• Online: 4.275

Ganzreifenfelgen

futuristische Felgen

03.04.2021 10:58    |    liesenberg    |    Kommentare (20)

20190523-19291420190523-192914

Hallo,

 

seht euch mal die Felgen auf dem Foto an. Hier handelt es sich lediglich um eine Vorstellung, wie Felgen aussehen könnten. Der Grundgedanke ist, dass Zelle und Reifen optisch eine Einheit bilden.

Bei der Auswahl der Farben sind keine Grenzen gesetzt. Natürlich wäre zu prüfen, ob aus technischer Sicht eine Herstellung möglich ist und der TÜV da mitspielt. Mir gefallen sie sehr gut.

Hat Dir der Artikel gefallen? 0 von 3 fanden den Artikel lesenswert.

03.04.2021 10:59    |    PIPD black

Mooncaps gibts schon seit Jahrzehnten.:D


03.04.2021 11:01    |    liesenberg

oh wusste ich . wo finde ich die.


03.04.2021 11:36    |    liesenberg

ich hab die mooncaps gefunden. aber die bedecken nicht den ganzen Reifen. Man sieht noch viel zu viel Gummi.


03.04.2021 20:59    |    Goify

Wenn du Weißwandreifen und weiße Mooncap kombinierst, wäre das ein legaler weg. Aber wid die Mooncap größer als die Felge, wirst du spätestens bei einem schweren Schlagloch deine Mooncap verlieren, weil sie auf die Straße aufschlägt.

https://www.hansen-styling-parts.de/...-of-stainless-steel-and-plastic


03.04.2021 21:48    |    liesenberg

Danke für deine Hinweise. Aber so ist das nicht gedacht. Weder weiße Reifen noch Mooncap. Und das Weiß ist nur rein zu fällig. Könnte auch in Wagenfarbe sein. Der Gedanke ist: eine Felge zu konstruieren, die eine Einheit ist und das gesamte Gummi überdeckt. Ich bin jetzt kein Felgenfachmann, ich versuch es mal zu erklären. Es gibt hier in der Werbung oft ein neues e-Fahrzeug, ich weiß nicht ob ich die Marke aus urheberrechtlichen Gründen nennen darf (bin ganz neu hier) , dessen Felgen im Zentrum einen schwarzen Stern haben. Um den Stern ist noch eine Edelstahl- oder Aluminiumfläche. Diese Fläche müsste jetzt soweit gestreckt werden, dass das Gummi bis auf die Lauffläche bedeckt ist.

Das war die Beschreibung eines Laien. Ich hoffe, du kannst dir ein Bild machen. Ein weiterer Gedanke ist, sollte mal ein Reifen platzen, dann wird das Fahrverhalten des Fahrzeugs nicht abrupt geändert, denn es kann dann auf der Felge zum Stehen gebracht werden, denn die ja höchstens 2 cm von der Fahrbahnfläche entfernt ist. Und bei LKW`s würde das gepatzte Gummi nicht andere Verkehrsteilnehmer gefährden.


03.04.2021 22:15    |    Goify

Dann muss die Felge schon extrem widerstandsfähig sein, damit sie keinen Schaden bei scharfkantigen Schlaglöchern nimmt: https://youtu.be/5rN8zQAoJnA?t=12


03.04.2021 22:50    |    liesenberg

Das müssten dann Fachleute und Konstrukteure dann berechnen. Nur für optische Gründe könnte man auf bestehenden Felgen eine Aluminiumplatte befestigen. Ich würde eine solche Felge kaufen, denn ich glaube , dass es ein Hingucker würde, wenn auch noch Designer mit ins Spiel gebracht würden.


04.04.2021 08:28    |    PIPD black

Dein Gedankenfehler ist, das ein Reifen, egal wie schmal die Flanke ist, immer noch Dämpfungs-/Federungs- und vorallem Walkarbeit leistet......gerade auch in Kurven. Wenn du mit deiner Vision um die Kurve fährst, fährst du direkt auf diesen Scheiben/Felgen. Der Begriff Asphalttrennscheibe trifft es dann ganz gut und die Bodenhaftung wäre auch nicht mehr gegeben.


04.04.2021 08:46    |    liesenberg

Danke für den Hinweis. Scheint, das die Idee nicht zu verwirklichen ist. Naja, die Hoffnung sollte man nie aufgeben.


04.04.2021 10:39    |    Goify

Nur eben optisch, wie ich oben schrieb. Das System gibt es bis dort 16 Zoll.


04.04.2021 11:21    |    pelowski

Gefällt mir zwar überhaupt nicht, trotzdem eine mögliche Lösung:

Die Scheibe, die das gesamte Rad bedeckt, aus Gummi?


04.04.2021 12:57    |    liesenberg

Gummi wäre eine Alternative


04.04.2021 12:58    |    liesenberg

16 zoll ist zu klein.


04.04.2021 13:03    |    liesenberg

Gefällt die das System nicht oder nur die Farbe nicht. In Wagenfarbe würde es nicht so auftragen. Ich meine es hat was. Hebt sich aus der Masse ab.


04.04.2021 13:12    |    PIPD black

Als Alternative kannst du die Radhäuser ja komplett verkleiden und die Karre auch optisch oder technisch soweit tieferlegen, dass man vom Rad/Reifen nix mehr sieht.


04.04.2021 13:29    |    liesenberg

Gebt mal "auto der Zukunft" ein und schaut euch mal die Bilder an . Da ist teilweise auch nicht mehr viel Gummi zu sehen. Da ist meine Idee gar nicht soweit von weg.


06.04.2021 09:48    |    Goify

Den Look bekommst du mit glattflächigen 19"-Felgen. Der Fahrkomfort ist damit natürlich dahin und fiese Schlaglöcher sorgen für defekte Reifen und Felgenschäden.


06.04.2021 16:09    |    liesenberg

Ich denke fiese Schlaglöcher sind für keine Reifen und Felgen gut.


09.04.2021 10:19    |    Ascender

Werden nicht eher "Reifen ohne Luft" als Reifen/Felgen der Zukunft gewertet?

 

https://www.autozeitung.de/reifen-der-zukunft-193235.html

https://www.autozeitung.de/michelin-uptis-reifen-ohne-luft-196625.html

https://world-of-bike.de/.../...-die-reifen-zukunft-eine-luftlose.html

https://www.welt.de/.../So-sehen-die-Reifen-der-Zukunft-aus.html

 

Die Dämpfereigenschaft wird durch die Felge selbst hergestellt.

 

Oder ganz verrückt:

 

https://www.motormobiles.de/.../

 

Kugelreifen, wie beim Film "I, Robot".


09.04.2021 22:24    |    liesenberg

Sicherlich können Reifen in der Zukunft so aussehen, aber mir geht es überwiegend um die Optik. Reifen und Zelle sollen wie eine Einheit wirken.


Deine Antwort auf "Felgen der Zukunft?"

Blogautor(en)

liesenberg liesenberg