• Online: 1.294

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

25.02.2019 16:57    |    knolfi    |    Kommentare (37)    |   Stichworte: 4, Land Rover, Range Rover

His Highness in der Januarsonne.
His Highness in der Januarsonne.

Liebe Bloggemeinde,

 

am vergangenen Samstag habe ich meinen Highness nun drei Monate im Alltagsgebrauch und aktuell knapp 5.800 km abgespult. Mal Zeit ein kleines Zwischenfazit über den "Über-Range" zu ziehen, wie sich der Brummer im Alltag so schlägt.

 

Ich versuche mal eine Einteilung in die Kategorien "Karosserie", "Verarbeitung", "Motor", "Fahrverhalten" und "Bedienung", damit das Ganz etwas strukturiert und übersichtlich wird.

 

1. Karosserie

 

Der große Range als SWB (short wheel base) entspricht in Radstand und Karosseriebreite dem Range Rover Sport, er ist "nur" 15 cm länger und 2,1 cm höher als der RRS. Die Länge sollte eigentlich dem Platzangebot im Fond und dem Kofferraum zu Gute kommen, wird nur leider von den voluminösen Businessclass-Rücksitzen komplett wieder aufgefressen. Der Kofferraum wirkt teilweise kleiner als der des RRS, weil das Kofferraumschott sehr flach steht, damit die "Lümmelfunktion" der Sitze im Fond nicht gefährdet wird. Leider hat die Beinfreiheit im Fond durch die voluminösen Rücksitze ebenfalls gelitten, so das die Großzügigkeit im Vergleich zu den einfacheren Ausstattungsvarianten HSE oder Vogue nicht aufkommt. Nicht falsch verstehen, Platz im Fond ist noch mehr als ausreichend vorhanden (speziell Beinfreiheit), aber so großzügig wie bei den Modellen mit manueller Rückbank geht es nicht zu.

Ich bin mal gespannt, wie sich der Kofferraum kommenden Freitag bei der Fahrt in den Winterurlaub schlägt. Unsere beiden großen Schalenkoffer müssten nach wie vor flach nebeneinander reinpassen, aber viel Tiefe wird danach nicht mehr bleiben.

 

Ansonsten macht der Range bzgl. der Abmessungen eigentlich keinerlei Probleme. Gut mancher Rangierbereich ist eben etwas kleiner geworden, aber dank Rückfahrkamera und Parkpiepser sind größere Rempler bisher vermieden worden. Nur einmal habe ich beim Rangiern ganz leicht im Dunklen eine schwarze Mülltonne touchiert, was aber ohne Schaden für His Highness und die Tonne verlaufen ist. :D

 

Der Rest der Karosse ist übersichtlich wie auch beim Sport. Die Rundumsicht ist dank der schmalen Dachsäulen nochmals besser als beim Sport und die beiden Motorhaubendome links und rechts außen helfen auch beim Manövrieren ohne Parkpiepser, die man im Übrigen beim Vorwärtsfahren manuell einschalten muss, wenn man diese Funktion im KI-Menü ausgewählt hat.

 

Etwas tricky ist die zweigeteilte Heckklappe. Denn öffnet man beide Hälften, so kommt man als normal gewachsener Mensch kaum noch an das Schott der Rückbank. Somit muss man immer ein wenig mit den Klappen hantieren (beide elektrisch getrennt oder synchron zusammen bedienbar), um das Gepäck sinnvoll im Kofferraum zu verstauen.

 

Der Lack ist optisch ein Traum, kommt aber bzgl. der Opitk m. E. noch nicht so sehr rüber, wie ich es mir erhofft habe. Zu 90% erscheint er schwarz, nur bei speziellen Lichtverhältnissen schimmert er blau. Das sieht dann aber wirklich toll aus. Leider ist der Sonderlack sehr weich und kratzemfindlich, weshalb ich ihn gleich einer professionellen Versiegelung habe unterziehen lassen.

