• Online: 5.293

06.02.2020 15:59    |    quattr0    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: "540 UK", 2 (7P /7PH), Touareg, VW

Liebe Leser,

 

im Herbst 2019 haben wir nach langer Suche einen gebrauchten Wohnwagen gekauft. Es handelt sich um einen Hobby 540 UK De Luxe aus dem Jahr 2009 im Originalzustand aus erster Hand.

 

Den Blog möchte ich nutzen um technische Änderungen zu dokumentieren und zu teilen. Ich würde mich über interessierte Mitleser und nette Kommentare freuen. Doch bevor es an die Technik geht, möchte ich euch an der Vorgeschichte "Wie wir zum 540 UK kamen" teilhaben lassen.

 

 

Vorher hatten wir 9 Jahre lang einen 99er Hobby 540 UL. Mit nur einem Kleinkind war der Wohnwagen für uns damals der ideale Caravaneinstieg.

 

Im Laufe der Zeit wurde ein Enduro Mover, ein von außen auffüllbarer 85l Wassertank und das Truma Mono Control für den Gasbetrieb während der Fahrt nachgerüstet. Damit waren wir mit dem Wohnwagen zunächst zufrieden. Alt, aber bezahlt und sorglos.

 

Portugal, MarvãoPortugal, Marvão

 

Mit zwei Kindern wurde es aufgrund mangelnder Schlafplätze irgendwann zu eng. Daher haben wir die einzige Dinette zum Festbett umgebaut. Im Sommerurlaub auf dem CP war das nicht schlimm, aber bei Pausen oder kurzen Zwischenübernachtungen vermissten wir schon eine Sitzgelegenheit mit Tisch. Daher entschlossen wir uns einen neuen Gebrauchten zu suchen.

 

Wir hatten gewisse Vorstellungen vom neuen Wohnwagen. Bei Hobby wollten wir bleiben, da uns die Innenausstattung am besten gefällt. Außerdem haben wir ausgiebige Erfahrung mit der Technik.

Nicht vergrößern oder verbreitern. Da wir nicht wochenlang an einem Ort stehen und gerne kleinere Campingplätze anfahren sollten, sich die Maße in Grenzen halten.

Etagenbetten für die Kinder, ein Elternbett und eine kleine Sitzgruppe waren Voraussetzung.

 

540 UL vs UK540 UL vs UK

 

Wir dachten an die Modelle KMFe und UK von 490 bis 540 ab Modelljahr 2003. Der KMFe hat uns nach einigen Besichtigungen nicht mehr zugesagt, weil die Kinderbetten direkt im Eingangsbereich ungünstig liegen. Außerdem wirkt der Bereich zwischen Küche und dem Tisch sehr eng. Der offene Waschbereich sagte uns auch nicht zu.

 

KMFeKMFe

 

Beim UK gefällt uns die robuste Schiebetür zum abgetrennten Kinderbereich sehr gut, weil wir diese bereits vom UL gewohnt waren und wir den praktischen Sinn darin sahen. Von diesen modernen hellen Papierfalttüren halten wir nicht viel, da sie auf Dauer zu empfindlich und nicht wirklich kindergeeignet sind.

 

Die große Rundsitzgruppe im Heck lässt sich genauso wie beim Vorgänger in ein vernüftiges Festbett umbauen. Der UK hat Etagenbetten und eine zusätzliche Dinette mit einem großem Tisch, alles im abgetrennten Bereich, weit weg vom Eingang und dem Kühlschrank. Kleine Kinder schlafen früher, große Kinder ziehen sich gerne zurück. Der UK bietet einfach den besseren Schnitt und wie der KMFe auch einen fünften Schlafplatz.

 

Offenbar sahen das die Hersteller anders, denn ab 2010 wurde die Produktion des UKs leider eingestellt und stattdessen weiter auf den Schnitt des KMFe gesetzt. Die aktuellen Angebote gebrauchter KMFe vs UK zeugen für höhere Verkaufzahlen der neueren Generation ab 2009. Fakt ist, wir haben einen der letzten UK gekauft.

 

515 UHK ab 2019515 UHK ab 2019

 

Im Jahr 2019 hat Hobby mit dem neuen Hubbett Modell 515 UHK das "Kinderzimmer" wieder belebt. Das Hubbett in der Rundsitzgruppe erhöht die Schlafplätze von 5 auf 7. Nicht schlecht, aber aufgrund des hohen Wertes außerhalb unseres Interessenbereichs. Wie gesagt, wir mögen es lieber Susi-Sorglos.

 

 

Zurück zu unserer Gebrauchtwagensuche. Unser Interesse galt auch dem 495 UK, aber nach einigen Besichtigung wurde uns klar, es fehlt an Stauraum. Außerdem sind die Kinderbetten einige Zentimeter kürzer als im 540 UK. Der Wassertank ist mobil und daher nicht von außen auffüllbar. Der Kleiderschrank engt den Bereich der Rundsitzgruppe sehr ein. Der TV Platz im vorderen Bereich fehlt.

 

Trotzdem hier zwei Bilder vom sehr schönen 495 UK.

