• Online: 5.397

30.01.2016 16:04    |    Celsi    |    Kommentare (28)    |   Stichworte: 8S, 8S/FV, Ampelstopp, Anlasser, Audi, Benzin sparen, CO2 Ausstoß, DSG, FV3, Scotty18, SSA, SSAM, Start/Stop, Start/Stopp, Start-Stopp, Start-Stopp Automatik, Start-Stopp-Automatik, TT, TTS, Veränderungen am TTS, Verbrauch, Verschleiß

Um es gleich vorweg zu sagen: Ich habe nichts gegen Start/Stop Automatiken (Im Folgenden "SSA" abgekürzt). Alleine hier bei uns im kleinen Bad Mergentheim, wo Verkehrsflussplanung offenbar nur im Vollrausch vorgenommen wird und Schranken schon einmal volle 6 Minuten unten sind und Ampeln bis zu 2 Minuten rot zeigen, erkenne ich deren Sinn völlig an. In den Passats unserer Firmenflotte, die ich des öfteren fahre, habe ich auch gar kein Problem mit der SSA: Fuß von Kupplung, Gang raus - Fahrzeug aus. Will ich nicht, dass es ausgeht, halte ich die Kupplung einfach weiter gedrückt. Passt.

Beim Doppelkupplungsgetriebe (DSG) bzw. S-Tronic, wie AUDI es nennt, ist das weniger elegant gelöst: Da es keine Kupplung gibt, deren Entlasten als Zeichen für einen längeren Halt interpretiert werden kann, geht der Wagen einfach aus, sobald er steht und der Fuß noch auf der Bremse ist. Aber der Fuß muss bei einer Automatik auf der Bremse stehen, denn sonst rollt der Wagen mit Standgas wieder an bzw. weiter. Also geht der Bock an jedem Stop-Schild aus.

Der "Trick" ist es, nicht zu stark auf der Bremse zu stehen. Das Handbuch meines TTS beschreibt es so:

Sie können selbst steuern, ob der Motor abgestellt wird oder nicht, indem sie die Bremskraft verringern oder erhöhen. Wenn Sie die Bremse z. B. im Stop-and-Go-Verkehr oder beim Abbiegen nur leicht treten, wird bei Fahrzeugstillstand keine Stop-Phase eingeleitet (...).

 

1 Start/Stop Automatik Modul (SSAM) im Vordergrund auf dem Armaturenbrett1 Start/Stop Automatik Modul (SSAM) im Vordergrund auf dem ArmaturenbrettUnd das ist die Krux: ich kann mich nicht dran gewöhnen, wie stark genau man das Pedal treten muss, damit einerseits die SSA sich nicht aktiviert, aber andererseits die Bremsen nicht schleifen und der Antrieb bzw. die Kupplung(en) nicht gegen die Bremse arbeiten. Es ist schwer, hier den "Druckpunkt", wie man bei der Kupplung sagen würde, zu finden, eine Unterstützung wie den leichten Widerstand im Gaspedal beim Kickdown gibt es nicht. Ich kann mich aber weiterhin auch nicht dran gewöhnen, bei einer normalen Fahrt zum Einkaufen ca. 10x mehr Motorstarts zu haben als ohne SSA. Klar, die Hersteller sagen, die Anlasser und Motoren sind entsprechend robuster konstruiert, um das wegzustecken. Aber 10x robuster? Bei der harten Rotstiftpolitik, die gefahren wird, und die man bei AUDI z.B. in mangelhafter Unterbodenkonservierung, früh verschleißendem Leder, gammelnden Bremsscheiben, etc. immer wieder vorgeführt bekommt? Ich glaub nicht so recht dran ...

