• Online: 5.055

04.06.2011 14:01    |    DiSchu    |    Kommentare (44)    |   Stichworte: E-Klasse, Fahrzeugpflege

Man ist der hart man ... !!

 

Fahrzeugdaten:

  • Fahrzeug: Mercedes E200 Kompressor T-Modell (S211)
  • Farbe: Columbitschwarz Metallic
  • Erstzulassung: 03/2009
  • Laufleistung: rund 76.000km

 

Verwendete Hilfsmittel:

 

Verwendete Produkte:

 

Dauer komplett: ca. 12 Stunden

 

Hier nun also der Bericht über meine erste (Exzenter-) Maschinenpolitur sowie mein erstes richtiges "Show off". Doppelte Premiere sozusagen ;)

Ich begann bereits gegen 7:00 Uhr morgens, da unsere kleine Tochter die Nacht für beendet erklärte und da kann man nicht widersprechen. Aber so hatte ich viel Zeit am Freitag und konnte (oder besser sollte) den Samstag auch nicht mit Fahrzeugpflege zubringen ;)

Vorab: Danke an poliermaschinen-shop.de, lupus-autopflege.de und autopflege24.net für den schnellen Versand, welcher dieses "Show off" zu diesem Zeitpunkt erst möglich gemacht hat.

 

Erst mal die Vorher-Fotos. Aus genügend Entfernung sieht es nicht so schlimm aus.

 

01-vorher01-vorher

 

Bei näherer Betrachtung sieht man aber doch, dass es nötig ist.

 

02-vorher02-vorher

 

Die Verschmutzung der Felgen hält sich in Grenzen.

 

03-vorher03-vorher

 

Ich bin extra noch 300km BAB gefahren, um Euch auch genügend Leichen präsentieren zu können.

 

04-vorher04-vorher

 

Als erstes waren die Felgen dran, welche zu Ostern mit Finish Kare 1000P Hi-Temp Paste Wax versiegelt wurden. Vorwäsche mit dem Hochdruckreiniger, waschen mit EZ Brush, NoName Mikrofaserwaschhandschuh und DODO JUICE Sour Power. Warum so viele verschiedene Shampoo´s? Ich hatte noch so viele Proben rumstehen und habe ein paar davon genutzt.

 

05-felgen-reinigen05-felgen-reinigen

 

Anschliessend habe ich die Leichen an der Front mit Sonax Insektenentferner eingeweicht und mit sie anschliessend mit dem Hochdruckreiniger runtergeholt.

 

06-insektenentferner06-insektenentferner

 

Danach folgten zwei Wäschen mit hochdosiertem Nigrin Autohampoo. Zuvor testete ich noch das Prima Mystique Shampoo. Beides - das Dodo und das Prima - gute Shampoos, mein heiss geliebtes Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax werden sie jedoch nicht ersetzen.

Das zwischenzeitliche Kneten hatte nur an den Schwellern richtig was gebracht.

 

07-knete07-knete

 

Fertig gewaschen und getrocknet:

 

08-gewaschen08-gewaschen

 

Meine Nachbarn (ich wasche direkt bei uns auf der Auffahrt) dachten bereits, ...

 

09-gewaschen09-gewaschen

 

... "man, Dischu ist heute aber früh fertig." Wenn die wüssten ...

 

10-gewaschen10-gewaschen

 

Dass das Abkleben eine eher nervige Angelegenheit ist, habe ich bereits mehrfach gelesen. Meine Lieblingsbeschäftigung wird es auch nicht. Und wieder ein Nachbar: "Huch, willst Du lackieren?" :D

 

11-abkleben11-abkleben

 

Nun erst mal vorab zur Exzenter-Poliermaschiene, der Liquid Elements T3000. Da dies ja eine eher günstige Maschine ist, war ich von der Anfassqualität sehr positiv überrascht. Ich hatte gehofft, sie wäre etwas leiser, so dass man evt. sogar Sonntags mal die Maschine anwerfen kann, aber das muss ich wohl streichen.

