• Online: 1.577

Flo's Blog

Aus dem Leben eines Fahranfängers

16.02.2014 19:00    |    flo-95    |    Kommentare (97)    |   Stichworte: 6 (1K), Golf, VW

Wofür würdet ihr euch entscheiden?

15 (23,8 %) BMW E46
9 (14,3 %) Renault Laguna Coupé
4 (6,3 %) Peugeot 407 Coupé
4 (6,3 %) Suzuki Swift Sport
18 (28,6 %) Lexus IS 250
4 (6,3 %) BMW Z4
3 (4,8 %) Mercedes CLK W209 (gestrichen, da er mich bei der Probefahrt nicht überzeugen konnte)
6 (9,5 %) ein anderer (bitte kommentieren)

Der Golf steht in der Werkstatt - mal wieder. :rolleyes: Nach Nockenwellendichtung, Injektoren, Softwareupdates wegen ähnlichen Symptomen wie beim Injektoren-Problem, die das Problem immer noch nicht lösten und nun der Wasserpumpe habe ich schon lange genug vom Golf. Da mich auch der Service der VW-Werkstatt nicht überzeugt, habe ich ihn schon vor ein paar Wochen bei mobile.de inseriert. Es haben sich auch schon einige Interessenten gemeldet, die jedoch immer abgesprungen sind, bevor es zu einer Probefahrt kam. Das verschafft mir jedoch immerhin Zeit, mich nach einem passenden Nachfolger umzusehen.

 

Analysieren wir die Situation mal.

Was ich brauche:

- ein Auto, das mich relativ zuverlässig von A nach B bringt

 

Was ich will:

- >150 PS

- viele Ausstattungswünsche (Xenon, Tempomat, Sitzheizung und Klimaautomatik sind das Minimum)

- dennoch akzeptabler Unterhalt

 

Wobei ich mich (noch) nicht entscheiden kann:

Ob es eher sportlich oder komfortabel werden soll. Beides hat seine Vorteile, aber eben auch Nachteile und die Vorteile des einen sind meist die Nachteile des anderen und umgekehrt. Somit kommen momentan sowohl ein paar schicke, komfortable Coupés, wie zum Beispiel das Renault Laguna Coupé, das Peugeot 407 Coupé oder der Mercedes CLK W209, als auch sportlichere Fahrzeuge wie der BMW E46, der BMW Z4, der aktuelle Suzuki Swift Sport, der Ford Fiesta ST, der Ford Focus ST Mk2 oder der Lexus IS 250 in Frage.

Ihr merkt also schon, ich habe mich noch absolut nicht festgelegt und bin für (fast) alles offen. Das einzige, was ich schon weiß ist, dass es vorerst kein Fahrzeug aus dem VW-Konzern mehr sein soll, da mich sowohl die Qualität von VW, als auch der Service beim VW-Händler sehr enttäuscht haben.

 

Selbst gefahren bin ich außer einem E46 noch keinen, das hatte ich für dieses Wochenende geplant, leider bin ich nun krank und fühle mich einfach nicht gut, um mir Autos anzusehen und Probe zu fahren. Daher sind diese Probefahrten auf nächsten Freitag und Samstag verschoben. Ich weiß, dass das Fahrgefühl zu den wichtigsten Faktoren beim Autokauf gehört, jedoch sind die genannten Fahrzeuge auch ohne persönliche Erfahrung nun meine vorläufigen Favoriten.

Mein Limit habe ich übrigens bei 13000 Euro festgelegt. Jährlich könnte ich für das Auto bei 12-15 tkm ca. 3500 Euro aufbringen, also für Versicherung, Steuer, Sprit und Wartung, ohne auf etwas verzichten zu müssen. Momentan kostet mich der Golf 2000 Euro (689€ Versicherung, 152€ Steuer, 900€ Sprit, der Rest Wartung), glücklich werde ich damit jedoch nicht, weshalb ich bereit wäre, mehr auszugeben für ein Auto, was mir Freude bereitet und nicht ständig in der Werkstatt steht.

 

Wofür würdet ihr euch entscheiden oder habt ihr andere Vorschläge?


22.02.2014 18:34    |    Suomi-Simba

Zitat:

ein paar Volvo-Modelle gefallen mir ebenfalls recht gut.

Welche genau? Ich tippe mal auf C70 und S60 :) Schöne Autos!


22.02.2014 20:09    |    flo-95

Zitat:

Welche genau? Ich tippe mal auf C70 und S60 :) Schöne Autos!

Guter Tipp. Zusätzlich kannst du noch den S40 aufnehmen, die komplette Mittelklasse bei Volvo gefällt mir eigentlich ganz gut. Mal schauen, ob die sich auch gut fahren, wenn ja, kommen die auch in Frage.