Ich will wieder selber bestimmen, wann es sinnvoll ist, den Motor abzuschalten. So, wie ich es schon immer getan habe, vor den Bahnschranken und der berüchtigten 2-Minuten Ampel ist der Motor bei mir schon immer aus gewesen. Und da kommt ein kleines Modul namens "SSAM" der Firma VAG-Diagnose ins Spiel (siehe Bild 1)

 

2 Kaffeenachschub und ein wenig Wärme in der Garage2 Kaffeenachschub und ein wenig Wärme in der GarageDas Modul kommt mit mit einer Einbauanleitung, die man sich am besten ausdruckt oder auf's Tablet lädt, um sie im Auto parat zu haben. Die Anleitung ist keineswegs schlecht, aber sie beschränkt sich auf die wirklich allernotwendigsten Angaben. Halt von Technikern geschrieben (sorry @Scotty18 :p). Man kommt damit zurecht, aber ich habe trotzdem so manches Mal geflucht, meist bei Dingen, für die die Anleitung bzw. das SSAM gar nichts können. Mit diesem Artikel will ich die Anleitung von VAG-Diagnose nicht ersetzten, aber ... um Umfeldinformationen ergänzen:

 

TIPPS ZUR VORBEREITUNG:

° Der Einbau kann auch von Nicht-Fahrzeugelektrikern vorgenommen werden, aber "easy" ist das Ganze nicht. Man 3 Gutes Licht in Form eines 50W LED Fluters3 Gutes Licht in Form eines 50W LED Fluterssollte schon zuvor einmal ein wenig mit Verkablung und Steckern an einem AUDI zu tun gehabt haben, finde ich. Außerdem sollte man die notwendige Zeit, Geduld und Sorgfalt mitbringen, bei den nachfolgenden Bildern wird schnell klar, warum. Für Kaffee-Junkies wie mich empfehle ich konstanten Nachschub, siehe Bild 2 :D

° Licht! Sorgt für gutes Licht, die Innenbeleuchtung plus schummriges Tageslicht im Winter reichen nicht aus! Ich habe mir einen 50W LED-Fluter vor's Fenster gestellt (siehe Bild 3) und musste "da unten" an der Schalterleiste immer noch mit einer Taschenlampe nachhelfen, obwohl ich in einer gut beleuchteten Garage stand.

° Schützt die Mittelkonsole vor dem DSG-Wahlhebel mit einem weichen Tuch (Bild 4). Es wird eng da unten werden, auch durch den unvermeidbar nach ganz vorne (P) geschobenen Wahlhebel, und Ihr werdet da mit Werkzeug rumfummeln. Kratzergefahr für die Mittelkonsole!

 

4 Schutz der Mittelkonsole durch weiches Tuch und zusätzliches Licht durch Taschenlampe4 Schutz der Mittelkonsole durch weiches Tuch und zusätzliches Licht durch Taschenlampe

BENÖTIGTE MATERIALIEN:

° Hand-/Taschenlampe

° Weiches Tuch

° Kleine Aale _ Ahle, einen sehr kleinen Präzisionsschraubendreher oder einen sehr kleinen Bohrer zum Auspinnen der Kabel aus dem Stecker. Zur Not auch ein kleinerer, aber langer Nagel. Die auszusteckenden Pins sind nur wenig mehr als einen Millimeter breit, also muss die Spitze vom Werkzeug entsprechend klein/spitz sein. Bei mir ist es ein Bohrer geworden, siehe Bild 5.

° Kleine spitze Schere, Nagelschere

° Isolier- oder Gewebeband

° Entriegelungswerkzeuge (AUDI Teilenummer 8E0 051 530)

 

5 Kleiner Bohrer benutzt zum Auspinnen5 Kleiner Bohrer benutzt zum Auspinnen

AUSBAU DER SCHALTEREINHEIT:

Dafür wird das 2teilige Entriegelungswerkzeug TN 8E0 051 530 benötigt. Zuvor sicherstellen, dass das weiche Tuch auf der Mittelkonsole unterhalb der Schalterleiste liegt, denn dort werden wir die ausgebaute Schalterleiste vorübergehend ablegen, solange sie noch am Kabel hängt.