 

2. Verarbeitung

 

Wie schon beim RRS top. Nichts klappert oder knarzt, keine großen oder schiefen Spaltmaße, sollte bei solch einem teuren Fahrzeug aber auch so sein. Lediglich die Dichtung der beiden Kofferraumklappen macht bei Querfugen bei den aktuellen Temperaturen leichte Geräusche, aber nur solange der Innenraum noch kühl ist.

Das verwendete Leder ist ebenfalls ein Traum. Endlich mal ein Leder das nach Leder riecht und nicht irgendwie künstlich. Es sieht auch nach Naturleder aus und hat nicht diesen plastikartigen Anblick. Von diesem Leder wurde ja auch reichlich verwendet. :D Überhaupt ist die Materialauswahl top, Plastik sieht man kaum und wenn ist es nur im Fußraum verbaut, wo man mit den Schuhen auch gegenkommt. Der Rest besteht aus Leder, Sichtcarbon (Dekorleisten), Alu und Glas.

 

Auch die Funktionalität ist zu jederzeit gegeben. Während meine ersten beiden Vorführ RR's immer mal wieder mit der Heckklappensynchronisation beim Schließen Probleme hatten (mal ging nur der obere Teil zu, mal reagierte nur der untere Teil), funktioniert dies bei meinem einwandfrei. Auch sonst habe ich keinerlei Ausfälle mehr.

 

Das Problem mit der Standheizung ist verschwunden, nun war ja mehr oder weniger ein Bedienfehler in Folge von Unwissenheit und fehlnder Informationen in der Bedienungsanleitung. Die SH habe ich aber seit dem auch nur einmal genutzt (Start per App) und sie hat ihren Job erledigt.

 

Allerdings fällt mir auf, dass die ganze Elektrik und Elektronik überproprotional viel Saft aus der Batterie zieht, weshalb ich bereits zweimal die Warnung erhielt, dass die Batterie schwach sei und ich den Motor starten soll. Gut ich fahr im Alltag viel Kurzstrecke und anscheinend bewahrheitet sich wieder das Gerücht, dass die modernen Lichtmaschinen erst ab einer gewissen Fahrstrecke hinzugeschaltet werden, um Sprit zu sparen und somit den Verbrauch herunter zu mogeln.

 

Jedenfalls mag es die Batterie gar nicht, wenn man die el. Rücksitze mehrfach umklappt oder die Türen öffnet und schließt, ohne dass der Motor läuft, weil dadurch immer alle Steuergeräte ausgeweckt werden, was Strom frisst. Und das, obwohl der Range zwei Batterien an Bord hat. Da hilft dann nur eine große Runde zu fahren, bis die Start-/Stopp-Funktion wieder reagiert. Dann hat die Batteie wieder ausreichend Ladung.

 

3. Motor

 

Nach den anfänglichen Problemen mit der Lambdasonde verhält sich der Motor sehr "zurückhaltend präsent". D. h. er ist da, wenn man ihn fordert, aber ansonsten hält er sich zurück...auch akustisch. Der Durchzug ist allerdings für eine solche schwere Fuhre phänomenal und man kann so ziemlich mit allen auf der AB mithalten (außer es kommen die Überlimos vom Schlage eines aktuellen M5, E63s, usw oder eben Sportwagen wie Elfer, und die Exoten aus Italien und England). Meist bewegt man sich aber im etwas geringeren Geschwindigkeitsbereichen als die genannten Exemplare, da der Range nicht zum Rasen verführt... es ist einfach zu anstrengend.

