• Online: 1.632

06.04.2012 21:50    |    DiSchu    |    Kommentare (25)    |   Stichworte: Fahrzeugpflege

01-uebersicht01-uebersicht Mein kleiner persönlicher Test von drei verschiedenen Wachsen. Obwohl ... Test? Es geht hier nicht darum, die Standzeit der Wachse zu ermitteln. Die sind recht bekannt und ausserdem verfälscht der bei mir regelmässig angewendete Chemical Guys P40 / Pro Detailer zu stark.

Ich fahre ein schwarzes Fahrzeug und habe bei meinen Einkäufen immer Wachse vorgezogen, die besonders auf dunklen Lacken sehr schön aussehen sollen. Meine persönliche Schmerzgrenze für ein Wachs habe ich auf 50,- EUR festgelegt. Werde ich gefragt, empfehle ich was ich nutze: Ein etwas teureres Wachs mit geringerer Standzeit im Sommer, ein günstiges mit langer Standzeit für den Winter.

 

Aber warum jetzt das ganze hier? Weil ich schon häufig gefragt wurde, warum nutzt Du nicht auch das günstige Wachs mit der langen Standzeit im Sommer? Siehst Du beim teureren Wachs einen Unterschied? Eine Frage, die ich nie beantworten konnte. Ich habe sie nie verglichen, sondern wie in Stein gemeisselt das teurere Wachs mit der geringeren Standzeit in den warmen Monaten, das günstigere mit der langen Standzeit für den Winter genutzt.

 

Kommen wir nun zu den beiden Kandidaten, zu denen sich ein drittes Wachs gesellte, welches mich auch schon immer interessiert hat. Denn bei dunklen Fahrzeugen wird gerne auch das Blue Velvet von DODO JUICE genannt. Die Preise zu den Produkten sind aktuell von heute und von Lupus-Autopflege.

 

02-dodo02-dodo Eine Probe des DODO JUICE Blue Velvet PRO Hybrid Carnauba Wax wurde mir freundlicherweise von AMenge bereitgestellt, was meinen Geldbeutel schonte. Dafür noch mal vielen Dank!

Kein "Paste Wax", wie die beiden anderen Kandidaten, sondern ein "Hard Wax" in der Pro-Version (Polymere zur Standzeiterhöhung). Das Wachs hat einen bläuliche Farbe - wen wunderts? - und riecht irgendwie fruchtig. Genauer kann ich es nicht angeben. Preislich liegt die 200ml Dose bei 57,95 EUR was 289,75 EUR pro Liter entspricht. Zum Preisvergleich habe ich nicht den Preis der Probedose genommen, da das nicht fair wäre. Die Standzeit liegt bei etwa 3-4 Monaten.

 

03-collinite03-collinite Mein Winter-Wachs, das Collinite Marque D'Elegance Carnauba Paste Wax #915. Eine Premiere, diese Dose sieht bei mir zum ersten mal die Frühlingssonne, sonst kommt sie eigentlich erst im Oktober aus dem dunklen Keller.

Farbe Richtung Weiss und ein Geruch wie Schuhcreme. Den Geruchsvergleich verliert das Collinite #915 klar. Preislich jedoch der günstigste Kandidat. Die 355ml Dose kostet 27,95 EUR was 78,73 EUR pro Liter entspricht.

Die Collinite Wachse sind generell für lange Standzeiten bekannt, alles voran das #476s. Ich habe dennoch das #915 mit etwas geringerer Standzeit und höherem Carnauba-Wachs-Anteil (+15%) gewählt, weil ... weil es auf dunklen Fahrzeugen besonders gut kommen soll ;) Dennoch sind Standzeiten von 6 Monaten möglich.

 

04-pete-5304-pete-53 Der dritte und letzte Kandidat, mein Sommer-Wachs, das Chemical Guys Pete's 53' Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax, übrigens benannt nach Pete Martinez, der im Alter von 53 Jahren verstarb (mehr auf der Chemical Guys Webseite). Ich habe sogar die Limited Edition, Dose 3829 von 5000. Fragt mich nicht, was da limitiert ist ... oder warum die Dose so abgegriffen aussieht. Ich nehme sie nicht mit ins Bett ;)

Farbe ebenfalls irgendwie Richtung Weiss oder Vanille und der Geruch erinnert an Kokos. Sehr lecker, womit es den Geruchstest gewinnt, vor dem DODO JUICE Blue Velvet PRO und weit vor dem Collinite #915. Preislich in der Mitte mit 29,95 EUR für die 226ml Dose was 132,52 EUR pro Liter entspricht. Die Standzeit ist jedoch die geringste mit 2 vielleicht 3 Monaten.

