• Online: 3.811

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

14.12.2020 14:07    |    knolfi    |    Kommentare (45)    |   Stichworte: 7 (991), 911, Porsche

Bye, bye, Rotkäppchen :(Bye, bye, Rotkäppchen :(

...ein Haus gebaut, ein Kind gezeugt, einen Baum gepflanzt und einen Elfer gefahren haben.

 

Für mich kann ich überall einen Haken dranmachen...Check! :D

 

Liebe Bloggemeinde,

 

heute nach knapp zwei Jahren oder 24 Monaten haben wir unser 991.2 4S Cabrio wieder abgegeben. Am 18.12.18 haben wir unser Rotkäppchen im heimischen PZ abgeholt und heute nun ging er wieder ans PZ zurück. Eigentlich hätte wir ihn noch bis zum 18.06.21 fahren können, da das Leasing erst dann ausgelaufen wäre, aber mein Verkäufer hat mir bzgl. des Nachfolgers ein so gutes Angebot gemacht, dass wir ihn vorzeitig abgeben.

 

Wegen dem Corona-Lockdown holen wir den Nachfolger schon morgen ab und da dieser wieder das gleiche Kennzeichen bekommen soll, geht der Elfer heute schon zurück.

 

Der Elfer war der Grund, weshalb ich nach 15 Jahren wieder zu Porsche zurückgekehrt bin und mittlerweile meinen privaten Fuhrpark komplett auf Porsche umgestellt habe. Diese Modelle sind einfach verdammt direkt und sportlich zu fahren, was mir sehr liegt. Hinzu kommt eine sehr hohe Verarbeitungsqualität, die in meinen Augen seinesgleichen sucht...da kann ABM nicht mithalten. Gerade Zuverlässigkeit ist mir sehr wichtig, und wenn ich mit meinen Fahrzeugen nur alle zwei Jahre zu den Inspektionsterminen in die Werkstatt muss, dann bin ich zufrieden.

 

Leider war das beim Elfer nicht ganz so perfekt...einige Kleinigkeiten musste ich beheben lassen:

 

  • Zum einen war das ein Klappergeräusch am Scheibenstoß Beifahrertür - hintere Seitenscheibe. Dies konnte das PZ leidlich lösen, indem es die Scheibenneigungen anders einstellte.
  • Weiterhin ist mir das Leuchtband am Heck gerissen, so dass dort Feuchtigkeit eindrang. Wurde auf Garantie behoben
  • Als Letztes gab es noch ein Problem mit dem Heckscheibenrahmen innen: dort waren die Verclipsungen gebrochen, so dass die Heckscheibe fröhlich vor sich hin rasselte. Wurde ebenfalls auf Garantie behoben.

 

Ansonsten keinerlei Probleme: gerade die Elektronik funktionierte tadellos und auch der Motor war allererste Sahne: obwohl viel im Kurzstreckenverkehr eingesetzt, verbrauchte er kein Öl und sprang auch immer klaglos an...keinerlei Probleme mit der Batterie, obwohl diese nur selten durch Langstrecken wieder aufgeladen wurde.

 

Apropos Langstrecken...nicht unbedingt das Metier des Elfers, aber dennoch rel. bequem machbar. Das Fahrwerk rollt rel. komfortabel ab, wenn auch nicht mit einer Powerlimousine vom Schlage eines RS, AMG oder M, und die sehr guten adaptiven Sportsitze tun ihr Übriges. Leider finde ich diese gerade im Oberschenkelbereich für mich zu schmal geschnitten, so dass mir auf langen Strecken (> 700 km) die linke Oberschenkelmuskulatur schmerzte...die Seitenwange drückte auf einen Nerv. Das ist beim Cayenne deutlich besser gelöst.