 

Ach ja noch eine Annekdote: im Fahrzeugschein ist eine Höchstgeschwindigkeit von 265 km/h eingetragen...obwohl der SV laut Prospekt bei 250 km/h abgeregelt sein soll. Ausprobieren konnte ich es wegen der Winterreifen noch nicht. :D

 

4. Fahrverhalten

 

Der Komfort ist beim RR noch eine Spur besser als beim RRS, auch wenn er nicht so sänftenaritg wie bei seinen schwächeren Brüdern daher kommt. Dank der 22" und dem etwas straffer abgestimmten Fahrwerk, was im Übrigen 9mm tiefer als bei den "normalen" RR's liegt, lässt er sich deutlich agiler als die zivilen Brüder bewegen, was aber auch zu Lasten des Komforts geht. Dafür wankt er nicht so stark wie eine Ostseefähre im Sturm und er läßt sich auch relativ agil durch die Kassler Berge zwirbeln, wenn man den Dynamic Modus in Verbindung mit den optionalen aktiven Hinterachsdifferential auswählt.

Fugen und vor allem Bodenwellen dämpft er einfach weg. Ist auf der AB immer schön zu sehen, wenn beim Vordermann fast die Dämpfer durchschlagen und man selbst schon die Pobacken zusammenzieht, passiert einfach...nichts. :D

 

5. Bedienung

 

Die Bedienung ist und bleibt eigentlich die größte Schwäche von LR. Das Infotainment Touch Duo ist beim Hochfahren lahm und die Bedien-Icons sind sehr klein. Der voreingestellte Home-Screen des unteren Monitors wechselt fröhlich von selbst und das Starten des Navis dauert ewig. Teiweise (speziell nach dem Tanken) dauert es 30 sec bis das System hochfährt. Wenn es aber mal da ist, funktioniert alles wie es soll. Die berühmt berüchtigten Ausfälle hatte ich bisher nicht, nur die Kommunikation zwischen dem iPhone und dem System via Kabel klappt nicht immer, was aber am iPhone liegt, welches erst entsperrt werden muss.

 

Die Zieleingabe beim Navi ist zwar dank einfacher Sucheingabe einfach, aber das Starten der Navigation dauert wieder ewig. Das können ander Hersteller besser. Auch das kostenlose Kartenupdate ist sehr umständlich. Man muss das Update (rd. 30 GB) erst vom PC auf einen Stick ziehen und dann vom Stick aufs Navi spielen. Andere Hersteller machen das mittlerweile online. Hier soll aber noch ein SW-Update Besserung liefern.

 

Ebenfalls nervig sind die Tasten für das Umklappen der Rücksitze. Da diese nicht leicht versenkt sind, kommt man beim Be- oder Entladen gerne mal aus Versehen dagegen und die Sitze vollführen Ihr Kunststückchen. Blöd nur wenn noch was auf der Rückbank liegt, was nicht gequetscht werden sollte, das ist dann Mus und außerdem frisst diese Funktion jede Menge Batteriekapazität. Hier wünsche ich mir meine alte manuelle Rückbank zurück. Nicht alles, was elektrisch ist, ist auch automatisch gut.

 

Der Rest der Bedienung kenne ich aus meinem RRS und ist für mich kein Neuland...auch wenn nicht alles immer ganz logisch aufgebaut ist.

 

 

Fazit nach drei Monaten:

 

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem Range Rover zufrieden. Er macht Spaß und ist ein angenehmer Alltagsbegleiter. Er setzt allerdings nicht solche Emotionen frei, wie mein alter RRS, der deutlich sportlicher war. Dennoch mag ich es, meinen Range zu betrachten und er macht mir mittlerweile Freude.

 

Ob ich Ihn nochmals bestellen würde?

 

Wahrscheinlich so nicht (mehr). Die el. Rückbank nervt mich und ich würde wohl eher eine Nummer kleiner nehmen (Range Rover SCV8 ATB) und die normale Rückbank bestellen, was beim ATB geht.

 

Aber wäre ich aktuell in der Situation, einen Ersatz für den Range Rover zu benötigen, würde ich vermutlich gar nicht mehr zu LR greifen. Das liegt aber nicht am Fahrzeug, sondern vielmehr daran, dass mein Händler seine Filiale in der Nähe geschlossen hat und ich mind. eine Stunde Fahrzeit zur nächstgelegenen Filiale bzw. 60 km auf mein Fahrzeug draufjuckeln müsste, um zum Händler zu kommen. Daher hoffe ich immer, dass der Range nicht außerplamäßig in die Werkstatt muss, da dies immer ein Akt ist.

