• Online: 4.851

13.10.2011 23:18    |    8bex    |    Kommentare (12)    |   Stichworte: E-Klasse, Fahrzeugpflege, Mercedes, W211

Weiß einer von euch wo meine Digitalkamera ist ?
Nein? Na dann müssen es eben Handybilder tun.

Der Plan für heute ist den Lack winterfest zu machen. Dafür habe ich mich unter dem Carport meines Huhns eingenistet. Zuerst wurde der Wagen eingeschäumt mit der Gloria FM10 einem Schuss Magic Foam und ca. 3ml CG Maxi Suds II






.
Der Schaum hält auf diese Weise ohne Probleme 5 Minuten auch auf senkrenten Flächen. Während der Wartephase hat man genug Zeit eine Zigarette anzustecken und den Gartenschlauch rauszurollen um den Schaum anschließend wieder abzuspülen. Die Anwendung eines Schaumsprühers wie der Gloria FM10 ist allerdings, nicht nur preislich, rein optional.

Danach habe ich den Wagen gewaschen. Ich habe dazu verwendet, "diesmal" nur einen Grit Guard Eimer (der Wagen sollte sowieso noch poliert werden) das Maxi SudsII extrem über dosiert (ungefähr 5-fach) und den Meg Ultimate Wash Mitt. Dadurch habe ich mir erhofft die Reste meines Wachses vom Lack wegwaschen zu können. Das hat leider nicht ganz geklappt ;) Macht aber nichts.

 

Ich habe dann noch einige Bereiche wie die Schweller und die Frontschürze mit der DJ Supernatural Clay geknetet. Als Gleitmittel habe ich auf einen Liter destilliertes Wasser ca 5 Tropfen des DJ Born To Be Mild als Lösung verwendet. Ich persönlich habe noch nie einen Detailer als Gleitmittel verwendet und habe bis jetzt für meine Verhältnisse immer die besten Ergebnisse mit einem Wasser-Shampoo-Gemisch erzielt. Ich persönlich komme am Besten damit klar nach dem Kneten das Auto noch einmal abzuspülen, auch wenn hier im Forum oft dazu geraten wird, nach dem Kneten nur mit einem MFT nachzureiben. Zum Schluss dieser Vorarbeit wird der Wagen selbstverständlich unter zuhilfenahme eines hochwertigen Trockentuchs, in meinem Fall dem Elite Ultra Plush Deep Pile Drying Towl (oder wie das auch immer heißt :D) getrocknet

 

Ich hab dann für diesen Bericht noch mit der Menzerna FF3000 unter zurhilfenahme der Flex3401 und den weißen Hex Logic Pads auf Stufe 5 mich einmal um den Wagen bewegt, was nicht wirklich nötig war. Allerdings war der Unterscheid von der Glätte des Lackes her doch gravierend.

 

Zur Vorgeschichte, ich habe das Fahrzeug kurz nach Ostern gebraucht gekauft und habe danach, wie man in meinem Artikel Ick hab den Wagen schön lesen kann, den Wagen aufbereitet. Daher sind beim Kneten auch nicht mehr allzuviele Verschmutzungen vom Lack abzunehmen gewesen, auch aus dem Grund weil ich dieses Jahr verhältnismäßig wenig über die Autobahn und auch sonst generell gefahren bin.

 

Was mir am Herzen lag, war die Vorbehandlung vor dem Wachsauftrag mit dem Precleaner/ Glaze Poorboys Black Hole um dem Lack eine möglichst glatte Oberfläche vor dem Wachsauftrag zu verleihen. Ich habe das BH also unter zuhilfenahme der Flex und einem weißen Hex Logic Pads aufgetragen und danach mit einigen MM Crazy Pile wieder abgenommen,

Der Unterschied zwischen nur dem gewaschenen Auto, dem polierten Auto und dem geprecleanten Lack war jeweils schon sehr faszinierend.

 

 

 

 

 

 

Danach habe ich entgegen Elchtest's Winteraufbereitung den Wagen mit dem Collinite #915 unter zuhilfenahme eines MF Pads (fragt mich jetzt bitte nicht wo ich das her habe und ich bin mir auch noch nicht sicher, ob es besser als ein normales Auftragspads ist) seeehr dünn aufgetragenunt mit einem MM Summit800 wieder abgenommen.

 

Im Vergleich zu vielen anderen Usern hier bin ich immernoch ein Freund davon besonders langflorige MFT für alle meine Arbeiten zu benutzen, weil ich subjektiv der Ansicht bin, dass diese deutlich mehr Produktrückstände vom Lack auf einfachere Art und Weise wieder abnehmen als kurzflorige.

