• Online: 2.032

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

31.08.2008 18:01    |    game-junkiez    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: Barossa, LTZ 400, Quad-Story 2, Suche, Suzuki LTZ 400

Hallo liebe Leser,

 

von Bashan über Barossa zur Suzuki LTZ 400. Ich weiß das viele Quadintressenten, diesen Weg über den Kauf gehen, dies möchte ich mir sprichwörtlich "ersparen". Lieber einmal was "Vernüftiges" gekauft als mehrmals Zweitklassiges. Ich war die letzte Woche in Sachen Quad unterwegs, habe eine Barossa Bronco 300 in den Weinbergen getestet. Beim Händler bei dem die Bronco stand, waren auch diverse Suzuki LTZ400 zu besichtigen. Die Bronco fuhr sich absolut klasse, der kräftige SMC Motor lag gut am Gas und klang nicht schlecht. Was mich allerdings ein wenig störte, war die Verarbeitung. Seltsame Schweißnähte, leichter Flugrost bei Neufahrzeugen und halt die Haptik im Allgemeinen.

 

Natürlich stellte die Barossa Bronco 300 schon einen Quantensprung zur Bashan BS dar, die ich mir als Erstes anschaute.

 

Als dann noch eine von Fourtec umgebaute LTZ 400 auf den Hof des Händlers fuhr, war es um mich geschehen. Schwarz, etwas kleiner als die Bronco, gut verarbeitet ....Wow, Liebe auf den ersten Blick. Gefahren bin ich die LTZ400 noch nicht, da der Entschluß eine Suzuki kaufen zu wollen, erst 2 Tage nach dem Händlerbesuch feststand. Aber allein schon das Sitzen auf dem Fourtec Umbau sowie auf der Serien-LTZ hat schwer begeistert. Eine stimmige Qualität, die Verarbeitung, die Umbaumöglichkeiten, das Händlernetz haben mich von diesem "Volksquad" begeistert.

 

Nächste Woche breche ich erneut auf um die Suzuki LTZ zu testen. Werde dann auch mit dem Händler, noch über die Formalitäten der Zulassung sprechen. Für mich kommt lediglich eine Zugmaschinenzulassung in Frage, da ich das Quad unbeschnitten und in voller Leistung erfahren möchte.

 

Als zusätzliches Schmankerl, konnte ich mir bei dem Händler noch die Barossa Bronco Canyon 500 anschauen, ein Quad das noch auf seine Markteinführung wartet. Die 500cm Maschine wird wohl demnächst auf einer Messe vorgstellt.

 

Auf dem Rückweg von meinem Händlerbesuch, entschloß ich mich über Frankreich zu fahren, um noch ein wenig zu shoppen. Ich kam in den französischen Supermarkt Cora und staunte nicht schlecht. Im Eingangsbereich des Supermarkts bot man eine Bashan 200 zum Verkauf an, dass erste Quad, dass ich mir auf meiner Quad Suche anschaute. Es gibt schon komische Zufälle, als Zeichen werte ich dies nicht, ein Chineslein kommt mir nicht in Haus.

 

Natürlich schaute ich mir die 3 ausgestellten Modelle genauer an. Oh mein Gott, nicht auszudenken was den Käufer von Baguette und Rotwein da erwartet, wenn er neben seinen Lebensmitteln noch ne Bashan in den Einkaufswagen schmeißt. Die Modelle waren allesamt nur vormontiert, klapperten und wackelten wie ein Entenschwanz. Ob dort ein Kauf von einem nicht passionierten Schrauber gutgeht, vermag ich sehr stark zu bezweifeln.............

 

Die Story geht weiter .........

 

Viele Grüße und viel Spass mit den zahlreichen Bildern, zu denen ich gerne Fragen im Kommentar-Bereich beantworte

 

g-j:)

 

Teil 1 der Quad-Storys findet Ihr HIER


22.08.2008 19:55    |    game-junkiez    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: Death Magnetic, Metallica

Hallo liebe Leser,

 

hier nun die erste Single des kommenden Metallica Albums "Death Magnetic" :

 

The Day that never comes

 

 

Hör ich da, etwa die alten Metallica raus ? Und wie man sie raushört, kraftvoll, harmonisch, eine Priese Theatralik mit einem leichten Hang zur Hymne, das Ganze in ein zeitgemäßes Gewand gepackt und fertig ist der abwechslungsreiche Banger. Wow, ich muss für mich eingestehen : Die Begeisterung, kennt kaum Grenzen ! Ich freue mich auf das Album !