 

Akutell würde ich wohl eher zu einem Modell von der Konkurrenz greifen...ohne el. Rückbank. :D

 

So long

 

euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 13 von 13 fanden den Artikel lesenswert.

25.02.2019 23:29    |    Bayernlover

Schöner, ehrlicher Bericht! Du scheinst sehr nüchtern über das Auto zu berichten, das ist bei dem BLP keine Selbstverständlichkeit ;)

 

Eine Frage hätte ich aber: was wäre denn ein adäquater Konkurrent? X7 oder Q8? Oder das Teil von Bentley?

26.02.2019 08:04    |    lordschelken

Toller Bericht knolfi. Vielen Dank dafür!

Insbesondere die Punkte Größe (der Rücksitzbank & des Kofferraums) und der straffere Komfort waren doch überraschend.

Optisch braucht er dringend eine Spurverbreiterung. Speziell von hinten sieht das bei solch einem edlen Wagen doch recht ...schmalbrüstig... aus. Vielleicht ein Gedanke beim Wechseln auf die Sommerreifen.

Ansonsten noch eine gute Fahrt auf allen Wegen :)

26.02.2019 08:25    |    knolfi

Zitat:

@Bayernlover schrieb am 25. Februar 2019 um 23:29:33 Uhr:

Schöner, ehrlicher Bericht! Du scheinst sehr nüchtern über das Auto zu berichten, das ist bei dem BLP keine Selbstverständlichkeit ;)

 

Eine Frage hätte ich aber: was wäre denn ein adäquater Konkurrent? X7 oder Q8? Oder das Teil von Bentley?

Danke!

 

Den Q8 habe ich auf der Liste...idealer Weise als RSQ8, der ja entweder dieses oder nächstes Jahr gelauncht wird. Problem: die Optik sagt meiner Frau nicht zu.

 

Alternativ noch den Cayenne III ggf. als Turbo.

 

Aber ich habe ja noch 3 3/4 Jahre Zeit, bis der RR wieder geht. :D

26.02.2019 08:27    |    knolfi

Zitat:

@lordschelken schrieb am 26. Februar 2019 um 08:04:51 Uhr:

Toller Bericht knolfi. Vielen Dank dafür!

Insbesondere die Punkte Größe (der Rücksitzbank & des Kofferraums) und der straffere Komfort waren doch überraschend.

Optisch braucht er dringend eine Spurverbreiterung. Speziell von hinten sieht das bei solch einem edlen Wagen doch recht ...schmalbrüstig... aus. Vielleicht ein Gedanke beim Wechseln auf die Sommerreifen.

Ansonsten noch eine gute Fahrt auf allen Wegen :)

Danke!

 

Ja die Winterräder stehen sehr tief im Radhaus. Komischer Weise ist die Dimension ja identisch zur Sommerbereifung (22" mit 275/40 ZR 22) aber ich vermute, dass LR bei den 22"-Felgen für den RRS eine andere ET verwendet als beim RR.

 

Ich warte mal ab, wenn die SR drauf sind...wie dies dann optisch wirkt.

26.02.2019 09:06    |    Goify

Interessanter Bericht, aber schau dir mal deine Nummerierung an, da sind immer zwei Ziffern übereinander.

26.02.2019 09:15    |    knolfi

@Goify ich weiß, dafür kann ich aber nix, scheint ein Problem des MT-Servers zu sein, denn die Nummerierungsfunktion ist korrekt via Copy and Paste eingefügt worden.

 

Ich ändere das mal in Spiegelpunkte ab.

26.02.2019 09:18    |    knolfi

Hilf auch nix, die Formatierung spinnt völlig. :confused:

26.02.2019 09:24    |    Goify

Das ist der Fehler, hatte ich auch schon. Du darfst die Funktion nicht per Copy und Paste einfügen, weil es dann auch Leerzeichen ganz komisch einfügt und alles geht kaputt.

