• Online: 4.380

Die Pure Unvernunft

Aus dem Alltag eines PS-Junkies

25.09.2019 09:36    |    knolfi    |    Kommentare (19)    |   Stichworte: u

imgimg

Liebe Bloggemeinde,

 

morgen verlässt uns ein Firmenmitglied, welches uns 3 Jahre lang gute Dienste geleistet hat. Der erste Ford Kuga verlässt als Dienstwagen das Unternehmen und wird wieder durch einen Kuga ersetzt.

 

Der Kuga war in den drei Jahren sehr zuverlässig. Ausserplanmäßige Werkstattaufenthalte außer bei zwei Unfallschäden gab es nicht. Bei den Unfallschäden war einer unverschuldet (Kurierfahrer hinten rein gerutscht) und einer selbst verschuldet (Parkrempler am Poller). Beide Unfallschäden wurden fachgerecht instand gesetzt, aber rein rechtlich ist das Fahrzeug nun ein Unfallwagen. Ich bin mal gespannt, was uns die Leasing dafür noch zum Abzug bringt. Beim ersten Unfall hat das AH einen Leasingverlust von 600€ berechnet, welche die gegnerische Versicherung uns erstattet hat.

 

Ansonsten gab's nur die regelmäsigen Wartungen und die saisonalen Räderwechsel, weshalb das Fahrzeug in die Werkstatt muste. Mehr nicht.

 

Immer wieder fasziniert bin ich, wie viel Auto man für den Preis bekommt. Der Wagen mit einem damaligen bLP von 30.000€ hat viele Features, die man sonst nur in der Oberklasse findet wie z. B. el. Heckklappe mit Gestensteuerung, Keyless Entry und Go, usw. Und das aufpreisfrei.

 

Gut wenn man in die Ecken schaut, dann sieht man schonmal überlappende Bleche im Sichtbereich, offenliegende Scharniere sowie teilweise großzügige Spaltmaße und man merkt, dass der Kuga nicht ganz so hochwertig verarbeitet wurde, aber wenn man drin sitzt, merkt man von all dem nichts und der Qualitätseindruck im Sichtbereich ist ordentlich. Hinzu kommt eine ansprechende Optik bei den aktuellen Ford-Modellen.

 

Also falls ich mal in die Verlegenheit komme, viel Auto für wenig Geld zu benötigen, wäre wohl Ford meine erste Wahl. :D :D

 

Morgen hole ich den neuen Kuga ab, dann werde ich berichten, was sich ggü. dem "Alten" in den drei Jahren verbessert hat. Das Modell wird ja erst in diesem oder nächsten Jahr durch den Kuga III abgelöst.

 

Bis bald

 

Euer knolfi

Hat Dir der Artikel gefallen? 2 von 2 fanden den Artikel lesenswert.

25.09.2019 09:51    |    Goify

Wie viele Kilometer ist er denn in den drei Jahren gelaufen?


25.09.2019 09:51    |    PIPD black

Zitat:

Also falls ich mal in die Verlegenheit komme, viel Auto für wenig Geld zu benötigen, wäre wohl Ford meine erste Wahl.

Kommt mir irgendwie bekannt vor.

 

Möge der Nachfolge-Kuga auch so zuverlässig laufen.:)


25.09.2019 10:30    |    BravoI

Als bei meinen Arbeitskollege vor ca 4 Jahren in Skoda Octavia 2.0tdi Motorschaden hat, hat er eine SUV gesucht.

Ich habe ihn empfehlen bei Ford schauen. Er hat sich entschieden für Kuga Jahreswagen für 26k €.

Ich frage ihn immer wieder, wie zufrieden er mit seiner Kuga ? - bin er sehr zufrieden und glücklich.

So muss das sein.

 

Gruß.


25.09.2019 13:31    |    Roadrunner2018

ich hatte nur einen Ford...

und danach lernte ich folgende Regel

 

nix was aus F kommt oder mit F anfängt!

 

Als Firmenwagen hatte ich mal einen Mondeo - ICH kam damit absolut nicht zurecht!


25.09.2019 21:10    |    svenneboy

Ich fahre seit Hahren nur Mondeo und bin damit zufrieden habe mir jetzt auch einen Kuga s line bestellt soll in den nächsten zwei Wochen kommen bin mal gespannt wie es wird


25.09.2019 21:16    |    Grisu14806

Ich habe auch seit 3 Jahren einen Kuga. Bin sehr zufrieden mit dem Auto, obwohl er bloß die kleine Motorisierung hat. 1,5 Liter und 120 PS. Man kann ja in Deutschland kaum noch mehr als 130km/h fahren. Ich kann dieses Auto nur empfehlen.


25.09.2019 21:47    |    Stieve23

Ich habe jetzt knapp ein Jahr den kuga st line und bin damit sehr zufrieden


25.09.2019 21:48    |    Helsto

Ich habe mir auch einen Kuga gekauft Preis Leistung stimmt

Der Markt gibt sonst nichts her sogar Euro 6 hat er

Meine Freundin hat auch einen

Mit Ford bin ich immer gut gefahren

Hatte schon mehrere Sierra ,Mondeo und früher schon Taunus und Granada

Das Autohaus meines Vertrauens ist auch um die Ecke

Was will man (n) mehr ????