 

495UK Heck495UK Heck

 

495UK Bug495UK Bug

 

Also suchten wir weiter nach dem etwas größerem 540 UK. Dabei gab wie immer ein Problem. Gebrauchte im näheren Umkreis sind relativ selten im Angebot, oftmals überteuert oder teilweise im schlechten Zustand als Ladenhüter abgestempelt. Die Distanz spielte auch eine Rolle. Wer fährt gerne hunderte Kilometer um einen gebrauchten Wohnwagen zu besichtigen. Aufgrund des unaufhaltsamen Campingbooms sind die interessanten Angebote sehr schnell vergriffen. Daher hat es insgesamt einige Jahre gedauert, bis wir den richtigen in unserer Nähe gefunden haben.

 

Letztes Frühjahr fiel uns ein 2009er 540UK in nur 88km Entfernung auf. Wir kannten bis dato eigentlich nur die ältere Generation bis 2008. Unser Interesse war sehr groß, doch es erwies sich als sehr schwierig den privaten Anbieter zu erreichen und einige Wochen später verschwand die Anzeige aus dem Netz. Antwort auf Anfragen vergebens. Wr gingen davon aus, dass der Wohnwagen verkauft war. Doch im September, kurz nach dem Sommerferien, war diese Anzeige wieder aktiviert. Sogar zum deutlich günstigeren Preis als im Frühjahr - warum auch immer. Jedenfalls kam endlich eine bidirektionale Kommunikation ohne Verzögungen zu Stande und vor allem, ein Besichtigungstermin.

 

Wie bei vorherigen Besichtigungen verglichen wir alles mit unserem alten 540UL. Wir waren sehr erstaunt über die Änderungen des Generationswechsels. Es gibt es deutlich mehr Stauraum in den Oberschränken und einen größeren Kühlschrank. Die Küche hat mehrere hohe und tiefe Schubladen. Die Einbaumikrowelle war glücklicherweise nicht mehr im Programm. Das Design war komplett neu und erschien moderner und trotzdem warm und gemütilich. Der neue TV-Platz ist für Flachbildschirme gemacht.

 

Besonders interessant war die werksseitige Auflastung auf enorme 1700kg mit 15 Zoll Rädern.

 

Das moderne Lichtsteuergerät mit der 12V Beleuchtung und dem Schaltpanel am Eingang kannte ich noch nicht. Der 2009er hat in der Ausführung De Luxe im Gegensatz zum Excelent werksseiitig keine Vorzeltsteckdose, aber darauf konnten wir uns einstellen. Eigentlich war alles perfekt, bis auf diese merkwürdigen Wülste auf dem Dach. Ein dünnes Plastik ohne große Funktion. Nicht abnehmbar und nicht abgedichtet. Ansonsten gefiel uns das Modell ab 2009 besser.

 

Unser 540UK bei der ÜbergabeUnser 540UK bei der Übergabe

 

Der Zustand war nicht 1A, aber insgesamt noch wirklich gut. Besser als bei manchen Händlern. Jedenfalls lag uns ein unverbastelter Originalzustand aus erster Hand vor. Es funktionierte alles. Das Dach war top, Hallenfahrzeug. Neue Reifen von 2019 und damit noch für die nächsten 5 Jahre eine gültige 100kmh Zulassung. Eine neue Wasserpumpe und neue Truma Therme wegen eines Frostschadens.

Zwar waren Gebrauchsspuren, wie z.B. winzige Risse an den Spoilerkanten und um den Bug, das Schaniergummi am Bugkasten ist verbraucht, sowie zwei kleine Dellen in der rechten Seitenwand sind vorhanden und geringe Gebrauchspuren nach 10 Jahren.

 

Innen war auch alles in Ordnung. Wenig Abnutzung, alles trocken, keine Flecken in den Ecken oder an den Fensterrahmen. Der Preis war für einen 2009er sehr günstig. Ein robustes Brandt Ganzjahresvorzelt mit extra Zubehör war auch dabei. Also haben wir ihn gekauft.


Leider haben wir vom Innenraum derzeit nur Fotos mit Personen, die ich nicht veröffentllichen möchte. Es ging damals alles so schnell... Aktuelle Fotos folgen.

 

In den folgenden Beiträgen werde über Änderungen berichten. Geplant sind ein Mover, ein kleines Autarksystem, das Truma Mono Control CS und einige Überraschungen.

 

Bis bald

Joe

Hat Dir der Artikel gefallen? 11 von 11 fanden den Artikel lesenswert.

08.02.2020 19:43    |    Bronko2020

Würde bitte gerne wissen was Du für den Hobby Wohnwagen bezahlt hast ?

 

Glg. Guni


Deine Antwort auf "Herzlich Willkommen in meinem Caravan Blog "Hobby 540 UK"."

Blogleser (19)

Besucher

  • anonym
  • Colorcircle
  • Peterkuenkel
  • Williams-Birne
  • Ölscheich10
  • DerFl0
  • Alter_500er
  • casiosv
  • Arnimon
  • migmag88

Blog Ticker

Blogautor: Joe, Hobbybastler

quattr0 quattr0

VW

 

Blog Favoriten