 

Natürlich könnt Ihr im Kommentar-Bereich des Beitrages, Eure Meinung zum besten geben.

 

Viele Grüße und ein schönes WE

 

g-j:)



17.08.2008 16:44    |    game-junkiez    |    Kommentare (33)    |   Stichworte: Barossa Bronco, Barossa Canyon, Bashan, Quad, Quad Story 1

Hallo liebe Leser,

 

fangen wir am besten mal ganz vorne an, g-j hatte neben seinen Autos immer noch weitere Spielzeuge gehabt, diverse Garelli (Bonanza) Mofas, waren genauso vertreten wie Aprillias und eine Monkey.

 

Mein Audi A3 8P macht mir auch heute nach 4 Jahren noch genauso viel Spass wie am Anfang. Nur fehlt mir irgendwas, es ist der Fahrtwind der einem um die Nase weht. Das cruisen durch Felder und Wiesen (ich wohne verdammt ländlich und doch fast in Frankfurt), ein Fahrzeug mit dem man mal schnell in die City fährt, ohne lang einen Parkplatz suchen zu müssen, ein Fahrzeug mit dem man bei guter Laune und guten Wetter mal den Weg zur Arbeit antritt.

 

Schon seit Ewigkeiten spiele ich ATV und Quad Games auf den diversen Konsolen wie XBox360, Playstation 2 und der Playstation Portable. Schaue andächtig, jedem auf der Straße sichbaren Quad hinterher, setze mich mal im Baumarkt auf eines der ausgestellte Fahrzeuge.

 

Was spricht also dagegen, sich mal mit der Materie auseinander zu setzen ? Nichts ! Gesagt getan, die Suchmaschine angeschmiessen und nach Quads geschaut !

 

Natürlich stolperte ich sofort über Quads der Marke Bashan, Bashan was zur Hölle ist Bashan ? Bashan Quads werden von diversen Ebay und Quad Händlern angeboten und es handelt sich hierbei um einen China Import oder umgangssprachlich auch "China Böller" ! Was als erstes ins Auge sticht ist der verführerische Preis von ungefähr 1200.-€ für ein Modell mit 200ccm ! Für diese 1200.-€ bekomme ich eine große Kiste voller Quad, mehr oder weniger ein vormontierter Bausatz. Meiner Meinung nach sollte man schon gewisse Kenntnisse haben um eine Bashan aufzubauen. Händler die eine fachgerechte Endmontage vornehmen, setzen für diese Dienstleistung rund 200.-€ bis 300.-€ auf die Rechnung.

 

Achtung : Auf den Pics in der Beitragsgalerie ist keine Bashan zu sehen, hier handelt es sich um eine 2008er Barossa Canyon 300 Modelljahr 09 !

 

Einen eindrucksvollen Überblick über die von mir zu erst ins Auge gefasste Bashan BS 200S-7 könnt ihr Euch hier verschaffen !

 

Die Bashan scheidet aber aus anderen Gründen für mich aus : Zulässige Zuladung 105 kg, Sitzplätze 1 ! Das Quad soll ab und an zu zweit benutzt werden !

 

In einer anderen Liga spielt die Barossa Canyon 300 (270 ccm, 20,4 PS) die ich mir heute angeschaut habe, Motor von SMC (Honda Lizenz), erhältlich in schwarz oder orange...........to be continued ........ die Reise geht in einem der nächsten Beiträgen weiter ! Im Laufe der nächsten Woche werde ich eine Barossa Bronco 300 (neustes Modell) antesten und natürlich mit vielen Bildern berichten.

