• Online: 1.258

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

15.01.2015 15:32    |    knolfi    |    Kommentare (50)    |   Stichworte: II, Land Rover, Range Rover Sport

img-1166img-1166

Hallo Bloggemeinde und Fans des britischen Stils :D,

 

mein Gandalf ist nun übermorgen zwei Monate zugelassen und hat dann rd. 4000 km runter. Für mich eine Zeit, in der ich mich mit ihm vertraut machen konnte und für mich die Gelegenheit mal ein kleines Zwischenfazit zu ziehen:

 

Nach wie vor bin ich abs. begeistert vom Range Rover Sport. Am meisten begeistert mich die Verarbeitungsqualität des Range. Im Fahrbetrieb herrscht abs. Ruhe, nichts klappert oder knarzt. Während beim Audi die hinteren Gurtschlösser bei Buckelpisten fröhlich gegen die Seitenverkleidungen klopfen - gleiches beim Touareg - hört man beim Range...nichts! Wie schaffen die das? Ganz einfach: LR verwendet eine Art Klammer die das Gurtschloss im ungenutzten Zustand in einer bestimmten - übrigens individuell definierbaren und stufenlos einstellbaren - Position hält, so dass es nicht gegen die Seitenverkleidung schlagen kann. Warum macht das Range Rover und nicht Audi und VW? Ganz einfach, LR macht seine Erfahrungen im Schlamm und Dreck und Audi und VW auf der Strasse. :D

 

Auch die Verwendung der Materialien ist eine Qualitätsstufe besser als bei Audi und VW. Der Lack ist wesentlich kratzunempfindlicher als bei den VW-Modellen. Während beim Audi schon der Fingernagel meines Sohnes schon ausreicht, einen Kratzer über den Heckdeckel des Cabbis zu ziehen, kann beim Range schon mal ein ungeduldiger Verkehrsteilnehmer beim Tanken hinten gegen den lackierten "Unterfahrschutz" rollen, ohne dass auch nur ein Kratzer sichtbar ist.

 

Auch innen scheinen die Materialien unempfindlich gegenüber dem Alltagsgebrauch zu sein: Edelstahl/Alu ist deutlich widerstandsfähiger gegenüber mit Splittsteinchen gespickten Kinderbotten als im Touareg, gleiches gilt auch für das Leder und die Klavierlackoberflächen, wobei das Leder im Touareg ebenfalls sehr robust ausgelegt war. Nur beim Kunststoff im unteren Bereich der Türspiegel hat man eine Variante genommen, die leider sehr kratzempfindlich ist.

 

Robust ist der Range auf jeden Fall. Da ich mich bereits einmal bzgl. der Breite verschätzt habe, hab ich einem T4-Bus den Fahrer-Außenspiegel gekappt. :cool: Während dieser regelrecht explodiert ist (hatte ungefähr 30 Sachen drauf), wurde mein rechter Außenspiegel nur angeklappt und die lackierte Spiegelkappe zerkratzt. Kosten rd. 130€ während beim T4 ein neuer Spiegel im Wert von 270€ fällig war. :D

 

Der Motor ist ebenfalls über jeden Zweifel erhaben. Durchzugsstark bis an den Limiter, Fahrleistungen auf Sportwagenniveau (mein S5 ist nicht wesentlich schneller im Sprint auf 100) die Dank des intelligenten Terrain Response im Dynamik Modus auch so einstellen lassen, dass sich der Dicke wie ein PKW fahren lässt....da merkt man die Nordschleifenabstimmung.

 

Dazu ein Sound, der durch Mark und Bein geht und m. E. nur noch vom AMG-V8 übertroffen wird. Meiner reicht zum Nachbarn wecken :D Der Sound hört sich aber nicht wie ein europäischer V8 an (wer außer den dt. und brit. Herstellern bietet eigentlich noch V8-Motoren in Europa an?), sondern eher wie ein Ami-Smallblock: richtig schönes Blubbern. Einziges Manko: im kalten Zustand läuft der V8 ein bisschen unrund, man spürt die Vibrationen im Innern und sieht es von außen auch anhand der abwechselnd ausgestoßenen Dampfwölkchen aus den beiden Endrohren.

