• Online: 4.717

Elektra1980

Der Blog mit der mürrischen Autorin und dem versklavten Ghostwriter :D

01.03.2011 23:03    |    Elektra1980    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: Carfreitag, Eifel, Golf, Motorsport, Nordschleife, NoS, Nürburg, Rennsport, Touristenfahrten, Tuning, V (1K), VW

Wart ihr schon einmal auf der Nordschleife (NoS)?

VW Golf V auf der NoS
VW Golf V auf der NoS

Bevor mein Interesse an Autos und Tuning noch größer wurde als es eh schon war,

musste ich es einmal miterleben wie es ist an einem Car-Freitag auf dem Nürburgring zu sein und meine erste Fahrt auf der NoS mitzufahren....

 

Früh morgens um ca. 8 ging es los, mit meinem Freund und noch 2 weiteren Kumpels.

Ich hab noch nie an solch einer Veranstaltung teilgenommen und hatte auch erst einmal überhaupt keine Vorstellung. Ich war gespannt was mich so erwartete.

Erst einmal zur Tanke hin, Essen und Kaffee holen und dann gings los in die gute 300 km entfernte Eifel.

Je näher wir zum Nürburgring kamen, desto mehr Tuningbegeisterte sahen wir.

Alle auf dem Weg zum alljährlichen Car-Freitag.

 

Dort angekommen herrschte das reinste Chaos.

:D

Stau direkt an der NoS,

es ging nicht vor und nicht zurück.

Wir musste also erst einmal schauen wo wir parken konnten und durften, und als wir einen Parkplatz gefunden hatten ging es direkt an die NoS.

Geile Autos wohin man sah.

Ich war begeistert.

Und die Jungs erst. ;)

 

Die Jungs haben sich dann das Ticket gekauft um 1 Runde auf der NoS zu genießen.

Eigentlich war es geplant gewesen, das ich an der Strecke bleibe und einfach den Autos hinterher sehe,

jedoch wollten die mich dabei haben und mich nicht allein da stehen lassen.

Nach ihren supertollen Überredungskünsten ließ ich mich dann doch weich labern :D und liefen dann zurück zum Auto um dann zur NoS reinzufahren.

 

Also wir dann mit 4!! Leuten, den ganzen Taschen und noch einer riiiesen Leiter, die nicht gerade leicht war,

(die aber mein Freund unbedingt für seine Fotoaufnahmen mitnehmen musste)

dann so langsam losdüsten, wurde mir doch schon recht MULMIG zu Mute.

Was heißt mulmig,

von mir kam dann nur noch ein

"Ohhhhhhhhhhhh meeeeeeeeeeeeeeiiiiiin Gooooooooooottt"

oder ein

"miiiiir ist sooooooooooo schlecht"

"waaaaaaaaaaaannnn siiiiiind wiiiiiiiiiiiiir endliiiiiiiiiiiiich daaaaaaaaa" .

 

Ich war soooo aufgeregt und hatte Angst zugleich,

denn trotz des voll beladenen VW Golf 5 waren wir nicht gerade langsam,

und haben so einiges überholen können,

und nicht nur das wir schnell unterwegs waren,

mein Freund ist einen ziemlich "heißen Reifen" gefahren.

Der Gestank der Reifen und der Bremsen war nicht zu "überriechen" :D :D

Und zu meinem Glück durfte ich den ganzen "Ritt" auch noch mit der Cam filmen.

 

Doch am allergeilsten war das KARUSSELL!!

Ohhh jaaaa das Karussell,

wo mein Freund natürlich drüberfahren musste.

Nun war mir nicht nur schlecht,

nun tat mir auch noch mein Popochen weh und mein ganzer Körper war am zittern.

Nein es war Kein Orgasmus. :D :D

Obwohl es doch der eine oder andere vielleicht bei einer Runde auf der NoS bekommt.

;)

Denn die Strecke war SUUUPER!!

Die schönste Autofahrt in meinem Leben.