 

Viele Grüße und einen schönen Sonntag

 

g-j:)


16.08.2008 19:24    |    game-junkiez    |    Kommentare (18)    |   Stichworte: Akku, Cam

Hallo liebe Leser,

 

grrrrr immer wenn man es mal eilig hat ! Aarrghhh, Mist, die Cam. Einschaltversuch fehlgeschlagen, Akku leer. Ladegerät raus, zum Glück noch ne Stunde Zeit. Ups, warum blinkt die Diode, dass gab es ja noch nie ! Google ! Eine blinkende Diode am externen Ladegerät der Casio Exilim verrät : Der Akku wird nicht geladen !

 

Und nun ? Habe zwar noch Garantie, brauche aber den Akku jetzt und nicht wenn er umgetauscht wurde! Weiter gegoogelt !

 

Mensch g-j, Du brauchst den Akku nur mal kurz zu schocken ! Gesagt getan, ich setzte mein bösestes Gesicht auf, mit einem scharfen und durchdringenden Blick schaute ich den Akku an und machte knurrende Geräusche ! Pffff, Fehlanzeigen, dies schockte ihn wohl nicht genug ! Also folgte ich dem google link, der mir verriet : Man schockt einen Akku mit einem stärkeren Netzteil ! Na super, ein stärkeres Netzteil ! Der ein oder andere von Euch hat vielleicht einen "Netzteilschrank" zu Hause, Tür auf, erstes Fach, zweites Fach, uih schau mal da, das siebte in der Ecke ist stark genug ! Hmmm, was mach ich nur, die Zeit läuft und wenn ich die Cam nicht mitbringe bekomme ich Ärger, hab es doch versprochen ! Man verlässt sich auf mich ! Hhhhm, ah jetzt ja ! Ich habe da doch noch dieses uralte Ladegerät für AA und AAA Nimh-Akkus ! Ladegerät unter Strom gesetzt und versucht den Casio-Akku irgendwie an die Pole zu halten, was natürlich nicht im entferntesten funktionierte. Grübel *eineGlühbirneleutetüberg-j´sKopf*, der Heilsbringer muss aus Kupfer sein und gut leiten, hmmm, nur wo sind die Büroklammern ? Bingo, drei Büroklammern kleinerer Größe, die alles Glück dieser Erde bedeuten. 2 zum überbrücken und eine als Ersatz. Schnell g-j, die Zeit läuft ! Eine sofortige Kaltverformung der Klammern mittels martialischer unmenschlicher und brutaler Gewalt (zu was Menschen in der Not, in der Lage sind), brachte die gewünschte Polarität. Nun die beiden Klammerenden an die jeweiligen Kontakte des Akkus gehalten :

 

Einundzwanzig....zweiundzwanzig.....dreiundzwanzig.....vierundzwanzig......fünfundzwanzig.....

 

Und das soll jetzt geschockt haben ? Und wie das geschockt hat, auch wenn es an den Fingern nicht gebizzelt hat und keine Brandspuren hinterließ !

 

So nun aber Vollgas Junge, die Zeit läuft immer noch ! Akku ins Casio-Ladegerät und siehe da, die rote Diode blinkt nicht mehr, der Akku lässt sich laden was mit einem fetten Grinsen einer dauerleuchtenden roten Diode quittiert wird !

 

Seit meinem McGyver mäßigen Einsatz und dem Akku-Defilibratorbau, ist circa eine Woche verstrichen ! Der Akku macht seit dem was er machen soll, laden und leer werden ! Mein Gott, was haben die Menschen früher ohne google gemacht !

 

Viele Grüße

 

g-j:)

 

Disclaimer :

 

Liebe Kinder,

 

macht bitte nicht nach, was Euch der Elektroleghasteniker g-j, hier zeigt oder erzählt ! Strom ist gefährlich ! Kann zu Verbrennungen, Schockzuständen mit Herzrhytmusstörungen und dem Tod führen ! Zusätzlich kann die Sicherung rausfliegen. Fragt bitte Eure Eltern, bevor Ihr das Meerschweinschen an die Herdanschlußdose anschließt ! Für Schäden an Akkus, Ladegeräten und sonstigen elektrischen Einrichtungen übernimmt g-j keine Haftung !

Weiter Haushaltstipps von g-j :

Tipp 0 : Batterie Hack oder triple A selbstgemacht !

 

Tipp 1 : LCD/TFT Reiniger selbstgemacht !