 

Sitzt man einmal drin, fühlt man sich aber sofort wohl...alles ist gut erreichbar und auch die Knöpfchenflut hielt sich beim 991.2 in Grenzen...wohl auch, weil das Sport-Chrono-Paket fehlte. Das habe ich aber auch nicht vermisst. Das PCM arbeitet schnell und präzise, lediglich die Verwendung von Satelliten-Navi-Karten auf Google-Maps-Basis mochte das System nicht, da musste es ganz schön rechnen und der Kartenaufbau dauerte etwas länger (gerade beim automatischen Zoom). Der Bildschirm arbeitet sehr berührungsempfindlich, mit Nachdruck touchen war nicht nötig. In meinen Augen zu berührungsempfindlich, denn kam man mit der Hand nur in die Nähe des Bildschirms, reagierte dieser schon, ohne das man den Bildschirm berührte...und evtl. verstellte man dann unabsichtlich was. Ansonsten war beim PCM des 991.2 alles an Bord, was zu einem modernen Infotainment gehört: online-Navigation mit Echtzeitdaten, BT und USB-3.0-Schnitstellen sowie auch Apple CarPlay (allerdings kabelgebunden)...letzteres aufpreisfrei (sind nicht bei jedem Hersteller selbstverständlich und gerade Porsche langt bei denn Extras ordentlich zu).

 

Was nervte? Eigentlich nur drei Dinge:

  • die Becherhalter, die aus der Blende oberhalb des Handschuhfachs ausgeklappt werden, sind nicht wirklich tauglich, weil die Getränke dort hin und her wackeln. Ein Kaffeebecher hält noch so gerade, aber schon eine 0,5l-PET-Flasche verabschiedet sich regelmäßig aus dem Cupholdern uns fliegt fröhlich durch den Innenraum.
  • Das tiefe Fahrwerk. Zum einen natürlich bei einem Sportwagen gewollt, kommt man aber andererseits bei steilen Zu- oder Ausfahrten gern mal an seine Grenzen. Gerade bei der Ausfahrt von unserem Firmenparkplatz setzte der Efler immer auf...egal wie vorsichtig und langsam man rausfuhr, immer kratzte sie Plastik Frontlippe über dem Asphalt...dementsprechend sieht sie aus. Verschleißteil eben. :D Hier wäre die optionale Liftfunktion hilfreich gewesen.
  • Die Kofferräume sind auf dem Papier zwar rel. groß, aber rel unbrauchbar. Gerade der Stauraum hinter den Vordersitzen ist ein Witz, da bei umgeklappten Rücksitzlehnen kein Gepäckstück drauf liegenbleibt, sondern beim Bremsen gegen die Rückenlehnen der Vordersitze knallt. Ein Sichern mittels Gurt ist kaum möglich. In der "Höhle" darunter (Sitzfläche Notsitze) kann man nur Kleinkram verstauen. Somit ist beim 991 Cabrio eigentlich nur der "Frunk" nutzbar, der aber mit 157l Volumen beim Allrad nochmals kleiner als beim Hecktriebler ist. Gut, ein Trolley passt rein.

 

Klar ist der Elfer kein Alltagsauto, er will ja auch Sportwagen sein, mit dem man bequem zu Rennstrecke reisen kann, dort ein paar schnelle Runden drehen und auf eigener Achse wieder nach Hause fahren kann. Aber Porsche rühmt sich nun mal, einen "alltagstauglichen Supersportwagen" zu bauen und das muss man sich eben auch an solchen Luxusproblemchen messen lassen.

 

Werden wir den Elfer vermissen? Jein. Klar weckt ein Elfer Emotionen und der Wagen hat sehr viel Spaß gemacht, gerade was Optik und Sound angeht und auch das Offenfahren (auch wenn es auf zwei Handvoll Tage im Jahr beschränkt war) hat viel Spaß gemacht, aber er will auch immer noch etwas "kompromissloser Sportwagen" sein, auch wenn er nicht so radikal ist, wie manch Vertreter aus England oder Italien. Gerade die Straßenlage ist beim Elfer aufgrund des Konzepts (Heckmotor und breite Schlappen hinten) tricky und er erweckte bei mir nicht sehr viel Vertrauen, auch mal schneller als 230 - 250 km/h zu fahren, da wurde der Elfer ziemlich unruhig und es bedarf Arbeit, um ihn in der Spur zu halten...gerade Aquaplaning mochte er gar nicht...da wurde man zum Schleicher.

