• Online: 4.959

jalopy

Alles und Nichts zum Thema Auto und Motor

26.11.2010 18:53    |    jalopy    |    Kommentare (25)    |   Stichworte: Auto, BMW, BMW Z1, Tipp, Türen, versenkbar

versenkbare Türversenkbare Tür

Diese Frage (siehe Headline) musste ich mir tatsächlich stellen, als ich auf dieses uralte Video gestoßen bin. Warum bitte, hat sich dieses System nicht durchgesetzt. Jede Autobesitzer müsste sich doch freuen, gerade in der Großstadt, wenn er seine Autotüren versenken könnte, statt in einer wieder mal zu knappen Parklücke darauf achten zu müssen, dass man sich die Tür beim aufmachen nicht zerkratzt. Hinzu kommt die gebannte Gefahr der Autoschrammen beim Türöffnen an einer zu hohen Bordsteinkante. Und jede Mutti der Welt würde sich freuen, sein ihr Kind so bequem aus dem Auto hieven zu können. Ich könnte diese für mich logischen Begründungen noch ins unendliche fortführen, aber es ändert noch immer nichts daran, dass die Automobilindustrie den Bedarf Anscheins nicht erkannt hat und wir uns noch immer wegen jedem Kratzer ärgern müssen. Oder habe ich einen schlüssigen Grund übersehen, warum man auf dieses Feature verzichten sollte? Das mit den Boxen dürfte doch heute kein Problem mehr sein und mal ehrlich, was hat man denn in der Ablage in der Seitentür, außer den Müll, den man nicht aus der sich während einer Fahrt so ansammelt und eventuell noch ein Eiskratzer?

 

Apropos: weiß jemand warum man das beim BMW Z1 wieder eingestellt hat? Da hatte man das Prinzip ja mal kurzfristig verbaut.


26.11.2010 19:11    |    Celsi

Mir stellt sich eher die Frage: Warum habe ich DIE nicht IN meinem Auto ? :D


26.11.2010 19:16    |    baeda.held

Ich frage mich nur, wie die Türen nach einem Unfall von Ersthelfern geöffnet werden sollen.

Die Bergung von Unfallopfern wird meiner Meinung nach erheblich erschwert, wenn der Mechanismus der Tür beschädigt wird.

Schön anzusehen wie die Tür öffnet und schließt, jedoch möchte ich nicht wissen, was man macht, wenn man die Tür schließen möchte und es geht nicht.....:D


26.11.2010 19:18    |    call0174

Warum das eingestellt wurde? Zu viele Lackkratzer an der Tür durchs versenken, zu geringe durchsteigegröße für die Passagiere, zu großer Platzbedarf Unterflur, zu teuer, zu anfällig.

 

Das galt allerdings für das gesamte Auto, was sich schlecht verkaufte.


26.11.2010 19:19    |    _RGTech

Zitat:

Und jede Mutti der Welt würde sich freuen, sein Kind

Guggstu, da ist der Mutti :D

 

Tja, außer Kostengründen nehme ich mal an, dass auch Designfragen das verhindert haben. Du müsstest ja eine fast runde Türhaut bauen, um die ohne großen Spalt versenken zu können, und die Fensterkante müsste immer im gleichen Abstand zur Türunterkante sein (sonst müsste zur Versenkbewegung noch eine leichte Drehung eingebaut werden). Das passt nicht mehr zu den heutigen Konturbögen und Seitenlinien ;)

 

Aber egal, ich frag mich auch warum man immer noch die blöden billigen Sonnenblenden und nicht was Rollo-artiges wie in Bussen oder dem Astra mit der Panoramawindschutzscheibe (wie hieß der?) verbaut. OK, die Spiegel vielleicht, aber ich bin ja keine Frau ;)


26.11.2010 19:31    |    H.L.

Ich finde es immer wieder interessant zu beobachten wie sich Leute in normal großen Parklücken aus ihrem SUV quälen ... Vielleicht wäre hier ein Markt für so ein Feature, Preis und Bauraum wären dann auch kein Problem.


