• Online: 1.705

03.11.2013 22:07    |    DiSchu    |    Kommentare (44)    |   Stichworte: E-Klasse, Fahrzeugpflege, Mercedes, Unfall, W211

Tja, leider kommt hier nun kein Aufbereitungsbericht mit tollen Lackfotos oder der Test eines schönen Wachses. Diesen Blogartikel muss ich meinem ersten richtigen Bumms widmen. Nun hat es mich also doch erwischt :(

 

shit02shit02 Ich wohne in einem kleinen Dorf mit rund 500 Seelen, durch das die Bundesstrasse 206 führt. Kaum einer denkt daran, dass hier jemand wohnen könnte oder gar abbiegen wollte. Erst recht nicht am Freitag. Nur Durchgangsverkehr auf dem Weg Richtung Autobahn, nichts wie nach Hause. Nur? Nein, ich wohne in dem kleinen Dörfchen.

Vergangenen Freitag war es dann soweit. 01.11.2013. 14:45 Uhr. Endlich mal früh Feierabend. Schönes Wetter. Ich habe ernsthaft geplant, gleich den Wagen zu waschen.

 

Ich muss links abbiegen. Wie immer setze ich sehr früh den Blinker, um dem nachfolgenden Verkehr zu signalisieren, "Hallo, ich will hier tatsächlich abbiegen!", und auch wie immer schaue ich fast ängstlich in den Rückspiegel, ob der Hintermann das bemerkt. Ja, der VW Polo hinter mit wird langsamer und kommt hinter mir zum Stehen. Wegen Gegenverkehr muss ich einen Moment warten und will gerade anfahren, da spüre ich den Knall von hinten.

 

shit03shit03 Drei, vier, vielleicht fünf Sekunden später und ich wäre weg gewesen. War ich aber nicht. Auf den hinter mir stehenden Polo fährt nahezu ungebremst ein Saab 900 auf. Zumindest habe ich keine Bremsen gehört. Der Polo wird mir ins Heck geschoben.

 

Warnblinker, aussteigen, schauen ob alle OK sind, Warndreieck aufstellen, Polizei rufen. Alles wird so runtergespult. Auf den ersten Blick keine Personenschäden. Der Saab ist deutlich deformiert, leider habe ich davon keine weiteren Fotos. Das Heck des Polos sieht dagegen überraschend gut aus. Bei meinem E-Klasse T-Modell trifft es die Stossstange und die Kofferraumklappe.

 

Der Fahrer des Saabs ein Herr im besten Alter, im Polo drei Studentinnen. Die Polizei trifft ein. Eine der Damen klagt über Kopfschmerzen. Daher haben wir doch einen Personenschaden und die Polizei nimmt den Fall auf. Währenddessen trifft die Feuerwehr ein und kümmert sich um die Reinigung der Strasse und um die auslaufenden Flüssigkeiten aus dem Saab.

 

shit04shit04 Einige Leser werden vielleicht denken: "Na und? Blechschaden. Hatte ich schon 100 mal." Ich aber nicht.

 

Zumal der S211 mein echter Traumwagen ist. 2010 als Jahreswagen gekauft, über ein Jahr nach dieser Farbe und Ausstattung gesucht, alles passte, ein Wagen mit einem Neupreis von über 57.000,- EUR. Durch ganz Deutschland musste ich fahren, um zu ihm zu kommen. Auch das ist für einige Leser vielleicht alltäglich, aber für mich nicht.

Dazu pingeligste Fahrzeugpflege. Da wird poliert, gewachst und gepflegt. Der heilige Lack. Manchmal wie die Defense beim Handball den Lack beschützend ums Auto tänzelnd, damit unser Jüngster mit seinen sandigen Händen nicht an den Lack kommt. Jeder kleinste Kratzer, der bei der selbstverständlichen Handwäsche gefunden wird, trifft einen wie ein Schlag. Und nun das!

 

shit05shit05 Wir tauschen die persönlichen Daten und die Versicherungen aus, notieren Kennzeichen usw. Dazu macht die Polizei ihren Job. Alles junge Kerle, die mit den Studentinnen schnell per du waren. Denen machte ihre Arbeit sichtlich viel Spass.

