• Online: 6.116

MOTORBASAR.de - Der MOTOR-TALK Fahrzeugmarkt mit über 400.000 Anzeigen

27.01.2012 21:39    |    der_Derk    |    Kommentare (15)    |   Stichworte: 1:10, Allrad, Axial, Crawler, Elektro, Geländewagen, Honcho, Modell, Novak, SCX10, Servo, Tamiya, Wraith

Winterzeit - Bastelzeit. Nachdem ich vor ziemlich genau einem Jahr den SCX10 "Honcho" von Axial über die Adventszeit fertig gestellt hatte, juckte es diesmal zum Jahreswechsel wieder in den Fingern. Seinerzeit hatte ich als Alternative noch den Timberwolf von RC4WD ausgewählt, dieser hätte sich also für die diesjährige Bastel-Session aufgedrängt - dann jedoch hatte ich sprichwörtlich eine Erscheinung, denn der Wraith lief mir über den Weg. Zwar hat der Timberwolf mit seinem geschweißten Metallkäfig die solidere Grundlage, aber Optik und Fahrbild sprachen dann doch für die Anschaffung eines weiteren Produktes aus dem Hause Axial. Ausschlaggebend waren auch Videos wie das folgende Beispiel, wo sich der Erbauer sowohl mit dem Fahrzeug als auch der Inszenierung wirklich Mühe gegeben hat:

 

 

Da auch mein Bastelkeller nicht über endlos viel Platz verfügt, mussten zunächst zwei ältere Modelle weichen. Ist zwar ein wenig schade, aber da auch Tamiya das Geschäftsmodell des Recyclings für sich entdeckt hat, wären sie wohl nie etwas Besonderes geworden - und die Axial-Modelle sind dann doch nochmal ein anderer Level.

 

BaukastenBaukastenBestellt wurde natürlich die Kit-Version. Ready-to-Run ist zwar auch erhältlich, aber der Zusammenbau ist ja gerade mit der größte Spaß - und Auspacken und Einschalten kann schließlich jeder. Beim Honcho hatte die Kit-Version dem Fertigmodell noch diverse Tunigteile voraus, beim Wraith erschöpft es sich leider in Alurohren für die unteren Längslenker, (wo die RTR-Version nur Kunststoff bietet) und den besseren Antriebswellen vorne (CVDs). Rein aus finanzieller Sicht lohnt der Kit daher nicht, der RTR ist kaum teurer.

 

 

 

 

AchsenAchsenDer Baukasten kam recht flott (interessanter Weise vom selben Händler wie der Honcho, obwohl es eine Ebay-Auktion war), ausgepackt liegen dort erstmal eine Menge Kunststoff-Spritzlinge vor einem. Schon der Zusammenbau der ersten Achse lässt erahnen, dass das Ganze doch wohl etwas größer als der Honcho wird. Viel weiter als zur Hinterachse komme ich auch zunächst gar nicht, denn - sie passt nicht. Nach Bauanleitung montiert, klemmt die Montage der Radlagerträger die kurze Steckachse fest. Rätseln. Nochmal auseinander nehmen, nachmessen - nein, kann tatsächlich nicht passen, der Flansch auf der Steckachse ist einfach einen Millimeter zu weit außen. Eine kurze Recherche bei den gängigen Online-Quellen ergab: Ich bin nicht der Einzige mit dem Problem, und Axial hat beim RTR-Modell (welches dieselben Teile beinhalten muss) einfach die Differentiale umgedreht und das Servo-Reverse am Sender betätigt, Motor und Regler laufen rückwärts. Ich nehme das Lob mit "anderer Level als Tamiya" wieder zurück, hier hat irgendwer tief gepennt...

 

Chassis mit RädernChassis mit RädernOkay, Diffs umgedreht, eine Dichtscheibe weggelassen, und nun läuft es. Der weitere Zusammenbau bietet dann keine Hürden mehr, mit Ausnahme der Stoßdämpfer. Die Kunststoffteile selber wären nicht einmal das Problem, aber die Dichtkappe am Kopf taucht bei zu hohem Anzugsdrehmoment des Deckels einfach in den Dämpfer ab. Bei dreien habe ich den Punkt zwischen zu lose und zu fest getroffen, den Vierten leider einmal überdreht - und nun lässt sich dort kein dichter Zustand mehr herstellen. Obwohl die Dämpfer ihrer Aufgabe echt gut nachkommen, qualitativ ist es leider - Murks.

 

 

 

KarosserieteileKarosserieteileBleiben wir bei den schönen Seiten: Während der Vorbereitung der Lexanteile bin ich über einen Kontakt in einem anderen Forum noch an gelaserte Alu-Bleche gekommen, welche natürlich ungleich mehr hermachen. Die Passform ist perfekt, nach einer kurzen Politur ist es nun wirklich die Optik die ich mir vorgestellt hatte. Lackiert wurde lediglich die Motorhaube, und zum ersten mal seit Menschengedenken ist mir eine wirklich makellose Lackierung (in orange metallic) gelungen. Beinahe ist es schon Schade, dass die Trittbleche (Tränenblech-Imitat von Krick) und der Zierstreifen das Meiste wieder verdecken. Thema Zierstreifen: Diese sind aus Oracover-Folie ausgeschnitten und aufgeklebt, welche ich auch gerne bei den örtlichen Modellbauhändler bezogen hätte, aber - "das kauft keiner mehr, haben wir nicht, bestellen wir nicht". Und schon ist man wieder beim Online-Versand...