 

Nun sicherlich werden wir ihn vermissen, einen Elfer eiskalt abzugeben kann wohl kein Petrolhead, dennoch denke ich, dass ich nicht zu den "Gusseisernen" zählen werde, die immer wieder einen Elfer brauchen...quasi wie eine Droge. Bei uns fehlt diese Sucht. Mittlerweile fahre ich viel lieber mit dem Cayenne: er ist komfortabler, bietet mehr Platz, setzt nicht auf und lässt sich viel einfacher sehr schnell bewegen. Daher wird der Macan sicherlich ähnlich mehr im Alltag gebraucht als der Elfer, der zum Schluss nur noch ein bis zweimal pro Woche für 2-5km bewegt wurde.

 

Somit geht er nach 2 Jahren mit gerade mal 12.900 km auf der Uhr wieder an das PZ zurück und ich hoffe, dass er einen Enthusiasten findet, der ihn mehr bewegt als wir das konnten.

 

Also wer einen gepflegtes 991.2 4S Cabrio mit roten Dach sucht, der kann mir ja gerne eine PN schreiben, damit ich ihm den Kontakt zu meinem heimischen PZ vermitteln kann. :D

 

So long

 

euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 22 von 31 fanden den Artikel lesenswert.

14.12.2020 18:37    |    ulson

Ich finde das immer gut, wenn Leute von mein und unser sprechen, wenn das Auto der Leasing-Gesellschaft gehört.

 

nix für ungut

 

ulli


14.12.2020 18:45    |    knolfi

Zitat:

@ulson schrieb am 14. Dezember 2020 um 18:37:17 Uhr:

Ich finde das immer gut, wenn Leute von mein und unser sprechen, wenn das Auto der Leasing-Gesellschaft gehört.

 

nix für ungut

 

ulli

Nun ja, Die zahle dafür, also darf ich es nutzen. Warum soll ich etwas kaufen, was über Jahrzehnte erstmal an Wert verliert? Dann kaufe ich lieber für das Geld was, was an Wert gewinnt. ;)

 

Mieter in ihrer Mietwohnung sprechen ja auch von ihrem zu Hause, oder? ;)


14.12.2020 18:49    |    PIPD black

Zitat:

@ulson schrieb am 14. Dezember 2020 um 18:37:17 Uhr:

Ich finde das immer gut, wenn Leute von mein und unser sprechen, wenn das Auto der Leasing-Gesellschaft gehört.

 

nix für ungut

 

ulli

Na hoffentlich kennst DU den Unterschied zwischen Besitz und Eigentum. Vllt. sogar noch die Bedeutung wirtschaftlichen Eigentums.....


14.12.2020 21:41    |    mousi

Wie soll er seinen Wagen denn sonst bezeichnen, "mein gerade geleastes Fahrzeug"? So ein Quatsch, natürlich "sein", "mein", oder auch "unser", er zahlt doch auch dafür. Dein Kommentar klingt für mich nach Neid ;-)


15.12.2020 08:48    |    TFSI NRW

Sehr schön geschriebener Bericht, der nicht nur die positiven Dinge auflistet.

Was komisch ist...Wie kommst du auf 2 Handvoll Möglichkeiten im Jahr um offen zu fahren ???

Gerade die letzten beiden Jahre hatten eher zu viel als zu wenig Sonnenstunden.


15.12.2020 08:52    |    knolfi

Zitat:

@TFSI NRW schrieb am 15. Dezember 2020 um 08:48:31 Uhr:

Sehr schön geschriebener Bericht, der nicht nur die positiven Dinge auflistet.

Was komisch ist...Wie kommst du auf 2 Handvoll Möglichkeiten im Jahr um offen zu fahren ???

Gerade die letzten beiden Jahre hatten eher zu viel als zu wenig Sonnenstunden.

Ich gebe zu, ich bin Warmduscher. :D Ich fahre am liebsten in einen Temperaturbereich zwischen 20°C und 25°C offen. Darüber ist es mir zu heiß und unangenehm.