 

01-uebersicht01-uebersicht Da für den Glanz bekannterweise vor allem die Vorarbeit wichtig ist und das Wachs nur das Tüpfelchen auf dem i ausmacht, gab es für alle Kandidaten natürlich das gleiche Programm: Gründliche Handwäsche, Kneten, erneute Handwäsche, trocknen, Polieren mit der Koch Chemie Hochglanz-Antihologramm-Politur, Liquid Elements T3000 und den orangenen Rot-Weiss Pads. Abschliessend das Poorboy´s Black Hole Show Glaze, ebenfalls mit der T3000 und blauen Rot-Weiss Pad verarbeitet.

 

Passt hier gut: Ich pflege unsere Fahrzeuge im Carport auf der Auffahrt, unter den Blicken aller Nachbarn und vorbeiradelnden Bekannten, die immer schon der Meinung waren: "Was macht der da eigentlich den ganzen Tag? Ist doch längst sauber." Kann mal stören, ich empfinde es meist als lustig, auch wenn die Pflegerei mal durch einen Kaffee oder zu späterer Stunde durch ein Bier unterbrochen wird. Aber das nimmt man doch gerne mit.

Als ich nun aber anfing, mein Autodach mit blauem Klebeband in drei Felder zu unterteilen, gingen einige Augenbrauen hoch. Bei den drei Tüchern, die wie kleine Platzdeckchen auf dem Lack liegen, um darauf drei Wachse zu präsentieren, erntete ich schon Kopfschütteln. Als ich dann anfing, das ganze auch noch zu fotografieren, dachte ich, sie lassen mich gleich einweisen ;)

Natürlich hat auch jedes Wachs sein eigenes Applicator Pad und Mikrofasertuch bekommen (notieren: Ich brauche mehr Tücher).

 

05-aufgetragen05-aufgetragen Er: "Was machst du da?"

Ich: "Ich vergleiche 3 verschiedene Wachse."

Er: "Du hast 3 verschiedene Wachse?"

Ich: "Nein, eigentlich habe ich 5."

Er: " :eek: Ich nehme immer das Heisswachs aus der Waschanlage."

Kein weiterer Kommentar :D

 

Aber zurück zum Thema: Die Wachse sind so aufgetragen, wie sie oben präsentiert sind. Das DODO JUICE Blue Velvet Pro vorne, in der Mitte das Collinite #915, für mein eigentliches Sommerwachs Chemical Guys Pete's 53' blieb nur der hintere Bereich. Und damit wir auf den Fotos auch was sehen können, habe ich deutlich aufgetragen. Beim Collinite #915 gar viel zu viel. Mag daran gelegen haben, dass ich vorher das harte Blue Velvet Pro aufgetragen habe und mit zu viel Wucht in die Collinite #915 Dose gelangt habe ;)

Das aufgetragene Blue Velvet Pro sieht man kaum, was sicherlich am dunklen Farbton des Wachses liegt.

 

06-abgetragen06-abgetragen Ablüften brauchten Blue Velvet Pro und Collinite #915 nicht lange, das Pete's 53' wollte etwas länger lüften. In Minuten kann ich das gar nicht ausdrücken.

 

Beim Abnehmen staubte das Collinite #915 unangenehm (im Detailbild gut zu sehen). Zu viel aufgetragen, dann muss auch zu viel runter. Und die Produktreste flogen rum. Mein Fehler, darf man nicht dem Collinite #915 anhängen.

Dennoch, bei der Verarbeitung, der Konsistenz, beim Auftragen gefiel mit das Pete's 53' am besten, gefolgt vom Blue Velvet Pro und Schlusslich das Collinite #915. Scher zu beschreiben, aber so gings mir von der Hand.

 

Und nun stand ich vor der glänzenden Dachfläche mit seinen drei Feldern und versuchte Unterschiede zu sehen. Hier nochmal die drei Flächen im Detail.