 

Wo viel Licht ist, ist aber auch ein wenig Schatten. So gewöhnt man sich zwar schnell an das etwas umständlichere Infotainmentsystem, aber manche Features sind von der Erreichbarkeit eher suboptimal. Die Direktwahltasten für Navi, Telefon und Media liegen für den Fahrer von der Erreichbarkeit zu weit weg. Hier wäre es besser gewesen, diese Tasten statt links und rechts vom Bildschirm lieber unter den Bildschirm zu setzen...so wie beim Touareg. Auch etwas gewöhnungsbedürftig ist die Bedienung der einzelnen Scheinwerferfunktionen, die wie beim französischen Kleinwagen im Blinkerhebel alls Roll-Kipphebelchen untergebracht sind. Da wäre mir der gute alte Audi-Drehknopf lieber.

 

Eigentlich kann man alles auf Automatik lassen, und sogar im Automatikmodus die NSW und Schlussleuchte dazuschalten (ging beim Touareg nicht), aber dann leuchtet bei dichtem Nebel die Fernlichtassistent furchtlos gegen den Nebel an, wie Don Quijote gegen die Windmühlen anrannte. Diesen muss man dann manuell deaktivieren.

 

Ein größeres Komfortmanko ist die Heizleistung von Sitz- und Frontscheibenheizung. Beides braucht eine gefühlte Ewigkeit, bis man etwas merkt. Gerade die Sitzheizung braucht, trotz höchste Stufe, gefühlte 5 min, bis man etwas spürt. Vorteil der Sitzheizung im Range ist, dass man neben Sitzfläche und Lehne zusammen auch beide einzeln getrennt ansteuern kann. Ein weiteres Manko ist die Bedienung der Sitzheizung via Touchscreen, da wäre mir eine direkte Taste lieber gewesen.

 

Die normale Heiz-/Kühlleistung ist jedoch sehr gut und sehr schnell. Hier zeigt sich der Vorteil gegenüber dem Diesel. Während man im Diesel noch friert, ist's im Benziner schon angenehm warm.

 

Ebenfalls etwas umständlich gelöst ist die Aktivierung der Innenraumüberwachung bei der DWA. Man muss per Smart Key oder per FFB zweimal auf die Verriegelungsknopf innerhalb von 3 sec. drücken, um diese zu aktivieren. Nur einmal verschlossen, aktiviert die DWA nur für Einbruchsversuche von außen. Dafür braucht aber dafür keinen separaten versteckten Taster, um die Innenraumüberwachung zu deaktivieren.

 

Für das größte Manko kann allerdings die Technik des RRS nichts. Das größte Manko ist die Beliebtheit des RRS bei Autodieben und dagegen hilft gesichert nur, den Wagen und einer gut gesicherten Garage abzustellen und den Schlüssel möglchst weit vom Fahrzeug weg aufzubewahren. Das ist aber leider nicht immer möglich, der Range muss eben manchmal auch in Parkhäusern, Tiefgaragen, Parkplätzen oder sogar mal am Strassenrand abgestellt werden. Gegen Diebstahl hilft da kaum etwas, nur via GPS-Tracking kann man evtl. seinen Liebling noch verfolgen (sofern die Langfinger nicht den Tracker unterbrechen).

 

Alles in allem muss ich sagen, der Rang ist das beste Fahrzeug, was ich bis jetzt hatte...und ich hoffe, dass ich noch lange Freude an ihm habe.

 

So long

 

euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 23 von 23 fanden den Artikel lesenswert.

15.01.2015 16:13    |    vaddersvolvo

Mein Neid ist Dir Gewiss! :D

15.01.2015 17:14    |    Za4aTourer

In ein paar Jahren wäre das auch meine Nr. 1 - ist schon ein geiles Gefährt. Und so schön britisch.

15.01.2015 17:28    |    Trennschleifer136151

Ein wirklich wunderschönes Stück britischer Ingenieurskunst hast du da am Hof stehen. Gefällt mir jedenfalls bei weitem besser als Q7, X5 und Touareg. Den Cayenne würde ich optisch noch auf eine ähliche Stufe stellen.

 

In welchem Verbrauchsbereich hält man sich mit dem Ungetüm in etwa auf?

15.01.2015 18:23    |    BMWTordi

Sehr schöner Wagen!