 

 

 

Lackfinish Pics, ich wünschte, es würde bis ca Ende März so bleiben!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

ERGÄNZUNG:

 

Für das drittel der User die für die Felgenaufbereitung gestimmt haben habe ich hier auch noch etwas(die andern die dagegen waren bitte nicht weiterlesen :D )

Als ich den Wagen kurz vor Ostern gebraucht gekauft habe, waren Winterreifen auf den Alufelgen, Sommerreifen waren im Angebot nicht enthalten. Deshalb habe ich mich entschlossen für den Sommer neue Felgen und Reifen zu kaufen.

Da auch der Lack sehr pflegebedürftig war, habe ich die Winterräder nur im Keller eingelagert. Als jetzt die kälteren Temperaturen auf uns zukamen musste ich mich natürlich mit einem Räderwechsel auseinandersetzen und als ich die Räder aus dem Keller herausholte, sah ich das ich im Frühjahr die Räder nicht gereinigt hatte.

Ich habe deshalb bei meinem Huhn die Räder unter dem Carport aufgebaut, habe mir Handschuhe angezogen, hatte einen Pinsel für feinere Bereiche zur Hand und habe versucht mit dem Aluteufel Rot die Felgen einzusprühen und in kürzester Zeit mit dem Pinsel zu reinigen.

Da der Aluteufel Rot aus meiner Sicht doch recht säurehaltig ist, habe ich versucht diesen Felgenreiniger möglichst nur 2-3 Minuten auf den Felgen zu belassen. Danach habe ich den Felgenreiniger umgehend versucht großflächig mit sehr viel Wasser wieder abzuspülen.

 

 

 

 

 

 

Hier ein vorher/ nachher Bild

Ohne sehr großen Erfolg habe ich dann mit meinem neuen runden Polieraufsatz für den Akkuschrauber/Bohrmaschine (Memo an mich selbst: nächstes mal Bohrmaschine nehmen) versucht Lackdefekte aus den Felgen herauszupolieren.

Zum Schluss wurden die Felgen mit dem FK 1000P in 3 Schichten versiegelt und zwischendurch natürlich mit einem günstigen MFT (CSPG) wieder abgenommen.

 

Ich hoffe sehr, dass ich einigen ambitionierten Einsteigern eine kleine Starthilfe liefern konnte. Leider sind für mich viele Vorgehensweisen schon so gewohnt, dass ich zu oft vergesse bestimmte Details zu beschreiben. Wenn es diesbezüglich detailiertere Fragen gibt fragt bitte nach und gebt mir auch die Möglichkeit mich selber zu verbessern, was gerade das kleine Kindikind von meinem Huhn für mich geschrieben hat.

 

Ich hoffe das Lesen hat Spaß gemacht.

Fragen und Kommentare einfach hier raushauen.

 

8bex

 

P.S.Und von dem allen habe ich ne ganze Menge gebraucht:


13.10.2011 23:32    |    Waldgnome

Sehr schön gemacht! Tolles Ergebnis und nettes Tutorial! Danke :)


13.10.2011 23:43    |    Mr. Moe

Haste jut jemacht!;)

 

Dann kann der Winter ja jetzt kommen! Naja, lieber doch noch nicht^^


14.10.2011 06:45    |    acid burn

so schön kann lila sein.....muss meinen auch mal wieder aufpoliern.

Die anleitung wird vielen hier helfen.

Danke.


14.10.2011 14:45    |    Druckluftschrauber52

Lila? Sieht für mich nach Tansanitblau aus.

Wann kann ich Dir meinen vorbei bringen :)


15.10.2011 13:01    |    werds

Booaah, jetzt polierst die Karre auch noch vor dem Winter,

irgendwie muß dir langweilig sein :D

Benützt ja das FK 1000P immer noch für die Felgen, nach deiner Aussage war das doch nicht so der Bringer :confused:

Aber sonst "Daumen hoch" saubere arbeit ;)

 

PS: ungewaschene Felgen einlagern "olles Ferkel" :D


15.10.2011 15:47    |    8bex

@mattberlin: wenn Du wirklich mal Hilfe brauchst, dann können wir sicherlich mal per PN drüber reden;)

 

@werds: Defektbeseitigung war ja nicht nötig. Aber für diesen Beitrag fand ich es so interessanter. War ja auch nur die FF 3000.

Ich hatte halt Urlaub, und bot es sich halt an den Wagen winterfest zu machen.