Du muss es über den Knopf oben in der Leiste machen.

 

Test mit Copy-Paste:

Nummeriert:

  1. erster Eintrag
  2. zweiter Eintrag

 

Test mit List-Funktion:

  1. eins
  2. zwei
  3. drei

26.02.2019 09:58    |    knolfi

Ändert sich nichts. :confused:

26.02.2019 09:59    |    Goify

Vor dem "[ * ]" darf kein Leerzeichen sein. Probier das mal. Mein Test oben zeigt ja, dass es geht.

26.02.2019 14:13    |    Guzzi97

Schöner Bericht,

hatte mich für den "großen" AQls HSE mit dem V8 Motor interessirt,

aber, mir war das Cockpit dann coh etwas zu "british" understatement.. :)

 

Habe mich dann für einen Indianer entschieden *g*

 

Zitat:

@Bayernlover schrieb am 25. Februar 2019 um 23:29:33 Uhr:

Schöner, ehrlicher Bericht! Du scheinst sehr nüchtern über das Auto zu berichten, das ist bei dem BLP keine Selbstverständlichkeit ;)

 

Eine Frage hätte ich aber: was wäre denn ein adäquater Konkurrent? X7 oder Q8? Oder das Teil von Bentley?

Von der Ausstatung oder den Fahrleistungen ?

 

vom Gewicht & Fahrleistungen :

einen Grand Cherokee mit ca. 2.4 t Gewicht und "volle" hütte Serienmäßig

als SRT mit 6.4L V8 mit 468-PS Saugmotor, Preis: UVP : 86.0000€

oder den

Grand Cherokee Trackhawk, 6.2L V8 mit Kompressor und 707-PS: UVP : 110.000€

 

Grüße

26.02.2019 14:55    |    knolfi

Der GC Trackhawk hätte mich auch gereizt, leider ist der als nur noch als Lagerwagen u. a. beim Geiger zu bekommen.

 

Und in 3 Jahren gibt den bstimmt nicht mehr als Neuwagen. :D

 

Bei der Qualitätsanmutung soll man aber wohl Abstriche machen müssen, wie ich im LR-Forum lesen musste.

26.02.2019 15:27    |    Guzzi97

....die Jeep V8 Sauger sind seit 31.01, nicht mehr bestellbar. So wie es aussieht wars das

mit den V8 Benziner im alten Land..

Es sollen nur noch Deisel und irgendwelche kleinen Benzin-Hybrider kommen :(

 

Qualitätsanmutung ist so eine Sache, und oft subjektiv.

Der LR war und ist mir einfach zu "Britsih" :) so Richtung "Gelsenkrichener Barock".. :)

Der Jeep hat halt, neben 2-teiligem Leder (Glatt & Wild) noch mit Echt-Carbon, Alu, etc.

und den Motor sowie Auspuff hört mann...trotz Geräuschunterdrückung..

Er ist halt etwas frecher, so wie ein Audi..oder Lambo ;)

 

Dennoch, beide Fahrzeuge bieten in meinen Augen ne Menge Spass und stechen aus dem

Einheitsbrei eines Q7, X5 oder GLE heraus zu recht "bezahlbaren" Kursen.

 

Grüße und weiterhinn viel, viel Freude mit Ihm..

 

p.s. ich bn schon fast süchtig nach dem V8 Klang meines SRTs.. :D :D

26.02.2019 15:31    |    PIPD black

Wenn ich sehe, wie lange hier bei einem US-Car-Händler die Wagen stehen, dann sei unbesorgt, da bekommst auch in 10 Jahren noch Neuwagen von heute.:rolleyes:

26.02.2019 15:35    |    Guzzi97

..mein SRT stand gerade mal 1 Woche beim Händler :)

 

Allerdings, die Jeep Diesel und allen voran die Stelvio's dei stehen sich wirklcih die Reifen platt..

