• Online: 3.983

Friedrichs Geschichten

Alles über den W201 und Friedrich - meinen 190er!

18.01.2015 20:16    |    el lucero orgulloso    |    Kommentare (64)    |   Stichworte: 190er, Mercedes, W201

01 Vorne links01 Vorne linksVon vielen erwartet, ist sie nun endlich fertig:

Meine kurze und knappe Fahrzeugvorstellung des 190ers! :)

 

Nachdem die bisherigen Blogartikel eher Rückblenden darstellen (darstellen mussten), kommen wir in dem Blog langsam der Gegenwart näher. :D

Aber ich will nicht drumherum reden, sondern lieber fix zum Punkt kommen: Das ist Friedrich!

 

(Sorry übrigens, dass das so lange gedauert hat - aber ich sehe mein Auto derzeit nur im Dunkeln und hatte keine Möglichkeit, um ein paar Fotos zu schießen.)

 

 

 

Erstzulassung: 26.02.1992

Kilometerstand (Stand 18.01.2015): 245 300 Km

 

Der Motor:

R4-Ottomotor, 8V

Interner Motorcode: M102 E20 (Baumuster M102.962)

Hubraum: 1996 cm3

Leistung: 122 PS bei 5200 U/min

Drehmoment: 175 Nm bei 3500 U/min

Höchstgeschwindigkeit: 190 Km/h

Beschleunigung 0-100: 11,5 Sekunden (mit 2 Personen besetzt)

 

Außenfarbe: Anthrazitgrau Metallic 172

Innen: Stoff schwarz

 

02 Front02 Front03 Vorne links II03 Vorne links II04 Seitenansicht04 Seitenansicht

 

 

 

Zusatzausstattung:

211 Automatische Sperrdifferential (ASD)

240 Außentemperaturanzeige

331 Mittelkonsole in Holz unter Instr.-Tafel mit Cassettenfach

412 Schiebe-Hebe-Dach elektrisch

420 Automatikgetriebe (4-Gang)

430 Kopfstützen im Fond

466 Zentralverriegelung

531 automatische Antenne

570 Armlehne vorn

583 el. Fensterheber 2-fach

591 Wärmedämmendes Glas

620 KAT

682 Feuerlöscher

750 Radio Becker Europa

812 2 Hecklautsprecher Stereo mit Überblendregler

873 Sitzheizung

876 Fondbeleuchtung

 

Zu der Zeit war bereits Serienausstattung:

470 ABS

508 Außenspiegel links und rechts beheizt

451 Drehzahlmesser

 

Macht am Ende einen Preis von:

55 584,30 DM

 

Fazit:

Eigentlich keine üble Liste - sehr viele nette Ausstattungsextras wurden damals gewählt.

Wenn, dann vermisse ich eher Kleinigkeiten...

So etwas wie der große 70-Liter-Tank, ein Lederlenkrad samt -schaltknauf oder ein wenig mehr elektrische Verstellereien.

Aber unter'm Strich gefällt mir Friedrich genau so wie er ist!

Er verbindet (wie schon einmal geschrieben) etwas Innovation mit den 2 elektrischen Fensterhebern oder dem ASD mit bodenständig sinnvollen Extras wie den Kopfstützen hinten bis zum Altertum in Form von den Kurbeln hinten oder der nicht vorhandenen Klimaanlage. :)

 

05 Hinten rechts05 Hinten rechts06 Hinten rechts II06 Hinten rechts II07 Hinten07 Hinten08 Hinten rechts III08 Hinten rechts III09 Hinten links09 Hinten links10 Motor-Talk10 Motor-Talk

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zur Historie:

Bei mir ist der Wagen in 5. Hand.

Das klingt jetzt nach viel, aber das Zustandekommen der 4 Vorbesitzer entschärft das Ganze vielleicht etwas:

1. Mercedes-Benz AG Stuttgart, 11 Monate im Besitz.

2. Ein Herr mittleren Alters (Jahrgang 1950) aus der schwäbischen Landeshauptstadt, 1 Jahr im Besitz.

3. Ein Herr Jahrgang 1929 aus NRW, 19,5 Jahre im Besitz.

4. Der Verkäufer - ein junger Mann Jahrgang 1991, Motor-Talker, Alt-Benz-begeistert, seriös, der Wagen diente ihm als Übergangsfahrzeug zwischen einem R129-SL und einem S124. ;)

 

Also im Endeffekt gar nicht so schlimm, wie man bei den ganzen "Händen" vermuten könnte.