 

07-ergebnis-dodo07-ergebnis-dodo 08-ergebnis-collinite08-ergebnis-collinite 09-ergebnis-pete-5309-ergebnis-pete-53

 

Ich drehte mehrere Runden ums Auto, mal lang machen, mal in die Knie gehen, mal aus dem Blickwinkel, mal aus diesem ... Ich will nicht wissen, was meine Nachbarn gedacht haben, habe mich nicht umgedreht ;)

 

Beading und Sheeting Spielereien reiche ich nach. Der Tag ging zu Ende und nach 1 1/2 Tagen Fahrzeugpflege muss ich mal wieder am Familienleben teilnehmen. Ausserdem wartet noch ein Satz Felgen, der für den Sommer fertiggemacht werden will.

 

10-ergebnis-total-110-ergebnis-total-111-ergebnis-total-211-ergebnis-total-212-ergebnis-total-312-ergebnis-total-3

 

Ist der Glanz ein bisschen tiefer, oder besser, oder eher der oder der? Nein, ich konnte keinen Unterschied feststellen. Lag es vielleicht am Licht? Raus aus dem Carport. Hm, gleiches Ergebnis. Die Sonne stand schon tief, war schon spät. Vielleicht an einem superschönen Sonnentag High Noon 12:00 Uhr mittags? Warum denke ich das? Kann ich mir nicht eingestehen, dass ich keinen Unterschied sehe? Und gefällt mir das Pete's 53' dennoch von der Verarbeitung her Nuancen besser? Oder ist das Placebo und ich will mir nur nicht eingestehen, dass da kein Unterschied ist? Und wenn da tatsächlich keiner ist, wie ist das beim Wachs für 100,- EUR? Oder gar 250,- EUR?

 

Fragen über Fragen. Und das Fazit dieser Geschichte? Allen, die mich gefragt haben, warum ich die Wachse wechsel, ob ich da Unterschiede sehe, denen muss ich Recht geben. Und was bleibt für mich? Nichts, ich werde nichts ändern. Das Pete's 53' bleibt mein Sommerwachs, das Collinite #915 mein Winterwachs und das DODO JUICE Blue Velvet PRO eine gute Alternative. Punkt.

 

Denn mal ehrlich, in den Sommermonaten ein Wachs wie das Collinite #915 mit Standzeiten von bis zu 6 Monaten? Im Sommer? 6 Monate nicht wachsen müssen? Wer will denn das? ;)

 

Allen schöne Osterfeiertage !!

 

Gruss DiSchu


06.04.2012 22:39    |    chris230379

ich benutze Sonax Polish & Wax,

 

und wenn man dein Ergebnis liest...völlig zu recht


06.04.2012 22:44    |    Andi2011

Moin,

danke für den schön geschriebenen Blog, den auch ein Waschstrassennutzer (immer ohne Wachs) wie ich, der sein Auto/Lack zweimal im Jahr per Hand renigt/wachst und pflegt gut verstehen konnte.

Die Links fand ich auch sehr hilfreich!

 

Das Ergebnis?

Hätte ich von einem Nicht-Profi wie mir erwartet, bei dir überrascht es mich etwas, umso besser find ich deine Ehrlichkeit:)

 

Grüße

Andi


06.04.2012 22:50    |    DiSchu

@ chris230379:

Nö, dann hast Du nicht richtig gelesen, denn ein viertes Feld mit Sonax Polish & Wax hatte ich gar nicht.

"Reinigt, poliert und konserviert in einem Arbeitsgang" heisst es ... das ist nicht meine Liga :rolleyes: ;)

Hier habe ich drei "gute" Wachse verglichen. Und das Fazit ist NICHT: Klatsch Dir egal was rauf, man sieht eh keinen Unterschied.

 

@ Andi2011:

Danke auch! Hm, das Ergebnis ... das Ergebnis ist ja eigentlich, dass ich keinen Unterschied sehen konnte und dennoch nichts ändere. Im Grunde stehe ich wieder am Anfang ;)

 

Gruss DiSchu


06.04.2012 22:56    |    Andi2011

Zitat:

das Ergebnis ist ja eigentlich, dass ich keinen Unterschied sehen konnte und dennoch nichts ändere. Im Grunde stehe ich wieder am Anfang

Ein anderes optisch erkennbares Ergebnis wird es wohl nur wirklich geben, wenn man von einem einfachen Produkt (wie ich) auf ein wesentlich besseres wechselt.

