• Online: 1.212

01.12.2008 21:14    |    Kurvenräuber30511    |    Kommentare (3)

Alle Jahre wieder, kommt das ..... ach neee, das war ja was anderes. Aber genauso kommt es mir immer wieder vor. Die Vorfreude auf das Tunerfest ist immer größer und die Erwartung des Hobbytuners immer gewaltiger, wie die eigentliche Messe denn dann halten kann.

Aber fangen wir doch erstmal von vorne an.

 

Mitten in der Nacht, pünktlich um halb 8 klingelte mein neues Iphone mit einem lachenden Klingelton, der mich sofort aus meinem warmen Wasserbett katapultierte. Hui, das is aber kalt so ganz ohne Decke. Aber egal. Was nicht tötet härtet ab.

Apropos abhärten, das hatte ich auch noch vor mir. Also, frisch machen, gemütlich sich von der eigenen Frau die Brötchen für die anstrengenden Messestunden schmieren lassen und dann - urplötzlich wars ja schon zwanzisch nach 8 - in Hektik ins Auto gehüpft und den Heizöl-Ferrari angeworfen.

Ach, in 10 min sind doch die lächerlichen 7 km zum Treffpunkt logger zu schaffen. Denkste. Wer die Oberbergische Metropole Engelskirchen nicht kennt, der ahnt ja gar nicht, was da so um diese Uhrzeit los ist. Da ist Köln-Zentrum n Waisenkind gegen.

Ich hatte also den ersten Stau vor mir. Aber habe mich dank meiner eindringlichen Hupe recht ordentliche durchmanövriert. Exakt mit 2 Minuten Verspätung gings dann vom Rastplatz los, wir suchten den nächsten Stau, der sich auch unmittelbar vor uns auftat.

Hatte ich erwähnt, dass mein Kumpel mit ner M-Klasse vorweg fuhr ? Nen 220 cdi. Wat für ne lahme Karre. Aber immerhin, mit Kauf des Autos hat der Inhaberobligationen für die linke Spur einer BAB mitgekauft.

Nach etlichen km kamen wir dann um 9.35 an der Messe an. Doch nicht, dass ihr nun denkt, es würde ereignislos weitergehen, NEIN NEIN NEIN, nicht doch. Da stand ein kleines Schild mit nem großen blauen "P" an der Straße und die Masse an Blechhaufen wollte doch tatsächlich auch dahin. Hm, ich dachte, mit meiner "Ehrenkarte" für die Essener Motorshow müsste ja alles bezahlt sein und ich könnt mich einfach sonst wohin stellen; ach was, weit gefehlt. Ein schlammiger Bauplatz, neudeutsch Parkplatz genannt, war die direkte Anlaufstelle. Und die lächerlichen 7,-- € Parkplatzgebühr pro Fahrzeug, ach, die entrichteten wir doch frohen Herzens.

Also, strammen Ganges in Richtung Eingang West.

Um 10 vor Öffnung war die Meute noch ruhig und überschaubar. Entweder waren alle gefüttert worden oder der Eintrittspreis von 16,-- € schlug einigen dann etwas aufs Gemüt.

Wohlsortiert, so wie es sich für uns Deutsche gehört, tappten wir dann durch die 2 Eingangstüren in Halle 3. Ich hatte mit meinem Kumpel abgesprochen, dass wir das erste Auto, was wir zu sehen bekommen, kaufen wollen, damit die Messe schnell für uns vorbei ist. Tja, n kleiner schwarzer dezenter Porsche mit ohne Dach stand dann da im Eingang. Ich hätte ja zugeschlagen, aber ich passte mit meinen langen Gräten einfach nicht hinters Steuer. Was fürn Pech.

 

Die Halle 3 überzeugte mit Herstellerpräsenz und -abstinenz. BMW ? Wo ? hier ? nö. Nichts zu sehen. Na gut, Mercedes ? AMG ? oder vielleicht doch Hamann ? Nix.

VW war mit großem Stand zugegen und zeigte einen Auszug aus dem Motorsportsegment. Schicke R8 und auch sehr schicke Scirrrrocos. (Muss schon sagen, könnte mir zumindest von aussen vorne gefallen)

Nach einigem Suchen fand ich dann auch AC Schnitzer auf dem Stand von Conti. Hab die Herren mal gefragt, ob denn BMW oder Hamann oder so etwas in der Art hier sei. Nönö. Na gut, Pech gehabt, blieb also ne Menge Geld in meiner Tasche und wanderte nicht auf ominöse Art und Weise zu einem neuen Besitzer.