 

Am Heck des Saabs ein Aufkleber "Rettet die Uni" oder ähnlich. Das ältere kaum gepflegete Fahrzeug (eigentlich finde ich den Saab 900 sehr schön). "Der Wagen ist auf meine Mutter zugelassen", sagte der Fahrer. Ich ahnte Schlimmstes.

Doch Google sein Dank: Zwei Doktor-Titel hat der Herr, ist Chefarzt und vor allem bei einer namhaften vernünftigen Versicherung.

 

Mein Heck hat dafür gesorgt, dass beim Polo der Kühler etwas nach hinten verlegt wurde. "Scheinbar noch dicht", sagte einer der Cops, "ich glaube, sie können weiterfahren." Naja, ein gutes Gefühl hätte ich dabei nicht, zumal die Damen noch einen längeren Weg vor sich hatten.

Der Saab konnte nur noch von der Strasse geschoben werden und wurde von ADAC abgeschleppt.

 

shit06shit06 Aber die Sprüche. "Nun hats der alte Saab auch hinter sich, naja", kam von der einen, "nur Blechschaden", von der anderen Seite. Besonders letzteres stimmt natürlich, aber hey, mein Wagen ist ein Familienmitglied! ;)

 

Meinen Kofferraum konnte ich noch einmalig öffnen und schliessen. Nun ist er zu und die Klappe bewegt sich keinen Millimeter mehr. Was mag er haben? Die Heckklappe sowie die Stossstange ist hinüber, und sonst? Rechts wie links scheint (!) er nichts abbekommen zu haben. Eine Hand voll Park Distance Sensoren. Wie siehts mit der abgeklappten Anhängerkupplung aus? Und welche elektrischen Spielereien können noch betroffen sein? Vielleicht noch etwas Schlimmeres? Ich rechne so mit gut 4.000,- EUR Schaden.

Am Dienstag gehts zum Sachverständigen.

 

Nun lasse ich Euch mit ein paar weiteren Fotos meines "Hinterteils" alleine und hoffe, Ihr fühlt mit mir. Ich halte Euch auf dem Laufenden.

 

Gruss DiSchu

 

shit07shit07 shit08shit08 shit10shit10

 

 

Update 17.11.2013

 

Ich habe ihn wieder mit neuem Heck ...

 

mb-0mb-0

 

Es gab einen neuen Stossfänger, eine neue Heckklappe, eine neue AHK und gefühlt eine 1/2 Mio. weitere Kleinteile.

Unterm Strich standen etwas über 7.000,- EUR inkl. MwSt. zzgl. über 500,- EUR für den Gutachter und mind. 750,- EUR für den Leihwagen (E300 Hybrid), den ich leider tatsächlich wieder abgeben musste. Naja, war eh kein T-Modell und nicht meine Farbe ;)

 

e300e300

 

Weniger witzig war der Zustand des Lacks auf der neuen Heckklappe und auf dem neuen Stossfänger. Ich habe den Wagen im Dunkeln abgeholt. Weder der :) noch ich hatten viel Zeit, so dass ich Folgendes erst zu Hause mit LED Lampe feststellen konnte:

 

mb-1mb-1 mb-2mb-2 mb-3mb-3

 

Als mein :) anrief, um mir mitzuteilen, dass der Wagen fertig sei, sagte er noch: "Wir haben uns daran gehalten, der Wagen war nicht in der Waschstrasse. Wir haben ihn nur ein bisschen abgewischt." Was ich davon halte, habe ich ihm gleich mitgeteilt.

Da wusste ich aber noch nicht, dass der seit einer Woche nicht gewaschene Wagen eine Trockenwäsche vom Dach bis zu den Felgen (!) bekommen hat :eek:. Überraschenderweise sieht der Lack aber noch gut aus. Ich wette, ich finde dennoch etwas.

 

Schlimm siehts aber halt hinten aus. Weitere Fotos ...

 

mb-4mb-4 mb-5mb-5 Hätte ich für dieses Ergebnis meine Geldbörse öffnen müssen, so hätte es Stress gegeben. So werde ich nur meinem :) darauf hinweisen, was ich davon halte und mich selbst um die Beseitigung der Swirls kümmern.