An der Unterseite der Schaltereinheit befinden sich 2 kleine Schlitze (siehe Bild 6), hier werden die Entriegelungswerkzeuge eingeschoben, und zwar mit der abgeflachten Seite der "Fingerringe" nach außen zeigend. Ganz reingeschoben, rasten sie hörbar ein (Bild 10 zeigt den Mechanismus im Detail).

 

6 Entriegelungsschlitze in der Schalterleiste6 Entriegelungsschlitze in der Schalterleiste7 Schalterleiste entriegelt7 Schalterleiste entriegeltNun kann man die Schaltereinheit an den Entriegelungswerkzeugen herausziehen. Hierbei zunächst nicht zu weit ziehen, denn die Einheit hängt noch an einem Kabelstrang, der nicht allzu weit nachgibt.

Ist das Ding einmal draussen, muss als nächstes der rote Stecker ab. Das funktioniert wie bei vielen "VAG"-Steckern durch eine Lasche an der Unterseite des Steckers, die gedrückt gehalten werden muss, während man ihn abzieht. Bevor man die 8 Schalterleiste ausgebaut8 Schalterleiste ausgebaut9 Entriegelungswerkzeuge entfernen9 Entriegelungswerkzeuge entfernenSchaltereinheit dann erst mal zur Seite legen kann, müssen noch die Entriegelungswerkzeuge wieder herausgezogen werden. Bild 9 zeigt, wo man drücken muss, um die Werkzeuge freizugeben und herausziehen zu können.

Die Ausrichtung der Werkzeuge beim reinstecken (abgeflachte Seite nach außen) wird aus diesem Bild auch noch einmal deutlich.

 

 

DER GROSSE ROTE STECKER

10 Roten Stecker entriegeln10 Roten Stecker entriegeln

Aus dem werden wird später 4 Kabel auspinnen müssen. Und das wird er uns nicht leicht machen, denn zu der Enge vor dem Wahlhebel kommt hinzu, dass das Kabel dem roten Stecker nicht allzu viel Leine läßt. Das wird fummelig, und man wünscht sich wieder Kind zu sein - nicht wegen dem Spaß, sondern wegen den kleinen Händen.

Aber dafür müssen wir erst mal richtig an ihn rankommen, denn das rote ist nur eine Hülle, darunter ist er schwarz. Die rote Hülle muss seitlich am Stecker entriegelt werden, siehe Bild 10. Die von der Lasche muß entgegen dem Druck der (Kunststoff-)"Feder" in Pfeilrichtung (rote gestrichelte Pfeile) angehoben werden, indem man mit einem flachen Werkzeug (z.B. der Spitze eines der Entriegelungswerkzeuge) an der Stelle hebelt, die der große grüne Pfeil markiert. Alles klar? Nein? Kann ich Euch nicht verdenken, ich habe bestimmt 10 Minuten da rumgestochert, bis ich's hatte. Mit meinem Bild kriegt Ihr es vielleicht in 11 Schwarzes Stecker-Innenleben aus roter Hülle seitlich herausschieben11 Schwarzes Stecker-Innenleben aus roter Hülle seitlich herausschieben3 Minuten hin :)

Bild 11 rechts zeigt den eigentlichen, schwarzen Stecker, wie er sich aus der roten Hülle schiebt. Und es zeigt dem aufmerksamen Betrachter noch mehr: Das Gewebeband um den Kabelstrang hinter dem Stecker ist plötzlich weg, und ist da oben links nicht ein durchtrenntes Kabel zu sehen? Ja, ist es ... :(

Foto 11 ist gestellt, ich habe die rote Hülle später noch mal halb über den schwarzen Stecker geschoben - nur um das Bild zu machen. Davor hatte ich das schwarze Gewebeband entfernt, als die rote Hülle schon ab war. Das Gewebeband ist die Seuche - es ist stabil und klebt wie die Pest. Ich habe keinerlei "loses Ende" gefunden, an dem ich beginnen konnte, es vom Kabelstrang "abzuschälen", also nahm ich nach einer frustrierend erfolglosen Viertelstunde die kleine spitze Schere zu Hilfe (keine Bilder, weil keine Hand frei). Ich habe echt vorsichtig gearbeitet, nach jedem Millimeter Schneiden geschaut, ob nicht eine der Kabeladern dem nächsten Schnitt im Weg war. Trotzdem habe ich eine durchgezwickt, die sich von den anderen Adern im Strang gelöst hatte und für mich "unsichtbar" an der Innenseite des Gewebeband klebte ... da war ich erst mal geschockt.