 

Zitat:

Berichte auf jeden Fall mal von der Fahrt im ST.

Welcher denn? Focus oder Fiesta? :)

 

Zitat:

Schön das dich der 407 schonmal ein wenig überzeugen konnte :)

Finde ich auch schön, weil er optisch genau meinen Geschmack trifft.


22.02.2014 20:13    |    xHeftix

Der C70 ist wirklich ein sehr feines Auto :)


22.02.2014 20:20    |    Turboschlumpf6

Am meisten bin ich auf deine Eindrücke zum Lexus gespannt.


22.02.2014 21:11    |    flo-95

Da bin ich auch schon gespannt. Ich überlege mir nur noch, ob ich lieber Automatik oder Schaltgetriebe Probe fahren soll.


23.02.2014 02:38    |    el lucero orgulloso

Auf die Eindrücke bin ich auch gespannt!

Ich würde ihn als Automatik probefahren - das gute Getriebe passt besser zu dem Wagen, als der Handrührer. ;)

Wenn du ein sehr langer bist (und da hat mir Plaustri schon mal ein klein wenig erzählt ;)), würde ich auch eventuell darauf achten, dass es einer ohne Schiebedach ist. Dann hast du mehr Kopffreiheit.

Ansonsten würde ich immer den Luxury Line mit Navigationssystem nehmen. Navi deshalb, weil dann das hervorragende Mark Levinson Soundsystem verbaut ist und Luxury Line, weil sie einfach nur eine spitzen Ausstattung mitbringt.

 

Übrigens kann ich mir die Erfahrungen beim CLK gut vorstellen und nachvollziehen.

Generell finde ich deine Autosuche richtig spannend und vor allem sehr sinnig gestaltet.

Da kann sich eigentlich jeder eine richtig dicke Scheibe davon abschneiden! :)


23.02.2014 14:16    |    flo-95

Danke für deine Tipps, Jan. Es ist nur wohl leider nicht möglich, einen bezahlbaren IS mit dieser Ausstattung aufzutreiben. Schon gar nicht in meiner Nähe. :(

 

Vor 2 Monaten habe ich mal einen IS 250 mit exakt der gesuchten Ausstattung gesehen, nur 30 Kilometer entfernt für ca. 12.500€. Solche Angebote gibt es derzeit wohl gar nicht. :(

 

Klar, zum Probe fahren ist der Preis erst mal egal, aber wenn ich mich dann dafür entscheiden würde, könnte es dann schwierig werden, ein passendes Fahrzeug zu finden. Aber bevor ich mir darüber noch mehr Gedanken mache, lass ich erstmal die weiteren probefahrten auf mich zu kommen.


24.02.2014 08:25    |    mat619

Zitat:

 

Zitat:

 

Welche genau? Ich tippe mal auf C70 und S60 :) Schöne Autos!

 

Guter Tipp. Zusätzlich kannst du noch den S40 aufnehmen, die komplette Mittelklasse bei Volvo gefällt mir eigentlich ganz gut. Mal schauen, ob die sich auch gut fahren, wenn ja, kommen die auch in Frage.

Tun sie! :) Fahre seit zwei Jahren selbst einen und kann die C30/C70/S40/V50 Reihe echt wärmstens empfehlen, insbesondere wenn man (wie du offensichtlich) Wert auf ein angenehmes Sitz- und Raum- sowie souveränes Fahrgefühl legt.

Der von dir angesprochene Spagat zwischen Komfort und Sportlichkeit ist Volvo auch sehr schön gelungen meiner Meinung nach, jedenfalls bei den Motoren in der von dir anvisierten Leistungsklasse.

 

Die Motoren mit >150 PS wären dann übrigens allesamt klanglich nette Fünfzylinder, Diesel wie Benziner. Wobei ich an deiner Stelle den vierzylindrigen 2.0D nicht zwangsläufig ausschließen würde... Der geht für seine 136 PS unerwartet durchzugsstark und elastisch zu Werke (60-100 km/h nur 0,5 s langsamer als ein 320d mit 177 PS!) und lässt sich bei Hunger nach Mehrleistung problemlos mit einfachem Chiptuning auf >150-160 PS bringen (was man so hört ohne Haltbarkeitseinbußen, den Motor gab es bei PSA ja auch ab Werk mit um die 160 PS). Könnte eine Überlegung wert sein, da der 2.0D um ein vielfaches häufiger auf dem Markt vertreten ist als die Fünfzylinder. Aus dem Grund wurde es bei mir damals auch kein Fünfender, der 2.0D war einfach erheblich günstiger.