 

Gruss DiSchu


03.11.2013 22:30    |    Peter Clio

Kann mit Dir fühlen! Dumm gelaufen....und bald wird er wieder den Wachs spüren....:D den er verdient hat!


03.11.2013 22:33    |    124er-Power

Bist ja noch recht glimpflich davon gekommen soweit ich das sehen kann. Einem Freund is jemand seitlich reingefahren, beide Türen hin und die B-Säule is eingedrückt. :o


03.11.2013 22:36    |    nick_rs

Der schöne Saab :(

Der Fahrer war des Autos wohl nicht würdig bei diesem Satz:

Zitat:

Nun hats der alte Saab auch hinter sich, naja

Wir hatten mit dem Mondeo auch schon zig Unfälle von Hinten. Lass checken, ab die Aktiven Kopfstützen ausgelöst sind. Ansonsten nimm dir auf jeden Fall einen Anwalt. Da hast du weniger stress und ihn zahlt eh die Versicherung. Solange alles wieder vernünftig richtbar ist, ist ja alles gut, klar ärgerlich allemal, aber wenigstens trifft dich keine schuld.

 

Vom Polo heck bin ich aber echt überrascht


03.11.2013 22:41    |    Tete86

Echt bitter, gerade weil Du Dich sogut um den Wagen kümmerst.... wünsche Dir, dass die Reparatur sehr gut gelingt. Ich bin zum Glück von sowas bis jetzt verschont geblieben.

Meiner Chefin ist auch schonmal jemand hinten draufgefahren, gleiches Polomodell.

Da konnte man hinten fast nicht erkennen, dass ihr dort jemand mit noch ca 20km/h draufgebatzt ist.


03.11.2013 22:43    |    Dortmunder 65

Das wird wieder, ich schätze die Kosten etwas höher ein so bei 5500.

Ist immer sch...... , das gönnt man niemanden.


03.11.2013 22:46    |    nick_rs

Der schlimmste Unfall des Mondeos war, als ein X5 mit 40 ins Heck ist. Der Mondeo bis zum Reserverad drin, der X5 nichts!


03.11.2013 22:48    |    L-AK3390

Sowas ist immer ergerlich und man hat nur unnötig Stress damit.


03.11.2013 23:00    |    sputnik123

genau der gleiche schaden war bei meiner schwester ihrer A-Klasse ... 

 

minimale geschwindigkeit (max 10 Kmh, eher weniger) aber die reserveradmulde und andere teile eingedrückt ! ... schadenhöhe ca.7000 Euro ... 

 

Nun war die andere Tante nicht versichert ... na toll... anzeige und alles andere ... nach monaten ... Es gibt eine Kasse wo von den Versicherungen eingezahlt wird, damit werden solche fälle gedeckt ... puh noch glück gehabt


03.11.2013 23:18    |    el lucero orgulloso

Nunja... Toller Blog über ein trauriges Thema - ich hab's ja schon im Carsign-Thread gesehen.

 

Auch wenn du spürbar traurig und niedergeschlagen bist - es ist und bleibt immernoch nur ein (leichter) Blechschaden. Das ist für jeden Fahrzeugbesitzer schwer nachzuvollziehen, aber man muss es sich klar machen.

Meine Eltern hatten in ihren jungen Jahren mal in ihrem ersten gemeinsamen Auto, einen Opel Kadett, einen schweren Auffahrunfall (natürlich waren Kopfstützen da eine ganz moderne Errungenschaft - ich weiß nicht, ob der Wagen welche hatte). Meine Mutter saß hinten, zum Glück auf der richtigen Seite, denn sonst gäbe es mich heute möglicherweise gar nicht.

 

Von daher: Kopf hoch - und die neue Heckklappe schön konservieren sowie mit einem schicken Kennzeichenhalter veredeln. ;)


03.11.2013 23:35    |    Eric E.

ein Arzt im Saab. Ein Autoimage kommt nicht von ungef�hr. :)

 

Gr��e,

Eric


03.11.2013 23:40    |    nick_rs

Zitat:

sowie mit einem schicken Kennzeichenhalter veredeln.

