• Online: 3.223

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

16.11.2019 20:49    |    Dynamix    |    Kommentare (17)    |   Stichworte: Caprice, Chevrolet

SideshotSideshot

Obwohl das Kennzeichen noch bis Ende des Monats gültig ist habe ich beschlossen den Sonnenschein und meinen Urlaub auszunutzen um den Wagen winterfertig zu machen. Da ich die letzten Jahre was das anging immer etwas schlampiger war als mir lieb war habe ich dieses mal Nägel mit Köpfen gemacht. Der Plan war das der Wagen nochmal ordentlich gesäubert wird, einen kurzen Flüssigkeitscheck bekommt und dann vollgetankt unter seiner Plane in die Garage gestellt wird.

 

Den Anfang machte eine ordentliche Reinigung des Innenraums. Unser Kärcher Sauger leistete mir hier gute Dienste und die Innenraumteppiche lassen sich auch relativ gut saugen da die Fasern nicht allzu feinmaschig sind. So muss man nicht 200 mal über die selbe Stelle gehen um einen Krümel aus dem Teppich zu bekommen :) Nach dem saugen ging es an die Reinigung der Innenraumteile und der Türeinstiege. Das ganze hat locker mal 2 Stunden gedauert aber so war zumindest schon mal der Innenraum wieder schön ordentlich. Die Ledersitze hatte ich mir für den Schluss aufgehoben.

 

ÖlkontrolleÖlkontrolle

Danach ein schneller Check der Flüssigkeiten. Kühlmittel okay, Öl ist noch im grünen Bereich. Könnte trotzdem ein Schluck rein. Da ich noch ein 1 Liter Gebinde loswerden wollte habe ich einen guten 1/4 Liter reingekippt. Sollte über den Winter reichen. Bei der Gelegenheit habe ich auch den Ventildeckel mal saubergemacht. Ich vermute die Dichtung von dem Öldeckel ist nicht mehr ganz so dolle, weshalb um den Deckel auch immer mal ordentlich Ölnebel ist. So kommt vermutlich auch der latente Ölverlust zustande. Nachgemessen sind das +- 100 ml auf 1000 km, also nichts akutes und die Ölwanne ist auch trocken. Da muss ich mal sehen ob ich die Dichtung irgendwo herbekomme :)

 

Mit neuem Öl ging es dann auf zur Waschanlage. Dort gab es dann das Vollprogramm aus Waschen, Kneten, Pre-Cleaner, Wachs und Trocknen. Nach gut 3 Stunden war ich durch und so ging es schon in Richtung Garage. Auf dem Weg nochmal den Tank vollgemacht und gemerkt das sich viel Kurzstrecke und Kaltstarts bei Temperaturen knapp über 0°C echt nicht gut mit einem niedrigen Verbrauch vertragen. 14,73 Liter spuckte die Spritmonitor App nach dem Tanken aus. Da merkt man das es langsam Zeit für den Winterschlaf ist ;)

 

FoamFoamSauberSauberNee, wat schön :)Nee, wat schön :)

 

 

Vorm einlagern habe ich dann noch schnell alles mit Lederpflege eingerieben was auch nur im Ansatz nach Leder aussieht. Über den Winter kann diese das Leder schön geschmeidig halten und der unaufdringliche Geruch nach Vanille wird sein übriges tun :cool: Danach ging es ab in die Garage, hach den Klang den der Wagen in der Garage macht werde ich bis nächstes Jahr wohl vermissen :( Man hat beim reinfahren immer das Gefühl die Garage stürzt gleich ein :D Zum Schluss kam dann das Häubchen drauf und somit ist der Wagen fertig für den Winterschlaf :)

 

