• Online: 12.016

DieselFan84

Der Blog der Zahlen und der Technik

Thu Feb 25 14:20:26 CET 2010    |    DieselFan84    |    Kommentare (4)    |   Stichworte: Energieversorgung, OT, Zukunft

Hallo,

 

dies ist der dritte und auch letzte Teil der Dokumentation von ZDF. Ich finde, das dies der wohl wichtigste Teil ist. Besonders für uns hier im Autoforum. Es geht um die Energieversorgung der Zukunft.

 

In dem Film werden Solarzellen erklärt und welche mit 80% Wirkungsgrad in Aussicht gestellt. Sollte das irgendwann klappen, so sind unsere Energieprobleme wirklich gelöst. Zumindest teilweise, denn es bleiben die Probleme der Speicherung der Energie. Denn die Sonnenenergie wird dann benötigt wenn meist wenig Sonne scheint. Beispielsweise für Beleuchtungen im dunkeln oder andere Anwendungen. Aber auch dafür wird es in Zukunft eine Lösung geben. Bleibt die Frage:

 

Wie sieht die Energieversorgung von morgen aus?

 

  • Haben wir ev. die Kernfusion?
  • Welchen Anteil hat das Öl noch und geht es uns wirklich in 50 Jahre aus?
  • Wie sieht es mit Kohle und Gas aus? Können wir die Methanressourcen nutzbar machen und das Gas in Zukunft von Meeresboden holen?
  • Lösen Sonnenenergie/Windenergie und Wasserkraft wirklich unsere Probleme?
  • Wie sieht es mit der Stabilität des Netzes aus? Dies ist jetzt teilweise schon Überlastet durch Lastschwankungen, hervorgerufen durch Windräder. Benötigen wir ein komplett neues oder reicht es das vorhandenen Netz zu erweitern?
  • Können wir wirklich durch intelligentes Lastmanagement unseren Verbrauch an die Windenergie anpassen und eben NICHT die Windenergie an uns?

 

Fragen über Fragen die uns und unsere Kinder noch beschäftigen werden.

 

Ein paar Informationen zu aktuellen Projekten der Energieversorgung von morgen:

 

Zitat:

Das Wüstenstrom-Projekt Desertec nimmt offenbar Gestalt an und plant erste Kraftwerke in Nordafrika. Nach Angaben der "Süddeutschen Zeitung" verhandelt die Führung der Projektgesellschaft Desertec Industrial Initiative (DII) mit der marokkanischen Regierung über den Bau erster Sonnenkraftwerke in der Sahara.

 

"Es zeichnete sich ab, dass Marokko für erste Vorhaben ein idealer Partner ist", sagte der neue Desertec-Chef Paul van Son dem Blatt: "Ich habe bereits mit der marokkanischen Energieministerin gesprochen und bin beeindruckt von der Bereitschaft zur Zusammenarbeit".

Quelle

 

Zitat:

Wegen ihres Rohstoffreichtums gilt die Qaidam-Wüste im Westen Chinas trotz karger Landschaft als die Schatztruhe des Landes. Nun wollen die zwei Firmen China Technology Development Group (CTDG) und Qinghai New Energy Group in der entlegenen Region eine neue Einnahmequelle schaffen und das größte Solarkraftwerk der Welt bauen.

 

Zunächst sollen 150 Millionen Dollar in eine 30-Megawatt-Anlage für Photovoltaik (PV) investiert werden. Komplett ausgebaut soll das Werk einen Gigawatt Strom produzieren. Ein Zeitrahmen wurde nicht genannt.

 

Die Leistung von einem Gigawatt wäre doppelt so groß wie das bislang größte angekündigte PV-Kraftwerk. Dabei handelt es sich um eine 500-Megawatt-Anlage der Firmen OptiSolar und der PG&E Corp in Kalifornien.

Quelle

 

Zitat:

Ganz dem Trend folgend wird ab 2011 in Arizona, USA das größte Solarkraftwerk der Welt in Betrieb genommen. Die “Solana” (“sonniger Ort” auf Spanisch) getaufte Anlage soll unglaubliche 280 Megawatt Energie liefern und ca. 70.000 Haushalte mit Energie beliefern.