 

Hier im Südwesten haben wir ja kein richtiges Frühjahr oder Spätsommer mehr. Entweder ist es für mich zu kalt zum offenfahren und dann schaltet das Wetter von 15°C gleich auf 30°C um. Daher die handvoll Tage, wo ich offen fahren kann.


15.12.2020 08:52    |    Bumer645

Zitat:

@TFSI NRW schrieb am 15. Dezember 2020 um 08:48:31 Uhr:

Sehr schön geschriebener Bericht, der nicht nur die positiven Dinge auflistet.

Was komisch ist...Wie kommst du auf 2 Handvoll Möglichkeiten im Jahr um offen zu fahren ???

Gerade die letzten beiden Jahre hatten eher zu viel als zu wenig Sonnenstunden.

Als ehemaliger Cabriofahrer, kann ich hier nur sagen, mal ist es zu heiß oder zu kalt, mal knallt die Sonne zu sehr usw. Wirklich optimale Bedingungen hatte ich meist im Spätfrühling und Anfang Herbst, gerade dann, wenn es keine +35 waren sondern eher um +20 bis +25 mit Sonnenschein.


15.12.2020 08:58    |    kabubasa

Zitat:

@mousi schrieb am 14. Dezember 2020 um 21:41:10 Uhr:

Wie soll er seinen Wagen denn sonst bezeichnen, "mein gerade geleastes Fahrzeug"? So ein Quatsch, natürlich "sein", "mein", oder auch "unser", er zahlt doch auch dafür. Dein Kommentar klingt für mich nach Neid ;-)

Unsinn!

 

Es war doch wohl von @ulson eher gemeint, dass der Umgang mit dem Fahrzeug ein anderer ist, als wenn jemand den Wagen als reine „Mietkarre“ betrachtet, die einem nicht gehört, und sich entsprechend äußert.


15.12.2020 09:30    |    knolfi

Zitat:

@kabubasa schrieb am 15. Dezember 2020 um 08:58:57 Uhr:

Zitat:

@mousi schrieb am 14. Dezember 2020 um 21:41:10 Uhr:

Wie soll er seinen Wagen denn sonst bezeichnen, "mein gerade geleastes Fahrzeug"? So ein Quatsch, natürlich "sein", "mein", oder auch "unser", er zahlt doch auch dafür. Dein Kommentar klingt für mich nach Neid ;-)

Unsinn!

 

Es war doch wohl von @ulson eher gemeint, dass der Umgang mit dem Fahrzeug ein anderer ist, als wenn jemand den Wagen als reine „Mietkarre“ betrachtet, die einem nicht gehört, und sich entsprechend äußert.

Da ist er aber bei mir an der falschen Adresse. Ich lasse meine Leasingfahrzeuge, die ich selber nutze, sofort nach der Auslieferung durch den örtlichen Aufbereiter mit einer Ceramic-Versieglung versehen und lasse die Fahrzeuge regelmäßig durch ihn von Hand waschen und den Innenraum reinigen. Allein schon deshalb, da es ja "Firmenfahrzeuge" sind und somit auch meine Firma in einer gewissen Weise repräsentieren. Wer will schon mit einer Müllhalde durch die Gegend fahren und in meiner Branche ist Sauberkeit und Hygiene das aller oberste Gebot.

 

Dem Elfer hatte ich sogar vor Abholung einer komplette Folierung des Vorderwagens mit Steinschlagschutzfolie spendiert. ;)

 

Fazit: ich behandle meine Leasingfahrzeug so, als ob es meine eigenen wären. Vielleicht bin ich die Ausnahme, aber bisher ist mir das bei der Rückgabe der Fahrzeuge immer zum Vorteil gereicht.


15.12.2020 09:35    |    gurnemanz

Zitat:

@Bumer645 schrieb am 15. Dezember 2020 um 08:52:53 Uhr:

Zitat:

@TFSI NRW schrieb am 15. Dezember 2020 um 08:48:31 Uhr:

Sehr schön geschriebener Bericht, der nicht nur die positiven Dinge auflistet.

Was komisch ist...Wie kommst du auf 2 Handvoll Möglichkeiten im Jahr um offen zu fahren ???