Wer kauft auch schon einen "Euro 6" KFZ ?

26.02.2019 15:39    |    Goify

Wenn er günstig ist, würde ich auch einen Euro-6-Wagen kaufen, aber eben nicht zum Listenpreis minus 10 %.

26.02.2019 15:43    |    knolfi

Die Jeep werden wohl aktuell echt verschleudert. Mein Nachbar hat sich einen Cherokee gekauft...als Ersatz für seinen Zafira.:eek:

27.02.2019 10:52    |    Guzzi97

Zitat:

@knolfi schrieb am 26. Februar 2019 um 15:43:24 Uhr:

Die Jeep werden wohl aktuell echt verschleudert. Mein Nachbar hat sich einen Cherokee gekauft...als Ersatz für seinen Zafira.:eek:

.geht so. Wenns ein "alter" also ein Euro-6, dann ja....aber, welcher Hersteller

haut sie nicht raus ?

Die wollen doch alle ihre "alten" Diesel los werden.. :) Da sind ja oft 30% und mehr nachlass

drinne..

 

Aber, wir schweifen ab, es geht hier um den schönen aber "Barocken" LR :)

28.02.2019 14:29    |    BenutznameSchonVergeben

Wie modern ist das Navi? Bekommt es Statuinformationen aus dem Internet (Google Maps)? Kann man das Navi anweisen (per Eingabe oder Sprachsteuerung) navigiere zu [Firmenname] in [Ort]? Oder muss erst die Adresse auf dem Handy gesucht werden und dann Straße, Hausnummer und Ort in das Navi eingegeben werden?

28.02.2019 15:14    |    knolfi

Zitat:

@BenutznameSchonVergeben schrieb am 28. Februar 2019 um 14:29:28 Uhr:

Wie modern ist das Navi? Bekommt es Statuinformationen aus dem Internet (Google Maps)? Kann man das Navi anweisen (per Eingabe oder Sprachsteuerung) navigiere zu [Firmenname] in [Ort]? Oder muss erst die Adresse auf dem Handy gesucht werden und dann Straße, Hausnummer und Ort in das Navi eingegeben werden?

Ja, all das geht bzw. ist vorhanden (inkl. Google Maps Satellitenansicht).

28.02.2019 15:23    |    Bayernlover

Über CarPlay oder integriert?

28.02.2019 15:29    |    knolfi

Integriert.

 

Mittlerweile bekommt man auch CarPlay (kostet ab Werk 300€ Aufpreis, kann man sich aber auch noch via SW-Update nachträglich beim Händler aufspielen lassen).

01.03.2019 14:02    |    Guzzi97

Zitat:

@knolfi schrieb am 28. Februar 2019 um 15:14:06 Uhr:

Zitat:

@BenutznameSchonVergeben schrieb am 28. Februar 2019 um 14:29:28 Uhr:

Wie modern ist das Navi? Bekommt es Statuinformationen aus dem Internet (Google Maps)? Kann man das Navi anweisen (per Eingabe oder Sprachsteuerung) navigiere zu [Firmenname] in [Ort]? Oder muss erst die Adresse auf dem Handy gesucht werden und dann Straße, Hausnummer und Ort in das Navi eingegeben werden?

Ja, all das geht bzw. ist vorhanden (inkl. Google Maps Satellitenansicht).

..cool...

sehr intressant..

das hätte ich dem Briten nicht zugetraut, dass der so fortschritllich ist...

TOP..

01.03.2019 14:25    |    knolfi

Tja, doch nicht so "barock", wie vermutet. ;) :cool:

02.03.2019 20:16    |    Nebelluchte

Zitat:

@knolfi schrieb am 26. Februar 2019 um 14:55:49 Uhr:

Der GC Trackhawk hätte mich auch gereizt, leider ist der als nur noch als Lagerwagen u. a. beim Geiger zu bekommen.