 

Noch eine Premiere: Mein erstes 50:50 Bild ... und das hätte ich mir einfacher vorgestellt. Ich weiss nicht wie viele Fotos ich gemacht habe (mit/ohne Blitz, mit/ohne Makro usw.). Dieses ist das einzige, auf dem man das Ergebnis in unteren Bereich ganz gut erkennen kann. Direkt davor gesessen, sah es noch um einiges deutlicher aus.

 

12-50-5012-50-50

 

Mein vorab geschmiedeter Plan ( :rolleyes: ) war, dass ich die "Cut" Politur nur für wenige schwerere Fälle nutze, als "Brot- und Butterpolitur" die "Swirl" nehme und das ganze mit der Prima "Finish" abrunde. Da machte mir der verdammt harte Mercedes Lack schnell einen Strich durch die Rechnung. Auch mehrere Durchgänge (Pads Rotweiß orange) brachten nicht das gewünschte Ergebnis. Erst nach Einsatz der "Cut" Politur gefiel es mir dann.

Die Defektbeseitigung liegt auch nicht bei 100%, aber die Verbesserung ist enorm und ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

Weniger gut hat mir gefallen, dass die Prima "Cut" bei der Verarbeitung sehr gestaubt hat und sich dieser Staub in allen Ecken und Kanten absetzte, so dass ich mir nicht besser zu helfen wusste, als den Wagen noch einmal abzuduschen und zu trocknen, um das komplett loszuwerden. Mir fehlen jedoch Vergleiche zu anderen Polituren, um das bewerten zu können.

 

13-polieren13-polieren

 

Also gab es eine Runde "Cut", eine Runde "Swirl" (die ich mir glaube ich aber hätte sparen können) und eine "Finish" Runde.

 

14-polieren14-polieren

 

Für die drei Prima Polituren habe ich die orangen Rotweiß Pads genutzt.

 

15-polieren15-polieren

 

Dann kam das Poorboy´s Black Hole Show Glaze zum Einsatz, aufgetragen mit der T3000 und den blauen Rotweiß Pads.

 

16-polieren16-polieren

 

Hier habe ich mal versucht, die wie ich finde sehr schöne Mercedes Farbe "Columbitschwarz Metallic" einzufangen. Nicht so einfach zu fotographieren. Die Farbe wirkt bei Kunstlicht oder in der Dämmerung einfach nur tiefschwarz, in direktem Sonnenlicht schimmert sie leicht rötlich / kupferfarben.

 

17-columbitschwarz17-columbitschwarz

 

Nun gabs Kokos ... das Chemical Guys Pete’s 53’ Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax.

 

18-gewachst18-gewachst

 

Nach dem Auftrag gabs sogar noch das von Chemical Guys empfohlene Sonnenbad (Placebo? ... egal) ;)

 

19-gewachst19-gewachst

 

Dann gabs noch eine Runde Surf City Garage Black MAX für die Reifen und die wenigen Kunststoffteile und ich darf Euch die Finish-Bilder präsentieren.

 

20-finish20-finish21-finish21-finish22-finish22-finish

 

Und schon sind 12 Stunden um. Insgesamt hätte man die Arbeit vielleicht besser auf zwei Tage verteilen sollen, aber wenn ich erst mal dabei bin und Blut geleckt habe ... :p

 

Für das Interieur blieb nun an dem Tag leider keine Zeit mehr, sieht aber eh noch so sauber und gepflegt aus, dass es noch nicht wirklich nötig war. Damit möchte ich dieses "Show off" mal irgendwann fortführen, um es komplett zu haben.

 

So, das wars von mir. Feedback (positiv wie negativ), Kommentare, ggf. Fragen ausdrücklich erwünscht.

Euch noch ein schönes Wochenende !!

