• Online: 4.796

16.03.2020 17:24    |    quattr0    |    Kommentare (8)

Hiermit möchte ich über den Austausch der Dachhaube im Bad berichten.

 

Den Austausch sehe ich als sinnvoll, weil die alte Haube äußerst unpraktisch ist und zudem nicht in das Gesamtbild des Wohnwagens passt.

 

 

2x Heki und die alte Dachhaube im Bad (weiß)2x Heki und die alte Dachhaube im Bad (weiß)

 

 

Unpraktisch ist beispielweise die Bedienung. Sie lässt sich nur schwierig mit viel Kraftaufwand anheben. Durch den heftigen Schwung des Hubs besteht Verletzungsgefahr beim Öffnen, weil sich ungeübte Benutzer die Fingerknöchel am Fensterrahmen aufkratzen können.

 

Bei Hitzestau im Wohnwagen lässt die geöffnete Haube wenig Abluft durch, da sie sich nur wenige Zentimeter anhebt.

 

Außerdem ist die Zwangsbelüftung sehr großzügig gebaut, wodurch es im Herbsturlaub im Bad deutlich kälter ist als im Wohnbereich. Bei Wind zieht es selbst bei geschlossener Dachhaube durch. Abfallender Schmutz oder Blätter von Bäumen sammeln sich im Fliegengitter oder fallen einfach ins Bad.

 

Auch der Anblick der alten Dachhaube ist im Vergleich zu den beiden Hekis im Wohnraum alles andere als schön - innen sowie außen.

 

 

Innenansicht der alten Dachhaube.Innenansicht der alten Dachhaube.

 

 

Den Austausch habe ich mir selbst zunächst nicht zugetraut. Daher habe ich das Thema zunächst verworfen.

 

 

Mini HekiMini Heki

 

 

 

Nachdem ich mir im Laufe der Monate einige Einbauvideos, Blogs und Berichte angeschaut habe, bin ich doch wieder auf den Selbsteinbau zurückgekommen. Der Preis für ein Mini Heki liegt normalerweise bei 149€. Dichtmittel kostet ca. 10 €. Internetpreise reduzieren das Ganze um gut 30€. Das war mir die Sache wert und habe die Planung begonnen.

 

Zunächst wurde der Innenrahmen der alte Dachhaube abgeschraubt und die Öffnung ausgemessen.

 

 

Ohne Rahmen.Ohne Rahmen.

 

 

Die Dachstärke ist 40mm und die Öffnung des Holzrahmens genau 40 x 40 cm. Die Aussparung der Kunststoffverkleidung an der Decke ist etwas kleiner als 40cm und müsste ggf. gekürzt werden, was aber kein großes Problem sein wird.

 

 

Maße.Maße.

 

 

Glücklicherweise liegen die Ausschnittmaße eines neuen Hekis auch bei 40 x 40 cm, so dass ein Austausch ohne Vergrößerung der Dachöffnung keine große Sache sein sollte.

 

 

 

Im Internet habe ich mir die folgenden Artikel bestellt. Ich hoffe es ist richtig :-)

 

 

 

Dometic Mini Heki Style 25 - 42 ohne Zwangsbelüftung

 

Für Reisemobile und Wohnwagen

Innenrahmen mit Verdunklung und Insektenschutz (unabhängig voneinander stufenlos verstellbar)

Bequeme Einstellung der Glaskuppel mit praktischem Bügelsystem

Verglasung Kuppel: doppelt verglast

Raststellungen: 3

Max. Öffnungswinkel: 50°

Verdunklung: Einfach plissiert

Insektenschutz: Einfach plissiert

Rahmenmaterial: ASA

Rahmenfarbe: RAL 9001

Einbaumaße: 550 x 510 mm

Ausschnitt: 400 x 400 mm

Dachstärke: 25 – 42 mm

Einbaumaße: 550 x 510 mm

Ausschnitt Nennmaß: 400 × 400 mm

Zwangsbelüftung: –

Gewicht: 3 kg

Packmaß: 540 × 540 × 200 mm

 

 

Eine neue Kartusche Dekaseal 8936 hatte ich noch Keller. Die sollte reichen um das neue Fenster einzukleben.

 

 

Dekaseal 8936.Dekaseal 8936.

 

 

Werkzeugliste:

 

Schraubenzieher

Schaber

Alte Scheckkarte

Kartuschenpresse

Reinigungstücher, Lappen, Reiniger

Cuttermesser

Dremel

 

 

Update 19.03.2020

 

 

Die Ware wurde schnell geliefert. Das Wetter war super, also wurde das neue Fenster direkt eingebaut.

 

Unboxing.Unboxing.

 

 

Nachdem innen alle Schrauben entfernt wurden, konnte ich das Fenster von außen vom alten Dichtmittel lösen und rausnehmen.

 

 

Ausbau.Ausbau.

 

 

 

Das restliche Dichtmaterial wurde mit einer alten Scheckkarte abgeschabt.

 

 

Klebereste.Klebereste.

 

 

 

Mit Aufkleberentferner von Mellerud habe ich die Klebestellen abgewischt.

 

 

Gereinigt.Gereinigt.

 

 

 

Der Anleitung entsprechend wurden die Schraubsockel im Rahmen (Innenteil) auf ca. 7mm gekürzt. Dazu habe ich einen Dremel mit Trennscheibe verwendet.

 

 

Gekürzte Sockel.Gekürzte Sockel.