26.11.2010 19:31    |    emil2267

beim Z1 wars auch nur lässig,weil man so rumfahren konnt :cool:

 

 

http://i.auto-bild.de/ir_img/59442835_3ebaeeaf73.jpg


26.11.2010 19:32    |    MiniPunk

Laut Bild und überschrift dachte ich du meinst die Frau :D

Schicke Türen..sieht bestimmt lustig aus wenn man neben einen GolF mit Flügeltüren steht:p


26.11.2010 19:43    |    Polo6NFDTCiV

Zitat:

zu geringe durchsteigegröße für die Passagiere...

Die Länge und Dicke der Passagiere entscheidet, wer mitfahren darf, wer nicht, wie es bei vielen Serienmodellen der Fall ist. Viele Fahrzeuge können nicht von Personen bewegt werden, die ünter 165cm gross sind, weil sie keine Übersicht darüber mehr haben, was rund um das Fahrzeug passiert..


26.11.2010 20:17    |    Teuphil

Mit den Türen wäre die Steifigkeit der Karosserie wohl ein ziemliches Problem. Das müsste aufwendig und teuer behoben werden und diese Türversion dürfte auch noch mal zusätzlich was kosten.

 

Dann noch mal ein schöner Hohlraum im Unterboden, ein Paradies für Rost! :D


26.11.2010 20:42    |    notting

Naja, PKW mit Schiebetüren (auch Fahrertür) gibt's ja -> nimmt zur Seite auch recht wenig Platz weg.

 

notting


26.11.2010 20:52    |    _RGTech

Ja, viele haben aber z.B. beim Peugeot 1007 den selben Nachteil, nämlich dass sie elektrisch betrieben und damit ein ziemlicher Schrott sind.

Und so große Auswahl mit Fahrer-Schiebetür gibt's nun mal nicht. Leider.


26.11.2010 21:12    |    Polo6NFDTCiV

Die Steifigkeit einer Karosse auf die Türen stützen??

Eine Karosse, muss wie ein Haus auch ohne oder mit offenen Türen halten..

Im Falle eines Frontalunfalls, wird sich durch Verzug der Türen zeigen, ob und in wie weit die Karosse trägt oder nicht...

Wenn die Tür(en) klemmt(en), wars für die Karosse zuviel..


26.11.2010 21:29    |    Teuphil

Nene, schlecht beschrieben und falsch aufgefasst.

 

Schau dir den Platzbedarf an und wie da der Unterboden sein müsste, und die Modelle im Video sind ja nun schon ziemlich flache Dinger. Daher wäre ich da skeptisch. Ich habe ja nur eine Vermutung aufgestellt, ich kann mich also auch täuschen, bin ja kein Maschinenbauer.


26.11.2010 21:45    |    Polo6NFDTCiV

Mit Trick und doppeltem Boden könnte man zwei Rollos, wie andersrumlaufende kleine Rolltore, als Türen in dem Mitteltunnel verstauen, die in diesem Falle bis zu den Klappfensterunterkanten rechts und links hoch und runter fahren. Platz satt um einsteigen zu können... :D :D :D


26.11.2010 22:51    |    Re-Ke

Ich finde, dass diese Lösung völlig unbequem aussieht, vor allem für ältere Leute, die manchmal schon bei normalen Türen Probleme haben. Wie soll man denn da die Füße ohne Verrenkung ins Auto bekommen? Die Wahrscheinlichkeit auf Beulen würde bestimmt sogar drastisch steigen, da man mit dem linken Bein mit Sicherheit ganz oft an der Tür hängen bleibt.

 

Des Weiteren stellt sich die Frage, wie man nach hinten einsteigen soll und wie die voll versenkbaren Seitenscheiben in die Türen passen sollen? Meiner Meinung nach also zusammengefasst eine überflüssige und optisch fragwürdige Lösung!:rolleyes:


26.11.2010 23:00    |    SRAM

Soviel Platz braucht das garnicht:

 

http://www.disappearing-car-door.com/.../phpslideshow.php?...