 

Gruss DiSchu

 

 

Update:

 

So, damit gehöre ich nun auch zum Kreis der Leute, die bei Regen erst mal mit Kamera zum Auto laufen, bevor sie Frau und Kind ins Trockene bringen ;)

Und was für ein Regen ... hier zwei Beading Bilder Modell norddeutscher Starkregen auf Chemical Guys Pete’s 53’ Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax:

 

dischu-beading1dischu-beading1 dischu-beading2dischu-beading2

 

Gruss DiSchu


04.06.2011 14:04    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Individualberatung Excenter Poliermaschine, Polituren und Pads

 

[...] angelegt und das "Show off" ist bereits gepostet so dass alle in den (hoffentlich) Genuss kommen ;)

 

Klick

 

Ich muss mich da noch ein bisschen schlau machen, was man da im Blog so alles anstellen kann, aber [...]

 

Artikel lesen ...


04.06.2011 15:32    |    Provaider

Ich finde das kann sich sehen lassen, willst meine Karre auch mal nen Tag lang bearbeiten, ich versprech dir auch mein Lack ist nicht so hart, darfür aber stumpf ;)


04.06.2011 15:43    |    ttrico

sieht echt gut aus ,aber alleine mit dem der preis produkte du ausgegeben hast hättest du ihn auch beim aufbereiter machen lassen können, hätteste 12 stunden auf der Hollywood-schauckel verbringen können bei dm schönen wetter im hintergrund :D


04.06.2011 16:05    |    s45chBO

Zitat:

sieht echt gut aus ,aber alleine mit dem der preis produkte du ausgegeben hast hättest du ihn auch beim aufbereiter machen lassen können, hätteste 12 stunden auf der Hollywood-schauckel verbringen können bei dm schönen wetter im hintergrund :D

Dafür kann er es für den Preis lange Zeit jede Woche tun... :D

 

Schöner Einstieg! zwei Daumen von mir dafür! :cool:


04.06.2011 16:37    |    eta1986

Tolles Ergebnis, toll dokumentiert. Glückwunsch und weiter so!!


04.06.2011 17:36    |    Antriebswelle96

Klasse Ergebnis, das kann sich doch sehen lassen! Kannst du noch den Eindruck vom Poorboys beschreiben? Wie liess es sich verarbeiten?


04.06.2011 17:36    |    DiSchu

Danke für die positiven Rückmeldungen !!

 

@ ttrico:

 

s45chBO hat´s ja eigentlich schon beantwortet.

Klar hätte ich für das ausgegebene Geld (für die "Poliersachen" alleine rund 250,- EUR) auch 1 mal (!) zum Aufbereiter fahren können (sagen wir mal, der nimmt auch runde 250,- EUR). Aber wir haben zwei Wagen im Fuhrpark (beim Aufbereiter sind´s dann also schon 500,- EUR). Der Wagen meiner Eltern soll auch mal unter die Poliermaschine (Aufbereiter = 750,- EUR).

Und dann sagen wir noch, dass wir 2 mal im Jahr polieren wollen (bei 3 Wagen Aufbereiter = 1500,- EUR). Und das ganze wollen wir 2012 natürlich auch noch machen (Aufbereiter = 3000,- EUR). Du kannst folgen, oder? ;)

 

Des Weiteren macht mir das auch noch Spass. Gut, beim Nachbarn ernte ich da auch nur komische Blicke ... "kann es sein, dass du das gerne machst ???". Ich seh´s als Hobby - ein Hobby, das auch noch zum Schutz und zur Werterhaltung des Wagens beiträgt.

 

Gruss DiSchu


04.06.2011 17:49    |    DiSchu

@ AMenge:

 

Danke - das Ergebnis kommt durch die gute Beratung hier !! ;)

Du bist ein "Prima Amigo Nutzer", richtig? Das kenne ich nun wieder nicht (verdammt, immer zu wenige Produktkenntnisse, ich muss viel mehr einkaufen ;))

Aber ich habe einen Vergleichstest Poorboy´s Black Hole Show Glaze vs. Prima Amigo gefunden. Demnach soll das Black Hole einen eine Nuance glatteren Lack schaffen als das Prima Amigo. Von Auftrag, Verarbeitung, Abnehmen, ja sogar von Farbe und Geruch her sind sich die beiden Produkte recht gleich.