Der Schönste Kennzeichenhalter ist Garkeiner.


03.11.2013 23:42    |    el lucero orgulloso

Ein klares Jein! Kennst du meine Kennzeichenhalter vom iQ?


03.11.2013 23:43    |    nick_rs

Nope, erzähl :D

Ich habe den am Saab aber auch dran gelassen. Da steht Saab Forum Reutlingen drauf. Das kann man schon fast mit stolz fahren :F


03.11.2013 23:46    |    el lucero orgulloso

Klick mich sanft!

Sorry für den Exkurs - ich tu jetzt mal so, als würde das im weitesten Sinne zum Thema gehören...


03.11.2013 23:51    |    nick_rs

Naja. Der Spruch ist zwar cool, aber den Halter brauch man trotzdem nicht :D


04.11.2013 00:48    |    r-o-b-e-r-t

Hoffe für dich, dass der Schaden nicht so groß ist. Wobei man das von außen nur schwer beurteilen kann. Die Stoßstange beult sich von selbst wieder zurück, aber der Träger dahinter kann völlig im Eimer sein.

 

Hatte vor ziemlich genau einem Jahr einen ähnlichen Schaden, da fuhr mir einer mit einem uralten 3er BMW hinten rein. Er hat nicht aufgepasst (auf der rechten Spur war Stau, da kann man natürlich nicht damit rechnen, dass es auf der linken Spur auch steht) und konnte auf nasser Fahrbahn, ohne ABS und mit tollen billig-Ganzjahresreifen nicht mehr zum Stehen kommen. Heckklappe verbeult (ging auch nicht mehr auf), Stoßstange hat sich komplett in ihre Einzelteile zerlegt und der Träger dahinter war auch verbeult.

 

Konnte es zum Glück günstig wieder reparieren und von außen sieht man nichts mehr. Brauchte nicht mal eine neue oder gebrauchte Heckklappe, die hat der Typ wieder ausgebeult (hat wohl stunden dafür gebraucht...).:rolleyes::D


04.11.2013 03:05    |    Gurkengraeber

Zitat:

Einige Leser werden vielleicht denken: "Na und? Blechschaden. Hatte ich schon 100 mal." Ich aber nicht.

Japp, ich bin einer von denen. Nun gut, ich hatte noch keinen, ist aber trotzdem nix besonderes. Solange der Dame mit den Kopfschmerzen nix weiter passiert ist lohnt es gar nicht weiter darüber zu reden. Deine Karre erhält die entsprechende Reparatur und gut is.


04.11.2013 09:46    |    PIPD black

Die B206 fahr ich öfter. Verrätst du mir, wo diese gefährliche Stelle ist?

Von den Bildern her, kann ich es nicht so recht einordnen. Sieht aber irgendwie nach Ortschaft aus.

 

btw: Das Unkenntlichmachen der Kennzeichen mußt du noch etwas üben. Dein Kennzeichen kann man auf "Shit05" ziemlich gut erkennen.;)


04.11.2013 09:57    |    newt3

beileid zu dem schaden.

 

du kannst gerne mal schreiben - von mir aus auch per pn - wie hoch die schadensumme laut gutachten ist.

mein vater hat grad an seinem fahrzeug (ein anderes modell) einen ähnlichen schaden. leider ist der unfallgegner mit dem melden an die versicherung sehr langsam so dass er noch nicht zum gutachter gefahren ist

 

----------

zur reperatur:

schwarze w211 t-modelle gibts wie sand am mehr.

 

in deinem fall wohl wirklich fiktiv den schaden abrechnen. stoßstange und heckklappe in schwarz sowie den halter der stoßstange sollten für unter 1000 eur problemlos zu beschaffen sein. schau mal bei ebay rein, da findest schon 'ne menge. aber auch schrottplätze antelefonieren kann helfen.

 

komplette heckklappe hat auch den vorteil dass man die einfach nur anbauen muss. also keine scheibe tauschen, verkleinungen, heckwischer, zv usw usw

 

einbau wird in summe also auch nicht so teuer.