10.08.2008 19:33    |    game-junkiez    |    Kommentare (53)    |   Stichworte: Hessen, Radio, Radio Bob, Sonstiges

Hallo liebe Leser,

 

lange ist es her, das ich über einen längeren Zeitpunkt Radio gehört habe, Radio hören in Hessen geht irgendwie gar nicht ! Zumindest war ich vor dem 05.08.08 dieser Meinung. Die "On Air" Sender im Rhein Main Gebiet haben mich alle nach spätestens 2 Stunden massiv genervt. Weder HR3 mit seinem super dummfrechen und die Leute nervenden Nils, noch Radio FFH mit "heute gibts was zu gewinnen" noch die beiden "Jugendsender für Pisa-Studien Verlierer" konnten mich an den Äther binden.

 

Seit dem 05.08.08 höre ich wieder vermehrt Radio und zwar einen neuen Sender in Hessen, Radio Bob. Was mir als erstes bei Bob auffiel waren die weniger geschwätzigen Moderatoren, die wissen, das sie nicht in den Song zu quatschen haben. Nachrichten gibt es natürlich auch, und zwar wie es sich gehört, zur vollen Stunde ! Verkehrhinweise und Blitzerstandorte fehlen auch nicht !

 

Ich mag Bob und werde wohl, dank des betont rockig groovigen Programms zum Stammhörer. Kiss, AC/DC, Black Sabbath, Pink Floyd, Led Zeppelin, Foreigner, Jethro Tull, Queen, T-Rex, wow ne Menge "alter Perlen" die ich in der letzten Woche gehört habe und das Ganze teilweise sogar als "Live-Aufnahmen" ! Die Ärzte, die toten Hosen fehlen genauso wenig, wie rockige/popige Hits der Neuzeit. Um Bob zu hören müsst ihr Euch nicht in Hessen aufhalten, WebRadio seih dank ->

 

Radio Bob Live Stream

 

Pressetext Radio Bob :

 

RADIO BOB! – der Sender:

 

RADIO BOB! ist Hessens neuer Radiosender mit den großartigsten Rock’n Pop-Songs aller Zeiten, z.B. von den Stones, The Who, Led Zeppelin oder Pink Floyd. Dabei ist der Blick nicht ausschließlich nach hinten gerichtet: RADIO BOB! steht mitten im Leben und ist aktuellen musikalischen Trends und Richtungen gegenüber offen. Deshalb hört man bei RADIO BOB! auch Coldplay, die Ärzte, Sunrise Avenue und viele mehr.

 

RADIO BOB! sendet aus Kassel für ganz Hessen. Mit einem intelligenten Konzept, mit Moderatoren die die RADIO BOB!-Musik leben und einer regionalen Basis ist RADIO BOB! die Alternative zum derzeit bestehenden Popfunk in Hessen.

 

Wo ist RADIO BOB! ?

In Hessen wird der Sender auf 23 UKW-Frequenzen verbreitet und sorgt damit für Rock und Pop im ganzen Land.

Außerdem empfängt man RADIO BOB! weltweit im Internet auf www.radiobob.de , europaweit über Satellit und landesweit im hessischen Kabel.

 

RADIO BOB! Hessen Rock’n Pop

Der Slogan verspricht, was die Musik jeden Tag aufs Neue hält: Rock- und Popsongs von der Hochphase des Rock’n Pop bis heute. RADIO BOB! spielt aus, was andere nur anspielen.

 

RADIO BOB! Glaubhaftes Konzept, glaubhafte Macher.

Wer von Woodstock spricht, sollte 1969 schon auf der Welt gewesen sein. RADIO BOB! ist glaubwürdig und setzt auf ein erfahrenes Moderatorenteam, das von jüngeren Poprockern am Mikrofon ergänzt wird. So wechseln sich über den Tag Oliver Peral, Leslie Hodam, Daniel Ebert und der „alte Ami“ Rik de Lisle mit anderen ab – immer glaubwürdig, immer authentisch. In der Spezialsendung "Hall of fame" liefert außerdem BOB!-Redakteur Lutz Stollberg Zeitgeschichte der Rockmusik, aufgearbeitet und mit exklusiven O-Tönen versendet. Das ist RADIO BOB! – wir wissen, wovon wir reden und was wir spielen.