 

 

 

Die technische Ausrüstung ist wie folgt:

 

  • Motor: Novak Brushless SS Pro 13,5T
  • Regler: Novak "the Goat" 2S
  • Akku: XCell 7,2V 4500 mAh NiMH
  • Servo: Savöx SC-0251MG
  • Empfänger: Pichler RX-6 40 MHz

 

 

Fazit

Wenn Geld eine Rolle spielt ist man mit der RTR-Version besser beraten, für die Preisdifferenz sind Steuerung, Motor, Regler und Servo nicht zu bekommen, und diese fehlen dem Kit nunmal. Überhaupt sieht das Preis/Leistungsverhältnis, zumindest auf die Materialwahl bezogen, deutlich schlechter aus als noch bei dem alten SCX10-Kit - es gibt weniger Aluteile, keine Beadlock-Felgen, keinen Metallrahmen, billigere Dämpfer; Dennoch darf man eine spürbar höhere Summe auf den Tresen legen. Enttäuschend war weiterhin der Krampf mit der Hinterachse, und ich hätte in dieser Preisklasse eigentlich erwartet dass zumindest ausreichend viele Schrauben mitgeliefert werden. Man sollte wirklich nicht eine Einzige verlieren, denn sie liegen abgezählt bei - und wer mehr als die sechs vorgesehenen Scheinwerfer verbauen möchte (es liegt derselbe Lampenkit bei wie beim SCX10), darf die dafür benötigten Schrauben nachbestellen.

 

Trotz zwischenzeitiger Frustmomente - das Ergebnis ist sagenhaft und tröstet schnell darüber hinweg. Die Langzeitbeschäftigung ist auch gesichert, denn man könnte noch die Spurstange aus Alu nachbauen, die oberen Längslenker ebenfalls, neue Dämpfer suchen, ...

 

Baukasten Baukasten


27.01.2012 22:47    |    Kamazfreak

Novak gibt es noch?


27.01.2012 23:08    |    der_Derk

Ich denke mal schon: http://www.teamnovak.com/

 

In diesem Fall war's aber ein günstiger Kleinanzeigenfund ;).


27.01.2012 23:16    |    Toso555

FG (Franz Gröschl) ist das Maß der Dinge.

Maßstab 1:5 bzw. 1:6 mit Verbrenner 2-Takt.


27.01.2012 23:25    |    der_Derk

Jo - für diejenigen, die dafür vierstellige Geldbeträge erübrigen können und über ausreichend Auslauffläche verfügen... ;)

 

Aber der Vergleich zwischen einem 1:10er Elektro-Crawler und den besagten FG-Geschossen hinkt deutlich - und einen Verbrenner werde ich mir aus diversen Gründen nicht zulegen.


20.02.2012 10:25    |    dodo32

Diese Crawler haben was. Mich hat's in jüngster Zeit auch gejuckt..., Tamiya hat das FAV wieder aufgelegt.. :)


21.02.2012 10:28    |    der_Derk

Und, zugeschlagen? ;)

 

Falls nicht, hier wäre ein gar nicht mal so schlechtes Angebot (für das ich leider keine Provision bekomme...)

 

Neue Dämpfer habe ich mittlerweile verbaut, aber die dazugehörigen Federn sind noch deultich zu hart, da muss ich wohl nochmal 'ran.


21.02.2012 10:31    |    dodo32

Zitat:

Und, zugeschlagen?

Nein. Ich muss mich beherrschen. Der Golf steht doch zerlegt inner Garage. Hatte Anfang 2011 überlegt, im Herbst / Winter 2011 nen bischen 1:12 zu fahren. Aber keine Chance - Zeit :o

 

 

 

Zitat:

Falls nicht, hier wäre ein gar nicht mal so schlechtes Angebot (für das ich leider keine Provision bekomme...)

Neue Dämpfer habe ich mittlerweile verbaut, aber die dazugehörigen Federn sind noch deultich zu hart, da muss ich wohl nochmal 'ran.

..ich komm nicht rein, in das Forum :(


21.02.2012 10:37    |    der_Derk

Ach ja - der Teil wird nur nach Registrierung zugänglich sein. In der Zusammenfassung: FAV, fertig gebaut aber noch nicht lackiert/beklebt, mit Steuerung ungefähr zum Preis des Baukastens (dem die Steuerung fehlt). Fiel mir nur spontan ein, weil es letztens auf der Teilesuche an mir vorbei scrollte...


18.09.2014 14:02    |    -sepel-

Suche ein AXIAL-Wraith käfig


18.09.2014 16:45    |    der_Derk

Meiner bleibt drauf... ;)

 

In Einzelteilen kann man ihn ja zusammenkaufen (Crawlerkeller, RC-Race-Shop, Rockcrawlerdepot, o.Ä.), nur summieren die sich auf fast 150 Euro. Hier finden sich zuweilen ein paar Wraiths in Einzelteilen, aktuell aber anscheinend nicht. Etwas günstiger kommt man außerhalb Deutschlands davon, rc-recycler.com hat ein paar vorrätig, der Metallnachbau von Asiatees scheint gerade vergriffen.


02.02.2015 13:09    |    Traildriver

Cool auch RC Crawler/Scaler endlich hier . Fahr ja einen Disco auf SCX 10 "dem nix geschenkt wird"!

 

Pfingsten 2015 ist ein großes Scale/Crawler Event in Dortmund mit Wettbewerben.


Deine Antwort auf "Neues aus dem Bastelkeller: Axial Wraith"

Blogempfehlung

Mein Blog hat am 04.12.2013 die Auszeichnung "Blogempfehlung" erhalten.

Blogautor(en)

  • der_Derk
  • HRMeinert

Frisch hereingestolpert:

  • anonym
  • der_Derk
  • warbear
  • Hope0815
  • qqtimo
  • Daemonarch
  • sina96
  • SunIE

Blogleser (164)