Zum Glück kann ich mit dem Lötkolben umgehen, und nach einer kleinen Pause zum "Runterkommen" habe ich die beiden Enden einfach wieder zusammengelötet, Schrumpfschlauch drüber und gut. Muss man aber trotzdem nicht haben, deswegen meine eindringliche Warnung an Euch, drei mal hinzusehen, bevor Ihr einen Schnitt macht.

 

 

AUSPINNEN / UMPINNEN

12 Stecker-Durchnummerierung und Umpinn-Druckpunkte12 Stecker-Durchnummerierung und Umpinn-Druckpunkte"Umpinnen" bedeutet nichts anderes als die kleinen, gerasteten Metallhülsen im Stecker zu lösen, rauszuziehen und woanders wieder reinzustecken. Auf diese Weise integrieren wir das SSAM in die Bordelektronik. Diese Hülsen habe auf der Oberseite einen kleinen, federten Metallhöcker, der wie ein Widerhaken in den Kunststoff des Steckers greift und die Hülse im Stecker fixiert. Diesen Höcker muss man mit der Ahle, dem Bohrer oder dem sonstigen spitzen Werkzeug, das Ihr bereitgelegt habt, ein wenig runterdrücken, damit man das Kabel hinten aus dem Stecker rausziehen kann. Und das 2x pro Kabel , - Bild 12 zeigt genau, wo die Hülse am Stecker hängenbleibt und wo man (nacheinander) drücken muss.

Das Bild zeigt außerdem, wie die Hülsen, die Steckerkontakte durchnummeriert sind, sowohl auf dessen Vorderseite als auch auf dessen Rückseite. Hier muss sorgfältig drauf geachtet werden, dass man richtig zählt - man will ja nicht den falschen Pin umpinnen, das könnte fatale Folgen haben. Ich empfehle, sich ständig selbst noch einmal zu überprüfen. Sowohl während der Arbeit, als auch die gesamte Umpinnanleitung, die dem SSAM beiliegt, zum Schluß noch einmal Punkt für Punkt durchzugehen.

 

13 Die Steckplätze von St1a und St2a sind ebenfalls durchnummeriert13 Die Steckplätze von St1a und St2a sind ebenfalls durchnummeriertEs müssen insgesamt nur 4 Kabel aus dem großen Stecker ausgepinnt werden. Die dem SSAM beiliegende Anleitung führt einen hier sehr schön durch, nennt die Nummerierung der Pins und Farbe der Kabel. Was auf dem großen schwarzen Stecker ausgepinnt wird, landet in einem der beiden kleinen Stecker (Bild 12 zeigt auch einen davon), die dem SSAM beiliegen. Sie sind mit "St1a" und "St2a" beschriftet und damit gut zu unterscheiden. Sie haben jeweils nur 3 Steckplätze die ebenfalls durchnummeriert sind (Bild 13). Auf diese Nummerierung bezieht sich die Umpinnanleitung, und auch hier sollte sehr sorgfältig gearbeitet und Fehlbelegungen vermieden werden, wenn man die Kabel einpinnt.

In die dann leeren Steckplätze im großen Stecker, aus denen ausgepinnt wurde, wird je eines der 4 aus dem SSAM hervorkommenden "losen" Kabel mit Hülse wieder eingepinnt. Das Einpinnen ist jeweils sehr einfach, man muss nur darauf 14 Fertige Verkabelung14 Fertige Verkabelungachten, dass die Rastnase nach oben zeigt und die Hülse dann am Kabel in den (richtigen Steckplatz!) im Stecker schieben, bis es "klick" macht und nicht mehr weitergeht.