 

Weniger ist manchmal mehr – ganze Songs bei RADIO BOB!

Der Unterschied ist hörbar: RADIO BOB! redet dem Hörer nicht rein, wenn es um den Lieblingshit seiner Jugend geht: Der Song ist fantastisch, also wird er ausgespielt – ohne Moderation mitten im Lied. –Die Hörer von RADIO BOB! sind erwachsen und werden auch so behandelt – mit Respekt und Höflichkeit, vielleicht mal mit einem kleinen Augenzwinkern. Das ist RADIO BOB!

 

Innovative Verschmelzung von Internet und Radiosender

Mit dem „Webinspector“ hat RADIO BOB! eine neuartige Verschmelzung von Radio und Internetthemen geschaffen: Die Webseite www.radiobob.de und das World Wide Web sind nicht nur für Tipps und den „Webweiser“ da, sondern bei RADIO BOB! auch interaktiv: Die Hörer klinken sich in das Programm ein und kommen über den „Webinspector“ direkt ins Studio. So verschmelzen Internet und Radio – und im Hintergrund läuft dazu AC/DC.

 

Was ist RADIO BOB! ?

 

RADIO BOB! 24 Stunden täglich an 365 Tagen im Jahr.

Zielgruppe: 25-49jährige

Kernzielgruppe: 30-45jährige

Musikfarbe: Rock’n Pop / AC (Adult Contemporary)

Techn. Reichweite: 5 Millionen Hörer in Hessen

 

Quelle : Text und Pics -> RadioBob

 

Viel Spass mit Bob und viele Grüße

 

g-j:)


06.08.2008 18:03    |    game-junkiez    |    Kommentare (2)    |   Stichworte: 304, A3, A3 8P, Audi, FFM 08, Treffen

Hallo liebe Leser,

 

hier ein Nachtrag zu den Beiträgen rund um das FantasticFriendshipMeeting (FFM)2008, in Form eines youtube Fundstückes.

Das Video gibt meiner Meinung nach, sehr gut die Stimmung wieder, die auf dem Treffen herschte.

 

Viele Spass mit dem Video und viele Grüße

 

g-j:)


04.08.2008 07:01    |    game-junkiez    |    Kommentare (68)    |   Stichworte: Denkanstoß, Unfall

Hallo liebe Leser,

 

im Audi-Treffen-Bereich bin ich, über einen Text von Benutzer1978 gestolpert, der mich mehr als nachdenklich stimmte. Nein, ich kannte den Text noch nicht ! Ihr da draußen, die ihr jetzt schreit "alter Hut" könnt ja an dieser Stelle abbrechen.

 

Ich selbst hatte Glück, mehr als Glück ! Drei Unfälle habe ich in meinem Autofahrerleben hinter mir, einen als Fahrer (unverschuldet) und zwei als Beifahrer (einmal unverschuldet, einmal verschuldet). Warum Glück ? Ganz einfach, bei allen drei Unfällen hatte ich maximal "blutfreie" Verletzungen. Lediglich ein Halswirbelsyndrom und massiv Prellungen stehen in der Krankenakte.

 

Wie oft schreibt man Sachen wie "Pedal 2 Metal, Gas gegeben und überholt, Höchstgeschwindigkeit gefahren, den Feldberg hochgerasst, usw.". Macht sich Gedanken um ein Performance plus, dass Höchstgeschwindigkeit und Beschleunigung steigern soll.

 

Solche Sachen können auch mal sprichwörtlich in die Hose gehen, ich selbst habe zwei gute Freunde bei zwei verschiedenen Unfällen auf der Straße verloren. Einen bei einem Unfall in einem Auto. Den Zweiten bei einem Motorradunfall, man nahm ihm die Vorfahrt, ob ihn der Autofahrer, der ihm die Vorfahrt nahm, ihn gesehen hat, weiß man nicht. Fakt ist er war mit der 2,5 fachen erlaubten Höchstgeschwindigkeit unterwegs.

 

Dies alles soll kein erhobener Zeigefinger sein, sondern viel mehr einfach mal zum nachdenken anregen.