 

wenn da also 4000 eur im gutachten steht und du 1000€ eur + einbau ausgibts haste wenigstens schadensbegrenzung betrieben. verkaufst die karre irgendwann mal wirst den heckschaden ja nicht verschweigen und es gibt entsprechend weniger.

mwst bekommst bei der fiktiven abrechnung nicht bzw nur auf die sachen die du letztendendlich per rechnung kaufst oder eben arbeiten läßt (einbau von klappe und stoßstange).

 

mein vater hat das problem, dass sein fahrzeug nicht ganz so häufig ist. ihm wäre sogar die farbe von stoßstange und heckklappe erstmal egal aber trotzdem gibts da nichts in gebraucht.

 

an einem auto was älter als 5 jahe und über 100tkm weg hat machts eigentlich wenig sinn das von der fachwerkstatt perfekt und teuer mit neuteilen reparieren zu lassen. steht einfach in keinem verhältnis zu fahrzeugwert. selbst bei so einem benz nicht.

was er vor dem unfall wert war kannst ja auf dat.de unter gebrauchtfahrzeugwerte mal nachschauen. das ist der händlereinkaufswert incl mwst. sprich die summe die du bei inzahlungnahme vom händler bekämst. das was du beim verkauf von privat bekommst wird realistisch betachtet nicht wirklich höher sein. du wirst dich über die summe erschrecken. und jetzt mit vorschaden ist sie natürlich nochmal geringer


04.11.2013 10:16    |    Kickdown-169

Tut mir leid für dich und deinen Benz...

 

Aber der arme schöne Saab :(


04.11.2013 10:56    |    GandalfTheGreen

Tja was nützt es wenn der Fahrer des Saab ein Ordentlicher Kerl ist und das ganze zugibt.

 

bei meinem unverschuldetem Unfall musste ich 2 Jahre auf das geld warten. und es fehlen immernoch 700€ die kann ich abschreiben denn in diesen fällen richtet sich unsere geschmierte justiz immer nach den versicherungen (die haben es ja sonst so schwer.)

 

also meine voraussauge das wird für dich leider teuer


04.11.2013 13:06    |    krotzn

Hatte mit meinem schwarzen s221 genau so einen Unfall.

 

Bei mir waren ec ca 5500 EUR Schaden.

 

Lass Dich nicht abspeisen und geh zu einem Gutachter bevor du das Auto in die Werkstatt gibst!

 

Ich habe eine neue ahk und alle Pts sensoren neu bekommen, obwohl kein äußerlicher Schaden zu erkennen war. Der SV hat aber argumentiert, dass die Sachen in den nächsten Monaten wegen dem Unfall kaputt gehen können bzw. ein gutachten über die AHK den Neupreis übersteigt. Also alles neben der Heckklappe tauschen lassen!


04.11.2013 18:21    |    Rockport1911

Aah extrem ärgerlich, hoffentlich hast du wenigstens finanziell keinen Nachteil.

 

Aber vermutlich ist der Polo vom nichtsichtbaren Schaden her viel schlimmer dran, die Reserveradmulde wird extrem eingedrückt sein, das ganze Heck wird deformiert sein. Wird knapp am Totalschaden vorbeigehen denke Ich.

Und vorne ist ja auch noch ein Schaden dran...


04.11.2013 18:40    |    DiSchu

@ Gurkengraeber:

"Karre"? Genau das meinte ich. Einige haben halt nicht so ein Verhältnis zu ihrem Fahrzeug wie ich ;)

 

@ PIPD black:

Das ist die B206 in Bockhorn, zwischen Bad Segeberg und Bad Bramstedt (Auffahrt A7). Alles andere als der Nabel der Welt. Eine Ampel, eine Aral Tanke mit Bistro (lecker Currywurst!), viele kennen den festen Blitzer.

Die Kennzeichen sind wirklich nicht besonders geworden :rolleyes:

 

@ newt3:

Für einen Autoschrauber mag das zählen, das bin ich aber leider nicht. Dennoch vielen Dank für die Tipps, ich werde es zumindest im Hinterkopf haben. Die Farbe ist Columbitschwarz Metallic, alles andere als häufig. Und der Wagen hat noch Garantieverlängerung. Ich möchte das schon bei meinem :) machen lassen.