Gerade die letzten beiden Jahre hatten eher zu viel als zu wenig Sonnenstunden.

Als ehemaliger Cabriofahrer, kann ich hier nur sagen, mal ist es zu heiß oder zu kalt, mal knallt die Sonne zu sehr usw. Wirklich optimale Bedingungen hatte ich meist im Spätfrühling und Anfang Herbst, gerade dann, wenn es keine +35 waren sondern eher um +20 bis +25 mit Sonnenschein.

Zu meinen Cabrio Zeiten fand ich es immer am schönsten am Abend zu fahren, wenn die Luft noch warm war, aber die Sonne nicht mehr gebrannt hat. Aber dann fährt man halt meistens nur um des Fahrens Willen...


15.12.2020 10:00    |    Sir Firekahn

Zitat:

@ulson schrieb am 14. Dezember 2020 um 18:37:17 Uhr:

Ich finde das immer gut, wenn Leute von mein und unser sprechen, wenn das Auto der Leasing-Gesellschaft gehört.

 

nix für ungut

 

ulli

Ich finde es in der Tat gut, denn dann behandeln die Leute das Zeug meistens nicht wie Dreck und schieben die Vernachlässigungen und Schäden dann still und heimlich an den Nachbesitzer ab.


15.12.2020 13:10    |    TFSI NRW

Da gehörte ich wohl zu einer aussterbenden Art.

Als ich mein Cabrio hatte, wurde ab 10 Grad mit Sonne die "Mütze" geöffnet. :--)))


15.12.2020 18:22    |    bronx.1965

Schön geschriebener Bericht. Objektivität trifft Emotion, hab ich gern gelesen. Grüner Daumen! :cool:


15.12.2020 20:30    |    Swissbob

Zitat:

@TFSI NRW schrieb am 15. Dezember 2020 um 13:10:01 Uhr:

Da gehörte ich wohl zu einer aussterbenden Art.

Als ich mein Cabrio hatte, wurde ab 10 Grad mit Sonne die "Mütze" geöffnet. :--)))

Mach ich auch, wenn er sich die E statt des Macans geholt hätte, hätte er es vermutlich auch gemacht.

 

:)

 

Schöner Bericht.

 

Eine Frage an unsere 911er Kenner, weshalb gibt’s weder HUD noch Nackenföhn? :confused:


16.12.2020 08:27    |    knolfi

Zitat:

@Swissbob schrieb am 15. Dezember 2020 um 20:30:06 Uhr:

 

 

Eine Frage an unsere 911er Kenner, weshalb gibt’s weder HUD noch Nackenföhn? :confused:

HUD gibt es ab dem 992 (seit 2019), Nackenföhn gibt es nicht, ist eben noch ein Sportwagen. :)


16.12.2020 08:39    |    Swissbob

Dankeschön für deine Antwort :)

 

https://carbuzz.com/.../...s-we-learned-about-the-new-2020-porsche-911

 

Punkt 9

 

Man hätte es mit einer kleinen Scheibe wie im VW Tiguan lösen können, die Corvette hat’s übrigens seit den späten 90ern(C5).

 

Immerhin gibt’s Matrix LED.


16.12.2020 08:47    |    knolfi

Matrix LED nicht wirklich, das System heißt PDLS (Porsche-Dynamic-Light-System) und arbeitet ähnlich wie das Multibeamsystem von MB.

 

Es gibt eine Maskierfunktion, aber kein Laser-Fernlicht.

 

Das PDLS gabs schon beim 991 und ich habe es auch im Macan....zieht sich durch alle Porsche-Modellreihen durch.


16.12.2020 09:11    |    m_driver

Zitat:

@gurnemanz schrieb am 15. Dezember 2020 um 09:35:55 Uhr:

...Aber dann fährt man halt meistens nur um des Fahrens Willen...

Dafür (und nur dafür) fährt man doch ein Cabrio.

 

Gruß m_driver


16.12.2020 20:08    |    the_WarLord

Zitat:

@TFSI NRW schrieb am 15. Dezember 2020 um 13:10:01 Uhr:

Da gehörte ich wohl zu einer aussterbenden Art.