 

Weiter ging es durch die diversen Hallen. Es war - noch - herrlich leer und ich konnte einige Fotos machen. Auffällig war, dass der kleine Fiat 500 in verschiedensten Variationen gezeigt wurde. Sehr geiler kleiner Flitzer, vor allem in der Abarth-Version.

Auch die exclusiven hochwertigen Young- und Oldtimer waren gut besucht und quantitativ stark vertreten.

Die reine Privattunerhalle und auch die BummBummhalle habe ich während meines Rundganges irgendwie verschlafen oder sie waren diesmal tatsächlich nicht so stark ausgeprägt wie die letzten Jahre.

Die unerreichte Arroganz einiger Firmen und Tuner jedoch bleibt unverändert. Naja, nee, nicht ganz. Die haben die sogar noch perfektioniert. Ich muss da nun echtmal sagen, einigen Firmen scheint es aufgrund der Wüstenkunden immer noch zu gut zu gehen. Namen ? Neiiiinn, ich nenne hier doch keine Namen, sonst könnte man ja denken, dass man als Brabant nach dem Schlips beurteilt wird. Ach Mist, ich hatte ja gar keinen an. Und meinen HundR hab ich auch zuhause gelassen.

Da half auch kein neues Iphone oder sonst irgendwie auf dicke Hose zu machen. Ohne Schlips und Kragen ? Keine Chance. Tja, bei einigen ist der Gedanke, dass Kleider Leute machen, immer noch sehr tief verwurzelt.

Aber es ging auch anders. TechArt ist immer eine Reise wert, sehr nett die Leutz da.

Bei ASA wurde man, wie immer, gut beraten und Starpaint zeigte mal, was so alles mit Farben machbar ist. Sehr geile Arbeiten, was die Jungs so zeigten. Keskin zog es vor, für mich nicht sichtbar auszustellen.

 

Auf dem Stand von Kodlin hätte ich mich am Liebsten den ganzen Tag aufgehalten, was für geile Maschinen die da mal wieder gezeigt wurden, huah ! Gänsehaut.

Aber da wurde mir auch klar, wer mittlerweile so alles auf der Motorshow ausstellt. Ich meine, von unseren Trachtenfreunden in Grünweiß kennen wir ja das Engagement, welches ich auch sehr positiv bewerte. Aber, dass die Bundeswehr auf Rekrutenfang gehen muss, na, da fühlte ich mich doch in die Staaten versetzt.

Auch der Fernsehsender DMAX war vor Ort. Ich nutzte natürlich direkt die Gunst der Stunde, aber die Moderatorenjobs sind leider alle vergeben. Also, liebe Gemeinde, ich bleibe euch - zumindest auf der Mattscheibe - erspart *gg*.

Dafür habe ich mir dann aber dort ein T-Shirt geleistet, mit dem passendsten Spruch überhaupt: "Für die Menschen, die Ihre Zeit nicht mehr mit Einparklernen verschwenden !"

 

Zu den Autos: Vieles aus dem letzten Jahr. Wenig wirklich neues. Doch noch viele weiße Autos zu sehen. Aber was anscheinend Trend ist, ist die Tendenz zu matten Lacken, bzw. Folien und auch matten Felgen. Ok, ausgenommen vergoldete Felgen, aber wer mag schon freiwillig zugeben, dass er n paar Mädelz am Laufen hat ?

Porsches waren viele zu sehen, viele neue VW`s (Der neue Passat sieht schick aus), einiges an Edelkarossen, die megagepimpt wurden. Zurück zu den matten Tönen. Bereits letztes Jahr waren ja einige Porsche und ein Q7 in matt ausgestellt. Diesmal gab es interessante Kombinationen mit megageilen Farben und matten Felgen oder aber matte Karossen mit Chromfelgen. Da entstehen ganz neue Designmöglichkeiten.

Carbon ist bei vielen immer noch ein großes Thema, selbst bei einer rollenden Kleinwandschrank aus China.