 

11 190 E11 190 E12 Vorne rechts12 Vorne rechts13 Innenraum13 Innenraum14 Fahrersitz14 Fahrersitz15 Rückbank15 Rückbank16 Fond16 Fond

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ansonsten habe ich noch ein paar Anmerkungen zu den Bildern:

  • Der Wagen wurde für das "Shooting" nicht aufbereitet - er ist in genau dem Zustand, wie man ihn wahrscheinlich antreffen würde, wenn man mich mit dem Ding treffen würde. Es ist ein Alltagswagen und ich hatte bisher nicht allzu viel Zeit, ihn von innen und von außen richtig gründlich zu putzen (das dauert bei mir gerne ein ganzes Wochenende). Dafür wird der Unterschied auf den Bildern umso deutlicher, wenn hier im Blog mal ein Aufbereitungsartikel kommt.
  • Verschmutzungen wie der Matschklumpen auf dem Innenraumbild werden aber natürlich sehr zeitnah entfernt. Den habe ich mir, Sekunden bevor das Foto entstanden ist, eingefangen, als ich die Außenbilder gemacht und dafür über eine etwas matschigere Wiese bin. :D
  • Der Fensterheberschalter rechts fehlt, weil mir vor Kurzem der linke ausgefallen ist und man nur noch die Scheibe runter, aber nicht mehr hochbekommt. Daher habe ich den funktionierenden Schalter vorerst auf die wichtigere Fahrerseite gesteckt und werde demnächst für Ersatz für die Beifahrerseite sorgen.

 

17 Mitteltunnel17 Mitteltunnel18 Kombiinstrument18 Kombiinstrument19 ASD19 ASD20 Sitzheizung20 Sitzheizung21 el. Fensterheber21 el. Fensterheber22 Mittelkonsole22 Mittelkonsole23 Dacheinnheit23 Dacheinnheit24 Lichtschalter24 Lichtschalter25 Rückbank25 Rückbank26 Fahrerplatz26 Fahrerplatz27 Motor27 Motor28 Hutablage28 Hutablage29 Fahrerperspektive29 Fahrerperspektive30 Beifahrer30 Beifahrer31 Stern31 Stern

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Falls ihr ansonsten Fragen oder Anmerkungen habt - immer her damit.

Ich freue mich über alle Kommentare! :)

Hat Dir der Artikel gefallen? 16 von 16 fanden den Artikel lesenswert.

21.01.2015 06:31    |    Suomi-Simba

@plaustri20

Mein 91er Volvo 960 hatte sogar schon eine automatisch regulierte Sitzheizung serienmäßig! Klima auf 23°, Auto ist kalt, Sitzheizung geht an! Auto wird warm, Sitzheizung geht aus. Machste Schiebedach auf, wird kalt, Sitzheizung geht an :D Wo gibt's sowas heute noch?

Im 190er findet man die Sitzheizung tatsächlich nicht übermäßig oft. Im W124 und W126 findet man sie häufiger. Ein Freund von mir hat sie auch im 260SE von 88.

 

Und beryll geht immer noch gar nicht! :p


21.01.2015 08:59    |    Elbwasser7

Da kann ich nur staunen!


21.01.2015 09:51    |    thoelz

Zitat el lucero:

@ thoelz: Ich werde bei der Wartung auf jeden Fall dranbleiben und auch mein bestes geben, dem Rost keine Chance zu geben.

 

----------

Ist ja schonmal sehr löblich. ;)

Ich würde, neben den "normalen" Wartungsarbeiten auch Dinge machen, die meistens zu kurz kommen, wie z.B. Wechsel Servolenkungsöl, Getriebeöl, Hinterachsöl. Du wirst dich wahrscheinlich wundern, welch uralte Pampe da zum Vorschein kommt.

 

Zur Rostvorsorge: wenn Du da nicht soviel Geld ausgeben möchtest (bist Student, wenn ich das richtig in Erinnerung habe), kannst Du mit Fluid Film zum Selberverarbeiten (Sprühdose) auch recht gute Ergebnisse erzielen.

Türen, Schweller, Wagenheberaufnahmen und dann Hohlraumplan besorgen und auf der Bühne von unten ran. Außerdem Radhausschalen vorne raus, richtig saubermachen und auch Fluid Film rein.