Am Ende hat man also dem Stecker, der aus dem Armaturenbrett kommt, 4 Pins entnommen und davon jeweils 2 in die 2 dem SSAM beiliegenden Stecker eingepinnt, während man die 4 aus dem SSAM herauskommenden Kabel in den Armaturenbrett-Stecker eingepinnt hat.

In einem letzten Schritt müssen nun noch die beiden soeben bestückten Stecker "St1a" und "St2a" mit ihren Gegenstücken am SSAM "St1" und "St2" verbunden werden - die beiliegende Anleitung lässt hier keine Fragen offen. Bild 14 zeigt die endgültige Verkabelung.

 

 

FUNKTIONSTEST

15 SSA Taste - LED an15 SSA Taste - LED anNun, nachdem alles vollständig verkabelt ist, ist es Zeit für einen ersten Funktionstest. Es macht wenig Sinn, alles ungetestet wieder zu verbauen. Dazu die Schalterleiste provisorisch an den schwarzen Stecker anschließen, dabei mithilfe der roten Hülle des Steckers abgleichen und sicherstellen, dass der ohne die rote Hülle nicht verpolungssichere schwarze Stecker richtig herum in die Schalterleiste gesteckt wird!

 

Testablauf:

  1. Zündung anschalten
  2. SSA mit Taster abschalten (LED im Taster muss leuchten)
  3. 5 Sekunden warten, dann Zündung wieder ausschalten.
  4. 5 Sekunden warten, dann Zündung wieder einschalten. LED im Schalter sollte immer noch leuchten. Das bedeutet, dass sich das Modul den letzten Schaltzustand der SSA gemerkt und ihn nach erneuter Zündung wieder hergestellt hat = OK. Andernfalls Verkabelung Stück für Stück erneut mithilfe der Anleitung überprüfen.
  5. SSA wieder anschalten (LED im Taster muss aus sein)
  6. 5 Sekunden warten, dann Zündung wieder ausschalten.
  7. 5 Sekunden warten, dann Zündung wieder einschalten. LED im Schalter sollte immer noch aus sein. Das bedeutet, dass sich das Modul den letzten Schaltzustand der SSA (hier: an) gemerkt und ihn nach erneuter Zündung wieder hergestellt hat = OK. Andernfalls Verkabelung Stück für Stück erneut mithilfe der Anleitung überprüfen.

 

 

ABSCHLIESSENDE ARBEITEN

16 SSAM durchs enge Loch hinten in der Schalterleistenaufnahme16 SSAM durchs enge Loch hinten in der SchalterleistenaufnahmeNun kann das Modul hinter das Armaturenbrett verbracht werden. Ich hätte es vorher gerne noch mit ein wenig Moosgummi-Folie beklebt, damit es dort drinnen nicht rappelt, wenn es irgendwo anstößt. Eigentlich hatte ich das sogar schon gemacht, nur um dann festzustellen, dass es dann nicht mehr durch das Loch hinten in der Aufnahme der Schalterleiste passt. Da ist kein Millimeter Platz mehr, es passt da so gerade durch (siehe Bild 16). Laut Hersteller ist aber kein Klappern zu befürchten.

Nachdem das Kästchen durch ist, auch noch die beiden Stecker und den Rest des Kabelbaumes vorsichtig hinterherschieben. Dabei darauf achten, dass nichts abgeknickt, eingeklemmt oder die Stecker-Verbindungen gelöst werden. Geduldig bleiben, das ist alles verdammt eng und eine ziemliche Fummelei, aber irgendwann klappt es.

Zum Schluß Schalterleiste nachschieben und wieder einrasten lassen. Erneuten Funktionstest vornehmen.

 

FERTIG!

