• Online: 5.937

28.04.2018 10:44    |    hadney    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: A5, Audi, B9 Coupe

S5 ist endlich da und nach 1 Woche reif für die Waschanlage.

 

In "meiner" Waschanlage werden die Fahrzeuge über Laufschienen geführt. Fahrer bleibt draußen.

 

Beim Vorgänger-Fzg (B8 3.0 TDI) wurde ich manchmal von Mitarbeitern des Anlagenbetreibers aufgefordert, den Keyless-Go-Schlüssel manuell in das in diesem Modell noch vorhandene Zündschloss zu stecken. Vermutlich, um ein Einrasten der Lenkradsperre zu verhindern, was m. E. nicht passieren konnte, da in den Laufschienen ja keine größeren Laufrichtungsänderungen erfolgen können. Habe den Wagen auch viele Male, wenn die Aufforderung nicht kam ;), ohne Schlüssel im Zündschloss problemlos durchlaufen lassen.

 

Nun meine Frage:

Bedarf es beim neuen S5, der ja kein Zündschloss mehr hat, irgendwelcher Besonderheiten bei der Nutzung einer automatisch, über Laufschienen geführten Waschanlage?

Automatik-Stellung auf "N" ist klar, aber kann sich bei den vielen verbauten Sicherheits-Features evtl. etwas nachteilig auswirken?

Denkbares, beispielhaftes Szenario: Trotz "N"-Stellung wird die "P"-Stellung automatisch ausgelöst, wenn ich beim Verlassen des Autos den Motor abschalte und den Fzg-Schlüssel bei mir behalte? Die Räder wären blockiert und die Laufrollen, mit denen der Wagen durch die Anlage geschoben wird, könnten den Wagen "anheben", weil sie durch die starke Zugkraft der Kette unter den Rädern durchgedrückt werden und dann kommt das Folgefahrzeug.... :confused::eek:

Hat Dir der Artikel gefallen?

Deine Antwort auf "Probleme in der Waschanlage?"

Blogautor(en)

hadney hadney