 

In einer A-Klasse oder einem A1 sowie allen SUV Plattformen kein Problem.

 

Gruß SRAM

 

 

P.S.: was hier paßt, das paßt fast überall.......

 

http://www.flickr.com/photos/disappearing-car-door/2460072680/


26.11.2010 23:52    |    124er-Power

Es gibt doch eine sinnvolle Alternative für enge Parklücken :p

 

Flügeltüren, die erst etwas seitlich aufgehen und dann hochgeklappt werden :D.


27.11.2010 00:58    |    Teuphil

Das Problem sind aber auch seltener zu enge Lücken als besch..eidene Parkfertigkeiten oder die "Hauptsache ich steh irgendwie" Mentalität...


27.11.2010 06:44    |    Polo6NFDTCiV

Boah SRAM wie geil ist das denn, bei einem 2 Reiher verschwinden sogar die B-Schweinchen :D :D

Klick

Klick


27.11.2010 08:31    |    SRAM

Das find ich von der Zugänglichkeit nicht mehr überbietbar. So ein Teil würde in Deutschland mit seiner alternden Bevölkerung großen Zuspruch verbuchen.

 

Billig ist was anderes, aber ab der Mittelklasse aufwärts....... Viel besser jedenfalls, als die dauernde Kollision mit der B-Säule, die heutzutage selbst im Premiumsegment "Standard" ist.

 

Und die Sicherheit muß nicht leiden, eher im Gegenteil, die Konstruktion versteift die Karosse doch sehr.

 

Gruß SRAM


27.11.2010 21:37    |    jalopy

@baeda.held baeda.held - naja, aber haben wir das problem nicht schon heute mit den meisten autos. oft kann man die nicht einfach so aufschweißen, da man nicht weiß, wo jetzt der airbag sitzt und ob man die situation nicht verschlimmbessert, wenn man da so einfach dran-rum-bohrt. :(

 

@_RGTech - ja, ja. da hat word wiedermal nicht aufgepaßt. danke für den tipp. :)

 

@MiniPunk - vielleicht war das ja beabsichtigt. immerhin gibt es hier im forum mehr männer als frauen. ;)

 

@notting - recht haste, aber da immer die gefahr des quetschens.


27.11.2010 21:42    |    notting

@jalopy: Du meinst, die Quetschungsgefahr ist bei einer PKW-Schiebetür höher als bei einer normalen PKW-Tür? Das bezweifle ich. Im Gegenteil, als ich mal mit der Hand verhindern wollte, dass meine normale PKW-Tür gegen die sehr nahegelegene Wand schlägt, ist es passiert (die Tür wollte unbedingt in die nächste Raststellung springen...) - wäre mit Schiebetüren nicht passiert.

 

notting


27.11.2010 21:45    |    jalopy

naja, ich dachte mehr im vergleich zu den versenkbaren türen. :)


19.10.2011 23:41    |    BeXPerimental

An sich ne gute Idee. Ich vermute horrende Patentgebühren als Killer ;)


01.11.2011 12:21    |    Gerbil

Naja..Kratzer bekommst bei der methode auch..nämlich bein aus- und einfahren..Frag mal BMW Z1 besitzer...


Deine Antwort auf "...und warum habe ich die nicht an meinem Auto?"

HIER SCHREIBT

jalopy jalopy

conceptworker

BMW

jalopy ist ...

fröhlich, humorvoll, nachdenklich, kreativ, zickig, sarkastisch, ungeduldig, reiselustig, optimistisch, kindisch ...

MITFAHRER (114)

MEINE LETZTEN TRIPS

BESUCHER

  • anonym
  • richervonreims
  • vcntex
  • Angrypirate
  • MKenshi
  • why99
  • buka2000
  • _RGTech
  • tomek1981
  • Olli the Driver

GUT ZU WISSSEN

Countdown

Noch

2599542 Sekunden

bis zum Ereignis...