Für die nächste Saison habe ich mir für den Wagen einiges vorgenommen sobald der Sheriff mal die verbliebenen technischen Zipperlein ausgetrieben bekommen hat. Das Thema Vorderachsüberholung reizt mich für den Wal sehr stark, neue Reifen werden nächstes Jahr auch mal fällig da die Vorderreifen durch die vormals verstelle Spur innerlich schon fast runter sind. Der Wagen muss vorher einen brutalen Sturz gehabt haben. Klimaanlage wäre auch so ein Thema das ich endlich mal vom Tisch haben möchte und dieses stümperhafte Gekabel mit der Hupe möchte ich auch gerne rückgängig gemacht haben. Das wird alles wird aber wohl erst ab Mitte 2020 ein Thema werden. Danach ist der Wagen aber zumindest technisch für mich nahe an der Perfektion! Das einzige das dann noch fehlt wäre eine Neulackierung aber das wäre zum einen unbezahlbar und zum anderen vielleicht auch ein wenig übers Ziel hinaus. Ich versuche den Wagen einfach mit all seinen Macken soweit zu erhalten wie möglich und ich denke dank regelmäßiger Lackpflege und einem festen Unterstellplatz wird das auch langfristig gut funktionieren :)

 

Bereit für den WinterschlafBereit für den Winterschlaf

An dieser Stelle herzlichen Dank an alle Stammleser welche diese Blogreihe schon seit mittlerweile 5 Jahren so treu verfolgen, ich werde mir Mühe geben auch nächstes Jahr wieder ein paar spannende Artikel zu den Autos zu schreiben. Wenn alles gut läuft können sich zumindest die Fans des Sheriffs nächstes Jahr auf einiges an Lesefutter gefasst machen ;)

 

In diesem Sinne:

 

Wir sehen uns in 2020 :cool:

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

16.11.2019 20:52    |    ToledoDriver82

Dann bleibt ja nur...angenehme Winterruhe


16.11.2019 20:56    |    VincentVEGA_

Auch nach 5 Jahren sieht man: So ein Auto ist nie fertig, wobei du jedoch systematisch der Reihe nach vorgehst und das Ergebnis am Ende besser ist als wenn man alles gleich auf einmal richten will.

100 ml Ölverlust würde ich nicht mal Ölverlust nennen. :D Und 15 Liter Kurzstreckenverbrauch schafft mein Mercedes locker mit sogar weniger Hubraum - von daher solltest du nächstes Jahr gut in die Saison starten können, sofern du Abstand von Mäusen hältst. :D


16.11.2019 21:56    |    PIPD black

Waschen wäre hier auch mal wieder angesagt. Aber den Ränger hat am Donnerstag die Werkstatt gewaschen oder besser grob gereinigt.:rolleyes:

 

Der Fiesta hätte es aber richtig verdient. Schrubbt ja auch ordentlich km und sieht danach aus.

 

Ich wünsche dem Wal (ohne h;)) gute Winrerruhe.:)


16.11.2019 23:46    |    Dynamix

@VincentVEGA_ Ist auch immer die Frage des Anspruchs. Der Wagen ist seit 2 Jahren auf einem Level auf dem er gut und wirklich zuverlässig läuft. Irgendwelche Pannen? Null! Probleme beim TÜV? Einmal Handbremsseile (weil gammelig), einmal Umlenkhebel (typische Schwachstelle im Alter!) und eine kaputte Lambdasonde. Alles eher Kleinkram. Alles was ich seit 2 Jahren in den Wagen Pumpe ist eher mein Anspruch als technisch wirklich notwendig. E-Antenne, Lautsprecher, Twilight Sentinel, Konservierung und was weiss ich nicht noch waren eher Spielereien weil ich will das der Kram läuft. Die VA will ich auch nur machen lassen damit daraus beim nächsten oder übernächsten TÜV kein Problem wird. Lieber die Sachen angehen wenn man kann und nicht wenn man muss ;)

 

Der Verbrauch hat mich schon überrascht, die letzten 2 Jahre lag ich eher so bei 10-12 Litern im Schnitt aber jetzt bin ich halt auch wirklich viel Kurzstrecke in der Stadt gefahren. Normalerweise ist mein Fahrprofil genau andersherum. Viel Langstrecke und dann hauptsächlich Autobahn und wenn auch eher im Sommer.

 

Nächstes Jahr werde ich beim Service wohl mal die grossen Mann Filter vom Diplomat B testen. Wenn meine Theorie stimmt sollte der Motor damit mal eben einen knappen Liter mehr Öl fassen als mit dem kleinen Standard Delco Filter :cool:


16.11.2019 23:47    |    Dynamix

@PIPD black Danke dir! Freue mich schon tierisch darauf das der Wagen besser und besser wird :cool:

 

Da wird nächstes Jahr richtig Geld reingehen in den Wagen wenn nichts dazwischen kommt. Die neue Wohnung hat ja gut Geld gefressen, von dem Betrag hätten wir wohl beide Autos problemlos fertig bekommen.


17.11.2019 09:04    |    ToledoDriver82

Wirklich fertig wird man ja nie ;)


17.11.2019 10:02    |    Badland

Der passionierte Bastler ist nie fertig und wenn was fertig ist wirds verkauft.

 

Das höre ich immer wieder.


17.11.2019 10:47    |    Dynamix

Zu der Sorte gehöre ich zum Glück nicht. Wenn möglich will ich beide Autos so lange wie möglich behalten.

 

Es wäre allein aus finanzieller Sicht völlig bescheuert in beide Autos einen 5 stelligen Betrag zu pumpen nur um beide dann zu Marktpreisen zu verkaufen welche den ganzen Aufwand null wiederspiegeln.

 

Alleine was am Ende im Sheriff nur an Equipment stecken wird, dass zahlt dir kein Mensch. Da können die verbauten Teile noch so rar sein. Versuch mal den Lichtbalken genau in der Form ein zweites mal zu bekommen. Wird selbst in den USA verdammt schwierig. Die Spotlights in der Form wirst du auch nicht mehr bekommen. Klar gibt es die noch neu aber eben nicht in der Form wie sie damals verbaut waren. Die Sirene ist in ihrer alten Form auch eher selten auch wenn es das Modell bis heute neu zu kaufen gibt. Aber eben wieder in einer aktualisierten Fassung die allein optisch wieder anders ist.

 

Beim Wal ist es ähnlich. Alleine das Europa Radio ist brutal selten. Ich kenne nur zwei weitere Autos bei denen die Besitzer widerstanden haben irgendein Kenwood Mega Hood Blaster System zu verbauen. Sind dann am Ende blöderweise genau die Typen die krachend am H Kennzeichen scheitern werden wenn Sie an einen strengen Gutachter geraten. Viele reagieren echt allergisch auf so offensichtlich Basteleien.


17.11.2019 10:54    |    ToledoDriver82

Dito

Das Schrauben ist zwar schön, wenn auch nicht immer, aber ich will das Ergebnis auch genießen und zwar in Form von benutzen.


17.11.2019 11:13    |    Dynamix

Eben! Ich mache mir doch nicht den ganzen Aufwand nur um den Hobel dann mit sattem Verlust zu verkaufen. Solche Projekte kenne ich in meinem Bekanntenkreis zur Genüge ;)

 

Davon ab glaube ich das keiner der Caprice mal so viel wert sein wird als das da je auch nur die Selbstkosten bei rumkommen werden. Denke ich kann froh sein wenn man für ordentliche Exemplare auf dem Höhepunkt einmal +-25.000€ bekommen wird.


17.11.2019 11:14    |    PIPD black

Da der Wohnwagen vorhin noch gefroren war, hab ich das Möppi weiterzerlegt.

Echt schade, was da so alles zu Bruch gegangen ist, versaut wurde und gefrickelt wurde. Aus dem Lichtschalter kamen mir 2 17er Müttern entgegen. WTF?:mad:

 

Die Liste der Ersatzteile (neu) war gestern bei 500 €......heute wird sie nochmal länger. Aber ich werde versuchen vieles über die kleinen Anzeigen zu realisieren. Da aber da auch vieles in ebenso erbärmlichen Zustand ist, kommt man um neue (auch Nachbau)Teile nicht rum.

 

Und nun gehe ich Wohnwagen waschen.


17.11.2019 11:17    |    Dynamix

Das ist wie der Hupenschalter unterm Armaturenbrett. Da fragt man sich was sich die Leute dabei gedacht haben.


17.11.2019 11:20    |    PIPD black

Sie waren jung und hatten kein Geld und gerieten an Leute, die hatten keine Ahnung, keine Zeit und keine Lust. Manchmal auch alles zusammen.


17.11.2019 11:24    |    Dynamix

Sowas kann und muss ich nicht verstehen ;)


17.11.2019 11:57    |    ToledoDriver82

Meine Autos haben kein Wert...außer für mich...und das wird sich wohl auch nicht ändern, jedenfalls nicht so, dass ich mit Null oder Gewinn raus komme. Das ist aber auch nicht mein Ziel, ich mag die Autos, das fahren bereitet mir Freude, aufbauen nur um dann zu verkaufen, völliger Quatsch.

Klar, es kostet Nerven und Geld, gerade dann entschädigt aber jede Tour.


17.11.2019 12:10    |    Badland

Mein Cousin und mein Onkel schrauben, wenn auf dem Bauernhof nix zutun ist, an Unimogs und alten G-Klasse / Wölfen.

 

Da lohnt es sich schon mal ein fertiges Projekt zu verkaufen, weil die im restaurierten Zustand einiges an Mehrwert haben.


17.11.2019 12:31    |    Dynamix

Eben! Ich würde mich davon ab am Ende auch ziemlich ärgern, da ich es wohl bereuen würde. Bisher bin ich kein Auto gefahren das einen so gelassen hinterm Steuer werden lässt.

 

Jedes andere Auto wäre in der Hinsicht ein Rückschritt.


Deine Antwort auf "Whale Diaries: Saisonende 2019"

Wer war´s?

Dynamix Dynamix

Ivar, Ivar!Shelving unit!


Als Autonarr geboren und bei US-Cars hängengeblieben, so könnte man meinen automobilen Werdegang wohl am besten beschreiben ;) Meine Leidenschaft gehört allen US-Cars, meine wahre Liebe aber gehört neben meiner Liebsten der letzten Generation B-Bodys von General Motors. Anders lässt es sich auch nicht erklären das man gleich zwei Caprice besitzt :D

Welcome!

Willkommen in Dynamix Garage,

 

hier dreht sich alles um den American Way of Drive und andere spannende Themen die für mich zum Thema Auto einfach dazugehören. Wer auf amerikanisches Blech steht ist hier genau richtig ;)

 

Mittlerweile haben sich in meinem Blog diverse Blogreihen etabliert:

 

Memory Lane: Vorstellungen besonderer/bemerkenswerter Fahrzeuge

 

Whale Diaries: Erzählungen/Erlebnisse aus dem Leben unseres 1992 Caprice Classic

 

Sheriff Tales: Erzählungen/Erlebnisse aus dem Leben unseres 1993 Caprice 9C1

 

La macchina nera: Geschichten um die Wiederauferstehung meiner Vespa ET4 50

 

Ihr könnt aber auch einfach im Diner vorbeischauen um hemmungslos zu spammen oder Off-Topic zu werden :D

 

Zum Diner gehts übrigens hier entlang! ;)

 

Von Zeit zu Zeit gibts aber auch Artikel die ein wenig aus der Reihe fallen. Dies können aktuelle Themen sein, Spezialthemen die nicht in die etablierten Blogreihen passen, eigene Gedanken oder einfach nur anderes Zeug an dem ich irgendwie geschraubt habe :D

 

Enjoy your stay!

 

Dynamix

Cool wall (237)

Strange blokes

  • anonym
  • sheldor92
  • Swissbob
  • carchecker75
  • Schlawiner98
  • el lucero orgulloso
  • Lumpi3000
  • Dynamix
  • ToledoDriver82
  • Kimitation