 

 

 

Das Dekaseal ist sehr zäh. Die Düse der Kartusche habe ich um ca. 5cm gekürzt und mit einem Cuttermesser zwei seitliche Kerben eingeschnitten. So lies es sich gut auspressen. Ich habe eine halbe Kartusche Dekaseal 8936 benötigt.

 

 

Dekaseal Wulst.Dekaseal Wulst.

 

 

 

Nachdem das Fenster eingesetzt wurde, habe ich die Schrauben vorsichtig angezogen. Immer im Kreis, hintereinander, jeweils eine Umdrehung. Das Fenster wurde so gleichmäßig ans Dach angezogen.

 

 

Außen fertig.Außen fertig.

 

 

 

Das Dekaseal hat sich ordentlich nach außen gepresst.

 

 

Dichtung.Dichtung.

 

 

 

Der Innenrahmen passte nicht an die Rundungen der Decke. Daher musste ich mit dem Dremel etwas abfräsen.

 

 

Ausgefräste Aussparung.Ausgefräste Aussparung.

 

 

 

Den Rahmen musste ich mehrmals ansetzten und weiter abfräsen, bis es endlich gepasst hat.

 

 

Abgefräste Kante.Abgefräste Kante.

 

 

 

Das Bad ist nun deutlich heller und wirkt insgesamt freundlicher :)

 

 

Fenster offen.Fenster offen.

 

 

Fliegengitter.Fliegengitter.

 

 

Plissee geschlossen.Plissee geschlossen.

 

 

 

Hier der Vorher-Nachher Vergleich.

 

 

2x Heki und die alte Dachhaube im Bad (weiß)2x Heki und die alte Dachhaube im Bad (weiß)

 

 

Fertig.Fertig.

 

 

 

Ich hoffe es hat euch gefallen.

 

VG

Joe

 

 

Hat Dir der Artikel gefallen? 7 von 8 fanden den Artikel lesenswert.

18.03.2020 07:19    |    dk_1102

Den Tausch habe ich bei meinem alten Wohnwagen auch schon einmal erfolgreich gemacht. Was du bestellt hast, ist soweit richtig. Auch ich hatte mir Videos angeguckt und gedacht, ist eigentlich nicht schwer. Genau so war es auch! Das Ergebnis war super.


18.03.2020 18:00    |    aquablader

Das Tippen Deines Artikels dauert länger als das Umbauen Deines Dachs.

Entferne die Reste des alten Klebers, das könnte eine langwierige Geschichte werden,

je nach verwendetem Material.

Auf jeden Fall gibts hinterher das gute Gefühl, es selbst erledigt zu haben.

 

Viel Erfolg!

 

Ingo


19.03.2020 09:27    |    quattr0

Kleber entfernen war kein Problem. Die Reste auf dem Dach liesen sich mit einer alten Scheckkarte ganz einfach vom Glattbech schieben.

Es war übrings kein Kleber sondern nur graues Dichtmittel wie das Dekaseal. Das Zeugs wirkte noch sehr frisch obwohl der Wohnwagen über 10 Jahre alt ist.

 

Der Einbau als solches war wirklich kein Problem. Es gab aber ein Problem mit der Decke im Bad. Der innere Rahmen des Hekis musste den Rundungen der Kunststoffverkleidung an Decke angepasst werden. Dazu habe ich mehrfach mit dem Dremel die Kanten des Rahmens geschliffen bis er endlich drunter passte.

 

Das Update des Artikels ist in Arbeit.

 

VG

Joe


19.03.2020 15:14    |    Vespa250GTS

Ich habe das Miniheki schon von Anfang an. Was ich dabei schlecht finde ist das Mückennetz, das ist sehr primitiv gemacht.


21.03.2020 22:15    |    gseum

Schöne Doku. Kleiner Tipp: Das Reinigen der Klebereste funktioniert auch mit Benzin. ;)


24.03.2020 07:45    |    ewi286

Guter Beitrag, habe nicht umgerüstet, weil ich Erfahrungen gemacht habe mit Windböen.

Bei Windböen klappt das Heki einfach um und das Fenster ist hin . Hab deshalb die Dachfenster lieber zu - und mag das alte WC Fenster mit der Zwangsentlüftung, weil es dem Wind standhält

Habe an den Dachfenstern eine Sicherheitsleine damit, wenn es doch mal dazu kommt der Schaden nicht zu groß wird vor allem bei Panorama Dachfenster .


01.09.2020 14:38    |    andybiggi

Cool!

Wir haben dieses Fenster bei unserem Hobby über dem Bett. Da will ich kein helles einbauen und wäre zu frieden.

 

Mir ist jedoch jetzt etwas die obere Dachhaube - wohl durch Materialermüdung - an den Halteschrauben kaputt gegangen.

Suche Ersatz und deswegen meine Frage, haben sie das alte Dachfenster noch da? Bzw. die Abdeckhaube?


01.09.2020 15:07    |    quattr0

Leider nicht, es ist schon weg.


Deine Antwort auf "Neue Dachhaube, Dometic Mini Heki Style"

Blogleser (28)

Besucher

  • anonym
  • quattr0
  • Oetteken
  • ZafPom
  • AnCa10
  • Gururom
  • santiano
  • SCHLUMPF17
  • MeinOpelascona
  • JürgenS60D5

Blogautor: Joe, Hobbybastler

quattr0 quattr0

VW

 

Blog Ticker