 

Am meisten fasziniert an Autos hat mich u.a. ein CLK DTM Cabrio Neuwagen. Schlappe 220k € wurden aufgerufen, netto ! *gg* , aber ein megacooles Auto.

Brabham zeigte eine interessante Designlösung für den E92 M3. Wirklich sehr gelungen. Oder auch der Stand von Akrapovic ( kenne ich noch sehr gut aus meiner Motorradrennzeit ), hammermäßige Lösung für den aktuellen M3 (siehe Bilder).

Und was ich absolut geil fand - den hätte ich am Liebsten sofort genommen, nur ich hatte irgendwie mein Portomonäschen liegen gelassen - war der neue Dodge Charger. The Duke lässt grüßen. Sowohl in Orange oder in Kawagrün, einfach nur eine Augenweide.

War es letztes Jahr der Mustang, der überall auf der Messe zu sehen war, war es dieses Jahr der Dodge. Finde den auch zigmal schicker.

Opel war nicht existent auf der Messe. Einige schöne alte Kadett D gabs zu bestaunen, aber das wars dann auch. Auch Ford hab ich nicht gesehn. Aber ich glaube, dass die nicht da waren.

 

Der Eurospeedway Lausitz war mit einem kleinen Stand ebenfalls vor Ort und ich konnte mich mit den Jungs mal ein wenig unterhalten. Wir schwelgten in alten Zeiten *gg*. Bin da früher sehr oft Motorradrennen gefahren. Wer mal auf einem schnellen und interessanten Kurs fahren möchte, auch mit Auto, der sollte dort mal hin. Eine wunderbare Rennstrecke.

Die Nürburgring GmbH hatte in der Drifthalle einen sehr ansehnlichen Stand und man konnte als Fan der Nordschleife sich dort mit allen Fanartikeln eindecken, die es so gibt. Die Pläne für die Zukunft - was die Nordschleife betrifft - ließen mich dann aber doch leider etwas auf den harten Boden zurück kommen. Da erwartet den Zuschauer wohl noch einiges, was bestimmt nicht so gut ankommen wird. Aber: Die Faszination Nordschleife ist noch immer ungebrochen, das konnte ich auch am Andrang dort erkennen.

 

So, im Großen und Ganzen für mich eher eine enttäuschende Messe, da BMW wenig vertreten war und die Models auch eher weniger auffällig waren wie die letzten Jahre.

Die Preise haben angezogen und ich frage mich, ob das alles so der richtige Weg ist. Aber: Es hat dennoch Spaß gemacht. Und auch wenn ich mir - wie jedes Jar - wieder vorgenommen habe, dass dies das letzte Mal war, so werde ich sicherlich nächstes Jahr wieder dort sein und mich ärgern.

 

Ich kann nur hoffen, dass dann BMW und/oder die ///M-GMBH mal zeigt, was so wirklich geht.

 

Und wer hier jedes Wort für bare Münze nimmt, der sollte diese lieber auf mein Paypalkonto überweisen. *fg*

 

In diesem Sinne..... viel Spaß mit den Bildern.


02.12.2008 06:06    |    Kurvenräuber136974

Schöne Bilder, vor allem vom Scirocco3. Am Besten gefällt mir der ME1

03.12.2008 21:41    |    Kurvenräuber30511

P.S.: Wie ich gerade zu meiner Schande erfahren musste, war es ein 270 cdi mit Chip. noch schlimmer, da hätte der ja mehr Dampf haben müssen *gg*, aber gut, gegen nen gechipten 535 D ist der wirklich langsam.

Peter, sei geduldig mit mir, is halt n Taxi ! :-)

05.12.2008 11:55    |    Duftbaumdeuter12617

Waren auch gestern auf der Essen Motor Show. Kann mich dem vorangegangenem Artikel nur anschließen. Die Hersteller üben sich mit vornehmer zurückhaltung und das was da ist ist das gleiche (fast) wie im letzten Jahr. Wir hatten Freikarten, ansonsten hätten wir uns uns noch mehr geärgert. Nächstes Jahr fahren wir erstmal nicht mehr hin. Einige von uns wollten kaufen, nicht nur gucken, das Angebot war aber sehr überschaubar, wenn man mal von Rückleuchten und Scheinwerfern absieht. SCHADE !!

Deine Antwort auf "Same Prozedur as every Jahr ?"