 

Ich hoffe, meine Beschreibung hat Euch gefallen. Wie gesagt, es ist eine Ergänzung für die dem SSAM beiliegende Anleitung, kein Ersatz. Dafür ist mein Text auch viel zu umfangreich. Aber er schildert alle Vorgänge genauer und zudem auch die "Fallen" und Probleme, in die ich bei der Montage gelaufen bin und die in der kompakten beiliegenden Einbauanleitung nicht erwähnt werden.

Wer diesen Artikel sorgfältig gelesen hat und sich dann mit der dem SSAM beiliegenden Anleitung ins Auto setzt, sollte eigentlich auf jede Eventualität vorbereitet sein und es damit deutlich leichter haben als ich. Und das ist das Ziel dieses Artikels.

 

Viele Grüße,

Celsi

Hat Dir der Artikel gefallen? 23 von 24 fanden den Artikel lesenswert.

31.01.2016 13:40    |    Jacko95

Wirklich erschreckend, dass Audi nicht selbst auf die Idee kommt, sowas zu verbauen. Bei BMW ist das Standard, bei Mercedes weis ich es leider nicht. ist ja offenbar nicht schwer ein solches Teil zu verbauen und dadurch regelrechte qualen im Stau oder der Innenstadt zu vermeiden.


31.01.2016 14:53    |    Celsi

Ich bin nicht ganz sicher, ob AUDI eine permanent abschaltbare SSA verbauen darf.

Ich stelle mir das so vor, dass die SSA ein gewissen Anteil am "niedrigen" NEFZ-Normverbrauch hat, mit dem der Wagen einklassifiziert wurde und der Fahrer keine Möglichkeit haben soll (darf?), die SSA permanant zu deaktivieren.

Wenn die NEFZ-Werte nicht eine einzige große Verar****** wären, hätte ich vielleicht sogar ein wenig Bedenken gehabt :)

 

Aber mit "Qualen" hast Du leider völlig Recht, und zwar nicht nur für den Fahrer, sondern sicher auch für's Material, deshalb habe ich das (kleine) Risiko auf mich genommen, einen Neuwagen gleich zu modifizieren.


31.01.2016 15:50    |    Meister

Coole Anleitung, danke!

Übrigens ist das bmw auch nicht Standard sondern kann vom Händler codiert werden.

Ist aber von bmw aus verboten mittlerweile....manche Händler machen es trotzdem.

 

Kann man das bei Audi/vw nicht auch mit Diagnose Tools einstellen??


31.01.2016 15:53    |    Jacko95

Ich meine diese nette Taste oberhalb des Start Buttons. Soweit ich weis sind die mittlerweile Serie, wenn nicht haben ihn trotzdem so gut wie alle modernen BMWs drin.


Bild

31.01.2016 15:57    |    GandalfTheGreen

start stop ist halt böse. man mein 10 jahre alter hybrid von lexus macht das laufend. vermutlich sind Audis einfach nicht so haltbar.


31.01.2016 16:35    |    PIPD black

Die Frage der Programmierbarkeit hat sich mir auch beim Lesen gestellt.

 

Was die Vorgaben des NEFZ angeht, dürften dann auch breitere Reifen und größere Felgen nicht mehr zulässig sein.;)


31.01.2016 16:44    |    Rockport1911

An die angeblich längere Haltbarkeit der SSA- Komponenten glaube Ich nicht. Zudem nervt es einfach wenn bei jedem kleinen halt der Motor ausgeht, gerade jetzt im Winter geht das schön aufs material.

 

Deshalb hat sich bei mir schön routinemäßig der Griff zum Knopf der SSA nach dem Motorstart eingebrannt. Schade das die Hersteller keine Möglichkeit zur dauerhaften Abschaltung anbieten dürfen :(.


31.01.2016 17:47    |    Celsi

@Jacko95

Diese Taste gibt's bei mir ja auch. Wenn ich die bei Fahrtbeginn auf "Aus" stelle, gilt das nur für diese Fahrt. Beim nächsten Zündung aus "vergisst" das System seine letzte Einstellung und die SSA ist wieder an. Natürlich kannn man vor jedem Fahrtbeginn reflexhaft die Taste drücken ... aber ich habe es immer wieder vergessen und mich geärgert, wenn er beim ersten "Vorfahrt achten" aus ging ...