22.01.2015 18:00    |    hydroelement

der sieht wirklich schick aus :)! top! wobei der ja noch richtig sauber ist in den details im vergleich zu meinem, habs nach fast 3 jahren noch nicht geschafft überall sauber zu machen :D.

 

beryll und schräg? liasgrau ist noch cooler, als würd matlock nen benz fahren^^.


23.01.2015 11:05    |    WEPCEP210

MOTOE TALK

Friedrich

WEPCEP210

 

Hallo, Friderich

Zunächst ein toller Bericht. Ein solches Auto mag man oder man mag es nicht.

An Hand der Kommentare hast du den richtigen Ton gefunden.

Ich bringe meinen Bericht einfach nicht auf die Reihe. Bei uns auf dem Berg ist es immer Winter,

auch ohne Sitzheizung. Sollte mal die Sonne scheinen, werde ich ihn sicher mal aufs Bild bringen.

Es fehlen mir einfach die passenden Vergleiche und Berichte über den 124er Diesel.

Immer nur Beanstandungen und Klagen über das A-Model,. lese ich bei Motor Talk genüge.

 

Weiter so, auch ohne Werkstatt.

WEPCEP210


29.01.2015 07:40    |    MrMinuteMan

Dann sag ich mal herzlichen Glückwunsch zum Benz und melde den Artikel als gelesen :)


11.02.2015 19:24    |    zepter

Wenn ich sowas lese denke ich immer wehmütig an meinen 190E 2.5-16 EVO I in Vollausstattung mit Tropenfahrwerk(Niveauregulierung an Vorder und Hinterachse)zurück, den ich von 1993-1998 gefahren bin. War ein tolles Auto und super verarbeitet, nicht so luschig zusammengewerkelt wie die heutigen Kisten von denen.


08.10.2015 13:57    |    Dynamix

@el lucero orgulloso Wie sieht das eigentlich mal mit einem Zwischenfazit oder ähnlichem aus? Du hast den Wagen ja jetzt ein gutes Jahr, da ist doch sicherlich einiges an Erfahrung zusammengekommen ;)


08.10.2015 14:25    |    el lucero orgulloso

Tobi, da gebe ich dir völlig Recht.

Ich bin hier im Blog leider ordentlich hinterher... :(

 

Ohne etwas versprechen zu wollen, werde ich aber versuchen, in absehbarer Zeit was zu Papier zu bringen. ;)

 

Gibt es irgendwelche Punkte, die dich besonders interessieren?


08.10.2015 14:33    |    Dynamix

Och da fallen mir einige ein wenn du die alle abarbeiten willst :D

 

Ich leg einfach mal los:

 

- Wie viele Kilometer hast du seit dem Kauf zurückgelegt?

- Was hast du in der Zeit bisher alles reparieren müssen?

- Wie sehen deine Verbrauchswerte aus?

- Was hast du in der Zeit an dem Auto schätzen gelernt?

- Was hast du in der Zeit an dem Auto bisher vermisst bzw. was magst du nicht an dem Auto?

- Wie sieht deine generelle Zufriedenheit aus?

- Was hast du mit dem Auto bisher alles erlebt?

- Was sind deine ganz persönlichen Gedanken und Gefühle (vielleicht als Fazit?) zu dem Auto? Es ist schließlich dein Traumwagen :)

- Würdest du den Wagen nochmal kaufen oder würdest du inzwischen was anderes kaufen mit dem Wissen von heute?

- Gab es andere Autos in der Zeit die dich irgendwie beeindruckt oder beeinflusst haben?

 

Zum Abschluss vielleicht noch ein paar nett dargebotene Nerdfacts oder ähnliches :D


08.10.2015 14:40    |    el lucero orgulloso

Danke - hervorragender Leitfaden! :)

Wird natürlich alles beantwortet, habe ja Daten da. :)


08.10.2015 14:47    |    Dynamix

Tu dir keinen Zwang an und mach einen Artikel daraus ;) Der Blog hätte es verdient. Ist "etwas" ruhig geworden wenn ich mich hier mal so umsehe :D


08.10.2015 14:49    |    Dynamix

By the way: Was ist ein Überblendregler?