 

@ GandalfTheGreen:

Das liest sich ja nicht gut. Ich hoffe, das ist nicht der Regelfall (?). Ich habe mit sowas bisher noch keine Erfahrungen machen müssen.

 

@ krotzn:

Ja, morgen kommt der Dekra Sachverständige zu meinem :). Mal hören, was der sagt.

Ich denke, dass die PTS Sensoren alle hin sind. Momentan ist das wie eine Lichtorgel. Ob es die AHK erwischt hat, kann ich nicht beurteilen.

 

@ Rockport1911:

Das hoffe ich auch. Ich habe keine Bilder von der Front des Polo, denke aber, dass der nicht an einem wirtschaftlichen Totalschaden vorbei kommt.

 

Gruss DiSchu


04.11.2013 19:09    |    D1N0M1NAT0R

Welches ist jetzt dein Auto, der Benz oder Polo. Du hast zwar schön geschrieben aber man weiß nicht genau welches Auto du jetzt meinst.

 

Ansonsten bekommst du eh Geld von der Versicherung...


04.11.2013 19:17    |    Elchtest2010

oh Mann, ich sehe es gerade. Das tut mir leid. Aber wenn du den ersten Ärger erst mal verwunden hast dann sieht die Welt vielleicht wieder anders aus. Ärgerlich ist es allemal - vom Schaden mal abgesehen. Man hat eben den Ärger mit Versicherung, Mietwagen, Werkstatt, und am Ende ist zwar alles repariert - aber ich finde es immer blöd, dass die Versicherung nicht kompensiert, dass man es im Notfall als Unfallwagen verkaufen müsste - wenn man es denn wollte.

 

Aber ich bin sicher dass du den Wagen ja noch lange fahren willst - schliesslich ist es ja dein Traumwagen und da fällt so etwas nicht ins Gewicht.

 

Kopf hoch - sei froh dass es nicht noch schlimmer ist. Und ausserdem - wenn der Wagen repariert ist, dann hast du eine garantiert lacktechnisch defektfreie Oberfläche im Neuzustand :-) Wenigstens etwas positives muss ja draus ziehen können !

 

Wird schon !


04.11.2013 22:24    |    DiSchu

@ D1N0M1NAT0R:

Kommt das echt nicht rüber? ;)

Ich - die E-Klasse - vorne stehend, blinkend und wartend, der Polo steht hinter mir und muss auch warten, der Saab schiebt uns zusammen.

 

@ Elchtest2010:

Ich hoffe, dass alles schnell und reibungslos über die Bühne geht. Bin mittlerweile auch schon wieder bei so wichtigen Gedanken, wie ob das Heck nun wieder die Typenkennzeichnung bekommt oder nicht :D

 

Gruss DiSchu


05.11.2013 00:19    |    el lucero orgulloso

Ich würde sie weg lassen. Gerade der "Kompressor"-Schriftzug ist unfasssbar unpassend lang - man stelle sich vor, Mercedes hätte damals in den 70ern tatsächlich das Wort "Stationswagen" auf die ersten S123 geklebt. "Turbodiesel" hat ja noch Stil...

Ich würde die Schriftzüge bei der C-Klasse am liebsten auch nicht mehr draufhaben wollen, aber nach 18 Jahren und 425 000 Km kriege ich die Farbunterschiede wohl nicht mehr rauspoliert.

 

Also: Wenn schon, denn schon - weglassen. :)


05.11.2013 00:34    |    MonaLisa_22

Du Armer: Das tut mir total Leid für Dich! :eek::(:(:( Was für `ne Schei....! :(


05.11.2013 10:31    |    sennini

Mein tiefstes Beileid ...aber sowas kann halt leider passieren.

 

Zum Thema Reparatur: Lass es bitte ordentlich machen, da du dein Auto anscheinend genauso liebst wie ich meins;)

Mein Vorbesitzer hat bein 274TKM einen Heckschaden von knapp 9000€ noch bei Mercedes machen lassen und ihn nicht verkauft. Wenn man am Auto hängt und es kein schlimmer Rahmenschaden ist, dann sollte man es immer ordentlich machen lassen.

Und ich würde es auch immer machen lassen.