Als ich mein Cabrio hatte, wurde ab 10 Grad mit Sonne die "Mütze" geöffnet. :--)))

Ne, wofür kauft man sich sonst ein Cabrio/Roadster? Je nach Wetterlage geht auch schon bei 5°C, wenn's dazu noch sonnig ist, macht das schon viel Spaß.


17.12.2020 15:21    |    knolfi

Unser Rotkäppchen steht aktuell beim PZ Offenburg für knapp 120.000€ zum Verkauf. WerInteresse hat, mal dort nachfragen.

 

Einen passenden Satz Winterräder hätte ich auch noch dafür...könnt ihr nach dem Lockdown gerne beim PZ erfragen.


17.12.2020 16:20    |    gurnemanz

Zitat:

@m_driver schrieb am 16. Dezember 2020 um 09:11:12 Uhr:

Zitat:

@gurnemanz schrieb am 15. Dezember 2020 um 09:35:55 Uhr:

...Aber dann fährt man halt meistens nur um des Fahrens Willen...

Dafür (und nur dafür) fährt man doch ein Cabrio.

 

Gruß m_driver

Knolfi und Frau wohl nicht....


17.12.2020 16:42    |    bruno.banani

Zitat:

Knolfi und Frau wohl nicht....

Was auch ihr gutes Recht ist !

Schließlich bezahlen sie für das Kfz monatlich Summen, die nicht jeder von uns aufbringen kann oder mag, und ob sie das auf diese Weise Finanzierte dann so nutzen, wie ein Anderer das tun würde, das ist dann ihre Sache. Korrekt?!


17.12.2020 17:55    |    Tante Tilly

Zitat:

@ulson schrieb am 14. Dezember 2020 um 18:37:17 Uhr:

Ich finde das immer gut, wenn Leute von mein und unser sprechen, wenn das Auto der Leasing-Gesellschaft gehört.

 

nix für ungut

 

ulli

Ich finde es immer bezeichnend, wenn sich Neulinge mit gerade einmal 8 Einträgen mit einem derartigen Kommentar in einem fremden Thread "vorstellen", die anderen 7 Posts aber im "Sangyong"-Forum abgesetzt wurden. Neid läßt grüßen.

Im übrigen läßt die Verwendung des Begriffs "mein" und "unser" nicht nur auf eine löbliche Fürsorge des Threaderstellers für ein Leasingfahrzeug schließen, sie ist auch de lege sprachlich korrekt, immerhin ist der Threadersteller legitimer Besitzer des Fahrzeugs gemäß § 854 BGB.

Hört sich also nach einem doppelten Eigentor für @ulson an.

 

@knolfi Schöner Wagen. schöner Bericht!


17.12.2020 21:10    |    gurnemanz

Zitat:

@bruno.banani schrieb am 17. Dezember 2020 um 16:42:43 Uhr:

Zitat:

Knolfi und Frau wohl nicht....

Was auch ihr gutes Recht ist !

Schließlich bezahlen sie für das Kfz monatlich Summen, die nicht jeder von uns aufbringen kann oder mag, und ob sie das auf diese Weise Finanzierte dann so nutzen, wie ein Anderer das tun würde, das ist dann ihre Sache. Korrekt?!

Was soll diese Schärfe? Ich wollte lediglich die Aussage von m_Driver widerlegen, daß man ein Cabrio nicht nur hat, um damit das offene Fahren zu genießen, sondern einfach auch als Alltagswagen nutzt.

Im übrigen glaube ich, daß die wenigsten Leute hier gestohlene Autos bewegen, sondern daß alle ihr Kfz auf legale Art erworben haben, oder darf man sein Auto nur auf eine bestimmte Art nutzen, wenn man mindestens die Summe X dafür im Monat aufwendet?


18.12.2020 10:49    |    bruno.banani

Zitat:

@gurnemanz schrieb am 17. Dezember 2020 um 21:10:31 Uhr:

Was soll diese Schärfe? Ich wollte lediglich die Aussage von m_Driver widerlegen, daß man ein Cabrio nicht nur hat, um damit das offene Fahren zu genießen, sondern einfach auch als Alltagswagen nutzt.