Von wegen langweilig: Bin grade mit dem Auto von meinem Huhn fertig geworden mit der gleichen Prozedur. Sie hatte sich mal beschwert, daß ihr Auto weniger glänzen würde als meins. Das ist jetzt vorbei!:D


16.10.2011 21:04    |    Fliegenfranz

Kompliment...sehr schön geschrieben! Wo waren die Luckies auf dem Bild? :D

Ist das BH mit dem Dodo LimePrime vergleichbar? Ich kenn nur das und die Glätte die es hinterlässt haut mich jedesmal fast um.

 

PS. Das Bild wo sich die Wolken und der Stern auf der Motorhaube spiegeln ist der absolute Hammer!!!


16.10.2011 21:29    |    8bex

Hey, Fliege:)

Das BH ist mehr ein Glaze und macht den Lack subjektiv fast noch etwas glatter als das LP und erzeugt vielleicht noch etwas mehr Glanz. Das BH soll dem Amigo sehr ähnlich sein, ich kenne aber au eigener Erfahrung nur das BH und das LP.

 

Eins meiner lieblingsbilder ist das Bild was ich für mein Banner oben verwendet habe. Spiegelung vom gegenüberliegenden Dach auf meinem Dach:D

 

Gruß

8bex

 

P.S. Ich rauche seit Jahren keine Luckies mehr. Jetzt sind es Zigarillos;)


17.10.2011 11:27    |    Elchtest2010

das BH ist ziemlich genau das Amigo ... ich habe es zwar keiner Laboranalyse unterzogen, dennoch sieht das Zeug gleich aus, riecht sehr ähnlich und hat den gleichen Effekt.

 

Sieht gut aus der Wagen, hast Du schon mal das 476 verwendet ? Ich frage wegen des Glanzunterschieds .. ich kann mir kaum einen Unterschied zwischen 476 und dem 915 vorstellen.

 

Naja, wenn mal mein 476 leer ist ( das kann aber bei nur 2 Autos mit je einer Anwendung pro Jahr noch ewig dauern ), hole ich mir vielleicht mal das 915.

 

zu den Tüchern: bei Politur und Pre Cleanern nehme ich am liebsten die "kurzen" Cobra Indigos und für Wachse die "langen" 500er von Lupus

 

gruss

e.


17.10.2011 21:30    |    8bex

Hey Elchtest!

Das 476 habe ich auch da und habe am Samstag auf dem Lack von meinem Huhn verwendet ( siehe meine Antwort auf werds seine Anmerkung: (Von wegen langweilig: Bin grade mit dem Auto von meinem Huhn fertig geworden mit der gleichen Prozedur. Sie hatte sich mal beschwert, daß ihr Auto weniger glänzen würde als meins. Das ist jetzt vorbei!) Die zwei einzigen Unterschiede sind die beiden Fahrzeuge und die beiden Wachse.

 

Ich erhoffe mir dadurch ggf Aufschlüsse was die Standzeit, da wir beide ein seeehr ähnliches Fahr- und Pflegeprofil haben.

 

Vom Glanz her kann ich objektiv nichts sagen. Das ist alles seehr subjektiv. Manchmal will ich es halt glauben:D

 

Zu den Tüchern: Die Indigos kenne ich nicht, die 500 kenne ich.

Für mich sind seit ca einem Jahr die Microfiber Madness Tücher das non plus ultra, weil sie eben ultraschallgeschnitten sind und ich denke, daß ich damit ein großes Kraterrisiko ausgeschlossen habe.

Gegen die MM Tücher spricht der Preis von über 10€ pro Tuch, war mir aber irgendwann egal.

Seitdem sind alle Cobra oder Lupus Tücher, die ich habe, tendenziell Schlampenlappen.

 

Gruß

8bex


21.10.2011 21:39    |    DiSchu

Schöner Blog-Beitrag *Daumen hoch*

Ich habe alles noch vor mir, nur die Winteralus habe ich gestern ebenfalls mit 3 Schichten FK1000P "aufzugsbereit" gemacht. Ich hoffe, ich komme in den nächsten Tagen mal dazu, den Fuhrpark winterfest zu machen. Geplant ist evt. ein Polierdurchgang, auf jeden Fall aber Kneten sowie Pre-Cleaner und Collinite #915 Auftrag.

 

Gruss DiSchu


14.12.2011 06:24    |    Pingback

Kommentiert auf: FOSSIL setzt auf Lösung von Konstanzer CRM-Pionier cobra | Fachpresse Artikel


Deine Antwort auf "Winterfest (Tutorial) 2011"