 

Ich würde es jederzeit wieder tun.

Und zwar noch dieses Jahr,

wenn es heißt:

 

Meine 2. Fahrt auf der Nordschleife!!

 

 

Mein Tip:

 

Für diejenigen die selber Fahren möchten auf der NoS,

mal das Internet durchforsten nach Bildern vom Car-Freitag.

Meistens hat man Glück und findet sich selbst mit seinem Auto dort wieder.

 

z.B Unter http://nordschleifepics.com/index.php?p=home Datum angeben,

Bild suchen und glücklich werden ;)


02.03.2011 00:36    |    RadeonMobility

Also wenn ich bedenke das ich ja gerade mal 150km vom Nürburgring weg wohne schon ne Schweinerei das ich noch nicht da war.

Liege irgendwie in dem glauben von nem Porsche oder was weiß ich "überfahren" zu werden :D

 

Aber früher oder später werd ich mal die Stunde in die Eifel fahren.

 

Hach da muss ich mir ja netma Essen für unterwegs kaufen:D


02.03.2011 00:38    |    tino27

Ganz ehrlich, ich hab da überhaupt keine Lust drauf.

 

Ich bin mal paar Runden in nem Mazda 3 MPS, CX-7 und RX-8 über den Kurs in Oschersleben und mir war danach extrem übel.

 

Wenn ich jetzt überleg mit meiner Schleuder da hin zu fahren, also nee. Aber auch so. Ich kenn die Strecke überhaupt nicht und kenn die Kurvengeschwindigkeiten nicht. Da muss man sich erst mal rantasten. Man will ja nicht abfliegen, wie so ein 19-Jähriger. Dann ist man nicht mal alleine und paar Idioten gibts immer, egal obs ums Überholen oder ums Überholen lassen geht. Dazu noch Motorräder. Ich mag das so schon nicht mit Motorrädern auf der AB. Die sind auf einmal da, in Kurven sind sie wieder relativ langsam und dann schon wieder weg, aber trotzdem verletzlich.

 

Also da bin ich lieber auf heimischen Landstraßen unterwegs. Natürlich im Rahmen der StVO.

 

Will doch nicht so aussehen, wie die:

http://hoellenbilder.de/index.php?...

http://www.nordschleifenbilder.de/.../IMG_3771_J.jpg

 

:D


02.03.2011 00:40    |    drkbot

Der mit den MickeyMaus-Ohren.. ahahahah :D


03.03.2011 10:27    |    Caven

Ich hätt da auch mal tierisch Bock drauf. Allerdings hab ich ehrlich Angst um mein Auto ! ( nicht das ich den jetzt zu Schrott fahren würde). Auf einer Rennstrecke besteht kein Versicherungsschutz.. wenn da was passiert kann ich schauen wie ich klar komm. Hätt ich nen flotten Zweitwagen würd ich da dauernd fahren.... so ist mir mein Wagen zu lieb und teuer


03.03.2011 10:38    |    Elektra1980

@ Tino27 und @Caven

 

Naja also leicht übel war mir auch als wir auf der NoS gefahren sind,

aber es alles soooo aufregend.

Ich bzw. wie haben es nicht bereut darauf gefahren zu sein.

 

Klar, wenn man die Strecke nicht kennt und nicht so ein "erfahrener" Autofahrer ist,

dann sollte man es schon lassen.

Aber ein Risiko bleibt natürlich immer.

 

Ich selber würde mit meinem Auto auch nicht drüber fahren wollen,

obwohl ich es schon einmal überlegt hatte,

aber nein, lieber nicht.

Mein Auto ist mir heilig. ;)


03.03.2011 19:50    |    Wozgix

Hallo,

 

meine ersten Runden auf der Nordschleife drehte ich 1980 in einem Ford Taunus 12 M. Seit dem Habe ich mit verschieden Fahrzeugen immer mal wieder ein paar Runden gedreht. Zuletzt im Rahmen eines freien Fahrens im Oktober 2009 mit einem Mitsubishi EVO 9S 25 Runden.