Sorry @gurnemanz, das hatte ich tatsächlich völlig falsch herum verstanden. Ist also in meinem Kopf jetzt korrigiert.

Meine Wortmeldung war nichtsdestotrotz gar nicht scharf beabsichtigt - wenn das so herüberkommt, tut es mir leid.

Und jetzt, wo ich weiß, wie Du es gemeint hast, würde ich Dich also bestätigen. Und merke, das geht mit meinem letzten Kommentar sogar noch viel besser - kannst Du ihn daher bitte auch so verstehen?


18.12.2020 12:51    |    gurnemanz

Zitat:

@bruno.banani schrieb am 18. Dezember 2020 um 10:49:43 Uhr:

Zitat:

@gurnemanz schrieb am 17. Dezember 2020 um 21:10:31 Uhr:

Was soll diese Schärfe? Ich wollte lediglich die Aussage von m_Driver widerlegen, daß man ein Cabrio nicht nur hat, um damit das offene Fahren zu genießen, sondern einfach auch als Alltagswagen nutzt.

Sorry @gurnemanz, das hatte ich tatsächlich völlig falsch herum verstanden. Ist also in meinem Kopf jetzt korrigiert.

Meine Wortmeldung war nichtsdestotrotz gar nicht scharf beabsichtigt - wenn das so herüberkommt, tut es mir leid.

Und jetzt, wo ich weiß, wie Du es gemeint hast, würde ich Dich also bestätigen. Und merke, das geht mit meinem letzten Kommentar sogar noch viel besser - kannst Du ihn daher bitte auch so verstehen?

Akzeptiert, alles gut. Schöne Weihnachten!


18.12.2020 17:18    |    AufnBerg

.....da wird Rotkäppchen aber traurig sein wenn sich der böse Wolf ein neues Spielzeug holt , danke für die erfrischenden Berichte und viel Spaß mit dem Neuen,.... wird sich doch nicht die Großmutter holen (Panamera) der böse Wolf.......bin gespannt wie das Märchen weitergeht......


20.12.2020 12:21    |    Polo I

Schön das sofort etwas zum "Mosern" gefunden wird, was mit dem eigentlich Subjekt nichts zu tun hat. Um sich solch ein Wägelchen in den Fuhrpark zu stellen benötigt man zuerst einmal Überfluss, da alles Lebenswichtige wohl mit Redundanzen vorhanden ist. Dann kann man sich dem Porsche hingeben und dessen eingeschränkte Möglichkeit genießen. Optik, Sound und Verarbeitung. Inwieweit man dessen sportliche Möglichkeiten testen kann liegt dann im eigenen Grenzbereich...

 

Ich fands schön zu lesen...und irgendwie schade, das mich dieser "Autovirus" nicht mehr erreicht..:rolleyes:


20.12.2020 17:56    |    AustriaMI

Bin schon auf den GTS Artikel gespannt, wann kommt der?


20.12.2020 18:00    |    Kuddel1063

Ja, mit der Verarbeitung ist es denn ja dann doch nicht soweit her, wenn Clipse brechen, Fenster nicht schließen usw.

Und das bei einer 120000€ Karre

Übrigens hab ich gerade vor ein paar Tagen einen NAFRI mit so einem Teil auf der A7 getroffen,

(zahlt das Amt denen inzwischen solche Kisten ? )

bei

knapp 295 km/h ist der Porsche abgekackt, ich hatte noch reichlich Luft unterm Gaspedal

Challenger Hellcat, halber Preis aber doppelt soviel Auto.

Man muss aber fahren können


20.12.2020 19:20    |    wiburnus

Schöner Bericht und ein sehr spannender Blickwinkel. Ein bisschen fühle ich mich ja darin bestätigt, dass mich Elfer nie so sehr angesprochen haben (im Vergleich zum restlichen Porsche-Portfolio). Dachte immer, mit mir stimmt was nicht. Aber trotzdem an sich ein wunderbares Auto und für Euch sicher eine spannende Episode.