 

Nun aber zu Heinrich :

 

 

Sekunde 0,0

Heinrich fährt 90 km/h. Sein Auto wiegt 1.250 kg. Bei diesem Tempo stecken im Auto 38.226 kg Translationsenergie (nach vorne in Fahrtrichtung strebende Wucht). Das entspricht der Wucht einer aus 2.000 Meter Höhe abgeworfenen 250 kg Bombe, die mit einer Kraft (Gewicht) von 100 bis 300 Megapond (1 Megapond=1.000 kg) auf hartes Pflaster knallen würde. Heinrich tut von sich aus noch 2.225 kg Energie hinzu, weil er 75 kg wiegt und auch 90 km/h fährt. Soeben fährt er gegen einen Baum.

 

 

Sekunde 0,1

Das Zehntel einer Sekunde ist vorbei. Stoßstange und Kühlergrill sind eingedrückt, die Motorhaube beginnt sich zu kräuseln. Der Wagen hat etwa 6 km/h an Fahrt verloren. Heinrich fühlt sich deutlich nach vorne gedrängt. Neben seinem Gewicht, das mit 75 kg im Polster sitzt, hat er nun auch ein Gewicht nach vorne von 170 kg. Heinrich macht die Beine steif, um diesem Zustan im wörtlichen Sinn entgegenzutreten. Und er drückt gegen das Lenkrad, damit es ihn nicht aus dem Sitz hebt. Mit den Beinen stemmt er rund 156 kg ab, mit den Armen stemmt er auch so 30 bis 35 kg. Er hätte nie geglaubt, dass er so stark ist, aber es gelang ihm, noch sitzen zu bleiben.

Da kommt der zweite harte Stoß. Noch ehe er sich besinnen kann, ist sie vorbei, die

 

 

Sekunde 0,2

die etwas härteren Teile des Fahrzeuges, Radaufhängung und Kühler, sind soeben am Baum angekommen; die Verbindungen mit dem Wagen reißen ab, denn der übrige Wagen fährt noch sehr schnell, insbesondere hinten im Bereich des Kofferraumes.

 

Heinrich fühlt jetzt einen mächtigen Schlag auf den Beinen, denn der Teil des Wagens, gegen den er sich mit den Füßen stemmt, wurde soeben auf etwa 60 km/h abgebremst. Mit den Beinen stemmt er 350 bis 420 kg ab. Wollte er jetzt noch sitzen bleiben, müsste er mit den Armen 220 kg am Lenkrad abstemmen, aber das schafft er doch nicht.

 

Seine Kniegelenke geben nach, sie brechen einfach knirschend oder springen aus dem Gelenk. Und deutlich spürbare Gewalt zieht ihn mit seinem Gewicht von rund 140 kg auf einer Kreisbahn nach oben in die Ecke der Sonnenblende. Alles in allem verteilt Heinrich zur Zeit insgesamt 413 kg Eigengewicht auf seine Gliedmaßen.

 

 

Sekunde 0,3

Heinrich hat jetzt ein etwas leichteres Schicksal: Er ist mit Fliegen beschäftigt, er ist noch unterwegs zu den Hindernissen. Seine gebrochenen Knie kleben am Armaturenbrett, mit den Händen hält er fest das Lenkrad, das sich unter seinem Griff elastisch biegt, und ihn um weitere 5 km/h abbremst.

 

 

Sekunde 0,4

Heinrich ist noch immer unterwegs, sein Becken stößt gegen den Lenkradkranz. Heinrich ist in diesem Moment nur etwa 100 kg schwer. Die Lenksäule biegt sich unmerklich nach oben. Da kommt der furchtbare Moment, indem der schwerste und stabilste Teil des Wagens, der Motor, an den Baum kracht.

 

 

Sekunde 0,5

ist soeben vorbei. Motor und Heinrich stehen still. Nur der Kofferraum fährt noch mit 50 oder 60 km/h.