 

Mein Fazit nach geschätzten ca 100 Runden, die NoS ist genial, Anspruchsvoll und nicht ungefährlich. Ich habe nichts kaputt gemacht, viele leichte und schwere Unfälle gesehen. Jedoch bin ich der Ansicht wenn man an jede Runde mit dem nötigen Respekt vor der Strecke, dem Bewustsein das selbst nicht das fahrerische Format eines Laudas oder Schuhmachers hat und auch nicht versucht das herauszufinden, und sich bewusst ist das ein Serien PKW i.d. Regel technisch nicht geeignet ist eine schnelle Runde auf der Nos zu überstehen, sprich Bremsanlage, Fahrwerk, Bereifung, dann kann man das auch relativ sicher überstehen. Und die schnellen und die Raser läst mein einfach vorbei und hält abstand zu ihnen. denn nicht jeder schnelle ist auch ein versierter Fahrer!

 

Grüßle


03.03.2011 19:52    |    Wollschaaf

Ich bin bereits selber als Fahrer auf der NS gewesen...als Beifahrer habe ich schon viele Runden hinter mir.

 

Bevor ich mich das erste mal als Fahrer draufgetraut habe, habe ich einige Runden bei einem erfahrenen Fahrer auf dem Beifahrersitz verbracht. Dies in Verbindung mit vorher eine Menge GT4 spielen brachte mir den Streckenverlauf einigermaßen nah.

Nun gings also selbst auf die NS...mit dem besagten Fahrer auf dem Beifahrersitz als Unterstützung. So gings dann zügig und sicher um den Kurs-aber immer mit genug Reserve.

Fahrzeug war ein A3 2.0TDI. Im Alltag ganz gut motorisiert, auf dem Ring eher nicht so geeignet. Das Auto hat jedenfalls ziemlich gelitten-und das obwohl wir uns nicht am absoluten Limit bewegten.

 

Wer erstmal Blut geleckt hat, wird so schnell nicht mehr loslassen können. Mich jedenfalls hat der Ring gepackt. Ich bin mehrfach im Jahr dort (allerdings nicht immer als Fahrer, öfter auch nur zum zuschauen) und habe nun mit dem 1er BMW auch ein geeigneteres Auto.


03.03.2011 22:00    |    docfraggler

ich hatte mal das vergnuegen auf der nos bei einem kleineren team einige einstellungsfahrten in einem ausgeraeumten e36/m3 mitzumachen, hatte ziemlichen suchtfaktor das ganze, muss man schon sagen :D

 

warum man allerdings zu viert halberwegs ueberladen in einem weichgespuelten golf da ueber die piste eiern will erschliesst sich mir in gaenze eher nicht ;)

 

 

gruesse vom doc


03.03.2011 23:13    |    Schniii

bin im Sommer jedes WE da...hab ja nur 2o KM bis dahin:D


04.03.2011 06:20    |    colour.storm18

War immer Beifahrer bisher...mir is das zu schnell und ich würde glaube ich im Graben landen weil ich am Radio herumspiele :D War noch nie ein Rennfahrer, eher der gemütliche :D

 

Ansonsten ganz spaßig auf jedenfall ! Sollte man mal miterlebt haben.


04.03.2011 09:20    |    onkel-howdy

nordschleife is kult ex dauerkarteninhaber. heute fehlt mir dank zeitintensivem job leider die zeit....ach tip zum karusell für geübtere (geht nur net soooo gut mit nem golf ;) )....vorher anbremsen, voll einlenken, voll gas und den arsch rumlassen...das karusell geht voll im drift wens sein muss ;)


04.03.2011 09:36    |    GTI-2

@Wollschaf, kannste das mal genauer beschreiben?

 

Was hat den so gelitten? Brauchtest neue Dämpfer, Bremsen,.... oder wie?