15.01.2015 18:59    |    Schattenparker50835

Zitat:

eher wie ein Ami-Smallblock: richtig schönes Blubbern. Einziges Manko: im kalten Zustand läuft der V8 ein bisschen unrund, man spürt die Vibrationen im Innern und sieht es von außen auch anhand der abwechselnd ausgestoßenen Dampfwölkchen aus den beiden Endrohren.

Manko? Daran würde Ich mich wahrscheinlich nicht sattsehen :)

15.01.2015 19:03    |    gseum

... die Sitzheizung kann dein :) auf eine höhere Temperatur programmieren.

Das geht (beim vorherigen Modell) von min/max 28/35 Grad bis hoch zu min/max 40/46 Grad. Auf der Einstellung brennt dir dann bei Stufe 3 schnell "der Arsch weg" und man reduziert gerne... :D

15.01.2015 19:25    |    DubaiTom

Da bin ich echt gespannt wie es mit dem Klappern und Knarzen nach einem Jahr sein wird. Mein Kollege hat einen Vogue von 2011 und der klappert gefühlt mehr als mein aller erster Fiat Uno, sogar das Gebläse macht Geräusche ;) Bei meinem Touareg gibt es da jetzt nach inzwischen 3 Jahren nix zu meckern.

 

In der Wüste ist der RR übrigens eine Macht wobei ich den Neuen noch nicht gesehen habe.

 

Der Wagen an sich gefällt mir richtig gut aber ich glaube meinenTouareg wird demänchst ein Cayenne GTS ersetzen.

15.01.2015 19:56    |    SQ5-313

Freut mich, dass du so zufrieden mit dem Range Rover bist!

Mich hat er beim Test nicht ganz überzeugt, aber du hattest mich doch neugierig gemacht.

Verarbeitungstechnisch sind meine Audis da etwas besser, wenn auch nicht viel. Aber beim Range hat doch das ein oder andere geklappert. Aber Gurtschlösser haben bei mir noch nie geklappert! Im Gegenteil, im Auto ist absolute Ruhe. Als sehr angenehm empfand ich aber die hohe Sitzposition und das schöne Ein- und Aussteigen. Das Ambiente ist wirklich sehr schick gemacht! Allerdings sollte da schon die höhere Ausstattungsvariante bestellt werden. Im LR-Zentrum stand nebenan noch ein weißer RRS, innen Alcantara-Leder schwarz und nur die mittlere (sagte der VK) Ausstattungsvariante. Der wirkte wirklich etwas trist. Zur Lackqualität kann ich nichts sagen, aber bei Audi bin ich begeistert. Der SQ5 steckt mit seinem Kristalleffektlack sehr viel weg, habe abgesehen von einem Schlüsselkratzer noch keine Beschädigungen feststellen können.

 

Mein Neuer kommt auch demnächst - um es mit deinen Worten zu sagen: Die pure Unvernunft ;)

15.01.2015 22:29    |    Trennschleifer48055

"Ebenfalls etwas umständlich gelöst ist die Aktivierung der Innenraumüberwachung bei der DWA. Man muss per Smart Key oder per FFB zweimal auf die Verriegelungsknopf innerhalb von 3 sec. drücken, um diese zu aktivieren".

 

Sage und schreibe 2 x drücken ... und das auch noch innerhalb von 3 Sekunden ... wahrlich eine fast unlösbare Aufgabe!

15.01.2015 23:39    |    Faltenbalg135178

Tolles Auto :) Die Lösung für die Gurtschlösser klingt interessant... habe nur eine Frage wegen:

Zitat:

Edelstahl/Alu ist deutlich widerstandsfähiger gegenüber mit Splittsteinchen gespickten Kinderbotten als im Touareg

was meinst du mit den Kinderbotten? Die Verkleidung rund um den Automatikwahlhebel beim Touareg?

Und Splittsteinchen? Kenne leider die Innenaustattung des Touareg nicht...

16.01.2015 00:38    |    Turboschlumpf52519

Kinderbotten = Schuhe der hinten sitzenden Kinder. ;)

 

Zum Diebstahlthema rate ich immer noch zum CAN-Lock. Macht durchaus Sinn, und funktioniert bislang ohne irgendwelche Probleme.

