• Online: 4.659

FUBA am G6 for dummies

Meine Fahrzeugpflege-Erfahrungen und meine "Umbauten" am G6 GTI

30.11.2011 20:21    |    Luxcoyote    |    Kommentare (8)    |   Stichworte: Cg, Chemical Guys, Citrus, Citrus Bling, Detailing, Detailing Applicator, Dodo Juice, Einkaufsliste, Erfahrungen, Etiketten, Finish Kare, Flasche, gepflegten, glänzende, Handpad, Marke, Meg, Meguiars, my, Pflege, Pflegeregal, Pflege-Zubehör, Pimp, pimpen, Pulle, Sprüher, Test, Valet, Valet Pro, Valet Pro Citrus Bling, Vierkant, VP, Wax, Zubehör

Liebe Gemeinde,

 

Nach langer Zeit, habe ich nun endlich mal wieder etwas Zeit für die Fahrzeugpflege und meinen Blog gefunden.

Vor einigen Wochen, beim Lesen der Blogs der User Dischu und Elchtest2010 , kam mir die Idee, dass ich mein Zubehör auch mal pimpen könnte. Dazu zählen meine Wascheimer mit Grit Guard Einsatz (ein kleiner Bericht hierüber wird noch folgen), sowie auch die verschiedene Pullen für Mischprodukte.

 

Ich fand schon immer störend dass, die per Dymo aufgeklebten Etiketten, sich bei den Pullen leider sehr schnell wieder lösten. Das Beschriften per wasserfestem Stift misslang mir immer wieder; wegen meiner Sauschrift bekam ich das nie ordentlich hin (Bild1), ausserdem verwischt die Aufschrift dann doch in Verbindung mit den damit befüllten Mitteln.

 

Bevor ich aber auf weitere Einzelheiten eingehe, möchte ich mich zuerst bei Dischu und Elchtest2010 bedanken, die so nett waren, mir einige Vorlagen für die Etiketten zukommen zu lassen. Zuerst mussten gescheite Pullen her, hier habe ich mich für die gleichen Pullen wie Elchtest2010 entschieden. Die Vierkantpullen lassen sich irgendwie ordentlicher zusammenstellen als die runden. Die erworbenen Behälter sind von robuster Qualität, auch die Sprüher funktionieren tadellos --> alles genau so wie von Elchtest2010 in seinem Blog beschrieben.

 

Nach langem Suchen habe ich dann auch eine bedruckbare, durchsichtige Folie im Fachhandel gefunden, das Resultat konnte sich zwar sehen lassen, doch leider verwischte die Farbe auch hier ziemlich schnell auf der Folie. Die Lösung zum Problem war ganz einfach : Folie bedrucken und eine zweite Folie auf die bedruckte kleben; zuschneiden und auf die Pullen kleben. Die Etiketten habe ich (teils mittels der Vorlagen von DiSchuh und Elchtest2010) im Photoshop erstellt und bearbeitet, dann in eine Worddatei ein- und zusammengefügt und ausgedruckt.

 

Als ich die Etiketten fertig ausgedruckt und zugeschnitten hatte, musst ich feststellen dass ich mehr Etiketten als Pullen hatte, demnach wurde gleich eine weitere Bestellung der besagten Pullen getätigt. Sobald die Pullen ankommen, werden sie befüllt und mit den restlichen Etiketten beklebt. Ich finde das Resultat kann sich sehen lassen und nun herrscht auch wieder mehr Ordnung im Regal und man kann gleich erkennen welches Mittel sich mit welchem Mischverhältnis in den vielzähligen Pullen befindet. Die 500ml Pulle gefällt mir sehr gut, ist nicht zu klein und nicht zu gross, dadurch lassen sich mehrere Produkte bei Bedarf auch mal leichter transportieren.

 

Fortsetzung folgt...