 

Bei Fragen fragen! :D


26.02.2014 16:20    |    flo-95

Ich war heute mal wieder unterwegs und bin ein Auto Probe gefahren. Ein Z4 Coupé 3.0si. Das Einsteigen ist bei meiner Größe schon eine Kunst, wenn man dann drin ist, geht es auch relativ eng zu, ein wenig mehr Platz in der Länge wäre hier nicht schlecht, man fühlt sich eingekapselt, als Teil des Autos. Nach dem Starten des Motors empfing mich ein sonores, tiefes Brummen, dem ich stundenlang zuhören könnte. Das Coupé musste ich zunächst zwischen zwei Reihen aus 3er bzw. 5er BMWs mit einem Abstand von maximal 2,5 Metern manövrieren. Man glaubt es nicht, aber der Z4 ist durchaus als übersichtlich und gut abzuschätzen zu bezeichnen.

Also runter vom Platz des Händlers, raus auf die Landstraße. Ich lasse ihn im 1. Gang langsam abrollen, schaltet in den zweiten und trete voll durch (ja, der Motor war schon warm ;)). Der Motor kreischt im Duett mit der Abgasanlage, die Reifen drehen kurz auf der Suche nach Grip durch, das Heck schwänzelt ein wenig und das ESP greift ein. Das Auto hat also zu viel Power für die Fahrt auf trockener Straße! Gut, man muss dazu sagen, die Reifen waren schon relativ abgefahren, aber dennoch hatte ich nicht damit gerechnet, dass er quasi schon zu viel Leistung hat.

Dann kurz durch die Stadt durch und eine Steigung mit ca. 10% hoch, wo ich mit dem Golf regelmäßig fahre. Während der Golf da schon getreten werden muss, reichen die 3 Liter Hubraum des Z4 locker aus, um auch mit niedriger Drehzahl ausreichend beschleunigen zu können. Tritt man ihn aber, ist man schneller auf 100, als man reagieren und den Fuß vom Gas nehmen kann. :D

Unebenheiten und Schlaglöcher kommen relativ ungefiltert durch, die Sitze sind jedoch sehr bequem und bieten ausreichend Seitenhalt, auch wenn es nicht die Sportsitze, sondern die normalen sind. Ansonsten ist alles recht logisch bedienbar und es kommen keine großen Fragen auf. Nur die Navi-Bedienung ohne iDrive ist etwas gewöhnungsbedürftig.

 

Fassen wir also zusammen: der Z4 ist breit, laut, tief und hat verdammt viel Power für ein relativ kompaktes Auto. Nur ist es wirklich das, was ich will? Ich bin großer BMW-Fan, aber der Z4 mag nicht so ganz zu mir passen. Klar, das macht immer mal wieder Spaß, aber brauche ich das für den Alltag? Ich habe für mich beschlossen, ich brauche das nicht, sondern habe lieber etwas mehr Komfort.

Der Z4 ist ein tolles Auto, aber jetzt bietet er nicht das, wonach ich suche, vielleicht ja in einigen Jahren als Zweitwagen.


26.02.2014 16:28    |    Pingback

05.03.2014 21:54    |    nick_rs

Was ich mir gönnen würde:

http://suchen.mobile.de/.../190351235.html?...

 

"wenig" Kilometer, nicht so teuer wie der W12, und trotzdem druck. Perfekt


05.03.2014 21:59    |    flo-95

Und wer soll sich den Unterhalt von der Kiste leisten können? :D


05.03.2014 22:01    |    Turboschlumpf6

Besser:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=189474903


05.03.2014 22:04    |    nick_rs

ähm Unterhalt, ähm also :confused:


06.03.2014 09:23    |    xHeftix

Zitat:

Und wer soll sich den Unterhalt von der Kiste leisten können?

Brauchste nicht. Den Unterhalt gibts beim A8 geschenkt!


06.03.2014 09:25    |    Dynamix

Flo will doch gar keinen schnöden Audi! Er will das stilvolle Luxuscoupe aus kontrolliert nicht deutschem Anbau :D


06.03.2014 09:58    |    flo-95

Zitat:

Brauchste nicht. Den Unterhalt gibts beim A8 geschenkt!

Sorry, ich vergaß. Wobei der Unterhalt meines Golf wirklich geschenkt ist, dank Fahrtkostenerstattung für Fahrten in die Berufsschule. :D

 

@Dynamix: Ich würde schon fast wetten, da sind mehr deutsche Teile drin als in vielen "deutschen" Autos.


06.03.2014 10:00    |    Dynamix

@Flo: Ach deswegen werden die von ADAC und Konsorten immer als so unzuverlässig bezeichnet! :D


Deine Antwort auf "Nachfolger für den Golf gesucht"