Ich habe mich dann für das Black Hole entschieden, denn "für dunkle Lacktöne konzipiert" kann ja bei einem schwarzen Lack nicht schaden und eine Nuance glatter ist eine eine Nuance glatter :D

Hier ist der Vergleichstest: Poorboys Black Hole vs. Prima Amigo auf fahrzeugpflegeforum.de (ggf. nur für dort angemeldete User sichtbar).

 

Gruss DiSchu


04.06.2011 17:49    |    oooas

hat sich aufjeden fall gelohnt, unglaublich wie der glänzt


04.06.2011 18:39    |    thhr

Wirklich ein schönes Ergebniss und das gleich beim ersten mal (Maschinenpolieren).

 

Danke für Deinen Bericht ... gern mehr davon ...

 

Gruß

thhr


04.06.2011 21:05    |    norske

Wie "drüben" schon geschrieben: Sehr schöner Bericht über eine erstklassige Arbeit. :thumbsup:

 

Grüsse

Norske


04.06.2011 21:52    |    FranziskaW

Toll!

 

Vor allem bin ich neidisch, wie man offensichtlich als Familienvater 12 Stunden am Stück Zeit bekommt, sein "bestes Stück" mal so richtig zu verwöhnen!

 

Beide Daumen hoch!


04.06.2011 22:45    |    joered

Tolle Arbeit!

 

Und jetzt immer schön die Wachschicht auffrischen, damit das Polieren nicht so schnell wieder fällig wird!

 

Viele Grüsse

 

joered


05.06.2011 09:00    |    DiSchu

@ FranziskaW:

Da sprichst Du was an, das war gar nicht so einfach. Penibelste Fahrzeugpflege und Familie sind nicht so einfach zusammenzubringen. Der Tag war hart erkämpft ;)

 

Gruss DiSchu


05.06.2011 12:23    |    316limo

Toller Wagen , tolle Arbeit mein Respekt ! Würde meinen auch gerne mal richtig fertig machen , habe leider nur ne Mietwohnung und die blöden Kommentare oder Blicke der Leute nerven da schon.. :( 


05.06.2011 13:31    |    JeanLuc69

Respekt für die Arbeit ... Dein "E" schaut wirklich toll aus nach der Behandlung ... beide Daumen hoch!

 

Meine Meinung: hättest Du eine Maschine mit etwas mehr Power und Zwangsmitnahme genutzt (wie z.B. die Flex 3401), wärst Du eventuell auch mit der Prima Swirl auf einem mittelharten Pad etwas weiter gekommen. Dann hättest Du aber keine 250€, sondern 550€ investieren müssen ... dafür ist die Flex aber laufruhiger gegenüber dem DAS6Pro-Derivat :D

 

Oh ... und was die Familie angeht ... für wichtige Dinge muß man sich die Zeit nehmen. Es ist ja nicht so, als wärst Du für die Zeit nicht zu Hause gewesen ;)


05.06.2011 13:49    |    DiSchu

Eine Maschine wie die Flex 3401 mit Zwangsrotation wäre sicherlich nice to have und vielleicht wäre damit noch mehr möglich, aber das hätte das Budget klar gesprengt. Dafür läuft die Maschine auch nicht oft genug, so dass sich so eine Anschaffung für mich gelohnt hätte. Und eigentlich bin ich von der Verarbeitung der T3000 sehr positiv überrascht.

 

Und was die Familie angeht ... mein "E" ist ein Familienmitglied und braucht auch viel Zuneigung :D :D :D

 

Gruss DiSchu


05.06.2011 14:18    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Chemical Guys – Pete’s 53’ – Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax ???

 

[...] also ich bin begeistert vom Pete’s 53’. Ich habe ja gerade vorgestern das komplette Programm durch (klick), welches mit dem Auftrag des Pete’s 53’ seinen Höhepunkt hatte ;)

 

Aufgetragen habe mit den Lupus 99 [...]

 

Artikel lesen ...


10.06.2011 18:58    |    Batterietester171

Tolles Ergebnis. Ich möchte meine LE auch nicht mehr missen.