Ich habe das von dir erwähnte DODO JUICE Blue Velvet im letzten Jahr erstmalig verwendet und war schwer begeistert,zumal es auch preislich im Rahmen bleibt und sparsam zu verwenden ist ;)

 

Grüße

Andi


06.04.2012 23:57    |    TITANIUM 2.5T

hy DiSchu

 

interessanter super vergleich.... ;)

 

ich verwende an meinem Elch (Volvo V50) nur produkte von Meguiar`s

 

das heisst:

 

Professional Paste Wax --> Carnauba-Wachs, aufwendige Verarbeitung aber Top ergebnis

 

Ultimate Quik Wax --> der schnellste Weg zu einem Show-Car Glanz, anwendbar auch auf heissen oberflächen :rolleyes:

 

Scratch X 2.0 Kratzentferner --> entfernt nur kleine kratzer

 

Gold Class Endurance Reifenpflege --> der beste reifenschwärzer den ich je hatte :p

 

Gold Class Tiefenpflege ( Kunststoff) --> Kunststoff - Detailer auch ein super produkt

 

alles in allem sehr zufrieden und das preis/leistungs-verhältnis stimmt auch

 

 

gruss

stef



07.04.2012 00:48    |    el lucero orgulloso

Sehr sehr guter Blogartikel, DiSchu! :)

 

Hat mir viel Spaß gemacht, ihn zu lesen. Sowohl der sachliche Teil als auch der spaßige (mit den Passanten) war wunderbar zu lesen.

 

Feiner Bilder runden die Sache ab.

 

Dir auch schöne Ostertage.!

 

 

MfG

el lucero


07.04.2012 04:51    |    sternengleiter

Servus DiSchu,

 

muß mal fragen, welche

- Polierschwämme

- MF-Tücher Du zum Auspolieren nimmst (Quelle Lupus nehme ich an)

 

Ansonsten danke für den Beitrag.

 

Grüße

 

Sternengleiter


07.04.2012 08:36    |    DiSchu

Vielen Dank!

 

@ TITANIUM 2.5T

 

Zitat:

ich verwende ... nur produkte von Meguiar`s

[...]

... und das preis/leistungs-verhältnis stimmt auch

Speziell Meguiar´s finde ich - zumindest in Deutschland gekauft - recht teuer, so dass ich nicht von einem super Preis/Leistungsverhältnis sprechen würde. Ich bin bisher sogar komplett ohne Meguiar´s ausgekommen.

 

@ sternengleiter:

 

Die Pads stehen im Beitrag und es gibt sie auch bei Lupus. Für alle Polituren die orangenen mittelgroben Rot-Weiss Pads in 132mm Durchmesser (klick), für den PreCleaner die blauen feinen (klick).

Als Tücher wurden genutzt die kurzflorigen sehr günstigen MEGA Clean Microfaser Autotuch "randlos" von hygi.de zum Abnehmen der Politur sowie die Lupus Microfasertuch 500 zum Abnehmen des PreCleaners und der Wachse.

Da wird aber demnächst nachgelegt, höchstwahrscheinlich mit den ebenfalls sehr günstigen Mikrofaser Poliertuch -MEGA Clean Professional- und einem 5er Pack Lupus Microfasertuch 600.

 

Gruss DiSchu


07.04.2012 10:18    |    Antriebswelle96

Vielen Dank für diesen ebenso unterhaltsamen wie informativen Beitrag! Er deckt sich genau mit meinen Erfahrungen, was mich insofern beruhigt, als dass ich offenbar nicht einfach nur zu blind bin, um Glanzunterschiede zweier Wachs zu sehen. ;)

 

Wieder einmal zeigt sich, dass die Vorarbeit das Ergebnis macht. Aber warum frage ich mich jetzt schon, welches Wachs ich nochmal antesten könnte, obwohl die Collinite-Dose noch so verdammt voll ist?


07.04.2012 11:21    |    Kai-1981

Ich nutze ausschließlich Produkte von 3M oder Koch Chemie.

 

Vor allem von Koch Chemie gibt es klasse Polituren und auch das Hartwachs BMP sucht fast seinesgleichen!