Die Seitenwände des Wagens überholen sich selbst. Die Hinterräder bäumen sich hoch auf, zwei drei Meter hoch. Aber der Wagen interessiert uns jetzt nicht: Was ist mit Heinrich in dieser Zeit passiert? Heinrich kam im Verlauf einer Zehntelsekunde zum Stillstand. Sein Gewicht wuchs auf 973 kg an. Mit dieser erbarmungslosen Gewalt wurde er auf die Lenksäule geschleudert. Das Lenkrad, an dem er sich noch immer fest hielt, brach unter dieser Stoßkraft zusammen wie ein morscher Brezel. Mit der Kraft von rund 870 bis 920 kg (je nach Stärke des Volants) dringt die Lenksäule als stumpfe Lanze in seine Brust. Gleichzeitig rammt der Kopf mit einem betäubenden Schlag die Windschutzscheibe. Hätte sich Heinrich nicht mit so übermenschlicher Kraft am Lenkrad fest gehalten, dann würde er vielleicht auch 1.300 kg schwer geworden sein, in diesem Moment. Und dabei wären ihm die festgeschnürten Schuhe von den Füßen geflogen.

 

Noch eine oder zwei Zehntelsekunden, dann ist Heinrich tot.

Nach sieben Zehntelsekunden steht der Wagen still. Das Unglück ist vorbei. Sagen sie einmal "einundzwanzig" das ist eine Sekunde.

 

Zum Text : Auch nach längerer Recherche ist es mir nicht gelungen den Urheber diess Textes zu ermitteln. ich hätte ihn gerne hier genannt (Quellenangabe usw.). Gibt man Teile des Textes bei google ein, findet man unzählige Seiten auf denen der Text zu lesen ist. All diese Seiten hier anzugeben wäre mehr als Blödsinn. Kennt jemand den Urheber ? Wenn ja, teilt ihn mir bitte mit, ich füge ihn dann hier ein.

 

Jetzt aber wieder zu Euch liebe Leser, erzählt mir Eure Unfallgeschichten ! Ihr hattet Glück im Unglück, wollt dies als Denkanstoß hier einstellen, dann nur zu, der Kommentarbereich steht Euch zur Verfügung. Natürlich sind auch Bilder Eures Fahrzeuges nach dem Unfall erwünscht, erzählt Eure traurige oder glimpfliche Geschichte dazu. Diese Bilder und Geschichten sollen weniger den Voyeurismus befriedigen sondern dazu animieren, den Schutzengel nicht zu überholen.

 

Vielleicht hilft dieser Beitrag auch, den ein oder anderen Fahranfänger zum nachdenken zu bewegen und das, bevor irgendwas passiert ! Nein, nicht nur Fahranfänger sollten mal drüber nachdenken ! Mir, mit einiger Fahrpraxis auf dem Buckel, wird die Gefahr immer wieder bewußt wenn mein Nachbar der Feuerwehrmann, nachts fluchtartig das Haus verlässt ! Das kurz darauf zu hörende Martinshorn lässt mich wissen "Die Landstraße" ist die nächsten 5-6 Stunden vollgesperrt !

 

Fahrt vorsichtig und viele Grüße

 

g-j:)


UAV

Block-Heros die fantastischen 4

  • Flowmaster
  • game-junkiez
  • smhb0310
  • WillMann

Klick 4 More (447)

Nächstes Event

Und weiter gehts !

Willkommen im Block :

  • anonym
  • Businessman
  • dissmind
  • ttru74
  • skavolini
  • FTenbrink
  • Pxldew
  • Tobi_1K
  • FreshdoubleW
  • RagexDon2

My Ride - Outside

My ride - Inside

Erster "ausgezeichneter" Block

Mein Blog hat am 09.02.2008 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blog Ticker

  • 06.Jul: Neuer Leser: C-Max-1988

RS

 