 

Ein kleiner Tipp:

 

Kühlergrill, Haubenstern, Nummernschildhalter etc. sind schneller

abgebaut als abgeklebt. Und man kann auch die Rundungen mit

der Maschine polieren.

 

Und wo ich schon mal dabei war: 3. Bremsleuchte und Heckdeckel-

Blende habe ich gleich auch noch demontiert.

 

Jo, da fragten die Nachbarn, ob ich das schöne Auto geschrottet

hätte.

 

Gruß


10.06.2011 19:36    |    DiSchu

Hm, Du hast sicher Recht. Muss ich mir mal durch den Kopf gehen lassen, ob ich nächstes Mal mehr zum Schraubendreher als zum Tape greife. Und einige Stellen lassen sich so bestimmt wirklich besser polieren.

Aber mit meinen Grobmotoriker-Händen? Da ist so viel Kunststoff im Spiel (Schrauben, Clipse usw.), will natürlich nichts kaputt machen. Muss ich mir beim nächsten Mal mal anschauen.

 

Gruss DiSchu


10.06.2011 19:40    |    Antriebswelle96

Genau das wäre auch meine Überlegung. Lieber klebe ich etwas ab, als dass ich an einem schönen Sonntag die zerbröselten Reste eines wichtigen Plastikteils in den Fingern halte.


10.06.2011 22:37    |    Batterietester171

Grundsätzlich stimme ich zu.

 

Aber hierbei handelt es sich meist um Teile die geschraubt sind.

Und nicht alle Fahrzeuge haben z.B. einen Stern, fast senkrecht

stehend, auf der Motorhaube. Poliere da mal drumherum... :mad:

 

Na ja, ich schraube auch gerne und mein Facom-Werkzeug freut

sich über den Einsatz.

 

Sich über solche Dinge Gedanken machen zu können, das ist 

wahrer Luxus.

 

Schöne Pfingsten und immer ein sauberes MFT in der Tasche.

 

Gruß


Bild

12.06.2011 20:05    |    ROLL-OFF

Ja Dischu,

da hast Du das Wägelchen auch prima aufgestellt, neu wird er nicht so gut dagestanden haben. Ich freuemich auch täglich an diesem Anblick. Die eigentlich wahre Herausforderung ist nämlich diesen Zustand zu halten. Bei mir heißt das das ich jeden Abend am Auto bin um diesen am nächsten Morgen, wenn meine holde aus der Garage fährt solch einen Anblick zu haben. Bis dato hat es, bis auf ein paar wenige Tage (Regen morgens) immer geklappt.

 

Euch allen ein schöne Pfingsten


14.06.2011 21:59    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Benötigtes Zubehör/Empfehlungen?

 

[...] befasst hat. Schmeiss einfach mal die Forensuche an.

Ich habe heute meinen sozialen Tag ;)

Individualberatung Excenter Poliermaschine, Polituren und Pads

Meine erste Maschinenpolitur

 

Zitat:

Original geschrieben von agemo-27

Ich habe [...]

 

Artikel lesen ...


15.06.2011 22:05    |    Pastaflizzer

Da hast Du aber ganze Arbeit geleistet. Ich bin sehr beeindruckt.

Ich könnte mich nicht dazu durchringen soooo lange am Fahrzeug zu waschen und wachsen und und und.

 

Toller ausführlicher Bericht und ein sehr schönes Ergebnis :)


16.06.2011 17:48    |    DiSchu

Update:

 

Ich habe mal zwei Beading Bilder hinzugefügt ... siehe oben.

 

Gruss DiSchu


17.06.2011 16:46    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Fahrzeugpflege - Einkaufsliste

 

[...] Rechnung.

 

Wenn es Dich interessiert, hier ist mein "Shoff off" meiner ersten Maschinenpolitur am S211 -> KLICK.

 

Ansonsten wünsche ich Dir natürlich auch gutes Gelingen !!

 

Gruss DiSchu

[...]

 

Artikel lesen ...


22.06.2011 17:53    |    CC-Fahrer1961

Hey Dischu,

jetzt lese ich Deinen Blog schon zum 2. Mal und frage mich echt langsam ob ich nicht doch besser einen schwarzen Benz gekauft hätte.:) 

Ein wirklich überzeugendes Ergebnis was Du da abgeliefert hast. Respekt.