 

Sitzheizung hatte ja Jürgen schon erwähnt, kann man einstellen lassen. Meine im Disco ist schnell und ausgesprochen warm. Ich schalte eigentlich immer innerhalb kürzester Zeit wieder auf zwei zurück, meist sogar auf eins. :)

16.01.2015 09:59    |    knolfi

Danke für die Antworten Jungs! :D

 

Das mit der Sitzheizung werde ich evtl. beim LR noch nachholen. Es geht mir aber dabei weniger um die Heizleistung (in der höchsten Stufe kocht es dir schon fast die Eier :D ), sondern viel mehr um das Ansprechverhalten. Bis man was merkt dauert es zu lange.

 

@FM_Basti: im Schnitt gehen so um die 16,5 l durch die Ventile.

 

@DubaiTom: den alten Range/RRS ist kaum vergleichbar mit dem neuen Modell. Ist ein himmelweiter Unterschied. Seit Tata die Zügel in der Hand hat, gab es einen Quantensprung in der Verarbeitungsqualität. Davor war LR her eine Markenhure, die zwischen den Großen rumgereicht wurde (BMW, Ford, etc.). Der alte RRS war ein schweres wankendes Leiterrahmenmonster, dass im Gelände eine Macht, aber auf der Strasse ein schwerfälliges Ungetüm war. Hatte mit Sport nix zu tun. Beim neuen ist das dank Alu-Vollkarosserie und Nordschleifenabstimmung deutlich besser. Teste mal einen ;)

 

@SQ5-313: Meine Erfahrungen mit Audi sind durchweg gut, aber der S5 erreicht nicht das Qualitätsniveau des RRS. Bei der "Qualitätsmarke" Audi haben sie bei mir hinten links den Gurt verdreht eingebaut. Wenn die Schlösser nicht ganz oben anliegen oder eingesteckt sind, dann klapperts, wenn man über Buckelpisten fährt. Außerdem quietschen die Stoßdämpfer leicht. Der VW/Audi-Lack war schon immer sehr empfindlich, seit sie auf Wasserbasis-Lacke umgestellt haben.

Ich bin ja auch den S6 Avant (4G) gefahren und hab ihn in meinem Blog (weiter unten) mit dem 4F verglichen. Leider hat beim 4G die Wertigkeit gegenüber dem 4F abgenommen. Am besten sieht man das in der Auslegeware im Kofferraum.

 

@Steuerkatze: ist Jammern auf hohem Niveau, ich weiß. Bin's eben von VW/Audi anders gewohnt. Hat ja auch einen praktischen Vorteil. Bei einmal Verriegeln kann man getrost mal einen Hund oder ein Kind kurz im Auto lassen, ohne dass die Alarmanlage losgeht.

 

@bluefield: @Paddy74 hat's beschrieben. Meistens haben die dicken Winterschuhe der Kids ein grobes Sohlen-Profil, in den sich gerne Splittsteinchen von Streuen im Winter reinsetzten. wenn die Kids dann mit den Schuhsolen gegen eine polierte Oberfläche kommen, gibt's unschöne Kratzer. Beim Touareg waren auch "Edelstahl"-Einsteigsleisten verbaut...allerding wohl nur in Edelstahloptik, denn die hinteren Leisten waren schnell verkratzt und darunter kam schwarzes Grundträger-Plastik hervor. Beim Range ist es echtes Edelstahl. :D

 

@Paddy74: mein :) davon ab, da die Gefahr von el. Problemen besteht. Da es ein Leasingwagen ist, folge ich lieber den Rat des :)

16.01.2015 13:48    |    Turboschlumpf52519

Vorab, ich kann Deine Bedenken da durchaus verstehen. Unabhängig davon kann ich Dir völlig wertfrei versichern, dass da keinerlei Störungen aufkommen können. Aber das liegt sicherlich daran, dass ich an dem Thema insgesamt näher dran bin, alleine schon beruflich.

 

Ich halte das für ein Abwehrverhalten des :) , was aber auch durchaus verständlich ist. Kein eigenes Produkt und nix dran verdient, würde ich auch nicht empfehlen. Wenn der das gut heisst, dann müsste er dafür auch gerade stehen.