 

Sind eben Produkte die eher immer von Aufarbeitungsfirmen genutzt werden und haben ein echt Klasse Finish und Preis/Leistung ist echt top.


07.04.2012 12:05    |    Bert Benz

Frisch gewachst und poliert sehen IMO alle Lacke gut aus. Unterschiede sehen da nur absolute Experten, insbesondere auf dunklen Lacken.

 

Der echte Unterschied ist die Dauer der Abperlwirkung, und da ist Collinite erfahrungsgemäß der unschlagbare Preis-Leistungs-Klassiker, alles andere ist Luxus.

Gerade die Wachserei finde ich schon zeitraubend anstrengend, zweimal im Jahr und ansonsten mit Detailer oder Sprühwachs insbesondere die Motorhaube mal auffrischen muss bei mir reichen. Fahrzeugpflege ist für mich kein Hobby, sondern Notwendigkeit zur Werterhaltung.


07.04.2012 12:48    |    DiSchu

@ Kai-1981:

 

Gerade Koch Chemie hat interessante Produkte, finde ich auch. Hier kam ja die Antihologramm-Politur zum Einsatz. Störend finde ich die Gebrindegrösse von 1 Liter, für Privatanwender eigentlich zu viel, erst Recht noch in der Findungsphase (aus der ich wohl nie rauskomme).

Aber weil die Produkte von vielen Aufarbeitungsfirmen genutzt werden, sind sie besser oder mehr für den Profi geeignet als beispielsweise Chemical Guys oder Dodo Juice? Das unterschreibe ich nicht.

 

@ Bert Benz:

 

Eben darum gehts ...

 

Zitat:

Unterschiede sehen da nur absolute Experten

Definiere "absolute Experten". Ich mache das ja nun auch schon eine Zeit lang. Experte will ich mich nun nicht nennen, aber es ist nicht das erste und auch nicht das zweite Mal, dass ich den Wachspott in die Hand nehme. Wieviel Experte muss man sein, um den Unterschied zu sehen? Und ich finde, gerade schwarz und dunkle Farben, da sieht man enorm, was man geschafft hat. Gut, es wirkt nach zweimaligem um die Ecke fahren wieder dreckig, aber bei und nach der Arbeit finde ich´s am schönsten.

 

Zitat:

... da ist Collinite erfahrungsgemäß der unschlagbare Preis-Leistungs-Klassiker, alles andere ist Luxus.

Tja, WAS ist Luxus? Ich würde "Luxus" da mit dem guten Gefühl zusammenführen, etwas Besonderes zu nutzen. Das unterschreibe ich. Verarbeitet sich prima, riecht lecker und die Dose sieht aus wie ein Parfum-Flakon. Da gebe ich Dir Recht, aber objektiv? Siehe oben ...

Die Casio vom Karstadt zeigt auch die Uhrzeit an, aber die Omega gibt Dir den Kick. So ungefähr.

 

Und ja, ich sehe Fahrzeugpflege als Hobby an, nicht als notwendiges Übel.

 

Gruss DiSchu


07.04.2012 15:11    |    2010Diana3

Danke DiSchu, TOP-Bericht, war für mich sehr hilfreich!:cool:


07.04.2012 18:21    |    Mr. Moe

Schöner kleiner Test mit (für mich) erwartetem Ergebnis. Wenn ich den Lack nicht anfassen dürfte könnte ich nicht mal sagen, ob überhaupt ein Wachs oder eine Versiegelung drauf ist. Richtig poliert glänzt der Lack eh schon wie ne Speckschwarte:cool:

Konntest du zwischen den Wachsen einen Unterschied in der Glätte ertasten? Da du schon beim abkleben für verrückt erklärt wurdest, hätte das streicheln des Lackes den Braten auch nicht mehr fett gemacht:D


07.04.2012 20:18    |    DiSchu

Ganz ehrlich? Als ich jetzt Deinen Kommentar gelesen habe bin ich raus und habe den Lack gestreichelt :D

Der Wagen wurde bisher nicht bewegt. Habe mich aber vorher umgesehen, kein Nachbar in Sicht :D

 

Ich hatte das Gefühl, das Blue Velvet Pro wäre nicht ganz so glatt wie das Pete's 53' und das Collinite #915, die sich beide nichts nehmen. Zumindest was ich durch meine Hornhaut spüren konnte ;)

Hm, Test wiederholt, nee, doch nicht. Nochmal, doch das Blue Velvet Pro ist nicht ganz so glatt , nochmal ...