 

Und in 3 Jahren gibt den bstimmt nicht mehr als Neuwagen. :D

 

Bei der Qualitätsanmutung soll man aber wohl Abstriche machen müssen, wie ich im LR-Forum lesen musste.

Importieren (lassen) und fertig.

In 3 Jahren gibt es den Nachfolger und den Wagoneer.;)

 

Mit V8 von Ferrari: Levante Trofeo/GTS. Der Kofferraum ist nicht sehr hoch. Italienisches Design.:D Bis 2022 steht auch beim Levante der Nachfolger an.

03.03.2019 03:29    |    invisible_ghost

@knolfi

 

Werter knolfi,

 

Zitat:

@knolfi schrieb am 26. Februar 2019 um 09:18:39 Uhr:

Hilf auch nix, die Formatierung spinnt völlig. :confused:

ich war mal so frei. Wenn es Dich stört, mache ich es selbstverständlich wieder rückgängig.

 

 

So long

 

Ghost

03.03.2019 07:29    |    knolfi

Zitat:

@invisible_ghost schrieb am 3. März 2019 um 03:29:09 Uhr:

@knolfi

 

Werter knolfi,

Zitat:

@invisible_ghost schrieb am 3. März 2019 um 03:29:09 Uhr:

Zitat:

@knolfi schrieb am 26. Februar 2019 um 09:18:39 Uhr:

Hilf auch nix, die Formatierung spinnt völlig. :confused:

ich war mal so frei. Wenn es Dich stört, mache ich es selbstverständlich wieder rückgängig.

 

 

So long

 

Ghost

Herzlichen Dank!

18.03.2019 18:26    |    Renschrowa

Ich habe eine Frage zu Deinem Bericht.

 

Du schreibst bezüglich Fahrzeugfarbe von Blau, das manchmal sichtbar ist, ansonsten wirkt er schwarz. Welche Farbe hat das Fahrzeug? Windward Grey?

 

Danke Dir!

18.03.2019 18:38    |    knolfi

Zitat:

@Renschrowa schrieb am 18. März 2019 um 18:26:48 Uhr:

Ich habe eine Frage zu Deinem Bericht.

 

Du schreibst bezüglich Fahrzeugfarbe von Blau, das manchmal sichtbar ist, ansonsten wirkt er schwarz. Welche Farbe hat das Fahrzeug? Windward Grey?

 

Danke Dir!

Lingurian Black. ;)

18.03.2019 18:43    |    Renschrowa

Zitat:

@knolfi schrieb am 18. März 2019 um 18:38:33 Uhr:

Zitat:

@Renschrowa schrieb am 18. März 2019 um 18:26:48 Uhr:

Ich habe eine Frage zu Deinem Bericht.

 

Du schreibst bezüglich Fahrzeugfarbe von Blau, das manchmal sichtbar ist, ansonsten wirkt er schwarz. Welche Farbe hat das Fahrzeug? Windward Grey?

 

Danke Dir!

Lingurian Black. ;)

Danke!

23.03.2019 22:29    |    Teddy-der-Prophet

die topspeed hast du wegen der winterreifen noch nicht testen können? da hat wohl wieder jemand billig gekauft ;)

 

dass der Wagen allerdings solche batterieprobleme (trotz 2 stück?!) hat, wundert mich doch sehr.

 

um mal noch einen exotischen Konkurrenten in den ring zu schicken: der rolls-royce cullinan. da gibts noch nen echten v12, 6,75l hubraum und 571ps, eine anhängerkupplung und sogar allrad

24.03.2019 09:56    |    knolfi

Zitat:

@Teddy-der-Prophet schrieb am 23. März 2019 um 22:29:25 Uhr:

die topspeed hast du wegen der winterreifen noch nicht testen können? da hat wohl wieder jemand billig gekauft ;)

 

dass der Wagen allerdings solche batterieprobleme (trotz 2 stück?!) hat, wundert mich doch sehr.

