:08    |    jalopy

ich wünsch Dir auf jeden Fall schon mal eine gute Reise und hoffe, es ist nicht zu voll bei Dir. Da wir im Winter geflogen sind, war es bei uns nicht ganz so voll, dafür umso kälter! Guten Flug also und ich bin auf Deine Eindrücke gespannt. Geschmäcker sollen ja tatsächlich verschieden sein. ;)


30.06.2009 22:45    |    rallediebuerste

"nicht zu voll" . . . eine Woche nach Jackos Tod in LA - klar ;)


01.07.2009 00:03    |    _RGTech

Zitat:

Schreib mal schneller

Bis dahin wollte ich auf die Frage

Zitat:

Wieso hat mich keiner daran erinnert?

eigentlich noch antworten, "weil dich niemand unter unnötigen Druck setzen möchte" :) ;)


Deine Antwort auf "Die besten 100 Meilen"

HIER SCHREIBT

jalopy jalopy

conceptworker

BMW

jalopy ist ...

fröhlich, humorvoll, nachdenklich, kreativ, zickig, sarkastisch, ungeduldig, reiselustig, optimistisch, kindisch ...

MITFAHRER (115)

MEINE LETZTEN TRIPS

BESUCHER

  • anonym
  • tomek1981
  • Olli the Driver
  • Horrormensch
  • colt_1976
  • Killar
  • Jan.roller.a
  • Rf1950
  • spitzae
  • Golf2Emma

GUT ZU WISSSEN

Countdown

Noch

2552088 Sekunden

bis zum Ereignis...