 

Tja, vielleicht minimal, wenn ich richtig gefühlt habe. Unterschreiben würde ich das aber nicht.

 

Gruss DiSchu


07.04.2012 21:34    |    MonaLisa_22

Hallo DiSchu: Super Blog, sehr schön und witzig geschrieben! Richtig toll zum Lesen! Auch der Hintergrund mit den Kieselsteinen, einfach alles. Dein Blog gehört m.E. zu den besten Blogs bei MT, auch wenn Du nicht so oft die Zeit hast, was Neues zu schreiben.


08.04.2012 00:37    |    Elchtest2010

Hallo,

 

den fast identischen Test hatte ich hier auch schon mal gemacht

 

Nur dass bei mir kein Collonite im Einsatz war, sondern Dodo Blue Velvet Pro, Pete 53 und Zymöl Ebony. Optisch kein Unterschied, vom Auf- und Abtrag waren auch alle gut.

 

Ich hatte sogar noch 2 verschiedene Pre Cleaner drunter, also 6 Felder insgesamt.

 

Ich habe auch ein paar Beading Bilder drangehängt und auch da war fast kein UNterschied, genauso wie bei den Perlen ...

 

Gruss

E.


09.04.2012 09:46    |    TSI THOMAS

Vielen Dank Dischu,

 

mal wieder schön zu lesen,wie alle deine Blogs

 

vg

thomas


11.04.2012 10:55    |    saarjochen

Hi DiSchu,

vielen herzlichen Dank. Eich echtes Vergnügen zum Lesen.

Leider bin ich jetzt auch nicht schlauer, außer daß ich die Reaktionen MEINER Nachbarn dank DEINER Erfahrungen jetzt schon vorher sagen kann!!

Colinite 476s steht in der Garage - zum Auftragen hat es vor dem Winter nicht mehr gelangt. So ein Van (VW Sharan) hat verdammt viel Lackfläche!!!

Weil Shari indiumgrau-metallic ist, kämpfe ich die ganze Zeit mit mir für den Sommer das Dodo Blue Velvet Pro oder das CG Pete´s 53 zu kaufen.

Vielleicht spricht die längere Standzeit für das Dodo!? Zumal Shari immer draußen schlafen muß.......

Allzeit fröhliches Wachsen,

saarjochen


11.04.2012 11:06    |    Antriebswelle96

Was spricht dagegen, das Collinite auc für den Sommer zu verwenden? Ich weiß nicht, wer mal aufgebracht hat, das Collinite sei ein "Winterwachs". Derjenige gehört an irgendeinen Baum genagelt.


20.07.2012 11:19    |    fmk1983

Sehr informativ, so wie der gesamte Blog!


23.08.2012 23:07    |    el lucero orgulloso

Hallo DiSchu,

 

lässt sich eigentlich mittlerweile was zur Standzeit der 3 Kandidaten sagen? Kannst du da ein bisschen beschreiben?


29.09.2012 12:38    |    DiSchu

Collinite Marque D'Elegance Carnauba Paste Wax #915 länger als DODO JUICE Blue Velvet PRO Hybrid Carnauba Wax länger als Chemical Guys Pete's 53' Black Pearl Signature Carnauba Paste Wax ;)

Aber um Standzeit ging es hier nie, auch möchte ich da nicht zu sehr drauf eingehen, da ich nach der Wäsche regelmässig den Chemical Guys Pro Detailer verwende, der das Ergebnis stark verfälscht (verlängert).

 

Gruss DiSchu


Deine Antwort auf "1 Dach - 3 verschiedene Wachse"

Blogautor(en)

DiSchu DiSchu

THE FALL OF MUD

Mercedes

 

Bitte beachten!

Für korrekte Darstellung des Headbanners, aber auch von Artikeln mit vielen Fotos, am unteren Seitenrand (ggf. herunter scrollen) bitte die Darstellungsart "Größe L" wählen.

Meine Bilder

Besucher

  • anonym
  • Invio1
  • Shadrap
  • polomadrid
  • hellracer_1
  • ROLL-OFF
  • Koesven
  • LeoE
  • Periklasgruen

Blogleser (73)

Blog Favoriten