• Online: 2.451

jalopy

Alles und Nichts zum Thema Auto und Motor

21.04.2008 18:56    |    jalopy    |    Kommentare (10)    |   Stichworte: [Rec], FFF, Film, REC, Zombie

[Rec] Poster[Rec] Poster

Wie auf dem Blog von MT-Tom angekündigt, sind wir gemeinsam auf dem FFF (Fantasy Film Fest ) gewesen. Ich habe es in Summe auf nur 2 Filme geschafft: „Diary of the Death“ und „[Rec]“.

 

Ich möchte für alle Daheimgebliebenen kurz über einen für mich seit langem wieder mal gut in Szene gesetzten Zombie -Film berichten und das ist in diesem Fall [Rec] . Nicht das „Diary of the Death“ nicht auch kurzweilig gewesen wäre, aber der Beitrag von den beiden spanischen Regisseuren Jaume Balagueró & Paco Plaza sind 90 Minuten lang absolute und intensivste Panik, Shocking, Chaos und Gemetzel. Ein Splatterfilm erster Güte.

 

Was langsam beginnt gewinnt schnell an Fahrt – klaustrophobische Stimmung verpackt in einem authentisch wirkenden Dokumentations-Format. Beklemmend real wird das Ganze dadurch, dass der gesamte Film aus der Perspektive des TV-Teams und damit durch das Kamera-Objektiv inszeniert und erzählt wird. Das Prinzip der wackligen „Handkamera“ ist spätestens seit dem Film "Blair Witch Project “ bekannt und wird hier aber nicht einfach kopiert. Im Gegenteil: Hier wird nicht bloß angedeutet, dass es eventuell und nur vielleicht etwas Böses gibt, bei [Rec] geht es mehr als deutlich zur Sache.

 

Aber ich will vom Anfang beginnen und verspreche nicht sooo viel zu erzählen, dass es sich nicht mehr lohnen würde, sich diesen „bezaubernden“ Film anzusehen:

 

Die Story beginnt auf einer Feuerwehrwache, wo ein Team eines lokalen spanischen Fernsehsenders, bestehend aus einer Moderatorin und einem Kameramann, über die Arbeit von Feuerwehrmännern berichten soll. Für die Sendung „Während Sie schlafen“ sind die beiden des nachtens unterwegs und begleiten Menschen, die ihrer Arbeit nachgehen. Und diesmal sind es halt Feuerwehrmänner.

 

Zunächst scheint die Reportage auf der Feuerwache eine ziemlich langweilige Angelegenheit zu werden und man überbrückt die Zeit bis zum erhofften Notruf mit herumgeistern in den leeren Fluren, sinnfreien Interviews und einem Basketballmatch. Just in diesem Moment geht die Sirene und zwei Feuerwehrmänner werden zum Einsatz gerufen. Das Fernsehteam und somit auch der Zuschauer, immer dabei. Die Fahrt geht zu einem Mietshaus, in dem eine alleinlebende ältere Frau mächtig herumgeschrienen haben soll. Im Treppenhaus trifft man dann auch die „besorgten“ Bewohner des Hauses und zwei Polizisten.

 

Polizei, die Feuerwehrmänner und das Fernsehteam machen sich auf zur Wohnung der besagten älteren Dame, wo anstatt einer alternden Lady eine blutverschmierte Kreatur auf sie wartet und einen der Polizisten anfällt. Wäre ja alles halb so schlimm, wenn in der Zwischenzeit die Umweltbehörde nicht das Haus unter Quarantäne gestellt und alle Ein- bzw. Ausgänge versperrt hätte. Das ist dann der Startschuss zum totalen Tumult….

 

Und hier mein ganz persönliches Fazit:

 

Wie oben bereits angedeutet, fand ich den Spannungsaufbau echt beeindruckend. Was als normal und leise beginnt, nimmt rasant zu und gipfelt in eine Adrenalin ausstoßende Achterbahnfahrt. Die Aufnahmen wirken dank ihrer Protagonisten glaubwürdig und realistisch. Also ich habe ihnen die Panik und Angst total abgenommen.

 

Interessant ist auch die kurze Unterbrechung der „Geschehnisse“ in etwas Mitte des Filmes, wo alle beteiligten Personen interviewt werden, die noch sprechen können. ;) Dabei werden Rassismus und soziale Aspekte thematisiert. Man sollte annehmen, dass sowas in einem Zombi-Film nix zu suchen hätte, aber es passt rein, wirkte authentisch und nicht aufgesetzt. Kurz um: es stört überhaupt nicht. Ich war für die Kurze „Auszeit“ sogar dankbar.