 

Habe übrigens auf Deiner und Amenge´s Empfehlung hin das Cut & Amigo nachgeordert.;)

Denn nach genauerem Hinsehen habe ich doch mehr "Lackdefekte" erkennen können als mir lieb ist.:(

Mal schauen wie sich die Primaserie auf meinem Perlitgrau macht.

 

Gruß aus NRW (wo der Himmel immernoch grau bis schwarz ist..:mad:)

Andreas


02.07.2011 13:08    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Das beste Wax für Obsidanschwarz von Mercedes ?

 

[...] Hi,

 

ich habe auf meinem columbitschwarzen S211 aktuell das Chemical Guys Pete’s 53’ Black Pearl Wax (Bilder im Blog) und bin sehr zufrieden.

Allerdings würde ich sagen, mehr Show-Wachs als Standzeitwunder (kein Winter-Wachs [...]

 

Artikel lesen ...


04.07.2011 18:24    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

alter Lack

 

[...] Grund reinzubringen) eine recht abrasive Politur und mehrere Durchgänge.

Wenn es Dich interessiert, hier ist mein Bericht zu meiner ersten Maschinenpolitur an meinem S211.

Von Hand (ich würde Meguiars Ultimate [...]

 

Artikel lesen ...


29.07.2011 20:33    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Erstausrüstung

 

[...] zufrieden. Die Standzeit des Wachses ist allerdings befristet, je nach Fahrprofil musst Du nach etwa 2 Monaten wieder ran. In Aktion kannst Du die Kombination in meinem Blog sehen (klick).

 

Eine Wachs Alternative, [...]

 

Artikel lesen ...


05.08.2011 22:44    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

hilfe!! haarkratzer von waschanlage, wie gehn die wieder weg?

 

[...] also erst mal zu bevorzugen.

 

Hier noch ein paar Aufbereitungsberichte als Lesestoff neben den FAQ:

 

http://www.motor-talk.de/.../...e-erste-maschinenpolitur-t3294269.html

 

http://www.motor-talk.de/.../...ung-astra-g-ca-300-000km-t3336630.html

 

http://www.motor-talk.de/.../...enpflicht-in-duesseldorf-t3414016.html [...]

 

Artikel lesen ...


21.08.2011 23:18    |    Trackback

Kommentiert auf: Mercedes E-Klasse W211:

 

leichte Kratzer von Microfasertuch!!!

 

[...] Oh ja :D

[...]

 

Artikel lesen ...


01.11.2011 23:19    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

WAGEN POLIEREN, KEIN ERFOLG !! TIPPS

 

[...] Polituren (Cut, Swirl und Finish) habe ich gute Ergebnisse auf dem harten Lack erzielt (und die scharfe Cut war wirklich nötig): Man ist der hart man ... !! - Meine erste Maschinenpolitur.

 

Noch nicht angesprochen bisher: Ich weiss nicht, wie Deine sonstige Wagenpflege [...]

 

Artikel lesen ...


15.11.2011 20:52    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Individualberatung Pflege Golf 6 erwünscht

 

[...] man sich fast anstrengen, etwas wirklich falsches anzustellen. Meine erste Maschinenpolitur habe ich hier beschrieben.

Auch war ich sehr positiv überrascht von der Anfassqualität der T3000. Sicherlich kein [...]

 

Artikel lesen ...


18.02.2012 14:38    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Einsteiger im Bereich Politur, Welche Poliermaschine und welche Politur?

 

[...] Setup und es führen viele andere Wege ans Ziel (Lake Country oder Chemical Guys Hex Logic Pads, Menzerna Polituren, Pre-Cleaner wie Prima Amigo oder Dodo Juice Lime Prime usw.). Entdecke die Möglichkeiten ;)

 

Meiner [...]

 

Artikel lesen ...


31.03.2012 12:15    |    Trackback

Kommentiert auf: Fahrzeugpflege:

 

Nochmals bitte

 

[...] Original geschrieben von ceelka02

welche Pads brauche ich dazu und welche Pads für was????????????