08.10.2015 15:00    |    el lucero orgulloso

Hast ja schon recht. ;)

 

Ein Überblendregler ist nichts anderes als ein Fader. ;)

Soweit ich recht informiert bin, hat das Becker Europa nur 2 Lautsprecherausgänge (es waren ja zumindest im W201 standardmäßig nur 2 Lautsprecher verbaut, beim 124er bin ich mit da nicht so sicher). Wenn das Auto nun Hecklautsprecher hat, werden die nicht direkt über das Radio sondern über den Regler versorgt.

Ich hoffe, das war verständlich.


08.10.2015 15:02    |    Dynamix

Ach, das ist der Fader! Macht der überhaupt Sinn wenn es nur 2 Lautsprecher im Auto gibt? Eigentlich verstellt man ja damit die Balance zwischen vorne und hinten, zumindestens wars bisher bei 4 von 5 meiner Autos so :D


08.10.2015 15:04    |    el lucero orgulloso

Wenn du nur 2 Lautsprecher im Auto hast, sind das ja gewöhnlich Frontlautsprecher - dann gibt's auch keinen Fader.

Ich hingegen habe ja die zwei Lautsprecher auf der Hutablage (welche übrigens nun nicht mehr so vollgestellt ist). :D

Die Balance verstellst du am Radio selbst, so bei mir.


08.10.2015 15:06    |    Dynamix

Ach jetzt kapier ich erst! :D Dachte jetzt es gab generell nur 2 Lautsprecher im 190er^^

 

Ok, jetzt macht auch der Fader wieder Sinn! :)


08.10.2015 17:35    |    Andi2011

Überblendregler,ICH kenn solche Begriffe als über 40jährger:-)


08.10.2015 17:45    |    Dynamix

Von der 40 bin ich noch ein paar Jahre entfernt und mein erstes Auto was das hatte war BJ 2007 :D VW war scheinbar zu geizig für so nen Regler :p

 

Meine Amis hatten bisher immer nen Extra Regler für den Fader. Beim Caprice sogar beim Basisradio Standard da die 4 Boxen immer drin waren egal ob Basis oder Top Ausstattung. Einziges Extra für die Anlage waren höherwertige Radios mit Cassette oder CD bzw. beides nochmal in Kombination mit dem Bose Soundsystem welches dann noch einen Verstärker von besagter Firma hatte.


08.10.2015 20:01    |    Goify

Ich habe noch nie einen W201 ohne hintere Lautsprecher gesehen. Gab es das wirklich?

Andererseits braucht man diese überhaupt nicht. In meinem W202 habe ich die hinteren Türen abgeklemmt, dafür hat er in der Hutablage serienmäßige Tieftöner, die ich per im Radio eingebautem Fader dazusteuern kann. Das gibt dann sogar mit dem Serienradio einen recht satten Klang.


10.10.2015 13:47    |    hydroelement

ach da fällt mir ein, mein blog ist ja auch schon verstorben...


10.10.2015 20:16    |    Goify

Nicht nur deiner. Meiner ist auch schon arg vermoost, obwohl zwei fast fertige Artikel seit zwei Jahren auf Vollendung warten.


11.10.2015 17:06    |    Dynamix

Auf Wunsch dann auch noch mal ein paar weitere Leitfragen:

 

- Reicht dir die Motorleistung aus oder hättest du lieber gerne ne größere Maschine?

- Gibt es Annehmlichkeiten im Vergleich zu modernen Autos die du vermisst?

- Würdest du in Zukunft immer noch kultiges Alteisen bevorzugen oder sagst du eher das du sowas in Zukunft lieber als Hobby betreibst?


24.11.2015 13:11    |    MB Dieselmaster

Tolle Ausstattung! Da konnte mein Horst nicht mithalten.

 

Im Anhang noch ein Bild von Horst und seine Ausstattung.



24.11.2015 19:39    |    max.tom

Sehr schöner Wagen Jens:)


Deine Antwort auf "Das ist Friedrich - die Fahrzeugvorstellung!"

Friedrichs Fahrer

el lucero orgulloso el lucero orgulloso

Unaussprechlicher


 

Friedrichs Grußwort

Hallo...

...und herzlich Willkommen bei Friedrichs Geschichten. :)

 

Hinweis:

Alle Artikel sind auf die Darstellungsgröße L ausgelegt (Einstellung am unteren Seitenrand).

Friedrichs Verfolger (71)

Friedrichs Ticker

  • 20.09.20: Neuer Leser: C-Max-1988