Quelle

 

Meine Meinung zu dem Thema:

 

Ich bin davon überzeugt, dass in 50 Jahren Solar- / Wind- und Wasserkraft viel Energie liefern können. Aufwindkraftwerke in den Wüsten können die Grundlastdeckung übernehmen. Dies kann zusammen mit anderen Kraftwerken geschehen, Beispielsweise der Kernfusion. Dies ist für mich die Energie der Zukunft. Weitere Kraftwerke könne auch Energie erzeugen. Solarenergie z.B. um bestimmte Spitzen zu decken. In den USA z.B. Solarkraftwerke um die Klimaanlagen mit Strom zu versorgen. Das macht durchaus Sinn, dann immer wenn wir am meisten Sonne haben wollen wir es auch schön kühl haben. Weiterhin machen natürlich andere Solarkraftwerke Sinn. Im Gespräch sind Sonnenwärmekraftwerke. Diese erzeugen durch Sonnenenergie heißen Dampf und dieser lässt sich speichern und später bei Bedarf abrufen.

 

Auch im Gespräch ist die Erzeugung von Wasserstoff aus diesen Energie. Dazu gab es erst vor einiger Zeit einen Artikel:

 

Zitat:

Wissenschaftler der University of East Anglia haben einen Katalysator entwickelt, mit dessen Hilfe sich Wasser bei Bestrahlung mit Licht direkt in Wasserstoff und Sauerstoff spalten lässt.

Quelle

 

Laut den Aussagen dort sind die Wirkungsgrade erste bei 3% in der Praxis. Aber dies könnte bestimmt noch gesteigert werden. Ist dies unsere Zukunft? Die Erzeugung von Wasserstoff in der Sahara und dann der Transport nach Deutschland? Hier könnten wir mit Brennstoffzellen unsere Autos betreiben und Kraftwerke antreiben. Der Vorteil liegt auf der Hand, wir können wieder Strom erzeugen wenn wir es wollen.

 

Also fahren wir bei langen Strecken mit Wasserstoff und kurze Strecken mit einem Elektroauto? Also heißt es 2057 nicht Diesel für Vielfahrer und Benzin für Wenigfahrer? Sondern Wasserstoff zwingend für lange Strecken und Elektroautos für kurze? Ich bin jedenfalls begeistert von diesen Ideen und sehe hier die Zukunft unserer Mobilität.

 

Durch Intelligentes Management von vorhandenen regenerativen Energien könnten wir auch das Problem beheben, dass diese Energie nur dann zur Verfügung steht wenn die Sonne scheint oder der Wind weht. Infos dazu --> hier <--, mal ein kleines Zitat worum es geht:

 

Zitat:

"Kombikraftwerk" bedeutet, die Vorteile der verschiedenen Erneuerbaren Energien optimal zu kombinieren. Windenergieanlagen und Solarmodule leisten je nach Verfügbarkeit von Wind und Sonne ihren Beitrag zur Stromerzeugung. Ausgleichend werden Biogas und Wasserkraft eingesetzt: Je nach Bedarf werden sie in Strom umgewandelt, um kurzfristige Schwankungen auszugleichen oder vorübergehend gespeichert. Einer Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien steht technisch nichts im Wege.

Schaffen wir es dieses mit Intelligenten Netzten zu verknüpfen, dann haben wir unerschöpfliche Energiequellen für unsere Kinder geschaffen. Dies komplett ohne ein Gramm CO2 zu emittieren. Auch zu dem Thema Infos--> hier <--

 

Fazit für mich:

 

Ich bin fest davon überzeugt, das wir es in 50 Jahren schaffen können unsere GESAMTE Energieversorgung auf regenerative Energiequellen um zu schalten. Ob die Regierungen & Konzerne das wollen, das ist eine andere Fragen.

 

Weitere Informationen:

 

Ein kleiner Buchtip von mir: BUCHTIP

 

Das Buch habe ich selber und finde es wirklich gut. Es enthält viele gute Informationen und zeigt die Dinge leicht verständlich für jeden. Ein wenig Vorwissen ist natürlich nicht schlecht.

 

Wenn euch bestimmte Themen genauer interessieren (z.B. Solarenergie oder irgendetwas), dann schreibt mir einfach eine PN und ich verfasse dazu noch einmal einen Blogartikel.

 

Was denkt IHR?

 

Wie ist eure Meinung zu dem Thema? Wie erzeugen wir in Zukunft die Energie?