 

Mich hat die „Hand-Kamera“ Optik überhaupt nicht gestört. Im Gegenteil – die Funktionsweise der Kamera hat die Panik und das Chaos verstärkt. Tonstörungen, Geräusche und Lichtschwankungen der Kamera machen das Szenario noch realistischer und tragen zur Geschwindigkeit des Films bei.

 

Der Film hat alle Klischees eines Zombie-Films bedient und doch neu definiert. Ich werde mir den Film auf jeden Fall noch mal zu Hause über Beamer und nachts ansehen – aber nur im Beisein einer weiteren Person. ;)

 

Soll heißen – [Rec] Absolut sehenswert, man sollte aber ein starkes Nervenkostüm haben und „etwas“ Blut vertragen können. :)


21.04.2008 19:12    |    MT-Tom

Also ... ich kann mich absolut anschließen. Seit langem mal wieder eine wirklich gelungene Mischung aus Anspannung, Schockeffekten, Abgedrehter Story und überzeugenden Schauspielern. Das Kino hat an einigen Stellen kollektiv gezuckt, gejubelt und gelacht... "natürlich" gab es beim Abspann Applaus (üblich bei guten Filmen auf dem Fantasy Film Fest).

 

Mein Lieblingsfilm auf den diesjährigen Fantasy Film Fest - Nights.

 

Der Film kommt über den 3L Verleih (Webseite mit Trailer) nach Deutschland und startet am 8. Mai in den Kinos.

 

Meine Wertung: 9/10 = Applaus-Kino


21.04.2008 19:21    |    Druckluftschrauber2011

Scheint, als müsste ich in Zukunft öfter mal das Kino besuchen :)


21.04.2008 19:23    |    jalopy

Ja, ja - hab ich doch meine Wertung in "Punkten" vergessen. Gut das es MT-Tom gibt.

Ich kann mich hier aber nur noch anschließen. Ich sag nur "ganz großes Kino" und vergebe:

 

9 von 10 möglichen Punkten


21.04.2008 19:29    |    Druckluftschrauber2011

Habe mir mal schnell den Trailer angeschaut.

Das Publikum wirkte so, als ob der Film gut ist ;)


29.04.2008 18:17    |    Trackback

Zu lesen auf jalopy:

 

copy and paste:

 

[...] Da gibt es endlich wieder mal einen gelungenen Zombi-Film (siehe meinen früheren Blogeintrag zum FFF: [Rec] – Zombi Voyeurismus pur ) und dann muss ich diesen Trailer hier in die Hände bekommen.

 

Hollywood kopiert [Rec] bereits zu einer [...]


19.07.2008 09:21    |    Druckluftschrauber2011

Habe mir den Film gestern angeschaut. Ich muss sagen, dass er echt Klasse ist. Kann man nur weiterempfehlen. Einmal musste ich sogar ganz kurz richtig dolle zucken, weil ich mich so erschrocken habe :)

Klasse Film :)


21.07.2008 10:29    |    jalopy

Cool - der Halbgott hat sich getraut. ;) Der läuft in den normalen Kinos? Hab ich überhaupt nicht mitbekommen. In welcher Fassung hast Du den Film gesehen?


21.07.2008 11:16    |    Druckluftschrauber2011

Ich habe ihn in der deutschen Fassung gesehen und soweit ich es beurteilen kann, komplett unzensiert.


21.07.2008 16:37    |    Naflord

Bei Alluc.org isser leider noch nicht drin... :D (soll aber nicht heissen,d ass ich solche Seiten gutheisse:))

 

Gruß


04.06.2009 19:50    |    Druckluftschrauber2011

Teil 2 scheint fertig zu sein :)


Deine Antwort auf "[Rec] – Zombi Voyeurismus pur"

HIER SCHREIBT

jalopy jalopy

conceptworker

BMW

jalopy ist ...

fröhlich, humorvoll, nachdenklich, kreativ, zickig, sarkastisch, ungeduldig, reiselustig, optimistisch, kindisch ...

MITFAHRER (112)

MEINE LETZTEN TRIPS

BESUCHER

  • anonym
  • Peter_Linz
  • richervonreims
  • vcntex
  • Angrypirate
  • MKenshi
  • why99
  • buka2000
  • _RGTech
  • tomek1981

GUT ZU WISSSEN

Countdown

Noch

2654454 Sekunden

bis zum Ereignis...