 

@PIPD black

Bei uns im 8S Forum tummeln sich 4-5 Codierer ... noch keiner hat davon berichtet, dass der SSA ein Erinnerungsvermögen eincodierbar wäre.

 

@Rockport1911

Ich glaube schon daran, dass sie z.B. den Anlasser etwas robuster ausgelegt haben. Aber 10x robuster für 10x mehr Starts? In 10 Jahren, wenn der Anlasser dann außerhalb der Gewährleistung bei 80.000km verreckt, ist das dann "normaler Verschleiß" oder "bad luck" und wir sind die Doofen.


31.01.2016 19:03    |    HL66

Ich hasse Star Stop auf. aber An der Tatsache daß man per Taste die Start Stop abschalten darf , aber rausprogrammieren darf man nicht, zeigt doch einmal mehr daß Politik und Branche außer Rand und Band sind und daß es gar nicht um die Sache Umwelt geht sondern um Politik und Geld..ich kenne viele Leute die sich angewöhnt haben, Motor anlassen, Start Stop drücken, anschnallen, losfahren..das geht in einer Bewegung... dann brauch ich sowas nicht verbauen, steuerlich anders einstufen und meinen ich rette die Welt


31.01.2016 21:06    |    clickme

Ah, hast du es also doch gemacht ;) Schöne Anleitung :)


01.02.2016 07:41    |    Scotty18

Super Anleitung würde ich gerne in Zukunft für den 8s verlinken oder vermitteln

 

Gruss

Andy


01.02.2016 10:04    |    Elchestor

Wäre interessant ob die Programmierungslösung vom Audi A4 dafür nicht auch funktionieren würde. Oder ist der TT von der Software so stark abweichend?

 

So hat meiner nun auch Erinnerung ob ein oder ausgeschalten war und die LED ist nur an wenn ich die Start Stop aktiviere.


01.02.2016 10:28    |    pico24229

Was ändert dieses verbaute Modul jetzt genau?


01.02.2016 10:33    |    atsmb

bin ich froh, dass ich das bei BMW einfach mittels Software umsetzen konnte/kann…innerhalb weniger Minuten der SSA das "Speichern des letzten Zustands" kodiert.

 

aber schön, dass du es deinem Audi auch beibringen konntest!


01.02.2016 12:27    |    Scotty18

codieren geht beim 8s nicht; nur komplett raus codieren

TT8S hat kein BCM wie A4 A5 Q5 A6 A7 und A8 .. da gehts über codierung

 

das modul übernimmt die Speicherfunktion des zustandes der SSA und ruft nach dem starten den letzten zustand wieder auf


01.02.2016 19:05    |    Celsi

@Scotty18

Kannste gerne jederzeit verlinken, als "Gegenleistung" für den tel. Service :) :) :)


01.02.2016 19:37    |    Jacko95

Achso, hatte nicht mitbekommen, dass es die Taste bei dir auch gibt, ich bin irgendwie davon ausgegangen, dass es garnicht geht, was ja wirklich eine Frechheit gewesen wäre.


09.02.2016 08:00    |    brera939

Bin auch Total begeistert vom SSA-Modul :-)

 

Habe das Modul mit dünnen selbstklebenden Filz ummantelt, damit es keine Geräusche gibt.

( Der Schlitz zum durchschieben ist ganz schön eng )

 

Bei der Montage sollte man auch darauf achten, dass sich die Klappe vom Ablagefach komplett öffnen lässt,

da dahinter das SSA-Modul mit Verkabelung liegt.

 

Tolle Anleitung :-)

 

Gruß

 

brera939


19.04.2016 14:20    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi TT 8S:

 

Start Stop System

 

[...] ich finde die lösung eigentlich am besten, schade dass audi sowas ab werk nicht hinkriegt:

http://www.motor-talk.de/.../...ein-erinnerungsvermoegen-t5566006.html

[...]