 

um mal noch einen exotischen Konkurrenten in den ring zu schicken: der rolls-royce cullinan. da gibts noch nen echten v12, 6,75l hubraum und 571ps, eine anhängerkupplung und sogar allrad

M. W. haben SUV-Reifen einen maximalen Geschwindigkeitsindex von W, also Max 240 km/h.

 

Die Batterie hat sich bis jetzt nicht mehr gemeldet, hoffe dass es so bleibt.

 

RR cullinan ist mir wie der Bentagya zu hässlich.

24.03.2019 10:54    |    Teddy-der-Prophet

Vredestein

Wintrac XTREME S XL M+S

 

gibts auch als 295/30 R22 103Y

24.03.2019 14:37    |    knolfi

Zitat:

@Teddy-der-Prophet schrieb am 24. März 2019 um 10:54:37 Uhr:

Vredestein

Wintrac XTREME S XL M+S

 

gibts auch als 295/30 R22 103Y

Brauche nur 275/40 R 22. Mit dem Loadindex 103 könnte es nicht funktionieren, meine dass ich 106 oder sogar 108 brauche.

 

Ich fahre im Winter Conti Croos Contact und bin mit dem Reifen mehr als zufrieden.

29.03.2019 15:14    |    Guzzi97

Zitat:

@Teddy-der-Prophet schrieb am 23. März 2019 um 22:29:25 Uhr:

die topspeed hast du wegen der winterreifen noch nicht testen können? da hat wohl wieder jemand billig gekauft ;)

 

dass der Wagen allerdings solche batterieprobleme (trotz 2 stück?!) hat, wundert mich doch sehr.

 

um mal noch einen exotischen Konkurrenten in den ring zu schicken: der rolls-royce cullinan. da gibts noch nen echten v12, 6,75l hubraum und 571ps, eine anhängerkupplung und sogar allrad

..jupp, hat "jemand"..

 

Selbst für meinen SRT, 295/45/20 Mit 110er Lastindex gibt WR für bis 300 km/h..

Sollte also auch für den RR gehen. :)

 

Wg. der Batterie, nu ja, Problem sind ja die heutigen elektronischen Helferleins..

die sich reichlichst Strom gönnen, erst Recht im Winter. Von daher sollte mann

tatsächlich alles unter 20km lassen, oder aber, ein mal pro Woche ans Ladegerät

hängen..

 

Grüße

29.03.2019 18:41    |    DaimlerDriver

Die CarPlay Integration ist übrigens richtig gut. Z.B. poppen im normalen Betrieb iMessages auf, man tippt drauf, beantwortet sie kurz per Spracheingabe. Anschließend läuft die Musik normal witer.

 

Man kann auch die Musik aus CarPlay, z.B. von Qobuz oder Tidal abspielen und auf dem unteren Display zeigen lassen, mit Cover, etc.

 

Tunein Radio funktioniert im RR hervorragend über die Online-Dienste. Komfortabel, wie normales Radio.

 

Ich bin sehr mit dem Funktionsumfang des Touch Pro Duo im RR zufrieden.

 

Einzig die Zieleingabe über Google Suche fehlt mir. Darüber hatte mein Audi einfach alles, direkt über Suche per Spracheingabe gefunden.

16.08.2019 14:56    |    Trackback

Kommentiert auf: Die Pure Unvernunft:

 

Bye, bye Highness oder lieber ein Ende mit Schrecken als Schrecken ohne Ende

 

[...] Range Rover oder speziell mit DEM Range Rover ist auch schon wieder vorbei.

 

Warum?

 

Nun, während ich hier noch relativ entspannt bzgl. der Macken des Fahrzeugs war, wurden diese mit dem Laufe der Zeit und vorallem [...]

 

Artikel lesen ...

Deine Antwort auf "His Highness Part VII - kleines Fazit nach 3 Monaten"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • tulura
  • Softtrader
  • c0144843
  • audi_a6_05
  • Bruno6969
  • Number7
  • Innensechskant
  • Losgurkos
  • wetebe

Blogleser (439)

Meine Bilder

Archiv