 

Und warum is der BMW besser Motoriesirt wie der Audi? Beide in etwa gleich stark, und beide Diesel.

 

Ist das zufällig dein Video auf Youtube mit dem schwarzen Audi ? Is auch ein 2.0 Diesel ;)


04.03.2011 13:47    |    xero91

Coole Sache hab ich eigentlich auch vor nochmal irgendwann zu machen.

 

@GTI-2

wenn wir mit unserm 2er da auffe Piste gehen ist nach nach der 5ten Kurve die 239er Bremse verraucht :D


04.03.2011 15:11    |    GTI-2

LOL :D, mit was bist denn du damals gefahren ? :D


04.03.2011 16:11    |    Felyxorez

mag auch mag auch mag auch... und wenn's mit der Compacten Krücke ist :D


04.03.2011 16:53    |    Wollschaaf

Der BMW ist nicht besser motorisiert (das schrieb ich auch nicht), aber besser geeignet...

Die Bremsen sind standfester, er ist etwas leichter, hat ne 50:50 Gewichtsverteilung und Heckantrieb. Mit anderen Worten: er ist um Welten agiler.

 

Beim A3 waren anschließend neue Reifen vorn fällig...das waren recht weiche Yokohamas. Die haben sich runterradiert wie nichts. Ein Radlager hat sich kurze Zeit später verabschiedet und die Bremsbeläge waren verglast. Und das obwohl man aufm Ring eigentlich gar nicht soooo viel auf der Bremse steht. Allerdings bin ich an dem Tag auch 2x je 4 Runden am Stück gefahren. Auf einer Runde passiert noch nicht viel, in der Summe macht sich das aber schon bemerkbar...

Alles in allem hat der Spaß so locker 500€ gekostet. ;)

Ich werds aber wieder tun! :D

Der Verbrauch lag übrigens bei 17l/100km lt BC. Alltagsverbrauch: 5,5l ;)

Das ist mit einem Diesel schon ein Kunststück. :D

 

PS: Nein, habe bisher kein Video gedreht. Mit dem BMW wollte ich beim nächsten Mal aber eins machen, habe endlich eine schöne Lösung für mein Stativ gefunden.


04.03.2011 17:03    |    xero91

Neeee bin noch nich gefahren hab mich scheiße ausgedrückt. Ich hab aber auf jeden Fall vor das nochmal zu machen. Und auch mit meinem Golf - aber definitiv nicht mit der Bobbycarbremse :D


04.03.2011 17:35    |    Miwo-91

Ich war schon einmal Beifahrer - ein Kollege ist gefahren. Wir waren auch im einfachen Golf, aber der ist wirklich nicht der beste für so eine Spritztour...

 

Aber schön anspruchsvoll die Strecke und nicht zu unterschätzen! Ich würde mich nach einem Besuch noch nicht so trauen da lang zu brettern!


04.03.2011 19:40    |    Doggy

Wenn ich mir das bildlich vorstelle.

 

Zu Viert im Golf, und dann noch ne Leiter (!) dabei...... :D:D

Hätte ja nur noch der Hund im Kofferraum und Tante Frieda mittig auf der Rückbank gefehlt. :D

 

Reizen würde mich das auch mal, aber wie hier schon geschrieben ist mir mein Auto dafür zu schade. Nicht vorhandener Versicherungsschutz ist ein weiterer Grund, falls man selbst oder jemand anderes doch mal nen Fehler macht.

 

Wenn ich mal in der Nähe bin, werd ich aber auf jeden Fall mal Zuschauer sein. Aber sicher nicht um dann zu jubeln und zu gröhlen wenn jemand nen Abflug in die Leitplanken macht. Das ist einfach nur assi!!


04.03.2011 19:55    |    snooopy365

Ich werde auf jeden fall auch noch drauf fahren...

mitgefahren bin ich schon diverse mal, unter anderem in englischen autos... also das ist fast wie selbst fahren (zumin. stimmt die seite wo man sitzt ;) )


04.03.2011 22:47    |    tigerflieger

Den wirklichen Spaß auf der NS hat man nicht dann, wenn alle Möchtegern-Schumis da auch rumeiern. Den hat man, wenn man fast alleine fahren kann.