 

Artikel lesen ...


23.10.2016 18:28    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi TT 8S:

 

Nachrüstmöglichkeiten Erfahrungen (drive select, Licht/Regensensor, Navi)

 

[...] Weitere Bilde, wie die Schalterleiste auszubauen ist sind hier in diesem Thema gut bebildert zu finden:

http://www.motor-talk.de/.../...ein-erinnerungsvermoegen-t5566006.html

[...]

 

Artikel lesen ...


21.01.2017 08:05    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi A3 8V, 8VA & 8VS:

 

Start Stop Automatik deaktivieren (Voreinstellung OFF)

 

[...] am Modul PN an mich; einbauanleitung kann ich gerne vorab zusenden

Detaillierte Bericht vom TT 8S

http://www.motor-talk.de/.../...ein-erinnerungsvermoegen-t5566006.html

[...]

 

Artikel lesen ...


08.09.2017 13:33    |    uwett47

Super Anleitung ,was ich noch erwähnen wollte ,ist die Sicherheit im Strassenverkehr ,die sich durch diese Maßnahme sehr erhöht! Das kann nämlich bei einem Abbiegevorgang auch mal ins Auge gehen , man man was hat Audi da nur gemacht ! Denke sowas ensteht unter dem enormen Zeit/Termindruck dem ALLES unterliegt heutzutage.


08.09.2017 15:52    |    Scotty18

auch hier noch mal von mir danke für das feedback


08.09.2017 17:26    |    Celsi

Gerne. Hab lange nicht mehr reingeguckt (kaum Zeit mehr) und gesehen, dass MT wieder irgendwas am Blog-Aufbau verändert hat: die zuvor sorgsam im Artikel positionierten Bilder sind verschoben und reißen nun den Text auseinander ... :( :( :(

Bringe ich bei nächster Gelegenheit wieder in Ordnung, sorry.


09.09.2017 07:06    |    Scotty18

bei mir passt noch alles ^^


13.09.2017 18:31    |    Trackback

Kommentiert auf: Audi TT 8S:

 

TT 8S Mittelkonsole ausbauen

 

[...] Zitat:

@square855 schrieb am 13. September 2017 um 16:26:21 Uhr:

 

Super.

Vielen Dank!

Falls Du es noch nicht gefunden hast:

 

https://www.motor-talk.de/.../...in-erinnerungsvermoegen-t5566006.html

 

Siehe die darinenthaltenen Bilder.

[...]

 

Artikel lesen ...


14.01.2018 14:54    |    uwett47

habe mir das Modul von K-electronic gekauft und nach Anleitung verbaut. Kann ich nur empfehlen, kein vergessen mehr, ob nun Ein oder Aus. Bin sehr zufrieden damit.


14.01.2018 15:02    |    Scotty18

das ist das gleiche Module welches ich anbiete; und rate mal wo die es her beziehen ;)


Deine Antwort auf "Die Start/Stop Automatik bekommt ein Erinnerungsvermögen"

Verursacher:

Celsi Celsi

Audi

 

Ansichtssache

Dieser Blog ist optimiert für die Darstellung in Ansichtstyp "L - Groß". Bei kleineren Ansichtstypen kann es zu einer unharmonischen Aufteilung von Bildern und Text kommen. Der Ansichtstyp ist am Seitenende einstellbar (runterscrollen).

Auf dem Smartphone-Bildschirm hingegen wird meist alles durcheinandergewürfelt - da garantier ich für nix. Als die Blog-Software von MT hier entworfen wurde, gab es noch keine Smartphones ... :rolleyes:

Waren nicht schnell genug wieder weg:

  • anonym
  • martineagle
  • spitzae
  • TTR-Karo
  • Dinobeer
  • tufan141
  • klangbild
  • vw147
  • Bloodbeast
  • carsti16

Haben's nicht anders gewollt: (102)

Empfohlener Link: