• Online: 2.053

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

04.10.2021 19:31    |    Dynamix    |    Kommentare (31)    |   Stichworte: 4, Caprice, Chevrolet, Sheriff

Da das Äußere des Sheriffs fürs Erste durch war, wollte ich mich jetzt endlich mal um den Innenraum kümmern. Dazu gehören mehr oder weniger das komplette Dashboard sowie der Dachhimmel der schon seit dem Kauf mehr oder weniger jämmerlich runter hängt und mit den Jahren auch nicht besser geworden ist. Da der Dachhimmel noch der einfachere Part wird, wollte ich damit anfangen. Aus dem Grund fuhr ich nach dem Saisonstart mal zu unserem örtlichen Sattler der sich das Ganze mal ansehen sollte. Ich denke das Warum erkennt man auf dem ein oder anderen Bild schon ganz gut.

 

Himmel kaputtHimmel kaputt

Das erste Fazit viel durchaus positiv aus. Der Dachhimmel müsste "lediglich" neu bezogen werden. Der Himmel ist ein Kassettenhimmel, lässt sich also in einem Teil ausbauen. Der Stoff ist auch eher von der einfachen Sorte und auch kein Problem, hat er auch da bzw. kann es im Notfall fix besorgen. Die Sonnenblenden würde er dann auch gleich passend neu beziehen. Die sehen auch nicht mehr so pralle aus. Da in den Sheriff schon mal jemand eine neue Blende in einem anderen beige montiert hat ist es auch nicht die dümmste Idee wenn es wieder einheitlich aussehen soll. Zeitansatz gut 3 Tage für alles. Kostenpunkt: 650€ wenn Sie alles aus- und wieder einbauen müssen. Ouch!

 

Er bot allerdings von selbst aus schon an das man den ausgebauten Himmel auch einfach zu Ihnen bringen kann, dann wird es gut um die Hälfte günstiger. Das war dann schon deutlich verlockender. Ein Kumpel hatte mir angeboten einen roten Dachhimmel zu schenken und den dann einfach umzufärben, wäre aber schon fast ein Sakrileg da der Himmel echt gut ist vom Zustand. Werde den Himmel also einfach selber ausbauen, dürfte keine Raketenwissenschaft sein wenn man weiß wie man den Innenraum soweit auseinanderbekommt das nichts mehr im Weg steht und das haben wir bei dem Auto schon 1-2 mal gemacht :)

 

Himmel altHimmel alt

Der zerfetzte Dachhimmel verleidet mir dann doch schon das Innenraumgefühl und lässt das Auto schlechter wirken als es ist. Also höchste Zeit das Thema endlich mal in Angriff zu nehmen. Da der Gummiteppich auch nicht mehr so pralle aussah, hatte ich die Überlegung den auch mal neu zu machen. Dazu müsste ich aber erst einmal jemanden finden der sowas noch anbietet. Wird also, genau wie das Armaturenbrett, erst einmal vertagt.

 

Zwischenzeitlich kam dann noch das Thema Lightbarabdeckung dran. Man merkt, hier geht irgendwie einiges durcheinander :D Der funktioniert zwar nicht und die Eintragungen sind auch alle da, allerdings sollten die Domes dann doch geschont werden. Zum anderen wollen wir auch nicht das wachsame Auge des Gesetzes unnötig provozieren, auch wenn ich hier schon andere mit deutschen Polizeiautos mit offenem, blauen Balken herumfahren sehen ;) Zum Glück fertigt ein Vereinskollege den Kram passend für unseren Balken relativ günstig und dazu sogar mit der Aufschrift die ich gerne hätte. Er nahm sich geduldig die Zeit meine ganzen Fragen zu beantworten. Die Abdeckungen macht er schon was länger, bewährt haben die sich auf und das schöne ist das die sich auch bei höherem Tempo nicht aufblähen sollen wie so manches Cabriodach oder andere Abdeckungen.

 

Ich überlegte ob ich da noch irgendwelche Extravaganzen in Form von Sheriffsternen oder ähnlichem mit draufmachen lassen sollte. Aber am Ende entschied ich mich dafür das Ganze doch eher einfach zu halten. Eine einfache schwarze Abdeckung mit "Out of Service" Schriftzügen. Das sollte reichen :) Jetzt musste nur noch der Balken kurz an den wichtigsten Stellen ausgemessen werden und ein wenig Geld überwiesen werden. Preislich war das Ganze mit 150€ auch sehr überschaubar. Ein Sattler nimmt gerne 300€ und mehr. Hier hieß es dann einfach nur warten, da er noch ein paar Aufträge hat die vor mir dran waren und er die Teile mittlerweile sogar ins Ausland verkauft. Scheinbar sind die Sattlereien da alle relativ teuer.

 

Nach ein paar Wochen kam die Abdeckung dann auch an. Das Material ist ein Kunstleder, welches aber echtem Leder schon stark ähnelt. Zumindest vom Muster her! Passen tut das ganze auch ganz gut. Es sitzt nicht hauteng, aber das soll es auch nicht da es sonst das aufziehen erschwert. Was nebenbei bemerkt alleine schon eine Fummelei ist, also nicht über den Faltenwurf wundern ;) Es geht ja hauptsächlich darum das die Haube passt und das tut Sie :cool: Bei der Testfahrt fiel mir dann auf das die Abdeckung ab ca. 100 km/h ziemlich heftige Geräusche macht. Da muss ich dann wohl noch einmal alles ein bisschen straffer anziehen, war aber auch mein erstes Mal :D

 

Also konzentrierte ich mich weiter auf das Thema Dachhimmel, da ich es nicht eingesehen habe für die Demontage mal eben 300€ auszugeben beschloss ich den Himmel selbst auszubauen. Da ich den Wagen schon einmal mehr oder weniger komplett innen auseinander hatte und das beim Caprice auch keine Raketenwissenschaft ist und ich auch das Werkzeug dafür habe, wagte ich mich da ran. Ich wollte den Wagen eh noch einmal an einem warmen Wochenende einen nächsten Politurschritt verpassen, da kann man das vielleicht mal alles in einem Abwasch machen. Also erst einmal das Service Manual gewälzt und sich die einzelnen Schritte angesehen.

 

Punkt 1: Innenraumleuchte demontieren

Punkt 2: Sonnenblenden demontieren

Punkt 3: Dachhaltegriffe demontieren (falls vorhanden)

Punkt 4: Kleiderhaken/Leselampe Rückbank demontieren

Punkt 5: Verkleidung Dreieckfenster hinten entfernen

Punkt 6: A-Säulenverkleidung demontieren

Punkt 7: B-Säulenverkleidung demontieren

Punkt 8: Dachhimmel abnehmen

 

Ist wie gesagt keine Raketenwissenschaft, ist aber wie man ahnen kein ein ziemliches Gefummel! Gehen wir also die Punktemal im Detail durch.

 

Innenraumleuchte

 

Ab hier ist es noch einfach. Hier muss man lediglich mit einem schmalen Schraubenzieher die Lampenabdeckung VORSICHTIG heraushebeln. Danach die zwei Haltepinöckel aus den Nieten lösen welche die Lampe am Dachhimmel halten und den Stecker ziehen. Man muss beim lösen der Haltedinger nur tierisch aufpassen das man die nicht durch den kompletten Innenraum feuert. Ist mir natürlich beim zweiten Pinöckel passiert :rolleyes: Glück im Unglück: Das Teil ist schnurstracks in der Türtasche der Beifahrertür gelandet.

 

Sonnenblenden

 

Auch hier wird es noch einfach. Dazu einfach die drei Schrauben lösen welche die Sonnenblende halten. Falls der Spiegel beleuchtet sein sollte, müsste jetzt ein Kabel beim herausziehen zum Vorschein kommen. Da der Sheriff über solchen Luxus nicht verfügt, können wir uns den Part sparen ;)

 

Dachhaltegriffe

 

Hat unser Caprice nicht, dafür aber die Kleiderhaken über den Fondsitzen.

 

Kleiderhaken/Leselampe

 

Diese werden von lediglich einer Schraube gehalten. Falls die optionalen Leselampen verbaut sind, muss hier noch ein Stecker abgezogen werden.

 

Verkleidung Dreieckfenster hinten entfernen

 

Lautsprecher abziehenLautsprecher abziehen

Jetzt geht es ans Eingemachte, denn jetzt geht es an die Verkleidungen! Erstmal muss die Verkleidung der hinteren Dreieckfenster weg. Dazu muss zuerst die Lautsprecherabdeckung runter. Diese sind lediglich 4x geclipst und lassen sich mit der richtigen Mischung aus Fingerspitzengefühl und Gewalt gut lösen. Auch hier hilft ein Hebelwerkzeug wieder enorm! Danach geht es schon an das Plastikteil. Dieses wird von drei Klammern gehalten. Zwei davon befinden sich jeweils oben und unten an der C-Säule, die dritte oben an der D-Säule. Diese einmal ausklinken und das daran befindliche Zierteil abziehen. Es kann gut sein das die Metallhalter in der Karosserie stecken bleiben. Diese sind ab Werk lediglich auf so eine Art Plastikschiene aufgeschoben und dann wird das Plastik von oben so verschmolzen das die Klammer sich nicht mehr aus der Schiene bewegen kann, so zumindest die graue Theorie. Funktioniert natürlich nicht bzw. nach 30 Jahren wo gefühlt schon 15 mal an den Verkleidungen herumgewurstelt wurde nicht mehr. Ich beschloss das Ganze bei Gelegenheit zusätzlich irgendwie mit Kleber zu sichern damit es nicht mehr so leicht aus der Halterung springen kann. Damit hat man den Teil schon einmal demontiert.

 

A-Säulenverkleidung demontieren

 

Spotlight demontieren und Stange weitestgehend nach außen schiebenSpotlight demontieren und Stange weitestgehend nach außen schieben

Hier wird es spannend! Da unser Auto Spotlights hat müssen diese demontiert werden. Dazu entfernt man einmal die große Schraube in der Seite welche den Griff selbst festhält. Das Ganze ist mit einer Art Gewindehülse versehen, die ein Innengewinde hat und die sich durch den Druck der Schraube in den Griff reinzieht und den Griff so an Ort und Stelle hält. Als Trick schraubt man die Schraube raus, schraubt sie auf der gegenüberliegenden Seite wieder rein und hebelt dann die Hülse incl. Schraube aus dem Griff. Et voila, schon hat man den Griff an einem Stück in der Hand. Danach zieht man das Gummistück, den dazugehörigen Haltering und den Klemmring der das Kabel hält einfach von der Stange ab. Danach muss man von außen die dicke Torxschraube anlösen welche die Stange gegen verrutschen sichert. So kann man dann die Stange so weit nach draußen ziehen, dass man an die Verkleidung kommt. Danach geht es an die A-Säulenverkleidung. Diese werden von zwei Klammern gehalten. Im Falle des Sheriffs muss auf der Fahrerseite noch eine Spaxschraube gelöst werden, welche das Department liebevoll in die A-Säule gespaxt hat. Mit etwas liebevollem ziehen und einem Hebelwerkzeug geht das Ganze schon ganz gut ab. Dabei immer schön mit den Halteklammern aufpassen ;) Damit wäre der Punkt auch schon abgehakt.

 

Obere B-Säulenverkleidung demontieren

 

Hier muss man zuerst einmal die Abdeckung der Verschraubung der Gurte lösen, da der Sheriff die nicht (mehr) hat entfällt der Punkt. Danach löst man die fette Schraube von der Gurthalterung, die sitzen für gewöhnlich mit ordentlich Schmackes drin. Sorgt also für ordentliches Werkzeug wenn ihr das auch machen wollt. Hier habe ich einen 8er Vielzahn benutzt der gut passte. Danach hebt man die Verkleidung an den beiden Clipsen vorsichtig ab die an der Unterseite der Verkleidung sitzen. Danach ist auch das erledigt.

 

Dachhimmel abnehmen

 

Kommen wir zum Grande Finale, dem Dachhimmel! Da ich, Gott sei Dank, keinen Wagon habe fallen hier einige Arbeitsschritte weg. Im Falle der Limousine muss man jetzt die Vordersitze einmal umlegen, oder gleich ausbauen wenn man mehr Platz haben möchte. Den Himmel kann man jetzt abziehen, indem man den Himmel an den entsprechenden Halteklammern abzieht. Insgesamt gibt es davon beim Sedan 7 Stück, zwei davon sitzen Richtung Windschutzscheibe, zwei auf Höhe der Fahrertür und die letzten drei halten den Himmel an der Heckscheibe. Jetzt kommt der etwas fummelige Part der beim Wagon tatsächlich besser funktioniert, nämlich der Part an dem der Dachhimmel einmal raus muss. Beim Kombi kann man das Ganze einfach durch die Heckklappe ziehen, dies funktioniert bei einer Limousine natürlich nicht. Also muss der ganze Spaß durch die Beifahrertür raus weil die hinteren Türen dafür zu klein sind.

 

Einmal drehen und dann durch die Beifahrertür bugsieren.Einmal drehen und dann durch die Beifahrertür bugsieren.

Damit ist der Himmel dann draußen. Man sieht, der Himmel hat etwas Liebe dringend nötig. Dafür ist das Blech am Dach quasi im Neuzustand. Durch das Loch der Lichtbalkenverkabelung ist wohl mal Wasser eingedrungen, was die Wasserflecken an den Rändern und die Flecken und den leichten Schimmelbefall an der Innenseite des Himmels an genau der Stelle erklärt. Muss wohl noch in den USA passiert sein, da die Flecken schon sehr alt sind und der Wagen bei uns immer trocken war, auch bei Starkregen! Bei der Gelegenheit fiel mir dann auf das dieses kleine weiße Kabel in der B-Säule gar nicht vom Lichtbalken, sondern von der Funkantenne stammte. Das Kabel läuft vom Antennenfuß direkt unter dem Dachhimmel bis hin zur B-Säule durch. Bei dem Auto lernt man nie aus! :)

 

Auftritt Sattler

 

Nachdem der Himmel dann endlich draußen war, bin ich zeitnah beim Sattler vorstellig geworden. Da ich den Himmel nicht transportiert bekomme, muss das Ganze abgeholt werden. Zum Glück haben die einen Transit wo sowas problemlos reinpasst. Bei der Abholung glichen wir noch schnell ein paar Farben ab. Eine kam dem Original schon sehr nahe, allerdings hatte er auch nicht alle Muster dabei. Da wollte er dann in seiner Sattlerei noch einmal checken ob da noch was besseres dabei ist. Davon hängt dann schlussendlich ab was der Spaß unterm Strich kostet. Da gibt es Stoffe die lediglich 20€ pro Meter kosten, es gibt aber auch Stoffe die mal eben 70€ pro laufendem Meter kosten. Er wollte sich so oder so noch einmal melden. Das Grundfazit war aber schon einmal positiv, er sagte das bekommt man hin! Gut drei Tage hatte man für die Arbeit veranschlagt bis alles fertig ist. Neben dem Dachhimmel, bekommen dann auch die Sonnenblenden einen neuen Bezug. Wie man auf den Bildern vielleicht sieht, wurde auf der Fahrerseite schon einmal eine neue Blende montiert. Scheinbar hat man die Alte irgendwie kaputt bekommen. Diese hat aber den falschen Farbton. Damit das Ganze einheitlich wird und der Himmel am Ende nicht drei verschiedene Farben hat, bekommen die Blenden also auch einen neuen Bezug! Mal ganz davon abgesehen das die es auch mal nötig hatten...............

 

Der Rückruf des Sattlers kam dann auch relativ zügig. Wir klärten noch ein paar Kleinigkeiten weil er unter anderem verwirrt war das die Sonnenblenden zwei verschiedene Farben haben. Das ließ sich aber schnell aus der Welt schaffen. Mit dem passenden Stoff soll der Spaß dann insgesamt 450€ kosten. Zwar mehr, aber nicht brutal über dem Kostenvoranschlag. Wie gesagt, hängt auch viel vom verwendeten Material ab und momentan ist es eh schon nicht einfach an die Materialien zu bekommen. Alleine die Stoffbestellung wird laut Aussage des Sattlers eine knappe Woche dauern. Davon ab sind Sattlerarbeiten halt nie wirklich billig und bei sowas lege ich dann schon Wert auf Qualität und gute Arbeit, da ich auch keine Lust habe x-Meter Himmelstoff zu verschwenden oder den Himmel beim selber machen gleich ganz zu ruinieren. Nee, da darf der Sattler ran! :)

 

Frühherbstputz

 

Da ich die Zeit bis zur Fertigstellung nutzen wollte, hatte ich mir vorgenommen dem Wagen mal wieder ein bisschen Pflege zukommen zu lassen. Zum einen hatte ich den Wagen seit der Geschichte mit den Decals nicht mehr gewaschen, zum anderen hatte sich hinter den Verkleidungsteilen tonnenweise Wüstenstaub angesammelt und an anderen Stellen unansehnlicher Dreck der besonders an den weißen Lackstellen massiv auffällt. Die perfekte Gelegenheit da mal ordentlich durchzuwischen ;)

 

Oben sauber, unten schmutzigOben sauber, unten schmutzig

Da der Daily es auch mal nötig hatte und ich dank Urlaub auch mehr als genug Zeit hatte habe ich da gleich mal den Rundumschlag gemacht. Donnerstags den Sheriff gewaschen, Freitags den Daily und Sheriff und Daily haben am gleichen Tag noch einen Durchgang mit dem Staubsauger bekommen. Ein Vorteil hat der Gummiboden im Sheriff ja, man kann das Ganze supereinfach und gründlich aussaugen. Keine kleinen Krümel die sich irgendwo im Teppichboden verfangen oder ähnliches, ist schon ganz praktisch :)

 

Für den darauffolgenden Samstag hatte ich mir dann vorgenommen mal beide zu kneten und dann entsprechend zu konservieren. Wachs für den Sheriff, Versiegelung für den Daily. Für den Sheriff stand dann auch noch das durchwischen des Innenraums auf dem Programm. Also frisch ans Werk und auf in den Endspurt! Der Sheriff hatte zum Glück kaum kneten nötig, da konnte ich schnell zum wachsen kommen. Dafür gab es im Innenraum umso mehr zutun. Alles im Dunstkreis der Türen war schon arg siffig und hatte eine Reinigung mehr als verdient. Auch an den offenen Stellen gab es jetzt noch einiges zu putzen. Hat sich definitiv gelohnt und wenn ich mal bedenke wie der Wagen damals angekommen sind, dann ist das schon ein mega Schritt nach vorne.

 

Denke die vorher nachher Fotos sind da mehr als eindeutig :) Macht beim einsteigen auch gleich einen ganz anderen Eindruck. Das sind so die Dinge die man erst bemerkt wenn es anders ist als vorher. Wir spulen ein paar Tage vor, da der Sattler ja ein paar Tage für seine Arbeit braucht und das Material eh erst in der Mitte der Folgewoche eintreffen sollte. Der Sattler hatte in Sachen Arbeitstage sein Wort gehalten, direkt am Montag nach dem Servicewochenende kam der Anruf das die Arbeiten erledigt sind :) Das waren dann die versprochenen 3 Werktage für alles. Er sagte auch das er mir das Zeug dann im Laufe des Nachmittag vorbeibringen wird. Auf das Endergebnis war ich natürlich schon sehr gespannt!

 

Der Himmel ist fertig!

 

Gute 1,5 Stunden später war es dann auch soweit! :) Ich bekam einen neu bezogenen Himmel und zwei neu bezogene Sonneblenden. Kurz den Sattler bezahlt und dann mal alles im Detail angesehen. Man sieht am Himmel natürlich das die Kassette und der Schaumstoff darauf über die Jahre gelitten haben. Perfekt glatt wie ab Werk ist es also nicht, kann ich aber mit leben. Der Wagen hat so viele kleine Altersspuren, da finde ich das völlig okay. Wir machen hier ja auch keine 1+ besser als neu Resto! Ansonsten hat der Sattler gute Arbeit geleistet. An den Sonnenblenden sieht man auch wieder das da die Basis einfach 1000 mal besser war, die sehen tatsächlich aus wie frisch vom Band gepurzelt. Natürlich wenn man die Altersspuren an den Plastikteilen ausblendet ;) Aber vom Stoff her schon sehr sehr gut geworden!

 

Das Material selber ist vom Look and Feel auch sehr nahe am Original. Die Farbe ist etwas heller, wobei ich halt auch sagen muss das ich nicht sicher bin ob der Himmel noch 1:1 die Originalfarbe hat oder ob der Himmel durch den ganzen Staub nicht doch etwas nachgedunkelt ist. Dafür hätte man wohl mal mit einem Sprühextraktionssauger über den Himmel fahren müssen, aber dann wäre die Kassette wohl endgültig hin gewesen. Ist schon ganz gut so :)

 

Meine bessere Hälfte freut es, Sie ist schließlich großer Fan der Patina. Wenn es nach Ihr gegangen wäre hätten wir den alten Himmel auch einfach so gelassen wie er ist. Aber so weit geht meine Liebe für Originalität und Patina dann doch nicht und ich denke der Prüfer der irgendwann mal die H-Abnahme machen soll sieht das ähnlich!

 

Alles zurück an seinen Platz

 

Himmel wieder durch die Beifahrertür fummelnHimmel wieder durch die Beifahrertür fummeln

Aber genug gesabbelt, Zeit den Kram wieder einzubauen! :cool: Jetzt wusste ich ja wie das alles funktioniert und so machte ich mich erst einmal daran wieder alles was ich zur Sicherheit wieder an die Decke montiert hatte wieder abzuschrauben. Ich hatte die ganzen Haken und Schrauben so weit alle wieder an das Dach geschraubt damit ich nix verdaddel, ich kenn mich! Also alles wieder ab. Danach den Dachhimmel durch die Beifahrertür bugsieren und einigermaßen positionieren. Dann kam der etwas fummelige Part den Dachhimmel mithilfe der Dachlampe wieder einigermaßen mittig zu positionieren. Null Problemo, dafür muss ich lediglich das komplette Dach mithilfe meiner Hand und dem Rahmen der Lampe in Position halten und mit der anderen Hand die Nieten wieder aufschieben damit die Lampe in hält und danach die Nieten noch fest mit der Zange aufschieben, sodass das Gehäuse der Lampe den Himmel auch fest ans Dach drückt. Easy! :D

 

Danach fing ich an nach und nach den anderen Kram wie die Kleiderhaken an der Rückbank sowie die beiden Spreizstöpsel wieder zu befestigen, damit der Himmel hinten auch wieder straff in Position sitzt. Als nächstes kamen die Sonnenblenden an die Reihe. Hier wurde es etwas fummelig, da die mit drei Schrauben fixiert sind und man so erstmal die richtige Position finden muss damit das alles ordentlich fluchtet und sitzt. Jetzt kam der Part mit den Verkleidungsteilen. Ich fing mit der A-Säule an. Dafür mussten die Spotlights wieder auseinandergenommen werden, aber auch da hatte ich ja mittlerweile Übung :cool: Danach muss man den Schaft des jeweiligen Spotlights wieder etwas rausziehen, damit man die Verkleidungen darüber ziehen kann. Auf der Beifahrerseite kein Thema, aber auf der Fahrerseite wurde es dann fummelig :rolleyes: So langsam kapier ich warum die da einfach ne Spax durchgejagt haben! Würde man das wieder so montieren wie es war, würde die Stange vom Spotlight wieder nicht passen und die untere Klammer geht leider auch nicht so rein. Damit das Ganze nicht so wabbelig ist hat man dann eben die Spax in die A-Säule geballert. Okay, also nach gut 20 Minuten wildem Gefummel mit dem Anspruch es richtig zu machen dann doch wieder Kings County Style gemacht. Untere Klammer ab, einfach in die A-Säule gesteckt, obere Klammer irgendwie rein und dann alles so durchgefummelt das zumindest das Spotlight wieder durchpasst. Zumindest oben sitzt es ganz gut. Ich habe auch darauf geachtet das die Verkleidungsteile den Dachhimmel gut stützen und da auch kein Stoff irgendwo übersteht.

 

Dann kamen die B-Säulen dran. Hier wird es wieder einfach! Mit einem passenden Vielzahn die beiden mächtigen Verschraubungen der Gurte lösen, Verkleidung an der Oberkante einhaken, die Verkleidung dann Stück für Stück über die B-Säule drücken und darauf achten das die Verkleidung nach oben hin auch gut sitzt und auch ordentlich mit dem Dachhimmel abschließt. Danach unten noch alles ordentlich einrasten und die Schraube incl. Gurt wieder rein. Gleiches Spiel natürlich auf der anderen Seite! Zu guter Letzt kamen wieder die Verkleidungen der hinteren Dreiecksfenster an Ihren Platz. Dafür die Verkleidungen der Lautsprecher wieder aus dem Weg räumen, die Verkleidungen an den drei Punkten einhaken und dann jeweils wieder die Lautsprecherverkleidung auf in die Hutablage einrasten lassen.

 

Weiter mit den Verkleidungen der DreiecksfensterWeiter mit den Verkleidungen der Dreiecksfenster

Damit wäre der Einbau dann auch schon gelaufen :) Das Ganze hat dann beim Einbau gut zwei Stunden gedauert und ich hab mich da echt nicht gehetzt. Im Nachhinein war es also gut das ich den Kram alleine gemacht habe, da ich so mal eben 300€ gespart habe. In dem Falle hat sich das echt gelohnt weil das kann wirklich jeder mit ein bisschen Feingefühl selber machen. Diese Autos sind ja doch relativ wartungsfreundlich aufgebaut :)

 

Danach war es an der Zeit das Ganze zu bewundern. Hach, schön wenn der Dachhimmel einem nicht mehr auf dem Kopf hängt. Gleich ein ganz anderes Raumgefühl und nicht mehr so erdrückend wie vorher. Dazu wirkt der Wagen gleich deutlich weniger ranzig im Innenraum. Und die Haptik des Stoffes ist wirklich sehr nahe am Original. Die Farbe ist ein Ticken heller als vorher, fällt aber dank dem restlichen Beige im Innenraum nicht auf und fügt sich ansonsten sehr gut ein. Wie ein Als ich den Himmel ausgebaut habe hatte der Himmel einen stärkeren dunkelbraun/olivgrün Einschlag. Wie ein Fremdkörper wirkt die Farbe definitiv nicht! :) Ich für meinen Teil bin mit der geleisteten Arbeit beider Seiten mehr als zufrieden. Der kaputte Himmel war mir schon lange ein Dorn im Auge und das er sich über die Jahre immer weiter aufgelöst hat, machte es nicht besser! Damit hat der Wagen wieder einen großen Schritt gemacht :cool: Ich denke innerlich und äußerlich sieht man den Unterschied mittlerweile schon sehr deutlich!

 

Sieht doch deutlich besser aus als vorher!Sieht doch deutlich besser aus als vorher!

Wer sich die ganzen Bilder antun will, kann das in der nachfolgenden Bildergalerie tun :D

 

 

 

Übersicht To-Do Liste

 

Erledigt:

 

- Radlager hinten erneuert

 

- Differential neu befüllt

 

- Ventilschaftdichtungen erneuert

 

- Neue Zündkerzen

 

- Wasserpumpe erneuert

 

- Haubenzug erneuert

 

- Stoßdämpfer erneuert

 

- Haubendämpfer erneuert

 

- Idler Arm erneuert

 

- Zündkabel erneuert

 

- Ignition Control Module erneuert (2x)

 

- Verteilerläufer erneuert

 

- Verteilerfinger erneuert

 

- Zündspule erneuert (2x)

 

- Neue Reifen von Continental in Werksgröße 225/70/15

 

- Pitman Arm erneuert

 

- Spurstangen erneuert

 

- Center Link erneuert

 

- Einmal alle Querlenker komplett erneuert

 

- Stabilisatorlager erneuert

 

- Bremsen vorne einmal komplett neu (Scheiben, Beläge, Schläuche und Kleinkram)

 

- Radlager vorne erneuert

 

- Lenkgetriebe erneuert

 

- Hupe repariert

 

- PCV-Valve (Kurbelgehäuseentlüftungsventil) erneuert

 

- Diverse Dichtungen an Motor und Getriebe neu

 

- Lenkradhöhenverstellung repariert

 

- Fehlstellen im Lack ausgebessert

 

- Massekabel Minuskabel Batterie erneuert (muss ich wohl noch einmal ran)

 

- Lambdasonde erneuert

 

- IAC (Leerlaufregelung) Ventil erneuert

 

- MAP-Sensor (Drucksensor für Ansaugbrücke) erneuert

 

- Temperaturfühler Ansaugbrücke erneuert

 

- Temperaturfühler Zylinderkopf wieder angeschlossen

 

- Anlasser erneuert

 

- Heckemblem erneuert

 

- Spotlights montiert

 

- Pushbar montiert

 

- Lichtbalken besorgt und auf Originalkonfiguration umgebaut

 

- Motorola MCX1000 Funkgerät besorgt

 

- Touchmaster Sirene besorgt (muss ne PA300 her, aber schön wenn man nen Touchmaster hat :D)

 

- PA 300 Sirene besorgt

 

- Roxter Lampe besorgt

 

- Streamlight Taschenlampe besorgt

 

- Sitzverstellung Fahrerseite umbauen

 

- Lautsprecher neu

 

- Scheibenwischerdüsen

 

- Decals (nächster Punkt auf der Liste)

 

- Dachhimmel (Endlich)

 

Offen:

 

- Türpappen fixen

 

- Neue Frontscheibe (noch nicht TÜV relevant, sieht aber mittlerweile echt mitgenommen aus)

 

- Konsolenbau (Geht vermutlich als nächstes los)

 

- Ausbau Kofferraum

 

- Kustom HR-12 besorgen

 

So sah er 2014 vor dem Import aus!So sah er 2014 vor dem Import aus!Ein großer Unterschied zu 2014Ein großer Unterschied zu 2014


04.10.2021 19:43    |    ToledoDriver82

Irgendwie müssen die mit den Japanern zusammen gearbeitet haben, in meinen Mazda ist der Himmel auch so und sogar vom Stoff sehr ähnlich, ja sogar die Befestigung ist in etwa die selbst :D steht mir im Kombi auch mal noch bevor, der hat überall Beschädigungen.

Aber schön geworden und der Preis ist auch ok,sieht viel besser aus.


04.10.2021 19:45    |    Dynamix

Ja, schon viel geiler! Mal gespannt wie das während der Fahrt wirkt. Trägt ja auch stark zum Wohlfühlfaktor im Innenraum bei und außerdem kann ich jetzt endlich mal durch den Rückspiegel sehen ohne das da Fetzen im Blickfeld hängen :D


04.10.2021 19:53    |    ElHeineken

Das macht doch mal einen echt positiven Unterschied, hat sich definitiv gelohnt!


04.10.2021 19:54    |    PIPD black

Sehr schön.:)


04.10.2021 20:02    |    Dynamix

Zitat:

@ElHeineken schrieb am 4. Oktober 2021 um 19:53:01 Uhr:

Das macht doch mal einen echt positiven Unterschied, hat sich definitiv gelohnt!

In dem Fall auch echt keine Kunst :D


04.10.2021 20:24    |    v8.lover

Zitat:

und ich denke der Prüfer der irgendwann mal die H-Abnahme machen soll sieht das ähnlich!

Sagen wir so... der Anforderungskatalog für "H" zieht "leider" immer weiter an... von daher - schaden tuts sicher net :-)


04.10.2021 20:29    |    ToledoDriver82

Er zieht nicht an, er wird nur immer mehr strenger angewendet, die Regeln bestehen ja schon ein paar Jahre so, allerdings wurden sie öfter mal sehr lasch ausgelegt...in letzter Zeit ist eher das Gegenteil zu beobachten. Auf der anderen Seite weicht die sture Einteilung nach Noten immer mehr auf, das Gesamtbild/-zustand entscheidet mehr, abhängig vom Alter ist dann auch immer mehr zulässig.


04.10.2021 20:31    |    Dynamix

Zitat:

@v8.lover schrieb am 4. Oktober 2021 um 20:24:11 Uhr:

Zitat:

und ich denke der Prüfer der irgendwann mal die H-Abnahme machen soll sieht das ähnlich!

Sagen wir so... der Anforderungskatalog für "H" zieht "leider" immer weiter an... von daher - schaden tuts sicher net :-)

Solange du damit am Ende zufrieden bist ist in der Hinsicht ja schon einiges gewonnen :D


04.10.2021 20:37    |    Dynamix

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 4. Oktober 2021 um 20:29:27 Uhr:

Er zieht nicht an, er wird nur immer mehr strenger angewendet, die Regeln bestehen ja schon ein paar Jahre so, allerdings wurden sie öfter mal sehr lasch ausgelegt...in letzter Zeit ist eher das Gegenteil zu beobachten. Auf der anderen Seite weicht die sture Einteilung nach Noten immer mehr auf, das Gesamtbild/-zustand entscheidet mehr, abhängig vom Alter ist dann auch immer mehr zulässig.

Da wird es dann auch schwierig weil da auch jeder Prüfer wieder unterschiedlich streng argumentiert. Der eine verteufelt schon alles was auch nur ein Mü vom Originalzustand abweicht, andere nehmen bestimmte "Verbesserungen" eher wohlwollend zur Kenntnis. Wo es früher noch möglich war moderne Radios und ähnliches nachzurüsten, sagen viele Prüfer da mittlerweile "Niet". Da sind dann schon einige in den letzten Jahren mit Ihren wilden Umbauten bei der H-Abnahme böse auf die Nase gefallen. Selbst bei Motorumbauten und Farben wird es immer strenger. Wo früher solche Geschichten noch geduldet wurden, wenn es denn wenigstens zeitgenössische Umbauten sind, lehnen viele Prüfer das mittlerweile kategorisch ab wenn die Farbe oder der Motor nicht mindestens in dem Modell verfügbar waren.

 

Heißt konkret das dann kotzgrün auf einem Golf III GTI sicherlich nicht mit dem H-Kennzeichen belohnt wird oder ein Golf II VR6 Umbau auch schwieriger wird weil es das Aggregat zu Zeiten des Golf II im Konzern noch überhaupt nicht gab. Früher ging sowas noch als zeitgenössisch durch weil sich ja gefühlt jeder so einen Motor in seinen Golf 1-3 reingehangen hat der mehr Power wollte. Heute sagen da wohl viele Prüfer mittlerweile nein weil man den Passus mit dem Motorumbau mittlerweile strenger auslegt und auch so durchsetzt.

 

Ist ja auch im US-Car Forum immer mal wieder Thema wenn es um Umbauten auf modernere Motoren geht oder um das Thema Motortuning mit Teilen die zwar passen, weil Small Blocks eben gut 40 Jahre unverändert gebaut wurden, aber eben in den 50ern oder 60ern einfach nicht verfügbar waren. Einem fähigen Prüfer fällt sowas sofort auf und dann ist Essig mit dem H.


04.10.2021 20:49    |    ToledoDriver82

VR6 Umbau im Zweier fällt noch in die 10 Jahresregel...das ABER, eigentlich ist mit der Änderung 2013? ein Motorumbau nur noch zulässig wenn aus der Baureihe sprich, wenn er ab Werk möglich war, Ausnahme, der Umbau selbst ist ebenfalls schon im H Alter. Nun sind viele Prüfer noch recht zugänglich was das angeht, aber es wird weniger. Beim Lack gab es etwas Lockerung, es muss zum Beispiel nicht mehr der Unilack sein und guter (nicht perfekter) Originallack steht über perfekt Neu lackiert.

Die Geschichte mit dem Radio ist mir auch schon länger bekannt, es durften schon Leute wieder gehen weil das Radio nicht zeitgenössisch ist.

Ganz großes Thema...Felgen. Da war es in den letzten Jahren auffällig, dass viele mit H zwar optisch zeitgenössische Felgen fuhren, allerdings in Größen die es damals so nicht gab und die auch nicht üblich waren...da begrüße ich ein etwas genaueres hinschauen ;)

Die nächsten Zulassungsjahre bringen auf alle Fälle ein paar Sachen bezüglich der 10 Jahresregel mit sich, an die man auch erst noch gewöhnen muss.


04.10.2021 20:57    |    Dynamix

Sag ich doch ;)

 

Aber da mache ich mir wenig Sorgen. Bei den Autos bin ich was Originalität angeht ja relativ pingelig. Für Basteleien hab ich die Zweiräder :D


04.10.2021 21:04    |    ToledoDriver82

Ein VR6 Umbau geht aber eher durch, als die umbauten auf 1.8T 20V ;) ein Manta mit zeitgenössischen 6 Zylinder dürfte ebenfalls weiterhin durchgehen...die Prüfer haben ja immer noch Spielraum.

 

Bei mir gibt's da auch keine Probleme, original oder originales Zubehör von damals ;)


04.10.2021 21:07    |    Dynamix

Wollte damit auch lediglich auf den Punkt mit der Änderung ab 2013 hinaus die sowas eben deutlich erschwert oder gar unmöglich macht.


04.10.2021 21:09    |    ToledoDriver82

Alte Eintragungen steigen damit im Wert :D


04.10.2021 21:10    |    Dynamix

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 4. Oktober 2021 um 21:09:13 Uhr:

Alte Eintragungen steigen damit im Wert :D

Wobei die auch jederzeit von der Zulassungsstelle kassiert werden können! Die haben auch bei der H Abnahme das letzte Wort. Wenn die ihren Job ernst nehmen haste Pech :(


04.10.2021 21:21    |    ToledoDriver82

Jein ;) als wir 2019 das Coupé mit H angemeldet haben, hatte der Typ von der Zulassungsstelle auch gefragt, wie das möglich war, H Abnahme mit den ganzen Änderungen, muss doch original sein...da hab ich ihm erstmal erklärt wie die Sache sich verhält :D im Grunde geht die Zulassung auf den gültigen TÜV bzw in dem Fall auf bestandene H Abnahme oder oder oder. Natürlich, gerade bei Kennzeichen hat die Zulassungsstelle das letzte Wort, aber auch da müssen sie sich an gewisse Sachen halten, zur Not müssen sie einem halt zeigen auf welchen Text sie sich beziehen. Im übrigen ist zum Beispiel das zurückhalten kurzer Kombinationen für bestimmte Gruppen zwar gängige Praxis, aber das ist nur eine "freiwillige" Sache, normal steht dir die Kombination als Autofahrer genauso zu, wie einem Motorrad ;) aber wie bei der H Abnahme wo der Prüfer das letzte Wort, so hat es auf der Zulassungsstelle halt der Bearbeiter...Umbauten/Eintragungen kann er aber nicht ändern, nur anzweifeln, aber dann auf dem Dienstweg, nicht eigenmächtig.


04.10.2021 21:52    |    Dynamix

Da ist halt die Frage wie die so ticken. Auch auf den Ämtern haben die Leute nicht immer Ahnung von ihrem Job. Es gibt eben auch so Ämter die blind alles übernehmen was der Prüfer so eingetragen hat. Andere schauen noch einmal gaaaanz genau hin.


04.10.2021 23:46    |    _RGTech

Die Pinöckelgeschichte kenn ich... am meinem Ignis hat's hinten am Dachhimmel (den ich zum Installieren einer Kofferraum- und Rücksitz-Beleuchtung nur etwas abziehen musste) 2 Stück, von denen einer auf dem Rücksitz landete und der andere im ganzen Auto und auf dem sauber asphaltierten Hof nicht mehr zu finden war.

 

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 4. Oktober 2021 um 20:49:19 Uhr:

Die Geschichte mit dem Radio ist mir auch schon länger bekannt, es durften schon Leute wieder gehen weil das Radio nicht zeitgenössisch ist.

Drum haben wir im 74er Käfer freiwillig das (bei erfolgreicher Abnahme 2006 montierte) Blaupunkt Lübeck RCC45 aus den späten 90ern durch ein original aus einem 1973er Passat geerbtes Blaupunkt Lübeck CR ersetzt... und den Kabelverhau nach unten in die nachträglich installierte Mittelkonsole verlängert, wo dann ein unauffälliges Kenwood MP3s vom Stick spielen darf :D (jaja, im Foto ist es noch ein JVC ohne USB...)

Oben steckt seither eine perfekt zeitgenössische Agfa-Cassette in Wagenfarbe...

 

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 4. Oktober 2021 um 20:49:19 Uhr:

Ganz großes Thema...Felgen. Da war es in den letzten Jahren auffällig, dass viele mit H zwar optisch zeitgenössische Felgen fuhren, allerdings in Größen die es damals so nicht gab und die auch nicht üblich waren...da begrüße ich ein etwas genaueres hinschauen ;)

Da wiederum verstehe ich es, wenn man schwer zu beschaffende Reifenformate nicht mehr nachverfolgt, und da machen Diagonalreifen und TRX-Reifen nicht als einzige Probleme. Auch im Sinne der Fahrsicherheit ist da mehr drin. (Gut, uns hat der Prüfer gleich von sich aus noch 185er Reifen eingetragen - "leicht verfügbare Daimler-Größe" - da hatten wir noch nagelneue 155er, die Breitreifen folgten erst später!)


05.10.2021 04:10    |    ToledoDriver82

Das mein ich nicht mal, aber wenn dann ein Golf 2 mit 8x18 rum fährt, frag ich mich, wo waren diese früher, ich kann mich da an kein erinnern, mit Glück und Geld hatten die 16" drauf. Oder auch bei Mercedes häufig zu sehen, da fährt dann ein 123 mit 17 oder 18 Zoll rum...das ist dann nicht zeitgenössisch. Ich sag ja gar nichts wenn es jemanden gefällt, wenn ich mich aber aufs H einlasse, kenn ich die Regeln und dann muss ich mich auch daran halten.

Bei mir kommt eh nur Zubehör aus dem damaligen Programm ans Auto, ich tu mich schon mit der 10 Jahresregel schwer. Auch gibt es bei mir nur Veränderungen die problemlos wieder rückgängig zu machen sind und originale Teile vom Fahrzeug werden nicht beschädigt, dann lieber Ersatz suchen und das originale Teil einlagern.

 

Beim Radio bin ich eigen, das muss aus der Zeit vom Auto sein :D alle meine Autos haben wieder ihr aus der Zeit stammendes Kassettenradio, optisch einfach viel stimmiger als die bunt blinkenden CD Radios aus den 2000ern die da von den Vorbesitzern eingebaut wurden. Ich hab noch paar im Keller, die müssen mal zu einem Fachmann, dabei kann man auch so ein altes etwas modernisieren lassen.


05.10.2021 18:21    |    _RGTech

Ja, solche Beispiele haben dann aber auch nix mehr mit zeitgenössischer Optik zu tun.

Gut - klar - auf einem 190er das größte der W140-S-Klasse zu schrauben, ist aufgrund der Bauzeitüberschneidung theoretisch auch zeitgenössisch - nur konnte sich das damals im Prinzip keiner leisten und daher auch wieder nicht :D

 

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 5. Oktober 2021 um 04:10:27 Uhr:

Beim Radio bin ich eigen

Ich auch ;)

 

Allerdings gilt bei mir: Form follows function...

- Klang

- Display

- Bedienung

- Medien

Ich kenne z.B. nicht mal eine Nachrüstmöglichkeit, mit der ich im W202 USB-Sticks (oder noch besser SDHC-Karten) spielen kann, obwohl der noch gar nicht soo alt ist: ein (affenteures) Becker Cascade Pro hätte immerhin ein grafisches Display und damit mehr als 8 Zeichen UND könnte CF- oder SD-Karten (bis 2GB) lesen, klingt aber nicht sonderlich und es ist fummelig und schlecht ablesbar. Wenn's nicht gerade kaputt ist. Retrofit für 90er Jahre gibt es ja noch nicht, nur für 50er bis 70er (die Zwei-Drehknopf-Dinger in Chrom oder mattschwarz) und 80er (das Blaupunkt Bremen SQR46 DAB).

Sollte ein Prüfer der in 7 Jahren anstehenden H-Abnahme (so die da sinnvoll ist, z.B. für Citymaut oder Innenstadtfahrverbote für Verbrenner, man weiß ja nicht was den Grüngestrichenen so einfällt) deswegen das Okay verweigern, hab ich allerdings noch a) Opas Grundig Cassette oder b) ein Sprinter-Radio aus den 90ern.

 

 

 

Jetzt sind wir aber sehr weit abgeschweift davon, dass der Blogeintrag eigentlich denjenigen gewidmet war, denen schon mal der Himmel auf den Kopf fiel - und um nicht nur die Gallier zu zitieren, mal noch Fotos aus einem Projekt von vor gut 15 Jahren, wo allerdings eher "Zero Budget" angesagt war (und der Ausbau dank Heckklappe auch wesentlich einfacher verlief). Der Ersatz-Clip für die Sonnenblende war so ziemlich das Teuerste an der Aktion :)

 

...der Himmel bekam später noch nachleuchtende Sternchen und 'nen Mond :D



05.10.2021 20:21    |    PIPD black

Am Golf 2 wollte ein Kumpel an seinem Normalogolf auch lieber den schwarzen GTI-Himmel. Den gab es aber vor 25 Jahren schon knapp oder teuer. Da nahm er Rallyeschwarz……nach dem Trocknen war es total checkig.:D


06.10.2021 07:45    |    pico24229

Das hat sich definitv gelohnt. Finde auch die Abdeckung der Domes sehr gelungen!


06.10.2021 09:14    |    Dynamix

Zitat:

@pico24229 schrieb am 6. Oktober 2021 um 07:45:26 Uhr:

Das hat sich definitiv gelohnt. Finde auch die Abdeckung der Domes sehr gelungen!

Auf jeden Fall :) Ich war es nach all den Jahren irgendwie leid. Allerdings hat es da auch erst einmal gedauert einen Sattler zu finden dem man sowas anvertraut. Das kam ja erst Ende letzten Jahres mit der Vespa und da haben die ja auch schon gute Arbeit geleistet :)

 

Die Abdeckung ist schick, allerdings muss ich da heute mal die zusätzlichen Klettstreifen dranfummeln und hoffen das diese dann halten. Die Geräusche machen einen sonst wahnsinnig.

 

Wenn alles gut läuft habe ich diesen Monat auch schon eine Konsole für das Auto :)


07.10.2021 20:39    |    AAM-Besitzer

Ist das auf Bild24 rechts vom Radio der Chase von "Paw Patrol"?! :D :D


07.10.2021 20:50    |    Dynamix

Du, da bin ich überfragt :D Glaube den haben wir mal so als Deko für die Kids angeschafft. Man hat ja dann doch mal auf dem ein oder anderen Treffen ein paar Kinder die sich mal reinsetzen wollen und die finden sowas immer total toll :)


07.10.2021 20:53    |    AAM-Besitzer

Coole Sache :)


07.10.2021 20:56    |    Dynamix

Die Kinder finden sowas immer total toll, gerade wenn man mal mit dem Verein unterwegs ist. Da werden die Augen dann immer ganz groß und die Kiddies wollen immer direkt ans Lenkrad :)


15.10.2021 12:57    |    Trottel2011

Zitat:

@ToledoDriver82 schrieb am 4. Oktober 2021 um 19:43:21 Uhr:

Irgendwie müssen die mit den Japanern zusammen gearbeitet haben, in meinen Mazda ist der Himmel auch so und sogar vom Stoff sehr ähnlich, ja sogar die Befestigung ist in etwa die selbst :D steht mir im Kombi auch mal noch bevor, der hat überall Beschädigungen.

Aber schön geworden und der Preis ist auch ok,sieht viel besser aus.

Das sind die 90er gewesen. Bei Jaguar löst sich der Stoff vom Himmel. Bei Volvo löst sich der Stoff auf. Der Schaumstoff darunter ist einfach dermaßen Temperaturempfindlich, das löst sich schon bei einem Fön auf :D

 

Ist quasi das "Mimimi" unter den Bezugsstoffen... Zu warm, zu kalt, zu feucht, zu trocken, zu normal, nicht normal genug,...


15.10.2021 13:10    |    Dynamix

Kann ich bestätigen, auch schon bei diversen anderen Autos aus der Ära gesehen, darunter auch genug Deutsche ;) Ist wohl ein bisschen wie beim Thema Umstellung auf wasserbasierte Lacke und so weiter. Da haben die Hersteller versucht etwas anders zu machen und das ging nicht immer gut.


15.10.2021 14:13    |    Trottel2011

Eben. Man wollte den Arbeitsumfang bei der Autofertigung reduzieren. So ein innen eingehangener Himmel, der dann an den Säulen verklebt werden musste, war sehr aufwändig in der Montage. Dauerte alles zu lange. Ein Himmel am Stück rein, welches dann mit 4-5 Clips befestigt wird, geht flotter. Und weil die GFK oder Schaumstoffbasis halt auch "neu" war, war natürlich dann die Kombination aus Materialien halt nicht wirklich erforscht. Mittlerweile hat man das überwiegend raus aber damals war das neu.

 

Wasserlack konnten manche Hersteller gut und andere noch schlechter. Beispiel Volvo. Die Karosserie von der 700er und 900er Reihe war soweit gar kein Problem - weil Stahl. den gleichen Lack auf der Heckklappe der Kombis rauf: Blasen nach einigen Jahren. Warum? Weil die Heckklappe aus Alu bestand statt aus Stahl. Schon löste sich der Lack ab.

 

Oder Mercedes mit dem Biologisch Abbaubaren Isolierung von Kabeln :D Eine gute Idee! Nur schlecht umgesetzt :D


15.10.2021 15:08    |    Dynamix

Wobei selbst die althergebrachte Weise nicht vor hängenden Himmeln schützt. Hab das auch schon bei diesen mehrteiligen Himmeln gesehen das der Stoff da runterhängt. Auch die halten nicht ewig!

 

Irgendwann ist der Kram halt mal tendenziell durch. Ist ja auch immer eine Frage der Behandlung und dessen WO das Auto gelaufen ist. Der Himmel in meinem Blauen war nie extremer Hitze oder gar dem Einsatz bei der Polizei ausgesetzt. Der Himmel ist trotz seiner 29 Jahre wie neu!

 

Der Sheriff hatte halt kein so einfaches Leben, dem sieht man halt auch im Innenraum überall den Zahn der Zeit und die "Lebensumstände" an.


Deine Antwort auf "Sheriff Tales: Schöner wohnen"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 16.03.2021 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Wer war´s?

Dynamix Dynamix

Ivar, Ivar!Shelving unit!


Als Autonarr geboren und bei US-Cars hängengeblieben, so könnte man meinen automobilen Werdegang wohl am besten beschreiben ;) Meine Leidenschaft gehört allen US-Cars, aber meine Technikliebe erstreckt sich eigentlich auf alles was Räder hat, also auch Zweiräder, egal ob mit oder ohne Motor :D

Welcome!

Willkommen in Dynamix Garage,

 

hier dreht sich alles um den American Way of Drive und andere spannende Themen die für mich zum Thema Auto einfach dazugehören. Wer auf amerikanisches Blech steht ist hier genau richtig ;)

 

Mittlerweile haben sich in meinem Blog diverse Blogreihen etabliert:

 

Memory Lane: Vorstellungen besonderer/bemerkenswerter Fahrzeuge

 

Whale Diaries: Erzählungen/Erlebnisse aus dem Leben unseres 1992 Caprice Classic

 

Sheriff Tales: Erzählungen/Erlebnisse aus dem Leben unseres 1993 Caprice 9C1

 

La macchina nera: Geschichten um die Wiederauferstehung meiner Vespa ET4 50

 

Ihr könnt aber auch einfach im Diner vorbeischauen um hemmungslos zu spammen oder Off-Topic zu werden :D

 

Zum Diner gehts übrigens hier entlang! ;)

 

Von Zeit zu Zeit gibts aber auch Artikel die ein wenig aus der Reihe fallen. Dies können aktuelle Themen sein, Spezialthemen die nicht in die etablierten Blogreihen passen, eigene Gedanken oder einfach nur anderes Zeug an dem ich irgendwie geschraubt habe :D

 

Enjoy your stay!

 

Dynamix

Cool wall (218)

Der Fuhrpark

Strange blokes

  • anonym
  • Swissbob
  • magicpotion
  • el lucero orgulloso
  • Manitoba Star
  • MadMax
  • carchecker75
  • miko-edv
  • Blackgolf84
  • PIPD black