Das geht beispielsweise mit einem Perfektionstraining mit dem Motorrad. Da wird man behutsam an diese extrem anspruchsvolle und auch gefährliche Strecke herangeführt. Und dann kann man sie dafür nutzen, was das Fahren darauf ausmacht. Die Blickführung, die Streckenwahl, Bremspunkte rausfinden, etc. Sich also mit jeder Runde verbessern.

Und abends ist man dann vööölllliiiigg k.o.!

 

Bin noch nicht mit der Dose da gefahren, aber mich würde mal eine Runde im Streckentaxi reizen.

 

Gruß,

Gerd


05.03.2011 18:18    |    mfgPeter

Wie geil, ihr seid mit einer LEITER im Auto über die Nordschleife gefahren ??? : D


05.03.2011 21:02    |    Elektra1980

@ mfgPeter

 

Jaaa, eine riiiesen Leiter :D

Mein Freund liebt es Fotos zu machen und ist ein kleiner Hobbyfotograf, und für die guten Autofotos brauchte er eine Leiter um gute Bilder von "oben" zu machen. Jo so war das ^^

Aber eine tolle, super, lustige, aufregende Fahrt war es allemal. Werde ich jedenfalls nie vergessen und freue mich riesig auf dieses Jahr. :)

 

@ all

 

Vielen Dank an alle die so nett waren und gevotet haben und/oder ihr Erlebnis über ihre Fahrt auf der NoS berichtet haben. Ich freue mich sehr über das große Interesse an meinem Blog. ;)

 

 

Schöne Grüße

Elektra1980


06.03.2011 00:38    |    Bermudagrün

Im Fernsehen haben sie vor zig Jahren mal einen Bericht über den Nürburgring gezeigt. Dabei fuhr ein 5er BMW mit zwei Erwachsenen und hintendran ein Pferdeanhänger über die Nordschleife. Das Grinsen in deren Gesichter habe ich heute noch vor mir. Allerdings zeigten sie auch die Schattenseiten. Während der Filmaufnahmen starben auf der Strecke zwei Motorradfahrer. Und für mich kommt so eine Öffentlichkeitsfahrt nicht in Frage. Da drängeln sich sehr schnelle Autos und Motorräder auf der Strecke. In der nächsten Kurve kann dann auch schon mal ein Reisebus zur Überholung anstehen. Ich habe täglich 230 km von und zur Arbeit. Da gehts über die A71 von Schweinfurt in Richtung Suhl und abends wieder zurück. Da fahre ich wenn ich will mit meinem Astra GTC nach Tacho nicht unter 220 km/h und komme bei freier Bahn (und das ist eigentlich an jedem Tag so) auch an die 240 km/h Marke. Und die A71 ist jetzt eine dieser neuen Autobahnen die nicht mehr so breit sind wie die älteren Strecken. Da kommt auch Freude auf und die kostet nicht einmal Eintritt. 


06.03.2011 11:04    |    Jonnyrobert

Nordschleife wäre sicher was schönes, aber nicht mit meinem Dicken, der wäre mir

einfach zu schade. Er wiegt 2t und hat "nur" 233 Diesel PS. Aufregender könnte ich

mir sowas mit einem kompakteren Sportwagen, wie z. B. Porsche 911 vorstellen, dann

macht die Nordschleife sicher viel Spass. Man muss eben den Kontakt zur Strasse spüren,

Benzin im Blut hätte ich ja genug :D


06.03.2011 12:11    |    Tom_444

@Elektra1980: Schöner Beitrag - Danke.

Jeder, der "Benzin im Blut" hat, sollte mal auf der NOS gefahren sein.