 

Und diese Aussagen: Lass dir das Geld auszahlen und reparier es selber...genau sowas kotzt mich an. Du würdest das sicherlich wieder repaieren lassen, aber warum der Stress, wenn deine Werkstatt alles für dich abwickelt?

 

Einige solcher Fahrzeuge fahren heute noch nicht repariert rum und sorgen somit für meinen Augen für Versicherungsbetrug!!!! Die Versicherungen sollten die Leute dazu zwingen, dass das Auto in einer Fachwerkstatt reapariert wird. Ansonsten keine Kohle!!!!


05.11.2013 10:53    |    xYellx

So sehe ich auch so, die Versicherung sollte kein Geld überweisen sondern die Rechnung der Werkstatt bezahlen.

 

Nebenbei lässt sich durch eine Reparatur in der Herstellerwerkstatt auch lückenlos die Fahrzeughistorie nach vollziehen.


05.11.2013 13:08    |    DiSchu

Nun komme ich gerade vom :) und Dekra Sachverständigen und muss sagen, dass ich recht zufrieden bin.

 

Das Schadensgutachten wird direkt bei Reparatur gemacht. Die gegenerische Versicherung, die eng mit meinem :) zusammenarbeitet, hat grünes Licht gegeben, Schuldfrage geklärt.

Mein Wagen blieb gleich da und ich fahre nun einen ganz neuen E300 Hybrid, Kilometer frei, mind. bis Freitag. Da habe ich direkt gesagt, sie sollen sich Zeit lassen, soll ja auch vernünftig werden :D

 

Gruss DiSchu

 

PS: Und in der letzten Sekunde fiel es mir noch ein: "Mein Wagen geht nicht durch die Waschstrasse !!!" ;)


Bild

05.11.2013 13:58    |    xYellx

Vergiss nicht den HQI-Strahler zur Abholung mit zu nehmen xD


05.11.2013 16:34    |    nick_rs

Ich mag das Facelift einfach nicht


05.11.2013 16:55    |    Kickdown-169

Geht mir genauso, das Facelift hat die Front und auch das Heck wirklich verschandelt.....


05.11.2013 17:17    |    8bex

@DiSchu: Ich glaube, Du kannst Dir vorstellen wie sehr ich mit Dir leide!

Aber: alles wird gut, ganz sicher!

 

Ach so, n eiskaltes Beck´s beruhigt die Nerven.:D


05.11.2013 19:21    |    DiSchu

@ xYellx:

Ich bin schon am Überlegen, ob ich den Leihwagen nicht mal schön polieren sollte ;)

 

@ nick_rs & Kickdown-169:

Doch, das Facelift des W212 gefällt mir deutlich besser als der "alte" W212. Gerade die Front. Sehr modern, aber gefällt. Mit dem Heck kann ich gar nichts anfangen. Ich habe die Limousine bekommen, für mich müsste es aber immer das T-Modell sein.

Nur er sieht überhaupt nicht mehr klassisch aus, was ich immer mit E-Klasse verbunden habe. Das hat der W/S211.

 

@ 8bex:

Ich habe direkt zum Tullamore Dew gefriffen :D

 

Gruss DiSchu


05.11.2013 20:36    |    8bex

Haha, Anfänger. Da ist doch nicht ein Tropfen Bier drin...:D


06.11.2013 20:33    |    Al Bundy II.

Unfall ist immer scheiße, egal wie. Aber ich denke immer: Hauptsache, es wird keiner ernsthaft verletzt bei so einer Sache, denn Schäden am Auto kann man beheben. ;)


Deine Antwort auf "... und es hat Bumm gemacht"

Blogautor(en)

DiSchu DiSchu

THE FALL OF MUD

Mercedes

 

Bitte beachten!

Für korrekte Darstellung des Headbanners, aber auch von Artikeln mit vielen Fotos, am unteren Seitenrand (ggf. herunter scrollen) bitte die Darstellungsart "Größe L" wählen.

Meine Bilder

Besucher

  • anonym
  • Invio1
  • Shadrap
  • polomadrid
  • hellracer_1
  • ROLL-OFF
  • Koesven
  • LeoE
  • Periklasgruen

Blogleser (73)

Blog Favoriten