Letzte Kommentare

Mein S Line Audi A38P 04

Motor Motorbauart Reihen-4-Zylinder, Ottomotor mit Benzindirekteinspritzung, Massenausgleichsgetriebe, Vierventil-Technik, zwei oben liegende Nockenwellen (DOHC), kontinuierliche Einlassnockenwellenverstellung, Schaltsaugrohr, K&N Filter Leistung Hubraum 1984 cm3 Max. Leistung 110 (150)/6000 kW (PS) bei min -1 Max. Drehmoment 200/3500 Nm bei min -1 Motormanagement Vollelektronisch mit E-Gas, Bosch MED9 Abgasreinigungssystem Motornaher 2-stufiger Metallkatalysator, NOX-Adsorber im Unterboden, Abgasrückführung, Oettinger Edelstahl Endschalldämpfer 2 x 76mm, abgeschrägt mit Siebeinsatz Kraftübertragung Antriebsart Vorderradantrieb, Elektronische Differentialsperre EDS über Bremseingriff an allen angetriebenen Rädern, Antriebs-Schlupf-Regelung ASR, Elektronisches Stabilisierungsprogramm ESP mit Bremsassistent Kupplung Hydraulischer Drehmomentwandler mit geregelter Überbrückungskupplung Getriebeart 6-stufige tiptronic mit Dynamischem Schaltprogramm DSP, Schaltwippen am Lenkrad Fahrwerk Vorderachse McPherson-Federbeinvorderachse mit unteren Dreiecksquerlenkern, Aluminium-Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk Hinterachse Vierlenker-Hinterachse mit getrennter Feder-Dämpfer-Anordnung, Hilfsrahmen, Rohrstabilisator, S Line Sportfahrwerk RäderSommerAluminium-Gussräder 7,5 J x 18" ET 54 5 Arm Design (quattro GmbH)WinterAluminium-Gussräder 7,5 X 17" ET 56 AmbitionSommerReifen 225/40 R 18" Michelin Pilot Sport IIWinterReifen 225/45 R 17" Dunlop M3 WintersportSpurverbreiterungenH&R System DR 20mm vorne + H&R System DRA 40mm hinten Bremssystem Bremssystem Zweikreisbremsanlage mit diagonaler Aufteilung, Anti-Blockier-System ABS mit Elektronischer Bremskraftverteilung EBV, hydraulischer Bremsassistent, zweistufige Kennlinie des Bremskraftverstärkers (Dual Rate), Scheibenbremsen vorn/hinten, vorn innenbelüftet, green stuff Sportbremsbelege Lenkung Lenkung Elektromechanisch, geschwindigkeitsabhängige Lenkunterstützung, aktive Rückstellunterstützung, automatische Geradeauslaufkorrektur, Lenkrollradius spurstabilisierend, Wendekreis ca. 10,7 m Gewicht Leergewicht 1305 kg Zul. Gesamtgewicht 1865 kg Zul. Dachlast/Stützlast 75/75 kg ungebremst 690 kg bei 12% Steigung 1400 kg bei 8% Steigung 1700 kg Volumen Gepäckraumvolumen 350 l Tankinhalt, ca. 55 ca. l Fahrleistung Höchstgeschwindigkeit 214km/h Beschleunigung 0-100 km/h 9,3 s Verbrauch Kraftstoffart SuperPlus bleifrei 98 ROZ städtisch 11,5 l außerstädtisch 6,0 l insgesamt 8,0 l CO2-Emissionen 192 g/km Emissionsklasse (94/12/EG) EU4 Versicherungsklassen Haftpflicht 15 Vollkasko 18 TeilkaskoZusatzausstattungDiebstahlwarnanlage mit Abschleppschutz durch Neigungswinkelsensor (abschaltbar), inklusive Innenraumüberwachung (abschaltbar), bordspannungsunabhängiges Signalhorn (Back-up-Horn), zur Überwachung von Türen, Front und Gepäckraumklappe Radioanlage concert mit Lautsprechern vorn und hinten; mit CD-Laufwerk, 12 Stationsspeicher, Empfangsbereich FM (UKW) und AM (MW, LW), Softkey-Bedienkonzept und zweizeiliges Display, Gesamtleistung 140 Watt, 8 Lautsprecher inklusive Centerspeaker und Bassreflexbox, CD-Wechsler-Steuerung, Antennendiversity BOSE Soundsystem 10 Hochleistungslautsprecher, 6-Kanal-Verstärker mit einer Gesamtleistung von 195 Watt und dynamischer Fahrgeräuschkompensation; das System ist auf die Akustik des Innenraums abgestimmtGlasschiebedachAusstattungslinie : Ambition + S-Line plus (quattro GmbH)S-Line Dachkantenspoiler (quattro Gmbh)Licht und GepächraumpaketXenon-ScheinwerferNotradRaucherausführung