 

Die "grüne Hölle" muß man allerdings zuerst mal kennenlernen - und das geht nicht in ein paar Runden.

Entgegen der Meinung mancher Vorredner ist es ganz OK, wenn man sich da ganz langsam herantastet. Dazu nimmt man ein ganz "normales" Auto und fährt im "public driving" ein bisschen spazieren.

Wer sich hier gleich mit einem Sportvehikel versucht, sollte mit einer Blech-Ondulierung rechnen. Der Kurs hat mehr als nur ein paar gemeine Stellen.

 

Kleine Geschichte am Rande: Meine erste Frau hat im Karussel mal die Kontrolle über ihre Blase verloren - ich durfte dann den Beifahrersitz ausbauen und reinigen. Meine NOS-Zeiten liegen allerdings schon etwas zurück. In den '80ern und frühen '90ern konnte man auch am Wochenende ziemlich stressfrei Zeiten deutlich unter 9 Minuten fahren.

 

mfg, Tom


11.03.2011 00:36    |    Blue346L

Auf der Nordschleife besteht in der Regel Versicherungsschutz, selbst Vollkasko. Die Nordschleife ist beim Touristenverkehr eine Kraftfahrstraße ohne Tempolimit, die ansonsten voll im Rahmen der StVO liegt. Außer es liegt ein spezieller Ausschluss in den Versicherungsbedingungen vor, zahlt also die Versicherung. In den üblichen Bedingungen sind nur Rennveranstaltungen, die zum Erzielen einer Höchstgeschwindigkeit diene, ausgeschlossen. Deswegen werden die Runden auf der Nordschleife ja nicht gezeitet.

 

Ich hab bisher ca. 40 Runden auf der Nordschleife im Rahmen von BMW Fahrertrainings hinter mir, dasselbe nochmal als Beifahrer. Mit dem Firmenwagen möchte ich trotz Versicherungsschutz dort nicht fahren, es könnte problematisch werden, dem Arbeitgeber den Reifenverschleiß zu erklären.

 

Vor allem wegen diesen Trainings habe ich mich so in den M3 verliebt, dass ich mir selbst einen kaufen werde. Dann werde ich sicher damit auch bei diversen Events damit auf die Nordschleife gehen. Wenn die halt nicht 560km weg wäre...


18.03.2011 13:48    |    stef 320i

Nos würd mich tierisch jucken. Aber nicht, wenn da Hochbetrieb herrscht. Ich will ja die Rennstrecke erleben und nicht die Augen dauernd im Rückspiegel haben.

 

Aber für den Sommer hab ich mir definitiv Hockenheim vorgenommen.


12.04.2011 21:57    |    Trackback

Kommentiert auf: Elektra1980:

 

COUNTDOWN-Carfreitag an der Nordschleife 22.4.2011

 

[...]

PS: Meinen Blog über den Car-Freitag am Ring des letzten Jahres findet ihr hier unter diesem Link. Meine erste Fahrt auf der Nordschleife Dieses Jahr wird's mein zweites Mal und freue mich schon sehr darauf (mein Freund sich sowieso :D). [...]

 

Artikel lesen ...


12.04.2011 22:55    |    RedDragon220

Ich hatte das vergnügen die NoS mit einem Passat R36 zu erfahren... das grinsen musste man mir ausm Gesicht meißeln :D


13.04.2011 00:00    |    GoLf 3 Bastler

Hi,

ich will dieses Jahr auch nochmal auf die NoS. Wenn ich es dieses Jahr nicht mache dann wahrscheinlich nie mehr. Sind gute 500 km fahrt aber das ist es mir Wert.


Deine Antwort auf "Meine erste Fahrt auf der Nordschleife"

Der VW Golf V von meinem Freund

versklavter Ghostwriter und mürrische Autorin

  • drkbot drkbot
  • Elektra1980 Elektra1980

Stalker (19)

Spanner

  • anonym
  • anno900
  • TobiasundNadin

Blog Ticker

Letzte Kommentare