 

Aber wie gesagt, ich kann's verstehen! :)

 

Stell es Dir einfach so vor: Auf einer Homepage wird ein Bild ausgblendet, weil man einfach ein Kästchen in der Farbe des Hintergrunds drüber legt. Der Computer sieht weiterhin natürlich das Bild, aber der Besucher nicht. Zumal diese Ansprache ja nicht während des laufenden Betriebs passiert, sondern erst bei Aufruf der Schlüssel-Programmier-Routine (das Kästchen wird erst eingeblendet, wenn Du auf der Homepage auch das Bild sehen würdest = weit genug nach unten scrollst).

 

Wie gesagt, ich finde das Ding toll, kann jeden verstehen, der es sich aus irgendwelchen Gründen nicht einbaut, finde es aber schade, dass es an mancher Stelle, von manchen ohne Ahnung vorverurteilt wird (nicht hier oder von Dir!!!).

 

Bzgl. der Heizleistung:

Wenn wärmer eingestellt, dann aber auch schneller warm, oder? :D :D :D

16.01.2015 14:20    |    knolfi

@Paddy74 wie die Box funzt, habe ich verstanden. Mein LR-Händler meint nur, ich bräuchte das Ding nicht, da das neue SW-Update das Gleiche macht.

 

Bzgl. Heizleistung: Warm genug ist's schon, obs dann auch schneller funzt? Lasse ich wohl mal auf einen Versuch ankommen. Der LR-Händler soll's nachjustieren.

17.01.2015 17:16    |    gseum

46° kommen eben schneller durch das Leder als 38.

 

Auch den Modus der Alarmanlage und der Schließung kann man meines Wissens nach um programmieren.

19.01.2015 10:44    |    knolfi

@gseum wie denn? Weis der LR-Händler was?

19.01.2015 10:46    |    knolfi

BTW: von Donnerstag bis gestern war der Graue mit meiner besseren Hälfte nebst kleinsten Ableger bei den Schwiegereltern, die 555 km einfache Strecke entfernt wohnen. Mme hat es sogar gestern geschafft, meinen Zeit-Rekord mit dem TII von 4h 20 min. einzudampfen...sie hat für die 555 km genau vier Stunden gebraucht (inkl. einem Tankstopp) :eek: :cool:...dafür aber 22l/100km verbraten. :D

 

Nun ist mein Ehrgeiz geweckt :D

19.01.2015 13:32    |    gseum

... ich bin nicht ganz sicher, aber im Faultmate gibt es die Option "CDL First Press Superlock", diese Option müsste auf aktiv gesetzt werden. Im Händlersystem heißen die meist etwas anders, da muss der Kollege schon bereit sein mal das ganze System genau durchzuschauen oder sich vorher bei der Hotline kundig zu machen.

CDL steht für Central Door Locking.

19.01.2015 14:08    |    knolfi

DANKE!

21.01.2015 13:32    |    knolfi

So gestern mal wieder mit dem Grauen eine Tour alleine gemacht. Leider waren die Wetterverhältnisse bescheiden (Schneematsch/Gischt/Regen) und so ging's gemütlich zum Geschäftstermin.

 

Leider ist mir da mal wieder eine Sache negativ aufgefallen: durch den Schneefall und den dadurch verbundenen Belag an der Front fiel nach gut 20 km immer mal wieder der ACC-Sensor aus...und zwar immer dann, wenn ich hinter einem LKW her zuckelte.

 

Er ließ sich zwar wieder aktivieren, aber nur für kurze Zeit. Ist der nicht beheizt? Gut der Sensor sitzt irgendwo rechts in der Front (merkt man, da er in Linkskurven öfters mal den Vordermann "verliert") unter einer Verkleidung (?), aber der Sensor in meinem Touareg war beheizt, saß außerhalb der Frontschürze und ist nie ausgefallen.

 

Positiv ist, dass trotz ACC-Ausfall zumindest das Tempomat geht...beim Touareg ging dann gar nichts mehr. :(

 

Ein weiteres Kuriosum ist das Problem mit dem Abspielen meiner persönlichen Playlisten vom iPod. Immer wenn ich den iPod anschließe, spielt er erstmal die die Lieder nach dem Zufallsprinzip ab, obwohl ich die korrekte Liste über das Multimediasystem ausgewählt habe. Erst wenn ich die Liste auch auf dem iPod auswähle, funzt es. :confused:

 

Kann aber auch ein Problem des iPod sein...ist mein iPhone 6.