Meine erste Maschinenpolitur. Gleiche Maschine, Pads sind eingangs erwähnt.

 

Zitat:

Original geschrieben von ceelka02

Vielen Dank [...]

 

Artikel lesen ...


17.04.2012 22:09    |    Inkasso Johnny

Hallo DiSchu,

 

mich verschlägt es bereits zum wiederholten Mal hierhin, denn ich kann mich an den Bildern deines Daimlers nicht sattsehen. Der Wagen sieht einfach unglaublich gut aus. :) Und weiterhin ist dein Beitrag sehr schön zu lesen, also erstmal vielen Dank dafür.

 

Ich fahre nun auch einen schwarzen Wagen, der sobald das Wetter es zulässt auch erstmals dem großen Pflegeprogramm unterzogen werden soll. Von deinen verwendeten Produkten bin ich nach diesem Beitrag besonders angetan, und möchte diese auch verwenden, in der Hoffnung, dass ich ein ähnlich vorzeigbares Ergebnis hinbekomme wie du.

 

Ich habe allerdings noch eine Frage bezüglich deiner Schampoogewohnheiten. Das Surf City Garage Pacific Blue Wash&Wax scheint ja ein super Zeug zu sein. Doch benutzt du das bei jeder Wagenwäsche, oder eher nur sporadisch und wäscht ansonsten mit "normalem" Schampoo?

 

Gruß Johnny


20.04.2012 22:07    |    DiSchu

Hey Johnny,

 

sorry für die späte Antwort. Irgendwie ist mir Dein Beitrag hier durchgerutscht. Erst mal vielen Dank für die netten Worte!

 

Zu meinen "Schampoogewohnheiten" ... schönes Wort ;)

Das Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax ist immer noch mein Lieblings-Shampoo. Ein Wash & Wax, welches wohl durch die im Verhältnis recht hohe Dosierung (ich nutze 40ml auf 13,5 Liter Wasser) ein sehr schönes "glitschiges" Gefühl auf den Lack bringt. So weich, man hat wirklich das Gefühl, dem Lack was Gutes zu geben. Zudem ist die Reinigung auch gut. Durch die hohe Dosierung relativiert sich jedoch auch der erst günstig erscheinende Preis. Viele andere Shampoos sind da sparsamer bei der Dosierung. Aber die Shampoo-Proben, die ich bisher probiert haben, fand ich nicht so schön "glitschig" wie das Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax.

Das Wort "Wax" im Namen sollte man nicht überbewerten. Eine Standzeiterhöhung oder gar der Aufbau einer Wachsschicht ist bei der Dosierung nicht zu erwarten. Wohl aber dieses schöne weiche gleitende Verhalten.

 

Und ich nutze das Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax bei jeder Wagenwäsche. Es sei denn, ich möchte danach kneten, polieren und/oder neu wachsen. Da sehe ich die Notwendigkeit eines Wash & Wax Shampoos nicht und nutze deswegen meist ein billiges Shampoo aus dem Baumarkt, meist Nigrin oder Sonax, welches ich hoffnungslos überdosiere. Also das Surf City Garage Pacific Blue Wash & Wax ist schon mein "normales" Shampoo, nur wenn nach der Wäsche noch was am Lack getan wird, greife ich auch etwas anderes zurück.

 

Gruss DiSchu


Deine Antwort auf "Meine erste Maschinenpolitur"

Blogautor(en)

DiSchu DiSchu

THE FALL OF MUD

Mercedes

 

Bitte beachten!

Für korrekte Darstellung des Headbanners, aber auch von Artikeln mit vielen Fotos, am unteren Seitenrand (ggf. herunter scrollen) bitte die Darstellungsart "Größe L" wählen.

Meine Bilder

Besucher

  • anonym
  • franjo6000
  • domihls
  • kloente
  • CaddyDomi
  • Dandy-power
  • maeximaexmaex
  • jaschl87
  • lastbeginner

Blogleser (73)

Blog Favoriten