25.09.2019 21:59    |    sam66

Bei Ford passt das Preis Leistung gut und die Fahrwerke finde ich über alle Modelle hinweg einfach nur top. Sehr guter Kompromiss zwischen Sport und Komfort.

Und jetzt knapp das neue Modell verpasst. Aber auf jeden Fall ist das Facelift von Anfang 17 der Unterschied zu diesem hier.


25.09.2019 23:02    |    Schmitti7

, fahre seit zwei Jahren eines Kuga Vignale Vollausstattung mit 180 PS Diesel.

Dieses ist mein dritter Kuga vom Preis-Leistungsverhältnis gibt es nichts Besseres.

, über 40.000 Kilometer ohne jegliche Probleme


26.09.2019 07:55    |    Kuganius

Auch wir sind mit dem Kuga 2011 zufrieden. Vor alle meine Frau faehrt sehr gerne damit.


26.09.2019 08:37    |    knolfi

Zitat:

@Goify schrieb am 25. September 2019 um 09:51:23 Uhr:

Wie viele Kilometer ist er denn in den drei Jahren gelaufen?

Bin dir ja noch eine Antwort schuldig: 69.423 km


26.09.2019 08:38    |    aprox99

Hallo, bin Mechaniker und oft am Kuga. Bei 40 tsd. km beide Stossdämpfer vorne? Wer nichts anderes gefahren hat wird es loben


26.09.2019 10:04    |    ErtugrulGazi

Ford ist schon top was Preis Leistung betrifft aber Hyundai ist in diesem Bereich noch ein Ticken besser .Habe selber Jahre lang Ford Focus gefahren Modell 1 bis 3 und war mit allen drei zufrieden wobei das dritte Model was Werkstatt betrifft das beste Modell war außer jährliche Inspektion hatte ich mit der Auto Werkstatt nichts zu tun ....


26.09.2019 10:14    |    Goify

Knapp 70 Tausend und keinerlei Auffälligkeiten ist heutzutage schon wirklich gut. Mein Skoda brauchte da deutlich mehr Aufmerksamkeit (hintere Achslenker, Türen verbogen, abgefallene Zierleiste, Notlauf wegen einer defekten Kühlmittelpumpe). Das alles passierte in 2 Jahren und 60.000 km. Bei 75.000 ging er vorzeitig zurück.


26.09.2019 10:16    |    knolfi

Mein Mitarbeiter ist bei seiner Fahrzeugauswahl etwas "eigen". Er hat wohl das Fahren aus einem Automatikfahrzeug gelernt, denn Handschaltung kann er gar nicht fahren. :D Anscheindend ist Autofahren für ihn auch eher anstrengend, denn er will sich an keine andere Marke gewöhnen.

 

Für ihn kommen eigentlich nur zwei Marken in Betracht: Ford und Mazda, die er wohl kennt. Bei der damaligen Wahl seines Firmenwagens stand neben dem Kuga wohl noch der Mazda CX5 zu Auswahl, jedoch war der Händler wohl sehr unfreundlich zu ihm.


26.09.2019 10:20    |    cumberland_68

Zitat:

@aprox99 schrieb am 26. September 2019 um 08:38:21 Uhr:

Hallo, bin Mechaniker und oft am Kuga. Bei 40 tsd. km beide Stossdämpfer vorne? Wer nichts anderes gefahren hat wird es loben

Und?

Habe ich an der S212 E-Klasse auch gehabt, bei 80.000 km. Hat mich vorne einen Tausender gekostet (Kein Luftfahrwerk, keine Kulanz, die hochgelobte JS-Garantie zahlte nicht.) Jetzt sind sie bei 190.000 km wieder beide defekt. Von den zahlreichen defekten Fahrwerksteilen an meinen diversen Ex-BMW will ich gar nicht sprechen.

Meine Erfahrung: Die kochen alle nur mit Wasser.

 

Was kosten die Stoßdämpfer am Kuga mit Einbau?


27.09.2019 12:25    |    hutschii

Zitat:

@Roadrunner2018 schrieb am 25. September 2019 um 13:31:52 Uhr:

ich hatte nur einen Ford...

und danach lernte ich folgende Regel

 

nix was aus F kommt oder mit F anfängt!

 

Als Firmenwagen hatte ich mal einen Mondeo - ICH kam damit absolut nicht zurecht!

Das liegt aber nicht an Ford ?? :)


29.09.2019 09:00    |    ru86

Hatte mal eine Probefahrt mit dem Kuga ST–Line 180 PS Ecoboost gemacht und war vom Auto sehr angetan.

Habe mich aber doch für einen Grand C–Max entschieden.


Deine Antwort auf "Bye, Bye Kuga"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 01.04.2009 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

knolfi knolfi

Porsche

 

Besucher

  • anonym
  • nelkenfrosch
  • rower67
  • AustriaMI
  • 571
  • BorkLaser
  • HeikoHam
  • mousi
  • bit-driver
  • Fimpen

Blogleser (560)

Meine Bilder

Archiv