22.01.2015 21:18    |    ursegb

Danke für den Bericht. Das klingt perfekt. Auch wenn März nicht weit weg ist, werde ich langsam ungeduldig...

 

Kurze Frage - wie sind die 22" Felgen/Räder hinsichtlich Komfort? Ich kenne nur 20", aber mit RunFlat....

22.01.2015 22:42    |    KTM690R

Das mit der ACC wundert mich. Beim RR fällt ohne Radar auch der Tempomat komplett flach. Bei mir sind weniger die Radarsensoren (2Stueck, links und rechts vom Nummernschild) das Problem, sondern die Parktronik-Sensoren. Ohne die geht leider gar nix :-( und die sind zu weit unten angebracht und bei Schneematsch sofort zu.

23.01.2015 09:45    |    knolfi

@ursegb ich fahre zur Zeit noch 21" als WR. Die SR sind in 22" und kommen erst im April drauf, daher kann ich zu deren Komfort noch nichts sagen.

 

@KTM690R evtl. schon wieder ein Technik-Upgrade. Jedenfalls ging das Tempomat und das ACC funzte nicht. Bzgl. der Position der Radarsensoren hab ich mal meinen :) angefragt.

23.01.2015 11:05    |    hacky1312

Also ich kann mich erinnern, mein Schwager hatte damals im Golf eine der ersten Versionen vom ACC, da war auch teilweise das Problem, dass der Sensor gereinigt werden musste.

Inzwischen sind die Dinger aber besser geworden denke ich (hab bisher von ihm mit seinen neuen Autos keine Beschwerden mehr gehört :D)

Denke mal die Leute von RR sind halt noch nicht so weit mit der Entwicklung wie die Freunde hier in Deutschland ;)

Find's aber gut, dass du noch einen richtigen Motor drin hast, der Trend geht ja immer mehr zum Downsizing.

23.01.2015 12:33    |    Trennschleifer48055

@hacky1312: Natürlich geht nichts über Deutsch Premium! Die sind dem Wettbewerb in jeder Beziehung eine Nasenlänge voraus! Nur interessiert das hier Keinen!

23.01.2015 13:22    |    hacky1312

Ganz ruhig ... Hab bisher nicht mitbekommen, dass Vergleiche mit deutschen Autos hier verboten sind, macht knolfi ja selber auch andauernd, irgendeine Messlatte muss man anlegen zum Vergleichen.

Soweit ich hier gelesen habe scheint der Land Rover sich auch gar nicht schlecht zu machen in Sachen Lack, Verarbeitung im Innenraum und so.

Andere nicht Deutsche Autohersteller können auch super Assistenzsysteme entwickeln, Volvo z.B. man kann also nicht alles über einen Kamm scheren.

 

Aber ist ja auch egal, dich scheint es nicht zu interessieren, also interessiert es auch keinen anderen :P

23.01.2015 14:13    |    knolfi

@hacky1312 alles gut! Hier kann jeder seine Meinung posten, solange sie sachlich bleibt.

 

Das "ACC-Problem" ist ja nun nichts Darmatisches, mich würde nur interessieren, wo der Sensor sitzt und wie es physikalisch sein kann, dass dieser infolge Schneeverhang ausfällt. Beim Audi und beim Touareg waren die "Radarkuppeln" vorne gut sichtbar, beim Range sieht man auf den ersten Blick nichts. Nur unterhalb des Kennzeichens (quasi zwischen Frontschürze und "Unterfahrschutz") hab ich noch eine einfache Kunststoffblende mit Rautenmuster gefunden, die etwas abzuschirmen scheint...das ACC?

 

In der BA steht jedenfalls drin, dass durch Schneefall oder Starkregen das System gestört werden kann.

 

BTW: der Touareg hatte des öfteren Ausfälle in Tunnels, offensichtlich haben dort div. Überwachungssysteme das ACC blockiert.

23.01.2015 14:44    |    hacky1312

Es kann angehen, dass Range Rover gar nicht Radar arbeitet, es gibt auch die Möglichkeit mit Strahlung im Infrarotbereich zu arbeiten, diese Systeme sind günstiger und man hat halt nicht diesen großen "Radarknubbel" in der Front. Aber dieses System ist natürlich stark empfindlich gegenüber Wettereinflüssen und die Reichweite ist auch nicht so groß wie bei Radar.