 

MFG Marcell


Wed Feb 17 11:28:31 CET 2010    |    DieselFan84    |    Kommentare (0)    |   Stichworte: OT, Zukunft

Hallo,

 

dies ist der zweite Teil der Dokumentationsreihe. Dieses mal geht es im die Stadt der Zukunft im Jahre 2057. Interessant finde ich die Visionen des Autos und vor allem WIE diese Fahrzeuge gesteuert werden. Grade diese Steuerung ist in so gut wie jeder Zukunftsvision vertreten. Ich kann es gut nachvollziehen, denn irgendwann bewahrt uns nur diese Art der Steuerung vor einem Kollaps in großen Städten. Obwohl ich trotzdem sehr skeptisch bin, ich persönlich habe einfach ein Problem damit die Steuerung komplett aus der Hand zu geben. Einer der Gründe warum ich ziemlich starke Flugangst habe.

 

Auch die Vernetzung und die Kontrollen in der Zukunft sind leider nicht mehr unrealistisch. Das beste Beispiel sind ja die Tests in London, die übrigens schon 3-4 Jahre alt sind (Dokumentation ist von 2007). Der Mensch wird zu einem gläsernen Objekt. Der Staat weis zu jeder Zeit genau was wir machen und wo wir es machen. Kurz eine Zigarettenpause? Unmöglich dies unbemerkt zu machen wie heute. Auch die Abhängigkeit von Computern wird immer stärker. Bald werden wir gar nicht mehr ohne auskommen. Schon heute gäbe es arge Probleme ohne aus zu kommen, man denke an Verkehrsleitsysteme und Ampelsteuerungen.

 

Ob dies alles so realistisch ist? Ich weis es nicht ... aber grade die totale Kontrolle lässt mich schon schmunzeln.

 

Eine Kleinigkeit kann ich mir zusätzlich einfach nicht verkneifen. Man merkt in dem Film eigentlich gut, das dieser Film VOR dem iPhone produziert wurde. Denn nahezu JEDER Taschen Computer wird mit dem Stift bedient. Ist mir persönlich aufgefallen ;).

 

MFG Marcell


Tue Feb 16 12:11:38 CET 2010    |    DieselFan84    |    Kommentare (3)    |   Stichworte: OT, Zukunft

Hallo,

 

ich bin zufällig auf dieses Video gestoßen. Es ist eine dreiteile Dokumentation, die anderen drei Teile werde ich hier auch noch vorstellen ;).

 

Zum Video:

 

Ich finde es erschreckend, dass Ansätze dieses Lebens auch heute schon zu sehen sind. Die totale Überwachung der Bevölkerung ... Realität oder Fiktion? Hoffentlich bleibt es letzteres ...

 

Die Medizin ist natürlich schon wirklich interessant. Ein neues Organ drucken wenn das alte nicht mehr macht, das könnte sehr interessant sein. Wenn aus Altersgründen die Leber versagt, einfach eine neue kaufen und weitere 10 Jahre leben. Die totale Überwachung hat hier natürlich Vorteile, der gläserne Mensch kann sofort und zu 100% optimal auf seine jeweilig Verfassung hin behandelt werden. Ich möchte nicht wissen wie viele Menschen heute noch sterben, weil diese aufgrund fehlender Informationen nicht optimal behandelt werden.

 

Daher finde ich persönlich es unheimlich schwer zu sagen ob ich Überwachung + Super Medizin oder nichts haben möchte. Auf der einen Seite stehen wahrscheinlich Millionen Menschen die gerettet werden können auf der anderen meine persönliche Freiheit.

 

Aber eins weis ich genau, es wir interessant in der Zukunft :).

 

Was denkt ihr über dieses Video des Lebens im Jahre 2057?

 

MFG Marcell


Thu Sep 03 23:43:34 CEST 2009    |    DieselFan84    |    Kommentare (96)    |   Stichworte: OT

Hallo,

 

ich denke der Titel sagt schon alles aus. Was haltet ihr von Hartz IV?

 

MFg Marcell


Thu Jul 30 20:35:26 CEST 2009    |    DieselFan84    |    Kommentare (1545)    |   Stichworte: OT, Toyota, VW

Hallo VW´ler und TF´ler,

 

ich denke es ist an der Zeit, dass es eine OT Abteilung zum großen VW-Konzern sagt TOYOTA Kampf an. Bis 2018 weltweit die Nr.1 Thread gibt. Dann hat Andy nicht mehr so viel zu tun und wir können in aller Ruhe über andere Sachen Diskutieren ohne Gefahr zu laufen, dass Andy die Gelbe Karte raus holt ;).

 

MFG Marcell