 

Zitat:

@Kuddel1063 schrieb am 20. Dezember 2020 um 18:00:05 Uhr:

 

Übrigens hab ich gerade vor ein paar Tagen einen NAFRI mit so einem Teil auf der A7 getroffen,

(zahlt das Amt denen inzwischen solche Kisten ? )

"Nafris" sind nämlich qua Genetik unfähig zu studieren, hart zu arbeiten oder sonstwie legitim an finanzielle Mittel zu kommen. Und auch alle erst seit 2015 hier. Muss man wissen :rolleyes:


20.12.2020 20:29    |    M3CurveRobber

Finde Du hast das sehr schön geschrieben. Hat mir Spaß gemacht beim Lesen. Ich fahre mein M3 Cabriolet sogar bei minus Graden draußen. :-)


20.12.2020 22:26    |    1cupra

Zitat:

@Kuddel1063 schrieb am 20. Dezember 2020 um 18:00:05 Uhr:

Ja, mit der Verarbeitung ist es denn ja dann doch nicht soweit her, wenn Clipse brechen, Fenster nicht schließen usw.

Und das bei einer 120000€ Karre

Übrigens hab ich gerade vor ein paar Tagen einen NAFRI mit so einem Teil auf der A7 getroffen,

(zahlt das Amt denen inzwischen solche Kisten ? )

bei

knapp 295 km/h ist der Porsche abgekackt, ich hatte noch reichlich Luft unterm Gaspedal

Challenger Hellcat, halber Preis aber doppelt soviel Auto.

Man muss aber fahren können

Auch wenn ich leider nicht das Talent habe so neutral zu schreiben wie Knolfi würde ich mir von dir wünschen das Du dir ein Bsp. an Knolfi `s Schreibweise nimmst.

 

Mit dem schnellsten (dein Auto) und dem Porsche ist es wie mit den Frauen. Wenn die schönste Frau nicht den gewünschten Charakter hat sucht man sich eine andere.

 

@ Knolfi: Ich hoffe das "Cayennchen" ist abgeholt und deine Frau hat Freude daran


21.12.2020 10:38    |    knolfi

Zitat:

@AustriaMI schrieb am 20. Dezember 2020 um 17:56:08 Uhr:

Bin schon auf den GTS Artikel gespannt, wann kommt der?

Der Artikel ist schon fertig, es fehlten noch die Bilder. Diese habe ich am WE gemacht. Ich muss sie noch einbinden...mal sehen, ob ich das heute noch schaffe. Ist ein bisschen stressig so kurz vor Weihnachten.

 

Morgen wird auf jeden Fall der Artikel über den Macan online gehen...versprochen! :)


21.12.2020 11:09    |    the_WarLord

Zitat:

@Kuddel1063 schrieb am 20. Dezember 2020 um 18:00:05 Uhr:

Ja, mit der Verarbeitung ist es denn ja dann doch nicht soweit her, wenn Clipse brechen, Fenster nicht schließen usw.

Und das bei einer 120000€ Karre

Scheint zwar Getrolle zu sein, aber dennoch hat Porsche mit eine der besten Verarbeitungen von Fahrzeugen.


21.12.2020 11:20    |    Fimpen

Auf der Suche eines Nachfolgers meines GTDs (wahrscheinlich mehr Wunschtraum als Realität), habe ich mir mit meiner Tochter im PZ Lübeck mal einen Macan angekuckt.

 

Fakt ist, nirgendwo gibt es eine so wohlriechende Desinfektionslotion wie bei Porsche. Halt immer eine Idee feiner.


22.12.2020 15:04    |    Audifan124

Originelles Kennzeichen..


Deine Antwort auf "Bye, bye, Rotkäppchen oder man sollte...."

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • Bamberger_1
  • Dynomyte
  • Sepp92
  • BMWTordi
  • Losgurkos
  • 4SamHawkins
  • Pierrez101
  • Sdv8rrauto
  • Wolf2000

Blogleser (585)

Meine Bilder

Archiv