Wie das System genau heißt müsst ich jetzt mal googlen, aber kann ja angehen, dass die auf das günstigere System setzen.

23.01.2015 15:12    |    knolfi

Also die Reichweite ist nicht besser oder schlechter als bei VW/Audi.

23.01.2015 15:27    |    hacky1312

Die Radar Systeme arbeiten auch nicht mit ihrer maximalen Leistung. Die können noch viel mehr, aber wird ja gar nicht benötigt. Aber um da jetzt genaues zu sagen müsste man erstmal rausfinden auf welches System bei dir gesetzt wird und vor allem auch wie viele Sensoren verbaut sind. Bei deinem Touareg müssten es mehrere gewesen sein wodurch natürlich auch die Ausfallrate niedriger wird.

27.01.2015 12:08    |    knolfi

So, das Rätzel um den ACC-Sensor ist gelöst. Nach Rückmeldung vom meinem LR-Händler sitzt der Sensor am Kühler und ist deswegen nicht beheizt. Dadurch ist er sehr anfällig bei Schnee/Eis und sehr starker Gischt, wie ich gestern feststellen musste.

 

Allerdings sind die Ausfälle immer nur von sehr kurzer Dauer und danach lässt sich das ACC wieder aktivieren.

 

Aber mal eine andere Frage an die LR-Cracks:

 

Empfängt man im DAB-Radiobetrieb eigentlich TMC-Meldungen? Oder geht das nur im FM-Betrieb?

27.01.2015 12:09    |    SQ5-313

Das finde ich nicht besonders gut gelöst, da hätte es bessere Optionen gegeben.

Wäre ohnehin sinnvoller, wenn das ACC zwei Radarsensoren hätte wie im A6 oder Touareg.

27.01.2015 12:14    |    knolfi

Da muss ich dir Recht geben, @SQ5-313.

 

Wahrscheinlich hat man den Sensor bewusst an eine Stelle setzen müssen, damit er im Geländeeinsatz keinen Schaden nimmt. Immerhin hat der RRS eine Wattiefe von 850mm, da könnte der Sensor bei einem Vollbad Schaden nehmen.

27.01.2015 12:15    |    SQ5-313

Gut, daran habe ich überhaupt nicht gedacht.

Ist schon ein kleiner Unterschied zwischen SUV und Geländewagen.

27.01.2015 21:06    |    Trennschleifer48055

@knolfi: Empfängt man im DAB-Radiobetrieb eigentlich TMC-Meldungen? Oder geht das nur im FM-Betrieb?

 

a) Nein, b) Ja.

 

Die ausführliche Antwort findest du im LR-Forum!

 

Gruss

 

Steuerkatze

28.01.2015 08:41    |    knolfi

Danke! Hab's gefunden. ;)

28.01.2015 11:10    |    KTM690R

Laut Handbuch "hinter dem Kanal in der unteren Kühlungsöffnung" und somit unterhalb der Stossstange und bei Wasserdurchfahrten garantiert geflutet. Eine Position Nahe des Kühlers mach eine Heizung überflüssig, da Verbrennungsmotoren fast das doppelte der Motorleistung an Heizleistung abgeben. Da geht zwar viel über die Abgase raus, aber der Kühler ist definitiv eine gute Heizung.

 

Bei mir reicht eine Reinigung der 4 Parksensoren in der schwarzen Leiste unter der Stossstange. Eine testweises Abkleben auch nur eines der Parksensoren mittels Tesafilm und einem Kronkorken legt die gesamte CruiseControl lahm. War aber bei Audi genauso.


28.01.2015 11:41    |    knolfi

Ich schau mal nach, ob ich den dort finde.

30.01.2015 23:24    |    ursegb

Was war Deine Entscheidung für Winterreifen in 21"? Danke & Grüsse, Urs

Deine Antwort auf "How does it feel oder ein kleines Zwischenfazit"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • twj
  • johnny2k
  • fuzzy_glc
  • Rapinator
  • TT-Eifel
  • Losgurkos
  • DVE
  • Rehana
  • Hutchison123

Blogleser (439)

Meine Bilder

Archiv